Nach Tag suchen: "lifestyle"

On the Verge

ON THE VERGE richtet einen kritischen Blick auf moderne Beziehungskisten. Die pointierten Dialoge und spielerischen Doppeldeutigkeiten bieten mehr als Romcom-Einheitsbrei. Der Soundtrack stammt von…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0    | 409  
SKU
4604
Film title_en
On the Verge
Film title_de
On the Verge
Original title
On the Verge
Long Description_en
ON THE VERGE, with its sharp screenplay and dialog, is an unfiltered take on modern relationships and sexual innuendo outside the norm of typical rom-coms. The soundtrack stems entirely from the Milwaukee music scene. A true independent movie. ON THE VERGE is an original chronicle of one man's unique quest to find love and the perfect public toilet. Serial dater Joe takes drastic measures after another failed relationship causes him to alter his approach with women. Determined to find love, he enlists his friends to help transform the way he interacts with women to avoid the same hurdles and pitfalls of the past.
Long Description_de
ON THE VERGE richtet einen kritischen Blick auf moderne Beziehungskisten. Die pointierten Dialoge und spielerischen Doppeldeutigkeiten bieten mehr als Romcom-Einheitsbrei. Der Soundtrack stammt von den angesagtesten Bands der Alternative-Szene in Milwaukee. Ein Indie-Juwel. ON THE VERGE ist eine originelle Variation der Geschichte eines Mannes auf der Suche – nach Liebe und der perfekten öffentlichen Toilette. Serien-Dater Joe kann nirgendwo landen. Er will die große Liebe finden und spannt dazu seine Freunde ein, die ihm helfen sollen, die bisherigen Fettnäpfchen zu umschiffen.
Year
2011
Country
USA
Length
115
Language_code
en:en
Featuring
Pete Balistrieri
Tabb Alan Patz
Tommy Hahn
Jennifer Coombs
Director
Pete Balistrieri
Screenplay
Pete Balistrieri
Cinematography
Jimmy Sammarco
Editing
Jimmy Sammarco
Sound
Timothy Brennan
Awards
International Berlin Film Festival BIFF: Finalist Best Film, Best Screenplay, Best Soundtrack
Festivals
International Berlin Film Festival BIFF; Driftless Film Festival
Image label
On the Verge, Pete Balistrieri
Related_film_SKUs
3734
3801
4550
4583
4204
3777
3851
3787
3922
4534
4538
4545
Product_creation_date
23/02/2016
URL_key
on-the-verge
URL_path
on-the-verge.html
full_film
1_1c5tm5zl

Plant This Movie

PLANT THIS FILM präsentiert Urban Farming Projekte auf der ganzen Welt - von Havanna bis Shanghai, von London bis Lima und Portland bis Kalkutta. Schauspielerin Daryl Hannah spricht den…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0    | 52  
SKU
4568
Film title_en
Plant This Movie
Film title_de
Plant This Movie
Original title
Plant This Movie
Long Description_en
PLANT THIS MOVIE explores the zeitgeist of urban farming around the world, from Havana to Shanghai, from London to Lima and Portland to Calcutta. The film is narrated by Daryl Hannah. Genetically modified “Frankenfood” and otherwise additive-addled fruits and vegetables as well as the exploitation of farmers in the Global South are key motivations for people wanting to reclaim control over food production. PLANT THIS MOVIE presents exemplary urban farming projects in U.S. cities New York, New Orleans, Los Angeles and Portland, Oregon as well as in such cities as Havana, Shanghai, Calcutta, Havana, Addis Ababa, London and Lima. Urban farming emerges as a viable alternative in developed and developing economies alike.
Long Description_de
PLANT THIS FILM präsentiert Urban Farming Projekte auf der ganzen Welt - von Havanna bis Shanghai, von London bis Lima und Portland bis Kalkutta. Schauspielerin Daryl Hannah spricht den Off-Kommentar. Genetisch modifiziertes "Frankenfood" und Obst und Gemüse, die ausschließlich aus chemischen Zusatzstoffen bestehen sowie ein Unrechtsempfinden wegen der Ausbeutung des „globalen Südens“ sind wichtige Beweggründe für Menschen, die Kontrolle über die Nahrungsmittelproduktion zurück zu gewinnen. PLANT THIS FILM präsentiert beispielhafte Projekte der urbanen Landwirtschaft (Urban Farming) in den US-Städten New York, New Orleans, Los Angeles und Portland, Oregon, sowie in Havanna, Shanghai, Kalkutta, Havanna, Addis Abeba, London und Lima. Urban Farming entpuppt sich für Industrie- und Schwellenländer gleichermaßen als reelle Alternative.
Year
2014
Country
USA
Length
83
Language_code
en:ove
Featuring
Daryl Hannah (narrator/Erzählerin)
Miguel Altieri
Roxanne Christensen
Ron Finley
Director
Karney Hatch
Screenplay
Karney Hatch
Editing
Emily von W. Gilbert
Music
The Moonshine
Festivals
Portland Film Festival; Wild & Scenic Film Festival; planet in Focus Environmental Film Festival; FICMA Barcelona Environmental International Film Festival
Image label
Karney Hatch, Plant this movie
Related_film_SKUs
0157
0343
4102
3221
4530
0703
3513
3562
3602
3701
3707
4079
4099
Product_creation_date
18/01/2016
URL_key
plant-this-movie
URL_path
plant-this-movie.html
full_film
1_8mbrpmsd

Du musst dein Ändern leben - Klunkerkranich

Hoch über den Dächern von Berlin-Neukölln entsteht eine Mischung aus urbanem Dachgarten und trendigem Club: der Klunkerkranich. DU MUSST DEIN ÄNDERN LEBEN ist das Motto der in der…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0    | 1,145  
SKU
4530
Film title_en
Live Your Changes
Film title_de
Du musst dein Ändern leben
Original title
Du musst dein Ändern leben
Long Description_en
LIVE YOUR CHANGES is the motto of alternative entrepreneurs who create an urban garden cum trendy club on the rooftop parking lot of a Neukölln shopping center. The documentary advocates friendship and living one's dream. “A highly likeable Berlin film.” (RBB) Robin and Dorle's family of choice follows their passion for rejuvenating undevloped land and buildings in the city. They did this successfully with the legendary basement club "Fuchs & Elster" on Weserstraße in Neukölln. The conversion of an unused parking level into an urban garden with a bar and stage atop the Neukölln Arcades however presented the group with completely new logistical and inter-personal challenges. Besides continuously reappearing constraints by the authorities, conflicts within the group endangered the large project "Klunkerkranich". The documentary portrait LIVE YOUR CHANGES of this Neukölln family by choice captures a unique passion and vision that leaves a lasting impression beyond the borders of Berlin.
Long Description_de
Hoch über den Dächern von Berlin-Neukölln entsteht eine Mischung aus urbanem Dachgarten und trendigem Club: der Klunkerkranich. DU MUSST DEIN ÄNDERN LEBEN ist das Motto der in der Doku porträtierten Clubmacher, die städtische Freiräume verteidigen. „Hochsympathischer Berlin-Film.“ (RBB) DU MUSST DEIN ÄNDERN LEBEN folgt den Gründern von „Klangsucht“ und des legendären Berlin-Neuköllner Clubs „Fuchs & Elster“ über zwei Jahre, um festzuhalten, wie der erste gemeinschaftliche Kulturdachgarten als grüne Oase hoch über der Betonwüste Berlins entsteht. Der „Klunkerkranich“ bekommt ein luftiges Nest und eine Wahlfamilie trotzt aller Widrigkeiten, indem sie Erfinder, Handwerker und Künstler vereint, um zu beweisen, was durch Gemeinschaft, Träume und Utopien erreicht werden kann. DU MUSST DEIN ÄNDERN LEBEN ist ein lokaler Film mit einer global gültigen Geschichte. Er erzählt von Individualität und Zusammenarbeit, von den Chancen und Fallen neuer Arbeitsweisen, von einem großen Erfolg, der dennoch von Prekarisierung bedroht bleibt. Der Klunkerkranich wird ein Schatz für Neukölln. Yosh und Dorle trennen sich und versprechen trotzdem mit ihrer Wahl-Familie weiterzumachen. Ihre Visionen sind größer als sie.
Year
2015
Country
Germany
Length
90
Language_code
de:en
Featuring
Robin Schellenberg
Dorle Martinek
Dorian Matzurek
Julian Reetz
Alexei Fittgen
Director
Benjamin Riehm
Screenplay
Benjamin Riehm
Cinematography
Benjamin Riehm
Editing
Pauline Völker
Benjamin Riehm
Sound
Julian Cropp
Music
Bruno Bieri
Nos Envolées
Micha von Oben
Michael Riehm
Festivals
achtung berlin
Image label
Du musst dein Ändern leben, Benjamin Riehm
Related_film_SKUs
0030
2928
3994
4516
2930
2976
3530
3591
3617
4151
3908
3913
Product_creation_date
19/11/2015
URL_key
du-musst-dein-andern-leben
URL_path
du-musst-dein-andern-leben.html
full_film
1_2c2cpsy4

