Nach Tag suchen: "achtung berlin"

A Low Life Mythology

Als 'intellectual burlesque' bezeichnet Lior Shamriz seinen Spielfilm LOW LIFE MYTHOLOGY, auf dem Achtung Berlin Festival aufgeführt und inspiriert von Pierre Menards Roman…

Von  batchUser vor einem Monat 0    | 304  
SKU
4937
Film title_en
A Low Life Mythology
Film title_de
A Low Life Mythology
Original title
A Low Life Mythology
Long Description_en
Shot on location in Berlin in high-definition cinemascope, A LOW LIFE MYTHOLOGY is a contemporary love story in the heart of Europe, of two passionate young persons, whose sense of reality is too frequently mediated by a failure to ‘live in the moment’ and by computer screens. A love story between two videographers who mix life and art. So as a result their own works are capsules of momentary perspectives they had on their life. Mana, 28, originally from the fictional Kakabuka, lives in Berlin on a student visa she was granted to attend a technical film school she hates. She is a productive video artist, but most of the time she is stoned and gets herself kicked out of apartments faster than the seasons change. She productively makes her short videos, but never seems to care about showing them or taking care of a career. She is trapped in the tunnel connecting her art and her life. She meets Asten (22) at a boring house party, they have sex and fall in love and she immediately lets him into her life and into her work. A native Berliner who is in touch more with what he doesn't want than with the things he really wants. Their story takes place in the “in between”, never in the "now".
Long Description_de
Als 'intellectual burlesque' bezeichnet Lior Shamriz seinen Spielfilm LOW LIFE MYTHOLOGY, auf dem Achtung Berlin Festival aufgeführt und inspiriert von Pierre Menards Roman 'Nous, Maintenant, et la Lune n'existe pas' aus dem Jahre 1942. Offiziell studiert die 28-jährige Mana an einer Berliner Filmhochschule. Doch die Kurse besucht sie nur sporadisch, all ihre Energie fließt in ihre Filme. Sie ist Videokünstlerin und lebt in ihrer eigenen Welt, hat wenige soziale Kontakte und kifft viel. Auf einer langweiligen Party trifft sie den 22-jähigen Asten. Sie bleiben zusammen bis in die frühen Morgenstunden und landen schließlich im Bett. Asten weiß ziemlich genau, was er nicht möchte - dafür aber umso weniger, wo die Reise hingehen soll. Die Beziehung zu Mana ist künstlerisch produktiv, aber wie real ist ihr Liebe? Sie findet nie im Hier und Jetzt, sondern immer in einem Tunnel irgendwo dazwischen statt. "Nothing is serious, nothing is indispensable and nothing is definitive in these stories that travel from Berlin to Tel Aviv, where queer and cosmopolitan paradigms (a saturated, necessary but unavoidable cosmopolitism) come first." (Monica Delgado in desistfilm.com)
Year
2012
Country
Germany; Isreal; USA
Length
80
Age Recommendation
16
Featuring
Nina Fog; Johannes Henrdik Langer; Kirsten Burger;Imri Kahn; Katja Sallay; Lucas Confurius; Patrizia Cavaliere; Anton Garber
Director
Lior Shamriz
Screenplay
Pierre Menard (novel); Lior Shamriz
Cinematography
Marco Armborst
Editing
Lior Shamriz
Sound
Assaf Gidron; Jochen Jezussek
Music
Assaf Gidron
Awards
Preis der Nationalgalerie in Germany (nomination)
Festivals
Achtung Berlin New Berlin Film Award; Israel Film Festival Berlin; Thessaloniki International Film Festival
Production
Spektakulativ Pictures
Supported by
Berlin-Brandenburg Medienboard; The Bambi Foundation
Image label
A Low Life Mythology, Lior Shamriz, Berlin
full_film
0_3ysir25j

Fado

Überwältigende Eifersucht - in seinem Spielfilmdebüt FADO, auf den Filmfestivals Max-Ophüls-Preis und IFF-Rotterdam erstaufgeführt, lässt Jonas Rothlaender (FAMILIE…

Von  batchUser vor einem Monat 0    | 545  
SKU
4909
Film title_en
Fado
Film title_de
Fado
Original title
Fado
Long Description_en
The DFFB production FADO and first feature by Jonas Rothlaender (FAMILIAR CIRCLES), debuted at the film festivals Achtung Berlin, Max-Ophüls-Preis and IFF Rotterdam. Young Berlin doctor Fabian tries to win back his architect girlfriend Doro in Lisbon but is thwarted by his unrelenting jealousy. "Jonas Rothlaender's FADO is an atmospheric study that sees sexual jealousy turn into a claustrophobic melodrama." (Perlentaucher) After a first night back together, Fabian’s old fears and anxieties start to overwhelm him. Fabian tries but fails to suppress his jealousy over Doro’s close friendship with her charismatic colleague, Francisco. During a trip to the Atlantic coast the tension between Doro and Fabian escalates, and the couple is driven apart and confronted with the depth of his fears, Fabian spirals into a pyschotic nightmare.
Long Description_de
Überwältigende Eifersucht - in seinem Spielfilmdebüt FADO, auf den Filmfestivals Max-Ophüls-Preis und IFF-Rotterdam erstaufgeführt, lässt Jonas Rothlaender (FAMILIE HABEN) einen jungen Arzt seine ganz persönliche 'Saudade' erleben, jenes wehmütig-melancholische Lebensgefühl der Portugiesen, das der Fado besingt. Fabian (Golo Euler) weiß: Sein Liebesglück wird sich niemals erfüllen. Und Schuld daran ist allein er selbst. Seiner Ex-Freundin (Luise Heyer) nach Lissabon nachgereist, lebt die innige, aber auch schmerzhafte gemeinsame Zeit wieder auf. Bei einem Ausflug an die Atlantikküste kippt die angespannte, von Misstrauen und Schuldzuweisungen geprägte Stimmung ins Bedrohliche. Das Paar treibt unaufhaltsam auseinander. Als Fabian endlich realisiert, dass er loslassen muss, um seine Ängste zu besiegen, macht er eine Entdeckung, die ihn mit aller Wucht in einen Albtraum reißt. "Mit FADO legt Jonas Rothlaender ein eindrückliches Spielfilmdebüt vor - und hat den Schauspieler der Stunde gleich mit dabei. Der Zuschauer wird im Verlauf von "Fado" immer wieder die Erfahrung machen, dass er den Bildern nicht trauen kann." (Spiegel)
Year
2016
Country
Germany, Portugal
Length
101
Age Recommendation
FSK 16
Primary Language Version
German
Secondary Language Version
English
Subtitles
English
German
Featuring
Golo Euler; Luise Heyer; Albano Jerónimo; Pirjo Lonka; Duarte Grilo; Isabel Abreu; Suzana Borges; Rui Morisson
Director
Jonas Rothlaender
Screenplay
Sebastian Bleyl; Jonas Rothlaender
Cinematography
Alexander Haßkerl
Editing
Dietmar Kraus
Sound
Julian Cropp; Johannes Kaschek; Lindsay Pepper
Awards
Jonas Rothlaender BEST DIRECTOR at Max-Ophüls-Preis 2016, Filmpreis der saarländischen Ministerpräsidentin; Achtung Berlin -Best Director and Exberliner Film Award; BEST FEATURE FILM -SEHSÜCHTE Festival Potsdam;
Festivals
Achtung Berlin New Berlin Film Award; Max-Ophüls-Preis; International Film Festival Rotterdam ; Jeonju International Film Festival South Korea; Chicago International Film Festival;; Denver International Film Festival; Filmkunstfest Mecklenburg Vorpommern; Festival des Deutschen Films Ludwigshafen; Nordische Filmtage
Production
Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin (DFFB); Atara Film; Primeira Idade; Atara Film
Image label
Fado, Jonas Rothlaender, Sebastian Bleyl, Golo Euler, Luise Heyer
full_film
0_zh8z1sph

Lichtgestalten

"Selten war deutsches Kino in den vergangenen Jahren so innovativ, emotional, bunt und gleichzeitig bedrückend wie in Christian Moris Müllers neuem Film LICHTGESTALTEN, der auf dem…

Von  batchUser vor einem Monat 0    | 1,595  
SKU
4907
Film title_en
Icons of Light
Film title_de
Lichtgestalten
Original title
Lichtgestalten
Long Description_en
"Rarely has German cinema of the past few years been as innovative, emotional, colorful and brutal as Christian Morismüller's new film, ICONS OF LIGHT, which premiered at the Filmfestival Max-Ophüls-Preis." (Max Fischer / We are Movies) Katharina (Theresa Scholze) and Steffen (Max Riemelt) seem like the quintessential successful Berlin couple – they have well-paying jobs, a loving relationship and a spectacular apartment. One night, fed up with the predictability of their lives, they decide on a radical change: They’re going to extinguish all traces of their existence and start over. They set up a camera to film the process, hoping others will follow their lead. They begin to destroy their belongings, empty their bank accounts and erase the digital remnants of their lives. Even from their best friends, the couple Robert and Paul, they intend to hide their plan to disappear forever. As everything around them breaks into pieces, their film takes a turn of its own – and their secretive revolution becomes a fight for their love.
Long Description_de
"Selten war deutsches Kino in den vergangenen Jahren so innovativ, emotional, bunt und gleichzeitig bedrückend wie in Christian Moris Müllers neuem Film LICHTGESTALTEN, der auf dem Filmfestival Max-Ophüls-Preis seine Premiere feiern durfte." (Max Fischer/ Wir sind Movies) Katharina (Theresa Scholze) und Steffen (Max Riemelt) sind ein aufstrebendes Berliner Paar. Sie haben gute Jobs, eine liebevolle Beziehung – eine Dachgeschosswohnung auf zwei Etagen. Doch die beiden sehnen sich danach, der wohligen Vorhersehbarkeit ihres Lebens zu entkommen. Eines Nachts entschließen sie sich zu einem radikalen Schritt: Sie werden jegliche Zeichen ihrer Existenz vernichten, um irgendwo anders neu anzufangen. Die beiden richten eine Kamera ein, um ihre Tat zu filmen, in der Hoffnung, dass auch andere ihnen folgen. Sie beginnen ihr Eigentum zu zerstören, lösen die Bankkonten auf und löschen ihre digitalen Spuren. Auch dem besten Freundespaar Robert und Paul wollen sie verschweigen, dass sie für immer verschwinden werden. Während alles in Stücke splittert, nimmt ihr Vorhaben fast unmerklich eine Wendung: Die heimliche Revolution wird zum Kampf um ihre Liebe. "LICHTGESTALTEN ist großes Kino, einer der Hoffnungsträger des jungen deutschen Films" (BUCH & FILM, Michael Hensch)
Year
2015
Country
Germany
Length
81
Age Recommendation
FSK 0
Primary Language Version
German
Featuring
Theresa Scholze; Max Riemelt; Sebastian Schwarz; Max Woelky
Director
Christian Moris Müller
Screenplay
Christian Moris Müller
Cinematography
Mario Krause
Editing
David J. Rauschning
Sound
Benjamin Kalisch; Lukas Lücke
Music
Phillip Feneberg; Felix Raffel; Chandra Fleig
Festivals
Achtung Berlin New Berlin Film Award - (2015, Eröffnungsfilm); Max Ophuels Preis
Production
Christian Moris Müller
Image label
Lichtgestalten, Icons of Light, Christian Moris Müller, Berlin Film
Skip_review
yes
full_film
0_c30g3x1i

Rebecca

Für REBECCA, die German Mumblecore Studie über eine Frau, die 'sich treiben lässt' in Berlin, gewann Anna Kohlschütter den "Best Medium-length Film" Award bei…

Von  batchUser vor 2 Monaten 0    | 1,100  
SKU
4916
Film title_en
Rebecca
Film title_de
Rebecca
Original title
Rebecca
Long Description_en
Young German talent Anna Kohlschütter won the "Best Medium-length Film" Award at achtung berlin for REBECCA, a German Mumblecore study about a young woman adrift in Berlin. Rebecca has recently split up with Ben. She now lives in the shared flat of her best friend, sleeping on the sofa in a walk-through room. Rebecca is restless, walking through the streets of the big city, drifting. Rebecca goes to see her father in a nursing home almost every day. She meets Philipp but she does not really know herself what is going on between the two of them. REBECCA is part of the German Mumblecore Edition, presented by Achtung Berlin New Berlin Film Award, which includes, among others, DICKE MÄDCHEN, STILLER FRÜHLING, MÄNNER ZEIGEN FILME & FRAUEN IHRE BRÜSTE, and KOHLHAAS ODER DIE VERHÄLTNISMÄSSIGKEIT DER MITTEL. The achtung berlin jury had this to say about Kohlschütter's graduation film from the 'IFS Internationale Filmschule Köln': "Precisely staged throughout, there is an ease and originality to the look and feel of both the visuals and the narrative. REBECCA shines in all the disciplines of filmmaking. Without relying on a a lot of music, yet with a clear cut rhythm and a coherent film and costume design, Anna Kohlschütter has created a film of breathtaking intensity."
Long Description_de
Für REBECCA, die German Mumblecore Studie über eine Frau, die 'sich treiben lässt' in Berlin, gewann Anna Kohlschütter den "Best Medium-length Film" Award bei achtung Berlin. Rebecca hat sich von Ben getrennt und wohnt übergangsweise auf der Couch in der WG ihrer Freundin. Rebecca ist rastlos, kann nicht schlafen, läuft durch die Straßen der Großstadt, lässt sich treiben. Ihr passieren die Dinge. Ihre einzige Konstante im Leben sind die Besuche bei ihrem demenzkranken Vater. REBECCA ist Teil der German Mumblecore Edition, präsentiert Achtung Berlin New Berlin Film Award, zu der unter anderem auch DICKE MÄDCHEN, STILLER FRÜHLING, MÄNNER ZEIGEN FILME & FRAUEN IHRE BRÜSTE, KOHLHAAS ODER DIE VERHÄLTNISMÄSSIGKEIT DER MITTEL gehören. Über Köhlschütters Abschlussfilm der 'ifs internationale filmschule köln' befand die Jury bei achtung Berlin:„Konsequent und extrem präzise inszeniert, leicht erzählt und originell im Visuellen sowie Erzählerischen – REBECCA besticht durch eine grandiose Zusammenarbeit aller Gewerke. Ohne viel Musik, mit einen klaren Schnittrhythmus und einem stimmigen Szenen- und Kostümbild hat Anna Kohlschütter so eine packende Intensität erschaffen, in die man gerne eintaucht, um mit den grandiosen Figuren durch das junge Leben in Berlin zu treiben.“
Year
2014
Country
Germany
Length
29
Primary Language Version
German
Subtitles
English
Featuring
Lise Wolle; Björn von der Wellen; Christin Nichols; Maggie Parto; Axel Siefer
Director
Anna F. Kohlschütter
Screenplay
Anna F. Kohlschütter
Cinematography
Bine Jankowski
Editing
Gesa Hille
Sound
Ronny Müller; Gesa Hille
Music
Romain Vicente
Awards
Winner "Best Medium-length Film" at Achtung Berlin - New Berlin Film Award 2015; Dekalog Filmprize 2014 3. Platz
Festivals
CONTACT International Student Film Festivals; Filmfest Düsseldorf; International Film Festival Message To Man; Tel Aviv 16th International Student Film Festival; new talents biennale; Achtung berlin – new berlin film Award
Production
Maureen Adlawan
Supported by
ifs - international filmschool and NRW Filmstiftung
Image label
Rebecca, berlin, Anna F. Kohlschütter, achtung berlin, mumblecore
Skip_review
yes
full_film
0_wk1ctb8b

