Nach Tag suchen: "coming of age"

Babygirl

Lena, eine fünfzehnjährige Nuyorican (New Yorker Puerto Ricanerin), lebt mit ihrer alleinerziehenden Mutter Lucy in der Bronx. Lucy verliebt sich in einen Versager nach dem anderen. Als…

Von  batchUser vor 2 Wochen 0   1   
SKU
5030
Film title_en
Babygirl
Film title_de
Babygirl
Original title
Babygirl
Long Description_en
Set in the Bronx, BABYGIRL is a bitter-sweet drama about a teen, who finds herself trapped in an unwanted love-triangle with her mom's latest boyfriend. "Is that 16mm film, in a new indie? BABYGIRL was shot on good, old-fashioned, grainy Super 16, and it gives the picture a defining, throwback look that recalls earlier New York movies like Straight Out of Brooklyn and Just Another Girl on the I.R.T. Like those films it has an authenticity and reality that's admirable, and increasingly rare." (Jason Baily 2012 Tribeca Film Festival) Lena (Yainis Ynoa), a fifteen-year old Nuyorican girl (New York Puerto Rican), has watched her heart-broken single mom (Rosa Arredondo) fall in love with one man after another. When Victor (Flaco Navaja), the latest boyfriend, starts hitting on Lena, she sets out to expose him. But the plan backfires, and Lena finds herself trapped. The only way out is for her to stand up and confront some bitter home truths.
Long Description_de
Lena, eine fünfzehnjährige Nuyorican (New Yorker Puerto Ricanerin), lebt mit ihrer alleinerziehenden Mutter Lucy in der Bronx. Lucy verliebt sich in einen Versager nach dem anderen. Als Victor, ihr neuester Freund, sich an Lena heranmacht, versucht sie ihn zu entlarven. Aber der Plan geht nach hinten los und Lena sieht sich in einem unmöglichen Liebesdreieck gefangen. BABYGIRL - Panavision Spirit Award beim Santa Barbara IFF und Official Selection beim Tribeca Film Festival. „Dieses gut entworfene moralische Lehrstück übt eine besondere Faszination aus, sowohl wegen der Subtilität ihrer Ausführung als auch wegen der grandiosen Darbietung der Schauspieler. Trotz seiner irischen Herkunft, beweist Regisseur Vallely ein feines Gespür für das soziokulturelle Milieu des Films, ohne auf die üblichen Klischees zu verzichten. Und er macht mit der jungen Schauspielerin Ynoa, eine echte Entdeckung, der eine Charakterisierung mit faszinierenden Grautönen gelingt, die uns über ihre Gefühle und Motivationen rätseln lassen. Trotz gelegentlicher Fehltritte, wie etwa einer musikalischen Montage zu viele, bietet Babygirl eine Komplexität, die das Gefühl des realen Lebens vermittelt.“ (The Hollywoodreporter)
Year
2013
Country
Ireland; USA
Length
81
Primary Language Version
English
Featuring
Yainis Ynoa; Rosa Arredondo; Flaco Navaja; Joshua Rivera; Gleendilys Inoa; Sandra Elizabeth Rodriguez; Jake Siriano; Dante E. Clark; James Andrew O'Connor; Stephanie Andujar; Charles Techman; Derek Peith; Jorge Cordova; Hailey Siriano
Director
Macdara Vallely
Screenplay
Macdara Vallely
Cinematography
Jarin Blaschke
Editing
Nathan Nugent
Sound
Michelle Fingleton
Music
Ed Morales; Brendan Dolan
Awards
Santa Barbara International Film Festival - Panavision Spirit Award For Independent Cinema; Cinemagic Belfast - Best Film For A Teenage Audience;
Festivals
Tribeca Film Festival; Rome International Film Festival; Dublin International Film Festival; BUFF Film Festival; Galway Film Fleadh
full_film
0_es240tfb

Filthy

Tereza Nvotovás Spielfilmdebüt und Abschlussfilm von der Akademie der Musischen Künste (FAMU) Prag DRECK erhielt beim Art Film Fest den Preis für die beste weibliche…

Von  batchUser vor 2 Wochen 0   94   
SKU
4997
Film title_en
Filthy
Film title_de
Filthy
Original title
Špina
Long Description_en
FILTHY is story of seventeen-year-old Lena. In love for the first time, Lena longs for freedom and adventure. Her magic world is shattered when her teacher rapes her in her own home. Tereza Nvotovás feature film debut and graduation film from the Academy of Music and Performing Arts(FAMU) Prague DIRTY received the award for best female actress at the Art Film Fest. "Tereza Nvotová is an extremely talented filmmaker." (Variety: Rotterdam Film Review) Teenage Lena’s relatively carefree, dreamy existence is roughly shattered by a rape. The perpetrator? Her charming teacher, who is able to wind everyone round his finger. Lena can’t or daren’t tell anyone what has happened – not even her best friend. Instead, she undertakes a desperate suicide attempt. Subsequently admitted to the youth ward of a psychiatric hospital, the major questions she faces are: who will believe you, and can you prove what happened? However, Lena discovers that she is not alone. (Rotterdam Festival Text) "Many are the films that feature rape, or use instances of rape like a portable plot device, but few are those that actually study its consequences or the impact it has on the men and women who experience rape. Filthy is a notable exception in that regard." (spark-magazine)
Long Description_de
Tereza Nvotovás Spielfilmdebüt und Abschlussfilm von der Akademie der Musischen Künste (FAMU) Prag DRECK erhielt beim Art Film Fest den Preis für die beste weibliche Darstellerin. Lenas relativ sorgloses, verträumtes Teenie-Dasein wird jäh durch eine Vergewaltigung zerstört. Der Täter ist ihr charmanter Lehrer, der in der Lage ist, alle um den Finger zu wickeln. Lena kann oder will sich niemandem anvertrauen - nicht einmal ihrer bester Freundin. Stattdessen unternimmt sie in ihrer Verzweiflung einen Selbstmordversuch. Nachdem sie in die Jugendstation eines psychiatrischen Krankenhauses eingewiesen wird, sind die wichtigsten Fragen, denen sie gegenübersteht: wer wird dir glauben und kannsst du beweisen, was passiert ist? Doch Lena entdeckt, dass sie nicht allein ist. DRECK ist mehr "als nur die Kritik an den [Gesundheits]institutionen. Der Film zeigt welche Folgen es für die slowakische Gesellschaft haben kann, wenn es keine Räume gibt, in dem sexuelle Übergriffe besprochen werden können oder in den Betroffenen eine Stimme gegeben wird." (spark-magazine.com)
Year
2017
Country
Czech Republic; Slovakia
Length
88
Age Recommendation
16
Primary Language Version
Slovak
Subtitles
English
Featuring
Dominika Morávková; Anna Rakovská; Robert Jakab; Anna Šišková; Luboš Veselý; Patrik Holubář; Juliána Oľhová; Monika Potokárová; Ela Lehotská
Director
Tereza Nvotová
Screenplay
Barbora Námerová
Cinematography
Marek Dvořák
Editing
Jiří Brožek; Michal Lánský; Janka Vlčková
Sound
Jan Paul
Music
Pjoni
Awards
Neisse Film Festival - Best Fiction Feature; Art Film Fest Slovakia - Blue Angel for BEST FEMALE PERFORMANCE; Art Film Fest Slovakia - Audience Award JOJ Cinema for Best European Film; FEST - New Directors New Films Portugal - Golden Lynx for Best Fiction Feature Film;
Festivals
International Film Festival Rotterdam; International Film Festival Vilnius; Febiofest - International Film Festival Prague; Finále Plzeň; GoEast Wiesbaden; International Festival of Independent Cinema OffCamera Krakow; Neisse Film Festival; Zlin Film Festival; Transilvania International Film Festival; Art Film Fest Slovakia; Valetta Film Festival Malta; Brussels Film Festival; FEST - New Directors New Films; Karlove Vary International Film Festival
Production
BFILM (SK); moloko film (CZ); FAMU (CZ); RTVS (SK)
Supported by
Slovak Audiovisual Fund; Czech Film Fund; Bratislava Self-Governing Region
full_film
0_ycxjzxtd

Coming and Going

Tianlin Xu, Gewinnerin des Gold Remi beim WorldFest Houston und nominiert für den First Step Award, erzählt in ihrem Dokumentarfilm COMING AND GOING die Geschichte von vier chinesischen…

Von  batchUser vor 2 Wochen 0   18   
SKU
4991
Film title_en
Coming and Going
Film title_de
Coming and Going
Original title
Coming and Going
Long Description_en
Tianlin Xu, Gold Remi winner at the WorldFest Houston and nominated for the First Step Award, tells in her documentary film COMING AND GOING the story of four Chinese boys and their hopes, dreams and the challenges they face. "Well in the country, you can just kind of get by for years without having money. But in the city you can’t go a day without it. In rural areas there is always food in the fields, but in the city you have to pay for every little thing. Even here in this very small town, it costs 50 cents just to go to the toilet." (Cheng) The film tells the coming-of-age story of two siblings from two different families living as neighbors in the Chinese backcountry. Two orphaned teenage brothers, Long (18) and Cheng (16), leave their remote mountain village behind to seek their fortune in two separate major cities. Meanwhile, their young neighbors, Jun (11) und Qiang (8), anxiously await the return of their father, a migrant worker who left the village a year ago.
Long Description_de
Tianlin Xu, Gewinnerin des Gold Remi beim WorldFest Houston und nominiert für den First Step Award, erzählt in ihrem Dokumentarfilm COMING AND GOING die Geschichte von vier chinesischen Jungen vom Land, ihrer Hoffnungen und Träume und den Herausforderungen, denen sie gegenüberstehen. Der Film erzählt die Coming-of-Age-Geschichte zweier Geschwisterpaare aus zwei verschiedenen Familien, die im chinesischen Hinterland beheimatet sind. Die fast erwachsenen Brüder Long (18) und Cheng (16) sind Waisen und kehren, ihrem Dorf, mit der Hoffnung auf ein besseres Leben bepackt, den Rücken und ziehen getrennt voneinander in eine ferne Stadt. Währenddessen warten die beiden jüngeren Jun (11) und Qiang (8) innig auf die langersehnte Rückkehr ihres Vaters, der seit vielen Jahren als Wanderarbeiter für das Auskommen der Familie sorgt. „Stimmungsvolle Bilder und klug montierte Szenen erschließen ohne große Worte den Zusammenhang zwischen globalisiertem Konsum und einer unbehüteten Kindheit als Kollateralschaden wirtschaftlicher Entwicklung.“ (Jurybegründung - First Step Awards)
Year
2015
Country
Germany
Length
89
Primary Language Version
Chinese
Subtitles
English
German
Greek
Mandarin
Spanish
Director
Tianlin Xu
Cinematography
Chris Caliman
Editing
Daniel Che Hermann
Sound
Erik Anker
Music
Timon Wawreczko
Awards
FIRST STEPS AWARD - Nomination in documentary; North Carolina Film Awards - Board of Director’s Award Winners; Oaxaca FilmFest - Best Cinematography; Annual WorldFest Houston - GOLD REMI; Brazilian International Labour Film Festival - Luis Espinal Prize; Ischia Film Festival - BEST DOCUMENTARY in the section Denied Location; Sguardi Altrove Film Festival - SPECIAL MENTION; Olympia International Film Festival for Children and young people - Best Feature Documentary Director;
Festivals
St. Louis International Film Festival; Scenecs - The International Debut Film Festival; Anthropological Film Festival; Cinemavvenire Film Festival; Docpoint Helsinki Documentary Film Festival; Filmfestival GLOBALE Mittelhessen; Lyon International Film Festival; Silk Road Film Festival; Queens World Film Festival; Hoboken International Film Festival
Production
Treibsand Film; Creative Producer Kim Münster
Supported by
Film- und Medienstiftung NRW; Sundance Institute; Konfuzius Institut Düsseldorf
full_film
0_uku3v7yb

The Birthday

Das in Berlin lebende italienische Multitalent Daniela Lucato (WHEN I DANCE, THE WHEEL) wurde von Christina Rossettis Liebesgedicht "A Birthday" für ihren international bekannten…