Snow White

SNOW WHITE des vielseitigen und innovativen Schweizer Regisseurs Samir erzählt die Liebesgeschichte eines ungleichen Paares: der sozialengagierte Rapper Paco (Carlos Leal der Schweizrapper Sens…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0    | 293  
SKU
4527
Film title_en
Snow White
Film title_de
Snow White
Original title
Snow White
Long Description_en
SNOW WHITE by innovative and versatile Swiss director Samir shows how opposites attract in Zurich's urban music scene: socially conscious rapper Paco and partygirl Nico follow in love, but their different backgrounds put their relationship to the test. “Formally brilliant use of 35mm, home video, splitscreen and fluid montage to convey the characters' inner states.” (cineman.ch) Party and luxury girl Nico comes from a rich home on Zurich''s “gold coast”. She is used to roam Zurich''s ritzy nightlife with her friend Wanda, partying to exhaustion. Till she meets Paco (real life hip hop musician Carlos Leal of Sens Unik), a rapper from a working class background, who actually believes in the social criticism he sings about and they fall in love. Nico changes her lifestyle drastically until Paco leaves for a tour with his band and she falls back in her old ways, with dramatic consequences.
Long Description_de
SNOW WHITE des vielseitigen und innovativen Schweizer Regisseurs Samir erzählt die Liebesgeschichte eines ungleichen Paares: der sozialengagierte Rapper Paco (Carlos Leal der Schweizrapper Sens Unik) und das Partymädchen Nico. „Glamour und Engagement treffen sich in diesem aufrüttelnden Drama um ein reiches armes Mädchen - mit viel Sinn für Bilder und mit manchen Anleihen bei Larry Clark und Mike Figgis bringt Samir seine bürgerlichen Milieus zur Implosion. Auch Zürich kann sehr kalt sein.“ (FAZ) Die Partyqueen Nico ist ein Luxusgirl aus reichem Hause an der Zürcher Goldküste. Für gewöhnlich zieht Nico mit ihrer Freundin Wanda durch das noble Züricher Nachtleben und feiert bis zum Abwinken. Bis sie eines Abends in ihrer Stammdisco auf Paco trifft, einen coolen Rapper aus der Arbeiterklasse, der es ernst meint mit seinen sozialkritischen Texten. Die beiden werden ein Liebespaar. Nico ändert ihren Lebensstil radikal. Doch dann geht Paco mit seiner Band auf Tournee und Nico beginn wieder Gefallen an ihrem alten Leben zu finden – mit dramatischen Folgen...
Year
2005
Country
Switzerland
Austria
Length
113
Primary Language Version
Swiss German
Secondary Language Version
French
Subtitles
English
French
German
Featuring
Julie Fournier
Carlos Leal
Stefan Gubser
Xaver Hutter
Sunnyi Melles
Benedic Freitag
Pascal Ulli
Patrick Rapold
Martin Rapold
Karin Pfammatter
Liliane Heimberg
Wolfram Berger
Stefan Kurt
Mike Müller
Zoé Miko
Director
Samir
Screenplay
Michael Sauter
Samir
Jann Preuss
Cinematography
Andreas Hutter
Michael Saxer
Editing
Oliver Neumann
Music
Marnix und Cikan
Awards
Bestes Szenenbild, Hof Internationale Filmfesttage; Best Actor (Carlos Leal), International Tamil Film Festival India; Schweizer Filmpreis, Bester Hauptdarsteller (Carlos Leal); Best Actor (Carlos Leal), Madrid-Mostoles IFF,
Festivals
Festival del Film Locarno; Internationale Filmfesttage Hof; Diagonale Festival of Austrian Film Graz; International Film Festival Cairo; Solothurner Filmtage; International Tamil Film Festival; CineMekong Phnom Pen; Internationales Filmfestival Göteborg; Moscow International Film Festival; Mumbai Film Festival; Romance in a Can Miami
Image label
Snow White
Related_film_SKUs
1721
2124
3132
3532
4026
4095
3810
3939
3900
3969
3997
4511
Product_creation_date
11/11/2015
URL_key
snow-white
URL_path
snow-white.html
full_film
1_c2pqxvue

Yoga - Die Kunst zu leben

Fernab der kommerziellen Auswüchse des modernen Lifestyle-Yoga entdeckt der Dokumentarfilm YOGA – DIE KUNST DES LEBENS von Solveig Klaßen Yoga als ein uraltes und ganzheitliches…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0    | 294  
SKU
4186
Film title_en
Yoga - Die Kunst zu leben
Film title_de
Yoga - Die Kunst zu leben
Original title
Yoga - Die Kunst zu leben
Long Description_en
Beyond the commercialization and hype, the documentary YOGA – DIE KUNST DES LEBENS by Solveig Klaßen presents yoga as an ancient and holistic way of life. In her documentary YOGA – DIE KUNST DES LEBENS, director Solveig Klaßen (“Beyond Tibet”) takes the viewer on a fascinating journey to yoga's origins in India. In Chennai she meets yoga teacher and philosopher Sriram. He himself was tutored privately by the legendary yoga master Krishnamacharya und his son Desikachar. Sriram provides deep insights into the philosophy of yoga. He shows that yoga not only promotes values such as devotion, thoughtfulness, and independence from material objects, yoga can also provide practical life lessons.
Long Description_de
Fernab der kommerziellen Auswüchse des modernen Lifestyle-Yoga entdeckt der Dokumentarfilm YOGA – DIE KUNST DES LEBENS von Solveig Klaßen Yoga als ein uraltes und ganzheitliches Lebenskonzept. Der Dokumentarfilm YOGA – DIE KUNST DES LEBENS begibt sich auf eine faszinierende Suche nach den Ursprüngen des Yoga in Indien. In Chennai unterrichtet der Yogalehrer und Philosoph Sriram. Er selbst hat Yoga bei dem legendären Lehrer Krishnamacharya und dessen Sohn Desikachar im Einzelunterricht erlernt. Sriram gibt tiefe Einblicke in die Philosophie des Yoga und zeigt, dass Yoga nicht nur Werte wie Hingabe, Achtsamkeit und Losgelöstheit von den materiellen Dingen näher bringt, sondern ein durchaus irdischer Lebensbegleiter sein kann. Zeitgleich unternimmt eine Gruppe westlicher Pilger auf den Spuren ihres Meisters Swami Sivananda eine Reise von der Yoga-Hauptstadt Rishikesh bis tief in den Himalaya. Losgelöst von jeder Alltagsbewältigung erleben die Pilger die Bedeutung von Yoga und lassen den Zuschauer Begleiter einer körperlichen, aber vor allem geistigen Reise werden.
Year
2012
Country
Germany
France
Length
52
Age Recommendation
FSK 0
Primary Language Version
Multiple Languages
Subtitles
German
German forced
Featuring
R. Sriram
Anjali Sriram
Director
Solveig Klaßen
Screenplay
Solveig Klaßen
Cinematography
Bernd Meiners
Image label
Yoga - Die Kunst zu leben
Related_film_SKUs
0654
1423
2536
3590
4173
1716
1727
1746
2456
2492
2493
Product_creation_date
31/07/2015
URL_key
yoga-die-kunst-zu-leben
URL_path
yoga-die-kunst-zu-leben.html
full_film
1_kea1b105

