Nach Tag suchen: "made in germany"

Into the Suite

Detlef Bothe, selbst als Schauspieler bekannt aus James Bond 007: Spectre und Bang Boom Bang, führt in dem abgedrehten Drogen-Drama INTO THE SUITE selbst Regie. Der Video-Journalist Paul…

Von  batchUser vor 2 Wochen 0    | 110  
SKU
4947
Film title_en
Into the Suite
Film title_de
Into the Suite
Original title
Into the Suite
Long Description_en
Actor Detlef Bothe, known for a role in James Bond 007: Specter, directs the Berlin drug drama, INTO THE SUITE. A video journalist, Paul Heitmann, who converted to Islam out of love for a woman, is about to interview Linda Gray, a young, wild American actress with Russian roots who is in Berlin for the premiere of her new song "I wanna fuck a nazi". The eccentric diva is prone to excesses of all sorts: aggressive outbursts, drugs, sex with changing partners of all sexes, and numerous stints in rehab. She's a former porn queen desperate for love. Linda is controlled by her manager, Rockhead, a drug addicted, narcissistic, ex-actors of Jewish descent, whose ancestors were killed in German concentration camps. An explosive mixture develops when Linda fan girls and two drug dealers with a Nazi background join Linda in her hotel room. A wild orgy with drugs, sex, music, violence and death is captured by journalist Paul with a hidden camera. When Linda Gray leaves the city after 24 hours, she leaves a trail of devastation.
Long Description_de
Detlef Bothe, selbst als Schauspieler bekannt aus James Bond 007: Spectre und Bang Boom Bang, führt in dem abgedrehten Drogen-Drama INTO THE SUITE selbst Regie. Der Video-Journalist Paul Heitmann, der aus Liebe zu einer Frau zum Islam konvertiert ist, soll eine junge, wilde US-Schauspielerin mit russischen Wurzeln interviewen, die zur Premiere ihres neuen Songs „I wanna fuck a nazi“ und Films nach Berlin gereist ist: Linda Grey gibt sich wegen ihrer schweren Kindheit allen möglichen Exzessen hin. Drogen, Sex mit wechselnden Partnern aller Geschlechter, Psychatrieaufenthalte und ihr Manager bestimmen ihr Leben. Außerdem ist die ehemalige Pornodarstellerin liebebedürftig, aggressiv und gewaltbereit. Kontrolliert wird Linda von ihrem Manager Rock Head, seines Zeichen drogenabhängiger, narzisstischer Ex-Schauspieler jüdischer Abstammung, dessen Vorfahren in deutschen Konzentrationslager ums Leben kamen. Eine explosive Mischung entwickelt sich, als Linda-Fangirls und zwei Drogendealer, deren Vorfahren Mitglieder der Waffen-SS waren, mit auf das Hotelzimmer der exzentrischen Diva kommen. Die wilde Orgie mit Drogen, Sex, Musik, Gewalt und Toten wird vom Journalisten Paul mit versteckter Kamera festgehalten. Als Linda Grey nach 24 Stunden die Stadt wieder verlässt, hinterlässt sie eine Spur der Verwüstung.
Year
2014
Country
Germany
Length
90
Primary Language Version
English
Featuring
Kristina Kostiv; Niels-Bruno Schmidt; Detlef Bothe; Christian Kahrmann; Florence Matousek; Ludo Vici; Pierre Kiwitt; Frederic Heidorn; Tobias Schenke; Agnes Thi-Mai; Gerd Jochum;
Director
Detlef Bothe
Screenplay
Detlef Bothe
Cinematography
Holger Fleig
Editing
Markus Herm
Sound
Lorenz Kainz
Music
Yann Kuhlmann; Eric Babak; Michael Ehninger
Festivals
Home of Films - Int. Hofer Filmtage
Production
B-Filme; Detlef Bothe; Oliver Koblenz
Image label
Into the Suite, Detlev Bothe, Berlin film, drama, drugs
Skip_review
yes
full_film
0_akzva1nf