Treppe aufwärts

3 Generationen, Großvater, Vater und Sohn - alles Berliner Zocker, immer ganz unten auf der Suche nach der TREPPE AUFWÄRTS. In ihrem Spielfilmdebüt begibt sich Regisseurin Mia Maariel…

Von  batchUser vor 2 Monaten 0    | 241  
SKU
4906
Film title_en
Treppe aufwärts
Film title_de
Treppe aufwärts
Original title
Treppe aufwärts
Long Description_en
Mia Maariel Meyer's debut film, the Berlin social drama TREPPE AUFWÄRTS, tells a 3-generational story about the grandfather whose gambling addiction has destroyed the life of his son and grandson.
Long Description_de
3 Generationen, Großvater, Vater und Sohn - alles Berliner Zocker, immer ganz unten auf der Suche nach der TREPPE AUFWÄRTS. In ihrem Spielfilmdebüt begibt sich Regisseurin Mia Maariel Meyer in die Welt der Spielotheken, unspektakulär und unsentimental die Abwärtsspirale beschreibend - Kitchen-Sink-Realism. Die Hoffnung auf die drei Kirschen: Adam (Hanno Koffler) ist ein Zocker. Er knackt in Spielhöllen Automaten, um mit den „Einnahmen“ den Schuldenberg abzutragen, den sein demenzkranker Vater Woyzeck (Christian Wolff) durch seine Spielsucht angehäuft hat. Dieser fristet sein Dasein jetzt in ihrem kleinen Familienhaus am Rande der Plattenbauten. Doch das fragile Konstrukt gerät ins Wanken, als überraschend Adams 16-jähriger Sohn Ben (Matti Schmidt-Schaller) vor der Tür steht. Ben, der normalerweise bei seiner Mutter lebt, sucht allerdings offenbar nicht wirklich Kontakt und Nähe zu seinem Vater, sondern will sich in erster Linie Geld beschaffen. TREPPE AUFWÄRTS entstand als Crowd-Funding-Projekt, "Flucht aus der Förderung" nannte es der Berliner Tagesspiegel. "Der lakonische, ungeschönte Naturalismus des Films bewahrt vor wohlfeilem Sozialpathos und thesenhaften Deutungsmustern." (epd-Fim)
Year
2015
Country
Germany
Length
92
Age Recommendation
FSK 12
Primary Language Version
German
Featuring
Hanno Koffler; Christian Wolff; Matti Schmidt-Schaller
Director
Mia Maariel Meyer
Screenplay
Mia Maariel Meyer
Cinematography
Marco Braun
Editing
Anne Kliem
Sound
Tobias Rüther
Music
Martin Wanderer
Festivals
Max Ophüls Preis; Home of Films - Weltpremiere Internationale Hofer Filmtage; Internationales Filmfest Braunschweig; Sehsüchte Film Festival; Achtung Berlin New Berlin Film Award; Festival des Deutschen Films Ludwigshafen
Production
P. Wolff, M. Leberling; M. M. Meyer; Onni Film GmbH
Supported by
Leica; Schacht; Das Werk; Rotor Film; MBF Filmtechnik; Landesstelle Glücksspielsucht in Bayern; Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung
Image label
Treppe aufwärts, Mia Maariel Meyer, Young German Film
full_film
0_040fq8xx

Lotte

Auf dem 2016er achtung berlin new berlin film award mit dem Best-Feature-Filmpreis ausgezeichnet, ist LOTTE von Julius Schultheiß Überleben in Berlin pur, und das geht nur frech,…

Von  batchUser vor 2 Monaten 0    | 2,660  
SKU
4913
Film title_en
Lotte
Film title_de
Lotte
Original title
Lotte
Long Description_en
Winner of Best Feature at the 2016 achtung berlin new berlin film award, LOTTE by Julius Schultheiß is about cheeky wit and verve and surviving Berlin. LOTTE, with her cocky, big city attitude, is impulsive and rough around the edges. No wonder she's constantly clashing with her work mates, girlfriends and even her boyfriend... Now he's thrown her out of their shared flat and spends all of her energy trying to find a place to stay. This is LOTTTE's colourful life on the streets of Berlin, stumbling from man to man, and flat to flat. "Karin Hanczewski's amazing portrayal of the tough, night owl Lotte is carried off with level-headed impertinence that is very much Berlin" (Tagesspiegel).
Long Description_de
Auf dem 2016er achtung berlin new berlin film award mit dem Best-Feature-Filmpreis ausgezeichnet, ist LOTTE von Julius Schultheiß Überleben in Berlin pur, und das geht nur frech, unausstehlich, mit viel Verve und Witz. LOTTE ist direkt und kantig, dabei liebenswürdig und vor allem ausgestattet mit einer großstädtischen Schnodderschnauze. Mit all diesen Eigenschaften eckt sie permanent an, bei ihren Kollegen, Freundinnen und sogar ihrem Freund. Der wirft sie kurzerhand raus und Lotte steht auf der Straße - von jetzt an voll damit beschäftigt eine Bleibe zu finden. "Der Mutterwitz und die Frechheit, mit der die großartige Karin Hanczewski die rabaukige Nachtschwärmerin Lotte spielt, der ist sehr Berlin" (Tagesspiegel)
Year
2016
Country
Germany
Length
80
Age Recommendation
FSK 16
Primary Language Version
German
Subtitles
English
Featuring
Karin Hanczewski; Zita Aretz; Paul Matzke
Director
Julius Schultheiß
Screenplay
Julius Schultheiß
Cinematography
Martin Neumeyer
Editing
Anna Kappelmann
Sound
Stephan Konken; Ulrich F. Stanke; Simone Weber
Awards
achtung berlin new berlin film award Best-Feature-Filmpreis
Festivals
Berlinale; achtung berlin new berlin film award; Singapore German Film Festival; Beloit International Film Festival; Snowdance Independant Film Festival in Landsberg am Lech
Production
Julius Schultheiß
Image label
Lotte, Julius Schultheiß, Karin Hanczewski, German mumblecore, Berlin, berlinale
Skip_review
yes
full_film
0_p0p5p2pc

Sin & Illy Still Alive

In ihrem Debütfilm SIN & ILLY STILL ALIVE erzählt Maria Hengge eine Freundinnen und Mutter-Tochter Geschichte aus dem Frankfurter Rotlichtviertel. “Hengge ist mit SIN & ILLY…

Von  batchUser vor 5 Monaten 0    | 966  
SKU
4835
Film title_en
Sin & Illy Still Alive
Film title_de
Sin & Illy Still Alive
Original title
Sin & Illy Still Alive
Long Description_en
The directorial debut SIN & ILLY STILL ALIVE by Maria Hengge is a gritty, realistic portrait of drug addiction, “A Christiane F. for the 21st century.” (Claus Löser, Berliner Zeitung). The young woman Sin is addicted to heroin and wants to get clean. Her plan is to leave gray, cold Frankfurt and fly to a Greek island where she will give up drugs. Sin sells blank prescriptions that she stole from her father's medical practice to get the money she needs for the flights. Sin separates from her boyfriend Leon and tries to win her friend, the young prostitute Illy, to go with her. Illy recently lost her pimp, Mesuth. However, the two girls don'T get very far. Looking for Illy's passport they get stranded at a campsite near the Frankfurt airport. Using the mobile home owned by Illy ́s alcoholic mother, the story reveals all the misery of addiction and hopelessness and shows a realistic, unsparing look at the endless cycle of drugs, alcohol and drug-related crime, which Sin wants to escape by any means possible, but she can manage it only by burning all bridges behind her.
Long Description_de
In ihrem Debütfilm SIN & ILLY STILL ALIVE erzählt Maria Hengge eine Freundinnen und Mutter-Tochter Geschichte aus dem Frankfurter Rotlichtviertel. “Hengge ist mit SIN & ILLY eine Art Christiane F. des 21. Jahrhunderts gelungen. Hier schaut jemand nicht von aussen auf ein exotisches Sujet, sondern weiß genau wovon die Rede ist.” (Berliner Zeitung , Claus Löser) Die 18 jährige SIN und ihre Freundin ILLY wollen aus dem Drogenmilieu aussteigen und auf eine griechische Insel fliehen. Dort hoffen sie „clean“ zu werden. Der Plan scheitert. Realistisch und schonungslos wird der endlose Kreislauf von Sucht, Prostitution und Beschaffungskriminalität dargestellt, dem sich SIN nur entziehen kann, indem sie alle Brücken hinter sich abbricht. Die 24-jährige Ceci Chuh (Die Unerzogenen) begeistert durch ihre schauspielerische Leistung als SIN. Die berühmte Film- und Theaterschauspielerin Angela Winkler spielt in einer Nebenrolle als SIN`s Ärztin.
Year
2015
Country
Germany; Austria
Length
70
Age Recommendation
FSK 12
Primary Language Version
German
Subtitles
English
Featuring
Ceci Chuh; Cosima Ciupek; Angela Winkler; Burak Yigit; Pascale Schiller; Ulrich Fassnacht
Director
Maria Hengge
Screenplay
Maria Hengge
Cinematography
Peter Roehsler
Editing
Karina Ressler
Sound
Benjamin Kalisch
Music
Chorea Huntington
Awards
Lichter Filmfest Frankfurt International: White Bembel Award for best feature film; International Film Awards Berlin: Best Actress; Montelupo International Independent Film Festival: Best Director; Buzz Cee International Film Festival, Romania: Best Feature Film; World of Film International Festival, Scotland: Best Feature Award – Female Perspective; Manhattan Independent Film Festival: Best Narrative Feature Film
Festivals
achtung berlin – new berlin film award; Montréal World Film Festival; Biberacher Filmfestspiele; Hong Kong Salento International Film Festival; Snowdance Independent Film Festival; Lichter Film Festival Frankfurt; Austrian Independent Film Festival, Vienna
Supported by
hessischer Filmförderung; österreichischem Bundeskanzleramt KunstsektionFilm; Stadt Wien Kultur; Crowdfunding Startnext; German Films
Image label
Sin & Illy Still Alive, Maria Hengge
full_film
0_3h4hggq2

Dicke Mädchen

Die Tragikomödie DICKE MÄDCHEN war das Spielfilmdebüt von Axel Ranisch, seinerzeit Student an der Filmhochschule Konrad Wolf. Mit einem Produktionsbudget von EUR 517 und…