Desire for Beauty

Die polnische Doku DESIRE FOR BEAUTY begleitet hautnah vier Menschen, die sich auf der Suche nach physischer Perfektion Schönheitsoperationen unterziehen. Ihr Aussehen wird dadurch…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0    | 24  
SKU
3850
Film title_en
Desire for Beauty
Film title_de
Desire for Beauty
Original title
Desire for Beauty
Long Description_en
DESIRE FOR BEAUTY, a documentary from Poland, follows four people who turn to plastic surgery as the last resort in their search for perfection. Their appearances will change, but will their lives? DESIRE FOR BEAUTY is the first ever Polish documentary on the issues of beauty and self-perception. It follows the winding journeys of four people who undergo plastic surgery. Aside from the obvious dilemmas, DESIRE FOR BEAUTY addresses numerous hidden questions, and reveals things that neither the makers nor the heroes of the film really expected. The making of the film attracted a number of renowned members of Polish social scene - including award-wiining actress Agata Kulesza ("Ida"), and found solid support in the professional opinions of the country's top experts in various fields - from psychology to the fashion industry. However, more importantly, the film will take its spectators on a breathtaking emotional ride, and trigger a wave of discussion about one of humankind's most unquenchable desires.
Long Description_de
Die polnische Doku DESIRE FOR BEAUTY begleitet hautnah vier Menschen, die sich auf der Suche nach physischer Perfektion Schönheitsoperationen unterziehen. Ihr Aussehen wird dadurch verändert, aber ändert sich dadurch auch ihr Leben? DESIRE FOR BEAUTY ist der erste Dokumentarfilm Polens, der sich mit Schönheitsidealen und Selbstbildern auseinandersetzt. Er ist ein Langzeitbeobachtung von vier Menschen, die sich aus verschiedenen Gründen Schönheits-OPs unterziehen. Neben den augenscheinlichen Dilemmata spricht DESIRE FOR BEAUTY in Interviews mit Psychologen, Modeexperten und Szenegrößen - darunter Schauspielerin Agata Kulesza ("Ida") - auch verborgene Fragen an. Die Antworten sind für Protagonisten und Filmemachern gleichermaßen überraschend.
Year
2013
Country
Poland
Length
88
Age Recommendation
FSK 16
Language_code
pl:en
Featuring
Maria Czubaszek
Agata Kulesza
Zbigniew Lew-Starowicz
Director
Miguel Gaudêncio
Screenplay
Miguel Gaudêncio
Rafal Samusik
Cinematography
Maciej Puczynski
Editing
Miguel Gaudêncio
Tomasz Kuckowski
Sebastian Mucha
Sound
Remigiusz Pilawka
Music
Jorge Quintela
Festivals
COLOR International Film Festival of India; Snowdance Independent Film Festival; Film Festival of Columbus; Online Summer Film Festival, New York
Image label
Desire for Beauty, Miguel Gaudêncio
Related_film_SKUs
0212
0146
0584
0585
0868
2512
4004
3165
3845
3853
Product_creation_date
07/02/2015
URL_key
desire-for-beauty
URL_path
desire-for-beauty.html
full_film
1_lb2x1htk

Blood And Ink

Der Dokumentarfilm BLOOD AND INK von Amanda D. Fornal untersucht die tiefen kulturgeschichtlichen Wurzeln des Tattoos und die bisher unbekannte Rolle von Frauen. Menschen auf der nahezu ganzen Welt…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0    | 13  
SKU
3841
Film title_en
Blood And Ink
Film title_de
Blood And Ink
Original title
Blood And Ink
Long Description_en
The documentary BLOOD AND INK by Amanda D. Fornal investigates the deep historical and cultural roots of tattoos and takes a rare look at the role of women in the history of tattooing. Tattoos can be found on people in almost every country in the world. Some people wear these permanent markings to demonstrate style, membership, or identification while others for remembrance or just outright eccentricity. Few however can tell you the history behind this ancient form of body modification. A part of this tale traveled on the arms of sailors from the magical islands of the South Pacific to Europe and beyond. The story of tattoo abolishment and resurgence in this captivating area of the world has many nuances such as cultural identity, religious affiliation, women’s rights and more. A part of this tale traveled on the arms of sailors from the magical islands of the South Pacific to Europe and beyond.
Long Description_de
Der Dokumentarfilm BLOOD AND INK von Amanda D. Fornal untersucht die tiefen kulturgeschichtlichen Wurzeln des Tattoos und die bisher unbekannte Rolle von Frauen. Menschen auf der nahezu ganzen Welt haben Tätowierungen. Bei manchen sind diese dauerhaften Körpermarkierungen Ausdruck von Mode, Gruppenzugehörigkeit oder Kennzeichnung, bei anderen dient die Tätowierung der Erinnerung oder ist einfach ein Zeichen von exzentrischer Eigenständigkeit. Wenige kennen allerdings die Geschichte dieser archaischen Form der Körpermodifizierung. Ein Teil dieser Geschichte lässt sich auf den Armen von Matrosen ablesen, die von den verzauberten Südinseln nach Europa und darüber hinaus gesegelt sind. Die Geschichte des Verbots und Wiedereinführung der Tätowierung in Ozeanien beinhaltet Aspekte wie kulturelle Identität, religiöse Zugehörigkeit und Frauenrechte.
Year
2012
Country
USA
Length
62
Language_code
en:ove
Director
Amanda D. Fornal
Screenplay
Amanda D. Fornal
Image label
Blood And Ink, Amanda D. Fornal
Related_film_SKUs
0036
0868
3718
3815
3838
0988
2132
2431
2436
2437
2503
2920
4136
Product_creation_date
07/02/2015
URL_key
blood-and-ink
URL_path
blood-and-ink.html
full_film
1_s1o00ygq

A Deeper Shade of Blue

A DEEPER SHADE OF BLUE ist die neueste Surf-Doku von Meister Jack McCoy. Mit atemberaubenden Unterwasseraufnahmen und einem mitreißenden Soundtrack von Foo Fighters, Coldplay, Paul McCartney…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0    | 78  
SKU
3838
Film title_en
A Deeper Shade of Blue
Film title_de
A Deeper Shade of Blue
Original title
A Deeper Shade of Blue
Long Description_en
A DEEPER SHADE OF BLUE is the most recent surfing documentary by veteran director Jack McCoy. With stunning underwater imagery and an exhilarating soundtrack with Foo Fighters, Coldplay, Paul McCartney and Youth, Kaukahi featuring Jack Johnson and Iggy Pop, the film is set to inspire surf fanatics and non-surfers alike. A DEEPER SHADE OF BLUE was five years in the making and condenses all surfing history into one visually attractive film. In eleven interwoven chapters, today's leading surfers are linked to those who came before and the evolution of the boards, the culture and styles of surfing is presented. The film brings together surfers and surfboard builders across the history of surfing from it's beginnings in Hawaii to the wave pools and tow-assisted big wave riding of today. Featuring Jamie O'Brien, Chad and Trace Marshall, Manoa Drollet, Stephanie Gilmore, Jordy Smith, Tom Wegener, Derek Hynd, Marti Paradisis, and Terry Chung sharing their stories, waves and magical connection to a common culture that's rooted in the Hawaiian tradition of Aloha and is now a global phenomenon.
Long Description_de
A DEEPER SHADE OF BLUE ist die neueste Surf-Doku von Meister Jack McCoy. Mit atemberaubenden Unterwasseraufnahmen und einem mitreißenden Soundtrack von Foo Fighters, Coldplay, Paul McCartney und Youth, Kaukahi featuring Jack Johnson und Iggy Pop, begeistert der Film Surffans und Nichtsurfer gleichermaßen. A DEEPER SHADE OF BLUE wurde über fünf Jahre gedreht und präsentiert die gesamte Geschichte des Surfens in einem ästhetisch ansprechenden Film. In elf miteinander verwobenen Kapiteln werden die führenden Surfer von heute mit ihren Vorgängern in Beziehung gesetzt und die Evolution der Surfbretter, -kulturen und -stile gezeigt, von den Anfängen in Hawaii bis zu den großen Wellenbecken und Wellenreitern, die an Leinen surfen. Mit Jamie O'Brien, Chad and Trace Marshall, Manoa Drollet, Stephanie Gilmore, Jordy Smith, Tom Wegener, Derek Hynd, Marti Paradisis und Terry Chung, die ihre Wellengeschichten und magische Verbindung durch eine gemeinsame Kultur teilen, die ihre Wurzeln in der hawaiianischen Aloha-Tradition hat und heute ein globales Phänomen ist.
Year
2011
Country
Australia
Length
90
Language_code
en:ove
Featuring
Jamie O'Brien
Chad and Trace Marshall
Manoa Drollet
Stephanie Gilmore
Jordy Smith
Tom Wegener
Derek Hynd
Marti Paradisis
Terry Chung
Moses Goods
Director
Jack McCoy
Screenplay
Jack McCoy
Graeme Davey
Peter Hock
Derek Hynd
Garth Murphy
Cinematography
Jack McCoy
Jacob Wooden
Editing
Calli Cerami
Campbell Wilson
Music
Foo Fighters
Coldplay
Paul McCartney and Youth
Kaukahi featuring Jack Johnson
Iggy Pop
Sheila Chandra
Festivals
Santa Barbara Film Festival; Maui International Film Festival
Image label
A Deeper Shade of Blue, Jack McCoy, Foo Fighters, Coldplay, Paul McCartney and Youth, Kaukahi featuring Jack Johnson, Iggy Pop, Sheila Chandra
Related_film_SKUs
0369
1544
3680
4010
1571
1726
2294
2296
2492
2493
2571
2971
Product_creation_date
02/07/2015
URL_key
a-deeper-shade-of-blue
URL_path
a-deeper-shade-of-blue.html
full_film
1_axljjkdn

