Nach Tag suchen: "literatur"

Erlkönig

Der Großmeister des Schweizer Animationsfilm Georges Schwizgebel (78 R.P.M, The Ride to the Abyss, The Young Girl and the Clouds), verbindet in seinem Kurzfilm ERLKÖNIG die literarische…

Von  batchUser vor 2 Monaten 0   48   
SKU
4987
Film title_en
Erlking
Film title_de
Erlkönig
Original title
Erlkönig
Long Description_en
"One of the most visually striking animated short films to be seen this year, Swiss filmmaker Georges Schwizgebel’s ERLKING repurposes the visual style of French painter Henri Matisse to bring German writer Johann Wolfgang von Goethe’s 1782 epic poem to the screen." (Animation World Netword) A father rides through the dark forest with his son. The sick child thinks he sees the ERLKING, who both charms and frightens him. Based on Goethe's poem Erlkönig and the music of Schubert and Liszt. "Schwizgebel masterfully transforms the text of Goethe into symbolic images within the three perspectives of Father, Erlkönig and Sohn." (Filmsprung.ch) The ERLKING won among many other awards the Golden Dove at the DOK Leipzig, the prize for Best Visuals at the Fantoche Film Festival and the Audience Choice Award at the SICAF.
Long Description_de
Der Großmeister des Schweizer Animationsfilm Georges Schwizgebel (78 R.P.M, The Ride to the Abyss, The Young Girl and the Clouds), verbindet in seinem Kurzfilm ERLKÖNIG die literarische und musikalischen Vorlagen. Ein Vater reitet mit seinem Sohn im Wald. Das kranke Kind glaubt, es sehe den Erlkönig, der ihn verführt und erschreckt. Nach einem Gedicht von Goethe und einer Musik von Franz Schubert und Franz Liszt. „Meisterhaft setzt Schwizgebel den Text von Goethe in symbolistische Bilder um und spielt mit den drei Perspektiven von Vater, Erlkönig und Sohn.“ (filmsprung.ch) Der ERLKÖNIG erhielt unter anderem die Goldene Taube beim DOK Leipzig, den Preis für Best Visual beim Fantoche Film Festival und den Audience Choice Award beim SICAF.
Year
2015
Country
Switzerland
Length
6
Primary Language Version
no dialogue
Director
Georges Schwizgebel
Cinematography
Georges Schwizgebel
Editing
Georges Schwizgebel
Music
Franz Schubert; Franz Liszt; Boris Rabusseau
Awards
Countryside Animafest Cyprus - Grand Prix; Festival International du Film d'Animation - Prix du Public; Animator International Animated Film Festival - The Best Music Film/Music; Seoul International Cartoon & Animation Festival SICAF - The Audience Choice Award; World Festival of Animated Film Varna - Grand Prix; Bundesamt für Kultur - Swiss Film Award - Best Animation Film; Fantoche - Best Swiss; Fantoche - Best Visual; Bucheon International Animation Festival - Jury Special Prize; International Film Festival Etudia - Golden Jabberwocky Award; Internationales Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm - Goldene Taube (Internationaler Wettbewerb kurzer Animationsfilm); Sommets du cinéma d'animation de Montréal - Mention spéciale
Festivals
DOK Leipzig; Festival del film Locarno; Göteborg International Film Festival; interfilm berlin; Festival du court métrage de Nice; Festival International du Film d'Animation de Paris, Competition; 16th Melbourne International Animation Festival, Competition; 23. Internationales Trickfilm-Festival Stuttgart; 35e ANIMA Festival Bruxelles; Japan Media Arts Festival; Solothurner Filmtage;
Production
Studio GDS; RTS Radio Télévision Suisse
Image label
Georges Schwizgebel, animation, Erlkönig, Erlking, Matisse
full_film
0_d3sqgas1

Edgar Allan Poe's Lighthousekeeper

Basierend auf der letzten, nicht fertiggestellten Kurzgeschichte des Meisters des subtilen Horrors ist EDGAR ALLEN POE'S LIGHTHOUSEKEEPER ein moderne, würdige Ergänzung zu…

Von  batchUser vor 11 Monaten 0   186   
SKU
4837
Film title_en
Edgar Allan Poe's Lighthousekeeper
Film title_de
Edgar Allan Poe's Lighthousekeeper
Original title
Edgar Allan Poe's Lighthousekeeper
Long Description_en
Inspired by the unfinished story from the original master of horror, EDGAR ALLEN POE'S LIGHTHOUSE KEEPER is an old-fashioned gothic tale with an emphasis on atmosphere, story, and macabre chills in the vein of Roger Corman’s Poe adaptations from the Sixties. Genre stalwart Vernon G. Wells stars as the lighthouse keeper. Wells is famous for playing the villain in movies such as “Commando“, “Mad Max 2: Road Warrior”, “Innerspace” and “Weird Science”. A young man awakens alone on a remote beach, marooned there by a violent storm. Above the rocky crags, a lighthouse stands like a sentinel. Injured and suffering from amnesia, the man seeks the help of Walsh, the enigmatic lighthouse keeper. Walsh tells him they are stranded until the ferry arrives in two weeks, and insists they are the sole inhabitants of the peninsula. But the man is haunted by fleeting glimpses of a beautiful young woman, and plagued by visions of hideous phantoms reaching out from the depths. As this horror tale races towards a mind bending finale, the man must confront the grotesque denizens of the night, or heed the lighthouse keeper's cryptic warning to "Always keep a light burning!"
Long Description_de
Basierend auf der letzten, nicht fertiggestellten Kurzgeschichte des Meisters des subtilen Horrors ist EDGAR ALLEN POE'S LIGHTHOUSEKEEPER ein moderne, würdige Ergänzung zu Poe-Verfilmungen von Regisseuren wie Louis Malle, Roger Vadim, Federico Fellini, Lucio Fulci und Roger Corman, der acht Geschichten von Poe Anfang der 1960er auf die Leinwand brachte. Ein wütender Sturm hat den jungen Mann J.P. (Matt O'Neil) Schiffbruch an einem einsamen Strand einer Halbinsel erleiden lassen. Als er orientierungslos und ohne wirkliche Erinnerung an die vorangegangene Nacht am Strand erwacht, sieht er oberhalb der Klippen einen Leuchtturm, der dort wie ein einsamer Wächter thront. Ganz kurz nimmt er am Strand auch die Gestalt einer jungen Frau wahr, bevor ihm der alte und eigentümliche Leuchtturmwärter Walsh (Vernon Wells) versichert, dass sie beide die einzigen Menschen auf diesem Teil der Halbinsel sind. Der einzige Weg zurück in die Zivilisation ist eine Fähre, die nur alle zwei Wochen am Strand anlegt. Der Fußpfad durch das gebirgige Hinterland ist zu dieser Jahreszeit unpassierbar. J.P. versucht sich mit der Situation anzufreunden, hört aber immer wieder seltsame Stimmen und hat Visionen, in denen er eine junge blonde Frau sieht. Zudem plagen ihn Albträume von einer gruseligen, gesichtslosen Phantomgestalt, die ihre Klauen nach ihm ausstreckt. Der Leuchtturm scheint ein sehr dunkles Geheimnis zu hüten...
Year
2016
Country
USA
Length
88
Age Recommendation
FSK 16
Primary Language Version
English
Featuring
Vernon Wells; Matt O'Neill; Rachel Riley
Director
Benjamin Cooper
Screenplay
Benjamin Cooper; Carl Edge
Cinematography
Adonis Cruz
Sound
Maui Holcomb
Music
Le'Rue Delashay
Festivals
San Luis Obispo Film Festival
full_film
0_pvjmcfvo

Love Between the Covers

Der Dokumentarfilm LOVE BETWEEN THE COVERS blickt hinter die Kulissen der verborgenen, aber mächtigen Community der Frauen, die Liebesromane lesen und verfassen. Liebesromane werden von…

Von  batchUser vor einem Jahr 0   523   
SKU
4747
Film title_en
Love Between the Covers
Film title_de
Love Between the Covers
Original title
Love Between the Covers
Long Description_en
LOVE BETWEEN THE COVERS is a funny and inspiring look into the billion-dollar romance fiction industry and its powerhouse of female writers and readers. See what goes on behind the scenes at some of romance’s biggest publishing houses. While romance novels and their signature covers are ubiquitous around the world and romance novels are sold in 34 languages, the global community of millions of women who read, write, and love them remains oddly invisible. LOVE BETWEEN THE COVERS is the fascinating story of six very different authors within a powerhouse industry that’s on the cusp of an irreversible change. For three years, we follow their lives as they build their businesses, find and lose loved ones, cope with a tsunami of change in publishing and earn a living doing what they love - while empowering others to do the same.
Long Description_de
Der Dokumentarfilm LOVE BETWEEN THE COVERS blickt hinter die Kulissen der verborgenen, aber mächtigen Community der Frauen, die Liebesromane lesen und verfassen. Liebesromane werden von Millionen auf der ganzen Welt verschlungen, aber die Urheber sind weitestgehend völlig unbekannt. LOVE BETWEEN THE COVERS begleitet über drei Jahre sechs sehr unterschiedliche Autorinnen, deren Industrie kurz vor tiefgreifenden Veränderungen steht. Die Autorinnen erleben persönliche Schicksalsschläge und Geschäftsumbrüche, während sie einen Weg finden, mit ihrer Leidenschaft auch ihren Lebensunterhalt zu bestreiten – und andere Frauen auf diesem Weg unterstützen.
Year
2015
Country
USA
Length
86
Primary Language Version
English
Subtitles
English
Featuring
Len Barot; Melanie Bernier; Mary Bly
Director
Laurie Kahn
Screenplay
Laurie Kahn-Leavitt
Cinematography
Joseph Friedman
Editing
William A. Anderson
Sound
Daniel Brooks
Music
Gil Talmi
Festivals
Hot Docs International Documentary Festival; Los Angeles Film Festival; Independent Film Festival Boston; Sidewalk Film Festival
Production
Blueberry Hill Productions
Image label
romance novels, documentary film, love between the covers
full_film
0_s2jl8g4d

Die Frau mit den 5 Elefanten

Swetlana Geier gilt als die grösste Übersetzerin russischer Literatur ins Deutsche. Ihre Neuübersetzungen von Dostojewskijs fünf grossen Romanen, genannt die „fünf…