Von  batchUser vor 5 Monaten 0    | 1,546  
SKU
4761
Film title_en
Heavy Girls
Film title_de
Dicke Mädchen
Original title
Dicke Mädchen
Long Description_en
Dramedy HEAVY GIRLS is the feature debut of Axel Ranisch, then a student at the Konrad Wolf Media University in Potsdam. With a production budget of 517 EUR and a wealth of ideas and imagination, the film initiated the German Mumblecore wave. By creating a warm, improvisational style, Axel Ranisch has won filmgoers’ hearts.Sven (Heiko Pinkowski) lives with his mother Edeltraut (Ruth Bickelhaupt), who is suffering from dementia.He shares his entire life, the apartment, even the bed with her. During the day he works at a bank. While he is at work, Daniel (Peter Trabner) comes to the apartment to look after Edeltraut. He takes her to hairdresser’s, goes for walks, shopping, and tidies up the apartment. But one day while Daniel is cleaning the windows, Edeltraut locks him out on the balcony and takes off. The two men go out looking for her. But what they find is not just Edeltraut, but also a tender fondness for one another, one which turns both of their lives upside down.
Long Description_de
Die Tragikomödie DICKE MÄDCHEN war das Spielfilmdebüt von Axel Ranisch, seinerzeit Student an der Filmhochschule Konrad Wolf. Mit einem Produktionsbudget von EUR 517 und unerschöpflichen Reichtum an Ideen hat Ranisch den “German Mumblecore” mit ins Leben gerufen und begeistert seitdem mit seinem warmherzigen, improvisatorischen Stil Kinogänger. Sven Ritter (Heiko Pinkowski) lebt mit seiner an Demenz erkrankten Mutter Edeltraut (Ruth Bickelhaupt) zusammen, teilt mit ihr das Leben, die Wohnung, sogar das Bett. Tagsüber arbeitet er in der Bank. Während Svens Arbeitszeit kommt Daniel (Peter Trabner) in die Wohnung und passt auf Edeltraut auf, geht mit  ihr zum Friseur, spazieren, einkaufen und hält die Wohnung in Schuss. Doch eines Tages macht Edeltraut sich allein aus dem Staub. Die beiden Männer gehen auf die suche nach ihr. Doch was sie finden, ist nicht nur Edeltraut, sondern eine zarte Zuneigung zueinander, die das Leben der beiden gehörig durcheinander bringt.
Year
2012
Country
Germany
Length
75
Age Recommendation
FSK 12
Primary Language Version
German
Featuring
Ruth Bickelhaupt; Heiko Pinkowski; Peter Trabner; Paul Pinkowski
Director
Axel Ranisch
Screenplay
Axel Ranisch; Heiko Pinkowski, Peter Trabner
Cinematography
Axel Ranisch
Editing
Milenka Nawka; Guernica Zimgabel
Sound
Axel Ranisch; Johannes Varga
Music
Tilmann Dehnhard
Awards
Deutscher Kurzfilmpreis in Gold, Sonderpreis; Achtung Berlin – New Berlin Film Award 2012: Bester Spielfilm; Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg 2012: Jurypreis; Kinofest Lünen 2011: Preis für das beste Drehbuch; 6. Festival Mauvais Genre in Tours, 2012: Preis der Jury in der Sektion Langfilme; Deutscher Kurzfilmpreis 2012: Sonderpreis für mittellange Filme
Festivals
Home of Films - Hofer Filmtagen; Achtung Berlin – New Berlin Film Award; Slamdance Film Festival; Internationales Filmfestival Warschau; Max-Ophüls-Preis Saarbrücken
Production
Sehr gute Filme
Image label
Dicke Mädchen, Axel Ranisch, Ruth Bickelhaupt; Heiko Pinkowski; Peter Trabner; Paul Pinkowski
full_film
0_r7twuppv

Der Kuckuck und der Esel

Die im TV-Business angesiedelte schwarze Komödie DER KUCKUCK UND DER ESEL erzählt die Geschichte der eigenwilligen Familie Weitzmann, die in der Nähe Berlins auf dem Lande lebt.…

Von  batchUser vor 6 Monaten 0    | 1,460  
SKU
4825
Film title_en
The Cuckoo and the Donkey
Film title_de
Der Kuckuck und der Esel
Original title
Der Kuckuck und der Esel
Long Description_en
THE CUCKOO AND THE DONKEY, the sophomore outing by upcoming German director Andreas Arnstedt, is a black comedy set in the TV business. “Arnstedt uses every opportunity to skewer clichés about (German) cinema.”(epd Film) Conrad Weitzmann is not a very successful author. He is, however, convinced that the world needs to hear about the love story of his parents. 10 years ago, following the death of his mother, he began writing the screenplay ‘The Orange Grove’. And indeed, the material seemed to inspire the television editor Stuckradt Halmer. But after five years of mail traffic and countless changes, Conrad is forced to accept that he hasn’t progressed a single step - and must now resort to drastic action. He makes a momentous decision: Without further ado, Weitzmann, together with his father Ephraim, kidnaps the television man and holds him captive in their basement until he agrees to help finish the script. But it appears that Conrad’s hostage has never even heard about the screenplay.
Long Description_de
Die im TV-Business angesiedelte schwarze Komödie DER KUCKUCK UND DER ESEL erzählt die Geschichte der eigenwilligen Familie Weitzmann, die in der Nähe Berlins auf dem Lande lebt. “In seiner Satire lässt Arnstedt keine Gelegenheit aus, Klischees des (deutschen) Films bloßzustellen.” (epd Film) Vor zehn Jahren, nach dem Tode seiner Mutter, beschloss der bis dahin wenig erfolgreiche Autor Conrad Weitzmann die Liebesgeschichte seiner Eltern zu verfilmen. Für ihn ist es die größte Liebesgeschichte der Menschheit, deren Verfilmung der uralte Vater verdammt noch mal noch erleben soll.... Er blutet seine Seele in jahrelanger Arbeit in seinem Drehbuch „Der Orangenhain“ aus und sucht den Kontakt zu einem Fernsehsender. Tatsächlich scheint sich ein Redakteur, Stuckradt Halmer, für den Stoff zu begeistern. Doch nach fünf Jahren Mailverkehr mit dem Redakteur muss Conrad erkennen, dass er keinen Schritt weitergekommen ist. Immer wieder hat er neue Fassungen geschrieben. Immer wieder hat er unzählige Änderungen auf Wunsch des Senders vorgenommen, nach denen von der ursprünglichen Geschichte wenig übrig geblieben ist. Und doch fordert der Redakteur immer wieder Änderungen. Conrad muss einsehen, dass das Buch niemals fertig werden wird, auch wenn er noch weitere fünf Jahre daran arbeitet. Er fasst einen folgenschweren Entschluss: Gemeinsam mit seinem Vater Ephraim entführt der kleine Autor Conrad Weitzmann den großen Redakteur Stuckradt Halmer. Und an diesem Punkt beginnt unsere Geschichte."
Year
2014
Country
Deutschland
Length
95
Age Recommendation
FSK 16
Primary Language Version
German
Subtitles
English
Featuring
Jan H. Stahlberg; Thilo Prothmann; Joost Siedhoff; Marie Schöneberg; Gertie Honeck
Director
Andreas Arnstedt
Screenplay
Andreas Arnstedt; Horst Fichte
Cinematography
Moritz Anton
Editing
Sylvan Coutandin
Sound
Julian Cropp
Music
David Orlowsky Trio
Awards
Internationale Hofer Filmtage - New German Talent Award; Snowdance Film Festival - Best Director
Festivals
Achtung Berlin New Berlin Film Award;Zurich IFF; Home of Films - Internationale Filmtage Hof; Sao Paulo IFF; Max Ophüls Preis Saarbrücken; Cluj Comedy Festival
Production
Martin Lehwald; Andreas Arnstedt; SCHIWAGO FILM GmbH
Image label
Der Kuckuck und der Esel, deutsche komödie
full_film
0_21mj48du

Desire Will Set You Free

In seiner Berlin-Dokufiktion DESIRE WILL SET YOU FREE spielt Regisseur Yony Leyser (WILLIAM S. BURROUGHS - A MAN WITHIN) die Hauptrolle. "Die Dramödie erzählt, perfekt verdichtet und…

Von  batchUser vor 6 Monaten 0    | 1,051  
SKU
4824
Film title_en
Desire Will Set You Free
Film title_de
Desire Will Set You Free
Original title
Desire Will Set You Free
Long Description_en
Based on a true story, DESIRE WILL SET YOU FREE, directed by and starring Yony Leyser (WILLIAM S. BURROUGHS - A MAN WITHIN) is a feature-length doc-fiction hybrid that portrays the ghosts of queer past, present and future in contemporary Berlin. Filmed entirely in Berlin. Ezra (Leyser), an American writer of Palestinian and Israeli parentage living in Berlin, spends his days clubbing, taking drugs, having pseudo-philosophical conversations and wanting to be more punk, whilst wishing he wrote more. In search of his next excitement fix, he ends up in one of Berlin’s famous gay hustler bars. There Ezra meets Sasha (Tim-Fabian Hoffmann), a Russian immigrant working as an escort. Ezra pulls Sasha on a journey through Berlin’s underground and queer scenes. He discovers remnants of WWII, The Weimar Republic, Bowie and the present day party kids. Much like taking a drug itself, the line between reality and desire is blurred in the land of excess. Featuring cameos by ‘Godmother of Punk’ Nina Hagen as Oracle, cult musician and performance artist Peaches, along with Rosa Von Praunheim, Rummelsnuff, Blood Orange, and Einstürzende Neubauten and Blixa Bargeld (formerly of Nick Cave and The Bad Seeds).
Long Description_de
In seiner Berlin-Dokufiktion DESIRE WILL SET YOU FREE spielt Regisseur Yony Leyser (WILLIAM S. BURROUGHS - A MAN WITHIN) die Hauptrolle. "Die Dramödie erzählt, perfekt verdichtet und in zauberschön fotografierten Bildern, von Berliner Menschen in der Transition." (Zitty) Ezra ist ein junger amerikanischer Schriftsteller in Berlin. Bald verliebt sich Ezra in einen russischen Stricher (Tim-Fabian Hoffmann) und führt ihn in die Berliner Queer- und Untergrundszene ein. Im Zuge ihrer hedonistischen Exzesse offenbaren sich nach und nach ihre wahren Sehnsüchte und Begehren. Vor dem Hintergrund der Originalschauplätze zeigt der Film Gastauftritte zahlreicher Berliner Szene-Größen, von denen einige sich selbst spielen, darunter die 'Godmother of Punk' Nina Hagen, die Kult-Musikerin und Performance-Künstlerin Peaches sowie Rosa von Praunheim, Rummelsnuff, Blood Orange, Einstürzende Neubauten und Blixa Bargeld, welcher zuvor bei Nick Cave and the Bad Seeds spielte.
Year
2016
Country
Germany
Length
89
Age Recommendation
FSK 16
Primary Language Version
English
Subtitles
German
Featuring
Yony Leyser; Tim-Fabian Hoffmann; Chloe Griffin; Amber Nenson; Rosa von Praunheim; Nina Hagen; Peaches; Blixa Bargeld; Blood Orange; Wolfgang Müller
Director
Yony Leyser
Screenplay
Yony Leyser; Paula Alamilo Rodriguez
Cinematography
Ali Ocay Gözkaya
Editing
Rob Myers
Sound
Achim Burkhart
Music
Steve Morell; Joey Hansom
Festivals
Max Ophüls Preis Saarbrücken; Achtung Berlin New Berlin Film Award; Montreal World Cinema Festival; Boston LGBT Film Festival; Istanbul Independent FF; Chicago International Movie & Music Festival; TLV Festival Tel Aviv
Production
Amard Bird Films
full_film
0_jf36y2zs

Antons Fest

„Festen“ trifft „Warten auf Godot“ in dem intensiven Familiendrama ANTONS FEST, dem Spielfilmdebüt von John Kolya Reichart. Acht Menschen kommen auf einem Gehöft…

Von  batchUser vor 9 Monaten 0    | 955  
SKU
4692
Film title_en
Party of Eight
Film title_de
Antons Fest
Original title
Antons Fest
Long Description_en
"Waiting for Godot" meets "Festen" in PARTY OF EIGHT, the feature debut of German director John Kolya Reichart. Eight people come together on a farm in the middle of nowhere. All of them are related by blood, friendship or love to Anton, who escaped his old life and disappeared some years ago and who has now invited them to celebrate his 30th birthday. Anticipating the reunion with their lost son, they put old grievances and injuries aside at first. Yet as time passes without Anton showing up, frustration and anger resurface among those waiting. With old conflicts rising from the dead at every turn, the eagerly awaited party turns into a boiling family battle...
Long Description_de
„Festen“ trifft „Warten auf Godot“ in dem intensiven Familiendrama ANTONS FEST, dem Spielfilmdebüt von John Kolya Reichart. Acht Menschen kommen auf einem Gehöft mitten im Nirgendwo zusammen, um gemeinsam ein Fest zu feiern. Es sind die Familienangehörigen und engsten Vertrauten von Anton, der vor einigen Jahren aus seinem Leben floh, alle Kontakte abbrach und nun unverhofft zu seinem 30. Geburtstag eingeladen hat. In freudiger Erwartung auf den verlorenen Sohn versuchen die Zurückgebliebenen, die Geister der Vergangenheit schlafen zu lassen. Doch je mehr Zeit vergeht und je aussichtsloser es scheint, dass Anton noch auftauchen wird, desto frustrierter und aggressiver werden die Wartenden. Gefangen in der Pampa, brennen nach und nach alle Sicherungen durch und so wird Antons Fest schließlich zur großen Familienschlacht... "Geprägt von meiner eigenen Geschichte, stand das Thema meines Abschlussfilmes schon lange für mich fest. Ich wollte einen Film über eine zerrüttete Familie machen, die sich erst ihren Konflikten stellen und sie durchleben muss, um die Chance auf eine bessere Zukunft zu haben. In meiner Familie löste dies der plötzliche Tod meiner Schwester Sarah vor 10 Jahren aus; im Film ist es ein Fest zum 30.Geburtstag von Anton, zu dem die Familienangehörigen und engsten Vertrauten voller Erwartungen erscheinen." (Regisseur John Kolya Reichart)
Year
2013
Country
Germany
Length
93
Age Recommendation
FSK 12
Primary Language Version
German
Subtitles
English
Featuring
Andreas Bichler; Brigitte Böttrich; Milena Dreissig; Alexandra Finder; Frank Jacobsen; Matthias Lier; Natalia Rudziewicz; Oliver Törner
Director
John Kolya Reichart
Screenplay
John Kolya Reichart; Frank Hoffmann
Cinematography
Dominik Berg
Editing
Elisa Purfürst
Sound
Jonathan Schorr; Alex Rubin
Awards
Internationale Hofer Filmtage Bild-Kunst Förderpreis Szenenbild; Achtung Berlin VDFK Kritikerpreis Bester Spielfilm; Deutscher Filmmusikpreis Bester Song
Festivals
achtung berlin - the new berlin film award; Montreal World Film Festival; Internationale Hofer Filmtage; Filmschau Baden-Württemberg
Image label
Antons fest, mumblecore, John Kolya Reichart, Andreas Bichler, Brigitte Böttrich
full_film
0_4abtu0rz