Schönheit

Über den individuellen Begriff von SCHÖNHEIT und das Nachhelfen durch plastische Chirurgie reflektiert die Doku von Carolin Schmitz anhand einiger Beispielpersonen. Dabei gibt es weder…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0    | 151  
SKU
3642
Film title_en
Beauty
Film title_de
Schönheit
Original title
Schönheit
Long Description_en
Carolin Schmitz' documentary explores individual concepts of BEAUTY and how plastic surgery is used to enhance it. Schmitz observes individual cases without shock effects or "before-after" comparisons. A car saleswoman, a single bank employee, a mother and founder of an internet forum about cosmetic surgery, an overweight woman and a cemetery gardener. Each one belongs to the German middle-class, and each one has had plastic surgery. Director Carolin Schmitz gives insight into the lives of people who have subjected themselves to the surgical scalpel in the name of beauty. Practitioners of the craft also speak. What are their conceptions of beauty? "BEAUTY" is a film about how we plan our lives. I'm interested in how people shape their environments, both in public and private space. This tells you a lot a people, but also about a society and its utopian visions.“ – Carolin Schmitz
Long Description_de
Über den individuellen Begriff von SCHÖNHEIT und das Nachhelfen durch plastische Chirurgie reflektiert die Doku von Carolin Schmitz anhand einiger Beispielpersonen. Dabei gibt es weder Schockeffekte, noch ein „Vorher-Nachher“, sondern präzises Beobachten. Eine Automobilkauffrau, eine allein stehende Bankangestellte, eine Mutter, die Gründerin eines Internetforums ist, das sich mit ästhetischen Operationen befasst, eine Frau mit Übergewicht und ein Friedhofsgärtner. Alle sind Menschen aus der deutschen Mittelschicht. Alle haben eine Schönheitsoperation hinter sich. Regisseurin Carolin Schmitz gewährt dem Zuschauer einen Einblick in das Leben von Menschen, die sich im Namen der Schönheit unters Messer gelegt haben, aber auch von Menschen, die plastische Operationen durchführen. Was verstehen sie unter Schönheit? „SCHÖNHEIT ist ein Film über Lebensentwürfe. Mich interessiert es, wie Menschen ihre Umwelt gestalten – sowohl im öffentlichen wie auch im privaten Raum, weil man dadurch viel über diese Menschen, aber auch über eine Gesellschaft und ihre Utopien erfahren kann.“ – Carolin Schmitz
Year
2011
Country
Deutschland
Length
77
Age Recommendation
FSK 0
Language_code
de:ove
Director
Carolin Schmitz
Screenplay
Carolin Schmitz
Cinematography
Hajo Schomerus
Marc Stoppenbach
Jörg Süß
Editing
Stefan Oliveira-Pita
Sound
Rainer Heesch
Bernd Hackmann
Florian Mischa Böder
Festivals
DOK Leipzig; Ankara International Film Festival; IndieLisboa; Buenos Aires International Festival of Independent Cinema
Supported by
Beauftragte/r der Bundesregierung für Kultur und Medien -Filmförderung
Film- und Medien Stiftung NRW
Deutscher Filmförderfonds (DFFF)
Gerd Ruge Stiftung
Image label
Schönheit, Carolin Schmitz
Related_film_SKUs
0212
0585
0868
1676
2134
2653
3568
3595
3634
Product_creation_date
15/01/2015
URL_key
schonheit
URL_path
schonheit.html
full_film
1_3p7ym3mr

One Zero One

In die aufregende Welt der Drag-Queens „Cybersissi“ und „BayBjane“ führt die Doku ONE ZERO ONE von Tim Lienhard. Die Geschichte ihrer Freundschaft und ihres Triumphs…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0    | 252  
SKU
3595
Film title_en
One Zero One
Film title_de
One Zero One
Original title
One Zero One
Long Description_en
The exciting world of drag Queens „Cybersissi“ and „BayBjane“ are at the center of the doc ONE ZERO ONE by Tim Lienhard. The story of friendship and victories over disability earned it the audience award at the Transcreen Film Festival Amsterdam, 2013. This documentary fairytale accompanies 33 year-old Moroccan German Mourad and 48 year-old Dutchman Antoine, also known as the drag queens Cybersissi and BayBjane, two extraterrestrial ghosts, on and behind the stage of the international drag queen party circus. With extreme creativity and their well calculated freak appearance, they turn their shows into huge events. At only 4 ft 10 inches, Mourad owns the title of “shortest drag queen in the world” and, despite physical disabilities, has achieved larger than life performer status. He was helped by multitalented artist Antoine, an academic with a difficult family background. Furthermore, the film features the highly emotional music of Gustav Mahler as well as elaborately directed fantasy sequences.
Long Description_de
In die aufregende Welt der Drag-Queens „Cybersissi“ und „BayBjane“ führt die Doku ONE ZERO ONE von Tim Lienhard. Die Geschichte ihrer Freundschaft und ihres Triumphs über Hindernisse bekam den Publikumspreis beim Transcreen Filmfestival Amsterdam 2013. Das Doku-Märchen begleitet den 33-jährigen Deutsch-Marokkaner Mourad und den 48-jährigen Niederländer Antoine – die Drag-Queens Cybersissy und BayBjane, zwei außerirdische Geister – vor und hinter den Bühnen des internationalen Party-Zirkus. Mit ihrer grenzenlosen Kreativität und ihrem wohlkalkulierten Freak-Sein machen sie ihre Shows zu Ereignissen. Mourad ist, mit einer Körpergröße von 149 cm, die "kleinste Drag-Queen der Welt" und hat es trotz körperlicher Behinderungen zum schillernden Bühnenkünstler gebracht. Unterstützt wurde er dabei von dem vielseitigen Künstler Antoine, einem Akademiker mit belastender Familiengeschichte. Ergänzt wird der Film von der hochemotionalen Musik von Gustav Mahler sowie kunstvoll inszenierten Fantasy-Sequenzen.
Year
2013
Country
Germany
Length
93
Age Recommendation
FSK 12
Language_code
de:ove
Featuring
Antoine Timmermans
Mourad Z.
Joep Timmermans
David Pereira
Markus Pabst
Christophe Laudamiel
Christoph Hornetz
Amanda Lepore
Jan Christoph Müller
Leo Babsky
Julius Leonard Udem
Clemens Kappelhoff
Sacha Maria Von Halbach
Sebastian Von Kempin
Gregory Rack
Hans Timmermans
Director
Tim Lienhard
Screenplay
Tim Lienhard
Cinematography
Henry Grasse
Till Müller
Stephan Schöbel
Tim Lienhard
Editing
Frederic Sapart
Tim Lienhard
Sound
Martin Woost
Tobias Akly Manuel
Music
Ame Toki (Sabine Lässig
Christoph Selbach)
Sabine Lässig
Christoph Selbach
Harald Blüchel
Hans Timmermans
Salomé
Gustav Mahler
Awards
Transgender Filmfestival Kiel: Bester Dokumentarfilm; Queer Filmfest Perlen: Publikumspreis
Festivals
Internationale Filmtage Hof; Exground Filmfestival Wiesbaden; Frameline LGBT Festival San Fransisco; PornFilmFestival Berlin; Mezipatra Queer Filmfestival Prague; Pink Life QueerFest Ankara
Miscellaneous_en
aka The Story of Cybersissy & BayBjane
Miscellaneous_de
aka The Story of Cybersissy & BayBjane
Image label
One Zero One, Tim Lienhard, Antoine Timmermans, Mourad Z., Gregory Rack, Hans Timmermans, Joep Timmermans, David Pereira, Markus Pabst, Christophe Laudamiel, Christoph Hornetz, Amanda Lepore, Jan Christoph Müller, Leo Babsky, Julius Leonard Udem, Clemens
Related_film_SKUs
0316
1221
2507
2510
2511
2970
3590
3592
3596
3684
Product_creation_date
15/12/2014
URL_key
one-zero-one
URL_path
one-zero-one.html
full_film
1_34qv3jde