Von  batchUser vor einem Jahr 0   1,682   
SKU
4751
Film title_en
The Woman with the 5 Elephants
Film title_de
Die Frau mit den 5 Elefanten
Original title
Die Frau mit den 5 Elefanten
Long Description_en
Swetlana Geier is considered the greatest translator of Russian literature into German. Her new translations of Dostoyevsky’s five great novels, known as the „five elephants“, are her life’s work and literary milestones. Her work is characterised by a great feeling for language and uncompromising respect for the writers she translates. Her life has been overshadowed by Europe’s varied history. Together with the film director Vadim Jendreyko, the eighty-five-year old woman is making her first trip from her chosen home in Germany back to the places of her childhood in the Ukraine. The film interweaves the story of Swetlana Geier’s life with her literary work and traces the secret of this inexhaustibly hard-working woman. It tells of great suffering, silent helpers and unhoped-for chances – and a love of language that outshines all else.
Long Description_de
Swetlana Geier gilt als die grösste Übersetzerin russischer Literatur ins Deutsche. Ihre Neuübersetzungen von Dostojewskijs fünf grossen Romanen, genannt die „fünf Elefanten“, sind ihr Lebenswerk und literarische Meilensteine. Ihre Arbeit ist von grossem sinnlichen Sprachverständnis und kompromissloser Achtung vor den Autoren geprägt, ihr Leben wurde von Europas wechselvoller Geschichte überschattet. Mit Vadim Jendreyko reist die 85-jährige Frau zum ersten Mal aus ihrer Wahlheimat Deutschland zurück an die Orte ihrer Kindheit in die Ukraine. Der Film verwebt Swetlana Geiers Lebensgeschichte mit ihrem literarischen Schaffen und spürt dem Geheimnis dieser unermüdlich tätigen Frau nach. Er erzählt von grossem Leid, stillen Helfern und unverhofften Chancen - und einer alles überstrahlenden Liebe.
Year
2009
Country
Switzerland
Germany
Length
94
Age Recommendation
FSK 6
Primary Language Version
German
Director
Vadim Jendreyko
Screenplay
Vadim Jendreyko
Cinematography
Niels Bolbrinker; Stéphane Kuthy
Editing
Gisela Castronari–Jaensch
Sound
Patrick Becker
Music
Daniel Almada
Awards
Grand Jury Award Dokumentarfilmfestival Silverdocs; DOK Leipzig DEFA-Förderpreis für einen herausragenden deutschen Dokumentarfilm; Visions du Réel in Nyon Preis der Jury; Quartz – Schweizer Filmpreis Bester Dokumentarfilm; Trieste Film Festival Publikumspreis; Prix Italia
Festivals
Visions du Réel; DOK Leipzig; Venice International Film Festival; SILVERDOCS Documentary Festival; Festival del Film Locarno; Hotdocs Film Festival; DMZ Docs - Korean International Documentary Festival; Baghdad International Film Festival; MakeDox; Cleveland International Film Festival; Dublin International Film Festival; Dublin International Film Festival; Nordelijk Film Festival; Melbourne International Film Festival; International Film Festival Rotterdam
Production
Mira Film and Filmtank
Supported by
MFG Baden Württemberg; Federal Office for Culture (BAK); Basel Expert Committee for Audiovision and Multimedia; Volkart Foundation; S. Fischer Foundation; Edith Maryon Foundation; Robert Bosch Foundation; Ernst Göhner Foundation; UBS Foundation for Culture; Migros Cultural Percentage; Focal Stagepool
full_film
0_s823egzb

William S. Burroughs – A Man Within

William S. Burroughs: Kultfigur der Beat-Generation. Yoni Leysers Doku zeigt Archivaufnahmen und exklusive Interviews mit Weggefährten wie Patti Smith, David Cronenberg, Gus Van Sant, Sonic…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0   354   
SKU
4145
Film title_en
William S. Burroughs – A Man Within
Film title_de
William S. Burroughs – A Man Within
Original title
William S. Burroughs – A Man Within
Long Description_en
William S. Burroughs: cult figure, novelist and pioneer of the underground and drug cultures. The film features never before seen footage of William S. Burroughs, as well as exclusive interviews with his closest friends and colleagues including John Waters, Genesis P-Orridge, Laurie Anderson, Peter Weller, David Cronenberg, Patti Smith, Iggy Pop, Gus Van Sant, Sonic Youth, Anne Waldman, Hal Willner, James Grauerholz, Amiri Baraka, Jello Biafra, V. Vale, Diane DiPrima, with narration by actor Peter Weller and soundtrack by Patti Smith and Sonic Youth. "WILLIAM S. BURROUGHS - A MAN WITHIN is a kind of genealogy of hip that connects Burroughs..., with many currents of America’s outlaw cultural tradition. He was a close friend and sometime lover of Allen Ginsberg, with whom he is shown in conversation — and an idol of punk rockers like the Clash, the Dead Kennedys, Iggy Pop and Sonic Youth. Foremost among his admirers is Patti Smith, who recalls having a crush on him and credits him as the source of pop-culture terms like “blade runner,” “heavy metal” and “soft machine.” (NY Times)
Long Description_de
William S. Burroughs: Kultfigur der Beat-Generation. Yoni Leysers Doku zeigt Archivaufnahmen und exklusive Interviews mit Weggefährten wie Patti Smith, David Cronenberg, Gus Van Sant, Sonic Youth, Laurie Anderson, Iggy Pop und John Waters. "Ein berührendes Porträt...selbst eine Art Beat Poem." (Spiegel Online). Burroughs riss Grenzen des Mainstream ein, erhob den Drogenrausch zum künstlerischen Medium. Sein Roman „Naked Lunch“ wurde zur Bibel von Punks, Hippies, der Queer-Bewegung, von Revolutionären und Künstlern in aller Welt. Die Doku versucht so liebevoll wie forschend, den Menschen hinter dem transgressiven Werk zu ergründen. Burroughs erschütterte den Konservatismus seiner Zeit bis ins Mark und prägte popkulturelle Begriffe wie "heavy metal", "soft machine" und "blade runner", so wie Patti Smith anerkennend im Film feststellt.
Year
2011
Country
USA
Length
87
Age Recommendation
FSK 12
Primary Language Version
English
Subtitles
English
German
Featuring
William S. Burroughs
Allen Ginsberg
Laurie Anderson
Lee Ranaldo
Amiri Baraka
Marcus Ewert
Patti Smith
Peter Weller
Robert McColl
Steve Silberman
Thurston Moore
Tom Peschio
Genesis Breyer P-Orridge
V. Vale
Victor Bockris
Wayne Propst
Andy Warhol
Ilko Davidov
Anne Waldman
David Cronenberg
Dean Ripa
Dennis Daily
Diane DiPrima
Grant Hart
Fred Aldrich
Gus Van Sant
Hal Willner
Iggy Pop
James Grauerholz
Jello Biafra
John Waters
Director
Yony Leyser
Screenplay
Yony Leyser
Cinematography
Eric Burton
Carlos Benavides
Michael Schweisheimer
Rollin Hunt
Scott Reis
Sam Stern
Editing
Ilko Davidov
Sound
Andy Wenrich
Dustin Camilleri
Music
Patti Smith
Lee Ranaldo
Thurston Moore
Festivals
Sheffield Doc/Fest; BFI London Film Festival; Venice International Film Festival; Istanbul IFF; Slamdance; Sao Paolo IFF; In-EDIT Music Documentary Film Festival
Production
Yony Leyser
Ilko Davidov
Carmine Cervi
Miscellaneous_en
Animation: Dillon Markey, Aimee Goguen; Narrator: Peter Weller
Miscellaneous_de
Animation: Dillon Markey, Aimee Goguen; Komentar: Peter Weller
Image label
William S. Burroughs – A Man Within, Yony Leyser
Related_film_SKUs
0074
1624
2723
2919
3595
3596
3607
3614
3617
4216
Product_creation_date
12/02/2015
URL_key
william-s-burroughs-a-man-within-goodmovies
URL_path
william-s-burroughs-a-man-within-goodmovies.html
full_film
1_pwufexwm

Mein Bruder ist ein Einzelkind

Die Tragikomödie MEIN BRUDER IST EIN EINZELKIND gewann 5 italienische Oscars! Basierend auf Antonio Pennacchis Roman "Il Fasciocommunista" erzählt Daniele Luchetti eine…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0   245   
SKU
4052
Film title_en
My Brother Is an Only Child
Film title_de
Mein Bruder ist ein Einzelkind
Original title
Mio fratello è figlio unico
Long Description_en
The tragicomedy MY BROTHER IS AN ONLY CHILD won five Italian Oscars. Daniele Luchetti adapts Antonio Pennacchi's novel "Il Fasciocommunista" to tell a family saga against the backdrop of Italian politics. “Intelligent, well-acted movie.” (New York Post) His parents always choose his brothers and sisters over him. So young Accio chooses the path of rebellion. While older brother Manrico's labor activism makes him popular with the ladies, Accio, to his family's horror, joins the blackshirts and propagates counterrevolution. Until he falls in love with Manrico's girlfriend and begins to question his friends' politics... A captivating look back at turbulent times and the political blindness of youth. “Offers a warm humor that illuminates the defiant vista of hope even when the proceedings turn tragic.” (Variety)
Long Description_de
Die Tragikomödie MEIN BRUDER IST EIN EINZELKIND gewann 5 italienische Oscars! Basierend auf Antonio Pennacchis Roman "Il Fasciocommunista" erzählt Daniele Luchetti eine Familiengeschichte eingebettet in den politischen Kontext Italiens. „Brilliant!“ (SZ) „Einer der schönsten Filme von Cannes, ein Film voller Leidenschaft!“ (3sat) Ständig werden ihm Bruder und Schwester vorgezogen! Das macht den jungen Accio zum Rebellen. Als sich sein älterer Bruder Manrico von den Mädchen als Arbeiterführer bewundern lässt, heuert Accio zum Schrecken der Familie bei den Schwarzhemden an und träumt von der Konterrevolution. Bis er sich in Manricos Freundin verliebt und an seinen politischen Freunden zu zweifeln beginnt... Eine packende Rückschau auf die Leidenschaften und politischen Irrtümer der Jugend. Der Film lockte 2007 in Italien über eine Million Zuschauer ins Kino. Ausgezeichnet mit dem Liliput-Preis 2008 für die beste Synchronisation.
Year
2007
Country
Italy
France
Length
99
Age Recommendation
FSK 12
Primary Language Version
Italian
Subtitles
German
Featuring
Elio Germano
Riccardo Scamarcio
Angela Finocchiaro
Massimo Popolizio
Alba Rohrwacher
Luca Zingaretti
Anna Bonaiuto
Diane Fleri
Ascanio Celestini
Vittorio Emanuele Propizio
Director
Daniele Luchetti
Screenplay
Sandro Petraglia
Daniele Luchetti
Stefano Rulli
Cinematography
Claudio Collepiccolo
Editing
Mirco Garrone
Music
Franco Piersanti
Awards
David di Donatello Awards: Best Actor, Best Supporting Actress, Best Screenplay, Best Editing, Best Sound; European Film Awards: Nomination Best Actor; Italian Golden Globes: Best Film; Best Breakthrough Actor; Italian Film Critics' Award: Best Screenplay, Best Editing
Festivals
(selection) Cannes; Toronto IFF; Rio de Janeiro International Film Festival; Chicago International Film Festival; Tokyo International Film Festival
Image label
Mein Bruder ist ein Einzelkind, Daniele Luchetti, Mio fratello è figlio unico
Related_film_SKUs
0330
2698
3632
3635
3644
4041
4043
4047
2857
3108
2996
3502
Product_creation_date
04/03/2015
URL_key
mein-bruder-ist-ein-einzelkind
URL_path
mein-bruder-ist-ein-einzelkind.html
full_film
0_bidoc54m