Männer zeigen Filme und Frauen ihre Brüste

Nachwuchsregisseurin Isabell Šuba hat es geschafft. Einer ihrer Kurzfilme läuft auf dem Filmfest in Cannes. Empört über keinen einzigen Wettbewerbsbeitrag von einer Frau, gibt…

Von  batchUser vor einem Jahr 0    | 2,340  
SKU
4620
Film title_en
Men Show Movies & Women Their Breasts
Film title_de
Männer zeigen Filme und Frauen ihre Brüste
Original title
Männer zeigen Filme und Frauen ihre Brüste
Long Description_en
Isabell Šuba has made it – or so she thinks! One of her short films is screening at the world’s largest film festival. But instead of red carpet and caviar, her chauvinistic producer and an overbooked hotel await her in Cannes. In a partnership of convenience, the two are trying to find investors for a new project, unfortunately to no avail. Isabell looks reality straight in the eye: David’s neanderthal-like behavior is no exception. Even in Cannes, there is no exception to the rule: men show their movies, women show their breasts! This movie is an experiment with reality. In 2012 the “real” director Isabell Šuba transformed her invitation to the 65th Festival de Cannes into her latest filmproject. During the whole course of the festival she gave her identity to actress Anne Haug and accredited herself as film student Anne Woelky. “Men show movies and women their breasts” was shot in five days without any funding. It is supposed to point the way for equality of opportunities for men and women in the movie industry, for female role models which need to be established alongside men. But how is that supposed to work out when German funding goes almost always to male filmmakers? It’s time for change,, for new women à la Isabell Šuba: talented. self-confident, fierce.
Long Description_de
Nachwuchsregisseurin Isabell Šuba hat es geschafft. Einer ihrer Kurzfilme läuft auf dem Filmfest in Cannes. Empört über keinen einzigen Wettbewerbsbeitrag von einer Frau, gibt sie ihre Identität für die Reise nach Cannes an Schauspielerin Anne Haug ab und wagt ein filmisches Experiment. In einer Zweckgemeinschaft mit einem Produzenten, der seine Verpeiltheit mit Chauvigebarden geschickt kompensiert, stolziert das Duo weniger auf dem Roten Teppich als dass es in jedes Fettnäpfchen tritt… Dieser Film war ein Experiment mit der Wirklichkeit: Die real existierende Regisseurin Isabell Šuba machte 2012 aus ihrer Einladung nach Cannes ein neues Filmprojekt. Für „Männer zeigen Filme und Frauen ihre Brüste“ gab sie ihre Identität im gesamten Festivalzeitraum an Schauspielerin Anne Haug ab und akkreditierte sich selbst als Filmstudentin Anne Woelky. Dieser Film entstand in fünf Drehtagen, ohne Gagen und sollte ein Zeichen setzen: für die Chancengleichheit von Männern und Frauen in der Filmindustrie und dafür, dass wir weibliche Vorbilder brauchen, die sich endlich neben den Herren der Branche etablieren. Aber wie soll das gehen, wenn in Deutschland die hohen Förderbeträge fast ausschließlich von männlichen Filmemachern eingestrichen werden? Zeit für Veränderung. Zeit für neue Frauenfiguren à la Isabell Šuba: talentiert, selbstbewusst, kämpferisch.
Year
2014
Country
Germany
Length
80
Age Recommendation
FSK 0
Language_code
de;en
Featuring
Anne Haug; Matthias Weidenhöfer; Eva Bay
Director
Isabell Šuba
Screenplay
Isabell Šuba; Lisa Glock
Cinematography
Johannes Louis
Editing
Clemens Walter
Sound
Tina Laschke
Awards
Max Ophüls Preis: Best Socially Relevant Film
Festivals
achtung berlin; Internationale Hofer Filmtage; Max Ophüls Preis Saarbrücken; Zurich Film Festival; Berlinale
Product_creation_date
13/05/2016
URL_key
manner-zeigen-filme-frauen-ihre-bruste
URL_path
manner-zeigen-filme-frauen-ihre-bruste.html
full_film
0_31za9d3c

Du musst dein Ändern leben - Klunkerkranich

Hoch über den Dächern von Berlin-Neukölln entsteht eine Mischung aus urbanem Dachgarten und trendigem Club: der Klunkerkranich. DU MUSST DEIN ÄNDERN LEBEN ist das Motto der in der…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0    | 1,003  
SKU
4530
Film title_en
Live Your Changes
Film title_de
Du musst dein Ändern leben
Original title
Du musst dein Ändern leben
Long Description_en
LIVE YOUR CHANGES is the motto of alternative entrepreneurs who create an urban garden cum trendy club on the rooftop parking lot of a Neukölln shopping center. The documentary advocates friendship and living one's dream. “A highly likeable Berlin film.” (RBB) Robin and Dorle's family of choice follows their passion for rejuvenating undevloped land and buildings in the city. They did this successfully with the legendary basement club "Fuchs & Elster" on Weserstraße in Neukölln. The conversion of an unused parking level into an urban garden with a bar and stage atop the Neukölln Arcades however presented the group with completely new logistical and inter-personal challenges. Besides continuously reappearing constraints by the authorities, conflicts within the group endangered the large project "Klunkerkranich". The documentary portrait LIVE YOUR CHANGES of this Neukölln family by choice captures a unique passion and vision that leaves a lasting impression beyond the borders of Berlin.
Long Description_de
Hoch über den Dächern von Berlin-Neukölln entsteht eine Mischung aus urbanem Dachgarten und trendigem Club: der Klunkerkranich. DU MUSST DEIN ÄNDERN LEBEN ist das Motto der in der Doku porträtierten Clubmacher, die städtische Freiräume verteidigen. „Hochsympathischer Berlin-Film.“ (RBB) DU MUSST DEIN ÄNDERN LEBEN folgt den Gründern von „Klangsucht“ und des legendären Berlin-Neuköllner Clubs „Fuchs & Elster“ über zwei Jahre, um festzuhalten, wie der erste gemeinschaftliche Kulturdachgarten als grüne Oase hoch über der Betonwüste Berlins entsteht. Der „Klunkerkranich“ bekommt ein luftiges Nest und eine Wahlfamilie trotzt aller Widrigkeiten, indem sie Erfinder, Handwerker und Künstler vereint, um zu beweisen, was durch Gemeinschaft, Träume und Utopien erreicht werden kann. DU MUSST DEIN ÄNDERN LEBEN ist ein lokaler Film mit einer global gültigen Geschichte. Er erzählt von Individualität und Zusammenarbeit, von den Chancen und Fallen neuer Arbeitsweisen, von einem großen Erfolg, der dennoch von Prekarisierung bedroht bleibt. Der Klunkerkranich wird ein Schatz für Neukölln. Yosh und Dorle trennen sich und versprechen trotzdem mit ihrer Wahl-Familie weiterzumachen. Ihre Visionen sind größer als sie.
Year
2015
Country
Germany
Length
90
Language_code
de:en
Featuring
Robin Schellenberg
Dorle Martinek
Dorian Matzurek
Julian Reetz
Alexei Fittgen
Director
Benjamin Riehm
Screenplay
Benjamin Riehm
Cinematography
Benjamin Riehm
Editing
Pauline Völker
Benjamin Riehm
Sound
Julian Cropp
Music
Bruno Bieri
Nos Envolées
Micha von Oben
Michael Riehm
Festivals
achtung berlin
Image label
Du musst dein Ändern leben, Benjamin Riehm
Related_film_SKUs
0030
2928
3994
4516
2930
2976
3530
3591
3617
4151
3908
3913
Product_creation_date
19/11/2015
URL_key
du-musst-dein-andern-leben
URL_path
du-musst-dein-andern-leben.html
full_film
1_2c2cpsy4

Kandidaten

KANDIDATEN ist ein Dokumentarfilm über vier Jungen der siebten Klasse einer Berliner Förderschule. Ihre Rollen scheinen fest verteilt: beliebter Anführer, Außenseiter,…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0    | 129  
SKU
4508
Film title_en
Candidates
Film title_de
Kandidaten
Original title
Kandidaten
Long Description_en
The documentary film CANDIDATES by Ayla Gottschlich is about a special needs classroom in Berlin. The film shows how the class is a microcosm of power struggles mirroring in the adult world. When a dedicated teacher introduces human rights issues and democratic decision-making, the dynamics in the class change. The documentary CANDIDATES takes place in a classroom of a special school in Berlin. Yannik is the leader of class 7a. Yousuf and Marcel would rather have him as a friend than as an enemy, otherwise they might end up like Emanuel. Sitting in a corner, unwanted and lonely, he gets beaten up regularly. But Emanuel shrugs off these offenses and violations with surprising gentleness. All in one boat, the roles are firmly distributed. But when the teacher introduces the topics of democracy, ethics, and human rights to the class, Emanuel sees a chance to break free from his role as the underdog.
Long Description_de
KANDIDATEN ist ein Dokumentarfilm über vier Jungen der siebten Klasse einer Berliner Förderschule. Ihre Rollen scheinen fest verteilt: beliebter Anführer, Außenseiter, Klassenclown und Quasselstrippe. Ins festgefahrene Muster kommt jedoch Bewegung, als die Lehrerin mit Kinderrechten, Demokratie und Ethik neue Themen ins Spiel bringt und der "Außenseiter" eine Chance wittert, seine Rolle loszuwerden. Klassensprecherwahl in einer Berliner Förderschule. Der Wahlkampf wird zur persönlichen Bewährungsprobe, Gewinnen fast zur Nebensache. Schauplatz ist das Klassenzimmer der 7a. Die Kandidaten: Yannick, der Chef der Klasse, Gitarrenspieler und Hobby-Stricker. Yousef und Marcel, die Mitläufer, die Yannick lieber zum Freund als zum Feind haben und der stille Emanuel, Zielscheibe von Spot und Aggression. Die junge Klassenlehrerin Frau Amin wagt ein demokratisches Experiment, Themen wie Kinderrechte, Ethik und Verantwortung werden diskutiert. Der Versuch eingefahrene Rollen und Verhaltensmuster aufzubrechen kostet viel Geduld und Stimme. Ein täglicher Kampf, der sich für alle Beteiligten lohnt. Der Diplomfilm der Regisseurin Ayla Gottschlich nimmt eine scheinbar unbeteiligte Zuschauerrolle ein, zeichnet sich dabei aber durch genaue Beobachtungsgabe im Detail aus.
Year
2010
Country
Germany
Length
79
Age Recommendation
FSK 0
Director
Ayla Gottschlich
Screenplay
Ayla Gottschlich
Cinematography
Sebastian Naumann
Editing
Gregor Bartsch
Sound
Can Erdogan
Festivals
Achtung Berlin; Dokfest Kassel; Zagreb Filmfestival
Miscellaneous_en
aka Kandidaten - Demokratie an der Förderschule
Miscellaneous_de
aka Kandidaten - Demokratie an der Förderschule
Image label
Kandidaten, Ayla Gottschlich, documentary, school
Related_film_SKUs
0274
0101
3708
4157
3897
3972
0644
1877
3621
3634
4006
4012
Product_creation_date
20/10/2015
URL_key
kandidaten
URL_path
kandidaten.html
full_film
1_ad2r0nit

Angel Express (Director's Cut)

ANGEL EXPRESS DIRECTOR'S CUT von RP Kahl ist ein filmischer Berliner Reigen aus Beziehungen, Techno – und einen Schuss. „Der Szenefilm schlechthin – nervig und…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0    | 194  
SKU
4033
Film title_en
Angel Express (Director's Cut)
Film title_de
Angel Express (Director's Cut)
Original title
Angel Express (Director's Cut)
Long Description_en
realeyz.tv presents exclusively online the director's cut of RP Kahl's Berlin film classic ANGEL EXPRESS, a tour de force of relationships, techno music, brief encounters – and a gun shot. “The epitome of a film for the in-crowd – irritating and irresistible.” (Tagesspiegel) Berlin, at the end of the last millennium. Techno beats set the rhythm and a handful of people meet and lose sight of each other again in one fateful night, that ties them to one another, yet does not let anyone fulfill their goals. A prostitute, a policeman, a photographer, a model and an eccentric – all of them hop from one techno club to another, looking for the ultimate kick that might gain or destroy everything. Also, a pistol going from hand to hand sets this lifestyle a dangerously real ultimatum in this symphony of a metropolis. Finally, at the end of the night, a shot goes off, that is liberating in a way. With his impressive images, furious editing and a breathtaking soundtrack director RP Kahl sketches his very own vision of Berlin life at the end of the 1990s.
Long Description_de
ANGEL EXPRESS DIRECTOR'S CUT von RP Kahl ist ein filmischer Berliner Reigen aus Beziehungen, Techno – und einen Schuss. „Der Szenefilm schlechthin – nervig und unwiderstehlich.” (Tagesspiegel) Berlin am Ende des Jahrtausends. Technobeats geben den Rhythmus vor, eine Handvoll Menschen treffen und verlieren sich wieder in einer Nacht, die schicksalhaft verbindet, aber niemanden ans Ziel bringt. Die Prostituierte, der Polizist, die Fotografin, das Model und der Exzentriker – sie alle surfen als Großstadt-Singles von Club zu Club durch die Nacht, auf der Suche nach dem ultimativen Kick, der alles gewinnen und alles zerstören kann. Eine von Hand zu Hand gehende Pistole setzt diesem Lebensgefühl ein gefährlich reales Ultimatum und verbindet die Figuren sowie ihre Geschichten zu einem modernen Reigen in dieser Sinfonie einer Großstadt. Am Ende der Nacht fällt ein Schuss, der wie eine Befreiung sein wird. Mit Bildern, die sich lange im Kopf festsetzen, einer furiosen Montage und einem atemberaubenden Soundtrack entwirft Regisseur RP Kahl die reale Vision einer schaurig-schönen Welt, wie sie Ende des letzten Jahrtausends in Berlin anzutreffen war.
Year
1998/2011
Country
Germany
Length
76
Age Recommendation
FSK 16
Primary Language Version
German
Featuring
Chris Hohenester
Wilfried Hochholdinger
Ulrike Panse
Laura Tonke
Doreen Jacobi
Dave Allert
RP Kahl
Director
RP Kahl
Screenplay
RP Kahl
Cinematography
Sönke Hansen
Editing
Silke Botsch
Matz Müller
Angelo Wemmje (Director's Cut)
Music
Tom Weitemeier
Olli Kuntzer
Claus Pieper
Festivals
Munich IFF; Oldenburg IFF; Raindance Film Festival; Max-Ophüls-Preis Saarbrücken; achtung berlin - new berlin film award
Image label
Angel Express (Director's Cut), Achtung Berlin
Related_film_SKUs
0187
0698
2057
3530
3533
3534
3535
3617
0820
1065
1067
1110
1714
Product_creation_date
12/02/2015
URL_key
angel-express-director-s-cut-goodmovies
URL_path
angel-express-director-s-cut-goodmovies.html
full_film
0_mxvmublf