On Any Sunday

Die grenzenlose Freiheit auf zwei Rädern zelebriert die Oscar-nominierte Kult-Doku ON ANY SUNDAY. Sie wurde von Hollywood-Ikone Steve McQueen koproduziert, der neben anderen Stars der Szene in…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0    | 25  
SKU
3559
Film title_en
On Any Sunday
Film title_de
On Any Sunday
Original title
On Any Sunday
Long Description_en
The Oscar nominated cult documentary ON ANY SUNDAY with legend Steve McQueen captured in world-class motocross racing. Revolutionary camera work by director Bruce Brown conveys the speed and thrill of motocross. Bruce Brown, who made the highly successful surf film ' The Endless Summer' does for motocross what he did for surfing. In ON ANY SUNDAY he portrays the passion of professional and non-professional athletes for their sport. World-class motocross riders of the sixties and seventies such as Mert Lawwill and Malcolm Smith are seen along with McQueen in hyper realistic visions of speed, mud, dust, taken in high-speed shots with cameras mounted on helmets, handlebars and helicopters – absolutely revolutionary for the time. The film cemented Steve McQueens Hollywood legend status.
Long Description_de
Die grenzenlose Freiheit auf zwei Rädern zelebriert die Oscar-nominierte Kult-Doku ON ANY SUNDAY. Sie wurde von Hollywood-Ikone Steve McQueen koproduziert, der neben anderen Stars der Szene in spektakulären Bildern als Motorrad-Rennfahrer zu sehen ist. Hyperrealistische Einstellungen von Schlamm, Staub und Geschwindigkeit wurden durch – damals revolutionäre – Helmkameras und ein mit 24-Volt-Batterien zur High-Speed-Kamera umgerüsteten Equipment hergestellt. Der Film von Bruce Brown schildert die Leidenschaft von professionellen Motorradfahrern und Motocross-Fahrern für ihren Sport, zeigt welche Fähigkeiten und Temperamente man für die verschiedenen Motorsport-Stile benötigt. So sind Wüsten-Motorradfahrer oft Einzelgänger, während Motocross-Fahrer freiheitsliebend und ein wenig durchgeknallt wirken. Auch Hollywood-Star Steve McQueen begleitet man hier ausführlich als Rennfahrer – neben Weltklasse-Sportlern der Sixties und Seventies wie Mert Lawwill und Malcolm Smith.
Year
1971
Country
USA
Length
85
Age Recommendation
FSK 12
Language_code
de;en:ove
Featuring
Mert Lawwill
Steve McQueen
Jim Rice
Dave Aldana
Dick Mann
Gene Romero
David Evans
Malcolm Smith
Director
Bruce Brown
Cinematography
Robert E. Collins
Music
Dominic Frontiere
Awards
Oscar: Nominierung Bester Dokumentarfilm
Production
Bruce Brown
Steve McQueen
Miscellaneous_en
aka Teufelskerle auf heißen Feuerstühlen
Miscellaneous_de
aka Teufelskerle auf heißen Feuerstühlen
Image label
On Any Sunday, Bruce Brown, Mert Lawwill, Steve McQueen, Jim Rice, Dave Aldana, Dick Mann, Gene Romero, David Evans, Malcolm Smith
Related_film_SKUs
0587
1544
1571
1711
1743
2827
2571
3549
Product_creation_date
11/11/2014
URL_key
on-any-sunday
URL_path
on-any-sunday.html
full_film
1_945iberp

Mauerpark

MAUERPARK ist ein fantastisches Zeitdokument, das in einzigartigen Bildern das Lebensgefühl einer ganzen Generation in der Metropole Berlin widerspiegelt. Eine Hommage an die Berliner Subkultur…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0    | 266  
SKU
3562
Film title_en
Mauerpark
Film title_de
Mauerpark
Original title
Mauerpark
Long Description_en
The documentary MAUERPARK captures a summer in Berlin and opens a window to the unique and complex park cosmos and its feeling of freedom. A tribute to one of Berlin's favorite parks and to Berlin subculture with her eccentric, creative and talented outsiders. MAUERPARK is a unique chronicle of contemporary times that reflects the spirit of an entire generation in the city of Berlin. MAUERPARK is located on former no man's land in Berlin's Prenzlauer Berg district. Dr. Motte and Wladimir Kaminer, but also Screwdriver Micha, Joe Hatchiban and Ginger Brown all go there. The Wall used to separate people, today the park brings them together again. The film MAUERPARK captures a summer in Berlin and opens a window to the unique and complex park cosmos and its feeling of freedom.
Long Description_de
MAUERPARK ist ein fantastisches Zeitdokument, das in einzigartigen Bildern das Lebensgefühl einer ganzen Generation in der Metropole Berlin widerspiegelt. Eine Hommage an die Berliner Subkultur mit ihren exzentrischen, kreativen und talentierten Außenseitern. MAUERPARK feierte beim Achtung Berlin Festival Premiere. Auf dem ehemaligen Todesstreifen in Berlin Prenzlauer Berg befindet sich der MAUERPARK. Dr. Motte und Wladimir Kaminer, aber auch Schraubermicha, Joe Hatchiban und Ginger Brown – sie alle nutzen ihn. Früher hat die Mauer die Menschen voneinander getrennt, heute vereint der Park sie wieder. Der Film MAUERPARK fängt einen Sommer in Berlin ein, zeigt die Einzigartigkeit und Vielschichtigkeit des Parkkosmos und das dort herrschende Freiheitsgefühl.
Year
2011
Country
Germany
Length
78
Age Recommendation
FSK 0
Primary Language Version
German
Featuring
Joe Hatchiban
Wladimir Kaminer
Dr. Motte
Director
Dennis Karsten
Cinematography
Matthias Börner
Editing
Dennis Karsten
Festivals
achtung berlin - new berlin film award
Image label
Mauerpark,
Related_film_SKUs
0278
0140
1066
1487
2057
3533
3534
Product_creation_date
24/11/2014
URL_key
mauerpark
URL_path
mauerpark.html
full_film
1_jq4y7cin

World Market Leader - The Story of Tan Siekmann

In seiner spannenden und lehrreichen Doku WELTMARKTFÜHRER – DIE GESCHICHTE DES TAN SIEKMANN erzählt Regisseur Klaus Stern die Geschichte eines Machers und großen Verlierers des…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0    | 351  
SKU
2978
Film title_en
World Market Leader - The Story of Tan Siekmann
Film title_de
Weltmarktführer - Die Geschichte des Tan Siekmann
Original title
Weltmarktführer - Die Geschichte des Tan Siekmann
Long Description_en
In his gripping and insightful documentary WORLD MARKET LEADER – THE STORY OF TAN SIEKMANN, director Klaus Stern tells the story of a man of action who was first a winner and then one of the great losers of the so called New Market in Germany. In the documentary WORLD MARKET LEADER – THE STORY OF TAN SIEKMANN, the focus is on an "achiever" with a drive to match his dream. During the recent dot.com boom, the 30-year-old Tan Siekmann, head of the Biodata company in the ISDN data encryption field, was a billionaire for a brief spell – until the bubble burst and the company went bankrupt. This is a fascinating and thrilling story about a person whose live was scarcely filled with a dull moment.
Long Description_de
In seiner spannenden und lehrreichen Doku WELTMARKTFÜHRER – DIE GESCHICHTE DES TAN SIEKMANN erzählt Regisseur Klaus Stern die Geschichte eines Machers und großen Verlierers des Neuen Markts in Deutschland. Tan Siekmann war eine der schillerndsten Figuren in der Boomzeit des Neuen Marktes in Deutschland. Er galt als der deutsche Bill Gates. Mit seiner Firma Biodata erlebte er einen kometenhaften Aufstieg. Weltmarktführerschaft war sein Ziel. Internationale Fernsehsender rissen sich um Interviews, Politiker ließen sich gern mit dem Börsenwunderkind ablichten, Investmentbanker rannten ihm die Tür ein. Kurze Zeit später war Biodata insolvent. WELTMARKTFÜHRER porträtiert den Konzernchef und Idealisten Siekmann, dessen wechselvolle Karriere exemplarisch für den Zusammenbruch der „New Economy“ in Deutschland steht.
Year
2004
Country
Germany
Length
94
Age Recommendation
FSK 0
Language_code
de:ove
Featuring
Tan Siekmann
Stefan Schraps
Jörg Lamprecht
Fritz Westhelle
Director
Klaus Stern
Screenplay
Klaus Stern
Cinematography
Frank Reimann
Harald Schmuck
Markus Zuckermann
Editing
Friederike Anders
Music
Michael Kadelbach
Robin Proper-Sheppard
Sophia
Awards
Adolf-Grimme-Preis; Herbert-Quandt-Medienpreis; Deutscher Fernsehpreis: Nominierung
Image label
Weltmarktführer - Die Geschichte des Tan Siekmann
Related_film_SKUs
0258
0260
2976
0111
0798
1598
1883
2016
2430
2969
2975
Product_creation_date
04/09/2014
URL_key
weltmarktfuhrer-die-geschichte-des-tan-siekmann
URL_path
weltmarktfuhrer-die-geschichte-des-tan-siekmann.html
full_film
1_6965s6de