Von  batchUser vor einem Monat 0   63   
SKU
4989
Film title_en
The Birthday
Film title_de
The Birthday
Original title
The Birthday
Long Description_en
Berlin-based, Italian multi-talent Daniela Lucato (WHEN I DANCE, THE WHEEL) was inspired by a love poem written by Christina Rossetti for her internationally recognized short film THE BIRTHDAY. The story: Ron is a young Taiwanese girl who lives in Berlin. On her birthday her best friend May comes to visit. Ron is secretely in love with May but she keeps May in the dark about her feelings. May though has a feeling that something is up and both of their lives are about to change. Filmmaker Daniela Lucato met the actress Vivian Yung Chang at a workshop in Berlin and wrote the role 'Ron' especially for her.
Long Description_de
Das in Berlin lebende italienische Multitalent Daniela Lucato (WHEN I DANCE, THE WHEEL) wurde von Christina Rossettis Liebesgedicht "A Birthday" für ihren gleichnamigen, international bekannten Kurzfilm (ausgezeichnet beim Cannes ShortFilm Corner und vielen anderen Festivals) inspiriert. Die Geschichte: Ron ist eine junge Taiwanerin, die in Berlin lebt. An ihrem Geburtstag kommt ihre beste Freundin May zu Besuch. Ron ist heimlich in May verliebt, aber sie hält May im Dunkeln über ihre Gefühle. Mai hat jedoch das Gefühl, dass beide Leben im Begriff sind, sich zu ändern. Filmemacherin Daniela Lucato traf die Schauspielerin Vivian Yung Chang bei einem Workshop in Berlin und schrieb die Rolle als Ron speziell für sie.
Year
2015
Country
Germany; Italy
Length
16
Primary Language Version
Chinese
Subtitles
English
Featuring
Vivian Jung Chang; Yung Ching Chiu
Director
Daniela Lucato
Screenplay
Daniela Lucato
Cinematography
Fabio Mota
Editing
Daniela Lucato
Sound
Jacopo Vannini
Music
Jacopo Vannini
Festivals
Torino Gay and Lesbian FF - Official Selection; Cannes - ShortFilm Corner; RENCONTRES DES CINEMAS D'EUROPE; ShanghaiPride - Nominated Best Cinematography; Frameline - Official Selection; Cinemadamare - Official Selection; Libercine - Official Selection; MicGenero - Official Selection; Outwest Film Fest - Official Selection; Bejing Queer Film Festival - Official Selection; Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg - Official Selection; Queer-Streifen Festival - Official Selection; El Lugar sin limites - Official Selection; Ljubjana Gay and Lesbian Film Festival - Official Selection; Sardinia Queer Festival; Boddinale - Loophole; Rio Gender & Sexuality Film Festival - Official Selection; Mix Mexico - Official Selection; LesBiGayTrans Festival International de Cine Asuncion Paraguay - Official Selection; Femart Festival- Official Selection; CreActive International Film Festival; Arthub Asia - Listed on Best Films of ShanghaiPride; Jahorina Film Festival - Official Selection;
Production
Daniela Lucato
full_film
0_ymayeq6i

Ich heisse Ki

Für sein Spielfilmdebüt ICH HEIßE KI hat Leszek Dawid ein Drama geschaffen, das das traditionell in Polen vorherrschende Frauen- und Mutterbild in Frage stellt und sich in das…

Von  batchUser vor 2 Monaten 0   122   
SKU
4965
Film title_en
My Name Is Ki
Film title_de
Ich heisse Ki
Original title
Ki – nie polubisz jej
Long Description_en
MY NAME IS KI, which won both the Audience Award and Best Actress at the Cottbus Film Festival, explores the tension between responsibility and self-realization and ends up questioning the traditional image of women and mothers in Poland. "MY NAME IS KI is a powerful and honestly ambivalent portrait of a single mother who wants to live instead of just survive" (Zitty).
Long Description_de
Für sein Spielfilmdebüt ICH HEIßE KI hat Leszek Dawid ein Drama geschaffen, das das traditionell in Polen vorherrschende Frauen- und Mutterbild in Frage stellt und sich in das Spannungsfeld zwischen Verantwortung und Selbstverwirklichung begibt. Ki, die eigentlich Kinga heißt, ist alleinerziehende Mutter des 2-jährigen Pio. Nach der Trennung vom Vater ihres Kindes zieht Ki mit dem bodenständigen Miko in eine Wohngemeinschaft Nebenher versucht sie Pio und sich mit Jobs als Nacktmodell für die Kunstschule oder als Go-Go-Tänzerin, mehr schlecht als recht, über Wasser zu halten. Erwartungsgemäß stößt Ki dabei mit Kind, verschiedenen Nebenjobs, sich stapelnden Rechnungen und all den Partys an ihre eigenen Grenzen - und die ihrer Mitmenschen. „ICH HEIßE KI ist ein kraftvolles und ehrlich ambivalentes Porträt einer alleinerziehenden Mutter, die leben statt nur überleben will.“ (Zitty) Leszek Dawid Drama wurde beim Filmfestival Cottbus sowohl mit dem Preis für die Beste Hauptdarstellerin und dem Publikumspreis ausgezeichnet und hatte beim Venedig International Filmfestival seine Weltpremiere.
Year
2011
Country
Polen
Length
99
Primary Language Version
Polish
Subtitles
German
Featuring
Roma Gąsiorowska; Adam Woronowicz; Kamil Malecki; Krzysztof Ogłoza; Sylwia Juszczak; Agnieszka Suchora; Barbara Kurzaj; Izabela Gwizdak
Director
Leszek Dawid
Screenplay
Paweł Ferdek
Cinematography
Łukasz Gutt
Editing
Jarosław Kamiński PSM
Music
Patrycja Bukowska
Awards
Filmfestival Cottbus - Beste Hauptdarstellerin; Filmfestival Cottbus - Publikumspreis; Gdynia Film Festival - Beste Hauptdarstellerin; OFF Plus Camera - Bester Spielfilm
Festivals
Venedig International Filmfestival; Filmfestival Cottbus; Göteburg International Film Festival; Gdynia Film Festival; OFF Plus Camera
Production
Małgorzata Jurczak; Krzysztof Grędziński; Skorpion Arte; Piramida Film; Hydrafilm; Film Factory; Studio Ufo
Supported by
Polski Instytut Sztuki Filmowej; Canal+ Polska
full_film
0_taqjxr8e

Barbarians

Das Drama BARBARIANS von Ivan Ikic, auf dem Crossing Europe Festival in Linz uraufgeführt und dort als 'Bester Spielfilm' prämiert, verschränkt die Ausschreitungen nach der…

Von  batchUser vor 6 Monaten 0   354   
SKU
4877
Film title_en
Barbarians
Film title_de
Barbarians
Original title
Varvari
Long Description_en
"Belgrade-born director Ivan Ikic's first feature BARBARIANS is an impressively realistic, semi-improvised look at a couple of hotheaded youngsters adrift in 2008 Serbia" (Hollywood Reporter) A hyper-realistic look at modern Serbia's youth. Feb 17th 2008. Kosovo declares independence and Serbian government announces mass protests, so people could express their discontent. Luka, a troubled teenager on the verge of adulthood, lives in a ruined, ex-industrial town on the margins of Belgrade, where, with his best friend Flash, he is a leader of local football fan club. During an unannounced visit by the social worker, Luka is faced with a family secret that his father, who was believed to had disappeared in Kosovo conflicts, is in fact alive and asking about him. Torn between family issues, the pressure of his ongoing parole and his crush on a girl he can't have, Luka loses his temper and breaks the leg of the local club's top player. He is now being chased by people seeking revenge. The day of organized trip to Belgrade protests comes and Luka uses this opportunity to leave town. As hooligans demonstrate their rage in Belgrade streets, Luka gathers his strength to finally meet his father who abandoned him years ago.
Long Description_de
Das Drama BARBARIANS von Ivan Ikic, auf dem Crossing Europe Festival in Linz uraufgeführt und dort als 'Bester Spielfilm' prämiert, verschränkt die Ausschreitungen nach der Unabhängigkeitserklärung des Kosovo mit dem Leben des jungen Hooligans Luka. Lukas Familie wurde durch den Krieg aus dem Kosovo vertrieben und lebt nun in einer tristen serbischen Kleinstadt von der Sozialhilfe. Der Vater ist weg, die Mutter sieht fern, und Lukas einziger Lichtblick sind die Spiele des lokalen Fußballklubs, die er zusammen mit seinem Freund Flash aus der Hooligan-Kurve verfolgt. Der Trümmerhaufen, den die Nachkriegsgeneration von ihren Eltern übernimmt, wiegt schwer. Jeder zweite Jugendliche in Serbien ist arbeitslos – viele von ihnen treten desillusioniert an Ort und haben die Hoffnung auf eine bessere Zukunft längst aufgegeben. Ikics einfühlsame Charakterstudie ist inspiriert von seinen eigenen Jugendfreunden, die er in der Heimatstadt zurückließ, und sie wird getragen von der Ausstrahlung der Laien-Protagonisten, die ihre Melancholie erfolglos hinter machoidem Hooliganismus zu verstecken versuchen.
Year
2014
Country
Serbia; Montenegro; Slovenia
Length
87
Featuring
Zeljko Markovic; Nenad Petrovic; Aleksandar Pitulic; Kagai Muriithi; Marija Rakic;
Director
Ivan Ikic
Screenplay
Ivan Ikic
Cinematography
Milos Jacimovic
Editing
Dragan von Petrovic
Sound
Vladimir Zivkovic
Awards
Special Mention at Karlovy Vary Film Festival, 2014 - East of the West Competition; Seyfi Teoman Award for the most daring debut film - 21st Palic European Film Festival; Grand Prix at Leskovac International Film Festival; Best Minority Co-production prize at Festival of Slovenian Cinema in Portoroso ; Best Actor prize for Zeljko Markovic - FilmForum Zadar 2014; Cineuropa Prize - Festival Cinéma Méditerranéen de Bruxelles; Best fiction Film award - Crossing Europe Linz 2015 - Competition Fiction
Festivals
Karlovy Vary International Film Festival; Raindance Film Festival; 21st Palic European Film Festival; goEast Filmfestival Wiesbaden; Jagran Film Festival Delhi; Avvantura Filmforum Zadar; New Taipei City Film Festival; Cinematik Piestany IFF Slovakia - Eye on Films special section; Festival of European and Mediterranean Films Slovenia; Stockholm Film Festival 2014; Gijon International Film Festival 2014 - Enfants Terribles selection; Leskovac International Film Festival 2014; Festival of Slovenian Cinema 2014, Portoroso;Thessaloniki International Film Festival; Stockholm International Film Festival 2014 - Spotlight Section; Eastern Neighbours Film Festival Amsterdam; Braunschweig Film Festival 2014; Exground Film Festival 2014; Cairo International Film Festival 2014; Serbian Film Festival Australia 2014; Festival Cinéma Méditerranéen de Bruxelles 2014; CinEast Festival du Film d’Europe Centrale Luxembourg; Trieste Film Festival 2015; Santa Barbara International Film Festival 2015; Crossing Europe Linz 2015 - Competition Fiction; İstanbul Film Festival 2015 - Cinema of Flames Selection; FEST - International Film Festival Belgrade 2015
Production
Restart; Sense Production; Or Production
Supported by
Film Center Serbia; Ministry of Culture Serbia; Ministry of Culture; Montenegro Republic; Municipality of Stari Grad
full_film
0_d9tcu7ka

Hide your Smiling Faces

Daniel Patrick Carbones Erstling HIDE YOUR SMILING FACES fängt die erste Begegnung von Jugendlichen mit dem Tod in einer derartigen Intensität und poetischen Brillianz ein, das Festivals…