Cerro Rico – The Silver Mountain

Armin Thalhammer stieg für sein Debüt, die experimentelle Dokumentation CERRO RICO, sechs Wochen lang mit den Bergleuten der Familie Cruz vom Berg Cerro Rico in Bolivien, in die dunklen und…

Von  batchUser vor einem Monat 0    | 0  
SKU
4980
Film title_en
Cerro Rico – The Silver Mountain
Film title_de
Cerro Rico – The Silver Mountain
Original title
Cerro Rico – The Silver Mountain
Long Description_en
Director Armin Thalhammer spent six weeks with the Cruz family miners in the dark, life-threateningly dangerous silver mines of Cerro Rico in Bolivia for his experimental documentary debut film of the same name, CERRO RICO. This debut student film played in festivals around the world and received numerous awards. Armin Thalhammer and his crew decided against the classical voice from the off-line or interviews with the family members. The use of experimental audio and highly aesthetic image aesthetics tears viewers from their comfort zone. CERRO RICO means rich mountain. This name was given to the 4000-meter-high mountain, after an Indio named Huallpa in 1545 by chance discovered a giant silver vein. Like their ancestors, the men and children dig their hammers and chisels in shifts of up to 18 hours. The estimated 15,000 miners try to wrest silver, zinc, tin and copper from the mountain. On average, a worker dies daily in accidents or through long term exposure to work hazards such as dust. Protective equipment is a foreign word for the majority of mineros. Even the youngest son of the Cruz family died at the age of 14 in an accident in the mountain. "Although it is relatively short at only 30 minutes, this is all the film needs to demonstrate the sheer brutality of miners' work. It shows the mining industry from its worst side. Not only in terms of the negative impact on the environment but also on the workers who are forced to work in the mines because it is literally the only way to earn their livelihood. "(Londonminingnetwork.org)
Long Description_de
Armin Thalhammer stieg für sein Debüt, die experimentelle Dokumentation CERRO RICO, sechs Wochen lang mit den Bergleuten der Familie Cruz vom Berg Cerro Rico in Bolivien, in die dunklen und lebensgefährlichen Silberminen hinab. Armin Thalhammer und seine Crew entschieden sich gegen die klassische Stimme aus dem Off oder Interviews mit den Protagonisten. Der Zuschauer soll durch surreales Audio und hochemotionale Bildästhetik aus den gewohnten Denkschemata gerissen werden. CERRO RICO hat beim Roma Cinemadoc, North Carolina Film Awards und Moscow International Documentary Festival Auszeichnungen erhalten. CERRO RICO bedeutet reicher Berg. Diesen Namen erhielt der über 4000 Meter hohe Berg, nachdem dort ein Indio namens Huallpa 1545 zufällig eine riesige Silberader entdeckte. Die Arbeitsbedingungen der Mineros sind auch heute noch überwiegend so schlecht wie in der Kolonialzeit. Wie ihre Vorfahren graben