Nach Tag suchen: "berlin"

Zoe

Von  batchUser vor einer Woche 0    | 157  
SKU
4919
Film title_en
Zoe
Film title_de
Zoe
Original title
Zoe
Long Description_en
Maren-Kea Freese's (WAS ICH VON IHR WEISS) ZOE was her award-winning graduate film as a student at the German Film and Television Academy Berlin that perfectly encapsulated the lives of drifters in Berlin at the turn of the millennium. Just as the Berlin School is low-key and stoic (and Freese does share a similar lean toward the anti-dramatic), ZOE is laconic, yet near hallucinatory. "Fascinating portrait of one of the 'broken characters' that director/author Freese is so fond of." (Moving Pictures). “Compellingly brighter and humorous moments do surface, but don't expect to the leave the cinema skipping.“ (Central European Review) ZOE is main charachter and a 26-year-old itinerant making an occasional deutschmark as a D-jane but basically biding her time in the city. She struggles to maintain casual friendships and messy romantic relationships alike while hoping to learn more about her estranged dead mother. A film in lurid colors set to the slo-mo trip hop rhythms dictating the characters' lives.
Long Description_de
"Maren-Kea Freeses (WAS ICH VON IHR WEISS) Abschlussfilm an der DFFB wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. auch mit dem Regienachwuchspreis beim Filmfest München. ZOE fängt das verlangsamte innere Leben im Boomtwon Berlin der Jahrtausendwende. „Eine Gratwanderung, immer haarscharf an der Grenze zur Komik, zur Aggressivität, zur Anarchie.“ (tip Berlin) Sie ist 26 und zieht mit Plastiktüten durch Berlin. In einer sind die Schallplatten, mit denen sie manchmal nachts als DJ Geld verdient. Morgens weiß sie meist noch nicht, wo sie in der Nacht schlafen wird. Sie lebt nur für die Gegenwart, bis sie eines Tages vom Tod ihrer Mutter erfährt. Ihre Reise in die heimatliche Provinz führt sie zurück in die eigene Vergangenheit und auf die Spur der fast unbekannten Mutter. "Ich liebe Menschen, im Kino und in der Wirklichkeit, die sich konventionellen Lebensdramaturgien verweigern, die anecken, Brüche zeigen, stark sind und verletzlich, die lieber scheitern, als sich mit Vorsicht über die Runden zu retten." (Maren-Kea Freese)
Year
1999
Country
Germany
Length
79
Age Recommendation
12
Primary Language Version
German
Subtitles
English
Featuring
Kirsten Hartung; Eva Weißenborn; Wotan Wilke Möhring; Solveig Amarsdottir; Rüdiger Rudolph; André Meyer
Director
Maren-Kea Freese
Screenplay
Maren-Kea Freese
Cinematography
Matthias Maaß
Editing
Gabriele Herms
Sound
Christian Reichelt
Awards
Filmfest München – Hypopreis
Festivals
Berlinale; Filmfest München; Int. Filmfestival Moskau; Göteborg int. Filmfestival; Camerimage Lodz
Image label
Maren-Kea Freese, Zoe, Berlin, komodie
Skip_review
yes
full_film
0_5ls6kgzw

Wir sind die Flut

Meer ohne Wasser, ewige Ebbe. Mit dem Wasser sind auch die Kinder eines Dorfes verschwunden. Sebastian Hilgers Regie-Erstling WIR SIND DIE FLUT webt darum ein Sci-Fi-Drama, das die Vorstellung von…

Von  batchUser vor einer Woche 0    | 254  
SKU
4912
Film title_en
We are the tide
Film title_de
Wir sind die Flut
Original title
Wir sind die Flut
Long Description_en
Ocean without water, eternal low tide. As the water disappeared, so did the children of the village. Sebastian Hilger's directorial debut WIR SIND DIE FLUT weaves a sci-fi drama exploring the notion of proximity and distance. 15 years ago, the sea disappeared off the coast of Windholm. The tide went out, and from that time on, it stayed out. For no apparent reason, just so. Since then, this anomaly creates discomfort, like a curse on the environment. Jana and Micha, two young physicists, set out to discover what's behind the mysterious phenomenon. Once in Windholm, they are drawn into the spell of a lonely village community without children. "In young German film, the precision and virtuosity of a cinematographic etude in WIR SIND DIE FLUT is a rarity." (Mirror)
Long Description_de
Meer ohne Wasser, ewige Ebbe. Mit dem Wasser sind auch die Kinder eines Dorfes verschwunden. Sebastian Hilgers Regie-Erstling WIR SIND DIE FLUT webt darum ein Sci-Fi-Drama, das die Vorstellung von Nähe und Distanz neu auslotet. Vor 15 Jahren ist vor der Küste von Windholm das Meer verschwunden. Es zog sich zurück und fortan blieb die Flut aus. Ohne erkennbaren Grund, einfach so. Seither liegt diese Anomalie wie ein Fluch auf der Umgebung, wirft Fragen auf, bereitet Unbehagen. Jana und Micha, zwei junge Physiker, machen sich auf den Weg, dem rätselhaften Phänomen auf den Grund zu gehen. In Windholm angekommen, werden sie in den Bann einer vereinsamten Dorfgemeinschaft ohne Kinder gezogen. Hilger konkretisiert in WIR SIND DIE FLUT - der ersten Koproduktion eines abendfüllenden Spielfilmes zwischen zwei deutschen Filmhochschulen, der Filmakademie Baden-Württemberg und der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf - seine Science-Fiction-Vision durch den gekonnten Wechsel zwischen Innen- und Außenperspektive: das Innerhalb des Schutzhelms und das Außerhalb des Watts. Es gelingt ihm, die bedrückende Atmosphäre eines traumatisierten Ortes zu kreieren und das Gefühl des Stillstands auf sein Publikum zu übertragen. "So präzise und virtuos sieht man eine kinematografische Etüde im deutschen Nachwuchsfilm selten." (Spiegel)
Year
2016
Country
Germany
Length
84
Age Recommendation
FSK 6
Primary Language Version
German
Subtitles
English
Featuring
Max Mauff; Lana Cooper; Gro Swantje Kohlhof
Director
Sebastian Hilger
Screenplay
Nadine Gottmann
Cinematography
Simon Vu
Editing
Linda Bosch
Sound
Valentin Finke
Music
Leonard Petersen
Awards
Gewinner des Publikumspreises auf dem 34. Torino Film Festival 2016; Gewinner des Achille Valdata Preises auf dem 34. Torino Film Festival 2016; Nominiert in der Kategorie „Bester abendfüllender Spielfilm“ beim First Steps Award 2016; Nominiert für den „Michael-Ballhaus-Preis“ für die beste Kamera beim First Steps Award 2016; Nominiert für den NDR Filmpreis für den Nachwuchs Internationales Filmfest Emden-Norderney 2016; Nominiert für den Creative Energy Filmpreis Internationales Filmfest Emden-Norderney 2016
Festivals
Berlinale - Perspektive Deutsches Kino; Torino Film Festival; Nordische Filmtage Lübeck; Busan International Film Festival - Nominiert für den Flash Forward Audience Award; Festival des deutschen Films Ludwigshafen; Filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern;Internationales studentisches Film Festival Sehsüchte
Production
Anna Wendt Filmproduktion
Image label
wir sind die flut; Sebastian Hilger
full_film
0_fjc7u1kq

Lotte

Auf dem 2016er achtung berlin new berlin film award mit dem Best-Feature-Filmpreis ausgezeichnet, ist LOTTE von Julius Schultheiß Überleben in Berlin pur, und das geht nur frech,…

Von  batchUser vor 2 Wochen 0    | 1,019  
SKU
4913
Film title_en
Lotte
Film title_de
Lotte
Original title
Lotte
Long Description_en
Winner of Best Feature at the 2016 achtung berlin new berlin film award, LOTTE by Julius Schultheiß is about cheeky wit and verve and surviving Berlin. LOTTE, with her cocky, big city attitude, is impulsive and rough around the edges. No wonder she's constantly clashing with her work mates, girlfriends and even her boyfriend... Now he's thrown her out of their shared flat and spends all of her energy trying to find a place to stay. This is LOTTTE's colourful life on the streets of Berlin, stumbling from man to man, and flat to flat. "Karin Hanczewski's amazing portrayal of the tough, night owl Lotte is carried off with level-headed impertinence that is very much Berlin" (Tagesspiegel).
Long Description_de
Auf dem 2016er achtung berlin new berlin film award mit dem Best-Feature-Filmpreis ausgezeichnet, ist LOTTE von Julius Schultheiß Überleben in Berlin pur, und das geht nur frech, unausstehlich, mit viel Verve und Witz. LOTTE ist direkt und kantig, dabei liebenswürdig und vor allem ausgestattet mit einer großstädtischen Schnodderschnauze. Mit all diesen Eigenschaften eckt sie permanent an, bei ihren Kollegen, Freundinnen und sogar ihrem Freund. Der wirft sie kurzerhand raus und Lotte steht auf der Straße - von jetzt an voll damit beschäftigt eine Bleibe zu finden. "Der Mutterwitz und die Frechheit, mit der die großartige Karin Hanczewski die rabaukige Nachtschwärmerin Lotte spielt, der ist sehr Berlin" (Tagesspiegel)
Year
2016
Country
Germany
Length
80
Age Recommendation
FSK 16
Primary Language Version
German
Subtitles
English
Featuring
Karin Hanczewski; Zita Aretz; Paul Matzke
Director
Julius Schultheiß
Screenplay
Julius Schultheiß
Cinematography
Martin Neumeyer
Editing
Anna Kappelmann
Sound
Stephan Konken; Ulrich F. Stanke; Simone Weber
Awards
achtung berlin new berlin film award Best-Feature-Filmpreis
Festivals
Berlinale; achtung berlin new berlin film award; Singapore German Film Festival; Beloit International Film Festival; Snowdance Independant Film Festival in Landsberg am Lech
Production
Julius Schultheiß
Image label
Lotte, Julius Schultheiß, Karin Hanczewski, German mumblecore, Berlin, berlinale
Skip_review
yes
full_film
0_p0p5p2pc

Sin & Illy Still Alive

In ihrem Debütfilm SIN & ILLY STILL ALIVE erzählt Maria Hengge eine Freundinnen und Mutter-Tochter Geschichte aus dem Frankfurter Rotlichtviertel. “Hengge ist mit SIN & ILLY…

Von  batchUser vor 3 Monaten 0    | 858  
SKU
4835
Film title_en
Sin & Illy Still Alive
Film title_de
Sin & Illy Still Alive
Original title
Sin & Illy Still Alive
Long Description_en
The directorial debut SIN & ILLY STILL ALIVE by Maria Hengge is a gritty, realistic portrait of drug addiction, “A Christiane F. for the 21st century.” (Claus Löser, Berliner Zeitung). The young woman Sin is addicted to heroin and wants to get clean. Her plan is to leave gray, cold Frankfurt and fly to a Greek island where she will give up drugs. Sin sells blank prescriptions that she stole from her father's medical practice to get the money she needs for the flights. Sin separates from her boyfriend Leon and tries to win her friend, the young prostitute Illy, to go with her. Illy recently lost her pimp, Mesuth. However, the two girls don'T get very far. Looking for Illy's passport they get stranded at a campsite near the Frankfurt airport. Using the mobile home owned by Illy ́s alcoholic mother, the story reveals all the misery of addiction and hopelessness and shows a realistic, unsparing look at the endless cycle of drugs, alcohol and drug-related crime, which Sin wants to escape by any means possible, but she can manage it only by burning all bridges behind her.
Long Description_de
In ihrem Debütfilm SIN & ILLY STILL ALIVE erzählt Maria Hengge eine Freundinnen und Mutter-Tochter Geschichte aus dem Frankfurter Rotlichtviertel. “Hengge ist mit SIN & ILLY eine Art Christiane F. des 21. Jahrhunderts gelungen. Hier schaut jemand nicht von aussen auf ein exotisches Sujet, sondern weiß genau wovon die Rede ist.” (Berliner Zeitung , Claus Löser) Die 18 jährige SIN und ihre Freundin ILLY wollen aus dem Drogenmilieu aussteigen und auf eine griechische Insel fliehen. Dort hoffen sie „clean“ zu werden. Der Plan scheitert. Realistisch und schonungslos wird der endlose Kreislauf von Sucht, Prostitution und Beschaffungskriminalität dargestellt, dem sich SIN nur entziehen kann, indem sie alle Brücken hinter sich abbricht. Die 24-jährige Ceci Chuh (Die Unerzogenen) begeistert durch ihre schauspielerische Leistung als SIN. Die berühmte Film- und Theaterschauspielerin Angela Winkler spielt in einer Nebenrolle als SIN`s Ärztin.
Year
2015
Country
Germany; Austria
Length
70
Age Recommendation
FSK 12
Primary Language Version
German
Subtitles
English
Featuring
Ceci Chuh; Cosima Ciupek; Angela Winkler; Burak Yigit; Pascale Schiller; Ulrich Fassnacht
Director
Maria Hengge
Screenplay
Maria Hengge
Cinematography
Peter Roehsler
Editing
Karina Ressler
Sound
Benjamin Kalisch
Music
Chorea Huntington
Awards
Lichter Filmfest Frankfurt International: White Bembel Award for best feature film; International Film Awards Berlin: Best Actress; Montelupo International Independent Film Festival: Best Director; Buzz Cee International Film Festival, Romania: Best Feature Film; World of Film International Festival, Scotland: Best Feature Award – Female Perspective; Manhattan Independent Film Festival: Best Narrative Feature Film
Festivals
achtung berlin – new berlin film award; Montréal World Film Festival; Biberacher Filmfestspiele; Hong Kong Salento International Film Festival; Snowdance Independent Film Festival; Lichter Film Festival Frankfurt; Austrian Independent Film Festival, Vienna
Supported by
hessischer Filmförderung; österreichischem Bundeskanzleramt KunstsektionFilm; Stadt Wien Kultur; Crowdfunding Startnext; German Films
Image label
Sin & Illy Still Alive, Maria Hengge
full_film
0_3h4hggq2

