Nach Tag suchen: "frauen"

A Space Exodus

Der Kurzfilm A SPACE EXODUS (2008) ist der erste Teil von Larissa Sansours Science-Fiction-Trilogie, zu der auch NATION ESTATE (2012) und IN THE FUTURE THEY ATE FROM THE FINEST PORCELAIN (2016)…

Von  batchUser vor einem Monat 0   78   
SKU
5051
Film title_en
A Space Exodus
Film title_de
A Space Exodus
Original title
بعثة فضاء
Long Description_en
A SPACE EXODUS is the first part of Larissa Sansour’s science fiction trilogy along with NATION ESTATE and IN THE FUTURE THEY ATE FROM THE FINEST PORCELAIN. Under the common themes of loss, belonging, heritage, and national identity, the three films each explore different aspects of the political turmoil the Middle East. While A SPACE EXODUS envisions the final uprootedness of the Palestinian experience and takes the current political predicament to its extra-terrestrial extreme by landing the first Palestinian on the moon, NATION ESTATE reveals a sinister account of an entire population restricted to a single skyscraper, with each Palestinian city confined to a single floor. In the trilogy’s final instalment, IN THE FUTURE THEY ATE FROM THE FINEST PORCELAIN, a narrative resistance leader engages in archaeological warfare in a desperate attempt to secure the future of her people. Using the language of sci-fi and glossy production, Sansour’s trilogy presents a dystopian vision of a Middle East on the brink of the apocalypse.
Long Description_de
Der Kurzfilm A SPACE EXODUS (2008) ist der erste Teil von Larissa Sansours Science-Fiction-Trilogie, zu der auch NATION ESTATE (2012) und IN THE FUTURE THEY ATE FROM THE FINEST PORCELAIN (2016) gehören. Die Künstlerin setzt sich darin mit den Oberthemen Verlust, Zugehörigkeit, Erbe und nationale Identität auseinander. Auf humorvolle Weise dialogisiert A SPACE EXODUS einen Ausschnitt aus Stanley Kubrick’s ‚Odyssee im Weltraum‘ mit dem Nahost-Konflikt. Bezugnehmend auf Armstrongs Mondlandung stellt Sansour die Idee der ersten Palästinenserin im Weltraum dar. Die Filmmusik aus ‚Odyssee im Weltraum‘ wurde in arabische Akkorde umgesetzt. "Die Fiktion öffnet die Tür zu einem alternativen Raum, in dem Problemlösungen und Schlussfolgerungen frei von den begrifflichen Beschränkungen sind, die durch so genannte Fakten auferlegt werden. Die Fiktion erlaubt es uns auch, die uns aufgezwungenen ikonischen Bilder abzulehnen und eigene Darstellungen zu schaffen." (Larissa Sansour in Art Papers)
Year
2008
Country
Palestine; Denmark
Length
5
Primary Language Version
English
Featuring
Larissa Sansour
Director
Larissa Sansour
Cinematography
Niels A. Hansen
Editing
Lars Lyngstadaas; Martin Friis
Sound
Lars Halvorsen
Music
Aida Nadeem
Festivals
63. Internationale Kurzfilmtage Oberhausen; Dubai International Film Festival; Boston Palestine Film Festival
Production
Søren Lind; Thomas H. Østgaard
full_film
0_fnluf8jr

Beat Beat Heart

Luise Brinkmanns Regiedebüt wurde beim Förderpreis Neues Deutsches Kino mit dem eigens für BEAT BEAT HEART ins Leben gerufenen Spezialpreis für Ensemblegeist und Energie…

Von  batchUser vor einem Monat 0   1,021   
SKU
5062
Film title_en
Beat Beat Heart
Film title_de
Beat Beat Heart
Original title
Beat Beat Heart
Long Description_en
Luise Brinkmann's mumblecore debut BEAT BEAT HEART was given a special prize created especially for it at the New German Cinema Award: The Prize for Ensemble Spirit and Energy. "A feel-good movie about breaking up inspired by a belief in romantic love in the era of dating apps." (Süddeutsche Zeitung) BEAT BEAT HEART is a German Mumblecore comedy about love and desire: Kerstin (Lana Cooper) believes in love with all her heart and has been waiting for the return of her ex-boyfriend Thomas (Till Wonka) for months. She has made herself comfortable wallowing in sweet memories, when her mother Charlotte (Saskia Vester) suddenly turns up a ther door and wants to move into her apartment. That tmother and daughter could't be more different in dealing with their breakups becomes clear when Charlotte - in full mid-life crisis mode - gets inspired by Kerstin's roommate Maya (Christin Nichols) to meet new men via a dating app (and bring them home!). Kerstin's comforting daydreams are now increasingly interrupted by a reality where true love seems to have become a random by-product of chance. "Small budget, but full of exuberant energy and a remarkably fleet-footed direction by a Brinkmann from whom we or sure will be seeing many entertaining movies in the future. The film boasts a great cast that has deserved the enthusiastic audience we were able to see at the premiere.” (Jury’s statement New German Cinema New Talent Award)
Long Description_de
Luise Brinkmanns Regiedebüt wurde beim Förderpreis Neues Deutsches Kino mit dem eigens für BEAT BEAT HEART ins Leben gerufenen Spezialpreis für Ensemblegeist und Energie ausgezeichnet. Die verspielte Romantikerin Kerstin wartet seit Monaten aktiv auf die Rückkehr ihrer großen Liebe – als plötzlich ihre frisch getrennte Mutter Charlotte midlife-kriselnd bei ihr einzieht und sie im Zuge ihrer Selbstfindung mit neumodischen Liebeskonzepten und Lebensweisheiten von Mitbewohnerin Maya konfrontiert. „BEAT BEAT HEART ist einer der deutschen Filme, die zeigen, dass es auch anders geht. Jenseits der vielen Gute-Laune-Filme über Beziehungskatastrophen, jenseits von Komödie und bitterer Selbstzerfleischung, ist es ein Film, der sich dem Realismus verpflichtet hat, ohne aufdringlich zu sein. Verspielte Bilder, lockere Einstellungen, wie nebenbei gedreht. Stimmungsvolle Bilder im Gegenlicht, die nichts weiter sein sollen als das, nehmen dem Film seine Thesenhaftigkeit.“ (epd-film.de) BEAT BEAT HEART wurde für den FIPRESCI-Preis nominiert und beim Filmfestival Max Ophüls Preis und dem Slamdance Film Festival aufgeführt.
Year
2017
Country
Germany
Length
87
Age Recommendation
FSK 12
Primary Language Version
German
Subtitles
English
Featuring
Lana Cooper; Saskia Vester; Till Wonka; Aleksandar Radenkovic; Christin Nichols; Jörg Bundschuh; Caroline Erikson; Hans-Heinrich Hardt; Cornelius Schwalm; Jörg Zander; Daniel Halft; Simon Finkas; Tom Petersen
Director
Luise Brinkmann
Screenplay
Luise Brinkmann
Cinematography
Mathis Hanspach
Editing
Maren Unterburger
Sound
Roman Höffgen; Simon Hüging
Music
Nadja Rüdebusch; Eike Swoboda
Awards
Spezialpreis für Ensemblegeist und Energie – Förderpreis Neues Deutsches Kino;
Festivals
Achtung Berlin New Berlin Film Award; Max-Ophüls-Preis;Women’s Film Festival; Slamdance ; Film Festival Köln; Indie Street Film Festival; Film Festival; Internationales Filmfestival Braunschweig; Heimspiel Filmfest; Filmfest München;
Production
Luise Brinkmann; Olivia Charamsa
Supported by
Rotor Film Babelsberg; Arri Imaging Berlin; Arri Sound; Ifs Internationale Filmschule Köln
full_film
0_8nzrodr7

Desert Hearts

Mit ihrem Drama DESERT HEARTS betrat Donna Deitch filmisches und gesellschaftliches Neuland, und wurde dafür beim Locarno Film Festival und dem Sundance Film Festival ausgezeichnet. Heute…

Von  batchUser vor einem Monat 0   98   
SKU
4760
Film title_en
Desert Hearts
Film title_de
Desert Hearts
Original title
Desert Hearts
Long Description_en
"Donna Deitch’s swooning and sensual first narrative feature, Desert Hearts, was groundbreaking upon its release in 1985: a love story about two women, made entirely independently, on a shoestring budget, by a woman." (criterion) With her 1985 drama DESERT HEARTS, director Donna Deitch had ventured into new cinematic and social territory and was awarded for this work at the Locarno Film Festival and Sundance Film Festival. Today her film, based on the novel 'Desert Of The Heart' by Jane Rule, is one of the classics of LGBT cinema. Set in 1950s America, Professor Vivian Bell from New York is dissatisfied with her marriage and life. She's heading to Reno, Nevada to divorce her husband. Vivian spends some time on a ranch and finds a welcome change in Cay Rivers, the self-confident stepdaughter of ranch owner Frances Parker.
Long Description_de
Mit ihrem Drama DESERT HEARTS betrat Donna Deitch filmisches und gesellschaftliches Neuland, und wurde dafür beim Locarno Film Festival und dem Sundance Film Festival ausgezeichnet. Heute zählt ihr Werk, das auf dem Roman 'Desert Of The Heart' von Jane Rule basiert, zu den Klassikern des LGBT-Kinos. „Donna Deitch’s swooning and sensual first narrative feature, Desert Hearts, was groundbreaking upon its release in 1985: a love story about two women, made entirely independently, on a shoestring budget, by a woman.“ (criterion.com) Die USA der 1950er Jahre. Professor Vivian Bell aus New York ist unzufrieden mit ihrer Ehe und ihrem Leben. Sie geht nach Reno, Nevada, um sich von ihrem Ehemann scheiden zu lassen. Vivian verbringt deshalb einige Zeit auf einer Ranch, und findet in Cay Rivers, der selbstbewusste Stieftochter der Ranchbesitzerin Frances Parker, eine willkommene Abwechslung.
Year
1985
Country
USA
Length
96
Age Recommendation
FSK 16
Primary Language Version
English
Featuring
Helen Shaver; Patricia Charbonneau; Audra Lindley; Andra Akers; Gwen Welles; Dean Butler; James Staley; Katie La Bourdette; Alex McArthur; Tyler Tyhurst; Denise Crosby
Director
Donna Deitch
Screenplay
Natalie Cooper
Cinematography
Robert Elswit
Editing
Robert Elswit
Sound
Beth Bergeron
Music
Robert Estrin; Terri Fricon; Gay Jones
Awards
Locarno Film Festival - Bronze Leopard; Sundance U.S. Film Festival - Honorable Mention;
Festivals
Sundance; Festival Del Film Locarno; Chicago International Film Festival; Florence Film Festival; Film Independent Spirit Awards; Toronto International Film Festival
Production
Jeannine Oppewall
Image label
desert hearts, Donna Deitch, lesbian drama, romance, 1985
full_film
0_hdpegvmy

Yasmine

YASMINE ist das Spielfilmdebüt für Siti Kamaluddin, Bruneis erste Regisseurin. Der Coming-of-Age-Film ist außerdem die erste Produktion aus dem Sultanat Brunei seit den 1960er-Jahren.…