sich die Männer und Kinder mit Hammer und Meißel, oft in 18 Stunden schichten in den Berg. Die geschätzt 15.000 Bergleute versuchen dem Berg Silber, Zink, Zinn und Kupfer abzuringen. Durchschnittlich stirbt täglich ein Arbeiter bei Unfällen oder durch Spätfolgen. Schutzausrüstung ist für die Mehrheit Mineros ein Fremdwort. Auch der jüngste Sohn der Familie Cruz starb im Alter von 14 bei einem Arbeitsunfall im Berg. „Obwohl (er) bei nur 30 Minuten relativ kurz ist, ist das alles, was der Film braucht, um die schiere Brutalität der Arbeit der Bergleute zu demonstrieren. Er zeigt die Bergbauindustrie von ihrer schlimmsten Seite. Nicht nur in Bezug auf die negativen Auswirkungen auf die Umwelt, sondern auch auf die Arbeiter, die gezwungen sind in den Minen zu arbeiten, weil es buchstäblich die einzige Möglichkeit, ihren Lebensunterhalt zu verdienen.“ (londonminingnetwork.org)
Year
2016
Country
Austria; Bolivia
Length
31
Primary Language Version
Spanish
Secondary Language Version
Spanish
Subtitles
English
German
Director
Armin Thalhammer
Screenplay
Armin Thalhammer
Cinematography
Julian Hartmuth; Armin Thalhammer
Editing
Armin Thalhammer
Sound
Ester Kao; Andreas Posch; Christoph Mittermaier
Awards
Best Inernational Documentary - Roma Cinemadoc; Special Mention - Moscow International Documentary Festival; Special Mention - Gdańsk Docfilm Festival; Director's Award - North Carolina Film Awards; Special Mention In Documentary Category - First Step Film Festival; 2nd Prize - Salzburger Filmnachwuchspreis “Simon S.”; Workers Of The World Award - Brazilian Int'l Labour Film Festival - Mostra Cine Trabalho;
Festivals
Sehsüchte – International Student Film Festival; Göttingen International Ethnographic Film Festival; International Chagng Percpectives Short Film Festival; Moscow International Documentary Festival; Vis Vienna Independent Shorts – Festival For Short Film, Animation & Music Video; Hamburg International Short Film Festival; Gdańsk Docfilm Festival; North Carolina Film Awards; First Steps Film Festival; Tirana International Film Festival; Salzburger Filmnachwuchspreis “Simon S.”; Int'l Film Festival Of The Caribbean Sea; Globale Mittelhessen; Antarctic Short - Documentary And Animation Film Festival; Finish Antarctic Research Station Aboa Antarctica; Transmediale Festival; Go Short - International Short Film Festival Nijmegen; Festival Of Tolerance - Jff Zagreb; Ethnocineca – Int’L Documentary Film Festival Vienna; Cheap Cuts Documentary Film Festival; International Motion Festival; Trt Documentary Awards; Brazilian Int'l Labour Film Festival - Mostra Cine Trabalho; One Country One Film Int'l Film Festival;
Production
Katharina Rettenbacher; FH Salzburg
Supported by
Kultur Stadt Salzburg; FH Salzburg; Sergei Eisenstein Gesellschaft; Strandperle; Jan Spille Schmuck; Intersol; Musol
Image label
Cerro Rico – The Silver Mountain, Armin Thalhammer, documentary, Bolivia
full_film
0_ofxboa60