Von  batchUser vor 7 Monaten 0   484   
SKU
4883
Film title_en
Hide your Smiling Faces
Film title_de
Hide your Smiling Faces
Original title
Hide your Smiling Faces
Long Description_en
Daniel Patrick Carbone's debut feature HIDE YOUR SMILING FACES captures the first encounter of teenagers with death in such intensity and poetic brilliance, that festivals such as the Berlinale, Stockholm FF, London BFI FF, Sarajevo, Rio and many others chose the film for their programs. "Expect Daniel Patrick Carbone to have an illustrious career. And even if he doesn't, he's given us one perfectly polished jewel here. Brilliant!" (The Guardian) Inspired by an incident in his own childhood, Carbone's low-budget drama uses the American summer holidays as an integral part of pop culture mythology (as in Stand by Me or River's Edge). At an unnamed,, always rainy place on the east coast, his two main protagonists, 14-year-old Eric and his 9-year-old brother Tommy, are confronted with the fragility of life The boys wonder aimlessly in dense forests as far as the eye can see and practice their school sport, wrestling. Smiles are rare. Especially after one of their friends plunged into the depths from an old bridge. An accident? Suicide? "What's wrong?" There is no answer. Male pride forbids pain.
Long Description_de
Daniel Patrick Carbones Erstling HIDE YOUR SMILING FACES fängt die erste Begegnung von Jugendlichen mit dem Tod in einer derartigen Intensität und poetischen Brillianz ein, das Festivals wie die Berlinale, Stockholm FF, London BFI FF, Sarajevo, Rio und viele andere den Film in ihr Line Up aufnahmen. "Expect Daniel Patrick Carbone to have an illustrious career. And even if he doesn't, he's given us one perfectly polished jewel here. Brilliant!" (The Guardian) Inspiriert von einem Zwischenfall in der eigenen Kindheit, nutzt Carbones Low-Budget-Drama die amerikanischen Sommerferien als integralen Bestandteil der Pop-Kultur-Mythologie (wie schon Stand by Me oder River's Edge), um an einem nie näher benannten, stets verregneten Ort an der US-Ostküste seine beiden Hauptprotagonisten, den 14-jährigen Eric und seinen 9-jährigen Bruder Tommy mit der Erkenntnis, dass das eigene Leben keine Selbstverständlichkeit sonder fragil ist zu konfrontieren. Dichte Wälder, soweit das Auge reicht. Die Jungen, die hier leben, streunen ziellos herum und üben sich in Ringkämpfen. Gelächelt wird selten. Vor allem seit einer von ihnen von einer alten Brücke in die Tiefe gestürzt ist. Ein Unfall? Selbstmord? "What’s wrong?" Eine Antwort gibt es nicht. Der männliche Stolz verbietet es, sich Schmerzen anmerken zu lassen. Exemplarisch beschreibt Carbone die Verlorenheit Heranwachsender, ihre Rituale, ihre Gesten und rohen Späße. Sie sind sich selbst überlassen, wie die Wildnis in ihrer Umgebung. So entwickeln sie eigene Formen des Zusammenhalts. Mit dem Verzicht auf eine forcierte Geschichte schafft Carbone Raum für eigene Reflexionen.
Year
2013
Country
USA
Length
80
Primary Language Version
English
Featuring
Ryan Jones; Nathan Varnson; Colm O'Leary; Christina Starbuck; Chris Kies; Andrew M. Chamberlain
Director
Daniel Patrick Carbone
Screenplay
Daniel Patrick Carbone
Cinematography
Nick Bentgen
Editing
Daniel Patrick Carbone
Sound
Chris Foster
Music
Robert Donne
Awards
Stockolm Film Festival 2013 - Nordic Premiere Silver Audience Award
Festivals
Berlinale - Generation section; Chicago International Film Festival; BFI London Film Festival - First Feature Competition; Tribeca Film Festival - Official Selection; Champs-Elysées Film Festival; Sarajevo Film Festival; Rio International Films Festival; Abu Dhabi Film Festival; Tallinn Black Night Film Festival; Stockolm Film Festival; Cape Town Film Festival South Africa; Rendezvous Festival Istanbul; Thessaloniki International Film Festival
Production
FLIES COLLECTIVE; Matthew Petock; Zachary Shedd; Daniel Patrick Carbone; Jordan Bailey-Hoover
Image label
Hide your Smiling Faces, Daniel Patrick Carbone, debut film, berlinale
full_film
0_s86fbc0q

Present Company Excluded

Hauptdarstellerin Lauren White glänzt in dem preisgekrönten US-Indie von Autorin-Regisseurin Jenny Hatchadorian. PRESENT COMPANY EXCLUDED mokiert nicht, sondern zelebriert das…

Von  batchUser vor 9 Monaten 0   572   
SKU
4866
Film title_en
Present Company Excluded
Film title_de
Present Company Excluded
Original title
Present Company Excluded
Long Description_en
Don't call it mumblecore! Lauren White shines in the award-winning US indie by writer-director Jenny Hatchadorian which celebrates 50 shades of awkwardness, a tradition that runs from Woody Allen to Lena Dunham. Chris Giardino (White) is an insecure, gauche young woman living in Los Angeles. As she desperately tries to impress her wealthy childhood friend, Vivian (Bridget James), Chris gets herself into myriad romantic and other social predicaments. “It's a first feature about a young woman learning to stand up for herself. It explores the effects of pervasive media, social innuendo, and shared space on gender and identity. It's about billboards telling us how to act and what to buy.“ (Jenny Hatchadorian)"
Long Description_de
Hauptdarstellerin Lauren White glänzt in dem preisgekrönten US-Indie von Autorin-Regisseurin Jenny Hatchadorian. PRESENT COMPANY EXCLUDED mokiert nicht, sondern zelebriert das “Awkward” Sein, eine Tradition, die über Lena Dunham bis Woody Allen zurück reicht. Die unsichere, linkische Chris Giardino (White) lebt in Los Angeles. Sie versucht, ihre reiche Jugendfreundin Vivian (Bridget James) permanent zu beeindrucken, was immer wieder zu romantischen und anderen sozialen Verstrickungen führt. “Mein Filmdebüt zeigt eine junge Frau, die lernt, für sich einzustehen. Er zeigt die Auswirkungen der allgegenwärtigen Medien, sozialem Druck und Leben im gemeinsamen Raum auf Gender und Identität. Im Prinzip wie Reklametafeln unser Verhalten und Kaufentscheidungen bestimmen.” (Jenny Hatchadorian)
Year
2016
Country
USA
Length
77
Primary Language Version
English
Subtitles
English
Featuring
Lauren White; Varda Appleton; Colleen Donovan
Director
Jenny Hatchadorian
Screenplay
Jenny Hatchadorian
Cinematography
Norbert Shieh
Editing
Aaron Murtagh
Sound
Ralph Abeel
Awards
Winner Best Director - New Film Fest Los Angeles; Winner Best Actress - International Film Festival North Hollywood
Festivals
Flathead Lake Cinemafest; Studio 35 Cinema Comedy Festival; Golden Door International Film Festival of Jersey City
Image label
Present Company Excluded, Jenny Hatchadorian
full_film
0_tt8idffe

Brazzaville a Johannesburg

BRAZZAVILLE A JOHANNESBURG, eine Produktion der südafrikanischen Indie-Schmiede Site et Sons ist ein straff erzähltes und stilsicheres Drama, das Erfahrung von Migration, Suche nach…

Von  batchUser vor 10 Monaten 0   46   
SKU
4707
Film title_en
Brazzaville a Johannesburg
Film title_de
Brazzaville a Johannesburg
Original title
De Brazzaville a Johannesburg
Long Description_en
BRAZZAVILLE DE JOHANNESBURG, by the director of ANGEL is also a tautly told and stylishly executed contemporary drama about the experience of moving and maintaining a sense of identitfy in a new environment. In this Pan-African coming of age story, the handsome and charming young Cedric is sent by his wealthy businessman father from Brazzaville in Congo to continue his education in Johannesburg. Cedric experiences not only a culture clash by moving from his francophone hometown to the bustling and dangerous South African metropolis. Instead of living the African Dream as he did in Brazzaville, Cedric's life becomes a living hell in South Africa; he starts using drugs and partying, loses not only his money and possessions but finally the sight of his true dreams. But Cedric isn't ready to let his life descend into a complete free-fall yet.
Long Description_de
BRAZZAVILLE A JOHANNESBURG, eine Produktion der südafrikanischen Indie-Schmiede Site et Sons ist ein straff erzähltes und stilsicheres Drama, das Erfahrung von Migration, Suche nach Identität und dem "afrikanischen Traum" in die Struktur eines klassischen Bildungsromans packt. In BRAZZAVILLE A JOHANNESBURG wird der junge Beau Cedric von seinem wohlhabenden Vater von Brazzaville im Kongo nach Johannesburg geschickt, damit er dort sein Studium dort fortsetzt. Nicht nur mit den kulturellen Unterschiede zwischen seiner frankophonen Heimatstadt und der gefährlichen südafrikanischen Metropole muss Cedric fertig werden. Während er in Brazzaville den „afrikanischen Traum“ gelebt hat, wird Cedrics Leben zu Hölle auf Erden in Johannesburg. Drogenexzesse kosten ihm Hab und Gut und lenken ihn von seinen eigentlichen Zielen ab. Aber Cedric will nicht vollends im freien Fall abstürzen. Aus SAs Gospel-Szene steuerte Armstrong Kalua, besser bekannt als Onesiums, den Titelsong bei, für Regisseur Elvis Nkosi war BRAZZAVILLE A JOHANNESBURG nach dem vielbeachteten ANGEL binnen kürzester Zeit die zweite Regiearbeit.
Year
2014
Country
South Africa
Length
65
Age Recommendation
16
Primary Language Version
French
Subtitles
English
Director
Elvis Nkosi
Screenplay
Elvis Nkosi; Leroux Missie
Editing
Southline Meida
Music
Dr. Moruti
Southline Meida
Production
Site et Sons; Zamo Missie
Image label
De Brazzaville a Johannesburg, Elvis Nkosi
full_film
0_deq1bmz2

Broken

In dem südafrikanische Coming of Age Drama BROKEN muss eine Teenagerin außergewöhnliche Herausforderungen meistern, um ihr eigenes Überleben und das ihrer Familie zu sichern…

Von  batchUser vor 10 Monaten 0   118   
SKU
4708
Film title_en
Broken
Film title_de
Broken
Original title
Broken
Long Description_en
When life knocks Nicole down, there is only one way for her to go – Up! The South African coming of age drama BROKEN pits an adolescent against extraordinary challenges to fight for her own survival and that of her family – a township-set WINTER'S BONE. After losing her mother to a fatal disease, eighteen year old Nicole (Nicole Bekker) finds herself having to battle everyday life by herself. If things could not get any worse, her brother Jiggies finds himself in prison for attempted robbery. After an attempt to approach her estranged father to help her with bail for Jiggies, Nicole realises that the weight she carries is far too great for her. With no outside support, Nicole has to find the hope to break through her circumstances within herself.
Long Description_de
In dem südafrikanische Coming of Age Drama BROKEN muss eine Teenagerin außergewöhnliche Herausforderungen meistern, um ihr eigenes Überleben und das ihrer Familie zu sichern – WINTER'S BONE im Township-Setting. Nachdem ihre Mutter einer tödlichen Krankheit erlegen ist, ist die achtzehnjährige Nicole (Nicole Bekker) weitestgehend auf sich alleine gestellt. Als ob das Leben nicht schon schwer genug sei, kommt ihr Bruder Jiggies wegen eines versuchten Überfalls ins Gefängnis. Nicole versucht ihren Vater, zu dem sie länger keinen Kontakt hatte, ausfindig zu machen, damit er bei Jiggies Kaution aushelfen kann. Dabei droht Nicole unter der ihr aufgebürdeten Last zusammenzubrechen. Ohne jegliche Unterstützung von außen muss sie die Kraft und Hoffnung aus sich selbst heraus schöpfen.
Year
2014
Country
South Africa
Length
55
Age Recommendation
16
Primary Language Version
Afrikaans
Subtitles
English
Featuring
Nicole Bekker; Bennet Ngema; Ashlin Britto; Jodine Daniels;Delvin Rooskrantz; Lu-Gasha Krotz; Moeketsi Rees; Giovanno Moos; Teboho Motaung; Ceana Thompson; Tevin Thompson; Cameron Smith; Calib Rooskrantz; Logan Jacobs; Brendan Mopp; Ronsley Olifant
Director
Lillo Bergh
Screenplay
Lillo Bergh
Cinematography
Lillo Bergh
Editing
Lillo Bergh
Sound
Anthony Haai
Music
Anthony Haai; Steven Rees
Image label
Broken, Lillo Bergh, South African film, drama
full_film
0_am0dqed9

Babai – Mein Vater

BABAI, das Spielfilmdebüt von Visnar Morina, ist ein packendes Coming of Age Drama mit einer ungewöhnlichen Familiengeschichte, das vor dem Hintergrund des von Konflikten zerrütteten…