Von  batchUser vor 2 Monaten 0   60   
SKU
5045
Film title_en
Yasmine
Film title_de
Yasmine
Original title
Yasmine
Long Description_en
YASMINE is the feature film debut by Siti Kamaluddin, Bunei's first female film director. Her coming of age film is also the first production from the Sultanate of Brunei since the 1960s. The production boasts Hong Kong stunt veteran Man-Ching Chan, who was Jackie Chan's stunt choreographer and fight scene director. A 'Karate Kid' story with a female lead. For Yasmin there are two things in life: Silat, a Southeast Asian martial art, and Adi, the boy of her dreams. Adi is back in town, but he is interested in Devi, her long-time rival. Besides, Yasmin's had enough of her geeky silat club. She decides to take matters into her own hands and lead her team to victory. When her conservative father finally finds out that she is engaged in martial arts, he decides once and for all to save Yasmine from what he thinks is her downfall. YASMINE is also the first major role for leading actress Mentari De Marelle. A newcomer, she studied silat for one year after leaving school. "It is also worth mentioning that this "growing up" also deals with cultural and social values (such as respect for the elderly and religion). There is a pervasive optimism that underpins the performances of the cast and contributes to a general feel-good factor. The people who were involved in this film had a good time and you can see that. The combination of fine cinematography and rich, lively landscape makes YASMINE worth seeing."
Long Description_de
YASMINE ist das Spielfilmdebüt für Siti Kamaluddin, Bruneis erste Regisseurin. Der Coming-of-Age-Film ist außerdem die erste Produktion aus dem Sultanat Brunei seit den 1960er-Jahren. Unterstützt wird sie vom Hong-Kong-Stuntveteran Man-Ching Chan, Jackie Chan's Stunt-Choreograph und Kampfszenen-Regisseur und einer internationalen Crew. Für Yasmin gibt es zwei Dinge im Leben: Silat, die Südostasiatische Kampfkunst und Adi, den Jungen ihrer Träume. Adi ist wieder in der Stadt, aber er interessiert sich für Dewi, ihre langjährige Rivalin. Außerdem hat Yasmin genug von ihrem Außenseiter-Silat-Club. Sie beschließt, die Dinge selbst in die Hand zu nehmen, um ihr Team zum Sieg zu führen. Als ihr konservativer Vater schließlich herausfindet, dass sie Kampfsport betreibt, entscheidet er ein für allemal, Yasmine vor dem, was er für ihren Untergang hält, zu retten. Für Hauptdarstellerin Mentari De Marelle ist YASMINE ebenfalls die erste große Rolle. Die Schauspielnewcomerin hat nach dem Abbruch der Schule ein Jahr lang Silat für diese Rolle trainiert. "Es ist auch erwähnenswert, dass dieses "Heranwachsen" auch mit kulturellen und gesellschaftlichen Werten (wie Respekt für Ältere und Religion) umgeht. Es herrscht ein durchdringender Optimismus, der die Leistungen der Besetzung untermauert und zu einem allgemeinen Wohlfühlfaktor beiträgt. Die Leute, die an diesem Film beteiligt waren, hatten eine gute Zeit und das sieht man. Die Kombination aus filigraner Kinematographie und reicher, lebhafter Landschaft macht YASMIE sehenswert."
Year
2014
Country
Brunei
Length
109
Primary Language Version
Malay
Subtitles
English
Featuring
Mentari De Marelle; Aryl Falak; Jazz Hayat; Nabila Huda; Agus Kuncoro; Ching Miau Lim; Maharasyi; M. Nasir; Dian P. Ramlee; Arifin Putra; Reza Rahadian; Carmen Soo; Roy Sungkono; Nadiah Wahid; Soo Wincci; Liyana Yus
Director
Siti Kamaluddin; Man-Ching Chan
Screenplay
Salman Aristo; Siti Kamaluddin
Cinematography
James Teh
Editing
Cesa David Luckmansyah
Sound
Boom Suvagondha
Music
Aghi Narottama; Reyner Ferdinand
Awards
ASEAN International Film Festival and Awards - AIFFA Award for Best Supporting Actress; Neuchâtel International Fantastic Film Festival - Best Asian Movie
Festivals
Neuchâtel International Fantastic Film Festival; Fantasia International Film Festival; Hawaii Film Festival; Osaka Asian Film Festival; Aichi International Women's Film Festival;
Production
Khairuddin Kamaluddin; Origin Films
Miscellaneous_en
Dragon Girl
Miscellaneous_de
Dragon Girl
full_film
0_zy62qhmo

Filthy

Tereza Nvotovás Spielfilmdebüt und Abschlussfilm von der Akademie der Musischen Künste (FAMU) Prag DRECK erhielt beim Art Film Fest den Preis für die beste weibliche…

Von  batchUser vor 2 Monaten 0   519   
SKU
4997
Film title_en
Filthy
Film title_de
Filthy
Original title
Špina
Long Description_en
FILTHY is story of seventeen-year-old Lena. In love for the first time, Lena longs for freedom and adventure. Her magic world is shattered when her teacher rapes her in her own home. Tereza Nvotovás feature film debut and graduation film from the Academy of Music and Performing Arts(FAMU) Prague DIRTY received the award for best female actress at the Art Film Fest. "Tereza Nvotová is an extremely talented filmmaker." (Variety: Rotterdam Film Review) Teenage Lena’s relatively carefree, dreamy existence is roughly shattered by a rape. The perpetrator? Her charming teacher, who is able to wind everyone round his finger. Lena can’t or daren’t tell anyone what has happened – not even her best friend. Instead, she undertakes a desperate suicide attempt. Subsequently admitted to the youth ward of a psychiatric hospital, the major questions she faces are: who will believe you, and can you prove what happened? However, Lena discovers that she is not alone. (Rotterdam Festival Text) "Many are the films that feature rape, or use instances of rape like a portable plot device, but few are those that actually study its consequences or the impact it has on the men and women who experience rape. Filthy is a notable exception in that regard." (spark-magazine)
Long Description_de
Tereza Nvotovás Spielfilmdebüt und Abschlussfilm von der Akademie der Musischen Künste (FAMU) Prag DRECK erhielt beim Art Film Fest den Preis für die beste weibliche Darstellerin. Lenas relativ sorgloses, verträumtes Teenie-Dasein wird jäh durch eine Vergewaltigung zerstört. Der Täter ist ihr charmanter Lehrer, der in der Lage ist, alle um den Finger zu wickeln. Lena kann oder will sich niemandem anvertrauen - nicht einmal ihrer bester Freundin. Stattdessen unternimmt sie in ihrer Verzweiflung einen Selbstmordversuch. Nachdem sie in die Jugendstation eines psychiatrischen Krankenhauses eingewiesen wird, sind die wichtigsten Fragen, denen sie gegenübersteht: wer wird dir glauben und kannsst du beweisen, was passiert ist? Doch Lena entdeckt, dass sie nicht allein ist. DRECK ist mehr "als nur die Kritik an den [Gesundheits]institutionen. Der Film zeigt welche Folgen es für die slowakische Gesellschaft haben kann, wenn es keine Räume gibt, in dem sexuelle Übergriffe besprochen werden können oder in den Betroffenen eine Stimme gegeben wird." (spark-magazine.com)
Year
2017
Country
Czech Republic; Slovakia
Length
88
Age Recommendation
16
Primary Language Version
Slovak
Subtitles
English
Featuring
Dominika Morávková; Anna Rakovská; Robert Jakab; Anna Šišková; Luboš Veselý; Patrik Holubář; Juliána Oľhová; Monika Potokárová; Ela Lehotská
Director
Tereza Nvotová
Screenplay
Barbora Námerová
Cinematography
Marek Dvořák
Editing
Jiří Brožek; Michal Lánský; Janka Vlčková
Sound
Jan Paul
Music
Pjoni
Awards
Neisse Film Festival - Best Fiction Feature; Art Film Fest Slovakia - Blue Angel for BEST FEMALE PERFORMANCE; Art Film Fest Slovakia - Audience Award JOJ Cinema for Best European Film; FEST - New Directors New Films Portugal - Golden Lynx for Best Fiction Feature Film;
Festivals
International Film Festival Rotterdam; International Film Festival Vilnius; Febiofest - International Film Festival Prague; Finále Plzeň; GoEast Wiesbaden; International Festival of Independent Cinema OffCamera Krakow; Neisse Film Festival; Zlin Film Festival; Transilvania International Film Festival; Art Film Fest Slovakia; Valetta Film Festival Malta; Brussels Film Festival; FEST - New Directors New Films; Karlove Vary International Film Festival
Production
BFILM (SK); moloko film (CZ); FAMU (CZ); RTVS (SK)
Supported by
Slovak Audiovisual Fund; Czech Film Fund; Bratislava Self-Governing Region
full_film
0_ycxjzxtd

Velvet Sky

Mit dem sexuell aufgeladenen Drama VELVET SKY kehrt Ruslan Korostenskij, Regisseur und Maler, nach seinem Spielfilmdebüt THE WOMAN SUN auf die Leinwand zurück. Nachdem Sophies Geheimnis…

Von  batchUser vor 3 Monaten 0   581   
SKU
4985
Film title_en
Velvet Sky
Film title_de
Velvet Sky
Original title
Velvet Sky
Long Description_en
After his feature film debut THE WOMAN SUN Ruslan Korostenskij, director and painter, returns to the screen with the erotic drama VELVET SKY. After Sophie's secrets were revealed by her mother, Sophie decides to take a break from city life and move to the countryside where she plans to start writing a crime novel. During a period of self reflection, while she is thinking through the plot and developing her characters, Sophie tries to figure out her personal issues. She begins visualizing the many sexual fantasies that keep taking over her mind and eventually realises who she really is.
Long Description_de
Mit dem sexuell aufgeladenen Drama VELVET SKY kehrt Ruslan Korostenskij, Regisseur und Maler, nach seinem Spielfilmdebüt THE WOMAN SUN auf die Leinwand zurück. Nachdem Sophies Geheimnis von ihrer Mutter gelüftet wurde, beschließt sie, eine Auszeit vom Stadtleben zu nehmen und zieht aufs Land. Dort schreibt Sophie eine Kriminalgeschichte. Während sie die Handlung durchdenkt und ihre Charaktere entwickelt, versucht Sophie, ihre eigenen Fragen zu beantworten. Sie visualisiert bereitwillig die vielen sexuellen Phantasien, die häufig ihre Gedanken übernehmen.
Year
2017
Country
Lithuania
Age Recommendation
18
Primary Language Version
English
Featuring
Sophie Reinhart
Director
Ruslan Korostenskij
Screenplay
Ruslan Korostenskij
Cinematography
Ruslan Korostenskij
Editing
Ruslan Korostenskij
Sound
Ruslan Korostenskij
Music
Ruslan Korostenskij
Production
Kinor Production
full_film
0_05m93b1y

Ich heisse Ki

Für sein Spielfilmdebüt ICH HEIßE KI hat Leszek Dawid ein Drama geschaffen, das das traditionell in Polen vorherrschende Frauen- und Mutterbild in Frage stellt und sich in das…

Von  batchUser vor 4 Monaten 0   189   
SKU
4965
Film title_en
My Name Is Ki
Film title_de
Ich heisse Ki
Original title
Ki – nie polubisz jej
Long Description_en
MY NAME IS KI, which won both the Audience Award and Best Actress at the Cottbus Film Festival, explores the tension between responsibility and self-realization and ends up questioning the traditional image of women and mothers in Poland. "MY NAME IS KI is a powerful and honestly ambivalent portrait of a single mother who wants to live instead of just survive" (Zitty).
Long Description_de
Für sein Spielfilmdebüt ICH HEIßE KI hat Leszek Dawid ein Drama geschaffen, das das traditionell in Polen vorherrschende Frauen- und Mutterbild in Frage stellt und sich in das Spannungsfeld zwischen Verantwortung und Selbstverwirklichung begibt. Ki, die eigentlich Kinga heißt, ist alleinerziehende Mutter des 2-jährigen Pio. Nach der Trennung vom Vater ihres Kindes zieht Ki mit dem bodenständigen Miko in eine Wohngemeinschaft Nebenher versucht sie Pio und sich mit Jobs als Nacktmodell für die Kunstschule oder als Go-Go-Tänzerin, mehr schlecht als recht, über Wasser zu halten. Erwartungsgemäß stößt Ki dabei mit Kind, verschiedenen Nebenjobs, sich stapelnden Rechnungen und all den Partys an ihre eigenen Grenzen - und die ihrer Mitmenschen. „ICH HEIßE KI ist ein kraftvolles und ehrlich ambivalentes Porträt einer alleinerziehenden Mutter, die leben statt nur überleben will.“ (Zitty) Leszek Dawid Drama wurde beim Filmfestival Cottbus sowohl mit dem Preis für die Beste Hauptdarstellerin und dem Publikumspreis ausgezeichnet und hatte beim Venedig International Filmfestival seine Weltpremiere.
Year
2011
Country
Polen
Length
99
Primary Language Version
Polish
Subtitles
German
Featuring
Roma Gąsiorowska; Adam Woronowicz; Kamil Malecki; Krzysztof Ogłoza; Sylwia Juszczak; Agnieszka Suchora; Barbara Kurzaj; Izabela Gwizdak
Director
Leszek Dawid
Screenplay
Paweł Ferdek
Cinematography
Łukasz Gutt
Editing
Jarosław Kamiński PSM
Music
Patrycja Bukowska
Awards
Filmfestival Cottbus - Beste Hauptdarstellerin; Filmfestival Cottbus - Publikumspreis; Gdynia Film Festival - Beste Hauptdarstellerin; OFF Plus Camera - Bester Spielfilm
Festivals
Venedig International Filmfestival; Filmfestival Cottbus; Göteburg International Film Festival; Gdynia Film Festival; OFF Plus Camera
Production
Małgorzata Jurczak; Krzysztof Grędziński; Skorpion Arte; Piramida Film; Hydrafilm; Film Factory; Studio Ufo
Supported by
Polski Instytut Sztuki Filmowej; Canal+ Polska
full_film
0_taqjxr8e