Die Gewählten

Nancy Brandt betreibt in ihrem Dokumentarfilm DIE GEWÄHLTEN eine Langzeitbeobachtung von fünf jungen Politiker_innen, die ihre erste Legislaturperiode als Bundestagsabgeordnete antreten.…

Von  batchUser vor einem Monat 0    | 84  
SKU
4957
Film title_en
Elected
Film title_de
Die Gewählten
Original title
Die Gewählten
Long Description_en
A long-term observation of five very different young people on their way to the big politics. In the documentary ELECTED, you director Nancy Brandt's debut film, follows a group of young, German politicians over a period five years, starting with their first legislature period as Bundestag delegates. The question is: Will the working at the Bundestag change the futures of these young politicians professionally and privately? Can they actually make a difference with their ideas? And in the end, for all, the question is: will they be re-elected? ELECTED won the Bavarian Cultural Prize for best student film and was screened at the International Documentary Film Festival Munich and the I-Represent International Documentary Film Festival.
Long Description_de
Nancy Brandt betreibt in ihrem Dokumentarfilm DIE GEWÄHLTEN eine Langzeitbeobachtung von fünf jungen Politiker_innen, die ihre erste Legislaturperiode als Bundestagsabgeordnete antreten. Nancy Brandt ist es gelungen ein breites Spektrum der Erfahrungen der Jungparlamentarier_innen mit intimen Einblicken in das parlamentarische Tagesgeschäft abzudecken. DIE GEWÄHLTEN sind zwischen 25 und 32 Jahre alt, kommen aus den fünf (ehemals) großen Parteien und sind Konzertpianistin, Physikerin, Architekt, Rechtsanwalt und Jurist. Die fünf Protagonisten unterscheiden sich aber nicht nur in Parteizugehörigkeit und Beruf, sondern auch in ihrer Herkunft, Anschichten und den persönlichen Zielen, mit denen sie angetreten sind. Da ist zum Beispiel Agnes Krumwiede. Die Pianisten aus Ingolstadt vertritt die Grünen, war in der Boulevardpresse zeitweise wegen eines Blickes von Jürgen Trittin als „Miss Bundestag“ bekannt und setzt sich für eine faire Bezahlung von Kulturschaffenden ein. Sebastian Körber aus Forchheim ist Architekt, Mitglied der FDP und will den Bahnhof seiner Heimatstadt endlich barrierefreie Umbauen lassen. „Somit entstehen fünf verschiedene Perspektiven, derer sich DIE GEWÄHLTEN annimmt. Über fünf Jahre werden dabei Erwartungen bestätigt und enttäuscht, und manche Ambition erweist sich als bloße Illusion. Dabei stellt sich für jeden der fünf die Frage: Können sie die Politik ändern, oder verändert die Politik sie? Neben den großen Fragen, wie sie beispielsweise die Demokratie in Deutschland wahrnehmen, stehen dabei auch die persönlichen Erfolge und Rückschläge im Mittelpunkt. Wie funktioniert der Alltag der großen Politik in der deutschen Hauptstadt? Welche Änderungen müssen die jungen Abgeordneten hinnehmen, welche Auswirkungen hat das gespannte Umfeld auf das Familienleben? Interessante Fragen, die durch die anwesende Kamera authentisch aufgefangen werden und jedem Menschen einen intimen Einblick in das Leben als Politiker gibt.“ (Kino.de) DIE GEWÄHLTEN erhielt den Kulturpreis Bayern und wurde unter anderem auf dem internationalen Dokumentarfilmfestival München und dem I-Represent International Documentary Film Festival aufgeführt.
Year
2014
Country
Germany
Length
102
Primary Language Version
German
Featuring
Steffen Bilger; Sebastian Körber; Daniela Kolbe; Agnes Krumwiede; Niema Movassat
Director
Nancy Brandt
Screenplay
Nancy Brandt
Cinematography
Wolfgang Busch; Lotta Kilian; Christiane Schmidt; Thomas Doberitzsch; Thomas Beckmann; Ralf Bücheler; Ralf Hahmann; Daniel Samer
Editing
Mechthild Barth; Nancy Brandt
Sound
Nancy Brandt
Music
Michael Edwards
Awards
Kulturpreis Bayern - Kategorie Kunsthochschule
Festivals
iRepresent International Documentary Film Festival; Millenium International Documentary Film Festival; International Filmfestival Assen; Zimbabwe International Film and Festival Trust; Festival de Cine de Bogota; DOKfest München; filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern; dokKa-Dokumentarfilmfest Karlsruhe; Schwandorfer Dokumentarfilmtage ZWICKL
Production
IF Productions; Ingo Fliess
Image label
Die Gewählten, Elected, Nancy Brandt, german bundestag, young politicians
Skip_review
yes
full_film
0_5vcy3qym

4978_trailer

„Perfekt von der Kamera eingefangen und mit exzellenter Musik unterlegt, entsteht vor den Augen des Zuschauers ein Kunstwerk, das sich in ständiger Bewegung und Veränderung befindet,…