The United States of Hoodoo

Dokumentarfilmer Oliver Hardt und Schriftsteller Darius James untersuchen THE UNITED STATES OF HOODOO die vielfältigen Einflüsse von afro-amerikanischen Kulturen in den USA. Das Culture…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0   137   
SKU
3896
Film title_en
The United States of Hoodoo
Film title_de
The United States of Hoodoo
Original title
The United States of Hoodoo
Long Description_en
Acclaimed documentary director Oliver Hardt and Afro-Futurist author and “Black Studies” scholar Darius James team up to explore the roots of African American culture in THE UNITED STATES OF HOODOO. The film is road movie combining cultural studies with James' personal family history. Featuring music by No Wave/avant jazz legend Arto Lindsay. “A fascinating documentary.” (Shadow and Act) Returning from Germany to his childhood home in Connecticut USA, following the death of his father, African American author Darius James finds himself faced with the remaining traces of his father’s life. Sitting in the family home, surrounded by his father’s collection of African masks, James starts to ponder his own life. In search of answers he hits the road. THE UNITED STATES OF HOODOO focuses on the author’s road trip as he crosses the continent. Along a route that moves seamlessly from New York to New Orleans and west, from Oakland to Chicago and beyond, James meets musicians, scholars, spiritual leaders, artists and writers, and slowly discovers the deep spiritual roots behind African-American creative practice. Both a personal journey and a cultural voyage, this film paints a multifaceted picture of contemporary African-American art and culture that draws upon everything from the Delta blues of Robert Johnson through to the art of Nick Cave (not the musician), and always against the background the spiritual traditions of Africa and its diaspora.
Long Description_de
Dokumentarfilmer Oliver Hardt und Schriftsteller Darius James untersuchen THE UNITED STATES OF HOODOO die vielfältigen Einflüsse von afro-amerikanischen Kulturen in den USA. Das Culture Studies Road Movie nimmt als Ausgangspunkt James' eigene Familiengeschichte. No Wave- und Avantjazz-Legende Arto Lindsay komponierte den Soundtrack. „Futter für die Seele.“ (Neues Deutschland) THE UNITED STATES OF HOODOO ist ein Dokumentarfilm des Regisseurs und Journalisten Oliver Hardt und des afroamerikanischen Schriftstellers Darius James, der sich in seinen Texten und Essays mit den Ursprüngen der amerikanischen Popkultur und mit amerikanischen Mythen beschäftigt. Über einen Zeitraum von zwei Monaten begleitete der Filmemacher Oliver Hardt den Autor und begab sich mit ihm auf die Reise in einen ungewöhnlichen Teil der amerikanischen Kunst- und Kulturszene. Vom Großstadtdschungel New Yorks geht es in den tiefen Süden der USA, zu den Blues-Mythen des Mississippi-Delta und der Voodoo-Hauptstadt New Orleans. Die beiden treffen Künstler, Musiker, Wunderheiler und Gumbo-Köche – Menschen, die für den reichhaltigen und einzigartigen Kulturen-Mix der Region stehen und James auf immer neue Weise inspirieren.
Year
2012
Country
USA
Germany
Length
101
Age Recommendation
FSK 0
Language_code
en:en
Featuring
Darius James (narrator/Erzähler)
Nick Cave
Shantrelle P. Lewis
Danny Simmons
Ishmael Reed
Director
Oliver Hardt
Screenplay
Darius James
Oliver Hardt
Cinematography
Harald Schmuck
Editing
Martin Hoffmann
Sound
Tobias Schinko
Jockel Merholz
Music
Arto Lindsay & Rabotnik
Festivals
Blackstar Film Festival Philadelphia; Minneapolis Underground Film Festival; New Voices in Black Cinema Brooklyn; Planete Doc Warsaw; Perth International Film Festival, IREP International Film Festival Lagos
Image label
The United States of Hoodoo, Darius James, Oliver Hardt, The United States of Hoodoo
Related_film_SKUs
0648
1256
2919
2996
4001
4016
4205
3897
3937
Product_creation_date
29/09/2015
URL_key
the-united-states-of-hoodoo
URL_path
the-united-states-of-hoodoo.html
full_film
1_jfpy5n18

Kohlhaas oder die Verhältnismäßigkeit der Mittel

Ein Film im Film, eine hochkomische Satire auf das Filmbusiness ist KOHLHAAS ODER DIE VERHÄLTNISMÄSSIGKEIT DER MITTEL von Aron Lehmann. Die Komödie gewann den Deutschen…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0   866   
SKU
3591
Film title_en
Kohlhaas or the Proportionality of Means
Film title_de
Kohlhaas oder die Verhältnismäßigkeit der Mittel
Original title
Kohlhaas oder die Verhältnismäßigkeit der Mittel
Long Description_en
KOHLHAAS OR THE PROPORTIONALITY OF MEANS by Aron Lehmann is a film within a film and a highly comical satire on the movie business. A very modern interpretation of a German literature classic, Heinrich von Kleist’s “Michael Kohlhaas”. This comedy played at achtung Berlin 2013 and won the German Actors Award for best ensemble. KOHLHAAS OR THE PROPORTIONALITY OF MEANS is a successful purveyor of the German Mumblecore Wave. A low-budget production which has already earned cult status, KOHLHAAS tells of creativity, vanities, and the wonders - and pitfalls - of filmmaking. An outstanding cast, including Robert Gwisdek, Thorsten Merten, Heiko Pinkowski or Michael Fuith animate this comedy about a botched film shoot. The director (Robert Gwisdek) wants to film Heinrich von Kleist's classic novella and great battle epic "Michael Kohlhaas". But when the money dries up, half the crew flees. Fighting spirit and imagination turn oxen into horses, turn ruins into castles and transforms local villagers into actors ..."Such a wonderful homage to the world of movie making has rarely been seen!" (Märkische Oderzeitung)
Long Description_de
Ein Film im Film, eine hochkomische Satire auf das Filmbusiness ist KOHLHAAS ODER DIE VERHÄLTNISMÄSSIGKEIT DER MITTEL von Aron Lehmann. Die Komödie gewann den Deutschen Schauspielerpreis für Bestes Ensemble und lief erfolgreich bei „achtung berlin“ 2013. KOHLHAAS ODER DIE VERHÄLTNISMÄSSIGKEIT DER MITTEL ist ein Vertreter der sogenannten German Mumblecore Welle. Diese Low-Budget-Produktion, die jetzt schon Kult-Status besitzt, erzählt von Eitelkeiten, Kreativität und den Möglichkeiten und Grenzen des Filmemachens. Ein hervorragender Cast, darunter Robert Gwisdek, Thorsten Merten, Heiko Pinkowski oder Michael Fuith, animieren diese Komödie über einen verkorksten Dreh mit Spielfreude und Humor. Eigentlich will der Regisseur (Robert Gwisdek) die klassische Novelle „Michael Kohlhaas“ von Heinrich von Kleist als großes Schlachten- und Historienepos verfilmen. Doch dann streiken die Geldgeber, die Hälfte der Crew flüchtet. Also sind Kampfgeist und Fantasie gefragt: Ochsen werden zu Pferden, Ruinen zu Schlössern und Dorfbewohner zu Schauspielern... „Eine so wunderbare Hommage ans Kino hat man selten gesehen!” (Märkische Oderzeitung)
Year
2012
Country
Germany
Length
92
Age Recommendation
FSK 6
Subtitles
English
Language_code
de:ove,en
Featuring
Robert Gwisdek
Jan Messutat
Thorsten Merten
Rosalie Thomass
Heiko Pinkowski
Michael Fuith
Director
Aron Lehmann
Screenplay
Aron Lehmann
Cinematography
Cristian Pirjol
Editing
David Hartmann
Sound
Kai Theißen
Music
Boris Bojadzhiev
Awards
FBW-Prädikat: besonders wertvoll; First Steps Award: Nominierung Bester Spielfilm
Festivals
achtung berlin - new berlin film award; Filmfest München; Max-Ophüls-Preis Saarbrücken; Slamdance; Sehsüchte Internationales Studentenfilmfestival Potsdam; Festival des deutschen Films Ludwigsgafen; Filmkunstfestival MV Schwerin; Grenzlandfilmtage Selb
Production
Kaminski.Stiehm.Film GmbH
HFF „Konrad Wolf“
Bayerischer Rundfunk
Supported by
Medienboard Berlin-Brandenburg
Image label
Kohlhaas oder die Verhältnismäßigkeit der Mittel, Aron Lehmann, Robert Gwisdek, Jan Messutat, Thorsten Merten, Rosalie Thomass, Heiko Pinkowski, Michael Fuith
Related_film_SKUs
2004
2701
2805
2547
3500
3590
3595
3596
Product_creation_date
15/12/2014
URL_key
kohlhaas-oder-die-verhaltnismassigkeit-der-mittel
URL_path
kohlhaas-oder-die-verhaltnismassigkeit-der-mittel.html
full_film
1_jhqoiogg