Doppelleben – Der Film

Wer hätte gedacht, dass sich hinter einer Lübecker Hausfrau eine zweite Angie verbergen könnte? Oder dass eine badische Familienmutter aus ihrer Ähnlichkeit mit der…

Von  batchUser vor 5 Monaten 0   391   
SKU
4976
Film title_en
Double Life – The Movie
Film title_de
Doppelleben – Der Film
Original title
Doppelleben – Der Film
Long Description_en
Who would have thought that a second Angie might be hiding behind a Lübeck housewife? Or that a stay at home mom would profit from her resemblance to the Chancellor? Director Douglas Wolfsperger (BRUNDIBAR REVISITED) looks at the phenomenon of doubles by portraying two Angela Merkel look-a-likes. The question: how the temporarily assuming a second identity define one's perception of oneself? underscores the documentary DOUBLE LIFE – THE MOVIE. Wolfsperger's camera captures comic and sometimes absurd moments, sudden successes as well as setbacks, without getting too close or using them as a joke. Their good, suburban names are Schätzle, Knoll or Wunderlich. When they slip into their look-alike roles, they become chancellors, US presidents, actors, or even presidents of no longer existing states. These are the doppelganger and they all live a second public life. What impact does it have on own, real lives? "Once again, Douglas Wolfsperger convinces us with a documentary whose theme comes from life." (Kino-zeit.de)
Long Description_de
Wer hätte gedacht, dass sich hinter einer Lübecker Hausfrau eine zweite Angie verbergen könnte? Oder dass eine badische Familienmutter aus ihrer Ähnlichkeit mit der Bundeskanzlerin Profit schlagen würde? Regisseur Douglas Wolfsperger (WIEDERSEHEN MIT BRUNDIBAR) setzt sich mit dem Phänomen von Doubles auseinander, indem er zwei Angela-Merkel-Doppelgängerinnen porträtiert. Wie die vorübergehende Annahme einer fremden Identität die (eigene) Wahrnehmung neu definieren, aber auch verzerren kann, das untersucht der Dokumentarfilm DOPPELLEBEN. Dabei hält Wolfspergers Kamera komische, teilweise auch absurde Momente fest und reflektiert Schein und Sein, plötzlichen Erfolg und Rückschläge – ohne seine Protagonistinnen lächerlich zu machen oder ihnen zu nahe zu treten. Mit bürgerlichen Namen heißen sie Schätzle, Knoll oder Wunderlich. Wenn sie in ihre Rolle schlüpfen, werden Sie zu Bundeskanzlerinnen, US-Präsidenten, Schauspieler_innen oder gar zu Präsidenten nicht mehr existenter Staaten. Die Rede ist von Doppelgängern. Sie alle führen ein öffentliches DOPPELLEBEN. Welche Auswirkungen hat es auf das echte, eigene Leben? Wann wird die zweite Rolle zu einer zweiten Identität? „Erneut überzeugt Douglas Wolfsperger mit einer Dokumentation, deren Thema mitten aus dem Leben stammt." (kino-zeit.de)
Year
2011
Country
Germany
Length
80
Age Recommendation
FSK 0
Primary Language Version
German
Featuring
Susanne Knoll; Marianne Schätzle; Lothar Wunderlich; Jochen Florstedt
Director
Douglas Wolfsperger
Screenplay
Douglas Wolfsperger
Cinematography
René Dame; Frank Marten Pfeiffer
Editing
Bernd Euscher
Sound
Jörg Theil
Music
Mathias Dietrich; Wolfgang Lenk
Supported by
NDR; Mitteldeutsche Medienförderung Leipzig; Medienboard Berlin-Brandenburg; Deutscher Filmförderfonds (DFFF)
full_film
0_a8kc3b5a

Wiedersehen mit Brundibar

Holocaust? Nicht schon wieder, das war in der Schule schon oft genug Thema! Das ist in etwa die erste Reaktion der Jugendtheatergruppe der Berliner Schaubühne, als klar wird, dass als…

Von  batchUser vor 5 Monaten 0   190   
SKU
4975
Film title_en
Brundibar Revisited
Film title_de
Wiedersehen mit Brundibar
Original title
Wiedersehen mit Brundibar
Long Description_en
Holocaust? Not again! This is roughly the first reaction of the youth theater group of the Berlin Schaubühne, when the kids learned that the next project would the play BRUNDIBAR. And indeed, the background to "Brundibár", premiered in Theresienstadt ghetto, is not easy to stomach. Then the class travel to Theresienstadt concentration camp in the Czech Republic, and get drawn by the history of the play, thanks in no small part to their fellow traveler Greta Klingsberg, who is one of the few survivors of the original cast of "Brundibár". Greta helps them to get beyond the horrors of the past as the pupils quickly realize that they have more in common than they first thought. In BRUNDIBAR REVISITED, director Douglas Wolfsperger documents the Berlin Schaubühne youth theater group as they travel to the former concentration camp Theresienstadt in preparation for the performance. They are accompanied by the singer and Holocaust survivor Greta Klingsberg. "Director Douglas Wolfsperger has succeeded in making a documentary film that doesn't shake the morality finger or make use of questionable analogies. The power of the film rests with the encounters between the theater group and Greta Klingsberg." (Deutschlandfunk)
Long Description_de
Holocaust? Nicht schon wieder, das war in der Schule schon oft genug Thema! Das ist in etwa die erste Reaktion der Jugendtheatergruppe der Berliner Schaubühne, als klar wird, dass als Nächstes die Kinderoper BRUNDIBAR gespielt werden soll. Und tatsächlich sind die Hintergründe um „Brundibár“, uraufgeführt im Ghetto Theresienstadt, keine leichte Kost. Als die Jugendlichen nach Theresienstadt reisen, geraten sie dort langsam in den Sog der Geschichte. Das liegt nicht zuletzt an ihrer Mitreisenden Greta Klingsberg, die eine der wenigen Überlebenden der Originalbesetzung von „Brundibár“ ist und den Jugendlichen die Scheu vor den Schrecken der Vergangenheit nimmt. Schnell wird klar, dass sie mehr verbindet, als ihnen bewusst war. In seinem Dokumentarfilm WIEDERSEHEN MIT BRUNDIBAR begleitet Douglas Wolfsperger die Jugendtheatergruppe der Berliner Schaubühne, genannt „Die Zwiefachen“, bei der Vorbereitung einer Aufführung und einer Reise ins ehemalige Konzentrationslager Theresienstadt. Begleitet werden sie dabei von der Sängerin und Holocaustüberlebenden Greta Klingsberg. „Regisseur Douglas Wolfsperger ist ein Dokumentarfilm gelungen, der weder den moralischen Zeigefinger braucht noch auf fragwürdige Analogien setzt - sondern auf die Kraft der Protagonisten und ihrer Begegnungen.“ (Deutschlandfunk)
Year
2014
Country
Germany;Czech Republic
Length
88
Age Recommendation
FSK 0
Primary Language Version
German
Subtitles
English
Featuring
Greta Klingsberg; Annika Westphal; Ikra-Fatma Latif
Director
Douglas Wolfsperger
Screenplay
Douglas Wolfsperger
Cinematography
Frank Amann; Igor Luther
Editing
Frank Brummundt
Sound
Axel Arft
Music
Alex Komlew
Awards
Dokubiber für den besten Dokumentarfilm - Filmfest Biberach; Vorauswahl zum Deutschen Filmpreis; Olympia Film Festival for Children and Young People - Special Mention; Certificate of Merit - Chicago International Television Awards
Festivals
Home of Films - Internationale Hofer Filmtage; Filmfest Biberach; Kasseler DokFest; Kinofest Lünen; San Francisco Jewish Film Festival; Festival deutschsprachiger Filme Prag; Filmschau Baden-Württemberg; Miami Jewish Film Festival; Fipa Biarritz; Washington Jewish Film Festival; Jewish International Film Festival Australia; Filmfestival Pilsen; International Film Festival for Children and Youth Zlin; Giffoni International Film Festival; Festival du Cinéma Allemand Paris; International 1001 Documentary Film Festival Istanbul; Philadelphia Jewish Film Festival; Moscow Jewish Film Festival;
Production
Douglas Wolfsperger Filmproduktion
Supported by
WDR; arte
Image label
Wiedersehen mit Brundibar, holocaust, doku, Douglas Wolfsperger, Greta Klingsberg; ,
full_film
0_fs4t42ij

Cahier Africain

Im Mittelpunkt von Heidi Specognas (Carte Blanche, Das Schiff des Torjägers) Dokumentation CAHIER AFRICAIN steht ein schmales Heft, gefüllt mit Zeugenaussagen von 300 zentralafrikanischen…

Von  batchUser vor 5 Monaten 0   362   
SKU
4952
Film title_en
Cahier Africain
Film title_de
Cahier Africain
Original title
Cahier Africain
Long Description_en
It all started with a small school exercise book. But instead of being full of vocabulary, the pages were checkered with the courageous testimonies of 300 Central African women, girls and men. They reveal what Congolese mercenaries did to them between October 2002 and March 2003 in the wake of armed conflict. On their own initiative, they gathered together their testimonies in this book to record the crimes committed against them. As a result of rape, Amzine, a young Muslim woman, gave birth to a child. Looking at her now 12-year-old daughter Fane is a daily reminder of the suffering she entrusted to this book. Arlette, a Christian girl, has agonised for years due to a gunshot to the knee that did not want to heal. After a successful surgery in Berlin, she holds on to hope for a pain-free existence. CAHIER AFRICAIN is a long-term observation that begins accompanying its protagonists in the village of PK 12 in 2008. But while they try to master their difficult daily lives with confidence – and while, in The Hague, the legal prosecution of crimes committed during the last war is still in progress – the next war breaks out in the Central African Republic Amzine, Fane and Arlette must once again face a maelstrom of violence, death and expulsion. At their side, the film bears witness to the collapse of order and civilization in a country torn apart by civil war and coup d’états.
Long Description_de
Im Mittelpunkt von Heidi Specognas (Carte Blanche, Das Schiff des Torjägers) Dokumentation CAHIER AFRICAIN steht ein schmales Heft, gefüllt mit Zeugenaussagen von 300 zentralafrikanischen Mädchen und Frauen. Aussagen über die Gräueltaten, die von kongolesischen Söldnern in der Zeit von Oktober 2002 bis März 2003 im Dorf PK12, vor den Toren der Hauptstadt Bangui, verübt wurden. Bei einer Recherchereise begegnete Heidi Specogna der jungen muslimischen Frau Amzine und dem CAHIER AFRICAIN, dem namensgebenden afrikanischen Heft. Das unscheinbare Heft wurde Jahre später als wichtiges Beweisstück im Prozess vor dem Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag gegen Jean-Pierre Bemba, der die für Kriegsverbrechen verantwortlichen Truppen kommandierte, verwendet. Konzipiert als Langzeitdokumentation erzählt CAHIER AFRICAIN die Geschichten seiner Protagonisten seit dem Jahr 2008. „CAHIER AFRICAIN ist eine Verbeugung vor dem Mut der Frauen, die gegen ihre Peiniger aussagen. Doch der Film ist auch ein Fingerzeig für Europa und zwingt, hinzusehen, wo Wegsehen oftmals bequemer und angenehmer ist. Denn in diesen 119 Minuten erfährt man mehr über die Wirklichkeit des Lebens, der Geschichte und der Tragödie Afrikas als in vielen Nachrichtenformaten zusammen. CAHIER AFRICAIN - eine immens wichtige Dokumentation. Ein klug reflektiertes Stück Zeitgeschichte. Und ein bewegender Film.“ (fbw-filmbewertung) Heidi Specognas Dokumentarfilm wurde mit dem Swiss Film Award für Best Documentary und Best Film Editing ausgezeichnet. CAHIER AFRICAIN wurde ebenfalls beim Internationalen Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilms (DOK Leipzig) und beim Locarno Festival prämiert.
Year
Cahier Africain
Country
Germany; Switzerland
Length
119
Age Recommendation
FSK 0
Primary Language Version
German
Secondary Language Version
Multiple Languages
Subtitles
German
Director
Heidi Specogna
Screenplay
Johann Feindt
Cinematography
Johann Feindt
Editing
Kaya Inan
Awards
Deutscher Filmpreis 2017 - Bester Dokumentarfilm; DOK Leipzig 2016 - Silberner Taube; Schweizer Filmpreis 2017 - Bester Dokumentarfilm; Schweizer Filmpreis 2017 - Bester Schnitt; Deutscher Menschenrechtsfilmpreis 2016; Festival del Film Locarno 2016 Semaine de la Critique; Kinofest Lünen PERLE Award; Prädikat Besonders Wertvoll - Deutsche Film- und Medienbewertung;
Festivals
Festival Del Film Locarno; Dok Leipzig; ; Docs Against Gravity Film Festival – Poland; Solothurner Filmtage mit Nomination für Prix de Soleure; Kinofest Lünen
Production
PS Film & Filmpunkt GmbH
Supported by
BAK Ministry of Culture - Switzerland; Success Cinema; Zurich Film Fund; Film- und Medienstiftung NRW; UBS Foundation; George Foundation; Amnesty International Switzerland
Image label
Cahier Africain, doku, africa war, vergewaltigung, heide Specogna, filmpreise
full_film
0_cmddip43