Lawine - Leben und Sterben des Werner Koenig

Er war ein Lebenshungriger, ein Draufgänger, der kein Risiko scheute: Werner Koenig. In der Doku LAWINE – LEBEN UND STERBEN DES WALTER KOENIG erzählt Klaus Stern von dem Produzenten…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0    | 75  
SKU
2971
Film title_en
Lawine - Leben und Sterben des Werner Koenig
Film title_de
Lawine - Leben und Sterben des Werner Koenig
Original title
Lawine - Leben und Sterben des Werner Koenig
Long Description_en
He was hungry for life, a daredevil who was afraid of nothing: Werner Koenig. In the documentary LAWINE – LEBEN UND STERBEN DES WALTER KOENIG (AVALANCHE - LIFE AND DEATH OF WALTER KOENIG), director Klaus Stern presents the producer and athlete whose impetuous nature became his downfall. Werner Koenig was one of the heroes of the New Economy in Germany. He was a big mouth who used his skills to create a film production and distribution company from scratch, with which he took on Kirch and Eichinger. In 2000, Koenig and his company Helkon became number 4 in Germany. Privately, he also loved to take risks. Although he had already once survived an avalanche, he continues ski in off limit and dangerous areas. In November 2000, he embarks on a skiing trip that was to be his last. With guest appearances by Dieter Kosslick, Roland Suso Richter, Markus Müller Rose.
Long Description_de
Er war ein Lebenshungriger, ein Draufgänger, der kein Risiko scheute: Werner Koenig. In der Doku LAWINE – LEBEN UND STERBEN DES WALTER KOENIG erzählt Klaus Stern von dem Produzenten und Sportler, dem sein ungestümes Temperament zum Verhängnis wurde. Werner Koenig war einer der Helden der New Economy in Deutschland. Mit Geschick und Großmäuligkeit schuf er aus dem Nichts eine Filmproduktions- und Filmhandelsfirma, mit der er Kirch und Eichinger den Kampf ansagte. Im Jahr 2000 ist Koenig mit seiner Firma Helkon die Nummer 4 in Deutschland. Auch privat liebt er das Risiko. Obwohl er bereits eine Lawine überlebt hat, fährt er weiter Ski – in lebensgefährlichen Gebieten. Im November 2000 bricht er zu einer Skifahrt auf, die seine letzte werden sollte. Mit Gastauftritten von Dieter Kosslick, Roland Suso Richter, Markus Rosenmüller.
Year
2007
Country
Germany
Length
50
Language_code
de:ove
Featuring
Martin Heldmann
Dieter Kosslick
Roland Suso Richter
Markus Rosenmüller
Director
Klaus Stern
Screenplay
Klaus Stern
Cinematography
Harald Schmuck
Editing
Friederike Anders
Sound
Paul Faltz
Music
Michael Kadelbach
Awards
Hessischer Filmpreis: Bester Dokumentarfilm
Festivals
Kassel Documentary Film and Video Festival; Max Ophüls Festival; Cologne Conference
Image label
Lawine - Leben und Sterben des Werner Koenig, Klaus Stern
Related_film_SKUs
1487
1544
3649
2294
2344
2599
2602
3252
2969
2976
2978
Product_creation_date
04/09/2014
URL_key
lawine-leben-und-sterben-des-werner-koenig
URL_path
lawine-leben-und-sterben-des-werner-koenig.html
full_film
1_yamq34j8

Ein Ton Blau

Die Doku EIN TON BLAU erzählt von der Entstehung, Wahrnehmung und Auswertung von Kunst. Der Film führt uns in Ateliers, Galerien und Bars. Eine amüsante Feldforschung über die…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0    | 55  
SKU
2848
Film title_en
Behind the Blue
Film title_de
Ein Ton Blau
Original title
Ein Ton Blau
Long Description_en
Die Doku EIN TON BLAU erzählt von der Entstehung, Wahrnehmung und Auswertung von Kunst. Der Film führt uns in Ateliers, Galerien und Bars. Eine amüsante Feldforschung über die Kunst – und wie man mit ihr lebt. Der Filmemacher M.X. Oberg hat drei Jahre lang Menschen zu zeitgenössischer Kunst und Musik befragt, hat in den Ateliers von Paris, Berlin und Barcelona Stimmungen eingefangen, Gespräche geführt mit Studenten und Kuratoren, auf Ausstellungen Besucher beobachtet, einen Kunstsammler nach seiner wahren Motivation gefragt und ist einem Museums-Wärter begegnet, der jeden Tag seine Schritte zählt, während er moderne Skulpturen umrundet. Herausgekommen ist dabei eine Art Feldforschung über die Entstehung von Kunst, über unsere Wahrnehmung, das Gefühl der Übersättigung und die Frage nach dem Sinn von Kunst. Es treten u.a. auf: Yves Klein (Archiv), Harald Falckenberg, Joseph Beuys (Archiv), Eugen Blume oder Walter Dahn.
Long Description_de
Die Doku EIN TON BLAU erzählt von der Entstehung, Wahrnehmung und Auswertung von Kunst. Der Film führt uns in Ateliers, Galerien und Bars. Eine amüsante Feldforschung über die Kunst – und wie man mit ihr lebt. Der Filmemacher M.X. Oberg hat drei Jahre lang Menschen zu zeitgenössischer Kunst und Musik befragt, hat in den Ateliers von Paris, Berlin und Barcelona Stimmungen eingefangen, Gespräche geführt mit Studenten und Kuratoren, auf Ausstellungen Besucher beobachtet, einen Kunstsammler nach seiner wahren Motivation gefragt und ist einem Museums-Wärter begegnet, der jeden Tag seine Schritte zählt, während er moderne Skulpturen umrundet. Herausgekommen ist dabei eine Art Feldforschung über die Entstehung von Kunst, über unsere Wahrnehmung, das Gefühl der Übersättigung und die Frage nach dem Sinn von Kunst. Es treten u.a. auf: Yves Klein (Archiv), Harald Falckenberg, Joseph Beuys (Archiv), Eugen Blume oder Walter Dahn.
Year
2012
Country
Germany
Length
80
Language_code
de:en
Featuring
Yves Klein (Archive)
Harald Falckenberg
Joseph Beuys (Archive)
Eugen Blume
Walter Dahn
Oliver Zybok
Christoph Dettmeier
Simone Rudolph
Michel Würthle
Director
M.X.Oberg
Screenplay
M.X.Oberg
Cinematography
M.X.Oberg
Editing
Patrik Metzger
Sound
Shinya Kitamura
Music
Simon Rummel
Supported by
Filmstiftung NRW
Miscellaneous_en
Educational rights available.
Miscellaneous_de
Bildungsrechte verfügbar.
Image label
Ein Ton Blau, M.X.Oberg, Yves Klein (Archive), Harald Falckenberg, Joseph Beuys (Archive), Eugen Blume, Walter Dahn, Oliver Zybok, Christoph Dettmeier, Simone Rudolph, Michel Würthle
Related_film_SKUs
0326
0390
0612
1590
1672
1681
1920
2708
Product_creation_date
24/04/2014
URL_key
ein-ton-blau
URL_path
ein-ton-blau.html
full_film
1_9a5wxlmf

Auszeit

Ist die Spezies Mann ein Auslaufmodell? Der 45-minütige Spielfilm von Sven Wegner lässt eine Gruppe Männer im Kurzurlaub alle Hemmungen vergessen. Durch Experimente, Rivalitäten,…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0    | 501  
SKU
2833
Film title_en
Time Out
Film title_de
Auszeit
Original title
Time Out (Auszeit)
Long Description_en
What's wrong with today's men? In AUSZEIT (TIME OUT), a 45 minute feature film by Sven Wegner, a bunch of men go on a short vacation and set their inhibitions aside. Experiments, rivalry and new loves lead them to redefine of who they are and how they view life. Five men from an amateur soccer team go for a short trip to a lake in Brandenburg. Out of boredom, they try out activities that they have wanted to experience for a long time. Very soon, they forget their inhibitions, reveal a lot about themselves and make themselves vulnerable, resulting in various conflicts. One of the men meets a much younger woman who rekindles a long suppressed longing in him and makes him take a fateful decision. AUSZEIT is a film about the insecurity of men in today's society and the desires that motivate them. It was shown on the “achtung berlin” film festival in 2012. It is an early example of German Mumblecore.
Long Description_de
Ist die Spezies Mann ein Auslaufmodell? Der 45-minütige Spielfilm von Sven Wegner lässt eine Gruppe Männer im Kurzurlaub alle Hemmungen vergessen. Durch Experimente, Rivalitäten, aber auch eine aufflammende Liebe müssen sie sich selbst neu bestimmen. Fünf Männer aus einer Freizeitfußballmannschaft fahren auf einen Kurzurlaub an einen See in Brandenburg. Aus Langeweile überlegen sie sich Aktivitäten, die sie schon lange machen wollten. Schnell kommen sie einen Punkt, wo sie sich einander offenbaren. Vor der Kulisse eines tristen Sommerurlaubes brechen angelegte Konflikte unter den Männern aus. Gleichzeitig sind sie bereit, mit ihren unterdrückten Persönlichkeiten zu experimentieren. Einer der Männer lernt eine sehr viel jüngere Frau kennen, die verschüttet geglaubte Wünsche in ihm wieder hervor bringt. Aus dieser besonderen Begegnung heraus trifft er eine folgenreiche Entscheidung. AUSZEIT ist ein Spielfilm über die Verunsicherung der Männer in unserer heutigen Gesellschaft und die Sehnsüchte, die sie antreiben. Er lief 2012 auf dem Festival „achtung berlin“. Der Film gilt als frühes Beispiel für German Mumblecore.
Year
2011
Country
Germany
Length
49
Language_code
de:en
Featuring
Robert Meller
Vivien LaFleur
Mario Irrek
Christian Natter
Martin Neuhaus
Ben Zimmermann
Robert Baum
Jonas Schwendrat
Antje Thiele
Peer Blank
Director
Sven Wegner
Screenplay
Sven Wegner
Cinematography
Richard Brzozowski
Todd Ford
Editing
Felix Trolldenier
Sound
Benjamin Gruber
Festivals
achtung berlin - new berlin film award
Production
Filter Filmproduktion
Image label
Auszeit, Sven Wegner
Related_film_SKUs
0689
0820
1065
1924
2644
2735
2736
3530
3533
3535
Product_creation_date
02/04/2014
URL_key
auszeit
URL_path
auszeit.html
full_film
1_aofcof8r