Trouble

Das wilde Berlin der 1990er Jahre zwischen Hausbesetzer- und Indie-Szene inszeniert Penelope Buitenhuis in ihrem deutschen Spielfilm. Mit Yvonne Ducksworth, Sängerin der Kult-Band „Jingo…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0    | 181  
SKU
4031
Film title_en
Trouble
Film title_de
Trouble
Original title
Trouble
Long Description_en
Penelope Buitenhuis's feature film TROUBLE is set in the wild Berlin of the 1990s - somewhere between squatters and the indie scene. Starring Yvonne Ducksworth, singer of the cult band "Jingo de Lunch" and Erdal Yildiz (BERLIN CALLING). Young Canadian singer, Jonnie, starts a new life in the new Berlin without walls. She finds herself caught up in the Berlin squatters scene – a battle ground - developers verses residents, against the backdrop of cult music. TROUBLE documents a pivotal time of modern Berlin.
Long Description_de
Das wilde Berlin der 1990er Jahre zwischen Hausbesetzer- und Indie-Szene inszeniert Penelope Buitenhuis in ihrem deutschen Spielfilm. Mit Yvonne Ducksworth, Sängerin der Kult-Band „Jingo de Lunch“ und Erdal Yildiz (BERLIN CALLING). Die junge Kanadierin Jonnie will in dem Berlin ohne Mauern ein neues Leben beginnen. Tagsüber jobbt die impulsive Frontfrau der Band „Jellobelly“ in der Bar eines besetzten Hauses. Doch das fällt eines Tages Spekulanten in die Hände, und außerdem hat Jonnie Stress mit ihrem Lover Erik. Eines Tages klauen Erik und seine Freunde einen Ü-Wagen eines Radiosenders um ihre politischen Forderungen öffentlich zu machen… TROUBLE ist Szenefilm und Zeitdokument - mit einem tollen Soundtrack.
Year
1993
Country
Germany
Length
87
Age Recommendation
FSK 12
Primary Language Version
German
Featuring
Yvonne Ducksworth
Jan-Erik Engel
Gode Benedix
Françoise Cactus
Erdal Yıldız
Director
Penelope Buitenhuis
Screenplay
P. Buitenhuis
Maureen Kelleher
Ilja Schellschmidt
Olaf Wriedt
Cinematography
David Frazee
Awards
Best Film, Montreal Woman's Film Festival; Best Film, Magdeburg Film Festival
Festivals
achtung berlin - new berlin film award
Production
Jürgen Brüning Filmproduktion
ZDF
Image label
Trouble,Yvonne Ducksworth,Penelope Buitenhuis, Trouble, Trouble, Trouble
Related_film_SKUs
0031
0030
1487
1634
1637
2057
2516
3530
3534
3617
0186
0568
0920
1169
Product_creation_date
12/02/2015
URL_key
trouble-goodmovies
URL_path
trouble-goodmovies.html
full_film
0_aknk9i0y

And You Belong - Scream Club!

Die mitreißende Musikdoku AND YOU BELONG von Julia Ostertag (NOISE AND RESISTANCE) erzählt die Geschichte des Hiphop-Electro-Duos „Scream Club!“ und liefert damit „den…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0    | 250  
SKU
4021
Film title_en
And You Belong - Scream Club!
Film title_de
And You Belong - Scream Club!
Original title
And You Belong
Long Description_en
AND YOU BELONG (co-produced by Jürgen Brüning) portrays a funny, tender and exciting personal portrait of queer women who paved an astonishing path for other queer people of this generation. The scene that has been affected and inspired by Scream Club is evident in the supporting protagonists including Mz Sunday Luv, Nuclear Family, BadKat, DJ Metzgerei, Heidi Mortenson, Nicky Click and Joey Casio. The hiphop-electro duo Scream Club! was founded in the alternative culture Olympia in 2002 by Sarah Adorable and Cindy Wonderful. What started out as a fun side project has become one of the most important acts of the queer music scene. Sarah and Cindy have cultivated an international network of artists and musicians. They tour throughout the US and Europe, produce music videos and songs, operate a record label and Berlin undergrund club. The film not only explores the friendship of two charismatic women, but also shows a vibrant creative scene that nurtures culture beyond commercial exigencies. “The collage of archive footage, photos, music videos, Skype interviews and up-close material of the two protagonists immerses the viewer in the Scream Club universe.” (achtung berlin – new berlin film award)
Long Description_de
Die mitreißende Musikdoku AND YOU BELONG von Julia Ostertag (NOISE AND RESISTANCE) erzählt die Geschichte des Hiphop-Electro-Duos „Scream Club!“ und liefert damit „den Soundtrack einer queeren Dekade.“ (achtungberlin.de) Das Hiphop-Electro-Duo „Scream Club!“, 2002 in dem Künstlerort Olympia, Washington, von Sarah Adorable und Cindy Wonderful als Spaß-Projekt gegründet, ist eine der wichtigsten Bands der queeren Musikszene geworden. Sarah und Cindy vereinen ein internationales Netzwerk aus KünstlerInnen und MusikerInnen. Sie touren durch die USA und Europa, produzieren Videos und Songs, gründen ein Plattenlabel und betreiben einen Berliner Undergroundclub. Der Film erzählt nicht nur die Freundschaft zweier charismatischer Frauen, sondern er zeigt auch ein kreatives Umfeld, das nach wie vor Kultur ohne Kommerz ermöglicht. „Die Collage aus Archivaufnahmen, Fotos, Musikvideos, Skype-Interviews und das nah an den ProtagonistInnen gefilmte Material lässt den Zuschauer eintauchen in den Scream-Club-Kosmos.“ (achtungberlin.de)
Year
2013
Country
Germany
Length
87
Age Recommendation
FSK 12
Primary Language Version
English
Subtitles
German
Featuring
Scream Club (Sarah Adorable
Cindy Wonderful)
Heidi Mortenson
Rae Spoon
Abstract Random
Brescia Bloodbeard
BadKat
Mz Sunday Luv
Nicky Click
Joey Casio
Ena Lind formerly known as DJ Metzgerei
Nuclear Family
Director
Julia Ostertag
Cinematography
Julia Ostertag
Editing
Julia Ostertag
Sound
Julia Ostertag
Spok
Music
Scream Club
Bad Kat
Heidi Mortenson
Rae Spoon
Abstract Random
Brescia Bloodbeard
Electrosexual
Eva Be
Sascha Kraemer
Kumbia Queers
Mz Sunday Luv and Magnum 38
Nicky Click
Joey Casio
Nuclear Family
Festivals
(selection:) achtung berlin - new berlin award; London Fringe! Festival; Pink Apple Queer Festival; Queer Film Festival Tel Aviv; San Francisco Documentary Film Festival; Q Festival Jakarta; Int.Queer Film Festival Hamburg
Image label
And You Belong, Scream Club, Julia Ostertag
Related_film_SKUs
0174
0186
1721
2505
2511
3530
3595
4026
3617
4216
4124
4030
4031
4075
0786
1637
Product_creation_date
03/03/2015
URL_key
and-you-belong
URL_path
and-you-belong.html
full_film
0_gwiexafa

Der Papst ist kein Jeansboy

Der österreichische Schauspieler, Kolumnist, Autor, Moderator, der gescheiterte Pastoralassistent, der bekennende schwule Sadomasochist, das Gesamtkunstwerk Hermes Phettberg, der schon immer…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0    | 299  
SKU
3995
Film title_en
Der Papst ist kein Jeansboy
Film title_de
Der Papst ist kein Jeansboy
Original title
Der Papst ist kein Jeansboy
Long Description_en
Hermes Phettberg - Austrian actor, columnist, TV personality, openly gay bondage BDSM enthusiast, failed clergical assistant and 'gesamtkunstwerk' - is at the center of this documentary by author-director Sobo Swobodnik. The film unsparingly shows the good, the bad and the ugly of Phettberg's life, infused with his and Swobodnik's mordant wit. Hermes Phettberg used to be a mountain of a man, but now, due to illness, he has slimmed down dangerously. Despite his physical deteriation, this self-proclaimed “failure of a man” is still a charismatic commentator on Austrian society. As Austria's most famous welfare recipient fights for daily survival, he spends his days on the internet and writes a weekly column in the Vienna city magazine “Der Falter”. Sobo Swobodnik portrays the struggles of former star after suffering three strokes, a heart attack, extreme incontinence, as well as his tremendous will to live. DER PAPST IST KEIN JEANSBOY is a Passion Play in black and white.
Long Description_de
Der österreichische Schauspieler, Kolumnist, Autor, Moderator, der gescheiterte Pastoralassistent, der bekennende schwule Sadomasochist, das Gesamtkunstwerk Hermes Phettberg, der schon immer sein Leben, sein Leiden an sich und der Welt schonungslos offen thematisierte, gibt Dokumentarfilmregisseur Sobo Swobodnik einzigartigen Einblick in sein derzeitiges Dasein. „DER PAPST IST KEIN JEANSBOY erschließt ein kleines Leben für die große Leinwand... Ein berührendes, mutiges, radikales Menschen- und Phettberg-Porträt.(Max Ophüls Preis Jury) Hermes Phettberg ist trotz seines Verfalls ein charismatischer, einzigartiger „Scheiterhaufen“ (wie er sich selbst bezeichnet) geblieben, der sein langsam vergehendes Leben täglich im Internet und in seiner wöchentlichen Kolumne im Wiener Stadtmagazin „Falter“ dokumentiert und als bekanntester Sozialhilfeempfänger Österreichs um sein Überleben kämpft. Sobo Swobodnik zeigt diesen täglichen Kampf eines einstmaligen Stars, der zu einem bevormundeten Außenseiter wurde – mit drei Schlaganfällen, einem Herzinfarkt, extremer Blasenschwäche und einem unbändigem Willen weiter zu leben – als eindrucksvolles Passionsspiel in Schwarz-Weiß.
Year
2011
Country
Germany
Austria
Length
74
Age Recommendation
FSK 16
Language_code
de
Featuring
Hermes Phettberg
Josef Hader (narrator/Erzähler)
Director
Sobo Swobodnik
Screenplay
Sobo Swobodnik
Cinematography
Sobo Swobodnik
Editing
Stefanie Kosik
Sound
Helen Neikes
Music
Malte Eiben
Awards
Max Ophüls Preis Saarbrücken: Best Documentary
Festivals
DOK Leipzig; achtung berlin; Max Ophüls Preis Saarbrücken
Image label
Der Papst ist kein Jeansboy, Hermes Phettberg, Josef Hader
Related_film_SKUs
1035
1062
3916
4193
1064
2248
3544
3593
3603
3646
4145
3166
Product_creation_date
15/10/2015
URL_key
der-papst-ist-kein-jeansboy
URL_path
der-papst-ist-kein-jeansboy.html
full_film
0_5fy5b7e0