Von  batchUser vor 10 Monaten 0   575   
SKU
4823
Film title_en
Babai
Film title_de
Babai – Mein Vater
Original title
Babai
Long Description_en
Feature debut BABAI by writer-director Visnar Morina is a coming of age tale set against the backdrop of conflict-scarred Kosovo. The story of ten-year-old Nori plays out in early 1990s Kosovo, in Germany, and on the road between the two countries. His father Gezim dominates his entire world. Gezim, however, is a weak-willed outsider who uses his son to earn a meager living selling cigarettes on the street. He never wants to talk about why his wife left him, and one day he himself decides to abandon the boy and his former life for a naïve vision of Germany as a change for the better. Desperate Nori’s secret journey to find his father occupies a large part of the story during which he gets knocked down hard but learns to snap back with resilience. In the end he is more grown-up than Gezim ever was, but this statement suggests a bitterness over a childhood lost. This feature debut from a talented Kosovan filmmaker is rendered with exceptional intensity and a flair for portraying the emotional complexities of the child’s situation.
Long Description_de
BABAI, das Spielfilmdebüt von Visnar Morina, ist ein packendes Coming of Age Drama mit einer ungewöhnlichen Familiengeschichte, das vor dem Hintergrund des von Konflikten zerrütteten Kosovos spielt. "Ein Meisterwerk vor dem wir uns tief verneigen." (Filmfest München). "Schon ab der ersten Minute des Films ist man mittendrin." (Saarbrücker Zeitung) Der zehnjährige Nori und sein Vater Gezim verkaufen zusammen Zigaretten auf den Straßen des Vorkriegs-Kosovo der 90er Jahre. Auf Noris Mutter möchte Gezim nicht angesprochen werden. Der Vergangenheit zu entfliehen gehört zur Stärke des Vaters. Nun will er dem Kosovo entfliehen, ohne Nori. Doch der Sohn stellt sich quer und versucht mit allen Mitteln ihn davon abzuhalten. Es kommt zu einem Unfall. Der entsetzte Vater bringt seinen Sohn ins Krankenhaus. Als Nori entlassen wird, ist sein Vater heimlich gegangen. Voller Wut und Entschlossenheit folgt er ihm auf diese gefährliche Reise und findet tatsächlich seinen Vater in Deutschland wieder. Mit kindlicher Konsequenz konfrontiert er ihn mit seiner Tat, die er ihm nicht verzeihen kann.
Year
2015
Country
Germany
Kosovo
Republic of Macedonia
Length
104
Age Recommendation
FSK 12
Primary Language Version
Albanian
Subtitles
Croatian
German
Featuring
Val Maloku; Astrit Kabashi; Adriana Matoshi; Enver Petrovci; Xhevedet Jashari; Armend Ismajli; Arijeta Ajeti; Alban Ukaj
Director
Visar Morina
Screenplay
Visar Morina
Cinematography
Matteo Cocco
Editing
Stefan Stabenow; Anne Fabini; Maja Tennstedt
Sound
Igor Popovski
Music
Benedikt Schiefer
Awards
Filmfest München - Best Director, Best Script, Best Actor; Karlovy Vary IFF - Best Director; Europa Cinemas Label; Tirana IFF - Best Film Media Jury Special Selection; Prix Europa - Most Innovative TV Fiction Script
Festivals
Filmfest München; Karlovy Vary IFF; Tirana IFF; Around the World in 14 Films; Film Festival Cottbus; Max Ophüls Preis - Saarbrücken; BFI London Film Festival
Image label
Babai – Mein Vater, Val Maloku; Astrit Kabashi; Adriana Matoshi; Enver Petrovci; Xhevedet Jashari; Armend Ismajli; Arijeta Ajeti; Alban Ukaj, Visar Morina
full_film
0_s77ev5yy

The List

Im Zentrum der südafrikanischen Indie-Komödie THE LIST steht Lesego Thanbo, ein ehrgeiziger „Cheeseboy“ aus Johannesburg. (Cheeseboy ist ein Ausdruck des in Johannesburg…

Von  batchUser vor einem Jahr 0   118   
SKU
4724
Film title_en
The List
Film title_de
The List
Original title
The List
Long Description_en
South African indie comedy THE LIST is the story of Lesego Thambo, a Johannesburg over-achieving, cheese-boy (Tsotsi slang for lower middle class person who has achieved upward mobility), who’s just turned 25 and has already ticked everything off his list of life goals. The film follows Lesego as he experiences a quarter-life crisis, with all the madcap twists that entails. South African indie comedy THE LIST is the story of a Johannesburg over-achieving, cheese-boy (Tsotsi slang for a person who despite all odds has 'made it'). Lesego Thambo has just turned 25 and reviewing his life, he realizes that he has already ticked everything off THE LIST - his personal bucket list of life goals. Then Lesego hits the ever feared quarter-century life crisis, with all the madcap twists that entails.
Long Description_de
Im Zentrum der südafrikanischen Indie-Komödie THE LIST steht Lesego Thanbo, ein ehrgeiziger „Cheeseboy“ aus Johannesburg. (Cheeseboy ist ein Ausdruck des in Johannesburg gesprochen Tsotsi-Slangs für jemand aus der Unterschicht, der es zu etwas Wohlstand gebracht hat.) Lesego ist gerade 25 geworden und denkt, er hätte alle seine gesetzten Lebensziele erreicht. Das stürzt ihn in eine Quarter-Life-Krise, mit allen humorvollen Komplikationen. THE LIST stammt aus der Produktionsschmiede 'Joziewood' des Multitalents Jonathan Hofmeyr mit Sitz in Johannesburg, Teil der neuen und spannenden Filmszene Südafrikas, die sich im Bereich Filmproduktion ebenso zu Hause fühlt wie bei Musikvideos und Corporate Films. Mit Matli Mohapeloa featured THE LIST einen Shooting-Star der TV-Serien-Szene Südafrikas in seinem Spielfilm-Debut.
Year
2010
Country
South Africa
Length
60
Primary Language Version
English
Featuring
Matli Mohapeloa; Mmabatho Montsho; Thomas Gumede; Alistair Moulton Black; Justin Shaw; Kate Tilley; Nizreen Samodien; Gene've Kroutz
Director
Jonathan (Ziggy) Hofmeyr
Production
Joziewood Films; Batana Vundla
Image label
Joziewood film, South Africa film, comedy
full_film
0_1m37cs2z

Im Spinnwebhaus

In ihrem Debütfilm, das rätselhafte Coming of Age Drama IM SPINNWEBHAUS, vereinte Regisseurin Mara Eibl-Eibesfeldt junge Schauspieltalente mit Stars wie Sylvie Testud. „Poetisches…

Von  batchUser vor einem Jahr 0   906   
SKU
4746
Film title_en
Spiderwebhouse
Film title_de
Im Spinnwebhaus
Original title
Im Spinnwebhaus
Long Description_en
In her debut film, the enigmatic coming of age drama SPIDERWEBHOUSE, young director Mara Eibl-Eibesfeldt unites unknown young talent with star German actors like Sylvie Testud. Runner-up winner of the 2015-2016 Youth 4 German Cinema Award, presided by a special jury of young people from across the US, Canada, and Mexico. Jonas is already head of the family at just 12 years of age. He has been helping his two younger siblings and supporting his mother, Sabine, since his father left. Sabine is very loving towards her children but she often loses her patience and disappears into her room for the day. Mysterious demons drive her to spend a weekend away to relax in the "sunny valley". But the weekend grows into weeks in which the three children hear nothing from their mother. Food and money have long since run out, the house has become more and more like a haunted castle: a spiderweb house. Jonas tries his best to maintain the appearance of an intact family. On the hunt for something to eat, he meets a young man, Felix Count of Gütersloh, who speaks in rhymes and declares himself to be not quite right in the head. Rather like a guardian angel, he takes Jonas under his wing and shows him how to get by in a world without adults. The film is less a social drama than a modern-day fairy tale shot in black and white. The audience is immersed in the eerily beautiful world of the children which unfolds its own particular magic.
Long Description_de
In ihrem Debütfilm, das rätselhafte Coming of Age Drama IM SPINNWEBHAUS, vereinte Regisseurin Mara Eibl-Eibesfeldt junge Schauspieltalente mit Stars wie Sylvie Testud. „Poetisches Debüt welches einem kunstvollen Märchen gleicht, dessen betörende Schwarz-Weiß-Bilder einen verzaubern“ (Sascha Westphal, epd-film.de) Für die atmosphärische schwarze-weiße Bildgestaltung zeichnet sich der legendäre Kameramann Jürgen Jürges („Die Sehnsucht der Veronika Voß“, „Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“) verantwortlich. Jonas ist 12 Jahre alt und übernimmt zuversichtlich die Verantwortung für seine beiden jüngeren Geschwister, als seine Mutter sie allein zurücklässt. Doch ihre Abwesenheit zu verheimlichen, überfordert Jonas. Er isoliert sich und die Geschwister zunehmend und sie gleiten in eine eigene Phantasiewelt ab. Was als Abenteuer beginnt, wird zum Kampf um Leben und Tod. Allein die Freundschaft mit dem geheimnisvollen Felix gibt Jonas Hoffnung und Mut.
Year
2015
Country
Germany
Length
89
Age Recommendation
FSK 12
Primary Language Version
German
Subtitles
English
French
Featuring
Ben Litwinschuh; Lutz Simon Eilert; Helena Pieske; Sylvie Testud; Matthias Koeberlin; Ludwig Trpte; Katharina Ley
Director
Mara Eibl-Eibesfeldt
Screenplay
Johanna Stuttmann
Cinematography
Jürgen Jürges
Editing
Karl Riedl
Music
Jörg Lemberg
Awards
FBW-Prädikat besonders wertvoll; Bester Film Ahrenshoop Filmfestival; Publikumspreis Europäischer Filmfestival Göttingen
Festivals
Berlinale; Seoul International Youth Film Festival; Fünf Seen Film Festival; ZLÍN FILM FESTIVALInternational Film Festival for Children and Youth; Shanghai International Film Festival; Melbourne International Film Festival; Espoo Ciné International Film Festival Montreal World Film Festival; Cambridge Film Festival
Miscellaneous_de
aka Das Spinnwebhaus
Image label
Im SPINNWEBHAUS, Mara Eibl-Eibesfeldt
full_film
0_e565zge2

Was am Ende Zählt

WAS AM ENDE ZÄHLT ist ein deutscher Film von Julia von Heinz, der seine Premiere auf der Berlinale feierte. „Ein intensiver Film um ein schwieriges Leben ohne soziale Absicherung und…

Von  batchUser vor einem Jahr 0   1,655   
SKU
4653
Film title_en
Nothing Else Matters
Film title_de
Was am Ende zählt
Original title
Was am Ende zählt
Long Description_en
A German film by Julia von Heinz, NOTHING ELSE MATTERS premiered at the Berlinale. Carla left home with high hopes. Lucie works for Rico in the construction business. The two women meet at a building site and become friends. Carla tells Lucie of her dream of going to Lyon. She’s saving every cent she has. But just before she is about to embark on her journey she discovers that she is pregnant. All at once her dreams of a new life in Lyon recede into the far distance. It’s too late to have an abortion and there’s no way that Carla can go to a doctor because she’s afraid that her father will find out about her pregnancy since she’s still insured through his health care card. Lucie couldn’t be more pleased that Carla has had to postpone her move. She and Carla have become far too close for Lucie to simply let her go. For this reason, Lucie suggests a deal to her girlfriend: have the baby under my name and I’ll take on the child. Carla agrees to the plan and the two girls go into hiding. But after the birth Carla can’t bring herself to leave her baby behind and it’s not long before both ‘mothers’ discover that they’re in way above their heads...
Long Description_de
WAS AM ENDE ZÄHLT ist ein deutscher Film von Julia von Heinz, der seine Premiere auf der Berlinale feierte. „Ein intensiver Film um ein schwieriges Leben ohne soziale Absicherung und Konventionen, dessen konstruierte Handlung mühelos von den beiden überzeugenden Darstellerinnen getragen wird.“ (Lexikon des internationalen Films) Ab dem Moment, als Carla in den Zug nach Frankreich gestiegen ist, kann es schlechter nicht laufen: Geld und Gepäck sind weg, der One-Night-Stand, mit dem sie ihre Notunterkunft erkauft hat, zeigt auf dem Ultraschall Folgen und für eine Abtreibung ist es zu spät. Eine Katastrophe - wäre da nicht die eigensinnige und patente Lucy, die eine brillante Idee hat: Carla soll doch das Baby unter ihrem Namen bekommen und dann wie geplant auf die Modeschule gehen - Lucy will sich kümmern. Die fleißige Carla hat sich ihr Leben wirklich anders vorgestellt, aber Lucys Charme und ihr Optimismus bezaubern sie. Dem Liebesglück der Beiden stünde nichts mehr im Wege, wäre da nicht Lucys Bruder und dessen kleinkriminelle Kumpels.
Year
2007
Country
Germany
Length
104
Age Recommendation
FSK 12
Primary Language Version
German
Subtitles
English
Featuring
Paula Kalenberg; Marie-Luise Schramm; Vinzenz Kiefer; Katy Karrenbauer
Director
Julia von Heinz
Screenplay
John Quester; Julia von Heinz
Cinematography
Daniela Knapp
Editing
Florian Miosge
Music
Matthias Petsche
Awards
Spezialpreis der Jury des Torino International Gay & Lesbian Film Festivals; Deutschen Filmpreis 2009 in der Kategorie Bester Kinder- und Jugendfilm Deutscher Filmpreis LOLA: Nomination Best Children's Film; Filmfestival Schwäbisch Hall: Best Film; Giffoni Film Festival: Chrystal Gryphon Award; Spezialpreis der Jury des Torino International Gay & Lesbian Film Festivals
Festivals
Berlinale; Filmfestival Schwäbisch Hall; Deutscher Filmpreis - 2009 Bester Kinder- und Jugendfilm
full_film
0_r8r926wb

Sons of Perdition

Der Dokumentarfilm SONS OF PERDITION begleitet drei männliche Jugendliche bei ihrer mutigen Flucht aus einer geheimen polygamen Sekte in den USA. Der Film zeigt, wie sie versuchen, in der…