Unveröffentlicht! - ein Bonustrack

UNVERÖFFENTLICHT! - EIN BONUSTRACK ist ein Bonusinterview zum Kurzfilm "DAS OVO (OVO-DAS VIDEO)" von Michael Brynntrup. Veröffentlicht wurde es ursprünglich auf der…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0    | 14  
SKU
2508
Film title_en
Unpublished! - A Bonus Track
Film title_de
Unveröffentlicht! - ein Bonustrack
Original title
Unveröffentlicht! - ein Bonustrack
Long Description_en
UNPUBLISHED!- A BONUS TRACK is a bonus interview from the Michael Brynntrup film THE OVO (OVO THE VIDEO), which appeared on the special edition DVD 'Berlinale Rolle 2', published by tip-magazin.
Long Description_de
UNVERÖFFENTLICHT! - EIN BONUSTRACK ist ein Bonusinterview zum Kurzfilm "DAS OVO (OVO-DAS VIDEO)" von Michael Brynntrup. Veröffentlicht wurde es ursprünglich auf der DVD-Edition 'Berlinale Rolle 2'des tip-magazin Berlin (Nr.3/2007, 25.1.-7.2.2007, Auflage 70.000).
Year
2006
Country
Germany
Length
3
Age Recommendation
FSK 16
Language_code
de:en
Featuring
Ovo Maltine
Director
Michael Brynntrup
Screenplay
Michael Brynntrup
Cinematography
Michael Brynntrup
Editing
Michael Brynntrup
Production
MBC-Filmproduktion Berlin
Miscellaneous_en
Bonustrack tip-Berlinale DVD; director aka Brinntrup, Bryntrup. Educational rights available.
Miscellaneous_de
Bonustrack tip-Berlinale DVD; director aka Brinntrup, Bryntrup. Bildungsrechte verfügbar.
Image label
Unveroeffentlicht, ein Bonustrack, Michael Brynntrup
Related_film_SKUs
2501
2502
2503
2504
2505
2506
2507
Product_creation_date
26/11/2013
URL_key
unveroffentlicht-ein-bonustrack
URL_path
unveroffentlicht-ein-bonustrack.html
full_film
1_54ck7z23

The Reinactors

Am Hollywood Boulevard in Los Angeles wohnen die Schönen und Reichen, aber auch die Doppelgänger, die sich mit ihrem Aussehen Geld verdienen. Regisseur David Markey beobachtet in seiner…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0    | 15  
SKU
1859
Film title_en
The Reinactors
Film title_de
The Reinactors
Original title
The Reinactors
Long Description_en
REINACTORS is a documentary film about the strange and desperate lives of celebrity look-a-likes and character impersonators on Hollywood Boulevard in Los Angeles. Many of the impersonators live their lives in suspended adolescence. Freddy Krueger, Superman, Marilyn Monroe, Shrek, Batman, Borat and Spiderman are just a few of the characters seen on Hollywood Boulevard. The people inside the costumes live from day to day, earning a dollar here and there, posing for photos with tourists on The Walk Of Fame. Director David Markey took his inspiration from a news story about the Freddie Krueger impersonator that accidentally stabbed a tourist. REINACTORS is a profound statement of how America sees itself.
Long Description_de
Am Hollywood Boulevard in Los Angeles wohnen die Schönen und Reichen, aber auch die Doppelgänger, die sich mit ihrem Aussehen Geld verdienen. Regisseur David Markey beobachtet in seiner Doku die merkwürdige, manchmal traurige Existenz der Doppelgänger. Freddy Krueger, Marilyn Monroe, Superman, Batman, Borat und Spiderman sind nur einige der Figuren, die man auf dem Hollywood Boulevard sieht. Die Menschen in den Kostümen verdienen sich ab und zu einen Dollar, indem sie für die Touristen auf dem Walk of Fame posieren. Der Regisseur ließ sich von einer Geschichte aus der Rubrik Vermischtes inspirieren, in der ein Doppelgänger von Freddy Krueger versehentlich auf einen Touristen einstach. REINACTORS ist ein Selbstporträt von Amerika heute.
Year
2008
Country
USA
Length
95
Primary Language Version
English
Director
David Markey
Cinematography
David Markey
Editing
Antony Berrios
Sound
Craig Polding
Kunal Rajan
Nathan Russell
Israel Segura
Music
Devo
Lee Ranaldo
Abby Travis
Curt Kirkwood
Production
Kevin Church
David Markey
Image label
The Reinactors, David Markey
Related_film_SKUs
0086
0212
0205
1639
1641
1721
Product_creation_date
19/04/2013
URL_key
the-reinactors
URL_path
the-reinactors.html
full_film
1_eqoxaxn0

Crayons Of Askalan

Zuhdi Al Adawi ist Palästinenser und Künstler, der im Gefängnis Askalan in Israel geschmuggelte Bleistifte zum Malen seiner Bilder benutzt. Die Doku über Menschenrechte –…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0    | 14  
SKU
1747
Film title_en
Crayons Of Askalan
Film title_de
Crayons Of Askalan
Original title
Crayons Of Askalan
Long Description_en
A creative documentary based on the powerful story of the Palestinian artist Zuhdi Al Adawi, a Palestinian artist who survives captivity in the Askalan Prison in Israel by making drawings with smuggled crayons. A partially animated human rights documentary that tests the limits of fiction and reality. In 1975, at the age of fifteen, Zuhdi is sentenced to prison and confined in the high security prison of Askalan, Israel for fifteen years. With the help of his fellow prisoners and their families, he manages to stay alive by smuggling in color crayons and smuggling out his allegorical artwork done on pillowcases, so it finds its way to the outside world. In prison, the only contact that Zuhdi has with the real world is through his drawings. Over the years family and friends help him by smuggling his artwork out the prison. A powerful combination of fiction and reality, CRAYONS OF ASKALAN boasts brilliant camera work that brings Zuhdi’s artwork to life in animated sequences. Director Laila Hotait Salas engages the relatives of the imprisoned men as actors, including an ex-cellmate of Zuhdi Al Adawi.
Long Description_de
Zuhdi Al Adawi ist Palästinenser und Künstler, der im Gefängnis Askalan in Israel geschmuggelte Bleistifte zum Malen seiner Bilder benutzt. Die Doku über Menschenrechte – ein Mix aus Realität und Fiktion – punktet auch mit Animation. Im Gefängnis Zuhdi Al Adawi nur durch seine Zeichnungen Kontakt zur Außenwelt. Im Laufe der Jahre haben Familie und Freunde seine Kunstwerke nach außen geschmuggelt. Die kunstvolle Kombination aus Realität und Fiktion kommt in dieser Doku durch die animierten Sequenzen zustande, welche die Bilder von Zuhdi durch die großartige Kamera zum Leben erweckt. Regisseurin Laila Hotait Salas engagiert auch Freunde des Künstlers als Schauspieler, darunter einen ehemaligen Zellengenossen aus dem Gefängnis.
Year
2011
Country
Lebanon
Qatar
Spain
Length
52
Language_code
ar:en
Director
Laila Hotait Halas
Screenplay
Laila Hotait Halas
Tetra Balestra
Cinematography
Diego Lopez Calvin
Editing
Miguel Burgos
Sound
Tunefork Studio
Music
Scrambled Eggs
Festivals
Doha Tribeca Film Festivalm2011; CPH:DOX Copenhagen 2011; Hot Docs - Canadian international documentary film festival, Toronto 2012
Image label
Crayons Of Askalan, Laila Hotait Salas
Related_film_SKUs
0729
1114
1585
1842
1980
Product_creation_date
05/04/2013
URL_key
crayons-of-askalan
URL_path
crayons-of-askalan.html
full_film
1_y4e9qx7p