The Woman Sun

Der ukrainisch-polnische Regisseur Ruslan Korostenskij studierte Kunst in Kiew und ist bekannt sowohl für seine kommerziellen Musikclips, als auch für seine international ausgestellten…

Von  batchUser vor 8 Monaten 0   649   
SKU
4910
Film title_en
The Woman Sun
Film title_de
The Woman Sun
Original title
Cолнце женщины
Long Description_en
The Ukrainian-Polish director Ruslan Korostenski studied art in Kiev and is known for his commercial music clips as well as for his internationally exhibited paintings. WOMAN SUN is his feature film debut whose Tarkowski-like pictorial language is linked to his painting. "I am a very emotional person, and I am grateful that I can bring this into my work, both in painting and in film." (Ruslan Korostenski) WOMAN SUN tells the romantic story of two sisters who have left the hustle and bustle of the city. Somewhere beyond the noises of the city, they both seek happiness, but each one in her own way. The film won the World Premiere Feature prize at Avanca International Film Festival in Portugal.
Long Description_de
Der ukrainisch-polnische Regisseur Ruslan Korostenskij studierte Kunst in Kiew und ist bekannt sowohl für seine kommerziellen Musikclips, als auch für seine international ausgestellten Gemälde. WOMAN SUN ist sein Spielfilmdebüt, dessen Tarkowski-ähnliche Bildsprache an seine Malerei anknüpft. "Ich bin ein sehr emotionaler Mensch und bin dankbar, dass ich das in meine Arbeit, sowohl in der Malerei als beim Film, einbringen kann." (Ruslan Korostenskij) WOMAN SUN erzählt die romantische Geschichte zweier Schwestern, die sich von der Hektik der Stadt aufs Land zurückgezogen haben. Was es bedeutet, glücklich zu sein, definiert jede der beiden anders. Auf dem AVANCE Film Festival Festival in Portugal wurde wurde WOMAN SUN bei seiner Weltpremiere ausgezeichnet für die 'beeindruckende und verzaubernde Leichtigkeit'.
Year
2013
Country
Lithuania
Length
98
Primary Language Version
Russian
Subtitles
English
Featuring
Svetlana Kulickaja; Akvile Stankeviciute
Director
Ruslan Korostenskij
Screenplay
Ruslan Korostenskiy
Cinematography
Ruslan Korostenskiy
Editing
Ruslan Korostenskiy
Music
Ana Babushkina
Awards
World Premiere Feature prize at the Avanca International Film Festival, Portugal
Festivals
Tarkovsky International Film Festival “Zerkalo”, within the framework of the program “Tarkovsky Contexts”
Image label
The Woman Sun, Ruslan Korostenskiy, painter, filmmaker
full_film
0_csagpajj

Elena Undone

Nicole Conn (CLAIRE OF THE MOON) beschreibt in ELENA UNDONE eine 'Seelenverwandtschaft' durch ein Spiel mit Klischees und der Balance zwischen Drama, Komödie und Romanze,…

Von  batchUser vor 8 Monaten 0   588   
SKU
4764
Film title_en
Elena Undone
Film title_de
Elena Undone
Original title
Elena Undone
Long Description_en
Peyton and Elena are, on the surface, diametrically opposed - one, a well-known lesbian writer, the other a mother and wife of a pastor - but when their paths cross, several times over, they feel compelled to connect. What begins as friendship quickly blossoms into something deeper. From Nicole Conn, director of the lesbian classic "Claire Of The Moon" und A PERFECT ENDING. "Unabashedly focused on hot romance" (Variety) Peyton tries to extricate herself before her heart wants what it can't have. Elena can't imagine not having Peyton in her life. And despite the fact that she has never even considered kissing a woman, Elena is overwhelmed with a desire to do just that. Despite Peyton's reservations, Elena pushes the relationship into a full-blown affair. The two women fall deeply in love, both keenly aware a future together might be little more than a dream. "Fantastic, nuanced performances. Zadegan's and Dinwiddie's scenes together sparkle and shine with chemistry and life. (afterellen.com)
Long Description_de
Nicole Conn (CLAIRE OF THE MOON) beschreibt in ELENA UNDONE eine 'Seelenverwandtschaft' durch ein Spiel mit Klischees und der Balance zwischen Drama, Komödie und Romanze, unterstützt durch das kongeniale Zusammenspiel der beiden Protagonistinnen. Elena ist seit 15 Jahren mit einem konservativen, homophoben Pastor verheiratet und Mutter eines Sohns. Still und geduldig fügt sie sich in ihre Rolle. Auf einer Informationsveranstaltung des örtlichen Adoptionszentrums trifft sie die offen lesbisch lebende Autorin Peyton. Die beiden verstehen sich auf Anhieb und eine tiefe Freundschaft voller Vertrauen entsteht. Doch diese ist nicht ganz so platonisch, wie Elena sich das einzureden versucht, denn ihre Begegnungen sind von spürbarer Anziehung geprägt. Der Film hält einen Rekord: Der erste Kuss zwischen Elena und Peyton dauert 3:24 Minuten und ist damit der längste Kuss der Filmgeschichte. "Mit Elena Undone schafft Nicole Conn den Spagat zwischen Komödie und - von zerreißendem Verlangen und Sehnsucht geprägtem - Drama." (Sissy)
Year
2010
Country
USA
Length
107
Age Recommendation
FSK 12
Primary Language Version
English
Subtitles
German
Featuring
Necar Zadegan; Traci Dinwiddie; Sam Harris; Mary Wells; Gary Weeks; Connor Kramme
Director
Nicole Conn
Screenplay
Nicole Conn
Cinematography
Tal Lazar
Editing
rian Wessel; Nicole Conn
Sound
Rudy Zasloff
Music
Mark Chait
Awards
Audience Award - Reel Pride Film Festival 2010; Jury Award Tampa International Gay and Lesbian Film Festival
Festivals
FRAMELINE San Francisco International LGBT Film Festival; Outfest Film Festival; Reel Pride Film Festival - Fresno; Portland Gay and Lesbian Film Festival; Southwest Gay & Lesbian Film Festival; Tampa International Gay and Lesbian Film Festival
Production
Soul Kiss Films
Image label
Elena Undone, Necar Zadegan, Nicole Conn, lesbian romance drama
full_film
0_cvpu9o2y

Rebecca

Für REBECCA, die German Mumblecore Studie über eine Frau, die 'sich treiben lässt' in Berlin, gewann Anna Kohlschütter den "Best Medium-length Film" Award bei…

Von  batchUser vor 8 Monaten 0   1,745   
SKU
4916
Film title_en
Rebecca
Film title_de
Rebecca
Original title
Rebecca
Long Description_en
Young German talent Anna Kohlschütter won the "Best Medium-length Film" Award at achtung berlin for REBECCA, a German Mumblecore study about a young woman adrift in Berlin. Rebecca has recently split up with Ben. She now lives in the shared flat of her best friend, sleeping on the sofa in a walk-through room. Rebecca is restless, walking through the streets of the big city, drifting. Rebecca goes to see her father in a nursing home almost every day. She meets Philipp but she does not really know herself what is going on between the two of them. REBECCA is part of the German Mumblecore Edition, presented by Achtung Berlin New Berlin Film Award, which includes, among others, DICKE MÄDCHEN, STILLER FRÜHLING, MÄNNER ZEIGEN FILME & FRAUEN IHRE BRÜSTE, and KOHLHAAS ODER DIE VERHÄLTNISMÄSSIGKEIT DER MITTEL. The achtung berlin jury had this to say about Kohlschütter's graduation film from the 'IFS Internationale Filmschule Köln': "Precisely staged throughout, there is an ease and originality to the look and feel of both the visuals and the narrative. REBECCA shines in all the disciplines of filmmaking. Without relying on a a lot of music, yet with a clear cut rhythm and a coherent film and costume design, Anna Kohlschütter has created a film of breathtaking intensity."
Long Description_de
Für REBECCA, die German Mumblecore Studie über eine Frau, die 'sich treiben lässt' in Berlin, gewann Anna Kohlschütter den "Best Medium-length Film" Award bei achtung Berlin. Rebecca hat sich von Ben getrennt und wohnt übergangsweise auf der Couch in der WG ihrer Freundin. Rebecca ist rastlos, kann nicht schlafen, läuft durch die Straßen der Großstadt, lässt sich treiben. Ihr passieren die Dinge. Ihre einzige Konstante im Leben sind die Besuche bei ihrem demenzkranken Vater. REBECCA ist Teil der German Mumblecore Edition, präsentiert Achtung Berlin New Berlin Film Award, zu der unter anderem auch DICKE MÄDCHEN, STILLER FRÜHLING, MÄNNER ZEIGEN FILME & FRAUEN IHRE BRÜSTE, KOHLHAAS ODER DIE VERHÄLTNISMÄSSIGKEIT DER MITTEL gehören. Über Köhlschütters Abschlussfilm der 'ifs internationale filmschule köln' befand die Jury bei achtung Berlin:„Konsequent und extrem präzise inszeniert, leicht erzählt und originell im Visuellen sowie Erzählerischen – REBECCA besticht durch eine grandiose Zusammenarbeit aller Gewerke. Ohne viel Musik, mit einen klaren Schnittrhythmus und einem stimmigen Szenen- und Kostümbild hat Anna Kohlschütter so eine packende Intensität erschaffen, in die man gerne eintaucht, um mit den grandiosen Figuren durch das junge Leben in Berlin zu treiben.“
Year
2014
Country
Germany
Length
29
Primary Language Version
German
Subtitles
English
Featuring
Lise Wolle; Björn von der Wellen; Christin Nichols; Maggie Parto; Axel Siefer
Director
Anna F. Kohlschütter
Screenplay
Anna F. Kohlschütter
Cinematography
Bine Jankowski
Editing
Gesa Hille
Sound
Ronny Müller; Gesa Hille
Music
Romain Vicente
Awards
Winner "Best Medium-length Film" at Achtung Berlin - New Berlin Film Award 2015; Dekalog Filmprize 2014 3. Platz
Festivals
CONTACT International Student Film Festivals; Filmfest Düsseldorf; International Film Festival Message To Man; Tel Aviv 16th International Student Film Festival; new talents biennale; Achtung berlin – new berlin film Award
Production
Maureen Adlawan
Supported by
ifs - international filmschool and NRW Filmstiftung
Image label
Rebecca, berlin, Anna F. Kohlschütter, achtung berlin, mumblecore
Skip_review
yes
full_film
0_wk1ctb8b

Who's Afraid of Vagina Wolf?