Dicke Mädchen

Die Tragikomödie DICKE MÄDCHEN war das Spielfilmdebüt von Axel Ranisch, seinerzeit Student an der Filmhochschule Konrad Wolf. Mit einem Produktionsbudget von EUR 517 und…

Von  batchUser vor 3 Monaten 0    | 1,225  
SKU
4761
Film title_en
Heavy Girls
Film title_de
Dicke Mädchen
Original title
Dicke Mädchen
Long Description_en
Dramedy HEAVY GIRLS is the feature debut of Axel Ranisch, then a student at the Konrad Wolf Media University in Potsdam. With a production budget of 517 EUR and a wealth of ideas and imagination, the film initiated the German Mumblecore wave. By creating a warm, improvisational style, Axel Ranisch has won filmgoers’ hearts.Sven (Heiko Pinkowski) lives with his mother Edeltraut (Ruth Bickelhaupt), who is suffering from dementia.He shares his entire life, the apartment, even the bed with her. During the day he works at a bank. While he is at work, Daniel (Peter Trabner) comes to the apartment to look after Edeltraut. He takes her to hairdresser’s, goes for walks, shopping, and tidies up the apartment. But one day while Daniel is cleaning the windows, Edeltraut locks him out on the balcony and takes off. The two men go out looking for her. But what they find is not just Edeltraut, but also a tender fondness for one another, one which turns both of their lives upside down.
Long Description_de
Die Tragikomödie DICKE MÄDCHEN war das Spielfilmdebüt von Axel Ranisch, seinerzeit Student an der Filmhochschule Konrad Wolf. Mit einem Produktionsbudget von EUR 517 und unerschöpflichen Reichtum an Ideen hat Ranisch den “German Mumblecore” mit ins Leben gerufen und begeistert seitdem mit seinem warmherzigen, improvisatorischen Stil Kinogänger. Sven Ritter (Heiko Pinkowski) lebt mit seiner an Demenz erkrankten Mutter Edeltraut (Ruth Bickelhaupt) zusammen, teilt mit ihr das Leben, die Wohnung, sogar das Bett. Tagsüber arbeitet er in der Bank. Während Svens Arbeitszeit kommt Daniel (Peter Trabner) in die Wohnung und passt auf Edeltraut auf, geht mit ihr zum Friseur, spazieren, einkaufen und hält die Wohnung in Schuss. Doch eines Tages macht Edeltraut sich allein aus dem Staub. Die beiden Männer gehen auf die suche nach ihr. Doch was sie finden, ist nicht nur Edeltraut, sondern eine zarte Zuneigung zueinander, die das Leben der beiden gehörig durcheinander bringt.
Year
2012
Country
Germany
Length
75
Age Recommendation
FSK 12
Primary Language Version
German
Featuring
Ruth Bickelhaupt; Heiko Pinkowski; Peter Trabner; Paul Pinkowski
Director
Axel Ranisch
Screenplay
Axel Ranisch; Heiko Pinkowski, Peter Trabner
Cinematography
Axel Ranisch
Editing
Milenka Nawka; Guernica Zimgabel
Sound
Axel Ranisch; Johannes Varga
Music
Tilmann Dehnhard
Awards
Deutscher Kurzfilmpreis in Gold, Sonderpreis; Achtung Berlin – New Berlin Film Award 2012: Bester Spielfilm; Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg 2012: Jurypreis; Kinofest Lünen 2011: Preis für das beste Drehbuch; 6. Festival Mauvais Genre in Tours, 2012: Preis der Jury in der Sektion Langfilme; Deutscher Kurzfilmpreis 2012: Sonderpreis für mittellange Filme
Festivals
Home of Films - Hofer Filmtagen; Achtung Berlin – New Berlin Film Award; Slamdance Film Festival; Internationales Filmfestival Warschau; Max-Ophüls-Preis Saarbrücken
Production
Sehr gute Filme
Image label
Dicke Mädchen, Axel Ranisch, Ruth Bickelhaupt; Heiko Pinkowski; Peter Trabner; Paul Pinkowski
full_film
0_r7twuppv

Der Kuckuck und der Esel

Die im TV-Business angesiedelte schwarze Komödie DER KUCKUCK UND DER ESEL erzählt die Geschichte der eigenwilligen Familie Weitzmann, die in der Nähe Berlins auf dem Lande lebt.…

Von  batchUser vor 3 Monaten 0    | 1,296  
SKU
4825
Film title_en
The Cuckoo and the Donkey
Film title_de
Der Kuckuck und der Esel
Original title
Der Kuckuck und der Esel
Long Description_en
THE CUCKOO AND THE DONKEY, the sophomore outing by upcoming German director Andreas Arnstedt, is a black comedy set in the TV business. “Arnstedt uses every opportunity to skewer clichés about (German) cinema.”(epd Film) Conrad Weitzmann is not a very successful author. He is, however, convinced that the world needs to hear about the love story of his parents. 10 years ago, following the death of his mother, he began writing the screenplay ‘The Orange Grove’. And indeed, the material seemed to inspire the television editor Stuckradt Halmer. But after five years of mail traffic and countless changes, Conrad is forced to accept that he hasn’t progressed a single step - and must now resort to drastic action. He makes a momentous decision: Without further ado, Weitzmann, together with his father Ephraim, kidnaps the television man and holds him captive in their basement until he agrees to help finish the script. But it appears that Conrad’s hostage has never even heard about the screenplay.
Long Description_de
Die im TV-Business angesiedelte schwarze Komödie DER KUCKUCK UND DER ESEL erzählt die Geschichte der eigenwilligen Familie Weitzmann, die in der Nähe Berlins auf dem Lande lebt. “In seiner Satire lässt Arnstedt keine Gelegenheit aus, Klischees des (deutschen) Films bloßzustellen.” (epd Film) Vor zehn Jahren, nach dem Tode seiner Mutter, beschloss der bis dahin wenig erfolgreiche Autor Conrad Weitzmann die Liebesgeschichte seiner Eltern zu verfilmen. Für ihn ist es die größte Liebesgeschichte der Menschheit, deren Verfilmung der uralte Vater verdammt noch mal noch erleben soll.... Er blutet seine Seele in jahrelanger Arbeit in seinem Drehbuch „Der Orangenhain“ aus und sucht den Kontakt zu einem Fernsehsender. Tatsächlich scheint sich ein Redakteur, Stuckradt Halmer, für den Stoff zu begeistern. Doch nach fünf Jahren Mailverkehr mit dem Redakteur muss Conrad erkennen, dass er keinen Schritt weitergekommen ist. Immer wieder hat er neue Fassungen geschrieben. Immer wieder hat er unzählige Änderungen auf Wunsch des Senders vorgenommen, nach denen von der ursprünglichen Geschichte wenig übrig geblieben ist. Und doch fordert der Redakteur immer wieder Änderungen. Conrad muss einsehen, dass das Buch niemals fertig werden wird, auch wenn er noch weitere fünf Jahre daran arbeitet. Er fasst einen folgenschweren Entschluss: Gemeinsam mit seinem Vater Ephraim entführt der kleine Autor Conrad Weitzmann den großen Redakteur Stuckradt Halmer. Und an diesem Punkt beginnt unsere Geschichte."
Year
2014
Country
Deutschland
Length
95
Age Recommendation
FSK 16
Primary Language Version
German
Subtitles
English
Featuring
Jan H. Stahlberg; Thilo Prothmann; Joost Siedhoff; Marie Schöneberg; Gertie Honeck
Director
Andreas Arnstedt
Screenplay
Andreas Arnstedt; Horst Fichte
Cinematography
Moritz Anton
Editing
Sylvan Coutandin
Sound
Julian Cropp
Music
David Orlowsky Trio
Awards
Internationale Hofer Filmtage - New German Talent Award; Snowdance Film Festival - Best Director
Festivals
Achtung Berlin New Berlin Film Award;Zurich IFF; Home of Films - Internationale Filmtage Hof; Sao Paulo IFF; Max Ophüls Preis Saarbrücken; Cluj Comedy Festival
Production
Martin Lehwald; Andreas Arnstedt; SCHIWAGO FILM GmbH
Image label
Der Kuckuck und der Esel, deutsche komödie
full_film
0_21mj48du

Desire Will Set You Free

In seiner Berlin-Dokufiktion DESIRE WILL SET YOU FREE spielt Regisseur Yony Leyser (WILLIAM S. BURROUGHS - A MAN WITHIN) die Hauptrolle. "Die Dramödie erzählt, perfekt verdichtet und…

Von  batchUser vor 3 Monaten 0    | 489  
SKU
4824
Film title_en
Desire Will Set You Free
Film title_de
Desire Will Set You Free
Original title
Desire Will Set You Free
Long Description_en
Based on a true story, DESIRE WILL SET YOU FREE, directed by and starring Yony Leyser (WILLIAM S. BURROUGHS - A MAN WITHIN) is a feature-length doc-fiction hybrid that portrays the ghosts of queer past, present and future in contemporary Berlin. Filmed entirely in Berlin. Ezra (Leyser), an American writer of Palestinian and Israeli parentage living in Berlin, spends his days clubbing, taking drugs, having pseudo-philosophical conversations and wanting to be more punk, whilst wishing he wrote more. In search of his next excitement fix, he ends up in one of Berlin’s famous gay hustler bars. There Ezra meets Sasha (Tim-Fabian Hoffmann), a Russian immigrant working as an escort. Ezra pulls Sasha on a journey through Berlin’s underground and queer scenes. He discovers remnants of WWII, The Weimar Republic, Bowie and the present day party kids. Much like taking a drug itself, the line between reality and desire is blurred in the land of excess. Featuring cameos by ‘Godmother of Punk’ Nina Hagen as Oracle, cult musician and performance artist Peaches, along with Rosa Von Praunheim, Rummelsnuff, Blood Orange, and Einstürzende Neubauten and Blixa Bargeld (formerly of Nick Cave and The Bad Seeds).
Long Description_de
In seiner Berlin-Dokufiktion DESIRE WILL SET YOU FREE spielt Regisseur Yony Leyser (WILLIAM S. BURROUGHS - A MAN WITHIN) die Hauptrolle. "Die Dramödie erzählt, perfekt verdichtet und in zauberschön fotografierten Bildern, von Berliner Menschen in der Transition." (Zitty) Ezra ist ein junger amerikanischer Schriftsteller in Berlin. Bald verliebt sich Ezra in einen russischen Stricher (Tim-Fabian Hoffmann) und führt ihn in die Berliner Queer- und Untergrundszene ein. Im Zuge ihrer hedonistischen Exzesse offenbaren sich nach und nach ihre wahren Sehnsüchte und Begehren. Vor dem Hintergrund der Originalschauplätze zeigt der Film Gastauftritte zahlreicher Berliner Szene-Größen, von denen einige sich selbst spielen, darunter die 'Godmother of Punk' Nina Hagen, die Kult-Musikerin und Performance-Künstlerin Peaches sowie Rosa von Praunheim, Rummelsnuff, Blood Orange, Einstürzende Neubauten und Blixa Bargeld, welcher zuvor bei Nick Cave and the Bad Seeds spielte.
Year
2016
Country
Germany
Length
89
Age Recommendation
FSK 16
Primary Language Version
English
Subtitles
German
Featuring
Yony Leyser; Tim-Fabian Hoffmann; Chloe Griffin; Amber Nenson; Rosa von Praunheim; Nina Hagen; Peaches; Blixa Bargeld; Blood Orange; Wolfgang Müller
Director
Yony Leyser
Screenplay
Yony Leyser; Paula Alamilo Rodriguez
Cinematography
Ali Ocay Gözkaya
Editing
Rob Myers
Sound
Achim Burkhart
Music
Steve Morell; Joey Hansom
Festivals
Max Ophüls Preis Saarbrücken; Achtung Berlin New Berlin Film Award; Montreal World Cinema Festival; Boston LGBT Film Festival; Istanbul Independent FF; Chicago International Movie & Music Festival; TLV Festival Tel Aviv
Production
Amard Bird Films
full_film
0_jf36y2zs

Out in Ost-Berlin

Seit 1968 war Homosexualität in der DDR straffrei, doch sie blieb ein Tabu. In OUT IN OST-BERLIN erzählt Jochen Hick die Geschichte von Schwulen und Lesben in Ost-Berlin, von ihrem…