Von  batchUser vor einem Jahr 0   228   
SKU
4650
Film title_en
Sons of Perdition
Film title_de
Sons of Perdition
Original title
Sons of Perdition
Long Description_en
A documentary feature, SONS OF PERDITION follows three teenage boys after they escape from a secretive FLDS polygamist sect and must now fend for themselves in mainstream America. The film goes inside the heart of polygamy, religious extremism, and the narrow roads of escape, and discover three young men whose courage to think for themselves has inspired audiences worldwide. Three teens escape from the chokehold of the FLDS, a secretive polygamist sect located on the remote Utah/Arizona border. Joining more than a thousand other exiles, the boys must survive in the alien landscape of mainstream America without parents, money, or education. With access to private sermons, hidden photographs and inside testimony, SONS OF PERDITION delivers a stunning, unforgettable coming of age story that twists and turns with the speed and delivery of fiction but never runs from the truth.
Long Description_de
Der Dokumentarfilm SONS OF PERDITION begleitet drei männliche Jugendliche bei ihrer mutigen Flucht aus einer geheimen polygamen Sekte in den USA. Der Film zeigt, wie sie versuchen, in der amerikanischen Mainstreamkultur zurecht zu kommen und wie die Jungs sich das selbstständige Denken (wieder-)aneignen. Mit Zugang zu privaten Gottesdiensten, bisher unveröffentlichten Fotos und Insider-Interviews bietet der Film nie dagewesene Blicke hinter die Kulissen von religiösen Fundamentalismus und polygamer Lebensweise. Drei Teenager fliehen von der als Sekte eingestuften Fundamentalist Church of Jesus Christ of Latter Day Saints (dessen größter Glaubensrichtung die Mormonen sind. Die an der Grenze zwischen Utah und New Mexico angesiedelte Glaubensgemeinschaft ist eine geschlossene Parallelgesellschaft, in der Polygamie praktiziert und nach strengen, kommunalen Ritualen gelebt wird. Nachdem es den drei Jungs gelingt, sich von dieser gemeinschaft zu entfernen, müssen sie im modernen Amerika erstmal ohne Geld, Ausbildung auskommen, und die Familienbanden sind weitestgehend durchtrennt. Dennoch wagen Tausende von Menschen diesen radikalen Schritt zur Wiedererlangung ihrer Selbstständigkeit. Die couragierten Protagonisten von SONS OF PERDITION sind eine Inspiration für alle, die sich aus einer unerträglichen situation befreien wollen und müssen.
Year
2010
Country
United States
Length
86
Primary Language Version
English
Subtitles
English
Featuring
Joe Broadbent;Sam Zitting;Bruce Barlow;Jon Krakauer;Sam Brower
Director
Tyler Measom
Jennilyn Merten
Music
Mark Geary
Awards
Telluride MountainFilm, Directors Award; Lone Star Film Festival, Best of Show
Festivals
American Film Institute Silverdocs; Tribeca Film Festival
Production
Left Turn Films
Image label
sons of perdition, polygamy, FLDS, utah
full_film
0_998qc6ii

Talea

Talea ist ein österreichischer coming of age Spielfilm der Regisseurin Katharina Mückstein. Sommerferien. Alle freuen sich auf den Urlaub in Italien, nur Jasmin nicht. Jasmin ist…

Von  batchUser vor einem Jahr 0   95   
SKU
4626
Film title_en
Talea
Film title_de
Talea
Original title
Talea
Long Description_en
Fourteen-year-old Jasmin longs to be near her biological mother, Eva. Following her mother’s release from prison, an excursion into the country together becomes a first test for the fledgling mother-daughter relationship. They smoke, dance and stroll together – the mood is promising. But time and again, it is revealed that their needs and expectations are light years apart. For the moment, neither Eva nor Jasmin seem up to the task of fulfilling each other’s quest for identity and support. Talea is Italian and means cion, offshoot, sprout.
Long Description_de
Talea ist ein österreichischer coming of age Spielfilm der Regisseurin Katharina Mückstein. Sommerferien. Alle freuen sich auf den Urlaub in Italien, nur Jasmin nicht. Jasmin ist sehnsüchtig. Sie will bei Eva sein, ihrer Mutter, von der sie lange Zeit getrennt leben musste. Seit Wochen umkreist Jasmin Eva, sie gibt nicht auf, auch wenn sie abgewiesen wird. Nach einem Streit haut Jasmin ab und es gelingt ihr schließlich, Eva zu einer gemeinsamen Fahrt aus der Stadt zu überreden. Die beiden kommen einander näher – mal wie Freundinnen, mal wie Mutter und Tochter. Eine erste gemeinsame Zigarette, tanzen in der Dorfdisco und Streifzüge durch die Wälder. Doch Erwartungen und Bedürfnisse des Mädchens und seiner Mutter klaffen immer wieder weit auseinander, ganz besonders, als ein Mann Evas Aufmerksamkeit erregt und die wachsende Nähe zwischen Mutter und Tochter stört.
Year
2013
Country
Austria
Length
75
Primary Language Version
German
Subtitles
English
Featuring
Nina Proll; Sophie Stockinger
Director
Katharina Mückstein
Screenplay
Selina Gnos
Katharina Mückstein
Cinematography
Michael Spindegger
Editing
Natalie Schwager
Awards
Award of the Sarland Primeminster (Max Ophüls Film Festival 2013); Award "Best Costume" (Diagonale 2013)
Festivals
Max Ophüls Preis;Diagonale Festival of Austrian Film Graz;Crossing Europe;Sarajevo IFF;Molodist International FF;Cinedays Festival of European Film;Open Horizons, Thessaloniki;Glasgow Youth Film Festival;Internationales Filmwochenende Würzburg
Production
Flavio Marchetti
Image label
Talea, Katharina Mückstein, sophie stockinger, nina proll
full_film
0_ybzvutob

Reuber

German Mumblecore für die ganze Familie… wirklich? Als Robby (Tadeus Ranisch) auf seine kleine Schwester aufpasst, passiert, was nicht passieren darf: Während er im Supermarkt…

Von  batchUser vor einem Jahr 0   600   
SKU
4621
Film title_en
Reuber
Film title_de
Reuber
Original title
Reuber
Long Description_en
German Mumblecore for the whole family… really? Robby (Tadeus Ranisch) screwed up. And because he is afraid of going home, he escapes head over heels into the woods.But there live some dark 'friends', who are just waiting for such a young desperate boy who gets lost in the woods! The Magician Stefan (Peter Trabner) wants to have Robby's childhood and the bad-tempered robber-chief (Heiko Pinkowski) sneaks through the woods with his machete. No wonder that Robby is soon in very big trouble…
Long Description_de
German Mumblecore für die ganze Familie… wirklich? Als Robby (Tadeus Ranisch) auf seine kleine Schwester aufpasst, passiert, was nicht passieren darf: Während er im Supermarkt für sie Süßigkeiten kaufen will, wird seine Schwester mitsamt Kinderwagen gestohlen. Robby traut sich nicht nach Hause und läuft davon. Er landet im Wald und trifft dort auf den Zauberer Stefan (Peter Trabner), der es auf Robby's Kindheit abgesehen hat. Und auf den schlecht gelaunten Räuberhauptmann Rüdiger, der mit seiner Machete durch den Wald schleicht. Kein Wunder, dass sich Robby innerhalb kürzester Zeit in größten Schwierigkeiten befindet. Dann aber hat er eine Idee. Er kann im Wald beim Herrn Reuber (Heiko Pinkowski) das Räubern lernen, damit er seine Schwester zurück räubern kann. Leichter gesagt als getan, denn der Zauberer Stefan haut ihn gewaltig übers Ohr. Aber nachdem er in die Räuberlehre gegangen ist, wird er es ihm heimzahlen! Und mit seinem großen Reuber-Freund hat er einen gefährlichen Komplizen an seiner Seite. Eine schräg und witzig erzählte Räuberpistole der etwas anderen Art.
Year
2013
Country
Germany
Length
70
Age Recommendation
FSK 6
Primary Language Version
German
Language_code
de
Featuring
Tadeus Ranisch; Heiko Pinkowski; Peter Trabner; Lena Zipp; Sibylla Rasmussen; Ruth Bickelhaupt
Director
Axel Ranisch
Screenplay
Axel Ranisch; Heiko Pinkowski; Peter Trabner; Dennis Pauls
Cinematography
Dennis Pauls
Editing
Guernica Zimgabel; Mienka Nawka
Sound
Tobi Rahm; Peter Roigk; Veit Norek; Jan Pasemann; Johannes Varga
Music
Lydia Gorstein
Awards
Kinofest Lünen: Best Children's Film
Festivals
Filmfest München; Kinofest Lünen; Max Ophüls Preis; Queens World Film Festival
Production
Sehr gute Filme
Image label
reuber,
Product_creation_date
12/05/2016
URL_key
reuber
URL_path
reuber.html
full_film
0_2n54bzyp

Missverstanden

Underground-Ikone Asia Argento hat mit MISSVERSTANDEN ein bonbonbuntes Familiendrama über eine unverstandene Seele geschaffen. Die Welt der Erwachsenen aus großen Kinderaugen zu sehen…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0   853   
SKU
4611
Film title_en
Incomprehensa
Film title_de
Missverstanden
Original title
Incomprehensa
Long Description_en
Cult director-actresss Asia Argento explores new ground with this Technicolor yet melancholy coming of age drama. Rome, 1984, Aria is nine-year-old girl. On the verge of divorce, Aria's infantile and selfish parents are too preoccupied with their careers and extra-marital affairs to properly tend to any of Aria's needs. While her two older sisters are pampered, Aria is treated with cold indifference. Yet she yearns to love and to be loved. At school, Aria excels academically but is considered a misfit by everyone. She is misunderstood. Aria finds comfort in her cat - Dac and in her best friend - Angelica. Thrown out of both parents' homes, abandoned by all, even her best friend, Aria finally reaches the limit of what she can bear. She makes an unexpected decision in her life. (Cannes Film Festival)
Long Description_de
Underground-Ikone Asia Argento hat mit MISSVERSTANDEN ein bonbonbuntes Familiendrama über eine unverstandene Seele geschaffen. Die Welt der Erwachsenen aus großen Kinderaugen zu sehen ist mitunter grausam und entlarvend, aber ebenso heiter und herzerfrischend. Aria (Giulia Salerno) ist das einsamste Mädchen Roms: Ihr Zuhause gleicht einem Schießstand, auf dem ihre neurotischen Eltern ihre Eitelkeiten abfeuern. Die männerverrückte Pianistin (Charlotte Gainsbourg) und der Möchtegern-Filmstar (Gabriel Garko) haben die Neunjährige in ihrem Ehekrieg aus den Augen verloren. Während ihre Schwestern mit Liebe überschüttet werden, wird Aria wie ein ungeliebtes Möbelstück hin- und hergerückt. In der Schule sieht es nicht anders aus – weder die beste Freundin noch Arias Schwarm erkennen die hilflose Verlorenheit der Außenseiterin. Zurückgewiesen und abgeschoben streunt Aria durch die Stadt und schenkt ihre Liebe einer schwarzen Straßenkatze.
Year
2014
Country
Italy
France
Length
102
Age Recommendation
FSK 12
Primary Language Version
Italian
Subtitles
German
Featuring
Giulia Salerno; Charlotte Gainsbourg; Gabriel Garko
Director
Asia Argento
Screenplay
Barbara Alberti
Asia Argento
Cinematography
Nicola Pecorini
Editing
Filipo Barbieri
Music
Brian Molko; Asia Argento; James Marlon Magas; Gilles Weinzäpflein; Justin Pearson; Luke Henshaw
Awards
Italian National Syndicate of Film Journalists: Special Mention Best Actress
Festivals
Cannes; Karlovy Vary IFF; New York Film Festival; Filmfest Hamburg; Busan IFF; New Horizons Film Festival Wrocław; Tokyo IFF; Rio de Janeiro IFF; Raindance Film Fest London
Image label
Missverstanden
Related_film_SKUs
4129; 3643; 3918; 4192; 3925; 4510; 3644
Product_creation_date
02/03/2016
URL_key
missverstanden
URL_path
missverstanden.html
full_film
1_wgf3z4kx