Anna Albelos romantische Komödie WER HAT ANGST VOR VAGINA WOLF? porträtiert fast autobiografisch eine Filmemacherin, die in ihrem Furor vor allem ständig über die eigene Leiche…

Von  batchUser vor 8 Monaten 0   770   
SKU
4795
Film title_en
Who's Afraid of Vagina Wolf?
Film title_de
Wer hat Angst vor Vagina Wolf?
Original title
Who's Afraid of Vagina Wolf?
Long Description_en
Anna Albelo's explosive-ironic romantic comedy WHO'S AFRAID OF VAGINA WOLF? is an almost autobiographic portrait of a filmmaker who, in her furor, always trips over her own ambition. Winner of multiple audience awards. Anna (Director Anna Albelo) is stuck in her own life. When she turns forty, she decides that her life must change! An eccentric jetsetter and iconoclast artist, Anna is currently living in a girlfriend's garage in Los Angeles. Her filmmaking career has stalled and her love life is non-existent. Something must change... Now! Her encounter with the beautiful Katia will encourage Anna to realize her craziest dreams: Find love, lose 20kg, and make an underground remake of Who's Afraid of Virginia Woolf? "A fun, sweet and yet very sharp look at modern lesbian life, the lies we tell ourselves (and to those around us) and coming to realise that if you haven’t lived up to the promise of youth, it’s not always 100% someone else’s fault." (Big Gay Picture Show)
Long Description_de
Anna Albelos romantische Komödie WER HAT ANGST VOR VAGINA WOLF? porträtiert fast autobiografisch eine Filmemacherin, die in ihrem Furor vor allem ständig über die eigene Leiche geht, mit Situationskomik und explosiv-ironischem Stil. Anna (Regisseurin Anna Albelo) ist irgendwo im Leben von Los Angeles hängen geblieben. Die 40-jährige Filmemacherin hat immer noch nicht abgenommen, keine Arbeit, keine Freundin, keine eigene Wohnung. Bei einer Aufführung ihrer alten Kurzfilme lernt sie die charismatische Katia kennen. In einem Anflug von Aktionismus beginnt Anna, eine lesbische Adaption von "Who’s Afraid of Virginia Woolf" zu schreiben und Katia dient ihr dabei als Muse. Ihr Spielfilmdebüt hat Albelo mit Produzent Nicolas Brevière (z.B. François Ozons 'Besuch am Meer') und bekannten Darstellerinnen verwirklicht wie Janina Gavankar (True Blood, The L Word), Guinevere Turner (Go Fish) und Carrie Preston (Glaubensfrage). "WER HAT ANGST VOR VAGINA WOLF? ist ein gelungener kleiner Film über Träume und Erwartungen, über die panische Angst vor Niederlagen, über die zahlreichen kleinen Tricks, die man anwendet, um sich eben genau diese nicht einzugestehen und schließlich über den schmerzhaften Prozess der Selbsterkenntnis." (phenomenelle)
Year
2013
Country
USA
Length
83
Age Recommendation
FSK 12
Primary Language Version
English
Subtitles
German
Featuring
Anna Margarita Albelo; Guinevere Turner;Carrie Preston; Janina Gavankar; Agnes Olech; Celeste Pechous
Director
Anna Margarita Albelo
Screenplay
Michael Urban; Anna Margarita Albelo
Cinematography
Alison Kelly
Editing
Aleshka Ferrero; Marian Jiménez; Agnès Mouchel
Sound
Jakob Beetem; A. Tad Chamberlain
Music
Marc Tassel ; Kailin Yong
Awards
Grand Jury Prize Outstanding Performance for Guinevere Turner at Outfest 2013; Best Feature Audience Award Bologna 2013; Audience Award for Best Comedy Feature at QFEST; Philadelphia International Gay & Lesbian Film Festival Best Comedy Audience Award
Festivals
BFI Flare London LGBT Film Festival; Outfest; Frameline Film Festival San Francisco; Cinema Queer International Film Festival Sweden; Paris Gay and Lesbian Film Festival; QFest St. Louis; Filmfest homochrom Germany;
Production
Burning Bra Productions
Image label
Who's Afraid of Vagina Wolf? romantic comedy lesbian,
full_film
0_js8aqzjy

Hotel Desperation

Südafrika bleibt ein trauriger Hotspot in Sachen Human Trafficking. Mit HOTEL DESPERATION wirft Victor Masenamela einen Blick auf den Weg junger Mädchen innerhalb des Landes. Das Drehbuch…

Von  batchUser vor 9 Monaten 0   48   
SKU
4714
Film title_en
Hotel Desperation
Film title_de
Hotel Desperation
Original title
Hotel Desperation
Long Description_en
Girls in search of the South African Dream experience a South African nightmare. A young villiage girl leads a happy life... until her mother dies and she is raiseed and sexually abused by her uncle. Years later the abused becomes the abuser. She becomes rich thriving on the misery of others. Little does she know that the war on human trafficking has just begun. Sadly, South Africa remains a hotspot of human trafficking. In the drama HOTEL DESPERATION director Victor Masenamela shows the situation of young women who fall prey to human trafficking. The screenplay by Nsebetseng Freddah Sedibe characterizes the devastating cycle of abuse in which violence is often seamlessly passed from generation to generation. The girl from a rural area of South Africa who was kidnapped after her mother's death becomes an adult woman mercilessly fighting her way up the ladder into the traffickers' system, thereby perpetuating the suffering of new women. "The possibilities to search for a missing, kidnapped or forcibly abducted child are so limited by the poor, the lawless that nothing is done. All this supplies these children in risky living conditions without protection to their shamelessly exploiting pimps and abusive suitors." (UNESCO)
Long Description_de
Südafrika bleibt ein trauriger Hotspot in Sachen Human Trafficking. Mit HOTEL DESPERATION wirft Victor Masenamela einen Blick auf den Weg junger Mädchen innerhalb des Landes. Das Drehbuch von Nsebetseng Freddah Sedibe zeichnet dabei den verheerenden Kreislauf von Missbrauch nach, in dem Gewalterfahrung oft nahtlos in Gewaltanwendung übergeht. Aus dem Mädchen aus einer ländlichen Gegend Südafrikas, dass nach dem Tod seiner Mutter verschleppt worden ist, wird eine erwachsene Frau, die sich gnadenlos im System der Trafficker ihren Platz erkämpft und damit das Leid neuer Mädchen fortschreibt. "Die Möglichkeiten, nach einem vermissten, verschleppten oder gewaltsam entführten Kind zu fahnden sind von den Armen, Rechtslosen so beschränkt, dass meist nichts unternommen wird. All dies liefert diese Kinder in riskanten Lebenslagen schutzlos an sie schamlos ausbeutende Zuhälter und misshandelnde Freier aus." (Unesco)
Year
2015
Country
South Africa
Length
57
Age Recommendation
16
Primary Language Version
Xhosa
Subtitles
English
Featuring
Ivan Dean Kruger; Lerato Manda; Sive Matiwane; Nsebetseng Sedibe; Molobane Mbatha
Director
Victor Masenamela
Screenplay
Nsebetseng Sedibe
Cinematography
George Singh
Production
Amangwevu Entertainment; Warpath Films
Image label
Hotel Desperation, Black South African cinema, Victor Masenamela, Nsebetseng Sedibe
full_film
0_e8yowvri

Silent Cry

In seinem Dokumentarfilm SILENT CRY widmet sich Nondyebo Mondi den Witwen Südafrikas. Das traditionelle südafrikanische Trauergewand für Witwen wird Inzilo genannt. Das Gewand muss,…

Von  batchUser vor 9 Monaten 0   35   
SKU
4719
Film title_en
Silent Cry
Film title_de
Silent Cry
Original title
Silent Cry
Long Description_en
The documentary SILENT CRY by director Nondyebo Mondi is dedicated to the widows of South Africa. The traditional South African mourning garb for widows is called Inzilo. According to tradition, the garment must be worn from the day that the partner dies, and must be worn for at least three months, but often as long as a year. The mourning itself, depending on cultural background, follows a more or less strict course of rituals. After the end of the mourning period a cleaning ritual follows. Some of the women can then return to their normal lives. Many, however, are "passed on" to their brother-in-law, a custom known as ukungena. The widows share their experiences of discrimination, stigma and exclusion. Controversy over inheritance, physical and psychological abuse by family members are frequent occurrences. Nondyebo Mondi, together with the victims and activists, investigates the question of whether mourning clothes and rituals should still play a role in modern times, and how to help widows in times of grief.
Long Description_de
In seinem Dokumentarfilm SILENT CRY widmet sich Nondyebo Mondi den Witwen Südafrikas. Das traditionelle südafrikanische Trauergewand für Witwen wird Inzilo genannt. Das Gewand muss, der Tradition folgend, vom Zeitpunkt des Todes des Partners an getragen werden und kann frühstens drei Monate, oft aber erst einem Jahr Trauerzeit abgelegt werden. Das Trauern selbst folgt, je nach kulturellem Hintergrund, einem mehr oder weniger strengen Ablauf von Ritualen. Nach dem Ende der Trauerzeit folgt grundsätzlich ein Reinigungsritual. Einige der Frauen können dann in ihr normales Leben zurückkehren. Viele werden jedoch an ihren Schwager „weitergegeben“, ein Prozess der ukungena genannt wird. Viele der Witwen teilen ähnliche Erfahrungen von Diskriminierung, Stigmatisierung und Ausgrenzung. Streit um das Erbe, physische und psychische Misshandlung durch Familienangehörige und die Gesellschaft sind häufige Vorkommnisse. Nondyebo Mondi geht gemeinsam mit Betroffenen und Aktivist_innen der Frage nach, ob Trauerkleidung und -rituale in der heutigen Zeit überhaupt noch eine Rolle spielen sollten und wie man Verwitweten in Zeiten der Trauer helfen kann.
Year
2014
Country
South Africa
Length
54
Primary Language Version
Zulu
Subtitles
English
Featuring
Tesh Reddy; Angela Tembo; Sbongile N
Director
Nondyebo Mondi
Screenplay
Nondyebo Mondi
Cinematography
Nkosi Hlomuka
Editing
Tumi Swartz
Sound
Kenneth Nzimande
Festivals
Mzansi Women Film Festival in 2014
Production
Ntokozo Mahlalela; 75 Films
Image label
Silent Cry, African documentary, women's rights, widows
full_film
0_oyyz84pw

La Virtud de la Familia

Im Mittelpunkt von LA VIRTUD DE LA FAMILIA steht Jackie (Gloria Benavides), eine Frau in den besten Jahren und angesehenes Mitglied der Gesellschaft, innerlich jedoch bitter und von konservativer…

Von  batchUser vor 11 Monaten 0   123   
SKU
4828
Film title_en
Family Virtues
Film title_de
La Virtud de la Familia
Original title
La Virtud de la Familia
Long Description_en
At the center of LA VIRTUD DE LA FAMILIA is Jackie (Gloria Benavides), a middle-aged woman in her best years and a respected member of the society, who nevertheless is full of bitterness and conservative morality. While trying to stave off a divorce from her husband, she ends up succumbing to the seductions of a young hustler. What she doesn't realize is that she is part of a plot that includes her son, her girlfriend and her lover's partner. But life will surprise all of them in an unexpected turn of the story. A film where comedy where irony meets melodrama. Prolific film director and CEO of the art house label in Chile Amerindia Films, Gustavo Letelier, pokes fun at the Chilean bourgeois when democracy returned to Chile in the 1990's.
Long Description_de
Im Mittelpunkt von LA VIRTUD DE LA FAMILIA steht Jackie (Gloria Benavides), eine Frau in den besten Jahren und angesehenes Mitglied der Gesellschaft, innerlich jedoch bitter und von konservativer Moral. Bemüht, die Scheidung von ihrem Eheman zu verhindern, erliegt sie doch den Verführungskünsten eines jugendlichen Hustlers. Sie ahnt nicht, dass sie längst Teil eines Komplotts ist, dass sowohl ihren Sohn, dessen Freundin und den Partner ihres Liebhabers mit einbezieht. Angesiedelt im Chile der 90er bildet die Rückkehr Chiles zur Demokratie den Hintergrund für Leteliers Geschichte aus der Oberschicht des Landes, bei der ein Bogen über persönliche Verantwortung und Fehler, Dogmen, sexuelle Intoleranz und den repressiven Charakter der traditionellen Familie zwischen den Genres Komödie und Drama gespannt wird. Gustavo Leteliers dramatische Komödie LA VIRTUD DE LA FAMILIA stellt das Leinwanddebüt der bekannten chilenischen Sängerin Gloria Benavides dar.
Year
2013
Country
Chile
Length
85
Primary Language Version
Spanish
Subtitles
English
Featuring
Silvia Santelices; Julio Jung; Pablo Kroegh; Consuelo Castillo; Gloria Benavides; Catalina Saavedra
Director
Gustavo Letelier
Screenplay
Gustavo Letelier
Cinematography
Marcelo Gonzalez
Editing
Gustavo Letelier
Sound
Mario Díaz
Music
Guillermo Rifo; Gustavo Letelier
Awards
Subrosa B Movies International Film Festival nomination for best foreign film
Festivals
Syracuse International Film Festival competition section; La Habana Film Festival by special invitation; Biarritz International Film Festival by special invitation; Lérida Film Festival by inviitation; Subrosa B Movies International Film Festival
Production
Amerindia Films
Supported by
Fondart
Image label
La Virtud de la Familia, Chiliean Film, Gustavo Letelier
full_film
0_moh8d6l5

El ropero del pueblo

Der chilenische Regisseur, Produzent und Autor Peter McPhee gilt als einer der vielversprechendsten jungen Talente. Sein Schwerpunkt liegt auf Dokumentarfilmen, die sich mit verschiedenen Aspekten…