Von  batchUser vor 4 Monaten 0    | 313  
SKU
3538
Film title_en
Out in East Berlin
Film title_de
Out in Ost-Berlin
Original title
Out in Ost-Berlin
Long Description_en
Since 1968 homosexuality was no longer punishable in the GDR, but it remained taboo. In OUT IN EAST BERLIN Jochen Hick tells the story of gays and lesbians in East Berlin, how they gave each other support and their problems with the state and the Party. The documentary, OUT IN EAST BERLIN ran successfully at the Panorama section of the Berlinale in 2013. Gays and lesbians from the former GDR talk openly about how they discovered their sexuality, childhood and youth in the former GDR. Eyed suspiciously by the Stasi, they organized themselves under the umbrella of the Evangelical Church. The "gays" are a political issue.
Long Description_de
Seit 1968 war Homosexualität in der DDR straffrei, doch sie blieb ein Tabu. In OUT IN OST-BERLIN erzählt Jochen Hick die Geschichte von Schwulen und Lesben in Ost-Berlin, von ihrem Zusammenhalt und ihren Problemen mit Staat und Partei. In der Doku, die 2013 erfolgreich in der Panorama-Sektion der Berlinale lief, kommen Schwule und Lesben aus der ehemaligen DDR zu Wort. Anschaulich schildern sie ihre Kindheit und Jugend, wie sie selbst ihre Sexualität entdeckten und erlebten. Angst und Schuldgefühle hatten sie auch, einige wurden aus der SED ausgeschlossen. Manche wollten einfach nur ganz normal leben, andere wehrten sich gegen ihre Ausgrenzung, andere kämpften für Freiräume und Emanzipation. Argwöhnisch beäugt vom MfS, organisierten sie sich unter dem Dach der evangelischen Kirche. Die „Homos“ wurden ein Politikum.
Year
2013
Country
Germany
Length
138
Age Recommendation
FSK 12
Primary Language Version
German
Subtitles
English
Featuring
Peter Bausdorf; Bettina Dziggel; Michael Eggert; Andreas Fux; Marinka Körzendörfer; Marina Krug; Klaus Laabs; Jürgen Litfin; Gerhard Plöse; Christian Pulz; Michael Raimann; Peter Rausch; Eduard Stapel; Peter Tatchell;Wolfgang Beyer; Lothar Dönitz; Fred Frumberg; Dieter Neuendorf; Brigitte Schütze; Bernd Stapel
Director
Jochen Hick; Andreas Strohfeldt
Screenplay
Jochen Hick; Andreas Strohfeldt
Cinematography
Jochen Hick; Thomas Zahn
Editing
Thomas Keller
Music
Matthias Köninger; Stefan Kuschner
Awards
Berlinale; Frameline San Francisco
Festivals
Berlinale; Side-by-Side Festival, Moskau; QueerFilmFest Rostock; Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg; International Queer Film Festival;
Image label
Out in ost berlin, jochen hick
full_film
0_pwuj16k5

East/West – Sex and Politics

Von  batchUser vor 4 Monaten 0    | 153  
SKU
3540
Film title_en
East/West – Sex and Politics
Film title_de
East/West – Sex and Politics
Original title
East/West – Sex and Politics
Long Description_en
In his documentary EAST/WEST – SEX & POLITICS, Jochen Hick examines the lives of lesbians and gays in Moscow – from out and proud, internationally connected activists to others try to survive in a hostile environment. “There's real power here, especially in scenes of failed gay-rights marches.” (Variety) Both in 2006 and 2007, attempts at putting on a Gay Pride Parade event in Moscow were violently suppressed. For many observers, attitudes towards sexual minorities seem to be the litmus paper test of the state of democracy in Russia. In January 2007 for the first time in Russian history, a Russian leader, president Vladimir Putin made reference to the situation of the LGBT community. He didn't criticize the politics of Moscow mayor Yuri Lushkov, who forbade the event, yet he was concerned about the demographic future of the country. And Putin's opinion seems to be echoed by the right wing contra demonstrators on the streets. The film shows both the organizers of the Pride events as well as the survival strategies of the majority Russian lesbians and gays.
Long Description_de
In seinem Dokumentarfilm EAST/WEST – SEX & POLITICS fängt Jochen Hick Momentaufnahmen des vielschichtigen Lebens in der Megapolis Moskau ein. Selten ist ein Film dem russischen Alltag so nahe gekommen. Er schaut hinter die Kulissen, porträtiert einfühlsam Organisatoren, Befürworter und Gegner einer politischen Lesben- und Schwulenbewegung, baut Brücken nach London, Brüssel und Genf zu westeuropäischen Sympathisanten. EAST/WEST – SEX & POLITICS ist ein ehrlicher und nachdenklicher Film, der seine politischen Sympathien nicht verhehlt. Er weckt eine Ahnung von den Fallhöhen der unergründlichen, geheimnisvollen, zugleich faszinierenden und mitunter bedrohlich anmutenden russischen Wirklichkeit. Die Bilder der Gewalt schockieren. Die Vitalität der Menschen, ihr Engagement und Lebenswille setzen den Kontrapunkt. (Andreas Strohfeldt)
Year
2008
Country
Germany
Length
97
Age Recommendation
FSK 12
Primary Language Version
Multiple Languages
Subtitles
German
Featuring
Nikolai Alexejev; Evgenia Debrianskaja; Alexej Kiselov; Sergej Golovach; Volker Beck; Tomazs Baszkowski; Olga Zhuk
Director
Jochen Hick
Screenplay
Jochen Hick
Cinematography
Jochen Hick
Editing
Alexander Fuchs
Sound
Jörg Theil
Music
Matthias Köninger; Stefan Kuschner
Festivals
Berlinale; One World Berlin; London International Gay & Lesbian Film Festival; Hamburg Documentary Film Festival; Warsaw International Film Festival; Pride Film Festival South Africa
Miscellaneous_en
In collaboration with Andreas Strohfeldt
Miscellaneous_de
Mitarbeit: Andreas Strohfeldt
Image label
East/West – Sex and Politics, gay rights russia, Jochen Hick
full_film
0_emf5ks1d

Antons Fest

„Festen“ trifft „Warten auf Godot“ in dem intensiven Familiendrama ANTONS FEST, dem Spielfilmdebüt von John Kolya Reichart. Acht Menschen kommen auf einem Gehöft…

Von  batchUser vor 7 Monaten 0    | 870  
SKU
4692
Film title_en
Party of Eight
Film title_de
Antons Fest
Original title
Antons Fest
Long Description_en
"Waiting for Godot" meets "Festen" in PARTY OF EIGHT, the feature debut of German director John Kolya Reichart. Eight people come together on a farm in the middle of nowhere. All of them are related by blood, friendship or love to Anton, who escaped his old life and disappeared some years ago and who has now invited them to celebrate his 30th birthday. Anticipating the reunion with their lost son, they put old grievances and injuries aside at first. Yet as time passes without Anton showing up, frustration and anger resurface among those waiting. With old conflicts rising from the dead at every turn, the eagerly awaited party turns into a boiling family battle...
Long Description_de
„Festen“ trifft „Warten auf Godot“ in dem intensiven Familiendrama ANTONS FEST, dem Spielfilmdebüt von John Kolya Reichart. Acht Menschen kommen auf einem Gehöft mitten im Nirgendwo zusammen, um gemeinsam ein Fest zu feiern. Es sind die Familienangehörigen und engsten Vertrauten von Anton, der vor einigen Jahren aus seinem Leben floh, alle Kontakte abbrach und nun unverhofft zu seinem 30. Geburtstag eingeladen hat. In freudiger Erwartung auf den verlorenen Sohn versuchen die Zurückgebliebenen, die Geister der Vergangenheit schlafen zu lassen. Doch je mehr Zeit vergeht und je aussichtsloser es scheint, dass Anton noch auftauchen wird, desto frustrierter und aggressiver werden die Wartenden. Gefangen in der Pampa, brennen nach und nach alle Sicherungen durch und so wird Antons Fest schließlich zur großen Familienschlacht... "Geprägt von meiner eigenen Geschichte, stand das Thema meines Abschlussfilmes schon lange für mich fest. Ich wollte einen Film über eine zerrüttete Familie machen, die sich erst ihren Konflikten stellen und sie durchleben muss, um die Chance auf eine bessere Zukunft zu haben. In meiner Familie löste dies der plötzliche Tod meiner Schwester Sarah vor 10 Jahren aus; im Film ist es ein Fest zum 30.Geburtstag von Anton, zu dem die Familienangehörigen und engsten Vertrauten voller Erwartungen erscheinen." (Regisseur John Kolya Reichart)
Year
2013
Country
Germany
Length
93
Age Recommendation
FSK 12
Primary Language Version
German
Subtitles
English
Featuring
Andreas Bichler; Brigitte Böttrich; Milena Dreissig; Alexandra Finder; Frank Jacobsen; Matthias Lier; Natalia Rudziewicz; Oliver Törner
Director
John Kolya Reichart
Screenplay
John Kolya Reichart; Frank Hoffmann
Cinematography
Dominik Berg
Editing
Elisa Purfürst
Sound
Jonathan Schorr; Alex Rubin
Awards
Internationale Hofer Filmtage Bild-Kunst Förderpreis Szenenbild; Achtung Berlin VDFK Kritikerpreis Bester Spielfilm; Deutscher Filmmusikpreis Bester Song
Festivals
achtung berlin - the new berlin film award; Montreal World Film Festival; Internationale Hofer Filmtage; Filmschau Baden-Württemberg
Image label
Antons fest, mumblecore, John Kolya Reichart, Andreas Bichler, Brigitte Böttrich
full_film
0_4abtu0rz

Kein Zickenfox

Wenn dann aus synchronen Lungen der Female Brass Band of Berlin (Frauenblasorchester Berlin) geblasen wird, entsteht ein Rhythmus-Orkan, der selbst hartgesottene bayerische…

Von  batchUser vor 7 Monaten 0    | 116  
SKU
4691
Film title_en
Everything but Oom Pa Pa
Film title_de
Kein Zickenfox
Original title
Kein Zickenfox
Long Description_en
The music documentary EVERYTHING BUT OOM PA PA is a portrait of the unique Female Brass Band of Berlin (FBOB), unique because it unites women of all ages and walks of life in the common cause of music. A crowdpleasing film, it has screened all over the world and won numerous audience awards. From the tuba to piccolo, 66 women and 21 different instruments come together every Tuesday to make music together. Their combined age is more than 2700 years old: the youngest is barely 20 the oldest celebrated her 70th birthday years ago. Their joy in playing and in living is contagious — no matter whether they are performing in Berlin’s Philharmonic Hall, the Zeiss Planetarium, or a beer tent in Bavaria. At a time of growing social isolation, the FBOB is a piece of real solidarity; a place where perfectly ordinary (yet different) women pull together to pull off something extraordinary — precisely because they always remain true to themselves.
Long Description_de
Wenn dann aus synchronen Lungen der Female Brass Band of Berlin (Frauenblasorchester Berlin) geblasen wird, entsteht ein Rhythmus-Orkan, der selbst hartgesottene bayerische Humpta-ta-Fansmitreißt. Der Gewinner von bislang fünf Publikumspreisen, KEIN ZICKENFOX zeigt, wie es 66 ganz „normale“ Frauen schaffen, etwas Großartiges gemeinsam auf die Bühne zu stellen. Einmal pro Woche treffen in Berlin-Kreuzberg 66 Frauen zwischen Anfang 20 und Mitte 70, ihre 21 Instrumente und die unterschiedlichsten weiblichen Biografien und Lebensentwürfe aufeinander. Ihr Ziel: gemeinsam musizieren. Jede der Frauen – ob Lebenskünstlerin, Polizistin, lesbische Mutter oder pensionierte Pfarrerin – kann sich mit ihrem Instrument ausleben. Entstanden ist ein Raum des Zuhörens, in dem Konfrontation, Beharren und Nachgeben erlaubt sind und irgendwann doch alles in Harmonie gebracht wird. Der Film zeigt, wie dieses außergewöhnliche Ensemble auch die Privatleben der Beteiligten bereichert. Inzwischen spielt auch eine der Regisseurinnen mit!
Year
2015
Country
Germany
Length
69
Age Recommendation
FSK 0
Primary Language Version
German
Featuring
Frauenblasorchester Berlin
Director
Kerstin Polte; Dagmar Jäger
Cinematography
Dagmar Jäger
Editing
Kerstin Polte
Music
Frauenblasorchester Berlin
Awards
LGBT Film Festival Hamburg Audience Award; Queerfilmfest Bremen Audience Award; Pink Apple Zurich Audience Award; Queer Film Festival Hannover Golden Pearl (Audience Award); Lesbian Film Festival Freiburg Audience Award
Festivals
Achtung Berlin; Montreal World Film Festival; Internationale Hofer Filmtage; Filmschau Baden-Württemberg
full_film
0_px7eueoj

Achterbahn

Der Dokumentarfilm ACHTERBAHN von Peter Dörfler erzählt wie „Der große Eden“ (über Nachtclubimpresario Rolf Eden) eine Geschichte wie in einem Kriminalroman über…