Ein Junge namens Titli

TITLI ist das jüngste Mitglied einer Autoknacker-Bande in Delhi. Er möchte dem tristen Dasein entkommen und schmiedet den verzweifelten Plan, aus dem Familiengeschäft auszusteigen.…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0   288   
SKU
4610
Film title_en
Titli
Film title_de
Ein Junge namens Titli
Original title
Titli
Long Description_en
In the badlands of Delhi's underbelly, TITLI, the youngest member of a violent car-jacking brotherhood, plots a desperate bid to escape the 'family' business. His schemes are thwarted by his unruly brothers, who marry him off against his will. But Titli finds an unlikely ally in his new wife, Neelu, who nurtures her own frustrated dreams. They form a strange, mutually exploitative pact to break the stranglehold of their family roots. But is escape the same as freedom? "Grittily impressive noir debut." (Variety)
Long Description_de
TITLI ist das jüngste Mitglied einer Autoknacker-Bande in Delhi. Er möchte dem tristen Dasein entkommen und schmiedet den verzweifelten Plan, aus dem Familiengeschäft auszusteigen. Doch sein Vorhaben wird von seinen Brüdern vereitelt, die ihn gegen seinen Willen verheiraten. In seiner neuen Ehefrau Neelu findet Titli aber eine unverhoffte Verbündete. Aber ist Flucht das gleiche wie Freiheit? „Der aufregendste Film, den ich in Cannes gesehen habe (…) ein beeindruckendes Debüt, vibrierend von rauer Kraft, Leidenschaft und überraschend selbstbewusstem Storytelling.”(BBC News)
Year
2010
Country
India
Length
124
Age Recommendation
FSK 16
Primary Language Version
Hindi
Subtitles
German
Featuring
Shashank Arora; Lalit Behl; Shivani Raghuvanshi; Ranvir Shorey; Amit Sial; Prashant Singh
Director
Kanu Behl
Screenplay
Kanu Behl; Sharat Katariya; Olivia Stewart
Cinematography
Siddharth Diwan
Editing
Namrata Rao
Music
Karan Gour
Awards
Hawaii International Film Festival; Netpac Award
Festivals
Cannes Official Selection; Filmfest Hamburg; BFI London Film Festival; Chicago International Film Festival; AFI Fest, Rio de Janeiro IFF; Beijing IFF
Image label
Ein Junge namens Titli
Product_creation_date
02/03/2016
URL_key
ein-junge-namens-titli
URL_path
ein-junge-namens-titli.html
full_film
1_n7du6al7

I'm Not Patrick

In der schwarzen Indie-Komödie I'M NOT PATRICK muss der Teenager Seth nach dem Selbstmord seines Zwillingsbruder nicht nur den Verlust verarbeiten, sondern immer wieder seine…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0   236   
SKU
4583
Film title_en
I'm Not Patrick
Film title_de
I'm Not Patrick
Original title
I'm Not Patrick
Long Description_en
A black comedy, I'M NOT PATRICK follows Seth, a teenager whose twin brother, Patrick, suddenly committed suicide. Seth doesn’t know what to feel, but everyone else is eager to suggest what they imagine to be typical reactions to monozygotic suicide. The debut film from the production wing of "pioneering literary press" (Tribeca Film Festival), Two Dollar Radio, whose work has been honored by the National Book Foundation, Editors' Choice picks at the New York Times, and Finalists for the Los Angeles Times Book Prize. Whether it’s the rival twins’ landscaping company encroaching on Seth’s turf, or the school guidance counselor hovering close-by, or the French club electing him honorary president (a position that Patrick had occupied), Seth struggles to assert his individuality and insist that "I’m not Patrick."
Long Description_de
In der schwarzen Indie-Komödie I'M NOT PATRICK muss der Teenager Seth nach dem Selbstmord seines Zwillingsbruder nicht nur den Verlust verarbeiten, sondern immer wieder seine eigenständige Identität behaupten. „Harold und Maude und Twin Peaks mit einem Schuss Kafka.“ (Heavy Feather Review) I'M NOT PATRICK ist der erste Film des bahnbrechenden unabhängigen Verlags Two Dollar Radio, deren Veröffentlichungen ausgezeichnet worden sind von der National Book Foundation, Editors' Choice Picks (New York Times) und dem Los Angeles Times Book Prize.
Year
2015
Country
USA
Length
71
Language_code
en:ove,en
Featuring
Lydia Harper
Megan Higgins
Joe Justus
Director
Eric Obenauf
Screenplay
Eric Obenauf
Cinematography
Mike Shiflet
Editing
Eric Obenauf
Mike Shiflet
Music
Mike Shiflet
Festivals
Mission Creek Festival
Image label
I'm Not Patrick, Eric Obenauf, I'm Not Patrick
Related_film_SKUs
3641
3664
3678
4116
4129
3825
3776
3858
3881
3941
4509
4545
Product_creation_date
28/01/2016
URL_key
im-not-patrick
URL_path
im-not-patrick.html
full_film
1_o7jp9qkz

Ich muss dir was sagen

Der Dokumentarfilm ICH MUSS DIR ETWAS SAGEN begleitet ein außergewöhnliches Zwillingspaar: einer ist hörend, der andere nicht. Beide kommunizieren mit Gebärdensprache. „Das…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0   214   
SKU
4573
Film title_en
I Want To Tell You Something
Film title_de
Ich muss dir was sagen
Original title
Ich muss dir was sagen
Long Description_en
Oskar and Leo are four-year-old twins. Oskar has been deaf since birth while Leo's hearing is perfect. Both boys have grown up learning sign language. The director of this documentary is also fluent in sign language, allowing him to interact directly with the young brothers and closely document their discoveries and learning processes. This film explores what the diagnosis 'deaf' means to Oskar's hearing parents. Sandra and Stefan. Two parents. Two different reactions. And the challenge of raising the whole family in a foreign language.
Long Description_de
Der Dokumentarfilm ICH MUSS DIR ETWAS SAGEN begleitet ein außergewöhnliches Zwillingspaar: einer ist hörend, der andere nicht. Beide kommunizieren mit Gebärdensprache. „Das Einnehmende an Nguyens Film ist, dass er einen Blickwinkel wählt, der weder relativiert noch problematisiert, sondern stets auch buchstäblich auf Augenhöhe bleibt und bei aller Nähe respektvolle Distanz wahrt.“ (Der Standard) Oskar und Leo sind vierjährige Zwillinge. Oskar ist seit seiner Geburt gehörlos, Leo hörend. Die Kinder wachsen gemeinsam mit einer Sprache auf, die in der Stille ihre Entfaltung findet: der Gebärdensprache. ICH MUSS DIR WAS SAGEN geht der Frage nach, was die Diagnose „gehörlos“ für die hörenden Eltern Sandra und Stefan bedeutet. Sie müssen die Gebärdensprache erst erlernen, um mit Oskar kommunizieren zu können. Leo wächst somit zweisprachig auf. Vordergründig zeigt der Film, wie die jungen Eltern mit der Gehörlosigkeit ihres Kindes umgehen.
Year
2006
Country
Austria
Length
64
Language_code
de:de,en
Featuring
Oskar
Leo
Sandra & Stefan Badegruber
Director
Martin Nguyen
Screenplay
Martin Nguyen
Cinematography
TimTom
Martin Nguyen
Editing
Rosana Saavedra Santis
Sound
Nils Kirchhoff
Wolfgang Mohaupt
Elisabeth Tarinkulu
Production
Georg Misch
Ralph Wieser (MISCHIEF FILMS)
in association with ORF Film/Fernsehabkommen
Supported by
Bundeskanzleramt
Wien Kultur
Bundesministerium für Bildung
Wissenschaft und Kunst
Image label
I Want to Tell You Something
Related_film_SKUs
0328
0650
4153
4214
3859
3870
3880
4508
3230
Product_creation_date
22/01/2016
URL_key
ich-muss-dir-was-sagen
URL_path
ich-muss-dir-was-sagen-4122.html, ich-muss-dir-was-sagen.html, ich-muss-dir-was-sagen.html, ich-muss-dir-was-sagen.html
full_film
1_fyf3sqdd

Druid Peak

DRUID PEAK von Marni Zelnick ist eine Coming-of-Age-Geschichte über einen gestörten Teenager, der seinen Platz in der Welt findet, als er Wölfe betreut in der Wildnis von Wyoming.…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0   135   
SKU
4541
Film title_en
Druid Peak
Film title_de
Druid Peak
Original title
Druid Peak
Long Description_en
DRUID PEAK by Marni Zelnick is a coming of age story about a troubled teenage boy who finds his place in the world tracking wolves in the wild lands of Wyoming. “Redemption and great scenery.” (LA Times) DRUID PEAK follows the story of Owen Wagner who while growing up in a mining town in West Virginia survives a truck accident that kills his best friend while growing up in a mining town in West Virginia. Following the accident he moves to live with his father in Yellowstone National Park, where he is in charge of the wolf-reintroduction program. DRUID PEAK is a coming-of-age story that focuses significantly on the natural beauty of Owen's new found surroundings. Director Zelnick has said of the film that, "DRUID PEAK is a coming of age story about a troubled teenage boy who finds a home for himself tracking wolves in Wyoming. I always call it a coming of age story with a conservation twist. It’s a story about a kid who is given a second chance in a place as wild as he is."
Long Description_de
DRUID PEAK von Marni Zelnick ist eine Coming-of-Age-Geschichte über einen gestörten Teenager, der seinen Platz in der Welt findet, als er Wölfe betreut in der Wildnis von Wyoming. "Erlösung und tolle Landschaft." (Los Angeles Times) DRUID PEAK erzählt die Geschichte von Owen Wagner, einem Teenager aus einem Bergbauerdorf in West Virginia, der einen LKW-Unfall überlebt, bei dem sein bester Freund bei einem LKW-Unfall getötet wurde. Danach zieht er zu seinem Vater, der im Yellowstone National Park, wo er verantwortlich für die Repopulation der Wölfe zuständig ist. Regisseurin Zelnick über ihren Film: "DRUID PEAK ist eine Coming-of-Age-Geschichte mit einem Twist – eine Junge, der eine zweite Chance bekommt in einer Umgebung, die so wild ist wie er.“
Year
2014
Country
USA
Length
115
Language_code
en
Featuring
Spencer Treat Clark
Andrew Wilson
Rachel Korine
Director
Marni Zelnick
Screenplay
Marni Zelnick
Cinematography
Rachel Morrison
Awards
Annapolis Film Festival: Best Film; Florida Film Festival: Best Film; Omaha Film Festival: Best Film; Jackson Hole Wildlife Film Festival: Best Theatrical Film
Festivals
Annapolis Film Festival; St. Louis International Film Festival; Florida Film Festival; Omaha Film Festival
Image label
Druid Peak
Related_film_SKUs
2995
4020
3941
3981
4146
4038
4044
4054
4060
4166
3839
3857
Product_creation_date
15/12/2015
URL_key
druid-peak
URL_path
druid-peak.html
full_film
1_1xhoz2dn

Little Girl Blue

LITTLE GIRL BLUE ist eine ungewöhnliche Coming-of-Age-Geschichte – gedreht mit Laiendarstellern - über die junge Sandra, die bei ihren Versuchen, in einer neuen Klasse angenommen zu…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0   394   
SKU
4528
Film title_en
Little Girl Blue
Film title_de
Little Girl Blue
Original title
Little Girl Blue
Long Description_en
LITTLE GIRL BLUE is an unusual coming of age tale, cast with non-professional actors, about a young girl torn between new love, family loyalty and the everyday trials of just trying to fit in a new school. Cineman.ch described writer-director Anna Luif as a “filmmaker to watch.” Sandra is new to the neighborhood and she's shy. The girls in her class don't make it easy for her, either. She doesn't fit into the cool clique around Nadja and Isa at all. But when she meets 14-year-old Mike who lives in the house across the street, all her problems seem to be forgotten. She falls head over heels in love with him. However Sandra doesn't know that Nadja, too, has had a crush on Mike for some time, and Nadja doesn't miss an opportunity to score points with her feminine charms. Nevertheless, Sandra and Mike are becoming closer. But their young love is soon put to the test. One day, they observe Mike's mother with a stranger. Mike is outraged. He can't understand that only a year after his sister died, his family will now be completely destroyed. But Sandra is staggered as well. How can she explain to Mike that the stranger is her father? Afraid of losing Mike, she tries everything to keep the matter secret. But by doing so, she becomes entangled in contradictions. Mike is puzzled by her sudden changes of mood and disappointedly turns away from her.
Long Description_de
LITTLE GIRL BLUE ist eine ungewöhnliche Coming-of-Age-Geschichte – gedreht mit Laiendarstellern - über die junge Sandra, die bei ihren Versuchen, in einer neuen Klasse angenommen zu werden, zwischen Liebe und Familie hin- und hergerissen wird. Über die Schweizer Regisseurin Anna Luif befand cineman.ch, dass „eine ernst zu nehmende Autorenfilmerin am Heranwachsen ist.“ Sandra ist neu im Quartier. Und schüchtern. Die Mädchen aus der Klasse machen es ihr auch nicht gerade leicht: Sandra passt viel zuwenig in die coole Clique um Nadja (Marina Guerrini) und Isa (Alini Blaich). Doch als sie den 14jährigen Mike (Andreas Eberle) trifft, scheint alles vergessen. Sie verliebt sich auf den ersten Blick in ihn. Was Sandra aber nicht weiss: seit längerem hat auch Nadja ein Auge auf Mike geworfen - und diese lässt nichts aus, um mit ihren körperlichen Reizen zu punkten... Trotzdem kommen sich Sandra und Mike langsam näher. Doch schon bald wird ihre erste Liebe auf eine harte Probe gestellt. Eines Tages beobachten sie Mikes Mutter (Sabine Berg) mit einem fremden Mann (Mark Kuhn). Mike ist entrüstet. Er kann es nicht fassen, dass nur ein Jahr nach dem Tod seiner Schwester die Familie nun endgültig zerstört werden soll. Aber auch Sandra ist fassungslos. Wie soll sie Mike klarmachen, dass der Fremde ihr Vater ist? Aus Angst, Mike zu verlieren, versucht sie mit allen Mitteln, das Geheimnis zu hüten. Dabei verstrickt sie sich immer mehr in Widersprüche. Mike, der ihren Stimmungswandel nicht verstehen kann, wendet sich enttäuscht von ihr ab...
Year
2003
Country
Switzerland
Germany
Length
81
Language_code
gsw:de,en,fr
Featuring
Muriel Neukom
Andreas Eberle
Bernarda Reichmuth
Sabine Berg
Mark Kuhn
Michel Voita
Director
Anna Luif
Screenplay
Anna Luif
Micha Lewinsky
Cinematography
Eeva Fleig
Editing
Myriam Flury
Music
Balz Bachmann
Awards
Locarno: Best Swiss Film Score; Swiss Film Award: Nomination Best Film
Festivals
Festival del Film Locarno; Internationale Filmtage Hof; Max Ophüls Preis Saarbrücken; Karlovy Vary IFF; Festival Films du Monde Montreal; IFF Mannheim-Heidelberg; AFI Fest Los Angeles; Femme totale Dortmund; Feminale Internationales Frauenfilmfestival Köln
Image label
Little Girl Blue
Related_film_SKUs
3123
3643
4060
4118
4129
3808
3859
4215
4516
4527
Product_creation_date
11/11/2015
URL_key
little-girl-blue
URL_path
little-girl-blue.html
full_film
1_6jcormrj