Von  batchUser vor 11 Monaten 0   122   
SKU
4830
Film title_en
The People's Wardrobe
Film title_de
El ropero del pueblo
Original title
El ropero del pueblo
Long Description_en
This period short film EL ROPERO DEL PUEBLO (The People’s Wardrobe)by promising young Chilean director Peter McPhee is a about two girls from different social backgrounds who become friends during the economic depression in Chile in 1932. Alice (16) helps those less fortunate by repairing worn out clothes that are given to the needy. During her first delivery, she meets Laura (10), a girl who lives in world that Alice is about to discover: the world of poverty. A friendship will develop between these two girls despite social differences and political tensions. A special nod to director of photography Christian Muñoz S. for the beautiful camera work.
Long Description_de
Der chilenische Regisseur, Produzent und Autor Peter McPhee gilt als einer der vielversprechendsten jungen Talente. Sein Schwerpunkt liegt auf Dokumentarfilmen, die sich mit verschiedenen Aspekten der Kultur seines Landes und des Kontinents Lateinamerika auseinandersetzen. Sein Kurzfilm EL ROPERO DEL PUEBLO ist ein Spielfilm, der während der Wirtschaftskrise in Chile 1932 spielt, kurz vor Ende der Militärdiktatur und Wiedereinführung einer verfassungsorientierten und linksliberalen Demokratie. Er erzählt die Geschichte von zwei jungen Mädchen aus unterschiedlichen Schichten, zwischen denen sich eine außergewöhnliche Freundschaft entwickelt. Die sechzehnjährige Alicia flickt zerrissene Kleidungsstücke, damit diese an arme Menschen weitergegeben werden können. Bei ihrer ersten Lieferung lernt sie die zehnjährige Laura kennen. Durch sie erhält die privilegierte Alicia Einblick in eine andere Welt.
Year
2011
Country
Chile
Length
21
Age Recommendation
0
Primary Language Version
Spanish
Subtitles
English
Featuring
Pablo Krögh; Camila Guerrero; Francisca Patiño; Mario Montilles
Director
Peter McPhee
Screenplay
Daniela Ibaceta; Peter McPhee
Cinematography
Christiaan Muñoz S.
Editing
Peter McPhee
Sound
Filmosonido
Music
Francisco Plencovich
Awards
Honorary mention - Festival Imágenes Sociales de la Rioja, Aegentina; Honorary Mention - Short Films Festival in Talca, Chile
Festivals
Official Selection Santiago Festival Internacional de Cine, SANFIC. Chile
Production
La Elefanta Producciones
Supported by
Consejo de la Cultura y las Artes, Chile / Fundación Superación de la Pobreza
full_film
0_ic5nznba

Sin & Illy Still Alive

In ihrem Debütfilm SIN & ILLY STILL ALIVE erzählt Maria Hengge eine Freundinnen und Mutter-Tochter Geschichte aus dem Frankfurter Rotlichtviertel. “Hengge ist mit SIN & ILLY…

Von  batchUser vor 11 Monaten 0   1,269   
SKU
4835
Film title_en
Sin & Illy Still Alive
Film title_de
Sin & Illy Still Alive
Original title
Sin & Illy Still Alive
Long Description_en
The directorial debut SIN & ILLY STILL ALIVE by Maria Hengge is a gritty, realistic portrait of drug addiction, “A Christiane F. for the 21st century.” (Claus Löser, Berliner Zeitung). The young woman Sin is addicted to heroin and wants to get clean. Her plan is to leave gray, cold Frankfurt and fly to a Greek island where she will give up drugs. Sin sells blank prescriptions that she stole from her father's medical practice to get the money she needs for the flights. Sin separates from her boyfriend Leon and tries to win her friend, the young prostitute Illy, to go with her. Illy recently lost her pimp, Mesuth. However, the two girls don'T get very far. Looking for Illy's passport they get stranded at a campsite near the Frankfurt airport. Using the mobile home owned by Illy ́s alcoholic mother, the story reveals all the misery of addiction and hopelessness and shows a realistic, unsparing look at the endless cycle of drugs, alcohol and drug-related crime, which Sin wants to escape by any means possible, but she can manage it only by burning all bridges behind her.
Long Description_de
In ihrem Debütfilm SIN & ILLY STILL ALIVE erzählt Maria Hengge eine Freundinnen und Mutter-Tochter Geschichte aus dem Frankfurter Rotlichtviertel. “Hengge ist mit SIN & ILLY eine Art Christiane F. des 21. Jahrhunderts gelungen. Hier schaut jemand nicht von aussen auf ein exotisches Sujet, sondern weiß genau wovon die Rede ist.” (Berliner Zeitung , Claus Löser) Die 18 jährige SIN und ihre Freundin ILLY wollen aus dem Drogenmilieu aussteigen und auf eine griechische Insel fliehen. Dort hoffen sie „clean“ zu werden. Der Plan scheitert. Realistisch und schonungslos wird der endlose Kreislauf von Sucht, Prostitution und Beschaffungskriminalität dargestellt, dem sich SIN nur entziehen kann, indem sie alle Brücken hinter sich abbricht. Die 24-jährige Ceci Chuh (Die Unerzogenen) begeistert durch ihre schauspielerische Leistung als SIN. Die berühmte Film- und Theaterschauspielerin Angela Winkler spielt in einer Nebenrolle als SIN`s Ärztin.
Year
2015
Country
Germany; Austria
Length
70
Age Recommendation
FSK 12
Primary Language Version
German
Subtitles
English
Featuring
Ceci Chuh; Cosima Ciupek; Angela Winkler; Burak Yigit; Pascale Schiller; Ulrich Fassnacht
Director
Maria Hengge
Screenplay
Maria Hengge
Cinematography
Peter Roehsler
Editing
Karina Ressler
Sound
Benjamin Kalisch
Music
Chorea Huntington
Awards
Lichter Filmfest Frankfurt International: White Bembel Award for best feature film; International Film Awards Berlin: Best Actress; Montelupo International Independent Film Festival: Best Director; Buzz Cee International Film Festival, Romania: Best Feature Film; World of Film International Festival, Scotland: Best Feature Award – Female Perspective; Manhattan Independent Film Festival: Best Narrative Feature Film
Festivals
achtung berlin – new berlin film award; Montréal World Film Festival; Biberacher Filmfestspiele; Hong Kong Salento International Film Festival; Snowdance Independent Film Festival; Lichter Film Festival Frankfurt; Austrian Independent Film Festival, Vienna
Supported by
hessischer Filmförderung; österreichischem Bundeskanzleramt KunstsektionFilm; Stadt Wien Kultur; Crowdfunding Startnext; German Films
Image label
Sin & Illy Still Alive, Maria Hengge
full_film
0_3h4hggq2

Gog' Helen

In der im Kleinkriminellenmilieu angesiedelte Komödie GOG' HELEN spielt eine illustre Darstellerriege mit, darunter Model-TV-Star Andile Mxakaza, Schauspielerin (und ehemalige Miss Vista)…

Von  batchUser vor einem Jahr 0   181   
SKU
4711
Film title_en
Gog' Helen
Film title_de
Gog' Helen
Original title
Gog' Helen
Long Description_en
The crime world-set comedy GOG' HELEN features a star-studded cast of popular South African actors, including suave male model and TV star Andile Mxakaza, actress and former Miss Vista Kagiso Rakosa (“Generations“) and, as the titular feisty grandmother, legendary producer and sitcom star Lilian Dube. GOG'HELEN screened at the Durban International Film Festival, Pan African Film Festival and Zanzibar Film Festival. Gog'Helen (Lilian Dube) lives a forgotten life in a shantytown until she and her granddaughter, gangster moll Agnes (Kagiso Rakosa) become embroiled in a life-and-death struggle between warring crime bosses. In a gesture of goodwill the unsuspecting Agnes buys granny a new mattress but also throws away the old one without Gogo’s knowledge. What Agnes doesn’t know is that inside the mattress is her grandmother’s life savings…
Long Description_de
In der im Kleinkriminellenmilieu angesiedelte Komödie GOG' HELEN spielt eine illustre Darstellerriege mit, darunter Model-TV-Star Andile Mxakaza, Schauspielerin (und ehemalige Miss Vista) Kagiso Rakosa (“Generations”) und, als rüstige Oma, die legendäre Sitcomproduzentin und Darstellerin Lilian Dube. GOG'HELEN wurde beim Durban International Film Festival, Pan African Film Festival und Zanzibar Film Festival aufgeführt. Gog'Helen (Lilian Dube) fristet ein einsames Dasein in einem Shantytown, bis sie und ihre Enkelin, gie Gangsterbraut Agnes (Kagiso Rakosa) sich im erbitterten Kampf zwischen zwei Gangsterbanden wieder finden. Die gutmütige Agnes will ihrer Großmutter eine Freude machen und kauft ihr eine neue Matratze. Die alte wirft Agnes weg. Was Agnes nicht weiß: In der alten Matartze hatte Helen'Gog ihre gesamten Ersparnisse verstaut...
Year
2012
Country
South Africa
Length
75
Primary Language Version
Zulu
Subtitles
English
Featuring
Lillian Dube; Jet Novuka; Kagiso Rakosa
Director
Adze Ugah
Screenplay
Adze Ugah
Cinematography
Jonathan De La Querra
Editing
Tracy Clayton; Themba Rikhotso; Julian Thomas
Sound
Joel Kapend; Japan Ramotso; Johan Theron
Music
Basi Mahlasela; Jimmy Mgwandi
Festivals
Durban International Film Festival; Pan African Film Festival; Zanzibar International Film Festival
Production
Goliath Productions
Image label
Gog Helen, Lillian Dube, Adze Ugah, south african comedy
full_film
0_zbrfj7i0

Carte Blanche

Ende 2002 überzog eine Gewaltwelle die Zentralafrikanische Republik. Die Rebellen aus dem Nachbarland Kongo hatten von ihrem Befehlshaber Jean-Pierre Bemba eine „carte blanche“…

Von  batchUser vor einem Jahr 0   340   
SKU
4820
Film title_en
Carte Blanche
Film title_de
Carte Blanche
Original title
Carte Blanche
Long Description_en
In 2002, a wave of violence shook the Central African Republic. Militant rebels from neighboring Congo received carte blanche from their leader Jean-Pierre Bemba to kill, rape and pillage. The film CARTE BLANCEH follows the investigators of the first permanent international court into the heart of Africa. Eight years after the violence, justice shall be done. And Jean-Pierre Bemba - as one of the first commanders being prosecuted before an international tribunal for his command responsibility for systematic rape – is to be put on trial. They don’t wear uniforms or carry weapons; they have no bodyguards. Yet their missions take them to the most dangerous places on Earth. As investigators of the International Criminal Court they painstakingly gather evidence against those responsible for some of the most serious crimes committed in our time: in Darfur, Uganda, The Democratic Republic of the Congo and - as the least known spot on the map of core crimes – in the Central African Republic.
Long Description_de
Ende 2002 überzog eine Gewaltwelle die Zentralafrikanische Republik. Die Rebellen aus dem Nachbarland Kongo hatten von ihrem Befehlshaber Jean-Pierre Bemba eine „carte blanche“ bekommen - einen Freibrief zum Plündern, Töten und Vergewaltigen. Der Film CARTE BLANCHE begleitet die Ermittler des ersten permanenten Weltgerichts in das Land im Herzen Afrikas. Acht Jahre nach den Ereignissen, soll es Gerechtigkeit geben. Jean-Pierre Bemba ist einer der ersten Kommandeure, den die internationale Justiz wegen seines Befehls zur systematischen Vergewaltigung anklagt. Sie tragen keine Uniform, keine Waffen und haben keine Bodyguards. Aber ihre Missionen führen sie an die gefährlichsten Orte der Welt. Als Ermittler des Internationalen Strafgerichtshofs sammeln sie in mühsamer Kleinarbeit Beweise für die schwersten Verbrechen, die der Menschheit widerfahren: Verübt in Darfur, Uganda, der Demokratischen Republik Kongo und - als unbekanntester Fleck auf der Landkarte der Core Crimes - in der Zentralafrikanischen Republik.
Year
2011
Country
Switzerland
Length
91
Age Recommendation
16
Primary Language Version
Multiple Languages
Subtitles
German
Director
Heidi Specogna
Screenplay
Sonja Heizmann
Cinematography
Johann Feindt (bvk); Thomas Keller
Editing
Anne Fabini
Sound
Thomas Lüdemann; Dieter Meyer; Bernd von Bassewitz; Jule Cramer; Florian Hoffmann
Awards
3sat-Dokumentarfilmpreis bei der 35. Duisburger Filmwoche
Festivals
Duisburger Filmwoche; Dok Leipzig; Festival del Film Locarno; Planete + Doc Film Festival Warsaw; International Crime & Punishment Film Festival Istanbul; This Human World Internationales Filmfestival der Menschenrechte Wien; docaviv Tel Aviv International Documentary Film Festival; One World - International Human Rights Film Festival Prague; DocPoint Helsinki Documentary Film Festival; Solothurner Filmtage; Busan International Film Festival
Production
Peter Spoerri - PS Film GmbH; Heidi Specogna
Supported by
Schweizer Radio und Fernsehen: ARTE G.E.I.E.; WDR - Westdeutscher Rundfunk Köln
Image label
Heidi Specogna, carte blanche, documentary, africa
full_film
0_7f9rnw8m