Von  batchUser vor 8 Monaten 0    | 750  
SKU
4660
Film title_en
Achterbahn - Rollercaoster
Film title_de
Achterbahn
Original title
Achterbahn
Long Description_en
Norbert Witte, once the king of the only amusement park of the former GDR, today he is behind bars in Germany. When fleeing bankruptcy in Berlin, Norbert Witte and his family secretly shipped their roller coasters to Peru. Things went wrong here too. In a desperate attempt, Norbert tried to smuggle cocaine to Germany. Three years later his 23 year old son Marcel was sentenced to 20 years in a Peruvian prison. Now the father is doing everything he can in order to free his son.
Long Description_de
Der Dokumentarfilm ACHTERBAHN von Peter Dörfler erzählt wie „Der große Eden“ (über Nachtclubimpresario Rolf Eden) eine Geschichte wie in einem Kriminalroman über Berliner Originale aus dem Vergnügungsmilieu. „Das Ganze vor dem märchenhaften und aufregenden Hintergrund von Karussell & Kriminalität” (Tip Berlin) Norbert Witte hatte einen Traum: er wollte aus dem Berliner Spreepark – einem Freizeitpark, der zu DDR-Zeiten unter dem Namen »Plänterwald« berühmt geworden ist – den größten Rummelplatz des gerade wiedervereinigten Deutschlands machen. Stattdessen ging Witte pleite und setzte sich mit seiner Familie und dem größten Teil seiner Gerätschaften im Jahre 2002 nach Peru ab. Er hinterließ der Stadt Berlin einen Riesenberg Schulden und ein großes Chaos. In Peru verwickelt er sich und seinen 20jährigen Sohn in Drogengeschäfte. Beide landen im Knast: Norbert Witte in Deutschland, sein Sohn sitzt 20 Jahre in einem der härtesten Knäste der Welt ab... ACHTERBAHN lief mit großem Erfolg bei den Internationalen Filmfestspielen Berlin in der Sektion Perspektive Deutsches Kino.
Year
2009
Country
Germany
Length
98
Age Recommendation
FSK 12
Primary Language Version
German
Featuring
Norbert Witte; Pia Witte, Marcel Witte, Sabrina Witte
Director
Peter Dörfler
Cinematography
Peter Dörfler
Editing
Peter Dörfler; Vincent Pluss
Music
Bernd Schultheis
Awards
Best Documentary - German Film Critics Association
Festivals
Berlinale
Production
Rohfilm; Strandfilm
Miscellaneous_en
aka Catapult; aka Comme larron en foire
Miscellaneous_de
aka Catapult; aka Comme larron en foire
Image label
Achterbahn, Planterwald, Documentary, Rollercaoster, Peter Dörfler
full_film
0_3pos1660

Männer zeigen Filme, Frauen ihre Brüste

Nachwuchsregisseurin Isabell Šuba hat es geschafft. Einer ihrer Kurzfilme läuft auf dem Filmfest in Cannes. Empört über keinen einzigen Wettbewerbsbeitrag von einer Frau, gibt…

Von  batchUser vor 10 Monaten 0    | 1,969  
SKU
4620
Film title_en
Men Show Movies & Women Their Breasts
Film title_de
Männer zeigen Filme, Frauen ihre Brüste
Original title
Männer zeigen Filme, Frauen ihre Brüste
Long Description_en
Isabell Šuba has made it – or so she thinks! One of her short films is screening at the world’s largest film festival. But instead of red carpet and caviar, her chauvinistic producer and an overbooked hotel await her in Cannes. In a partnership of convenience, the two are trying to find investors for a new project, unfortunately to no avail. Isabell looks reality straight in the eye: David’s neanderthal-like behavior is no exception. Even in Cannes, there is no exception to the rule: men show their movies, women show their breasts! This movie is an experiment with reality. In 2012 the “real” director Isabell Šuba transformed her invitation to the 65th Festival de Cannes into her latest filmproject. During the whole course of the festival she gave her identity to actress Anne Haug and accredited herself as film student Anne Woelky. “Men show movies and women their breasts” was shot in five days without any funding. It is supposed to point the way for equality of opportunities for men and women in the movie industry, for female role models which need to be established alongside men. But how is that supposed to work out when German funding goes almost always to male filmmakers? It’s time for change,, for new women à la Isabell Šuba: talented. self-confident, fierce.
Long Description_de
Nachwuchsregisseurin Isabell Šuba hat es geschafft. Einer ihrer Kurzfilme läuft auf dem Filmfest in Cannes. Empört über keinen einzigen Wettbewerbsbeitrag von einer Frau, gibt sie ihre Identität für die Reise nach Cannes an Schauspielerin Anne Haug ab und wagt ein filmisches Experiment. In einer Zweckgemeinschaft mit einem Produzenten, der seine Verpeiltheit mit Chauvigebarden geschickt kompensiert, stolziert das Duo weniger auf dem Roten Teppich als dass es in jedes Fettnäpfchen tritt… Dieser Film war ein Experiment mit der Wirklichkeit: Die real existierende Regisseurin Isabell Šuba machte 2012 aus ihrer Einladung nach Cannes ein neues Filmprojekt. Für „Männer zeigen Filme und Frauen ihre Brüste“ gab sie ihre Identität im gesamten Festivalzeitraum an Schauspielerin Anne Haug ab und akkreditierte sich selbst als Filmstudentin Anne Woelky. Dieser Film entstand in fünf Drehtagen, ohne Gagen und sollte ein Zeichen setzen: für die Chancengleichheit von Männern und Frauen in der Filmindustrie und dafür, dass wir weibliche Vorbilder brauchen, die sich endlich neben den Herren der Branche etablieren. Aber wie soll das gehen, wenn in Deutschland die hohen Förderbeträge fast ausschließlich von männlichen Filmemachern eingestrichen werden? Zeit für Veränderung. Zeit für neue Frauenfiguren à la Isabell Šuba: talentiert, selbstbewusst, kämpferisch.
Year
2014
Country
Germany
Length
80
Age Recommendation
FSK 0
Language_code
de;en
Featuring
Anne Haug; Matthias Weidenhöfer; Eva Bay
Director
Isabell Šuba
Screenplay
Isabell Šuba; Lisa Glock
Cinematography
Johannes Louis
Editing
Clemens Walter
Sound
Tina Laschke
Awards
Max Ophüls Preis: Best Socially Relevant Film
Festivals
achtung berlin; Internationale Hofer Filmtage; Max Ophüls Preis Saarbrücken; Zurich Film Festival; Berlinale
Product_creation_date
13/05/2016
URL_key
manner-zeigen-filme-frauen-ihre-bruste
URL_path
manner-zeigen-filme-frauen-ihre-bruste.html
full_film
0_31za9d3c

Das schöne Heim

21 Männern wohnen in Haus Schöneweide. Sie haben alles verloren: Beruf, Familie und ihre Gesundheit, sie sind "gescheitert". Es bleibt die Sucht nach Alkohol und ein Zimmer…

Von  batchUser vor 10 Monaten 0    | 104  
SKU
4617
Film title_en
The Beautiful Home
Film title_de
Das schöne Heim
Original title
Das schöne Heim
Long Description_en
THE BEAUTIFUL HOME by Eva C. Heldman is documentary portrait of a home in Berlin-Schöneweide where 21 men live who have lost everything – their livelihood, homes and loved ones. The film focuses on five men and strikes a delicate balance between loving portrayals of the often quirky ways the men choose to make the best of the situation and a general awareness of a less hospitable social climate.
Long Description_de
21 Männern wohnen in Haus Schöneweide. Sie haben alles verloren: Beruf, Familie und ihre Gesundheit, sie sind "gescheitert". Es bleibt die Sucht nach Alkohol und ein Zimmer für sich alleine. DAS SCHÖNE HEIM begleitet fünf der 21 Heimbewohner in ihre skurrilen, eigenwilligen Welten und zeigt den Alltag im Heim, der von Sozialarbeitern und Suchttherapeuten organisiert und kontrollierten wird. Das Leben im Heim bleibt ambivalent.
Year
2011
Country
Deutschland
Length
65
Age Recommendation
12
Primary Language Version
German
Subtitles
English
Language_code
de:en
Featuring
Klaus Köppen; Bertram Lattner; Nico Herrmann; Klaus Weigelt; Peter Sternberg;
Director
Eva C. Heldmann
Screenplay
Eva C. Heldmann
Cinematography
Rainer Komers
Editing
Michèle Barbin
Eva C. Heldmann
Music
Hubert Machnik
Supported by
Hessische Filmförderung
Image label
Das schöne heim, Eva C. Heldmann, dokumentarfilm
full_film
0_pqiou96v

Berlin Dreams

BERLIN DREAMS ist ein spannendes Zeitdokument aus dem Wendejahr 1990. Der Film begleitet drei Frauen, die in der sich wandelnden Stadt zwischen Ost und West, Vergangenheit und Zukunft ihren Platz…

Von  anglade@eyzmedia.de vor 11 Monaten 0    | 410  
SKU
4606
Film title_en
Berlin Dreams
Film title_de
Berlin Dreams
Original title
Berlin Dreams
Long Description_en
Documentary BERLIN DREAMS is an engaging time capsule from 1990, a momentous year in Germany. The film follows three women in Berlin as they try to find their way in the changing city between East and West, past and present. Berlin 1990. The war seems to have ended only recently, and traces of the city's division are still palpable. Three women navigate Berlin at the dawn of a new era. Ina's path has led her from Prenzlauer Berg to Kreuzberg. Active in the East Berlin underground scene, Ina left the GDR four years prior to the fall of the Wall to pursue her academic studies of choice. Now she finds herself returning to a world much different to the one she left. Photographer Petra left the dark room for the parliamentary backrooom. As a staffer for the party Bündnis 90, she has the opportunity to channel her frustration at the Kafkaesque, demeaning GDR bureaucracy into political action. 20 year old photographer Jeanne recounts a dream of flight that she shared with many in the GDR. Her wanderings along a disused strip of highway echo her dreamscapes. The three women portrayed are proof that Berlin at this time offered ample opportunity for leading self-determined lives
Long Description_de
BERLIN DREAMS ist ein spannendes Zeitdokument aus dem Wendejahr 1990. Der Film begleitet drei Frauen, die in der sich wandelnden Stadt zwischen Ost und West, Vergangenheit und Zukunft ihren Platz suchen. BERLIN DREAMS ist eine filmische Liebeserklärung – ruhig und verhalten. Berlin 1990. Die Reise von West-Berlin nach Ost-Berlin bringt uns vom Heute ins Gestern. Der Krieg scheint erst gestern beendet, ganz frisch noch die Spuren der Teilung. Drei Frauen suchen ihren Weg in einer unbekannt gewordenen Welt. Vom Prenzlauer Berg nach Kreuzberg führte Inas Weg. Sie lebte 10 Jahre lang im Untergrund von Ost-Berlin. Vier Jahre vor dem Fall der Mauer ging sie in den Westen, um ihren Studienwunsch zu erfüllen. Das neue Leben, das sie dort gesucht und gefunden hat, führte sie weit weg. Die Wende hat Petra von der Dunkelkammer in die Volkskammer katapultiert. Die alleinerziehende Mutter von drei Kindern hatte während der DDR mit kafkaesken Schwierigkeiten zu kämpfen. Als Mitarbeiterin Bündnis 90 nutzt sie jetzt die Chance für politisches Engagement. Sie erzählt vom Herbst 89, Bürgerbewegungen und Weihnachtsapfelsinen. Die 20jährige Fotografin Jeanne erzählt einen Fluchttraum, den viele hatten. Die stillgelegte abgeschnittene Autobahn, auf der sie wandelt, und ihr Traum haben eines gemeinsam -beide Ausdruck dieser Zwischenzeit. Die Porträts der drei Frauen sind ein Beleg für die Möglichkeiten, in Berlin ein selbstbestimmtes Leben zu führen.
Year
1990
Country
Germany
Bulgaria
Length
51
Language_code
de
Director
Christo Bakalski
Vladimir Andreev
Rali Raltchev
Screenplay
Christo Bakalski
Miscellaneous_en
Educational rights available.
Miscellaneous_de
Bildungsrechte verfügbar.
Image label
Christo Bakalski, Vladimir Andreev, Rali Raltchev
Related_film_SKUs
0065
0278
0022
0583
0721
1065
1066
3530
4031
Product_creation_date
03/03/2016
URL_key
berlin-dreams
URL_path
berlin-dreams.html
full_film
1_2aua0i9j

Der Junker und der Kommunist

DER JUNKER UND DER KOMMUNIST von Ilona Ziok erzählt vom Leben im Widerstand und von einer Freundschaft wider Willen. Zwei Biographien, die von sich aus fast 80 Jahre deutscher Geschichte…