Schöne Tage

Fritz Lehners eindrucksvolle Adaption SCHÖNE TAGE von Franz Innerhofers gleichnamigem autobiographischem Roman gehört zu den am höchsten gelobten Literaturverfilmungen der letzten…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0   54   
SKU
3168
Film title_en
Schöne Tage
Film title_de
Schöne Tage
Original title
Schöne Tage
Long Description_en
With SCHÖNE TAGE director Fritz Lehner brought Franz Innerhofer's autobiographical novel to the screen. The film is considered one of the most accomplished literary adaptions in all of Austrian cinema. The story focuses on an illegitimate child from the mountains who fights for his place in the world. “Fritz Lehner didn't merely illustrate the book, but found a distinctive visual style based upon the literary language that reconciles the new dominant medium of television with cinema.“ (Bert Rebhandl, film critic) SCHÖNE TAGE is a milestone of Austrian literary adaptations. Lehner tells in bold, expressionistic strokes the story of an illegitimate farmer's son from the mountains who struggles to liberate himself from the narrowness of his upbringing. Lehner worked with non-professional actors, achieving a rare authenticity. Like the novel it is based upon, SCHÖNE TAGE offers an unromanticized view of rural life beyond, beyond the “Heimat literature” clichés.
Long Description_de
Fritz Lehners eindrucksvolle Adaption SCHÖNE TAGE von Franz Innerhofers gleichnamigem autobiographischem Roman gehört zu den am höchsten gelobten Literaturverfilmungen der letzten Jahrzehnte in Österreich. Erzählt wird die Geschichte eines unehelichen Bergbauernkindes, das sich seinen Weg hinaus aus der Enge mühsam erkämpfen muss. „Fritz Lehner hat das Buch nicht einfach illustriert, sondern zur Literatursprache eine eigene Bildsprache gefunden, die das Leitmedium Fernsehen mit dem Kino versöhnt“, (Bert Rebhandl, Filmkritiker) SCHÖNE TAGE ist ein Meilenstein der österreichischen Literaturverfilmung: in holzschnittartiger Wucht wird die Geschichte eines unehelichen Bergbauernkindes erzählt, das sich seinen Weg hinaus aus der Enge mühsam erkämpfen muss. Lehner arbeitete mit Laienschauspielern und erreichte dadurch besondere Authentizität bei der filmischen Darstellung des Zusammenlebens auf dem Hof. Der gleichnamige Roman wird allgemein als herausragendes Beispiel der Anti-Heimatliteratur gelesen. Entsprechend wendet sich der Film gegen die jahrzehntelang populäre Tradition des Heimatfilms und zeigt eine völlig andere, unverklärte Lebensform in der ländlichen Arbeitswelt.
Year
1981
Country
Austria
Length
148
Language_code
de:ove
Featuring
Andreas Umnig
Martin Fritz
Johann Woschitz
Veronika Dovjak
Josef Holister
Regina Maurer
Director
Fritz Lehner
Screenplay
Fritz Lehner
Cinematography
Toni Peschke
Bernd Watzek
Editing
Juno Sylva Englander
Claudia Fischer
Music
Bert Breit
Awards
Baden-Baden TV Film Festival: Best Screenplay: Prix Italia: Best Drama
Image label
Schöne Tage, Fritz Lehner
Related_film_SKUs
1039
1226
2669
3108
3645
4092
3768
3136
3147
4189
Product_creation_date
07/04/2015
URL_key
schone-tage
URL_path
schone-tage.html
full_film
1_er37ck4m

Sidonie

Regisseurin Karin Brandauer verfilmte 1990 Erich Hackls Buch „Abschied von Sidonie“ über ein österreichisches Paar, das während der NS-Zeit ein Romamädchen als…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0   520   
SKU
3169
Film title_en
Sidonie
Film title_de
Sidonie
Original title
Sidonie
Long Description_en
In 1990 director Karin Brandauer adapted Erich Hackl's book “Abschied von Sidonie” (Farewell to Sidonie). Based on a true story it tells of an Austrian couple who adopt a Roma girl during the Nazi era. “An exemplary case of decency in a difficult time.” (Bert Rebhandl, film critic) On August 18, 1933 the janitor of the hospital in Steyr finds a sleeping child. The working class Breitner family takes the girl in as a foster child. It doesn't matter to them that Sidonie is a Roma. Especially the Breitner's young son Manfred loves his little stepsister. And so Sidonie grows up, despite some animosity from the villagers, in this loving and caring household. In 1943 the Breitner's are suddenly notified that Sidonie's biological mother has supposedly claimed her daughter. Under this pretext the girl is taken away despite the Breitners' protests, shoved into a freight wagon and deported along with many others to Auschwitz. Erich Hackl based his book “Abschied von Sidonie“ on this true story and collaborated with director Karin Brandauer on the film's screenplay.
Long Description_de
Regisseurin Karin Brandauer verfilmte 1990 Erich Hackls Buch „Abschied von Sidonie“ über ein österreichisches Paar, das während der NS-Zeit ein Romamädchen als Pflegekind aufnimmt. Film und Buch beruhen auf wahre Begebenheiten. „Ein Modellfall von Anstand in einer schwierigen Zeit.“ (Bert Rebhandl, Filmkritiker) Am 18. August 1933 entdeckt der Pförtner des Krankenhauses Steyr ein schlafendes Kind. Das Arbeiterehepaar Breitner nimmt die kleine Sidonie als Pflegekind auf. Es stört sie nicht, dass Sidonie ein Roma-Kind ist. Besonders der eigene Sohn Manfred liebt die kleine Stiefschwester. So wächst Sidonie trotz mancher Anfeindungen im Dorf ruhig und beschützt in dieser Familie auf. 1943 bekommen die Breitners plötzlich den Bescheid, dass Sidonie angeblich von ihrer leiblichen Mutter zurückgefordert werde. Unter diesem Vorwand wird das Mädchen schließlich gegen den Widerstand der Breitners abgeholt und mit vielen anderen Menschen in Güterwaggons Richtung Auschwitz abtransportiert. Beruhend auf der wahren Geschichte schrieb Erich Hackl das Buch „Abschied von Sidonie“ und erarbeitete mit Regisseurin Karin Brandauer das Drehbuch zu ihrem Film.
Year
1990
Country
Austria
Length
87
Language_code
de:ove
Featuring
Arghavan Sadeghi-Seragi
Kitty Speiser
Georg Marin
Director
Karin Brandauer
Screenplay
Erich Hackl
Cinematography
Helmut Pirnat
Editing
Brigitte Frischler
Daniela Padalewski-Junek
Music
Christian Brandauer
Awards
Baden-Baden TV Film Festival: Special Award
Image label
Sidonie, Karin Brandauer
Related_film_SKUs
0324
0767
3116
3561
3657
4158
3138
3148
3151
3154
3161
3854
Product_creation_date
07/04/2015
URL_key
sidonie
URL_path
sidonie.html
full_film
1_xqcd5zup

Hiob Teil 3

Joseph Roths Romanklassiker HIOB über das Schicksal einer jüdische Familie zwischen Osteuropa und Amerika Anfang des 20. Jahrhunderts wurde kongenial von Michael Kehlmann verfilmt, als…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0   17   
SKU
3160
Film title_en
Hiob Teil 3
Film title_de
Hiob Teil 3
Original title
Hiob Teil 2
Long Description_en
Joseph Roth's classic novel HIOB (Job) about a Jewish family between Eastern Europe and America in the early 20th century, was successfully brought to the screen by Austrian writer-director Michael Kehlmann. HIOB is a three-part TV miniseries in which the story's full timeline and geographic scope can unfold. This is part 3. Mendel singer, a devout Jew, lives with wife Deborah and their children Miriam, Schemarjah and Jonas in the Zuchnow Ghetto, in Russian Galicia. A fourth child is born, Menuchim, a frail and sickly creature. Schemarjah manages to escape to America. After he's become settled and saved some money, he wants to send for his parents and siblings. However, the First World War separates the family. “Mendel Singer's experiences are representative of an entire people who soon would have to deal with the hardest of tribulations.” (Bert Rebhandl)
Long Description_de
Joseph Roths Romanklassiker HIOB über das Schicksal einer jüdische Familie zwischen Osteuropa und Amerika Anfang des 20. Jahrhunderts wurde kongenial von Michael Kehlmann verfilmt, als Dreiteiler für das Fernsehen, um zeitlichen und örtlichen Ausmaß der Geschichte gerecht zu werden. Im Ghetto von Zuchnow, im russischen Teil Galiziens, lebt der fromme Jude Mendel Singer mit seiner Frau Deborah und seinen Kindern Miriam, Schemarjah und Jonas. Da wird ihm ein viertes Kind geboren, Menuchim, ein krankes, schwächliches Wesen. Schemarjah gelingt die Flucht nach Amerika. Als er Fuß gefasst und etwas Geld gespart hat, benachrichtigt er seine Eltern, dass er sie und seine Geschwister nach Amerika holen will. Doch der Erste Weltkrieg entzweit die Familie. „Mendel Singer erlebt alles auch stellvertretend für ein Volk, das bald darauf mit der größten aller Prüfungen geschlagen wurde.“ (Bert Rebhandl)
Year
1978
Country
Austria
Germany
Length
89
Language_code
de:ove
Featuring
Günter Mack
Despina Pajanou
Jan Dalton
Klaus Behrendt
Martha Wallner
Ludwig Hirsch
Heinrich Schweiger
Director
Michael Kehlmann
Screenplay
Michael Kehlmann
Cinematography
Elio Carniel
Editing
Irene Tomschik
Music
Rolf A. Wilhelm
Awards
Goldene Kamera: Bester Hauptdarsteller
Image label
Hiob Teil 3, Michael Kehlmann
Related_film_SKUs
0324
0795
2646
3100
3116
3151
3154
3155
3854
Product_creation_date
30/06/2015
URL_key
hiob-teil-3
URL_path
hiob-teil-3.html
full_film
1_vg5n0c84