Poison Flower

Von  batchUser vor einem Jahr 0   254   
SKU
4749
Film title_en
Poison Flower
Film title_de
Poison Flower
Original title
Poison Flower
Long Description_en
In his captivating and moving documentary POISON FLOWER, Christopher Tew shows a delicate and explosive friendship between two women. A story of love and addiction in two countries. Christopher Michael Tew's exceptionally intimate debut feature documentary is a compelling, shocking, and deeply moving portrait of an unlikely friendship, played out against the a backdrop of a chaotic immigrant community in Britain. Filmed over a year and journeying between a tent in Harlow to the snows of Riga, it goes beyond the 'Benefits Britain' narrative to portray two very different human spirits brought together in crisis. Gundega, a Latvian former prison officer, is on the run from a drugs possession charge. Surviving on benefits paydays in a makeshift camp in the woods in Harlow, UK, she befriends Melanie, a local heroin user mourning the death of her Latvian boyfriend. Their friendship provides each of them with something they crave: for Gundega, it is someone to care for. For Melanie, it is a genuine friend among all the 'scumbags'. But trouble is never far away.
Long Description_de
In seinem packenden und bewegenden Dokumentarfilm POISON FLOWER zeigt Christopher Tew eine zarte und gleichzeitig explosive Freundschaft zwischen zwei Frauen. Eine wahre Geschichte von Liebe und Sucht in zwei Ländern. Gundega, eine ehemalige Gefängniswächterin, ist wegen eines Drogendelikts aus Lettland nach Großbritannien geflohen. Dort freundet sie sich mit Melanie an, die heroinsüchtig ist und um ihren toten lettischen Freund trauert. Gundega findet jemanden, um die sie sich sorgen kann, während Melanie endlich jemanden wieder vertrauen kann. Die beiden beschliessen, nach Lettland zu fahren. Können sie so dem Junkieleben auf der Strasse entkommen? Oder werden Mels selbstzerstörerische Gewohnheiten und Gundegas Vergangenheit sie einholen?
Year
2015
Country
UK
Length
60
Age Recommendation
16
Primary Language Version
English
Director
Christopher Michael Tew
Cinematography
Christopher Michael Tew
Editing
Matt Greenham
Sound
Martins Rozentals
Festivals
Homeless Film Festival
full_film
0_ihdttkka

Love Between the Covers

Der Dokumentarfilm LOVE BETWEEN THE COVERS blickt hinter die Kulissen der verborgenen, aber mächtigen Community der Frauen, die Liebesromane lesen und verfassen. Liebesromane werden von…

Von  batchUser vor einem Jahr 0   526   
SKU
4747
Film title_en
Love Between the Covers
Film title_de
Love Between the Covers
Original title
Love Between the Covers
Long Description_en
LOVE BETWEEN THE COVERS is a funny and inspiring look into the billion-dollar romance fiction industry and its powerhouse of female writers and readers. See what goes on behind the scenes at some of romance’s biggest publishing houses. While romance novels and their signature covers are ubiquitous around the world and romance novels are sold in 34 languages, the global community of millions of women who read, write, and love them remains oddly invisible. LOVE BETWEEN THE COVERS is the fascinating story of six very different authors within a powerhouse industry that’s on the cusp of an irreversible change. For three years, we follow their lives as they build their businesses, find and lose loved ones, cope with a tsunami of change in publishing and earn a living doing what they love - while empowering others to do the same.
Long Description_de
Der Dokumentarfilm LOVE BETWEEN THE COVERS blickt hinter die Kulissen der verborgenen, aber mächtigen Community der Frauen, die Liebesromane lesen und verfassen. Liebesromane werden von Millionen auf der ganzen Welt verschlungen, aber die Urheber sind weitestgehend völlig unbekannt. LOVE BETWEEN THE COVERS begleitet über drei Jahre sechs sehr unterschiedliche Autorinnen, deren Industrie kurz vor tiefgreifenden Veränderungen steht. Die Autorinnen erleben persönliche Schicksalsschläge und Geschäftsumbrüche, während sie einen Weg finden, mit ihrer Leidenschaft auch ihren Lebensunterhalt zu bestreiten – und andere Frauen auf diesem Weg unterstützen.
Year
2015
Country
USA
Length
86
Primary Language Version
English
Subtitles
English
Featuring
Len Barot; Melanie Bernier; Mary Bly
Director
Laurie Kahn
Screenplay
Laurie Kahn-Leavitt
Cinematography
Joseph Friedman
Editing
William A. Anderson
Sound
Daniel Brooks
Music
Gil Talmi
Festivals
Hot Docs International Documentary Festival; Los Angeles Film Festival; Independent Film Festival Boston; Sidewalk Film Festival
Production
Blueberry Hill Productions
Image label
romance novels, documentary film, love between the covers
full_film
0_s2jl8g4d

9 Muses of Star Empire

9 MUSES OF STAR EMPIRE, die auf dem IDFA uraufgeführte Langzeitdokumentation folgt der Reise von 9 Muses, einer K-Pop Girl Gruppe. Regisseur Lee Hak Joon zeigt das alltägliche Leben der…

Von  batchUser vor einem Jahr 0   97   
SKU
4741
Film title_en
9 Muses of Star Empire
Film title_de
9 Muses of Star Empire
Original title
9 Muses of Star Empire
Long Description_en
Capturing all the onstage moves and backstage drama 9 MUSES OF STAR EMPIRE tells the story of 9 young girls pursuing a dream to be part of K-pop girl group, NINE MUSES. Journalist Hark-joon Lee, previously best-known for reportage on refugees from North Korea, gained extraordinary access to the inner workings of K-pop agency Star Empire, and spent a year observing the casting, training and attempted launch of the new girl-group 9. Capturing all the onstage moves and backstage drama, Lee tells a tale of injuries, rivalries, and betrayals as nine girls pursue their dream of stardom and reconsider the price of fame. It's a story of corporate ruthlessness, abusive managers, hushed-up affairs, and persevering through illness and tears - because if you don't, there's always another girl waiting to take your place.
Long Description_de
9 MUSES OF STAR EMPIRE, die auf dem IDFA uraufgeführte Langzeitdokumentation folgt der Reise von 9 Muses, einer K-Pop Girl Gruppe. Regisseur Lee Hak Joon zeigt das alltägliche Leben der neun Künstlerinnen, die ihre Träume in einer unbarmherzigen Welt verwirklichen wollen, die von Härte, Eifersucht, Betrug und Skandalen geprägt ist. Star Empire, ihre Agentur, erstellt und koordiniert jeden Schritt der 9 Muses. Der CEO, ein Ex-Gang-Mitglied, erzwingt Disziplin mit Einschüchterung, Flüchen und Schlägen. Zudem fühlen sich die Mädchen ihren Eltern verpflichtet, die ihr Leben verändert haben, um die Mädchen zu Stars zu machen. K-Pop, eine schnell wachsende koreanische Marke, basiert auf exakter Planung der Agenturen, spartanischem Training, Hook Song Techniken und dem Marketing durch Youtube. Doch was für einen Preis müssen diejenigen zahlen, die für die Erfüllung ihrer Träume bereit sind, sich diesem System zu fügen? Lee Hak Joon: "Ich will, dass dieser Film als ein trauriger Film in den Erinnerungen bleibt. Ich wünsche, dass dieser Film als ein Portrait für Leute, die nur für den Erfolg leben, dient."
Year
2013
Country
South Korea
Length
82
Age Recommendation
12
Primary Language Version
Korean
Subtitles
English
Featuring
9 Muses
Director
Hark-joon Lee
Screenplay
Milena Z. Petrovic
Cinematography
Yeon-Taek Seo
Editing
Milena Z. Petrovic
Festivals
IDFA; Vancouver IFF; Documentary Edge Festival; Sound + Vision; FAME
Production
Min-Chul Kim
Image label
Nien Muses of Star Empire, K-pop, documentary film, Hark-joon Lee
full_film
0_414wobv9

Kein Zickenfox

Wenn dann aus synchronen Lungen der Female Brass Band of Berlin (Frauenblasorchester Berlin) geblasen wird, entsteht ein Rhythmus-Orkan, der selbst hartgesottene bayerische…

Von  batchUser vor einem Jahr 0   148   
SKU
4691
Film title_en
Everything but Oom Pa Pa
Film title_de
Kein Zickenfox
Original title
Kein Zickenfox
Long Description_en
The music documentary EVERYTHING BUT OOM PA PA is a portrait of the unique Female Brass Band of Berlin (FBOB), unique because it unites women of all ages and walks of life in the common cause of music. A crowdpleasing film, it has screened all over the world and won numerous audience awards. From the tuba to piccolo, 66 women and 21 different instruments come together every Tuesday to make music together. Their combined age is more than 2700 years old: the youngest is barely 20 the oldest celebrated her 70th birthday years ago. Their joy in playing and in living is contagious — no matter whether they are performing in Berlin’s Philharmonic Hall, the Zeiss Planetarium, or a beer tent in Bavaria. At a time of growing social isolation, the FBOB is a piece of real solidarity; a place where perfectly ordinary (yet different) women pull together to pull off something extraordinary — precisely because they always remain true to themselves.
Long Description_de
Wenn dann aus synchronen Lungen der Female Brass Band of Berlin (Frauenblasorchester Berlin) geblasen wird, entsteht ein Rhythmus-Orkan, der selbst hartgesottene bayerische Humpta-ta-Fansmitreißt. Der Gewinner von bislang fünf Publikumspreisen, KEIN ZICKENFOX zeigt, wie es 66 ganz „normale“ Frauen schaffen, etwas Großartiges gemeinsam auf die Bühne zu stellen. Einmal pro Woche treffen in Berlin-Kreuzberg 66 Frauen zwischen Anfang 20 und Mitte 70, ihre 21 Instrumente und die unterschiedlichsten weiblichen Biografien und Lebensentwürfe aufeinander. Ihr Ziel: gemeinsam musizieren. Jede der Frauen – ob Lebenskünstlerin, Polizistin, lesbische Mutter oder pensionierte Pfarrerin – kann sich mit ihrem Instrument ausleben. Entstanden ist ein Raum des Zuhörens, in dem Konfrontation, Beharren und Nachgeben erlaubt sind und irgendwann doch alles in Harmonie gebracht wird. Der Film zeigt, wie dieses außergewöhnliche Ensemble auch die Privatleben der Beteiligten bereichert. Inzwischen spielt auch eine der Regisseurinnen mit!
Year
2015
Country
Germany
Length
69
Age Recommendation
FSK 0
Primary Language Version
German
Featuring
Frauenblasorchester Berlin
Director
Kerstin Polte; Dagmar Jäger
Cinematography
Dagmar Jäger
Editing
Kerstin Polte
Music
Frauenblasorchester Berlin
Awards
LGBT Film Festival Hamburg Audience Award; Queerfilmfest Bremen Audience Award; Pink Apple Zurich Audience Award; Queer Film Festival Hannover Golden Pearl (Audience Award); Lesbian Film Festival Freiburg Audience Award
Festivals
Achtung Berlin; Montreal World Film Festival; Internationale Hofer Filmtage; Filmschau Baden-Württemberg
full_film
0_px7eueoj

Hit The Road Nonna

Von der Stadt der Stahlarbeiter im verwundeten Herzen Europas nach dem Krieg bis zum Glanz des Jet-Sets: HIT THE ROAD, GRANNY! erzählt eine exzentrische und unglaubliche Lebensgeschichte aus der…