Deckname Pirat

"War mein Vater ein Spion?" Diese Frage bildet in der Doku DECKNAME PIRAT den Ausgangspunkt einer persönlichen und mitunter auch mit viel Ironie erzählten Reise des Sohnes in die…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0    | 73  
SKU
3827
Film title_en
Codename Pirate
Film title_de
Deckname Pirat
Original title
Deckname Pirat
Long Description_en
In CODENAME PIRATE director Eric Asch uncovers the mysterious story of his father, who worked for US intelligence in Cold War West Berlin and was a target of Stasi surveillance. “Fascinating historical film.” (FBW German Media Evaluation Board) Robert Asch was working for the United States Army in divided West Berlin. He doesn't talk much about the nature of his job. He also has contacts to friends on the other side of the Wall, some of whom spied on him for the Stasi. 50 years later, Robert's son, director Eric Asch asks a lot of questions and tries to find the answers: Why didn’t his father ever talk about the true meaning of his work with the US Army? Why did he photocopy only certain parts of his STASI file with the codename “pirate”? What do the other pages reveal? Who eavesdropped on whom? The director searches in the STASI file and family albums, he meets former friends and students of his father and is welcomed by the NSA . The result is a very personal documentary which reports ironically about the practices of secret services during the Cold War.
Long Description_de
"War mein Vater ein Spion?" Diese Frage bildet in der Doku DECKNAME PIRAT den Ausgangspunkt einer persönlichen und mitunter auch mit viel Ironie erzählten Reise des Sohnes in die Vergangenheit seines Vaters. "Es sind die leisen Zwischentöne mit denen Kleinigkeiten aus der vergangenen Zeit erzählt werden, die den Film so sympathisch machen." (FBW) West-Berlin in den 50er Jahren. Robert Asch ist an einer verdeckten Spionage-Aktion des US-Militärgeheimdienstes ASA beteiligt. In den 70er Jahren gerät er erstmals selbst ins Visier eines Nachrichtendienstes. In der DDR findet er ab 1980 viele gute Freunde, die im Nachhinein betrachtet keine sind: Robert Asch wird von der Stasi belauscht und beschattet. Seine Stasi-Akte bezeichnet ihn als Agenten eines imperialistischen Geheimdienstes; sein Deckname bei der Stasi lautet: "Pirat". Warum hat Robert Asch die wahre Bedeutung seiner Arbeit bei der US-Armee verschwiegen? Warum hat er nur einen Bruchteil seiner Stasi-Akte fotokopiert und nach Hause gebracht? Was enthalten die restlichen Seiten? Wer hat wen belauscht oder beschattet? Wer war Robert Asch? DECKNAME PIRAT feierte auf dem Filmfestival Max Ophüls Preis seine Premiere.
Year
2013
Country
Germany
Length
97
Age Recommendation
FSK 0
Language_code
de:ove
Director
Eric Asch
Screenplay
Eric Asch
Cinematography
Daniel Schönauer
Tobias Tempel
Editing
Eric Asch
Jörg Hommer
Sound
Daniel Seiler
Rainer Petershagen
Music
Rick Newton
Carsten Bauer
Awards
FBW-Prädikat: wertvoll
Festivals
Max Ophüls Preis Saarbrücken, Dokfest München, Achtung Berlin
Image label
Deckname Pirat
Related_film_SKUs
1508
2980
3538
3568
3655
4218
4150
4089
4027
3794
Product_creation_date
29/05/2015
URL_key
deckname-pirat
URL_path
deckname-pirat.html
full_film
1_ccwuzhkf

Festung

Das Spielfilmdebüt von Kirsi Marie Liimatainen schildert Gewalt in der Familie, erste Liebe und Mut. FESTUNG lief bei „achtung berlin“ („ein Höhepunkt des…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0    | 110  
SKU
3644
Film title_en
Festung
Film title_de
Festung
Original title
Festung
Long Description_en
Kirsi Marie Liimatainen's feature debut is a drama about domestic violence, first love and courage. FESTUNG screened at achtung berlin (" a highlight of the dramatic competion" - ND) and features top flight performances by Elisa Essig and Peter Lohmeyer.
Long Description_de
Das Spielfilmdebüt von Kirsi Marie Liimatainen schildert Gewalt in der Familie, erste Liebe und Mut. FESTUNG lief bei „achtung berlin“ („ein Höhepunkt des Spielfilmwettbewerbs“, ND) und bietet großartige Darstellungen von Elisa Essig und Peter Lohmeyer. Das adrette Einfamilienhaus verschließt sich vor der Nachbarschaft. Geschwister Johanna (13) und Moni (6) und ihre Mutter sind wie erstarrt. Alles sollte anders, schöner werden. Vor kurzem erst ist der gewalttätige Vater Robert von einer Therapie nach Hause zurückgekehrt. Die Familie scheint wieder vereint und intakt. Aber der Vater kann seine Aggressionen gegen die Mutter nicht unterdrücken. Er hat sich selbst nicht in der Gewalt. Alle wahren nach außen den Schein, aus Scham und aus Angst davor, die Familie zu zerstören. Doch die Fassade aus Verheimlichung und Wegschauen wird durch Johannas erste Liebe erschüttert. Zerrissen zwischen ihrer Loyalität gegenüber der Familie und dem langsam wachsendem Vertrauen zu ihrer Jugendliebe, muss Johanna sich entscheiden...
Year
2011
Country
Germany
Length
87
Age Recommendation
FSK 12
Language_code
de:ove
Featuring
Elisa Essig
Ursina Lardi
Peter Lohmeyer
Ansgar Göbel
Antonia T. Pankow
Karoline Herfurth
Bernd Michael Lade
Christian Wittmann
Monika Lennartz
Director
Kirsi Liimatainen
Screenplay
Nicole Armbruster
Cinematography
Christine Anna Maier
Editing
Sarah J. Levine
Music
Matthias Petsche
Thomas Mehlhorn (Songs/Lieder)
Awards
FBW-Prädikat: wertvoll; achtung berlin - new berlin film award: Beste Regie; Max-Ophüls-Preis: Preis der Jugendjury; Filmfest für Kinder und junges Publikum, Chemnitz: Förderpreis der DEFA-Stiftung
Festivals
Max-Ophüls-Preis Saarbrücken; achtung berlin - new berlin film award; Montréal World Film Festival
Image label
Festung, Kirsi Liimatainen
Related_film_SKUs
0873
1728
2330
2789
3017
2991
3635
3643
3695
Product_creation_date
15/01/2015
URL_key
festung
URL_path
festung.html
full_film
1_bwdm4y15

Puppe, Icke & der Dicke

Publikumspreis beim Max-Ophüls-Festival und Erfolg bei „achtung berlin“: Das Roadmovie PUPPE, ICKE UND DER DICKE, Felix Stienz' Erstling, lässt Berlin das Schicksal dreier…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0    | 507  
SKU
3625
Film title_en
Doll, the Fatso and Me
Film title_de
Puppe, Icke & der Dicke
Original title
Doll, the Fatso and Me
Long Description_en
Max Ophüls festival audience award and success at the “achtung berlin” festival are some of the accolades garnered by the road movie DOLL, THE FATSO AND ME. The fate of its three main characters is decided in Berlin. “offbeat, entertaining...” (Zitty) On his last tour as a courier from Berlin to Paris and back, Bomber meets two people who will change his life. He is taking two passengers with him to Berlin: Europe, who is blind, and Bruno, who is overweight. Europe is pregnant and wants to find the father of her child in Berlin – all she is a photo. DOLL, THE FATSO AND ME, a debut by Felix Stienz, is a road movie with unique characters who keep an upbeat outlook against all odds. Its indie spirit fits to the German Mumblecore Wave it is sometimes categorized as. “DOLL, THE FATSO AND ME pleases the audience with likeable, goofy characters, great music, laconic wit and a lot of commitment. Irresistible proof that German cinema needs input beyond the standard fare of film schools.” (Blickpunkt Film)
Long Description_de
Publikumspreis beim Max-Ophüls-Festival und Erfolg bei „achtung berlin“: Das Roadmovie PUPPE, ICKE UND DER DICKE, Felix Stienz' Erstling, lässt Berlin das Schicksal dreier Reisender bestimmen. „Junges deutsches Kino: frisch, schräg, unterhaltsam.“ (Zitty) Auf seiner letzten Tour als Kurierfahrer trifft Bomber auf zwei Menschen, die sein Leben verändern: Der dicke Bruno und die blinde Europe wollen von Paris nach Berlin. Europe ist schwanger und will den Vater ihres Kindes in Berlin finden – anhand eines Fotos. Ein Roadmovie mit skurrilen, einzigartigen Figuren, die uns trotz aller Widerstände zeigen, wie Lebensfreude funktioniert. Sein Indie-Spirit rückt ihn in die Nähe anderer German Mumblecore Filme wie "Dicke Mädchen". „(...) verzückt mit sympathischen, völlig verqueren Typen, famoser Musik, lakonischem Witz und viel Herzblut: ein unwiderstehlicher Beweis, dass die heimische Filmlandschaft dringend Input fernab des genormten Filmhochschulmainstreams braucht.“ (Blickpunkt Film)
Year
2012
Country
Germany
Length
87
Age Recommendation
FSK 6
Language_code
de:ove
Featuring
Tobi B.
Stephanie Capetanides
Matthias Scheuring
Vivien Bullert
Matthias Hinz
Maluse Konrad
Nadia Kibout
Karoline Schuch
Yann Grouhel
Axel Hartwig
Heiko Pinkowski
Director
Felix Stienz
Screenplay
Felix Stienz
Cinematography
Markus Förderer
Lynne Linder
Editing
Felix Stienz
Sound
Markus Moser
Music
Mareike Hube
Fabian Nervous Zenker
Awards
Max Ophüls Preis: Publikumspreis; Grenzland-Filmtage Selb: Nachwuchsförderpreis
Festivals
Max Ophüls Preis Saarbrücken; achtung berlin - new berlin film award
Supported by
nordmedia Fonds GmbH Niedersachsen und Bremen
MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg mbH
Image label
Puppe, Icke & der Dicke, Felix Stienz
Related_film_SKUs
0820
1052
1065
1067
2625
3102
2977
3530
3534
3535
3591
Product_creation_date
06/01/2015
URL_key
puppe-icke-der-dicke
URL_path
puppe-icke-der-dicke.html
full_film
1_8kp7ohq8

Wie ich lernte, die Zahlen zu lieben

An einem manisches Verhältnis zu Zahlen leidet der Regisseur Oliver Sechting. Seine Zwangserkrankung wird zum Thema der Doku WIE ICH LERNTE, DIE ZAHLEN ZU LIEBEN, bei dem er mit Ko-Regisseur Max…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0    | 426  
SKU
3596
Film title_en
How I Learned to Love the Numbers
Film title_de
Wie ich lernte, die Zahlen zu lieben
Original title
Wie ich lernte, die Zahlen zu lieben
Long Description_en
Oliver Sechting lives with an obsessive compulsive disorder involving colors and numbers. His affliction ended up taking over his documentary HOW I LEARNED TO LOVE NUMBERS, which was originally meant to explore NYC's underground scene with co-director Max Taubert. Featuring interviews with directors Tom Tykwer, Ira Sachs and Jonathan Caouette. This doc-fiction film was shown at “achtung berlin” festival. All day long, Berlin based director Oliver Sechting is tortured by certain combinations of numbers and certain colors. At worst, they cause serious panic attacks and even fear of death. In fact, Sechting and his fellow director Max Taubert came to New York City – with the blessing of their mentor Rosa von Praunheim – to film underground artists such as Phoebe Legere or Joey Arias. But Sechting's disorder becomes more and more predominant, causing him to withdraw from his filmmaking duties and stirring arguments with his co-director Taubert. In spite of all the difficulty, the film turns into a very personal and touching journey. Featuring interviews with directors Tom Tykwer, Ira Sachs or Jonathan Caouette.
Long Description_de
An einem manisches Verhältnis zu Zahlen leidet der Regisseur Oliver Sechting. Seine Zwangserkrankung wird zum Thema der Doku WIE ICH LERNTE, DIE ZAHLEN ZU LIEBEN, bei dem er mit Ko-Regisseur Max Taubert eigentlich die New Yorker Künstler-Szene filmen wollte. Deren Protagonisten werden Teil der Therapie-Sitzungen - aber erst Warhol-Superstar Ultra Violet kann dem Gast aus Deutschland tatsächlich eine neue Tür öffnen. Produziert wurde der Film von Rosa von Praunheim und lief bei „achtung berlin“ 2014. Oliver Sechting wird tagsüber von Zahlenkombinationen und Farben gequält, die bei ihm starke Beklemmungen bis hin zur Todesangst hervorrufen. Denn er leidet an einer psychischen Krankheit namens „Magische Zwangsvorstellung“. Eigentlich war der Berliner Filmemacher mit seinem Ko-Regisseur Max Taubert und dem Segen seines Mentors Rosa von Praunheim nach New New York aufgebrochen, um die Szene dortiger Underground-Künstler wie Phoebe Legere oder Joey Arias zu beleuchten. Doch die Leiden von Sechting nehmen Überhand und werden nun vorrangig in dieser kurzweiligen Doku thematisiert. Auch die Regisseure Tom Tykwer, Ira Sachs oder Jonathan Caouette kommen darin zu Wort.
Year
2014
Country
Germany
Length
88
Age Recommendation
FSK 12
Language_code
de:ove
Featuring
Rosa von Praunheim
Joey Arias
Anna Steegman
Claudia Steinberg
Tom Tykwer
Ira Sachs
Yony Leyser
Phoebe Legere
Jonathan Caouette
Ultra Violet
Director
Oliver Sechting
Max Taubert
Screenplay
Oliver Sechting
Max Taubert
Cinematography
Max Taubert
Oliver Sechting
Wayne Xavier
Editing
André Krummel
Sound
Oliver Sechting
Music
Andreas Wolter
Maike Rosa Vogel
Festivals
achtung berlin - new berlin film award; Max-Ophüls-Preis Saarbrücken; Exground Filmfstival Wiesbaden; Pink Apple LGBT Film Festival
Image label
Wie ich lernte, die Zahlen zu lieben,Oliver Sechting, Max Taubert, Rosa von Praunheim, Joey Arias, Anna Steegman, Claudia Steinberg, Tom Tykwer, Ira Sachs, Yony Leyser, Phoebe Legere, Jonathan Caouette, Ultra Violet
Related_film_SKUs
0197
0586
1135
1705
1873
3590
3591
3594
Product_creation_date
15/12/2014
URL_key
wie-ich-lernte-die-zahlen-zu-lieben
URL_path
wie-ich-lernte-die-zahlen-zu-lieben.html
full_film
1_ig7uc3up