Von  anglade@eyzmedia.de vor 11 Monaten 0    | 213  
SKU
4597
Film title_en
The Count and the Communist
Film title_de
Der Junker und der Kommunist
Original title
Der Junker und der Kommunist
Long Description_en
THE COUNT AND THE COMRADE by acclaimed documentary filmmaker Ilona Ziok explores tumultuous German history by telling the unusual story of Count Carl-Hans von Hardenberg, the aristocrat who was active in the resistance against the Nazis, and Communist Fritz Perlitz. United in their opposition to Hitler, after 1945, the two men were once again on opposite sides due to their social backgrounds. "The film is so good and educational. Great filmmaking - forward for the Oscars!" (Elspeth Tavares, Business of Film) The Prussian monarchist Count Carl-Hans von Hardenberg and the anti-fascist Fritz Perlitz: two men separated by class and wealth but united in their stance against the evil of Nazism, the aristocratic landowner and the proletarian worker are both fighting for a better Germany, albeit with contrary visions of its future. When both find themselves imprisoned in the Sachsenhausen concentration camp, they encounter each other as human beings. Perlitz and his comrades not only help Hardenberg to recover from a suicide attempt, they also teach him how to survive dangerous interrogations and the gruelling conditions in the camp. For a moment in time, two incompatible worlds come together, two minds from diametrically opposed ends of the social spectrum meet, resulting in an extraordinary dialogue and an unlikely friendship. Liberated in 1945, Perlitz and Hardenberg re-emerge on opposite sides of the new political divide. Although their different class backgrounds are underlined by the division of Germany, the Count and the Communist remained cordial despite diverging interests.
Long Description_de
DER JUNKER UND DER KOMMUNIST von Ilona Ziok erzählt vom Leben im Widerstand und von einer Freundschaft wider Willen. Zwei Biographien, die von sich aus fast 80 Jahre deutscher Geschichte beleuchten. Die Spuren dieser Lebensläufe in den beiden deutschen Staaten reflektieren zugleich auch den wechselhaften Verlauf der deutschen Erinnerungspolitik. "Ein Film, der Schubladen sprengt, in die man so gerne die Geschichte ablegt. Ein aktueller Blick zurück nach vorn, also der gebraucht wird. (Dr. Hans-Joachim Schlegel, Filmkritiker und Filmhistoriker) DER JUNKER UND DER KOMMUNIST zeichnet das Leben von Carl-Hans Graf von Hardenberg (1891-1958) nach, dem letzten Standesherrn auf Schloss Neuhardenberg bei Berlin, der in das gescheiterte Attentat auf Adolf Hitler vom 20. Juli 1944 involviert war, und das Leben von Fritz Perlitz (1908-1972), einem überzeugten Kommunisten und Anti-Faschisten. Begegnet waren sich beide schon 1931 – inmitten der verheerenden Weltwirtschaftskrise - anlässlich eines Landarbeiterstreiks und selbstverständlich auf feindlichen Positionen. Fritz Perlitz stand auf der Seite der Arbeiter, der Graf als Großgrundbesitzer auf der anderen. Im KZ lernen sich die zwei „Vaterlandsverräter“ kennen und schätzen, deren Herkunft und Denkweise nicht gegensätzlicher sein könnte. Die Kommunisten im Lager sorgen nicht nur dafür, dass der Graf, der versucht hatte, sich das Leben zu nehmen, überlebt, sie zeigen ihm auch, wie man sich bei Verhören zu verhalten hat. Für kurze Zeit, so will es scheinen, vereinen sich zwei unüberbrückbare Geisteshaltungen. Nach 1945, nach Krieg und Befreiung, treten die unvereinbaren politischen Auffassungen dann wieder zutage. Die Teilung Deutschlands unterstreicht den unüberwindbaren Gegensatz zwischen Junker und Kommunist. Die einstige Erfahrung des gemeinsamen Feindes jedoch ließ die beiden Männer weiter füreinander freundschaftliche Achtung empfinden.
Year
2009
Country
Germany
Length
72
Language_code
de:en
Featuring
Reinhild von Hardenberg
Astrid von Hardenberg
Richard von Weizsäcker
Hans Socha
Wally Perlitz
Paul Hofmann
Alfred Schlegel
Boris Reschke
Otto Wiesner
Helmut Huber
Rosemarie Behnken
Bernhard Kremzow
Karl-Heinz Karge
Werner Grünberg
Heinz Hanke
Winfried Meyer
Martin von Essen
Director
Ilona Ziok
Screenplay
Ilona Ziok
Thymian Bussemer (Idee/idea)
Cinematography
Wojciech Szepel
Editing
Markus Schickel
Ilona Ziok
Sound
Peter Domsch
Music
Manuel Göttsching; Arbeiterlieder von/workers' songs by: Hanns Eisler
Bertolt Brecht
Paul Dessau
Production
CV Films
Image label
Der Junker und der Kommunist, Ilona Ziok
Related_film_SKUs
0139
0142
0737
0739
4596
4218
3800
3833
4598
4599
4600
Product_creation_date
04/03/2016
URL_key
der-junker-und-der-kommunist
URL_path
der-junker-und-der-kommunist.html
full_film
1_ax4swokf

Der Stummfilmpianist

Mit ihrem Dokumentarfilm DER STUMMFILMPIANIST setzt Regisseurin Ilona Ziok dem über 100jährigen Stummfilmvertoner Willy Sommerfeld ein filmisches Denkmal. Anhand von Filmsequenzen…

Von  anglade@eyzmedia.de vor 11 Monaten 0    | 73  
SKU
4598
Film title_en
The Sound of Silents
Film title_de
Der Stummfilmpianist
Original title
Der Stummfilmpianist
Long Description_en
The documentary THE SOUND OF SILENTS by Ilona Ziok is journey through the life and music of Berlin musician Willy Sommerfeld, who at 100 years old during the film's production was the oldest silent film pianist alive, and into the world of movies as it was when cinema was born. "The film ist so beautiful and intelligent! The highlight of what we have seen during the Berlin Film Festival! (Dan and Toby Talbot, The New Yorker) He's treated like a rock star by audiences young and old, adored by film lovers and housewives alike, venerated by scholars and punks: Willy Sommerfeld, born in 1904, is a silent movie pianist—the last of his kind, a living legend with a musical memory reaching back more than a century. He first performed in the Roaring Twenties. Today, at age 100, he is still going strong – still accompanying film live on piano and spontaneously composing the “soundtrack” to movies. THE SOUND OF SILENTS not only revisits a century of cinema history through Sommerfeld's eyes (and ears), it is a loving tribute to the aesthetic and narrative power of silent film.
Long Description_de
Mit ihrem Dokumentarfilm DER STUMMFILMPIANIST setzt Regisseurin Ilona Ziok dem über 100jährigen Stummfilmvertoner Willy Sommerfeld ein filmisches Denkmal. Anhand von Filmsequenzen verschiedener mal mehr, mal weniger bekannter Stummfilme und den eigenen Worten des charismatische Sommerfelds selbst wird Leben und Werk Sommerfelds sowie Kinogeschichte aus der Geburtszeit des Mediums nachgezeichnet. „Sehr informativ. Sehr menschlich.“ (Dietrich Kuhlbrodt) Willy Sommerfeld (Jahrgang 1904) weicht Ehefrau Doris seit fast 50 Jahren nicht von der Seite. Für die Kamera erzählen beide aus seinem bewegten Leben als Musiker, und Sohn Sebastian kommentiert das Leben mit diesem „Fossil“ - mit wechselndem Humor. Sequenzen bekannter, skurriler und fast vergessener Stummfilme wie „Metropolis“, „Der letzte Mann“, „Die Austernprinzessin“ u.v.a. illustrieren Sommerfelds Lebensweg, den er im Film selbst live am Piano untermalt
Year
2005
Country
Germany
Czech Republic
Length
80
Age Recommendation
FSK 6
Language_code
de:en
Featuring
Prof. Willy Sommerfeld
Doris Sommerfeld
Sebastian Sommerfeld
Walter Raffeiner
Prof. Dieter Brauer
Ulrich Gregor
Prof. Dr. Karl Prümm
Rudolf Brünger
Juppi
Director
Ilona Ziok
Screenplay
Ilona Ziok
Cinematography
Sergey Jurisditskiy
Wojciech Szepel
Aike Fricke
Erik Krambeck
Peter Domsch
Editing
Dietmar Kraus
Ludmilla Korb-Mann
Sound
Peter Domsch
Awards
FBW-Prädikat: besonders wertvoll
Festivals
Berlinale; Tallinn; Prix Visionica Wroclaw
Production
CV Films
Matti Film
Vera Vista Film
Supported by
Filmförderung Hamburg-Schleswig-Holstein
Nordmedia
Kulturfonds Berlin
Media Eurimages
Miscellaneous_en
aka Willy Sommerfeld - Der Stummfilmpianist. Educational rights available.
Miscellaneous_de
aka Willy Sommerfeld - Der Stummfilmpianist. Bildungsrechte verfügbar.
Related_film_SKUs
4596
2852
3719
3756
3163
3962
4597
4599
4600
Product_creation_date
07/03/2016
URL_key
der-stummfilmpianist
URL_path
der-stummfilmpianist.html
full_film
1_n4r287vd

Kurt Gerrons Karussell

KURT GERRONS KARUSSELL von Ilona Ziok porträtiert den Berliner Film- und Bühnenstar, der als Jude von den Nazis verfolgt wurde. Im KZ Theresienstadt leitet er das Kabarett…

Von  anglade@eyzmedia.de vor 11 Monaten 0    | 96  
SKU
4599
Film title_en
Kurt Gerron's Carousel
Film title_de
Kurt Gerrons Karussell
Original title
Kurt Gerrons Karussell
Long Description_en
An award-winning, authentic film about the Holocaust. “It’s a well done, very moving documentary.” (Roman Polanski) The film title KURT GERRON'S CAROUSEL refers to the cabaret theater that Kurt Gerron started in 1943 while an inmate of the Theresienstadt concentration camp. A star of Berlin theater and cabaret life, and one of the most successful film directers at the UFA, Gerron, who was Jewish, emigrated to Paris in 1933 and then to Amsterdam, where he was interned in 1942, deported to Theresienstadt and finally murdered in Auschwitz in 1944. This film traces his life through the testimony of contemporaries, excerpts and song performancesof Kurt Gerron's work. He became known in the 1920s thanks to his song "I am the night specter". In 1928 Gerron played Tiger Brown in the premiere of "The Threepenny Opera” with the ballad of "Mack the Knife". When he came to Theresienstadt in 1943, he started a cabaret, where many concentration camp inmates might once again have a good laugh before they were transported to Auschwitz the next day. Here Gerron was convinced - with the promise to get free from the NS-persuaded - to direct the propaganda film "The Führer donates a City to the Jews”, in order to deceive the foreign countries about the true nature of Theresienstadt. Shortly thereafter Gerron ended up in the gas chambers of Auschwitz.
Long Description_de
KURT GERRONS KARUSSELL von Ilona Ziok porträtiert den Berliner Film- und Bühnenstar, der als Jude von den Nazis verfolgt wurde. Im KZ Theresienstadt leitet er das Kabarett “Karussell” und führt Regie bei einem Propagandafilm über die Lagerstadt, in der Hoffnung, diese Tat könne sein eigenes Leben und die anderer retten. “Der Regisseurin ist es gelungen, die Sterilität einer Gedenkveranstaltung durch eine lebendige Performance abzulösen, die auch den Zuschauer ins Spiel bringt.” (Dietrich Kuhlbrodt, EPD Film) Der Film handelt von Kurt Gerron, der 1928 über Nacht zum Star wird als er die Ballade vom Macke Messer in Brechts “Dreigroschenoper” singt. Als Magier in dem Film “Der blaue Engel”, an der Seite von Marlene Dietrich, aber auch als überaus erfolgreicher Filmregisseur der beliebten UFA-Komödien setzt er seine viel versprechende Laufbahn fort. Doch 1933 ist die Karriere zu Ende: Gerron wird als Jude verfolgt, muss vor den Nazis nach Paris fliehen, später nach Amsterdam, wo er im Lager Westerbork interniert wird und nach Theresienstadt kommt. Hier, in dem KZ für jüdische Künstler und VIPs, gründet er ein Kabarett, das er “Karussell” nennt. Die Nazis bieten ihm dort gar die Chance, einen Film zu drehen über das »großartige Leben der Juden in einem KZ« . Hat er eine Wahl? Denn die Gage ist das Versprechen, dass alle am Film Beteiligten nicht vergast werden…
Year
1999
Country
Germany
Netherlands
Czech Republic
Length
65
Age Recommendation
FSK 0
Primary Language Version
German
Subtitles
English
Featuring
Ute Lemper
Max Raabe
Ursula Ofner
Ben Becker
Bente Kahan
May Racse
Schall & Hauch
Director
Ilona Ziok
Screenplay
Ilona Ziok
Cinematography
Jacek Blawut
Heiko Merten
Aike Fricke Christina Graff
Erik Mischijew
Silke Regele
Editing
Jacek Blawut
Silke Rejde
Sound
Heiko Merten
Awards
FBW-Prädikat: besonders wertvoll; German Oscar Candiate for Best Documentary; Munich Film Festival: Special Award; Banff Television Festival: Best Arts Documentary, International Critics' Prize; Telluride: Awarded Documentary
Festivals
Berlinale; Telluride; Filmfest München; Sydney; Sao Paulo; Los Angeles; London; Huesca
Production
TV-Ventures
Nederlands Filmmuseum
Vera Vista / Studio No. 1 Praha
Sender Freies Berlin (SFB)
Supported by
MFG Baden-Württemberg
MAP tv
Filmbuero NW
Eurimages
Miscellaneous_en
Educational rights available.
Miscellaneous_de
Bildungsrechte verfügbar.
Image label
Kurt Gerrons karussell, ute lemper, Ilona Ziok
Related_film_SKUs
0136
4596
2862
4005
4153
3866
4597
4598
4600
Product_creation_date
07/03/2016
URL_key
kurt-gerrons-karussell
URL_path
kurt-gerrons-karussell.html
full_film
1_g164dfki

Captain Berlin versus Hitler

27 Jahre nach seinem ersten Auftritt heißt es für den ersten deutschen Superhelden CAPTAIN BERLIN VERSUS HITLER. Berliner Kultregisseur Jörg Buttgereit verfilmte mit Thilo Gosejohann…