Von  batchUser vor einem Jahr 0   334   
SKU
4681
Film title_en
Hit The Road, Granny
Film title_de
Hit The Road, Granny
Original title
Hit The Road Nonna
Long Description_en
From a town of steelworkers in the wounded heart of postwar Europe to the lavish glamour of the jet set, HIT THE ROAD, GRANNY! tells an eccentric and incredible life story set in the world of international fashion. Born in a French village from a family of poor Italian immigrants, Delia Ubaldi grew up to build a successful business empire in the fashion industry, conquering first Europe, then the U.S., with her collections of Italian clothes. In the early 1980s, the cult film American Gigolò shows Richard Gere shopping in Delia’s luxury fashion store in Beverly Hills. Today, her grandson visits her in a humble rented apartment in rural Germany. Was she an actual millionaire? Why all of a sudden, has she stopped being wealthy? Where has her fortune gone? Part road movie, part family saga, this documentary tells the story of stubborn and controversial woman, passionate yet problematic. In constant conflict between private and public life, her ambitions always clashed with her family’s expectations and her duties as a mother. Now in her 90s, Delia retraces the most important episodes and encounters of her life, providing a unique angle on the changes in lifestyle and society through the last five decades.
Long Description_de
Von der Stadt der Stahlarbeiter im verwundeten Herzen Europas nach dem Krieg bis zum Glanz des Jet-Sets: HIT THE ROAD, GRANNY! erzählt eine exzentrische und unglaubliche Lebensgeschichte aus der Welt der internationalen Mode. Delia Ulbaldi, Kind italienischer Einwanderer, verließ ihre französische Heimat, um es in der Modewelt zu 'schaffen'. Jahrzehnte später war ihre Couture in Europa und den USA weltbekannt. In einer Szene aus AMERICAN GIGOLO besucht Richard Gere ihren Laden in Beverly Hills. Heute besucht ihr Enkel sie in einer bescheidenen Mietwohnung in Deutschland. War sie tatsächlich jemals eine Millionärin? Wenn ja, wo ist das ganze Geld geblieben? Wo ist ihr Vermögen? Teil Roadmovies, teils Familiensaga, erzählt die Doku von einer hartnäckigen und umstrittenen Frau, leidenschaftlich und problematisch zugleich, in ständigem Konflikt zwischen dem privaten und öffentlichen Leben, ihrem beruflichen Ehrgeiz und ihrer Familie. Jetzt über 90 Jahre alt, zeichnet Delia die wichtigsten Episoden und Begegnungen ihres Lebens nach und erlaubt uns einen einzigartigen Blick auf gesellschaftliche Veränderungen und den Lifestlye der letzten fünf Jahrzehnte.
Year
2011
Country
Italy
Length
64
Age Recommendation
0
Primary Language Version
Italian
Subtitles
English
Featuring
Alberto Chiarini; Duccio Chiarini; Gioietta Di Prete
Director
Duccio Chiarini
Cinematography
Carlo Rinaldi
Editing
Chiara Griziotti; Davide Vizzini
Music
Alberto Becucci
Awards
Festival dei Popoli: Panorama Italiano, Audience Award; Genova Film Festival Best Documenary; Long Island International Film Expo - Best Foreign Film; Festival dei Popoli Panorama Italiano Audience Award; Genova Film Festival Best Documenary; Nastri d’Argento Silver Ribbon (Italian Press Award) Honorable Mention; Long Island International Film Expo Best Foreign Film; Genova Film Festival Best Documentary; Visioni Italiane/Visioni Doc Best Documenary Award; Long Island International Film Expo Best Foreign Film
Festivals
Thessaloniki Documentary Festival; Biografilm Festival; Venice International Film Festival - Venice Days
Production
Mood Film
Image label
Hit the road nonna, Duccio Chiarini, documentary, Italy
full_film
0_1pu4aw1l

Women Who Rocked Boston

WOMEN WHO ROCKED BOSTON erzählt ein unbekanntes Kapitel Rockgeschichte: die Frauen, die in den späten 70ern und frühen 80ern in Boston die lebhafte Livemusikszene maßgeblich…

Von  batchUser vor einem Jahr 0   59   
SKU
4655
Film title_en
Women Who Rocked Boston
Film title_de
Women Who Rocked Boston
Original title
Women Who Rocked Boston
Long Description_en
This documentary tells the story of the women who pioneered the Boston Rock-n-Roll scene in the 1970 and 1980s with archival footage and interviews with the women who made it happen. „Although the Music Business is generally understood to be run by men, while making this documentary, it became clear to me that Women made much more of an impact on the Boston Rock Music Scene than I thought, on stage and behind the scenes.“ (Andrew Szava-Kovats)
Long Description_de
WOMEN WHO ROCKED BOSTON erzählt ein unbekanntes Kapitel Rockgeschichte: die Frauen, die in den späten 70ern und frühen 80ern in Boston die lebhafte Livemusikszene maßgeblich mitgestaltet haben. Mit teilweise bisher unveröffentlichten Liveaufnahmen von Juliana Hatfield, Tracy Bonham, Witch Doctor u.a.
Year
2015
Country
USA
Length
80
Primary Language Version
English
Featuring
Beth Caurant - Lilith; BJ Plattner - Rude Girls; Alizon Lissance; Cercie Miller; Didi Stewart; Kathy Burkly; Myanna Pontoppidan; Sandy Martin & Wendy Sobel - Girls Night Out; Laurel Blanchard - Lou Miami; Lilith; Carmen Wiseman - The Girls; Lisa's Hotcakes; "Miss Lyn" - Boston Groupie News; Jane Hudson - The Rentals; Jeff & JaneMelodye Buskin - Phobia; Lou Miami; Linda Viens - Witch Doctor; Kingdom of Love; Suzie Kerr-Wright - One Fish Two Fish; Swinging Erudites; Tennie Komar - Tennie Komar & the Silencers
Director
Andrew Szava-Kovats
Editing
Andrew Szava-Kovats
Music
Bristols; Jen Trynin; Tracy Bonham; Juliana Hatfield
full_film
0_zmzq1hfi

Die Frauen Der Solidarność

Der Film rekonstruiert die bisher kaum erzählte Geschichte der in der polnischen Solidarność engagierten Frauen. Anfang der 1980er Jahre zählte die freie und selbstverwaltete Gewerkschaft…

Von  batchUser vor einem Jahr 0   193   
SKU
4615
Film title_en
Solidarity according to Women
Film title_de
Die Frauen Der Solidarność
Original title
Solidarność Według Kobiet
Long Description_en
This extraordinary documentary addresses the long-neglected theme of Polish women’s contributions to the building of democracy in Poland. Marta Dzido’s picture opens up an opportunity of seeing the achievement of Polish democracy in its full dimension.
Long Description_de
Der Film rekonstruiert die bisher kaum erzählte Geschichte der in der polnischen Solidarność engagierten Frauen. Anfang der 1980er Jahre zählte die freie und selbstverwaltete Gewerkschaft „Solidarność” über 10 Millionen Mitglieder. Die Hälfte davon waren Frauen. Die Regisseurin Marta Dzido hat sich auf die Suche nach diesen vergessenen Frauen gemacht. Sie fragt nach ihrer Rolle in der Oppositionsbewegung in den 1970er und 1980er Jahren, nach den Beweggründen für ihr Engagement und zeichnet ihre Lebenswege nach der Wende 1989 nach. Sie versucht herauszufinden, warum die Erinnerung an die „weibliche Seite” der Opposition so komplett in Vergessenheit geraten ist, und den Frauen den ihnen zustehenden Platz in der Geschichte zurückzuerobern.
Year
2014
Country
Polen
Length
103
Primary Language Version
Polish
Subtitles
German
Director
Marta Dzido
Piotr C. Sliwowski
Screenplay
Marta Dzido
Awards
The New York Polish Film Festival – Hauptpreis: The Krzysztof Kieslowski Beyond Borders Award 2015 International Film Festival WATCH DOCS. Human Rights in Film, Warschau – Publikumspreis 2015 Preis des Polnischen Rundfunks Kulturysta Roku 2014 – Nominierung für M. Dzido und P. Śliwowski Dokfilmfestival Niepokorni, Niezłomni, Wyklęci, Gdynia – Jury- und Sonderpreis des Direktors des Polnischen Instituts für Filmkunst 2015
Festivals
Watch Docs Film Festival
Image label
Solidarność Według Kobiet, doukentarfilm
full_film
0_5zqwkzhi

Private Revolutions – Young, Egyptian, Female

Vier junge Ägypterinnen kämpfen um die Verbesserung ihrer Welt. Amani engagiert sich mit ihrer Radiostation und ihrem Verlag für mehr Frauenrechte und stößt als…

Von  batchUser vor einem Jahr 0   147   
SKU
4624
Film title_en
Private Revolutions – Young, Egyptian, Female
Film title_de
Private Revolutions – Young, Egyptian, Female
Original title
Private Revolutions – Young, Egyptian, Female
Long Description_en
A documentary about four young Egyptian women with different social backgrounds who are sovereign, eloquent and determined. We see the street activist Sharbat, who was kicked out with her kids by her own husband due to her political engagement. We follow the path of Fatema, who is an active Muslim Sister and mum of three little sons at the same time. We experience the struggle of Amani who runs her own radio station and a publishing company trying to enhance more women rights. And we are with the Nubian May when she starts a development project in the conservative South of Egypt.
Long Description_de
Vier junge Ägypterinnen kämpfen um die Verbesserung ihrer Welt. Amani engagiert sich mit ihrer Radiostation und ihrem Verlag für mehr Frauenrechte und stößt als unverheiratete Business-Frau alle vor den Kopf. Fatema versucht ihre politische Karriere bei den Muslimbrüdern mit ihren Verpflichtungen als Mutter zu vereinbaren. Die Nubierin May kündigt ihren Job als Bankerin, um ein Entwicklungsprojekt im konservativen Süden Ägyptens aufzubauen. Sharbat widersetzt sich ihrem Mann sowie ihrem sozialen Umfeld und riskiert alles, indem sie mit ihren Kindern gegen das Regime demonstriert.
Year
2014
Country
Austria
Length
94
Primary Language Version
Arabic
Subtitles
English
Director
Alexandra Schneider
Cinematography
Sandra Merseburger; Alexandra Schneider
Editing
Alexandra Löwy
Sound
Alexandra Schneider
Daniela Praher
Music
Julian Hruza; Fayrouz Karawaya
Awards
Audience award - this human world 2014; Crossing Europe Social Awareness Award Local Artist 2014: Nominated for Deutscher Menschenrechts-Filmpreis 2014
Festivals
Crossing Europe Linz; Sarajevo Film Festival; Filmfest FrauenWelten Tübingen; Kasseler Dokfest; CPH:DOX; this human world Wien
full_film
0_pqne697r

Five Sex Rooms und eine Küche

5 SEX ROOMS UND EINE KÜCHE holt das Bordell auf den Boden der Tatsachen zurück und ermöglicht auch so einem Publikum, das niemals in ein Bordell ginge, zu einer Form der Erwerbsarbeit…

Von  batchUser vor einem Jahr 0   1,207   
SKU
4616
Film title_en
Five Sex Rooms and One Kitchen
Film title_de
Five Sex Rooms und eine Küche
Original title
Five Sex Rooms und eine Küche
Long Description_en
Eva C. Heldmann's documentary 5 SEX ROOMS AND ONE KITCHEN is a no-nonsense exploration of sex work that emphasizes the everyday and eschews the sensational. The madame, Lady Tara, supervises the activities of both seasoned and neophyte prostitutes. There five sex rooms, furnished in a variety of styles, but the brothel's „situation room“ is the kitchen, where everyone congregates between johns.
Long Description_de
5 SEX ROOMS UND EINE KÜCHE holt das Bordell auf den Boden der Tatsachen zurück und ermöglicht auch so einem Publikum, das niemals in ein Bordell ginge, zu einer Form der Erwerbsarbeit Stellung zu beziehen, die gesellschaftliche Toleranz nur mühsam erlangt. In Frankreich heißen sie "maison de tolèrance" in Italien "casa di tolleranza". Bordelle sind ein Teil unserer sozialen Realität. Vermieden, verurteilt, heimlich geduldet, in Randbezirke oder in so genannte Rotlichtmilieus verdrängt. Ihre Heimlichkeit trägt zu ihrer ""Unheimlichkeit"" bei; sie haben einen mythischen Status, der die Phantasien anregt und gefangen nimmt. Die Küche ist der Mittelpunkt des Bordells, hier findet das Leben zwischen der Arbeit statt: warten, lesen, schminken, telefonieren, schwatzen und kochen. Die Sex Rooms sind unterschiedlich ausgestattet, entsprechend den vielfältigen Bedürfnissen: der weiße (Medizin-) Raum, das schwarze (S/M) Studio, das griechische, das blaue und das gelbe Zimmer.
Year
2007
Country
Deutschland
Length
79
Age Recommendation
16
Primary Language Version
German
Subtitles
English
Language_code
de:en
Featuring
Lady Tara; Nadine; Tina; Cindy;John T.
Director
Eva C. Heldmann
Screenplay
Eva C. Heldmann
Cinematography
Rainer Komers
Editing
Michèle Barbin
Eva C. Heldmann
Music
Hubert Machnik
Supported by
Hessische Filmförderung
Image label
five sex rooms und eine küche, frauen im sexgewerbe, dokumentarfilm
full_film
0_v3r8gcz4