Mauerpark

MAUERPARK ist ein fantastisches Zeitdokument, das in einzigartigen Bildern das Lebensgefühl einer ganzen Generation in der Metropole Berlin widerspiegelt. Eine Hommage an die Berliner Subkultur…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0    | 252  
SKU
3562
Film title_en
Mauerpark
Film title_de
Mauerpark
Original title
Mauerpark
Long Description_en
The documentary MAUERPARK captures a summer in Berlin and opens a window to the unique and complex park cosmos and its feeling of freedom. A tribute to one of Berlin's favorite parks and to Berlin subculture with her eccentric, creative and talented outsiders. MAUERPARK is a unique chronicle of contemporary times that reflects the spirit of an entire generation in the city of Berlin. MAUERPARK is located on former no man's land in Berlin's Prenzlauer Berg district. Dr. Motte and Wladimir Kaminer, but also Screwdriver Micha, Joe Hatchiban and Ginger Brown all go there. The Wall used to separate people, today the park brings them together again. The film MAUERPARK captures a summer in Berlin and opens a window to the unique and complex park cosmos and its feeling of freedom.
Long Description_de
MAUERPARK ist ein fantastisches Zeitdokument, das in einzigartigen Bildern das Lebensgefühl einer ganzen Generation in der Metropole Berlin widerspiegelt. Eine Hommage an die Berliner Subkultur mit ihren exzentrischen, kreativen und talentierten Außenseitern. MAUERPARK feierte beim Achtung Berlin Festival Premiere. Auf dem ehemaligen Todesstreifen in Berlin Prenzlauer Berg befindet sich der MAUERPARK. Dr. Motte und Wladimir Kaminer, aber auch Schraubermicha, Joe Hatchiban und Ginger Brown – sie alle nutzen ihn. Früher hat die Mauer die Menschen voneinander getrennt, heute vereint der Park sie wieder. Der Film MAUERPARK fängt einen Sommer in Berlin ein, zeigt die Einzigartigkeit und Vielschichtigkeit des Parkkosmos und das dort herrschende Freiheitsgefühl.
Year
2011
Country
Germany
Length
78
Age Recommendation
FSK 0
Primary Language Version
German
Featuring
Joe Hatchiban
Wladimir Kaminer
Dr. Motte
Director
Dennis Karsten
Cinematography
Matthias Börner
Editing
Dennis Karsten
Festivals
achtung berlin - new berlin film award
Image label
Mauerpark,
Related_film_SKUs
0278
0140
1066
1487
2057
3533
3534
Product_creation_date
24/11/2014
URL_key
mauerpark
URL_path
mauerpark.html
full_film
1_jq4y7cin

Art Girls

ART GIRLS von Robert Bramkamp ist ein faszinierender Science Fiction Film, in dem Kunst die Welt verändert. Inga Busch, Peter Lohmeyer, Megan Gay und Jana Schulz spielen die Hauptrollen in einem…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0    | 620  
SKU
3536
Film title_en
Art Girls
Film title_de
Art Girls
Original title
Art Girls
Long Description_en
ART GIRLS by Robert Bramkamp is a romantic science fiction film set in Hamburg and Berlin in the netherworld between science and art. Starring Inga Busch Peter Lohmeyer, Megan Gay and Jana Schulz and feature artworks by Susanne Weirich, Paul McCarthy, Martin Kippenberger, Joseph Beuys et al. "Clearly a global cultural signpost for the art of the 21st century." (Huffington Post) What's reality and what's art? What happens when the tables are turned, and art no longer imitates nature but things go the other way round? ART GIRLS by Robert Bramkamp asks just these questions, as a satire of the art world in a science fiction format - or is it the other way around? Three Berlin artists, Nikita Neufeld (Inga Busch), Una Queens (Megan Gay) and Fiona da Vinci (Jana Schulz) have been commissioned to present works at the "Art Gate" exhibition, sponsored by the biotech corporation Morphocraft and headed by the Maturana brothers (Peter Lohmeyer in a double role). It soon becomes clear that the art show is just a cover for questionable human experiments. With far-reaching consequences: the lines between utopia and catastrophe as well as art and reality become increasingly blurred. A collective WE-intelligence begins to emerge...
Long Description_de
ART GIRLS von Robert Bramkamp ist ein faszinierender Science Fiction Film, in dem Kunst die Welt verändert. Inga Busch, Peter Lohmeyer, Megan Gay und Jana Schulz spielen die Hauptrollen in einem phantastischen Berliner Alltag. Mit Kunst von Susanne Weirich, Paul McCarthy, Martin Kippenberger, Joseph Beuys u.v.a. "Für Liebhaber von Genrefilmen wie für Kunst-Interessierte ein kleiner Leckerbissen, der seinesgleichen sucht.” (kino.de) “ART GIRLS gehört für mich zu den beglückendsten Erfahrungen, die man mit Film machen kann.” (Georg Seeßlen, Filmkritiker und Autor) Was ist Realität und was ist Kunst? Was passiert, wenn der Spieß sich umdreht und plötzlich nicht mehr die Kunst die Natur imitiert, sondern umgekehrt? ART GIRLS von Robert Bramkamp geht diesen Fragen nach, als Satire der Kunstwelt im Science-Fiction-Format - oder umgekehrt? Die Berliner Künstlerinnen Nikita Neufeld (Inga Busch), Una Queens (Megan Gay) und Fiona da Vinci (Jana Schulz) sollen auf der "Art Gate" ausstellen, welche von einem Biotech-Konzern unter der Leitung der Maturana-Brüder (Peter Lohmeyer in einer Doppelrolle) gesponsert wird. Bald wird jedoch klar, dass die Ausstellung nur den Rahmen für fragwürdige Experimente darstellt. Mit weitreichenden Auswirkungen: Zwischen Utopie und Katastrophe beginnen Kunst und Realität miteinander zu verschmelzen und eine kollektive WIR-Intelligenz ist im Entstehen begriffen.
Year
2014
Country
Germany
Length
120
Age Recommendation
FSK 12
Primary Language Version
German
Subtitles
Chinese
English
French
Indonesian
Russian
Spanish
Featuring
Inga Busch; Peter Lohmeyer; Megan Gay; Jana Schulz; Gabriele Gysi; Isabelle Höpfner; Klara Herbel; Herbert Schöberl; Saralisa Volm; Christian Steyer; Tomek Nowicki
Director
Robert Bramkamp
Screenplay
Robert Bramkamp
Art Director: Susanne Weirich
Cinematography
Sebastian Egert
Tim Liebe
Editing
Andreas Zitzmann
Sound
Hubertus Müll
Silvio Naumann
Festivals
Internationale Hofer Filmtage; achtung berlin - new berlin film award; Moscow International Film Festival
Production
IFF - Institut Forschender Film Hamburg GmbH
Supported by
MFG Baden-Württemberg
FFHSH - Filmförderung Hamburg Schleswig
nordmedia
Miscellaneous_en
Featuring art by/Kunstwerke von: Susanne Weirich, Maren Strack, Paul McCarthy, Öyvind Fahlström, Joseph Beuys, Christo und Jeanne Claude, Claire Langan, Martin Kippenberger, Jonathan Meese, Werner Büttner, Julia Oschatz, Astrid Nippoldt, Dirk Meinzer, Victor Alimpiev, Bruno Peinado, Weirich/Bramkamp, Alexej Tchernyi, . Educational rights available.
Miscellaneous_de
Featuring art by/Kunstwerke von: Susanne Weirich, Maren Strack, Paul McCarthy, Öyvind Fahlström, Joseph Beuys, Christo und Jeanne Claude, Claire Langan, Martin Kippenberger, Jonathan Meese, Werner Büttner, Julia Oschatz, Astrid Nippoldt, Dirk Meinzer, Victor Alimpiev, Bruno Peinado, Weirich/Bramkamp, Alexej Tchernyi, . Bildungsrechte verfügbar.
Image label
Art Girls, Robert Bramkamp, Inga Busch, Peter Lohmeyer, Megan Gay, Jana Schulz
Related_film_SKUs
0186
0294
1065
2265
2891
3615
3623
3717
3837
3938
0295
0296
Product_creation_date
28/10/2014
URL_key
art-girls
URL_path
art-girls.html
full_film
1_smf0gvjd

Papa Gold

Die einfühlsame Tragikomödie PAPA GOLD ist ein Meisterwerk des kommenden Starregisseurs Tom Lass. Nominiert für den deutschen Nachwuchspreis First Steps Award und ausgezeichnet mit dem…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0    | 819  
SKU
3534
Film title_en
Papa Gold
Film title_de
Papa Gold
Original title
Papa Gold
Long Description_en
The sensitively portrayed tragicomedy PAPA GOLD is a masterpiece by upcoming star director Tom Lass. Outstanding acting in the husband role by the charismatic Peter Trabner. Nominated for the German First Steps Award and winner of the German Film Critics Prize (VDFK) at the 7th achtung Berlin - New Berlin Film Award. PAPA GOLD places well-defined character portraits in a finely etched milieu study set in Berlin. Denny lives in in the city, boozes and dances through the night, and sleeps with one girl after another. Denny has a mother. This mother has a new husband, Frank. Together they have a new baby. Denny has not spoken to his mother for 10 years. Frank wants to change that now. He travels to Berlin. Who will be the first to grow up?
Long Description_de
Die einfühlsame Tragikomödie PAPA GOLD ist ein Meisterwerk des kommenden Starregisseurs Tom Lass. Nominiert für den deutschen Nachwuchspreis First Steps Award und ausgezeichnet mit dem Preis des Verbandes der deutschen Filmkritik (VdfK) beim 7. achtung Berlin - New Berlin Film Award. Denny lebt in Berlin, säuft, tanzt, hat Sex. Dennys Mutter hat einen neuen Mann: Frank. Denny spricht seit 10 Jahren nicht mehr mit seiner Mutter. Frank will das jetzt ändern. Er fährt nach Berlin. Wer wird zuerst erwachsen? Der Film entstand mit einem Minimal-Budget. Improfilm als Methode ist noch lange nicht erschöpft. Ich schon. Und trotzdem werde ich es wieder tun. (Regisseur Tom Lass) "Es tut sich was im deutschen Film. Eine neue Bewegung junger Filmemacher begeistert mit furiosen Improvisationsfilmen die Kinobesucher und Festivaljurys: German Mumblecore." (DIF)
Year
2011
Country
Germany
Length
77
Age Recommendation
FSK 12
Language_code
de:ove,en
Featuring
Tom Lass
Peter Trabner
Linda Pöppel
Axel Ranisch
Lore Richter
Jakob Lass
Emily Kuhnke
Anne Grabowski
Kristin Suckow
Nikola Kastner
Martina Schöne-Radunski
Director
Tom Lass
Screenplay
Tom Lass
Cinematography
Anselm Belser
Editing
Tom Lass
Axel Ranisch
Awards
achtung berlin - new berlin film award: VDFK (German Film Critics' Association) Award; First Steps Award: Nomination Best Fiction Film
Festivals
Max Ophüls Festival Saarbrücken; achtung berlin - new berlin film award; FilmFestival Cottbus
Production
Lass Bros
Filmarche
Image label
Papa Gold, Tom Lass, Tom Lass, Peter Trabner, Axel Ranisch, Lore Richter, Jakob Lass, Emily Kuhnke, Anne Grabowski, Kristin Suckow, Nikola Kastner, Martina Schöne-Radunski, Linda Pöppel
Related_film_SKUs
0820
2728
3017
3530
3533
3535
3562
Product_creation_date
28/10/2014
URL_key
papa-gold
URL_path
papa-gold.html
full_film
1_lyrkp8sp

Berlinized

BERLINIZED von Lucian Busse ist eine Zeitreise durch das Berlin der 90er. Neben politischen Umbrüchen und Techno-Hype prägte auch ein heute eher vergessenes Paralleluniversum das…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0    | 348  
SKU
3530
Film title_en
Berlinized
Film title_de
Berlinized
Original title
Berlinized
Long Description_en
Why do people from around the world gravitate to the German capital? BERLINIZED by Lucian Busse is a tour of 1990s’ Berlin-Mitte, capturing the unique vibe of the club culture and art scene at a very special time in history. After the Berlin Wall fell, a lively and motley scene of young people used the vacant buildings and apartments in Berlin-Mitte as a stage for parties, music performances and art happenings. Long-term success was not an important goal – people lived their lives from one event to the next experiment, playfully de-establishing art and its market imperatives. Filmmaker Lucian Busse, an active protagonist of this era, took his camera everywhere to document the changing cityscape, the art scene, clubs, concerts, and also the many construction sites where free space was filled up with ever-new, ever-the-same, faceless office buildings. Busse searched for the protagonists from back then – and found them. In interviews, they describe their current view on the 1990s: how did the creative impulses and experiences during this short window of temporary freedom shape their lives? And how much of that freedom can still be found in the relatively neat and tidy Berlin of today?
Long Description_de
BERLINIZED von Lucian Busse ist eine Zeitreise durch das Berlin der 90er. Neben politischen Umbrüchen und Techno-Hype prägte auch ein heute eher vergessenes Paralleluniversum das Lebensgefühl der Stadt: die urbanen Freiräume mit ihren Kunst-Clubs und Kellerbars. Der Film BERLINIZED beschreibt dieses spezielle Lebensgefühl in einer reflexiven Zeitreise in das Berlin-Mitte der 90er Jahre. Der Filmemacher Lucian Busse, selbst ein aktiver Protagonist jener Zeit, dokumentierte mit seiner Kamera den Wandel der Stadt, die Kunstszene, Clubs, Konzerte und die Baustellen, wo die Freiräume mit immer neuen unpersönlichen Bürogebäuden gefüllt wurden.
Year
2012
Country
Germany
Length
83
Age Recommendation
FSK 0
Primary Language Version
German
Subtitles
English
German
Featuring
Lucy Honeychurch
Jim Avignon
Mina
Vredus
Captain Space Sex
Kim Suckle
SimGil
Ninja Pleassure
Patrick Zollinger
Jan Edler
Sound.Lab - DJ M-Singe & MC Verb
Director
Lucian Busse
Screenplay
Lucian Busse
Cinematography
Lucian Busse
Editing
Lucian Busse
Sound
Jürgen Funk
Christoph Hein
Sofie Hein
Corrado Massari
Music
Lucy Honeychurch
Festivals
achtung berlin - new berlin film award
Miscellaneous_en
aka Berlinized - Sexy an Eis
Miscellaneous_de
aka Berlinized - Sexy an Eis
Image label
Berlinized, Lucian Busse
Related_film_SKUs
0031
0275
0237
1847
1855
2728
3533
3534
3562
3602
Product_creation_date
28/10/2014
URL_key
berlinized
URL_path
berlinized.html
full_film
1_lxoelqyy