Jan - Reifeprüfung am Netz

Eine Sportdoku spannend wie ein Spielfilm – JAN - REIFEPRÜFUNG AM NETZ erzählt die Geschichte eines angehenden Tennisprofis und wie schwer sich familiärer Ehrgeiz und ein…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0   75   
SKU
4521
Film title_en
Jan - Challenge at the Net
Film title_de
Jan - Reifeprüfung am Netz
Original title
Jan - Reifeprüfung am Netz
Long Description_en
A portrait of a teen tennis pro in the making, JAN – CHALLENGE AT THE NET is a sports documentary as dramatic as fiction films such as “Jerry Maguire”. Can Jan reconcile his family ambitions and tough training regimen with a “normal” adolescence? Huge fans of Roger Federer, the Guler family dreams of boosting their youngest son Jan on top of the world of tennis. As classmates start an apprenticeship or move on to high school, Jan starts professional tennis camp. Over a period of five years, we witness up close how the Guler family deals with the sport, family and social demands of a professional tennis career. We watch as teenager Jan develops gradually into a young man.
Long Description_de
Eine Sportdoku spannend wie ein Spielfilm – JAN - REIFEPRÜFUNG AM NETZ erzählt die Geschichte eines angehenden Tennisprofis und wie schwer sich familiärer Ehrgeiz und ein normales Heranwachsen vereinbaren lassen. Als Fans von Roger Federer hat Familie Guler einen Traum: Ihren Sohn Jan an die Weltspitze des Tennis zu bringen. Während seine SchulkameradInnen eine Lehrstelle antreten oder das Gymnasium besuchen, tritt Jan ins Profilager der Tennisspieler ein. Eine Herausforderung für die ganze Familie! Auf diesem spannenden Weg zum ersehnten Erfolg lässt uns die Familie Guler in ihre Karten schauen. Über eine Zeitspanne von fünf Jahren erleben wir aus nächster Nähe mit, wie sich Gulers mit den sportlichen, familiären und sozialen Anforderungen einer Profisport-Karriere auseinandersetzen. Der Teenager Jan entwickelt sich allmählich zum jungen Mann.
Year
2013
Country
Switzerland
Length
94
Language_code
gsw:de,en,fr
Featuring
Jan Guler
Director
Benjamin Kempf Siemens
Rafael Benito
Screenplay
Benjamin Kempf Siemens
Rafael Benito
Cinematography
Benjamin Kempf Siemens
Editing
Anja Siemens
Rafael Benito
Music
Bernd Schurer
Festivals
IDFA: Docs for Sale; Sport movies & TV Milano; Solothurner Filmtage; Palm Beach International Film Festival; Stupava, Cinematik Film Festival; Moscow, Int. Festival of Sport
Miscellaneous_en
aka Jan - Reifeprüfung am Netz; Jan - Challenge at the Net
Miscellaneous_de
aka Jan - Reifeprüfung am Netz; Jan - Challenge at the Net
Image label
Jan - Reifeprüfung am Netz, Benjamin Kempf Siemens, Rafael Benito, Jan Guler
Related_film_SKUs
1651
1718
2492
2532
3655
4010
3703
3853
4194
Product_creation_date
11/11/2015
URL_key
jan-reifepruefung-am-netz
URL_path
jan-reifepruefung-am-netz.html
full_film
1_dvabhg8x

Mein Prinz. Mein König.

Mit seinem eindringlichen Debüt MEIN PRINZ. MEIN KÖNIG. erzählt Ciril Braem Tschegeli eine außergewöhnliche Geschichte über einen jungen Mann, der von seinem Stiefvater…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0   128   
SKU
4509
Film title_en
My Prince. My King.
Film title_de
Mein Prinz. Mein König.
Original title
Mein Prinz. Mein König.
Long Description_en
MY PRINCE. MY KING is an intense drama about a young man who encounters the paternal friend who abused him as a child a decade ago. “An intriguing first feature finds a troubled youth accidentally crossing paths with his childhood mentor/sexual abuser..” (Variety) Ritch (Johannes Moss) is an angry young drifter. The relationship with his mother (Michaela Wiebusch) is estranged. She, like Ritch, has never really recovered from the shock of his victimization by a once-trusted paternal family friend, Mike (Dale Rapley). Mike has served a prison sentence and now works at a boxing gym run by pal Yusef (Oktay Khan), whose son he also tutors in English. When Ritch shows up one day to work out some rage in the ring, both he and Mike are shaken to see one another for the first time in ten years. Ritch begins stalking his erstwhile abuser, while Mike is tormented anew by desires he thought he’d expunged. Yusef notices their behavior growing more erratic, and when each finally asks Yusef for the other’s phone number, their secret past is exposed.
Long Description_de
Mit seinem eindringlichen Debüt MEIN PRINZ. MEIN KÖNIG. erzählt Ciril Braem Tschegeli eine außergewöhnliche Geschichte über einen jungen Mann, der von seinem Stiefvater missbraucht wurde. „Mit beeindruckenden Kamera- und Lichteinstellungen... wagt berührende Einblicke.“ (Filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern) "An intriguing first feature finds a troubled youth accidentally crossing paths with his childhood mentor/sexual abuser." (Variety) Mike und Ritch verbindet eine dunkle Vergangenheit. Vor 10 Jahren sahen sie sich das letzte Mal und begegnen sich nun scheinbar zufällig wieder. Mike hat die Zeit im Gefängnis verbracht, während Ritch zu einem jungen Mann herangewachsen ist. Doch sein Leben hat er nie in den Griff bekommen und flüchtet sich in surreale Traumwelten. Als sich Täter und Opfer wieder gegenüberstehen, abgestoßen und angezogen zugleich, begeben sie sich in eine ausweglose Situation… In fesselnden Bildern, gewährt Regisseur Ciril Braem Tscheligi Einblicke in die Psyche eines jungen Menschen, der Opfer einer sexuellen Gewalttat wurde. Der Film wird hierbei zum Vermittler, nicht zwischen Betroffenem und Täter, sondern zwischen der Thematik und dem Zuschauer.
Year
2011
Country
Germany
Length
80
Age Recommendation
FSK 16
Primary Language Version
German
Subtitles
English
Featuring
Dale Rapley
Johannes Schmitz
Bernd Lambrecht
Nele Trebs
Oktay Khan
Michaela Wiebusch
Tilman Wiegers
Narges Rashidi
Arian Vaziri
Thomas Huber
Alexander Schröder
Director
Ciril Braem Tscheligi
Screenplay
Thomas Huber
Cinematography
Niclas Reed Middleton
Editing
Janine Dauterich
Sound
Benno Belke
Rainer Dawon
Music
Marcus Johannsen
Awards
Filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern: Best Score and Sound Design
Festivals
Filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern; Montréal World Cinema Festival
Image label
Mein Prinz. Mein König, Ciril Braem Tscheligi
Related_film_SKUs
0873
2353
3201
4505
3219
4517
4516
4518
2967
3644
3666
4206
3969
Product_creation_date
20/10/2015
URL_key
mein-prinz-mein-konig
URL_path
mein-prinz-mein-konig.html
full_film
1_kxyi3amc

Was ich von ihr weiss

Professioneller Taschendiebstahl, Liebe, Hass und Rebellion vereinen sich in WAS ICH VON IHR WEISS zu einem außerordentlichen kriminellen Gemisch. Der an alltäglichen…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0   1,044   
SKU
4510
Film title_en
Was ich von ihr weiss
Film title_de
Was ich von ihr weiss
Original title
Was ich von ihr weiss
Long Description_en
Professional pick-pocketing, love, hate and rebellion merge in a volatile tale of crime and mother-daughter love by Maren-Kea Freese (ZOE). Shot in unassuming locales in Essen this gritty thriller boasts excellent performances by the leads Julia Richter and Alice Dwyer. When Kati's grandma dies, her mother Iris (Julia Richter) reappears on the scene after a long absence. Iris is barely twice as old as her 16-year-old daughter (Alice Dwyer) and leads an unsettled life – not as a glamorous fashion buyer, as she tells Kati, but as a professional pickpocket. The moment of revelation both leaves shocked. But Kati, vacillating between fermenting anger and curiosity about this unknown woman, demands that Iris show her the ropes. Contrary to expectations Iris and Kati soon become a good team. But then something goes wrong ...
Long Description_de
Professioneller Taschendiebstahl, Liebe, Hass und Rebellion vereinen sich in WAS ICH VON IHR WEISS zu einem außerordentlichen kriminellen Gemisch. Der an alltäglichen Großstadtschauplätzen gedrehte Thriller und Frauenporträt von Maren-Kea Freese besticht durch die beiden exzellenten Hauptdarstellerinnen. „Eine ganz besondere Form der Moral beanspruchen für sich ebenso die Taschendiebinnen, pardon: Umverteilerinnen.“ (critic.de) Als Katis Oma stirbt, taucht nach Jahren ihre Mutter Iris (Julia Richter) wieder auf. Diese, kaum doppelt so alt wie ihre 16-jährige Tochter (Alice Dwyer), führt ein unstetes Leben - als professionelle Taschendiebin. Der Moment der Enthüllung hinterlässt beide schockiert. Doch Kati, schwankend zwischen gärender Wut und Neugierde auf die ihr fremde Frau, beschließt kurzerhand, sich in das Metier einweisen zu lassen. Wider erwarten sind Iris und Kati bald ein eingespieltes Team. Doch dann geht etwas schief...
Year
2006
Country
Germany
Length
92
Age Recommendation
FSK 12
Language_code
de:ove
Featuring
Julia Richter
Alice Dwyer
Rüdiger Klink
Stefan Gebelhoff
Felipe Cortez
Max Mauff
Nadine Fano
Director
Maren-Kea Freese
Screenplay
Thomas Jonigk
Maren-Kea Freese
Sabine Pochhammer
Cinematography
Michael Wiesweg
Editing
Ulrike Leipold
Sound
Christian Fröhlingsdorf
Gido Martis
Music
Andreas Schäfer
Jakob Ilja
Festivals
Filmfest München; Festival des deutschen Films Ludwigshafen
Image label
Was ich von ihr weiss, Maren-Kea Freese
Related_film_SKUs
2913
2916
4507
4509
2918
2966
3643
3654
4172
4190
3915
3881
Product_creation_date
20/10/2015
URL_key
was-ich-von-ihr-weiss
URL_path
was-ich-von-ihr-weiss.html
full_film
1_c3jvvc1s