Von  anglade@eyzmedia.de vor 11 Monaten 0    | 161  
SKU
4564
Film title_en
Captain Berlin versus Hitler
Film title_de
Captain Berlin versus Hitler
Original title
Captain Berlin versus Hitler
Long Description_en
Twenty seven years after his first appearance, it's CAPTAIN BERLIN VERSUS HITLER for Germany's only superhero. Berlin cult director Jörg Buttgereit has filmed his stage play (based on a radio play in turn inspired by Buttgereit's 1982 short film) as a slice of “pop anti-fascism” (Marcus Stiglegger) before “Iron Sky” was even a twinkle in its creator's' eyes. The story goes that after the Nazis took power during 1933, the resistance took great pains to find a way to end Adolf Hitler’s evil dictatorship. They formulated a plan to bio-engineer super-human assassins, eventually finding their man in one ‘Captain Berlin’ (Jürg Plüss). However, Captain Berlin’s attempt on the life of the fuehrer was unsuccessful, subsequently forcing him to go underground and adopt a new identity. It’s now 1973 in West Berlin; the former Captain has been carving out a living as a leftwing journalist, whose communist writings have been greatly upsetting the sexy but slightly deranged Dr. Ilse von Blitzen (Claudia Steiger) - former personal physician of Hitler. Fortunately for her, toward the end of WWII, Hitler’s attempt in taking his own life backfired: he managed to miss his own brain, which was hurriedly gathered by the feisty red-head so that she might one day resurrect him. 28 years later von Blitzen creates a body from the bones and tissue of fallen soldiers to provide a vessel for Hitler’s googly-eyed brain. But von Blitzen needs one more thing: the blood of Dracula (Adolfo Assor), who has been laying dormant in a crypt on the outskirts of Brandenburg. With his blood she can grant Hitler immortality and unimaginable powers, but she’s going to have to present the count with a young virgin...
Long Description_de
27 Jahre nach seinem ersten Auftritt heißt es für den ersten deutschen Superhelden CAPTAIN BERLIN VERSUS HITLER. Berliner Kultregisseur Jörg Buttgereit verfilmte mit Thilo Gosejohann die Comic-Theatervue (nach einem Radiohörspiel, wiederum inspiriert von Buttgereits 1982er Kurzfilm) „immer auf der Grenze zwischen albernem Camp und sicherem Instinkt für kulturelle Tabus. CAPTAIN BERLIN VERSUS HITLER ist lustvoller Pop-Antifaschismus.“ (Marcus Stiglegger) Wir schreiben das Jahr 1973. Deutschland glaubt sich in Sicherheit. Doch Adolf Hitlers einstige Leibärztin Ilse von Blitzen hat es geschafft, sein Gehirn zu konservieren. Mit modernster Technik wird es zu neuem Leben erweckt, so dass der Führer wieder sprechen kann. Um dem Gehirn einen Körper zu verleihen, wird der Ostblock-Vampir Graf Dracula aus seiner Gruft befreit. Mit einer blonden, 16jährigen Jungfrau namens Maria als Köder soll er überzeugt werden. Die Maid nimmt er, doch er weigert sich Hitler zu einem neuen Körper zu verhelfen. Ilse von Blitzen verpflanzt das Gehirn in einen Roboter. Als Hitlerrobo will er seinen einstigen Traum von der Macht verwirklichen, doch er hat seiner Rechnung ohne seinen einstigen Widersacher Captain Berlin gemacht, dessen Tochter Dracula verschleppt hat. Erneut stellt sich Captain Berlin dem Bösen und ...
Year
2009
Country
Germany
Length
75
Age Recommendation
FSK 16
Language_code
de:ove
Featuring
Jürg Plüss
Claudia Steiger
Adolfo Assor
Sandra Steffl
Rafael Banasik
Michael Wächter
Uwe Meyer
Jörg Buttgereit
Pilo Adrian Ilea
Director
Jörg Buttgereit
Screenplay
Jörg Buttgereit
Cinematography
Thilo Gosejohann
Editing
Thilo Gosejohann
Music
Mark Reeder
Peter Synthetik
Festivals
Breda B-movies, Underground & Trash Film Festival
Miscellaneous_en
aka Captain Berlin vs. Hitler
Miscellaneous_de
aka Captain Berlin vs. Hitler
Image label
Captain Berlin versus Hitler, Jörg Buttgereit
Related_film_SKUs
1062
1067
3925
3995
4565
1485
2732
3591
3629
3700
3819
3836
3860
Product_creation_date
28/12/2015
URL_key
captain-berlin-vs-hitler
URL_path
captain-berlin-vs-hitler.html
full_film
1_9qt5esnz

Captain Berlin - Retter der Welt

Hiermit fing alles an... in dem Kurzfilm CAPTAIN BERLIN – RETTER DER WELT hat Jörg Buttgereit, prominenter Vertreter des West Berliner Filmundergrounds, seinen legendären Superhelden…

Von  anglade@eyzmedia.de vor 11 Monaten 0    | 753  
SKU
4565
Film title_en
Captain Berlin - Retter der Welt
Film title_de
Captain Berlin - Retter der Welt
Original title
Captain Berlin - Retter der Welt
Long Description_en
This is where it all started... Jörg Buttgereit, a leading light of the West Berlin underground film scene, first brought his venerable superhero to the screen in CAPTAIN BERLIN SAVES THE WORLD, with the maestro himself donning cape, tights and mask as he fights evil and saves his own true love. The Captain Berlin character was created by Buttgereit in the early 1980s and first appeared in his Super 8 short film CAPTAIN BERLIN - RETTER DER WELT (CAPTAIN BERLIN SAVES THE WORLD). In this film, Buttgereit himself plays Captain Berlin in a yellow jumpsuit with red briefs worn on the outside, capped off by a Spiderman mask and a repurposed flag worn as a cape. Clearly the product of a punk sensibility slamming head-on into a love of the 1960s "Batman" teevee show. The film is funny to watch but low on stuff like "production values," "plot," and "sense."
Long Description_de
Hiermit fing alles an... in dem Kurzfilm CAPTAIN BERLIN – RETTER DER WELT hat Jörg Buttgereit, prominenter Vertreter des West Berliner Filmundergrounds, seinen legendären Superhelden 1982 erstmals das Licht der Welt erblicken lassen. Mit dem Meister selbst in der Hauptrolle. Captain Berlin, der einzig wahre deutsche Superheld, liegt im Bett und schläft, als plötzlich das Telefon klingelt. Sein Erzfeind Mister Synth ist dran. Er will mal wieder die Welt erobern und hat zudem noch Captain Berlins heimliche Liebe Miss Priscilla entführt. So macht sich der tapfere Held auf, die Welt zu retten, Miss Priscilla zu befreien und Mister Synth und seine Mutanten ins Jenseits zu befördern...
Year
1982
Country
Germany
Length
11
Language_code
de:ove
Featuring
Jörg Buttgereit
Bela B. Felsenheimer
Viola Kaffke
Peter Synthetik
Arnold Reisse
Bernd van Huizen
Director
Jörg Buttgereit
Screenplay
Jörg Buttgereit
Editing
Jörg Buttgereit
Music
Peter Synthetik
Image label
Captain Berlin - Retter der Welt, Jörg Buttgereit
Related_film_SKUs
0031
0825
0920
0921
0966
1067
2496
2823
4564
Product_creation_date
28/12/2015
URL_key
captain-berlin-retter-der-welt
URL_path
captain-berlin-retter-der-welt.html
full_film
1_e58yjx8g

Du musst dein Ändern leben - Klunkerkranich

Hoch über den Dächern von Berlin-Neukölln entsteht eine Mischung aus urbanem Dachgarten und trendigem Club: der Klunkerkranich. DU MUSST DEIN ÄNDERN LEBEN ist das Motto der in der…

Von  anglade@eyzmedia.de vor 11 Monaten 0    | 603  
SKU
4530
Film title_en
Live Your Changes
Film title_de
Du musst dein Ändern leben
Original title
Du musst dein Ändern leben
Long Description_en
LIVE YOUR CHANGES is the motto of alternative entrepreneurs who create an urban garden cum trendy club on the rooftop parking lot of a Neukölln shopping center. The documentary advocates friendship and living one's dream. “A highly likeable Berlin film.” (RBB) Robin and Dorle's family of choice follows their passion for rejuvenating undevloped land and buildings in the city. They did this successfully with the legendary basement club "Fuchs & Elster" on Weserstraße in Neukölln. The conversion of an unused parking level into an urban garden with a bar and stage atop the Neukölln Arcades however presented the group with completely new logistical and inter-personal challenges. Besides continuously reappearing constraints by the authorities, conflicts within the group endangered the large project "Klunkerkranich". The documentary portrait LIVE YOUR CHANGES of this Neukölln family by choice captures a unique passion and vision that leaves a lasting impression beyond the borders of Berlin.
Long Description_de
Hoch über den Dächern von Berlin-Neukölln entsteht eine Mischung aus urbanem Dachgarten und trendigem Club: der Klunkerkranich. DU MUSST DEIN ÄNDERN LEBEN ist das Motto der in der Doku porträtierten Clubmacher, die städtische Freiräume verteidigen. „Hochsympathischer Berlin-Film.“ (RBB) DU MUSST DEIN ÄNDERN LEBEN folgt den Gründern von „Klangsucht“ und des legendären Berlin-Neuköllner Clubs „Fuchs & Elster“ über zwei Jahre, um festzuhalten, wie der erste gemeinschaftliche Kulturdachgarten als grüne Oase hoch über der Betonwüste Berlins entsteht. Der „Klunkerkranich“ bekommt ein luftiges Nest und eine Wahlfamilie trotzt aller Widrigkeiten, indem sie Erfinder, Handwerker und Künstler vereint, um zu beweisen, was durch Gemeinschaft, Träume und Utopien erreicht werden kann. DU MUSST DEIN ÄNDERN LEBEN ist ein lokaler Film mit einer global gültigen Geschichte. Er erzählt von Individualität und Zusammenarbeit, von den Chancen und Fallen neuer Arbeitsweisen, von einem großen Erfolg, der dennoch von Prekarisierung bedroht bleibt. Der Klunkerkranich wird ein Schatz für Neukölln. Yosh und Dorle trennen sich und versprechen trotzdem mit ihrer Wahl-Familie weiterzumachen. Ihre Visionen sind größer als sie.
Year
2015
Country
Germany
Length
90
Language_code
de:en
Featuring
Robin Schellenberg
Dorle Martinek
Dorian Matzurek
Julian Reetz
Alexei Fittgen
Director
Benjamin Riehm
Screenplay
Benjamin Riehm
Cinematography
Benjamin Riehm
Editing
Pauline Völker
Benjamin Riehm
Sound
Julian Cropp
Music
Bruno Bieri
Nos Envolées
Micha von Oben
Michael Riehm
Festivals
achtung berlin
Image label
Du musst dein Ändern leben, Benjamin Riehm
Related_film_SKUs
0030
2928
3994
4516
2930
2976
3530
3591
3617
4151
3908
3913
Product_creation_date
19/11/2015
URL_key
du-musst-dein-andern-leben
URL_path
du-musst-dein-andern-leben.html
full_film
1_2c2cpsy4

Mephisto Effekt

Nach seinem gefeierten Berlinale-Beitrag DEVOT liefert Igor Zaritzki mit MEPHISTO EFFEKT einen weiteren stilvollen und sinnlichen Psychothriller Made in Germany. „Höchst kurzweilig, was da…

Von  anglade@eyzmedia.de vor 11 Monaten 0    | 211  
SKU
4513
Film title_en
Mephisto Effect
Film title_de
Mephisto Effekt
Original title
Mephisto Effekt
Long Description_en
Writer-director Igor Zaritzki follows up his celebrated Berlinale entry DEVOT with MEPHISTO EFFECT, another stylish and sensuous psychothriller Made in Germany. “Highly entertaining and with clever dialogue that hasn't a word too many.” (kino-zeit.de) “The film was equally influenced by Goethe's Faust and Sören Kierkegaard's "The Seducer's Diary".” (kino-zeit.de) Lea, a 23 year old university student, meets Ryan, a mysterious and charming man. Although Lea has a boyfriend, she lets Ryan seduce her. The next morning is a rude awakening, as what initially appears to be an attempt at blackmail turns into an exciting odyssey into the depths of the human soul, where Lea and Ryan have to take responsibility for their actions.
Long Description_de
Nach seinem gefeierten Berlinale-Beitrag DEVOT liefert Igor Zaritzki mit MEPHISTO EFFEKT einen weiteren stilvollen und sinnlichen Psychothriller Made in Germany. „Höchst kurzweilig, was da geschieht – und gekrönt durch ausgeklügelte Dialoge, bei denen kein Wort zuviel ist.“ (kino-zeit.de) "So entspinnt sich eine thrillergewordene Meditation über Machtverhältnisse, über Verführung und Nötigung, über das Manipulieren und das Manipuliertwerden – mindestens ebenso wie Goethes Faust habe ihn Sören Kierkegaards Tagebuch eines Verführers beeinflusst, erklärte Igor Zaritzki" (kino-zeit.de) Lea, eine 23 jährige Studentin, lernt Ryan, einen geheimnisvollen und charmanten Mann kennen. Obwohl Lea einen Freund hat, lässt sie sich von Ryan verführen. Am nächsten Morgen kommt das böse Erwachen. Was zuerst wie ein Erpressungsversuch aussieht, wird zu einer spannenden Odyssee in die Abgründe der menschlichen Seele, bei der sich Lea und Ryan für ihre Handlungen verantworten müssen.
Year
2013
Country
Germany
Length
86
Age Recommendation
FSK 16
Language_code
de:ove
Featuring
Nora Huetz
Tobias Licht
Arndt Schwering-Sohnrey
Director
Igor Zaritzky
Screenplay
Igor Zaritzky
Cinematography
Christoph Wieczorek
Editing
Carl Seiffarth
Sound
Sebastian Zidek
David von Ilsemann
Music
Andrew Mobbs
Nikolaus Glowna
David von Ilsemann
Festivals
Internationale Hofer Filmtage; Achtung Berlin
Miscellaneous_en
aka Mephisto-Effekt
Miscellaneous_de
aka Mephisto-Effekt
Image label
Mephisto Effekt, Igor Zaritzky
Related_film_SKUs
1427
3533
4518
4512
4035
3780
3843
3926
3930
4507
4511
4517
Product_creation_date
18/11/2015
URL_key
mephisto-effekt
URL_path
mephisto-effekt.html
full_film
1_9a2288np