Frontalwatte

Das lakonische Dramedy FRONTALWATTE von Jakob Lass, sein Spielfilmdebüt und Abschlussfilm an der HFF "Konrad Wolf", war eine Initialzündung der German Mumblecore Bewegung. Mit…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0    | 1,705  
SKU
4690
Film title_en
Frontalwatte
Film title_de
Frontalwatte
Original title
Frontalwatte
Long Description_en
Dramedy FRONTALWATTE- feature debut by Jakob Lass and as well as his graduating film from the HFF "Konrad Wolf" jumpstarted the German Mumblecore movement. With his brother, actor and director Tom (PAPA GOLD), Jakob Lass has developed a fresh, improvisation-based style, including his own manifesto, FOGMA. The Lass-Bros cosmos has also become a hot-bed of talent that has brought forth remarkable actors inclduing Franz Rogowski, Lana Cooper and Gol Euler. FRONTALWATTE paved the way for Lass' breakout success „Love Steaks“. Twentysomething Berliners Franz (Franz Rogowski, „Victoria“), Adrian and Anastasia stumble aimlessly through life. They kill time by going to apartment viewings and poetry slams, undergoing jaw surgery, taking triangle lessons,trying out incest. Their search for identity become a search for the best fitting persona.
Long Description_de
Das lakonische Dramedy FRONTALWATTE von Jakob Lass, sein Spielfilmdebüt und Abschlussfilm an der HFF "Konrad Wolf", war eine Initialzündung der German Mumblecore Bewegung. Mit seinem Bruder, Schauspieler und Regisseur Tom (PAPA GOLD) hat Jakob Lass einen frischen, auf Improvisation beruhenden Stil entwickelt, samt eigenem Manifest, FOGMA. Der Lass-Bros-Kosmos wurde auch zu einer Art Talentschmiede, aus der bemerkenswerte Schauspieler wie Franz Rogowski, Lana Cooper, Gabi Herz und Golo Euler hervorgegangen sind. Franz (Franz Rogowski), Adrian und Anastasia leben in Berlin und vertreiben sich die Zeit mit Wohnungsbesichtigungen, Kiefer-OPs, Triangelunterricht, Inzest und Poetry-Slams. Sie probieren aus, was ihnen gerade über den Weg läuft. Ohne sich festzulegen und ohne dass irgendeine ihrer Handlungen Konsequenzen zu haben scheint. Doch mit der Zeit verkommt ihre Suche nach Identität zur Suche nach der gerade passenden Rolle. FRONTALWATTE ist wie auf der Bühne stehen mit Verbandszeug im Mund.
Year
2011
Country
Germany
Age Recommendation
FSK 12
Primary Language Version
German
Featuring
Franz Rogowski
Gabi Herz
Paula Schramm
Director
Jakob Lass
Cinematography
Timon Schaeppi
Editing
Elena Weihe
Sound
Manuel Meichsner
Tina Laschke
Festivals
achtung berlin new berlin film award; Sehsüchte International Student Film Festival Potsdam; Filmkunst Festival Schwerin
Production
Lass Bros
Filmuniversität Potsdam-Babelsberg "Konrad Wolf"
Image label
jacob lass, frontallwatte, mumblecore, Franz Rogowski
Product_creation_date
28/10/2014
URL_key
frontalwatte
URL_path
frontalwatte.html
full_film
0_2d88kk69

Die Frau hinter der Wand

"Grusel wie bei Hitchcock: DIE FRAU HINTER DER WAND beginnt wie eine lustige WG-Komödie, wird dann aber zu einem erstklassigen Thriller - mit einer Femme fatale, wie man sie im deutschen…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0    | 173  
SKU
2966
Film title_en
Whisperers Behind the Wall
Film title_de
Die Frau hinter der Wand
Original title
Die Frau hinter der Wand
Long Description_en
"Scary as Hitchcock: THE WOMAN BEHIND THE WALL begins as a fun comedy, then becomes a first-class thriller with a femme fatale as they are rarely seen in the German film." (FAZ) Grzegorz Muskala, graduate of DFFB, reinterprets two Hitchcock scenarios: the observation theme from 'Rear Window' and the shower scene from 'Psycho'. He also adds elements of Coppola's wiretapping drama Conversation and stylistic elements from David Lynch. In total, however, the combination creates a whole new aesthetic. Full of hope, the young Martin comes from the province to study law to Berlin. He moves into a tiny, run-down apartment in a dark, quirky apartment building where the previous tenant, Robert, disappeared without a trace. While the shy Martin and has trouble fitting in at university, the enticing landlady Simone arouses his desire. She lives next door, separated from Martin only by a thin wall. She lures him into her apartment and seduces him. Martin falls in love and seeks her intimacy. At the same time he is driven by his quest to find out what happened to his predecessor Robert.
Long Description_de
"Grusel wie bei Hitchcock: DIE FRAU HINTER DER WAND beginnt wie eine lustige WG-Komödie, wird dann aber zu einem erstklassigen Thriller - mit einer Femme fatale, wie man sie im deutschen Film selten sieht." (FAZ) Grzegorz Muskala, Absolvent der DFFB, vereint in seinem Debüt zwei Hitchcock-Szenarien: das REAR WINDOW, durch das Martin das Geschehen beobachtet und die Duschszene aus PSYCHO in Neuinterpretation. Dazu Elemente von Coppolas Abhör-Drama CONVERSATION und Stilmittel David Lynchs. In der Summe aber ergibt das ganz eigene Ästhetik. Voller Hoffnung kommt der junge Martin aus der Provinz zum Jurastudium nach Berlin. In einem düsteren, skurrilen Mietshaus findet er eine winzige, heruntergekommene Wohnung, deren Vormieter Robert spurlos verschwunden ist. Während der scheue Martin in der Uni keinen Anschluss findet, weckt die aufregende Vermieterin Simone sein Verlangen. Sie wohnt direkt in der Wohnung nebenan, nur durch eine dünne Wand von ihm getrennt. Auf den Spuren des verschwundenen Robert belauscht Martin die geheimnisvolle Simone. Sie lockt ihn in ihre Wohnung und verführt ihn. Martin verliebt sich, sucht ihre Nähe. Gleichzeitig ist er getrieben davon, herauszufinden, was seinem Vorgänger Robert zugestoßen ist.
Year
2013
Country
Germany
Length
91
Age Recommendation
FSK 16
Language_code
de:ove
Featuring
Vincent Redetzki
Katharina Heyer
Florian Panzner
Robert Stadlober
Hanns Zischler
Nikolai Kinski
Director
Grzegorz Muskala
Screenplay
Robert Dannenberg
Grzegorz Muskala
Cinematography
Phillip Kaminiak
Editing
Vincent Assmann
Music
Conrad Oleak
Festivals
International Film Festival Rotterdam; Oldenburg International Film Festival; CPH PIX Copenhagen; achtung berlin
Image label
Die Frau hinter der Wand, Grzegorz Muskala
Related_film_SKUs
1150
2655
2542
2967
2968
2977
Product_creation_date
04/09/2014
URL_key
die-frau-hinter-der-wand
URL_path
die-frau-hinter-der-wand.html
full_film
1_ozxxrm92

Auszeit

Ist die Spezies Mann ein Auslaufmodell? Der 45-minütige Spielfilm von Sven Wegner lässt eine Gruppe Männer im Kurzurlaub alle Hemmungen vergessen. Durch Experimente, Rivalitäten,…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0    | 421  
SKU
2833
Film title_en
Time Out
Film title_de
Auszeit
Original title
Time Out (Auszeit)
Long Description_en
What's wrong with today's men? In AUSZEIT (TIME OUT), a 45 minute feature film by Sven Wegner, a bunch of men go on a short vacation and set their inhibitions aside. Experiments, rivalry and new loves lead them to redefine of who they are and how they view life. Five men from an amateur soccer team go for a short trip to a lake in Brandenburg. Out of boredom, they try out activities that they have wanted to experience for a long time. Very soon, they forget their inhibitions, reveal a lot about themselves and make themselves vulnerable, resulting in various conflicts. One of the men meets a much younger woman who rekindles a long suppressed longing in him and makes him take a fateful decision. AUSZEIT is a film about the insecurity of men in today's society and the desires that motivate them. It was shown on the “achtung berlin” film festival in 2012. It is an early example of German Mumblecore.
Long Description_de
Ist die Spezies Mann ein Auslaufmodell? Der 45-minütige Spielfilm von Sven Wegner lässt eine Gruppe Männer im Kurzurlaub alle Hemmungen vergessen. Durch Experimente, Rivalitäten, aber auch eine aufflammende Liebe müssen sie sich selbst neu bestimmen. Fünf Männer aus einer Freizeitfußballmannschaft fahren auf einen Kurzurlaub an einen See in Brandenburg. Aus Langeweile überlegen sie sich Aktivitäten, die sie schon lange machen wollten. Schnell kommen sie einen Punkt, wo sie sich einander offenbaren. Vor der Kulisse eines tristen Sommerurlaubes brechen angelegte Konflikte unter den Männern aus. Gleichzeitig sind sie bereit, mit ihren unterdrückten Persönlichkeiten zu experimentieren. Einer der Männer lernt eine sehr viel jüngere Frau kennen, die verschüttet geglaubte Wünsche in ihm wieder hervor bringt. Aus dieser besonderen Begegnung heraus trifft er eine folgenreiche Entscheidung. AUSZEIT ist ein Spielfilm über die Verunsicherung der Männer in unserer heutigen Gesellschaft und die Sehnsüchte, die sie antreiben. Er lief 2012 auf dem Festival „achtung berlin“. Der Film gilt als frühes Beispiel für German Mumblecore.
Year
2011
Country
Germany
Length
49
Language_code
de:en
Featuring
Robert Meller
Vivien LaFleur
Mario Irrek
Christian Natter
Martin Neuhaus
Ben Zimmermann
Robert Baum
Jonas Schwendrat
Antje Thiele
Peer Blank
Director
Sven Wegner
Screenplay
Sven Wegner
Cinematography
Richard Brzozowski
Todd Ford
Editing
Felix Trolldenier
Sound
Benjamin Gruber
Festivals
achtung berlin - new berlin film award
Production
Filter Filmproduktion
Image label
Auszeit, Sven Wegner
Related_film_SKUs
0689
0820
1065
1924
2644
2735
2736
3530
3533
3535
Product_creation_date
02/04/2014
URL_key
auszeit
URL_path
auszeit.html
full_film
1_aofcof8r

Bedways

„Als Bestandsaufnahme, die die Mentalität einer Berliner Bohème anhand des Umgangs mit Sex spiegelt, ist der Film aufschlussreich.“ (Lexikon des internationalen Films) Zwei…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0    | 497  
SKU
1714
Film title_en
Bedways
Film title_de
Bedways
Original title
Bedways
Long Description_en
Berlin: Two women, a man and an experiment. Nina, Hans and Marie rehearse for a film project about love and sex, but reality and fiction blur dangerously in this acclaimed drama by RP Kahl. Who is manipulating who? In a rundown apartment in Berlin-Mitte, Nina meets two young actors, Hans and Marie. She wants to shoot a film combining the tactile with the visible, and show the love in sex. Hans, who had an earlier affair with Nina, realizes that her main desire is to manipulate, and although all three believe they hold the reins, the game becomes an emotional trap for John and Marie.
Long Description_de
„Als Bestandsaufnahme, die die Mentalität einer Berliner Bohème anhand des Umgangs mit Sex spiegelt, ist der Film aufschlussreich.“ (Lexikon des internationalen Films) Zwei Frauen, ein Mann, ein Experiment. Nina will mit Hans und Marie einen Film über Liebe und Sex drehen. Doch Spiel und Realität vermengen sich in RP Kahls auf der Berlinale 2010 gefeierten Drama. Wer manipuliert hier wen? In einer schäbigen Wohnung in Berlin-Mitte trifft sich Nina mit Hans und Marie, zwei jungen Schauspielern: Ninas Filmprojekt soll das Gefühlte und das Sichtbare vereinen, sie will die Liebe in echtem Sex zeigen. 
Hans, der mit Nina früher eine Affäre hatte, erkennt ihre Manipulationslust. Obwohl alle drei glauben, die Fäden in der Hand zu halten, wird das Spiel zur emotionalen Falle für Hans und Marie. Denn Kommunikation ohne Skript ist ein Balanceakt – Verwirrung und Distanz sind die Folgen.
Year
2010
Country
Germany
Length
75
Age Recommendation
FSK 16
Language_code
de:ove,en
Featuring
Miriam Mayet
Matthias Faust
Lana Cooper
Arno Frisch
Laura Tonke
Moritz Ross
Sissimetall
Director
RP Kahl
Screenplay
RP Kahl
Cinematography
Fabian Knecht
Editing
Stephanie Kloss
Sound
Wemmje & Kahl
Music
Sissimetall
Die Haut
Château Laut
My Park
Kim Peers
chico
Brokof
Hang Dong Music
Francis Bacon
B.O.I.
Festivals
Berlinale; Moscow International Film Festival; Raindance Film Festival; Achtung Berlin; Fantasporto; Sydney Underground Filmfestival - Competition
Production
Independent Partners Film
Mogador Film
Group.IE
ERDBEERMUNDfilm
Image label
Bedways, RP Kahl
Related_film_SKUs
0106
0839
0841
1065
1152
1550
Product_creation_date
02/04/2013
URL_key
bedways
URL_path
bedways.html
full_film
1_8r5h2q76