Herrenjahre

Meisterregisseur Axel Corti gelang mit der Verfilmung von Gernot Wolfgrubers Bildungsroman HERRENJAHRE nichts weniger als „eine besondere Art der Landvermessung“ (Michael Pekler) des…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0   58   
SKU
3158
Film title_en
Herrenjahre
Film title_de
Herrenjahre
Original title
Herrenjahre
Long Description_en
With his adaptation of Gernot Wolfgruber's HERRENJAHRE for the screen, acclaimed director Axel Corti achieved nothing less than “a unique form of mapping” (Michael Pekler) of the aspirations and problems of 1960s Austria. Apprentice Bruno Melzer is still full of hope that he can break free from the stifling mediocrity of his life. But his dream of mastering his own destiny turns out to be a false utopia. He marries a casual acquaintance when she reveals she is expecting her child. When she falls ill and dies of cancer a few years later, Melzer is forced to assume sole responsibility for his three children.
Long Description_de
Meisterregisseur Axel Corti gelang mit der Verfilmung von Gernot Wolfgrubers Bildungsroman HERRENJAHRE nichts weniger als „eine besondere Art der Landvermessung“ (Michael Pekler) des Österreichs der 60er Jahre. Während seiner Lehrzeit ist Bruno Melzer noch voller Hoffnung, einmal aus der Mittelmäßigkeit seines Lebens ausbrechen zu können. Aber der Traum vom Schmied des eigenen Glücks erweist sich als brüchige Utopie: Er heiratet eine Zufallsbekanntschaft, als sie ein Kind von ihm erwartet. Als seine Frau Jahre später an Krebs erkrankt und stirbt, muss Melzer plötzlich alleine die Verantwortung für drei Kinder tragen. „HERRENJAHRE führt in die ausgehenden sechziger Jahre. Schauplatz ist eine österreichische Provinzstadt. Der Ort ist namenlos und austauschbar. Die kleinbürgerlich/proletarischen Lebensentwürfe und Arbeitsbedingen, die ihn auszeichnen, greifen auch anderswo. Kinorealismus hieß die Formel, unter der Filme wie Herrenjahre gebündelt wurden. Doch der Realismus des Film bezieht auch eine Innensicht mit ein. An Melzer wird kein Lehrstück über soziale Wirklichkeit dargestellt, sondern seine Figur bildet das Zentrum eines filmischen Entwicklungsromans. Einfühlung und Distanz machen die Erzählhaltung aus. Die bekannte Stimme Axel Cortis kommentiert Melzers Tun und seine Gedanken mehrfach aus dem Off.“ (Deutsches Filmhaus)
Year
1983
Country
Austria
Germany
Length
123
Language_code
de:ove
Featuring
Hermine Czillinger
Karl Friedrich
Lore Krainer
Johannes Silberschneider
Josefin Platt
Peter Simonischek
Axel Corti (narrator/Offstimme)
Director
Axel Corti
Image label
Herrenjahre, Axel Corti
Related_film_SKUs
3111
3113
3121
3142
3151
3152
3153
3154
3867
Product_creation_date
22/06/2015
URL_key
herrenjahre
URL_path
herrenjahre.html
full_film
1_msup5jzs

Hiob Teil 1 und 2

Joseph Roths Romanklassiker HIOB über das Schicksal einer jüdische Familie zwischen Osteuropa und Amerika Anfang des 20. Jahrhunderts wurde kongenial von Michael Kehlmann verfilmt, als…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0   285   
SKU
3159
Film title_en
Hiob Teil 1 und 2
Film title_de
Hiob Teil 1 und 2
Original title
Hiob Teil 1 und 2
Long Description_en
Joseph Roth's classic novel HIOB (Job) about a Jewish family between Eastern Europe and America in the early 20th century, was successfully brought to the screen by Austrian writer-director Michael Kehlmann. HIOB is a three-part TV miniseries in which the story's full timeline and geographic scope can unfold. This is part 1 and 2. Mendel Singer, a devout Jew, lives with wife Deborah and their children Miriam, Schemarjah and Jonas in the Zuchnow Ghetto, in Russian Galicia. A fourth child is born, Menuchim, a frail and sickly child. Schemarjah manages to escape to America. After he has become settled and saved some money, he wants to send for his parents and siblings. However, the First World War separates the family. “Mendel Singer's experiences are representative of an entire people who soon would have to deal with the hardest of tribulations.” (Bert Rebhandl)
Long Description_de
Joseph Roths Romanklassiker HIOB über das Schicksal einer jüdische Familie zwischen Osteuropa und Amerika Anfang des 20. Jahrhunderts wurde kongenial von Michael Kehlmann verfilmt, als Dreiteiler für das Fernsehen, um zeitlichen und örtlichen Ausmaß der Geschichte gerecht zu werden. Im Ghetto von Zuchnow, im russischen Teil Galiziens, lebt der fromme Jude Mendel Singer mit seiner Frau Deborah und seinen Kindern Miriam, Schemarjah und Jonas. Da wird ihm ein viertes Kind geboren, Menuchim, ein krankes, schwächliches Wesen. Schemarjah gelingt die Flucht nach Amerika. Als er Fuß gefasst und etwas Geld gespart hat, benachrichtigt er seine Eltern, dass er sie und seine Geschwister nach Amerika holen will. Doch der Erste Weltkrieg entzweit die Familie. „Mendel Singer erlebt alles auch stellvertretend für ein Volk, das bald darauf mit der größten aller Prüfungen geschlagen wurde.“ (Bert Rebhandl)
Year
1978
Country
Austria
Germany
Length
157
Language_code
de:ove
Featuring
Günter Mack
Despina Pajanou
Jan Dalton
Klaus Behrendt
Martha Wallner
Ludwig Hirsch
Heinrich Schweiger
Director
Michael Kehlmann
Screenplay
Michael Kehlmann
Cinematography
Elio Carniel
Editing
Irene Tomschik
Music
Rolf A. Wilhelm
Awards
Goldene Kamera: Bester Hauptdarsteller
Image label
Michael Kehlmann, Hiob Teil 1 und 2
Related_film_SKUs
0324
0795
2646
3100
3116
3151
3154
3155
3854
Product_creation_date
22/06/2015
URL_key
hiob-teil-1-und-2
URL_path
hiob-teil-1-und-2.html
full_film
1_k2915066

Eine blassblaue Frauenschrift 2

Axel Cortis mehrfach ausgezeichnete Verfilmung EINE BLASSBLAUE FRAUENHANDSCHRIFT von Franz Werfels gleichnamiger Novelle ist eine Sternstunde des österreichischen Fernsehens. Im Österreich…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0   63   
SKU
3155
Film title_en
Eine blassblaue Frauenschrift 2
Film title_de
Eine blassblaue Frauenschrift 2
Original title
Eine blassblaue Frauenschrift 2
Long Description_en
Veteran Austrian director Axel Corti adapted to great acclaim Franz Werfel's short novel A WOMAN'S PALE BLUE HANDWRITING. The 1930s set love story is considered a milestone of Austrian TV drama. Because of the film's length (240 min) it is presented here in two parts. Featuring an international cast headed by Friedrich von Thun and Polish cinema icon Krystyna Janda, Axel Corti's Franz Werfel adaptation won multiple awards, including Best Director and the San Sebastian Film Festival, the prestigious German Golden Camera and Best Actor for von Thun at the Monte Carlo Television Festival. Austria, 1936. 48 year old Leonidas Tachezy looks back on his life. The son of a poor high school teacher, Leonidas married beautiful and wealthy heiress Amélie Paradini and joined the highest echelons of society. As a section head in the Ministry of Education he also belongs to the country's political elite. On his birthday Leonidas receives a letter written in a woman's pale blue handwriting. It's from Vera Wormser, a Jewish woman with whom he had a short, passionate affair in Perugia, Italy 11 years ago. Now Leonidas is confronted with his past and the love of his life. Vintage quality analogue to digital transfer.
Long Description_de
Axel Cortis mehrfach ausgezeichnete Verfilmung EINE BLASSBLAUE FRAUENHANDSCHRIFT von Franz Werfels gleichnamiger Novelle ist eine Sternstunde des österreichischen Fernsehens. Im Österreich des Jahres 1936 erhält der Gymnasiallehrer Leonidas Tachezy einen Brief von der Jüdin Vera Wormser, der Liebe seines Lebens. Aufgrund seiner Überlänge (240 Min) wird der Film in zwei Teilen präsentiert. Axel Cortis mehrfach ausgezeichnete Verfilmung von Franz Werfels gleichnamiger Novelle ist eine Sternstunde des österreichischen Fernsehens: Im Österreich des Jahres 1936 blickt der 48jährige Leonidas Tachezy stolz auf sein bisheriges Leben zurück. Der Sohn eines armen Gymnasiallehrers ist durch die Heirat mit der bildhübschen Millionenerbin Amélie Paradini in die höchsten Kreise der Gesellschaft aufgestiegen. Als Sektionschef im Unterrichtsministeriums gehört er zur politischen Elite des Landes. An seinem Geburtstag erhält er einen Brief, geschrieben in einer blassblauen Frauenschrift. Es ist ein Brief von der Jüdin Vera Wormser, der Liebe seines Lebens. Eine kurze, aber heftige Liebesaffäre vor elf Jahren in Perugia, Italien verbindet die beiden. Jetzt wird er nochmal mit dieser Vergangenheit konfrontiert... EINE BLASSBLAUE FRAUENHANDSCHRIFT erhielt unter anderem den „Prix Italia“, die „Goldene Nymphe“ und den Kritikerpreis beim Fernsehfilmfestival von Monte Carlo und die „Goldene Kamera“. Axel Corti wurde für diese Arbeit beim Internationalen Filmfestival von San Sebastián als bester Regisseur ausgezeichnet. Hauptdarsteller Friedrich von Thun erhielt für seine Darstellung des Leonidas Tachezy den Großen Preis des Fernsehfilmfestivals von Monte Carlo. Die SD-Datei beruht auf analoges Ausgangsmaterial.
Year
1984
Country
Austria
Length
121
Language_code
de:ove
Featuring
Friedrich von Thun
Gabriel Barylli
Krystyna Janda
Friederike Kammer
Otto Schenk
Konstanze Breitebner
Kurt Sowinetz
Georg Marischka
Leopold Lindtberg
Axel Corti (narrator/Erzähler)
Director
Axel Corti
Screenplay
Axel Corti
Kurt Rittig
Cinematography
Edward Kłosiński
Music
Hans Georg Koch
Awards
Goldene Kamera; Prix Italia; Monte Carlo Television Festival: Golden Nymph for Best Film, Best Actor; San Sebastian: Best Director
Festivals
San Sebastian
Image label
Eine blassblaue Frauenschrift 2, Axel Corti
Related_film_SKUs
2694
2802
2554
3100
3102
3109
3118
3122
3127
3725
4162
3735
3136
3154
Product_creation_date
30/06/2015
URL_key
eine-blassblaue-frauenschrift2
URL_path
eine-blassblaue-frauenschrift2.html
full_film
1_krix025s