Vollkontakt - Ein Lebens-Weg

Mixed Martial Arts heißt der härteste Kampfsport der Welt. Wie und warum ganz normale, zivilisierte Menschen diesen Sport betreiben, ergründet Jakob Schäuffelen in seinem…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0    | 103  
SKU
1571
Film title_en
Full Contact - A Way of Living
Film title_de
Vollkontakt - Ein Lebens-Weg
Original title
Vollkontakt- Ein Lebensweg
Long Description_en
FULL CONTACT - A WAY OF LIVING is a documentary about Mixed Martial Arts. Why do people fight, if they don't have to? Why do ordinary, civilized German citizens operate the toughest martial arts ring in the world in a Berlin backyard. Opponents meet to fight each other, wrench limbs and choke one another until knockout or one opponent is forced to give up. There is no money and no trophy, but they fight with dedication. Director Jacob Schäuffelen follows four fighters from to find out why.
Long Description_de
Mixed Martial Arts heißt der härteste Kampfsport der Welt. Wie und warum ganz normale, zivilisierte Menschen diesen Sport betreiben, ergründet Jakob Schäuffelen in seinem Dokumentarfilm VOLLKONTAKT indem er vier Berliner MMA-Kämpfer porträtiert. Sie treffen sich, um sich zu prügeln, sich die Gliedmaße zu verrenken und zu würgen, bis einer K.O. geht oder aufgibt. Bei ihren Wettkämpfen bekommen sie weder Trophäen noch Geld. Aber sie kämpfen mit vollem Einsatz. Warum? Regisseur Schäuffelen folgt vier Protagonisten aus der gebildeten Mittelschicht in deren Privatleben und im Kampfsport: Oliver, einem Chirurgen, Luise, einer Kafka-lesenden Literaturstudentin, Attila, einem Gymnasiasten und Alex, einer Gender-Studies-Studentin.
Year
2012
Country
Germany
Length
83
Age Recommendation
FSK 16
Language_code
de:ove
Director
Jakob Schäuffelen
Screenplay
Jakob Schäuffelen
Cinematography
Konstantin Kröning
Jakob Schäuffelen
Editing
Dirk Schwarz (Frames United)
Music
Moritz Denis
Eike Hosenfeld
Tim Stanzel
Festivals
Achtung Berlin - New Berlin Film Award 2012
Production
Jakob Schäuffelen
Roshanak Behesht Nedjad
Miscellaneous_en
Educational rights available.
Miscellaneous_de
Bildungsrechte verfügbar.
Image label
Full Contact - A Way of Living, Jakob Schaeuffelen, Vollkontakt - Ein Lebensweg, Vollkontakt - Ein Lebensweg, Full Contact - A Way of Life, Jakob Schaeuffelen
Related_film_SKUs
0152
0316
1487
1544
1580
1890
2110
2249
Product_creation_date
21/01/2013
URL_key
vollkontakt-ein-lebens-weg
URL_path
vollkontakt-ein-lebens-weg.html
full_film
1_bd8o76dz

Concrete Pharaohs

Um die wenig bekannte, aber fesselnde Roma-Gemeinschaft der Kalderash, ihren Lebensstil und ihre Traditionen geht es in diesem bulgarischen Dokumentarfilm. Prächtige Wohnungen und unterirdische,…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0    | 18  
SKU
0989
Film title_en
Concrete Pharaohs
Film title_de
Concrete Pharaohs
Original title
Betonni faraoni
Long Description_en
The Bulgarian documentary CONCRETE PHARAOHS takes us on a journey into the lifestyle and traditions of a little known and intriguing Gypsy community: the Kalderash Roma. Take a trip through lavish homes and subterranean furnished tombs. A celebration of Roma kitsch. Have you ever seen a faucet for wine and liquor? Or a house in all colors of the rainbow, combining the aesthetics of ancient Greece with PVC woodwork into the unique style of roccobarocco? Ever see a flat-screen TV six feet under? Welcome to the picturesque world of the otherwise closed Kalderash Roma community. A charismatic Gypsy baron walks us through his stories and his new house. We will learn the hot trends in Roma tombstone design. We will go down into the underground homes of African granite, furnished with beds, wardrobes, stereos and a charged cell phone – a direct line to the other world. A celebration of life and afterlife in all of their manifestations.
Long Description_de
Um die wenig bekannte, aber fesselnde Roma-Gemeinschaft der Kalderash, ihren Lebensstil und ihre Traditionen geht es in diesem bulgarischen Dokumentarfilm. Prächtige Wohnungen und unterirdische, geschmückte Grabstätten feiern auch einen gewissen Kitsch. Wer hat schon einmal einen Wasserhahn für Wein und Schnaps gesehen? Oder ein Haus in den Farben des Regenbogens, das die Ästhetik antiker griechischer Bauweise mit Pseudo-Holzbelägen aus PVC zu dem einmaligen Stil des Roccobarocco vereint? Oder wie wäre es mit einem Flachbildschirm-Fernseher unter Tage? Willkommen in der malerischen Welt der ansonsten hermetischen Roma-Gemeinschaft der Kalderash! Ein charismatischer Roma-Baron führt uns Geschichten erzählend durch sein neues Haus. Außerdem lernen wir die heißen Trends des Roma-Grabstein-Designs kennen. So steigen wir hinunter in die unterirdischen Behausungen, die mit afrikanischem Granit, außerdem mit Betten, Schränken, Stereoanlagen und einem aufgeladenen Handy mit direkter Verbindung in die andere Welt aufwarten. Die Protagonisten zelebrieren das Leben im Jetzt und nach dem Tod – in all seinen Erscheinungsformen.
Year
2010
Country
Bulgaria
Length
46
Language_code
bg:en
Director
Jordan Todorov
Screenplay
Jordan Todorov
Cinematography
Boris Missirkov and Georgi Bogdanov
Editing
Nina Altaparmakova
Sound
Momchil Bozhkov
Production
Martichka Bozhilova
AGITPROP
Image label
Concrete Pharaohs
Related_film_SKUs
0153
0022
0723
0767
Product_creation_date
25/07/2012
URL_key
concrete-pharaohs
URL_path
concrete-pharaohs.html
full_film
1_dnmk8amz

Generation Model

Paul ist Schüler eines Gymnasiums in Eisenach. Sein ruhiges und geordnetes Leben hat schnell ein Ende, als er von einer Modelagentur entdeckt wird. In kurzer Zeit hat er sein erstes Fotoshooting…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0    | 130  
SKU
0584
Film title_en
Generation Model
Film title_de
Generation Model
Original title
Generation Model
Long Description_en
Four months ago Paul was discovered by a model agency. Three months later he had his first photo shoot for Italian Vogue. Shortly thereafter he was exclusively booked for Dior-Defilé in Paris - and in the coming months he intends to finish high school. Paul is pulled between two worlds: his home in a small, provincial German town and the fashion capitals of the world: Milan, New York, Paris. Paul no longer fits in at home – where the people stood in opposition to the old GDR regime and for whom material success meant little. How does he deal with this completely unexpected and unplanned career in the world of the rich and famous?
Long Description_de
Paul ist Schüler eines Gymnasiums in Eisenach. Sein ruhiges und geordnetes Leben hat schnell ein Ende, als er von einer Modelagentur entdeckt wird. In kurzer Zeit hat er sein erstes Fotoshooting für die italienische Vogue und wird daraufhin exklusiv für das Dior-Defilé in Paris gebucht – und in den nächsten Monaten will er sein Abitur schaffen. Paul ist hin- und hergerissen zwischen zwei Welten: Seiner Heimatstadt in der thüringischen Provinz und den Modemetropolen der Welt: Mailand, New York, Paris. Doch so richtig passt er in sein altes Zuhause, das von Menschen geprägt wird, die sich in Opposition zum DDR-Regime befanden und für die materielle Güter keine großen Wert haben, nicht mehr rein. Wie geht Paul mit seiner plötzlichen und ungeplanten Karriere um?
Year
2007
Country
Germany
Length
80
Language_code
de
Director
Anne-Kristin Jahn
Cinematography
Hanno Moritz Kunow
Editing
Torsten Striegnitz
Sound
Jürgen Funk
Production
credofilm in coproduction with ZDF Das kleine Fernsehspiel
Supported by
Mitteldeutsche Medienförderung
Miscellaneous_en
Commissioning Editor Annedore von Donop. Educational rights available.
Miscellaneous_de
Redaktion Annedore von Donop. Bildungsrechte verfügbar.
Image label
Generation Model, Anne-Kristin Jahn
Related_film_SKUs
0212
0868
1590
1676
1723
Product_creation_date
16/01/2012
URL_key
generation-model
URL_path
generation-model.html
full_film
1_tojw5tbi