Kandidaten

KANDIDATEN ist ein Dokumentarfilm über vier Jungen der siebten Klasse einer Berliner Förderschule. Ihre Rollen scheinen fest verteilt: beliebter Anführer, Außenseiter,…

Von  anglade@eyzmedia.de vor 11 Monaten 0    | 113  
SKU
4508
Film title_en
Candidates
Film title_de
Kandidaten
Original title
Kandidaten
Long Description_en
The documentary film CANDIDATES by Ayla Gottschlich is about a special needs classroom in Berlin. The film shows how the class is a microcosm of power struggles mirroring in the adult world. When a dedicated teacher introduces human rights issues and democratic decision-making, the dynamics in the class change. The documentary CANDIDATES takes place in a classroom of a special school in Berlin. Yannik is the leader of class 7a. Yousuf and Marcel would rather have him as a friend than as an enemy, otherwise they might end up like Emanuel. Sitting in a corner, unwanted and lonely, he gets beaten up regularly. But Emanuel shrugs off these offenses and violations with surprising gentleness. All in one boat, the roles are firmly distributed. But when the teacher introduces the topics of democracy, ethics, and human rights to the class, Emanuel sees a chance to break free from his role as the underdog.
Long Description_de
KANDIDATEN ist ein Dokumentarfilm über vier Jungen der siebten Klasse einer Berliner Förderschule. Ihre Rollen scheinen fest verteilt: beliebter Anführer, Außenseiter, Klassenclown und Quasselstrippe. Ins festgefahrene Muster kommt jedoch Bewegung, als die Lehrerin mit Kinderrechten, Demokratie und Ethik neue Themen ins Spiel bringt und der "Außenseiter" eine Chance wittert, seine Rolle loszuwerden. Klassensprecherwahl in einer Berliner Förderschule. Der Wahlkampf wird zur persönlichen Bewährungsprobe, Gewinnen fast zur Nebensache. Schauplatz ist das Klassenzimmer der 7a. Die Kandidaten: Yannick, der Chef der Klasse, Gitarrenspieler und Hobby-Stricker. Yousef und Marcel, die Mitläufer, die Yannick lieber zum Freund als zum Feind haben und der stille Emanuel, Zielscheibe von Spot und Aggression. Die junge Klassenlehrerin Frau Amin wagt ein demokratisches Experiment, Themen wie Kinderrechte, Ethik und Verantwortung werden diskutiert. Der Versuch eingefahrene Rollen und Verhaltensmuster aufzubrechen kostet viel Geduld und Stimme. Ein täglicher Kampf, der sich für alle Beteiligten lohnt. Der Diplomfilm der Regisseurin Ayla Gottschlich nimmt eine scheinbar unbeteiligte Zuschauerrolle ein, zeichnet sich dabei aber durch genaue Beobachtungsgabe im Detail aus.
Year
2010
Country
Germany
Length
79
Age Recommendation
FSK 0
Language_code
de:ove
Director
Ayla Gottschlich
Screenplay
Ayla Gottschlich
Cinematography
Sebastian Naumann
Editing
Gregor Bartsch
Sound
Can Erdogan
Festivals
Achtung Berlin; Dokfest Kassel; Zagreb Filmfestival
Miscellaneous_en
aka Kandidaten - Demokratie an der Förderschule
Miscellaneous_de
aka Kandidaten - Demokratie an der Förderschule
Image label
Kandidaten, Ayla Gottschlich, documentary, school
Related_film_SKUs
0274
0101
3897
3972
0644
1877
3621
3634
4006
4012
3708
4157
Product_creation_date
20/10/2015
URL_key
kandidaten
URL_path
kandidaten.html
full_film
1_ad2r0nit

Liebeskind

Das Regiedebüt LIEBESKIND von Jeanette Wagner ergründet mit Leichtigkeit und nötigem Ernst ein Tabuthema. Anna Fischer wurde in ihrer Rolle als Alma mit dem Max-Ophüls-Preis…

Von  anglade@eyzmedia.de vor 11 Monaten 0    | 382  
SKU
4505
Film title_en
Liebeskind
Film title_de
Liebeskind
Original title
Liebeskind
Long Description_en
LIEBESKIND, a directorial debut by Jeanette Wagner, uses a light touch to explore the seriousness of a taboo subject. Anna Fischer, in the lead role as Alma, won the Max Ophüls Prize for best young actress. Alma wants to get her long absent father back into her life. He left the family when she was still a child, but now she is 17 and discovering her effect on men. Initial attempts to reestablish a father-daughter relationship fail as they realize that they cannot simple pick up where they left off. Instead, both begin to develop more than just familial feelings for each other and the relationship drifts in a dangerous direction.
Long Description_de
Das Regiedebüt LIEBESKIND von Jeanette Wagner ergründet mit Leichtigkeit und nötigem Ernst ein Tabuthema. Anna Fischer wurde in ihrer Rolle als Alma mit dem Max-Ophüls-Preis für die beste Nachwuchsdarstellerin ausgezeichnet. Alma will ihren Vater zurück. Als der die Familie verließ, war sie noch ein Kind - nun ist sie 17 und dabei, ihre Wirkung auf Männer zu entdecken. Anfängliche Versuche, an die gemeinsame Vergangenheit anzuknüpfen, scheitern. Und sie merken, dass sie nicht mehr da weiter machen können, wo sie aufgehört haben. Stattdessen beginnen beide, mehr als nur verwandtschaftliche Gefühle füreinander zu entwickeln: Die Beziehung driftet in eine gefährliche Richtung...
Year
2005
Country
Germany
Length
83
Age Recommendation
FSK 16
Language_code
de:en
Featuring
Anna Fischer
Lutz Blochberger
Suzanne Vogdt
Vivian Bartsch
Director
Jeanette Wagner
Screenplay
Jeanette Wagner
Cinematography
Francisco Dominguez
Editing
Frank Brummundt
Sound
Tom Doepgen
Ansgar Frerich
Awards
Max Ophüls Preis Saarbrücken: Best Actress
Festivals
Max Ophüls Preis Saarbrücken; Festival des deutschen Films Ludwigsburg; Slamdance Film Festival
Image label
Liebeskind, Jeanette Wagner, Anna Fischer
Related_film_SKUs
2736
3257
3534
3628
3643
3644
4129
4155
4215
Product_creation_date
18/10/2015
URL_key
liebeskind
URL_path
liebeskind.html
full_film
1_xn59afbu

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag - die Mainzer wird geräumt

Die Mainzer Straße – Symbol der Hausbesetzerszene zur Wendezeit. Wie der Traum von freiem Wohnen an einer Allianz von Politik und unverhältnismäßigem Polizeieinsatz…

Von  anglade@eyzmedia.de vor 11 Monaten 0    | 196  
SKU
4223
Film title_en
Happy Birthday - Get Ready To Be Evicted
Film title_de
Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag - die Mainzer wird geräumt
Original title
Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag - die Mainzer wird geräumt
Long Description_en
Mainzer Strasse, Berlin became a squatter’s paradise after the wall fell. Kathrin Rothe's documentary HAPPY BIRTHDAY - GET READY TO BE EVICTED tells how the symbol of free living was brought down by the alliance of politics and disproportionate police action. After the fall of the wall in '89, the ownership of many of the buildings was in dispute. Within months, there were over 100 squats in the eastern part of the city. Shortly after the reunification, a political decision was made to destroy them. A two day long battle ensued between police and squatters. The evacuation in Berlin-Friedrichshain was the largest police operation in the post-war Berlin.
Long Description_de
Die Mainzer Straße – Symbol der Hausbesetzerszene zur Wendezeit. Wie der Traum von freiem Wohnen an einer Allianz von Politik und unverhältnismäßigem Polizeieinsatz scheiterte, zeigt Kathrin Rothes Dokumentarfilm. Den gesetzesfreien Raum nach dem Herbst '89 wollte keiner aufgeben. Binnen weniger Monate gab es über 100 besetzte Häuser im Ostteil der Stadt, deren Eigentumsverhältnisse offen waren. Kurz nach der Wiedervereinigung im Herbst 1990 soll die Hausbesetzerszene zerstört werden. Zwei Tage liefern sich Polizei und Hausbesetzer eine Straßenschlacht. Die Räumung der 13 besetzten Häuser in Berlin-Friedrichshain war der größte Polizeieinsatz im Nachkriegs-Berlin. Zeitzeugen schildern ihre Erlebnisse.
Year
2010
Country
Germany
Length
40
Age Recommendation
FSK 12
Primary Language Version
German
Featuring
Ahne
Bo Bolz
Bastian Krondorfer
Oswaldt Buss
Harald Hauswald
Thomas Behrendt
Bärbel Bohley
Director
Katrin Rothe
Cinematography
Martin Langner
Katrin Rothe
Editing
Nelia Székely
Image label
Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag - die Mainzer wird geräumt, Katrin Rothe
Related_film_SKUs
0030
0140
3602
3617
3629
3670
4031
4010
3994
3188
0568
2930
3530
3562
Product_creation_date
18/02/2015
URL_key
herzlichen-gluckwunsch-zum-geburtstag-die-mainzer-wird-geraumt
URL_path
herzlichen-gluckwunsch-zum-geburtstag-die-mainzer-wird-geraumt.html
full_film
1_e9jzs20m

Brasch - Das Wünschen und das Fürchten

Von Thomas Brasch (1945-2001), dem Dichter, Autor und Filmemacher und seinem intensiven, rastlosen Leben zwischen der DDR und der BRD, dem Theater, der Politik und dem Kino handelt dieser…

Von  anglade@eyzmedia.de vor 11 Monaten 0    | 350  
SKU
4218
Film title_en
Brasch – Words Of Want, Words Of Fear
Film title_de
Brasch - Das Wünschen und das Fürchten
Original title
Brasch - Das Wünschen und das Fürchten
Long Description_en
BRASCH, is Christoph Rüter's documentary about Thomas Brasch, poet, writer and filmmaker. Born in London to a Jewish immigrant family, BRASCH grew up in East Germany, and became a controversial figure and clashed with East German authorities. BRASCH was a passionate, charismatic and aggressive artist, conflict was his life. His play, like "Lovely Rita", shaped the literature of both East and West Germany. The documentary offers a unique insight into the fascinating life of an obsessed writer.
Long Description_de
Von Thomas Brasch (1945-2001), dem Dichter, Autor und Filmemacher und seinem intensiven, rastlosen Leben zwischen der DDR und der BRD, dem Theater, der Politik und dem Kino handelt dieser Dokumentarfilm seines Weggefährten Christoph Rüter. BRASCH war ein leidenschaftlicher, charismatischer und aggressiver Mensch und Künstler. Der Konflikt war sein Leben, der Schmerz sein Auge. Seine Theaterstücke, darunter „Lovely Rita“, prägten die Literatur der DDR und der BRD. Der Wegbegleiter von Heiner Müller und Partner von Katharina Thalbach prägte die deutsch-deutsche Theaterszene. Diese Doku bietet einen einmaligen Einblick in das faszinierende Schriftstellerleben eines Besessenen, der sich nie mit dem Zustand der Welt zufrieden gab.
Year
2011
Country
Germany
Length
93
Age Recommendation
FSK 12
Primary Language Version
German
Subtitles
English
Featuring
Thomas Brasch
Katharina Thalbach
Director
Christoph Rüter
Screenplay
Christoph Rüter
Cinematography
Thomas Brasch
René Kirschey
Patrick Popow
Christoph Rüter
Editing
Heidrun Schweitzer
Sound
Steffen Schencker Ferry Siering
Festivals
Berlinale/Panorama; Augsburg Filmtage; Internationalen Dokumentarfilmfestival München
Production
Christoph Rüter Filmproduktion
Berlin; ZDF
Mainz
Image label
Christoph Rüter, Brasch Das Wünschen und das Fürchten
Related_film_SKUs
0583
1422
2247
3252
3566
3581
3603
3614
3636
3694
1503
1592
1625
1644
Product_creation_date
12/02/2015
URL_key
brasch-das-wunschen-und-das-furchten-goodmovies
URL_path
brasch-das-wunschen-und-das-furchten-goodmovies.html
full_film
1_jmchz8v9

Between Insanity and Beauty – The Art Collection of Dr. Prinzhorn

Paul Klee oder Max Ernst interessierten sich für sie: die bildnerischen Werke von Psychiatrie-Patienten. Die Sammlung Prinzhorn ist die weltweit bedeutendste Sammlung solcher Gemälde und…