Die weiße Stadt

Die Verfilmung DIE WEISSE STADT nach dem Roman von Milo Dor beschreibt den Weg eines serbischen Jungkommunisten durch Gefängnisse und Konzentrationslager von Belgrad bis Wien, wo er nach dem…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0   13   
SKU
3153
Film title_en
Die weiße Stadt
Film title_de
Die weiße Stadt
Original title
Die weiße Stadt
Long Description_en
The adaptation of the novel DIE WEISSE STADT (White City) by Milo Dor centers on the journey of a Serbian Communist youth from prison and concentration camps in Belgrade (Serbo-Croatian for “white city”) to postwar Vienna where he processes experiences through writing. With Peter Weck und Attila Hörbiger. With DIE WEISSE STADT (White City) director Michael Kehlmann brings the third installment of Milo Dor's autobiographical trilogy to the screen. Dor also wrote the script. “I admire the Viennese people's innate ability to persistently ignore things they find unpleasant. Occupying forces weren't exactly assimilated, but no one took notice of them, they just weren't there. They were not acknowledged. But soon I experienced the downside of this denial. I, too, was a foreigner, and I was also not acknowledged.“ (Milo Dor)
Long Description_de
Die Verfilmung DIE WEISSE STADT nach dem Roman von Milo Dor beschreibt den Weg eines serbischen Jungkommunisten durch Gefängnisse und Konzentrationslager von Belgrad bis Wien, wo er nach dem Krieg zu schreiben beginnt. Mit Peter Weck und Attila Hörbiger. DIE WEISSE STADT ist die Verfilmung des gleichnamigen dritten Teils einer autobiografisch angehauchten Romantrilogie des Schriftstellers Milo Dor. „Ich bewundere an den Wienern die Fähigkeit, Dinge, die ihnen unangenehm sind, mit angeborener Beharrlichkeit zu ignorieren. Nicht, dass die Besatzungstruppen sich assimiliert hätten, aber sie fielen nicht auf. Mehr noch, sie waren gar nicht da. Man hatte sie nicht zur Kenntnis genommen. Bald lernte ich die Kehrseite dieser Eigenschaft kennen. Auch ich war ein Fremder, auch ich wurde nicht zur Kenntnis genommen.“ (Milo Dor)
Year
1980
Country
Austria
Length
97
Language_code
de:ove
Featuring
Peter Weck
Sonja Sutter
Hertha Martin
Attila Hörbiger
Guido Wieland
Heinrich Trimbur
Kurt Heintel
Elisabeth Neumann-Viertel
Georg Lhozky
Heinz Marecek
Frank Dietrich
Karl Heinz Martell
Otto Bolesch
Director
Michael Kehlmann
Screenplay
Milo Dor
Cinematography
Elio Carniel
Editing
Irene Tomschik
Sound
Karl Schilfelner
Music
Rolf Wilhelm
Image label
Die weiße Stadt, Milo Dor
Related_film_SKUs
2247
2561
3100
3108
3116
4142
3136
3137
3142
3147
3150
3172
3175
Product_creation_date
22/06/2015
URL_key
die-weisse-stadt
URL_path
die-weisse-stadt.html
full_film
1_pogv9nmc

Eine blassblaue Frauenschrift 1

Axel Cortis mehrfach ausgezeichnete Verfilmung EINE BLASSBLAUE FRAUENHANDSCHRIFT von Franz Werfels gleichnamiger Novelle ist eine Sternstunde des österreichischen Fernsehens. Im Österreich…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0   372   
SKU
3154
Film title_en
A Woman's Pale Blue Handwriting 1
Film title_de
Eine blassblaue Frauenschrift 1
Original title
Eine blassblaue Frauenschrift 1
Long Description_en
Veteran Austrian director Axel Corti adapted to great acclaim Franz Werfel's short novel A WOMAN'S PALE BLUE HANDWRITING. The 1930s set love story is considered a milestone of Austrian TV drama. Because of the film's length (240 min) it is presented here in two parts. Featuring an international cast headed by Friedrich von Thun and Polish cinema icon Krystyna Janda, Axel Corti's Franz Werfel adaptation won multiple awards, including Best Director and the San Sebastian Film Festival, the prestigious German Golden Camera and Best Actor for von Thun at the Monte Carlo Television Festival. Austria, 1936. 48 year old Leonidas Tachezy looks back on his life. The son of a poor high school teacher, Leonidas married beautiful and wealthy heiress Amélie Paradini and joined the highest echelons of society. As a section head in the Ministry of Education he also belongs to the country's political elite. On his birthday Leonidas receives a letter written in a woman's pale blue handwriting. It's from Vera Wormser, a Jewish woman with whom he had a short, passionate affair in Perugia, Italy 11 years ago. Now Leonidas is confronted with his past and the love of his life. Vintage quality videotape to digital transfer.
Long Description_de
Axel Cortis mehrfach ausgezeichnete Verfilmung EINE BLASSBLAUE FRAUENHANDSCHRIFT von Franz Werfels gleichnamiger Novelle ist eine Sternstunde des österreichischen Fernsehens. Im Österreich des Jahres 1936 erhält der Gymnasiallehrer Leonidas Tachezy einen Brief von der Jüdin Vera Wormser, der Liebe seines Lebens. Aufgrund seiner Überlänge (240 Min) wird der Film in zwei Teilen präsentiert. Axel Cortis mehrfach ausgezeichnete Verfilmung von Franz Werfels gleichnamiger Novelle ist eine Sternstunde des österreichischen Fernsehens: Im Österreich des Jahres 1936 blickt der 48jährige Leonidas Tachezy stolz auf sein bisheriges Leben zurück. Der Sohn eines armen Gymnasiallehrers ist durch die Heirat mit der bildhübschen Millionenerbin Amélie Paradini in die höchsten Kreise der Gesellschaft aufgestiegen. Als Sektionschef im Unterrichtsministeriums gehört er zur politischen Elite des Landes. An seinem Geburtstag erhält er einen Brief, geschrieben in einer blassblauen Frauenschrift. Es ist ein Brief von der Jüdin Vera Wormser, der Liebe seines Lebens. Eine kurze, aber heftige Liebesaffäre vor elf Jahren in Perugia, Italien verbindet die beiden. Jetzt wird er nochmal mit dieser Vergangenheit konfrontiert... EINE BLASSBLAUE FRAUENHANDSCHRIFT erhielt unter anderem den „Prix Italia“, die „Goldene Nymphe“ und den Kritikerpreis beim Fernsehfilmfestival von Monte Carlo und die „Goldene Kamera“. Axel Corti wurde für diese Arbeit beim Internationalen Filmfestival von San Sebastián als bester Regisseur ausgezeichnet. Hauptdarsteller Friedrich von Thun erhielt für seine Darstellung des Leonidas Tachezy den Großen Preis des Fernsehfilmfestivals von Monte Carlo. Die SD-Datei beruht auf analoges Ausgangsmaterial.
Year
1984
Country
Austria
Length
118
Language_code
de:ove
Featuring
Friedrich von Thun
Gabriel Barylli
Krystyna Janda
Friederike Kammer
Otto Schenk
Konstanze Breitebner
Kurt Sowinetz
Georg Marischka
Leopold Lindtberg
Axel Corti (narrator/Erzähler)
Director
Axel Corti
Screenplay
Axel Corti
Kurt Rittig
Cinematography
Edward Kłosiński
Music
Hans Georg Koch
Awards
Goldene Kamera; Prix Italia; Monte Carlo Television Festival: Golden Nymph for Best Film, Best Actor; San Sebastian: Best Director
Festivals
San Sebastian
Image label
Eine blassblaue Frauenschrift 1, Axel Corti
Related_film_SKUs
2368
2802
2554
3100
3725
4162
3136
3155
3173
Product_creation_date
22/06/2015
URL_key
eine-blassblaue-frauenschrift1
URL_path
eine-blassblaue-frauenschrift1.html
full_film
1_ha64h97w

Bartleby - Melville's Story of Wall Street

BARTLEBY - EINE GESCHICHTE DER WAL STREET basiert auf der fast gleichnamigen Erzählung von Herman Melville von 1853. Der Film zeigt die Aktualität des Melville'schen Textes und stellt…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0   39   
SKU
2283
Film title_en
Bartleby - Melville's "Story of Wall Street"
Film title_de
Bartleby - Eine Geschichte der Wall Street
Original title
Bartleby - Eine Geschichte der Wall Street
Long Description_en
BARTLEBY – MELVILLES STORY OF WALLSTREET is based on a story by Herman Melville. This experimental films draws on the timeliness of Melville's piece, which, although written in 1853, alludes to modern issues such as globalization and consumerism. A Wall Street lawyer hires Bartleby to be his new copyist. At first, Bartleby completes all the work assigned to him, but little by little his diligence fades and he begins to refuse one task after another. Finally, Bartleby does nothing at all and just sits at his desk, thinking. Later, Bartleby falls into a complete lethargy and rejects all of life itself. Director Andreas Honneth comments he was interested not only in the seemingly unsolvable mystery of Melville's story, but also in capitalism's spell of commodity fetishism that has been cast on Moderism. The fictitious “Wall Street” setting was re-enacted in a Berlin studio in Kreuzberg where a crank-handle camera and cinematographic techniques such as multiple exposure, matte-painting, bluescreen and collages of sound and pictures were used.
Long Description_de
BARTLEBY - EINE GESCHICHTE DER WAL STREET basiert auf der fast gleichnamigen Erzählung von Herman Melville von 1853. Der Film zeigt die Aktualität des Melville'schen Textes und stellt Bezüge zu Globalisierung und Konsumwelt her. Ein Wallstreet-Anwalt sucht einen neuen Kopisten und stellt schließlich Bartleby ein. Zunächst geht dieser fleißig seiner Arbeit nach, verweigert dann aber immer wieder diverse Tätigkeiten, bis er gar nicht von seinem Schreibtisch aufstehen will und jeden Dienst ablehnt. Später verfällt Bartleby in eine komplett lethargische Haltung und verweigert sich dem Leben als solchem. Regisseur Andreas Honneth sagt zu seinem Film, ihn habe nicht nur die scheinbar so unauflösbare Rätselhaftigkeit dieser Novelle interessiert, sondern auch das, was die gesamte Moderne als Epoche des Kapitalismus in ihrem Bann gefangen hielte: das Rätsel des Warenfetischismus. Der fiktive Schauplatz „Wall Street“ wurde in Berlin in einem Kreuzberger Studio unter Verwendung diverser kinematographischer Techniken inszeniert (Mehrfachbelichtung, Handkurbel-Kamera, Matte Painting, Bluescreen, Bilder-Collagen).
Year
2009
Country
Germany
Length
93
Primary Language Version
German
Featuring
James Spencer Thierrée
Georges Claisse
Astrid Gorvin
Heinz Werner Kraehkamp
Thomas Chemnitz
Director
Andreas Honneth
Screenplay
Andreas Honneth
Cinematography
Ute Freund
Editing
Bettina Blickwede
Sound
Andreas Mücke Niesythka
Rainer Gerlach
Music
Morton Feldmann
Aljoscha Zimmermann
Brian Eno
Image label
Bartleby - Melville's "Story of Wall Street", Bartleby the Scrivener, Andreas Honneth
Related_film_SKUs
0568
0698
1589
1883
2223
2293
Product_creation_date
01/10/2013
URL_key
bartleby-melville-s-story-of-wall-street
URL_path
bartleby-melville-s-story-of-wall-street.html
full_film
1_x7ngc1dk