Liebeskind

Das Regiedebüt LIEBESKIND von Jeanette Wagner ergründet mit Leichtigkeit und nötigem Ernst ein Tabuthema. Anna Fischer wurde in ihrer Rolle als Alma mit dem Max-Ophüls-Preis…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0   513   
SKU
4505
Film title_en
Liebeskind
Film title_de
Liebeskind
Original title
Liebeskind
Long Description_en
LIEBESKIND, a directorial debut by Jeanette Wagner, uses a light touch to explore the seriousness of a taboo subject. Anna Fischer, in the lead role as Alma, won the Max Ophüls Prize for best young actress. Alma wants to get her long absent father back into her life. He left the family when she was still a child, but now she is 17 and discovering her effect on men. Initial attempts to reestablish a father-daughter relationship fail as they realize that they cannot simple pick up where they left off. Instead, both begin to develop more than just familial feelings for each other and the relationship drifts in a dangerous direction.
Long Description_de
Das Regiedebüt LIEBESKIND von Jeanette Wagner ergründet mit Leichtigkeit und nötigem Ernst ein Tabuthema. Anna Fischer wurde in ihrer Rolle als Alma mit dem Max-Ophüls-Preis für die beste Nachwuchsdarstellerin ausgezeichnet. Alma will ihren Vater zurück. Als der die Familie verließ, war sie noch ein Kind - nun ist sie 17 und dabei, ihre Wirkung auf Männer zu entdecken. Anfängliche Versuche, an die gemeinsame Vergangenheit anzuknüpfen, scheitern. Und sie merken, dass sie nicht mehr da weiter machen können, wo sie aufgehört haben. Stattdessen beginnen beide, mehr als nur verwandtschaftliche Gefühle füreinander zu entwickeln: Die Beziehung driftet in eine gefährliche Richtung...
Year
2005
Country
Germany
Length
83
Age Recommendation
FSK 16
Featuring
Anna Fischer
Lutz Blochberger
Suzanne Vogdt
Vivian Bartsch
Director
Jeanette Wagner
Screenplay
Jeanette Wagner
Cinematography
Francisco Dominguez
Editing
Frank Brummundt
Sound
Tom Doepgen
Ansgar Frerich
Awards
Max Ophüls Preis Saarbrücken: Best Actress
Festivals
Max Ophüls Preis Saarbrücken; Festival des deutschen Films Ludwigsburg; Slamdance Film Festival
Image label
Liebeskind, Jeanette Wagner, Anna Fischer
Related_film_SKUs
2736
3257
3534
3628
3643
3644
4129
4155
4215
Product_creation_date
18/10/2015
URL_key
liebeskind
URL_path
liebeskind.html
full_film
1_xn59afbu

Trans Bavaria

Die Revolution spricht bayrisch! Im Roadmovie TRANS BAVARIA von Filmhochschulabsolvent Konstantin Ferstl bricht ein bayerischer Jungrevoluzzer mit bester Abinote gemeinsam mit Freunden zum Roten…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0   501   
SKU
4211
Film title_en
Trans Bavaria
Film title_de
Trans Bavaria
Original title
Trans Bavaria
Long Description_en
TRANS BAVARIA is an offbeat road movie comedy that charts a high school graduate's escape from his rural Bavarian home to Red Square in Moscow with vague dreams of world revolution. “Bavarian reinvention of the road and buddy movie. Has cult film potential.” (Süddeutsche Zeitung). Lower Bavaria in a time before smart phones and the young Quirin is a rebel in search of a cause. He is haunted in his dreams by Bavarian King Ludwig and ultra conservative Minister President Franz Josef Strauß. So Quirin and his friends Joker and Wurst head off to Moscow in an old meat truck, hoping to be trained as a revolutionaries by El Maximo Lider Fidel himself. TRANS BAVARIA is the most hilarious cultural clash between Bavaria and the world at large since Percy Adlon's surprise hit “Baghdad Café”. Adlon alumnus Eisi Gulp (“Sugar Baby”) appears in TRANS BAVARIA in a supporting role.
Long Description_de
Die Revolution spricht bayrisch! Im Roadmovie TRANS BAVARIA von Filmhochschulabsolvent Konstantin Ferstl bricht ein bayerischer Jungrevoluzzer mit bester Abinote gemeinsam mit Freunden zum Roten Platz nach Moskau auf. Die "genial versponnene Rebellenphantasie mit Kultfilmpotenzial“ (SZ) wurde mit dem Kulturpreis Bayern ausgezeichnet. Seit er denken kann, hadert Quirinalis (19) mit dem Schicksal, das ihn, die Grundregeln jeder Rebellenbiografie missachtend, als Sohn zweier liberaler Pädagogen in Niederbayern zur Welt kommen ließ. Soeben vom Staat mit den besten Noten ins Leben entlassen, ist er drauf und dran, den brotlosesten Beruf zu ergreifen, den Bayern zu bieten hat: Revolutionär. Gemeinsam mit zwei Freunden bricht er nach dem Abitur in einem gestohlenen Transporter zu seinem ganz persönlichen Jakobsweg auf: Ziel ist der Rote Platz in Moskau, wo er sich vom ergrauten Trainingsanzug-Guerillero Fidel Castro berufliche Ratschläge holen will. Eine abenteuerliche Reise beginnt…
Year
2011
Country
Germany
Length
119
Age Recommendation
FSK 0
Primary Language Version
German
Featuring
Marcel Despas
Lukas Schätzl
Johannes Damjantschitsch
Leonore Goebel
Eisi Gulp
Waldemar Hooge
Nikolai Bogdanov
Christian Schneller
Doris Buchrucker
Hans Kraus
Director
Konstantin Maria Ferstl
Screenplay
Konstantin Maria Ferstl
Cinematography
Stephan Bookas
Editing
Laura Heine
Sound
David Wasielewski
Lisa Harnest
Music
Christoph Zirngibl
Festivals
Internationale Hofer Filmtage, Biberach Filmfestival
Image label
Trans Bavaria, Konstantin Maria Ferstl
Related_film_SKUs
2298
3591
3670
4057
4161
4165
4169
4179
4207
Product_creation_date
08/06/2015
URL_key
trans-bavaria
URL_path
trans-bavaria.html
full_film
1_wwmtds98

Wintertochter

Johannes Schmid ("Blöde Mütze!") widmet sich in seinem zweiten Spielfilm WINTERTOCHTER erneut der Gefühlswelt von Kindern und begeisterte zahlreiche Kinozuschauer und…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0   256   
SKU
4215
Film title_en
Winter Daughter
Film title_de
Wintertochter
Original title
Wintertochter
Long Description_en
WINTER DAUGHTER, the second family film by Johannes Schmid (“Blöde Mütze!”), is a cross-cultural and inter-generational journey of a teenage girl, her best friend and a 70 year old woman seeking lost family and peace of mind. Winner of the German Film Award LOLA for Best Children's and Youth Film. “A godsend for children's cinema.” (Süddeutsche Zeitung) 12 year-old Kattaka finds something very unexpected in her Christmas stocking: the revelation that the man she has called “Papa” is not really her father. Together with her best friend Knäcke and 70-year-old Lene she travels to Gdansk, Poland on a clapped-out barge to find her real dad. For Kattaka it’s an escape. For Lene it’s a journey back: back to her home in Masuren, from which she fled in the Second World War. And back to her suppressed pain of having lost both parents. Only together can this ragtag band regain the ground beneath their feet and find themselves.
Long Description_de
Johannes Schmid ("Blöde Mütze!") widmet sich in seinem zweiten Spielfilm WINTERTOCHTER erneut der Gefühlswelt von Kindern und begeisterte zahlreiche Kinozuschauer und Kritiker. Die Geschichte von Kattaka, die sich plötzlich mit der Frage der Herkunft beschäftigen muss und auf der Suche nach ihrer wahren Identität und dem leiblichen Vater durch Deutschland und Polen reist, wurde mit dem Deutschen Filmpreis als Bester Kinderfilm ausgezeichnet. Die 12jährige Kattaka fällt aus allen Wolken, als sie an Weihnachten erfährt, dass der Mann, den sie bisher Papa genannt hat, nicht ihr richtiger Vater ist. Wutentbrannt und zu allem entschlossen macht sie sich mit ihrem besten Freund Knäcke und der 75jährigen Nachbarin Lene auf den Weg nach Polen, wo ihr leiblicher Vater als Matrose auf einem Schiff arbeitet. Was nun beginnt, ist ein aufregender Roadtrip, der sich sowohl für Kattaka als auch für Lene zu einer Reise in die eigene Vergangenheit entwickelt. Ursula Werner ist nach ihrem großen Erfolg mit „Wolke 9“ (Andreas Dresen) zurück auf der großen Leinwand.
Year
2011
Country
Germany
Poland
Length
93
Age Recommendation
FSK 0
Primary Language Version
German
Featuring
Nina Monka
Ursula Werner
Leon Seidel
Dominik Nowak
Merab Ninidze
Katharina Marie Schubert
Maxim Mehmet
Daniel Olbrychski
Director
Johannes Schmid
Screenplay
Michaela Hinnenthal
Thomas Schmid
Cinematography
Michael Bertl
Editing
Thomas Kohler
Music
Michael Heilrath
Kathrin Mickiewicz
Awards
FBW-Prädikat: besonders wertvoll; German Film Awards LOLA: Best Children's or Youth Film; Vision Kino/KIKA: Kindertiger Drehbuchpreis; Deutsche Kindermedienstiftung GOLDENER SPATZ: Drehbuchpreis
Festivals
Max Ophüls Preis Saarbrücken; München Filmfestival; Berlin & Beyond Film Festival, San Francisco; Augsburg Filmtage
Image label
Wintertochter, Johannes Schmid
Related_film_SKUs
2845
3605
3654
3662
4059
3808
4207
4189
4190
Product_creation_date
09/02/2015
URL_key
wintertochter
URL_path
wintertochter.html
full_film
1_7zjs0iq8

Vergissmichnicht

Karrierefrau Sophie Marceau („La Boum“, ANNA KARENINA) erinnert sich durch Briefe aus der Kindheit an die Dinge, die wirklich im Leben zählen. Die tragikomische Selbstfindungs-Story…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0   228   
SKU
4192
Film title_en
With Love... from the Age of Reason
Film title_de
Vergissmichnicht
Original title
L’age de raison
Long Description_en
Sophie Marceau (“La Boum“, ANNA KARENINA) receives a letter from her childhood self signed WITH LOVE... FROM THE AGE OF REASON in this charming French tragicomedy about discovering what really matters in life. Directed by Yann Samuell (LOVE ME IF YOU DARE). Corporate executive Margaret (Sophie Marceau) is turning 40 today. An old notary shows up at her office and demands to personally hand over a letter to her. Margaret can't believe her eyes: she herself sent the letter, 33 years ago. Back then, in a village in southern France, a young girl gives nine letters to notary Mérignac for delivery on her 40th birthday. Little Margaret is beginning to understand that growing up means big changes, and she wants to make sure she remembers what mattered to her as a child. The young notary accepts the job. His curiosity gets the better of him and he reads the letters. This job will turn out to be the most important one in his entire career.
Long Description_de
Karrierefrau Sophie Marceau („La Boum“, ANNA KARENINA) erinnert sich durch Briefe aus der Kindheit an die Dinge, die wirklich im Leben zählen. Die tragikomische Selbstfindungs-Story VERGISSMICHNICHT von Yann Samuell (LIEBE MICH, WENN DU DICH TRAUST) ist eine der charmantesten Komödien des Jahres! An Margarets 40. Geburtstag erscheint ein alter Notar an ihrem Arbeitsplatz, einer Pariser Konzernzentrale, und besteht darauf, ihr einen Brief persönlich zu übergeben. Ungläubig muss Margaret feststellen: Die Absenderin des Briefes war sie selbst, vor 33 Jahren! Damals, in einem kleinen südfranzösischen Dorf, übergibt ein junges Mädchen neun Briefe an den Notar Mérignac. Dieser soll ihr die Briefe ab ihrem 40. Geburtstag zustellen. Weil die kleine Marguerite sieht, dass das Erwachsenwerden große Veränderungen bedeutet, will sie Vorsorge treffen, um an Dinge erinnert zu werden, die ihr als Kind wichtig waren. Der junge Notar nimmt den Auftrag an, kann seiner Neugierde aber nicht widerstehen, liest die Briefe und versteht, dass dieser Auftrag der wichtigste seiner Laufbahn ist…
Year
2010
Country
France
Belgium
Length
89
Age Recommendation
FSK 0
Primary Language Version
German
Featuring
Sophie Marceau
Marton Csokas
Jonathan Zaccai
Michel Duchaussoy
Director
Yann Samuell
Screenplay
Yann Samuell
Cinematography
Antoine Roch
Editing
Andrea Sedlácková
Music
Cyrille Aufort
Festivals
Französische Filmtage Tübingen
Miscellaneous_en
aka Das Alter der Vernunft
Miscellaneous_de
aka Das Alter der Vernunft
Image label
Vergissmichnicht, Yann Samuell
Related_film_SKUs
2402
2604
4044
3725
3808
4213
2667
2684
2983
3556
3647
3651
Product_creation_date
24/06/2015
URL_key
vergissmichnicht
URL_path
vergissmichnicht.html
full_film
1_bm7uuf9u