Von  anglade@eyzmedia.de vor 11 Monaten 0    | 264  
SKU
4217
Film title_en
Between Insanity and Beauty – The Art Collection of Dr. Prinzhorn
Film title_de
Zwischen Wahnsinn und Kunst - Die Sammlung Prinzhorn
Original title
Zwischen Wahnsinn und Kunst: Die Sammlung Prinzhorn
Long Description_en
Paul Klee and Max Ernst were fascinated by the visual works of psychiatric patients. The Prinzhorn Collection is the world's largest collection of such paintings. Christian Beetz explores the collection in his award-winning documentary BETWEEN INSANITY AND BEAUTY - THE PRINZHORN COLLECTION. Beetz takes the audience on a journey through the archives of the Prinzhorn Collection, which since its inception in the early 1920s, has had a lasting impact on psychiatric and therapeutic practice. Even artists such as Klee, Ernst and the Surrealist movement were inspired by "the art of the insane." The documentary follows the lives of two mentally ill patients and tries to define today's definition of art and mental illness.
Long Description_de
Paul Klee oder Max Ernst interessierten sich für sie: die bildnerischen Werke von Psychiatrie-Patienten. Die Sammlung Prinzhorn ist die weltweit bedeutendste Sammlung solcher Gemälde und wird in Christian Beetz’ preisgekrönter Doku erforscht. Beetz nimmt das Publikum auf eine Entdeckungsreise durch die Archive der Sammlung, die seit ihrem Entstehen Anfang der 1920er Jahre nachhaltigen Einfluss auf die psychiatrische und therapeutische Praxis ausgeübt hat. Auch Künstler wie Klee oder Ernst oder die surrealistische Bewegung begeisterte die »Irrenkunst«. Doch die Doku widmet sich auch der Gegenwart. Sie begleitet zwei psychisch erkrankte Patienten-Künstler und formuliert die Frage nach der heutigen Definition von Kunst und Krankheit.
Year
2007
Country
Germany
Length
75
Age Recommendation
FSK 6
Primary Language Version
German
Subtitles
English
Featuring
narrators/Sprecher/narrateurs: Angela Winkler
Thomas Thieme
Director
Christian Beetz
Screenplay
Christian Beetz
Cinematography
Matthias Schellenberg
Stefan Grandinetti
Jörg Jeshel
Editing
Lars Späth
Sound
Philipp Weigold
Maximilian Preiss
Music
Jan Tilman Schade
Awards
Adolf-Grimme-Preis
Festivals
One World Berlin Human Rights Film Festival
Production
Gebrüder Beetz Filmproduktion
SWR
arte
ZDF-dokukanal
Supported by
MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden Württemberg
MEDIA-Development
Volkswagen Stiftung
Image label
Zwischen Wahnsinn und Kunst - Die Sammlung Prinzhorn, Paul Klee, Max Ernst
Related_film_SKUs
0230
1549
1624
1625
3596
3695
4159
3714
4154
3768
Product_creation_date
12/02/2015
URL_key
zwischen-wahnsinn-und-kunst-die-sammlung-prinzhorn-goodmovies
URL_path
zwischen-wahnsinn-und-kunst-die-sammlung-prinzhorn-goodmovies.html
full_film
1_cqgjc6yb

Chi l'ha visto - Wo bist du

Eine Spurensuche beschreibt das Roadmovie CHI L'A VISTO – WO BIST DU. Ein Berliner Halbitaliener sucht seinen Vater in Italien. »Eine feinfühlig inszenierte Reise voller…

Von  anglade@eyzmedia.de vor 11 Monaten 0    | 127  
SKU
4165
Film title_en
Chi l'ha visto
Film title_de
Chi l'ha visto - Wo bist du
Original title
Chi l'ha visto
Long Description_en
CHI L'HA VISTO is a hauntingly photographed road movie set in the beautiful landscapes of North Italy. The story follows a young man (who grew up with his mother in Germany) who goes looking for his absent father in Italy. However, the lies that have built up around his father prevent our hero from learning his true past. The story circles questions of personal as well as national identity and develops into a refined reflection about how lost family members influence - and even control - the lives of those left behind. “A sensitively directed journey full of encounters and illusions.” (Neues Deutschland)
Long Description_de
Eine Spurensuche beschreibt das Roadmovie CHI L'A VISTO – WO BIST DU. Ein Berliner Halbitaliener sucht seinen Vater in Italien. »Eine feinfühlig inszenierte Reise voller Begegnungen und Illusionen.« (Neues Deutschland) Mit Gianni Meurer, Paul Kominek. Halbitaliener Gianni ist bei seiner Mutter in Berlin aufgewachsen. Seinen Vater hat er das letzte Mal gesehen, als er sieben Jahre alt war. 25 Jahre später macht sich Gianni auf die Suche nach ihm in Rom – vergebens. Schließlich ist Giannis letzte Hoffnung CHI L'A VISTO, eine italienische Fernsehshow, die bei der Suche nach vermissten Verwandten hilft. Gianni Meurer heißt auch im wahren Leben Gianni Meurer und auch er hat als Kind den Kontakt zu seinem Vater verloren. Der Film spürt auf verschiedenen Ebenen dem Verhältnis von Fiktion und Realität nach, spielt mit ästhetischen Elementen des Dokumentarfilms und behält sich doch das Geheimnisvolle eines fiktionalen Stoffes vor.
Year
2009
Country
Germany
Length
88
Age Recommendation
FSK 0
Primary Language Version
German
Featuring
Gianni Meurer
Paul Kominek
Director
Claudia Rorarius
Screenplay
Claudia Rorarius
Gianni Meurer
Cinematography
Claudia Rorarius
Editing
Andreas Menn
Claudia Rorarius
Nina Schley
Sound
Frank Kruse
Awards
FBW-Prädikat: wertvoll
Festivals
Max Ophüls Preis Saarbrücken; Montréal World Cinema Festival; Karlovy Vary IFF; Torino Film Festival; Atlanta Film Festival
Image label
Chi l'ha visto, Claudia Rorarius, Gianni Meurer
Related_film_SKUs
3535
3609
3662
3678
4100
4053
4052
4129
3792
Product_creation_date
16/04/2015
URL_key
chi-l-ha-visto-wo-bist-du
URL_path
chi-l-ha-visto-wo-bist-du.html
full_film
1_ae57autr

Universalove

Liebe passiert. Liebe findet statt. Überall. Dieser Episoden- und Musikfilm von Thomas Woschitz und Naked Lunch spielt in Frankreich, Japan, den USA und Luxemburg und handelt von Liebe in all…

Von  anglade@eyzmedia.de vor 11 Monaten 0    | 163  
SKU
4140
Film title_en
Universalove
Film title_de
Universalove
Original title
Universalove
Long Description_en
Thomas Woschitz's global love story UNIVERSALOVE with music by Naked Lunch interweaves six storylines that take placein New York, Rio de Janeiro, Tokyo, Belgrade, Marseille and Luxembourg. A deep emotional journey into cultures around the world. Marseille: Julie thinks longingly of Rashid. Tokyo: A computer hobbyist is in love with a beautiful woman in a soup kitchen. New York: A taxi driver faces the emotional abyss of jealous love. Luxembourg: An elderly gentleman finally manages to show his feelings for a younger man. UNIVERSALOVE shows how love is the same around the globe, and no matter what, it takes its course.
Long Description_de
Liebe passiert. Liebe findet statt. Überall. Dieser Episoden- und Musikfilm von Thomas Woschitz und Naked Lunch spielt in Frankreich, Japan, den USA und Luxemburg und handelt von Liebe in all ihren Formen. Marseille: Julies denkt sehnsüchtig an Rashid. Tokyo: Ein Computerbastler ist an eine schöne Frau in der Suppenküche verliebt. Brooklyn: Ein Taxifahrer steht vor einem emotionalen Abgrund eifersüchtiger Liebe zu einer Frau. Luxemburg: Einem älteren Gentleman gelingt es endlich, seine Gefühle für einen jungen Mann zu zeigen. UNIVERSALOVE wirft überall einen lebensklugen Blick auf die Liebe, auf ihre Verwirrungen, die Verrücktheiten und Vergeblichkeiten. Zwischen Roadmovie, Episoden- und Musikfilm entstand eine filmische Oper voll großer Gefühle, tragischer Vergeblichkeit und alles in Frage stellender Hoffnung.
Year
2008
Country
A
LUX
SBR
Length
75
Age Recommendation
FSK 12
Language_code
div:de,en
Featuring
Anica Dobra
Dušan Ašković
Kyoichi Komoto
Makiko Kawai
Damien Smith
Sri Gordon
Daniel Plier
Sascha Migge
Liza Machover
Samir „RPZ“ Menouar
Magda Gomes
Erom Cordeiro
Director
Thomas Woschitz / Naked Lunch
Screenplay
Thomas Woschitz
Andrea Piva
Cinematography
Enzo Brandner
Editing
Thomas Woschitz
Frédéric Fichefet
Sound
Carlo Thoss
Music
Naked Lunch
Awards
Max-Ophüls-Preis - Main Award; Diagonale: Best Cinematography
Festivals
Toronto International Film Festival; Festival du Nouveau Cinéma – Montreal; Cottbus IFF; Filmfestival Max Ophüls Preis – Saarbrücken; Berlinale – Perspektive Deutsches Kino; Miami International Film Festival; Istanbul independent Film Festival; Diagonale09 – Graz; Crossing Europe - Linz; UGC FETE L’EUROPE - Brussels; San Joaquin International Film Festival - San Joaquin; Jecheon International Music & Film Festival
Production
Gabriele Kranzelbinder
Pol Cruchten
Jeanne Geiben
Miroslav Mogorović
Zigafilm (Rio de Janeiro)
Ribo ltd (Tokyo)
Paradoxal Inc. (New York)
Les Films du Présent (Marseille)
Image label
Universalove, Thomas Woschitz
Related_film_SKUs
1538
1660
1670
3533
Product_creation_date
12/02/2015
URL_key
universalove-goodmovies
URL_path
universalove-goodmovies.html
full_film
1_exvcd92y

Parada

In der serbischen Erfolgskomödie PARADA schwingt sich ein homophober Kriegsveteran dazu auf, eine schwul-lesbische Pride-Parade zu schützen. Das „charmant-intelligente und irrwitzige…

Von  anglade@eyzmedia.de vor 11 Monaten 0    | 215  
SKU
4125
Film title_en
The Parade
Film title_de
Parada
Original title
Parada
Long Description_en
In the blockbuster comedy-road movie THE PARADE, a homophobic war veteran finds himself protecting a Gay Pride march in Belgrade. “A rude and raunchy challenge to Balkan homophobia" (Screen International). THE PARADE won the Berlinale Panorama Audience Award and numerous other prizes at festivals around the world. “Gay-bashing and the aftermath of civil war are not the easiest subjects to turn into a comedy, but Serbian director Srđan Dragojević manages to do just that with THE PARADE.” (Hollywood Reporter) Ex-con and war veteran Limun operates a security service in Belgrade. He's also extremely homophobic. His fiancée Pearl is happily preparing their upcoming nuptials with the help of gay wedding planner Mirko. He's fed up with Limun's constant gay-baiting and wants to quit. So Pearl presents Limun with an ultimatum: Mirko has to stay, and she will only walk down the aisle if Limun's company protects the gay pride parade Mirko and his boyfriend are organizing against homophobic attacks. Reluctantly, Limun agrees. When his Belgrade staff refuses to join in, he seeks out old war buddies strewn in various former Yugoslavian countries to help out. Mirko and his partner are along for the ride, and soon the bigoted macho and gay couple are fighting side by side for queer rights...
Long Description_de
In der serbischen Erfolgskomödie PARADA schwingt sich ein homophober Kriegsveteran dazu auf, eine schwul-lesbische Pride-Parade zu schützen. Das „charmant-intelligente und irrwitzige Meisterstück“ (Siegessäule) gewann auf der Berlinale den Panorama-Publikumspreis. „PARADA wirbelt die Fronten so irrwitzig durcheinander, dass eine wunderbare schwarze Komödie dabei herauskommt.“ (zitty) Der ehemalige Kriminelle Limun besitzt eine Sicherheitsfirma in Belgrad, ist Kriegsveteran und dazu höchst homophob. Seine Verlobte Pearl steckt mitten in den Hochzeitsvorbereitungen, ihr Hochzeitsplaner ist der schwule Mirko. Frustriert von Limuns schwulenfeindlichen Beschimpfungen, will Mirko den Job schon schmeißen, als Pearl ihrem Verlobten ein Ultimatum stellt: Mirko muss bleiben und sie spricht das Jawort nur dann, wenn Limuns Firma die von Mirko und seinem Freund organisierte Gay-Pride-Parade beschützt, die massiven Anfeindungen ausgesetzt ist. Widerstrebend willigt Limun letztendlich ein und beginnt, gemeinsam mit dem schwulen Pärchen, für die Rechte von Homosexuellen zu kämpfen…
Year
2011
Country
Serbia
Croatia
Slovenia
Macedonia
Montenegro
Length
111
Age Recommendation
FSK 12
Primary Language Version
Serbian
Subtitles
German
Featuring
Nikola Kojo
Miloš Samolov
Goran Jevtić
Hristina Popović
Dejan Aćimović
Toni Mihajlovski
Goran Navojec
Marko Nikolić
Director
Srđan Dragojević
Screenplay
Srđan Dragojević
Cinematography
Dušan Joksimović
Editing
Petar Marković
Music
Igor Perović
Awards
Berlinale: Panorama Publikumspreis, Teddy Publikumspreis; Filmfest Freiburg: Publikumspreis; Toronto LGBT Film Festival: Audience Award; Cinemacity Festival: Audience Award; FIPRESCI Award Serbia: Best Film, Best Actor; Pula Film Fest: Best Screenplay, Best Actress; Film Sceenplay Festival: Best Screenplay
Festivals
Berlinale; One World Berlin; Sofia International Film Festival; Rio de Janeiro International Film Festival; Stockholm International Film Festival; Taipei Golden Horse Film Festival
Image label
Parada, Srđan Dragojević
Related_film_SKUs
1232
2415
3111
3528
3533
3545
4025
4085
4002
Product_creation_date
27/03/2015
URL_key
parada
URL_path
parada.html
full_film
0_4o7xlzd6