Seemannstreue

Nach dem Gedicht SEEMANNSTREUE von Joachim Ringelnatz hat Regisseurin Anna Kalus ihre poetische und schaurige kurze Animation gedreht: Ein Seemann gräbt seine verstorbene Braut aus der Erde…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0   51   
SKU
2277
Film title_en
Sea Dog's Devotion / Faithful Sailor
Film title_de
Seemannstreue
Original title
Seemannstreue
Long Description_en
Anna Kalus's short film is a poetic and chilling short animation based on the poem FAITHFUL SAILOR (SEEMANNSTREUE) by Joachim Ringelnatz. A sailor unearths his deceased bride. This silent animation film is wordless, though it is based on words, and develops its form and its theme loosely according to the macabre and subtly necrophilic poem SEEMANSTREUE by Joachim Ringelnatz, in which the first-person narrator talks about burying his deceased bride Alwine in the cold ground, then digging her up. The sailor draws back the mask of decay from his bride's face – and see that she is as beautiful as ever. Until her flesh was completely Transformed and runny. Out. In. Out. I dug for many weeks. And then thought, Oh, how it reeks. And her nose had turned to blue juice From which the thread worms peeked. Beg pardon, but it was the deuce. Then down went the slippery bones And broke just as a million stones.
Long Description_de
Nach dem Gedicht SEEMANNSTREUE von Joachim Ringelnatz hat Regisseurin Anna Kalus ihre poetische und schaurige kurze Animation gedreht: Ein Seemann gräbt seine verstorbene Braut aus der Erde aus. Das morbide und zugleich humorvolle Gedicht von Joachim Ringelnatz inspiriert die Regisseurin zu kühnen Bildern und Handlungen: Der Seemann zieht seiner Braut die Maske der Verwesung vom Gesicht – dahinter ist sie schön wie eh und je. Der Mond wird von einem der Trauergäste vom Himmel gepflückt und aufgegessen. Gesprochen wird in dem Animationsfilm nicht, doch die fantasievollen Impressionen sind dafür Entschädigung genug. „Poetry in Motion, eine schrecklichschöne Gutenachtgeschichte.“ (Bernhard Seiter)
Year
2008
Country
Austria
Germany
Length
10
Language_code
en
Director
Anna Kalus
Screenplay
Anna Kalus
Cinematography
Anna Kalus
Editing
Anna Kalus
Sound
Florian Käppler
Music
Daniel Requardt
Florian Käppler
Awards
Clermont-Ferrand - Festival de Court Metrage: Best Animation; St. Quentin - Ciné-Jeune de l'Aisne: Jury Award; Montrèal - Festival International du Nouveau Film et de la Video; Poznan - Animator, Int. Animation Film Festival: Best Soundtrack
Festivals
(selection): Belgrad - Balkanima Anim. Film Festival; Berlin - Interfilm-Festival; Berlin -ZEBRA Poetry Award Film Festival; Braunschweig - Filmfest; Brest - Festival du Film Court; Stuttgart - Int. Trickfilm-Festival; VIS Vienna Independent Shorts
Image label
Seemannstreue
Related_film_SKUs
2268
2271
2273
2280
2281
Product_creation_date
20/09/2013
URL_key
seemannstreue
URL_path
seemannstreue.html
full_film
1_ngj22e74

Der versiegelte Brief des Soldaten Döblin

Wolfgang Döblin, Sohn des Schriftstellers Alfred Döblin, gilt heute als bedeutender Erneuerer der modernen Wahrscheinlichkeitstheorie. In ihrem Dokumentarfilm DER VERSIEGELTE BRIEF DES…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0   78   
SKU
2247
Film title_en
The Last Equation of Private Doeblin
Film title_de
Der versiegelte Brief des Soldaten Döblin
Original title
Der versiegelte Brief des Soldaten Döblin
Long Description_en
Wolfgang Doeblin, son of the famous novelist Alfred Döblin, was a brilliant mathematician. The documentary THE LAST EQUATION OF PRIVATE DOEBLIN by Jürgen Ellinghaus and Hubert Ferry sketches the tragic fate of a young German refugee who died as a French infantryman. Wolfgang Doeblin, born 1915 in Berlin, was one of four sons of Alfred Döblin, author of "Berlin Alexanderplatz", and notorious anti-nazi. After the Döblin family escaped to France in 1933, Wolfgang studied at the Sorbonne and became the youngest mathematician PhD in France. He was considered one of the most talented probability theorist of his generation. A French citizen since 1936, he was called up for military service by the French army in 1938. In the years 1939/40, Wolfgang Döblin wrote extensively about „random movements“ in probability theory. In 1940, during the days of the French surrender to Nazi Germany, he killed himself in a Vosgian village. His latest manuscripts were unreleased until the year 2000 and, once published, became a scientific sensation. This carefully researched documentary by Jürgen Ellinghaus and Hubert Ferry is a tribute to a great talent whose own life turned to a „random movement“ and who found himself in an inescapable situation brought about by the National Socialists.
Long Description_de
Wolfgang Döblin, Sohn des Schriftstellers Alfred Döblin, gilt heute als bedeutender Erneuerer der modernen Wahrscheinlichkeitstheorie. In ihrem Dokumentarfilm DER VERSIEGELTE BRIEF DES SOLDATEN DÖBLIN zeichnen Jürgen Ellinghaus und Hubert Ferry das tragische Schicksal des jungen Exilanten nach. Wolfgang Döblin wurde 1915 in Berlin als Sohn Alfred Döblins, des Autors u.a. von „Berlin Alexanderplatz“ geboren. Nachdem die Familie Döblin 1933 vor den Nationalsozialisten nach Frankreich geflohen war, studierte Wolfgang an der Sorbonne Mathematik, wurde zum jüngsten promovierten Mathematiker Frankreichs und galt bald als einer der begabtesten Wahrscheinlichkeitstheoretiker seiner Generation. Zwei Jahre nach seiner Einbürgerung wurde er 1938 als Wehrpflichtiger zur französischen Armee einberufen. 1940, in den Tagen nach der Kapitulation Frankreichs, nahm er sich das Leben. In den Jahren zuvor hatte Wolfgang Döblin zahlreiche umfangreiche Arbeiten über „zufallsunterworfene Bewegungen“ in der Wahrscheinlichkeitsrechnung verfasst. Seine letzten Manuskripte, die erst nach 60 Jahren zugänglich wurden, sorgten im Jahr 2000 für eine wissenschaftliche Sensation. Der sorgsam recherchierte Dokumentarfilm von Jürgen Ellinghaus und Hubert Ferry stellt eine Hommage an einen überaus talentierten Forscher dar, der durch die Nationalsozialisten in eine unentrinnbare Situation gebracht wurde und dessen eigener Lebensweg im Rückblick einer „zufallsunterworfenen Bewegung“ gleicht.
Year
2006
Country
Germany
France
Length
86
Language_code
de;fr
Director
Jürgen Ellinghaus
Hubert Ferry
Screenplay
Jürgen Ellinghaus
Hubert Ferry
Miscellaneous_en
Educational rights available.
Miscellaneous_de
Bildungsrechte verfügbar.
Image label
Der versiegelte Brief des Soldaten Doeblin, Juergen Ellinghaus
Related_film_SKUs
1624
1644
1722
1723
2246
Product_creation_date
19/08/2013
URL_key
der-versiegelte-brief-des-soldaten-doblin
URL_path
der-versiegelte-brief-des-soldaten-doblin.html
full_film
1_w1roba5f

Ein Mädchen namens Yssabeau

Sixties-Legende Lou Castel wirkt mit in Rosana Cuellars deutsch-mexikanischem Kurzfilm-Märchen um eine junge Frau in einem mysteriösen Land. Inspiriert von einer Ballade von François…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0   53   
SKU
1682
Film title_en
A Girl Named Yssabeau
Film title_de
Ein Mädchen namens Yssabeau
Original title
Ein Mädchen namens Yssabeau
Long Description_en
Sixties legend Lou Castel participates in Rosana Cuellar's German-Mexican short-film fairy tale, about a young woman in a mysterious land. The film is based on a by ballad of François Villon and inspired the Deer Dance of the Yaqui and Mayo native Mexican people. A distant, unknown land. A young deer-woman, Yssabeau goes deeper and deeper into the mysterious land, where different rules and customs apply. What are these beings that Yssabeau encounters? Famous places of Hamburg, like the “Oberhafenkantine” and “Prinzenbar” are seen in a new light, transporting the audience to a surreal place. The exquisite images are influenced by Rococo and Expressionism. The short film was screened at the Berlinale 2012.
Long Description_de
Sixties-Legende Lou Castel wirkt mit in Rosana Cuellars deutsch-mexikanischem Kurzfilm-Märchen um eine junge Frau in einem mysteriösen Land. Inspiriert von einer Ballade von François Villon und dem Hirschtanz der mexikanischen Ureinwohner Mayo und Yaqui. Ein fernes, unbekanntes Land. Eine junge Hirsch-Frau, Yssabeau, gerät immer tiefer und tiefer in dieses Land, das andere Regeln und andere Gebräuche kennt. Was sind das für Wesen, die Yssabeau begegnen? Bekannte Hamburger Orte wie die Oberhafenkantine oder die Prinzenbar erscheinen hier in einem neuen Licht und entführen den Zuschauer an einen surrealen Ort. Die exquisiten Bilder orientieren sich am Rokoko und dem Expressionismus. Der Kurzfilm lief 2012 auf der Berlinale.
Year
2011
Country
Germany
Mexico
Length
18
Primary Language Version
English
Featuring
Sophia Augusta Kennedy
Lou Castel
Fiona Bade
Director
Rosana Cuellar
Screenplay
Rosana Cuellar
Cinematography
Thomas Oswald
Editing
Rosana Cuellar
Sound
Rosana Cuellar
Festivals
Berlinale
Production
Hochschule für bildende Künste Hamburg (HfbK)
Rosana Cuellar
Rafael Cuellar
Thomas Oswald
Miscellaneous_en
Educational rights available.
Miscellaneous_de
Bildungsrechte verfügbar.
Image label
Ein Mädchen namens Yssabeau
Related_film_SKUs
1533
1620
1619
1621
1689
Product_creation_date
07/03/2013
URL_key
ein-madchen-namens-yssabeau
URL_path
ein-madchen-namens-yssabeau.html
full_film
1_t40qj2z8

Captain Ahab

Der französische Spielfilm von Philippe Ramos entstand nach Motiven von Herman Melvilles Klassiker „Moby Dick“. Kapitän Ahab und ein Wal sind natürlich auch von der Partie.…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0   57   
SKU
1231
Film title_en
Captain Ahab
Film title_de
Kapitän Ahab
Original title
Capitaine Achab
Long Description_en
A French film directed by Philippe Ramos based on themes from Herman Melville's classic "Moby Dick". Captain Achab and the whale are of course part of the plot. With Denis Lavant ("Holy Motors") and Dominique Blanc ("Story of Women"). It's the year 1840: Who would have thought that a boy who grows up in a hunting cabin and reading the bible would one day become captain of a whaling ship? Nobody. Yet after an unsettled childhood, Achab matures into an adult who conquers the oceans. He has a reputation as a fearsome captain. He also encounters an impressive white whale, none other than - Moby Dick. The film won the award for Best Director at the Locarno Festival in 2007.
Long Description_de
Der französische Spielfilm von Philippe Ramos entstand nach Motiven von Herman Melvilles Klassiker „Moby Dick“. Kapitän Ahab und ein Wal sind natürlich auch von der Partie. Mit Denis Lavant („Holy Motors“) und Dominique Blanc („Eine Frauensache“). Wir schreiben das Jahr 1840. Wer hätte gedacht, dass der Junge, der in einer Jagdhütte mitten im Wald die Bibel las, eines Tages der Kapitän eines Walfangschiffs werden würde? Niemand. Dennoch wird Ahab nach einer wechselhaften Kindheit erwachsen und erobert die Ozeane. Aus ihm wird ein gefürchteter Kapitän. Außerdem stößt er auf einen beeindruckenden Weißen Wal – Moby Dick. Der Film erhielt den Preis für die beste Regie auf dem Festival von Locarno 2007.
Year
2007
Country
Sweden; France
Length
89
Primary Language Version
French
Subtitles
English
Featuring
Denis Lavant; Virgil Leclaire; Dominique Blanc
Screenplay
Philippe Ramos; Herman Melville
Cinematography
Laurent Desmet
Editing
Philippe Ramos
Sound
Philippe Grivel
Music
Pierre-Stéphane Meugé
Olivier Bombarda
Tonio Matias
Awards
Best Director Award at the Locarno International Film Festival; FIPRESCI International Federation of Film Critics Prize; Prix de la presse 2003 at the Festival du film court de Paris;
Festivals
London Film Festival; VIFF - Vienna International Film Festival; International Film Festival Rotterdam; Festival Del Film Locarno; Jeonju Film Festival ;
Production
Arte Co-Production
Miscellaneous_en
Educational rights available.
Miscellaneous_de
Bildungsrechte verfügbar.
Image label
captain-achab-philippe-ramos, melville, french adventure drama
Related_film_SKUs
0567
0711
0882
1000
Product_creation_date
18/10/2012
URL_key
captain-ahab
URL_path
captain-ahab.html
full_film
1_mjj636bj

Prüfstand 7 (Teststand 7)

Prüfstand 7 ist eine experimentelle Film-Collage, die der Geschichte der V2, der sogenannten „Wunderwaffe“ der Nazis auf den Spuren geht. Am 3. Oktober 1942 fliegt die V2 als erste…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0   186   
SKU
0294
Film title_en
Teststand 7
Film title_de
Prüfstand 7
Original title
Prüfstand 7
Long Description_en
At the centre of the experimental film-collage TESTSTAND 7 is the V-2 rocket, the so-called “Wunderwaffe” (wonder weapon) developed by the Nazis. On October 3, 1942, the V-2 became the first rocket to enter space. After the war, despite accusations of his involvement in Hitler’s regime, its designer Wernher von Braun was given a leading position in the NASA space program. TESTSTAND 7 is a character study of the rocket... The film is aimed at the heart of our fascination with modern technology, for which the rocket stands as its towering emblem. For TESTSTAND 7, the US cult author Thomas Pynchon has for the first time given permission for a partial filming of his rocket novel Gravity’s Rainbow. (Michael Girke)
Long Description_de
Prüfstand 7 ist eine experimentelle Film-Collage, die der Geschichte der V2, der sogenannten „Wunderwaffe“ der Nazis auf den Spuren geht. Am 3. Oktober 1942 fliegt die V2 als erste Rakete der Technikgeschichte ins Weltall. Nach Kriegsende ist ihr Konstrukteur Wernher von Braun in die leitende Position der NASA-Weltraumprogramme aufgestiegen – trotz seiner Involvierung am NS-Regime. Prüfstand 7 ist eine Charakterstudie der Rakete, die sich hier Bianca nennt. Auf der Suche nach ihrem Ursprung reist Bianca quer durch Deutschland. Für Prüfstand 7 erlaubte der amerikanische Schriftsteller Thomas Pynchon erstmals die auszugsweise Verfilmung seines Raketenromans „Die Enden der Parabel“ („Gravity's Rainbow“). Robert Bramkamp wagt sich heran.
Year
2001
Country
Germany
Length
110
Language_code
de
Featuring
Inga Busch
Peter Lohmeyer
Matthias Fuchs
Mario Mentrup
Hanjo Berressem
Jeff Caster
Christin König
Friedrich Kittler
Gerhard Motz
Hubertus Müll
Director
Robert Bramkamp
Screenplay
Robert Bramkamp
Olga Fedianina
Andreas Goldstein
Cinematography
Jakobine Motz
Editing
Anja Neraal
Sound
Robert Gräf
Hubertus Müll
Music
Max Knoth
Deutsches Filmorchester Babelsberg
Robert Forster
Production
Next Film Filmproduktion
VCC Perfect Pictures AG
HFF
ZDF/3sat
Robert Bramkamp
Sabine Linz
Supported by
Bremische Landesmedienanstalt
Filmbüro Mecklenburg-Vorpommern
MDM Mitteldeutsche Medienförderung
Filmförderung Hamburg
Miscellaneous_en
Scientific advice: Helmut Höge, Rembert Hüser Archive footage: esa European Space Agency, NASA, Trion Film, Filmmuseum Berlin, Deutsches Technikmuseum Berlin, Hermann-Oberth-Raumfahrt-Museum, Deutsches Museum München, Library of Congress Washington, KZ-Gedenkstätte Mittelbau Dora. Educational rights available.
Miscellaneous_de
Scientific advising: Helmut Höge, Rembert Hüser Archives: esa European Space Agency, NASA, Trion Film, Filmmuseum Berlin, Deutsches Technikmuseum Berlin, Hermann-Oberth-Raumfahrt-Museum, Deutsches Museum München, Library of Congress Washington, KZ-Gedenkstätte Mittelbau Dora

Auf DFILMS kannst Du Dich über alle Filme von Robert Bramkamp und vielen anderen informieren. Probiers aus!

. Bildungsrechte verfügbar.
Image label
Prüfstand 7 (Teststand 7)
Related_film_SKUs
0240
0198
0295
0296
1030
1032
Product_creation_date
19/11/2011
URL_key
prufstand-7
URL_path
prufstand-7.html
full_film
1_oo4rwj80

Ausgerechnet Bulgarien

AUSGERECHNET BULGARIEN porträtiert die Schriftstellerin Angelika Schrobsdorff (Die Herren), die mit Mutter und Schwester durch Flucht aus Berlin nach Sofia 1939 Verfolgung und Tod entkommen…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0   228   
SKU
0022
Film title_en
Bulgaria Of All Places
Film title_de
Ausgerechnet Bulgarian
Original title
Ausgerechnet Bulgarien - Angelika Schrobsdorff und ihre Familie
Long Description_en
BULGARIA OF ALL PLACES by Christo Bakalski portrays the family history of German writer Angelika Schrobsdorff, who fled Berlin for Bulgaria in 1939. The family story closely follows the dramas of the 20th century: the dictatorships and the Cold War, the fall of the Berlin Wall, and conflicts in the Middle East. An intimate film portrait of a single family can illuminate the underlying state of society and bring an entire era back to life. This documentary chronicles the escape of writer Angelika Schrobsdorff's family from Berlin and Nazi Germany to Bulgaria in 1939. The dictatorships, the Cold War, the fall of the Berlin Wall and the conflicts in the Middle East brought decisive changes to this family. Angelika's Jewish mother entered a fictitious marriage with a man from Bulgaria so she could flee Germany in 1939 with her two daughters. The family lived in Sofia until end of WWII. While Bettina, the older sister, stayed in Bulgaria and started a family, Angelika Schrobsdorff traveled the world. Yet in their own ways, neither sister felt they could call any place home.
Long Description_de
AUSGERECHNET BULGARIEN porträtiert die Schriftstellerin Angelika Schrobsdorff (Die Herren), die mit Mutter und Schwester durch Flucht aus Berlin nach Sofia 1939 Verfolgung und Tod entkommen konnte. Schrobsdorffs Geschichte ist eng verbunden mit der Geschichte des 20. Jahrhunderts: Diktaturen, Kalter Krieg, Mauerfall und Nahost-Konflikt.
Year
2007
Country
Bulgaria; Germany
Length
94
Age Recommendation
FSK 0
Primary Language Version
Multiple Languages
Subtitles
German
Featuring
Angelika Schrobsdorff
Director
Christo Bakalski
Screenplay
Christo Bakalski
Cinematography
Anton Bakarski; Rali Raltschev; Klaus Richter
Editing
Gergana Voigt
Sound
Jörg Theil; Ivaylo Natzev; Barbara Kaspar
Music
Michael Beckmann; Milena Fessmann; Mariana Valkanova
Festivals
Sofia International Film Festival
Production
Filmcontact
Supported by
Medienboard Berlin Brandenburg; Nationales Filmzentrum Sofia; Mitteldeutsche Medienförderung
Miscellaneous_en
Bulgarian title: Защо точно България
Image label
Ausgerechnet Bulgarien - Angelika Schrobsdorff und ihre Familie, Christo Bakalski
full_film
1_e88xy6qz