Von  batchUser vor 2 Monaten 0    | 4  
SKU
4978
Film title_en
Patch
Film title_de
Patch
Original title
Patch
Long Description_en
"Perfectly captured by the camera and supported by excellent music, a work of art is created before the eyes of the spectator, which is in constant movement and change, an elegant reasoning that brings about an emergence of images and stories, a small meditation on the essence of cinema. Perfectly staged, animated and edited. A jewel of a short film." (German Film and Media Review) In his experimental animation film PATCH, Gerd Gockell uses abstract color to explore the tension of abstraction versus representation. The film starts with small, black-and-white, hand-painted tiles. The illusion of movement is created by the clever editing and placement of the tiles. Initially very abstract, the increasing number of painted tiles gradually resolves into interacting characters. The animation film concludes with an iconic scene of film history, and illustrates the path from an abstract single image to animated motion from carefully arranged pixels. PATCH won the Jury Award at the International Film Festival d'Animation d'Annecy and was also shown at Interfilm Berlin, Festival del film Locarno, Solothurner Filmtage and DOK Leipzig.
Long Description_de
„Perfekt von der Kamera eingefangen und mit exzellenter Musik unterlegt, entsteht vor den Augen des Zuschauers ein Kunstwerk, das sich in ständiger Bewegung und Veränderung befindet, ein elegantes Räsonieren über das Entstehen von Bildern und Geschichten, eine kleine Meditation über das Wesen des Kinos also, auf den Punkt inszeniert, animiert und geschnitten. Für die Jury ein Kleinod des Kurzfilms.“ (Deutsche Film- und Medienbewertung) Gerd Gockell erforscht in seinem experimentellen Animationsfilm PATCH das Spannungsfeld zwischen Abstraktion und Erkennbarkeit mit Hilfe abstrakter Farbmalerei. Zu Beginn sind kleine, schwarz-weiße, von Hand bemalte Kacheln zu sehen. Durch geschickte Platzierung der Kacheln und Bildmontage entsteht die Illusion einer Bewegung. Anfangs sehr abstrakt, zeichnen sich durch die zunehmende Zahl an bemalten Kacheln deutlicher werdend, nach und nach, Figuren und deren Interaktionen miteinander ab. Der Animationsfilm schließt mit einer ikonischen Szene der Filmgeschichte, und macht den Weg von abstrakten Einzelbild zur animierten Bewegung aus sorgfältig arrangierten Pixeln deutlich. PATCH erhielt den Jury Award beim Festival international du film d'animation d'Annecy und wurde unter anderem auf dem internationalen Kurzfilmfestival Berlin, Festival del film Locarno, Solothurner Filmtage und DOK Leipzig aufgeführt.
Year
2014
Country
Germany, Switzerland
Length
3
Age Recommendation
FSK 0
Primary Language Version
no dialogue
Featuring
Gerd Gockell
Director
Gerd Gockell
Screenplay
Gerd Gockell
Cinematography
Gerd Gockell
Editing
Gerd Gockell
Sound
Thomas Gassmann
Music
Phil McCammon
Awards
Prädikat Besonders Wertvoll; Animationsfilm Festival in Annecy - Prix du Jury
Festivals
Interfilm Berlin; Festival Del Film Locarno; Dok Leipzig; Black Night Animated Dreams Tallinn; Dok Leipzig; Solothurner Filmtage; ExGround Wiesbaden
Production
Gerd Gockell
Image label
Gerd Gockell, Patch, short film animation, art film, medienkunst
full_film
0_fjj0a3fo

Café Waldluft

Der mit dem DEFA Förderpreis ausgezeichnete Dokumentarfilm CAFE WALDLUFT von Matthias Koßmehl zeigt wie aus einen Alpenhotel ein Unterkunft und vielleicht ein Zuhause für…

Von  batchUser vor 2 Monaten 0    | 90  
SKU
4955
Film title_en
Café Waldluft
Film title_de
Café Waldluft
Original title
Café Waldluft
Long Description_en
CAFÉ WALDLUFT is not what it used to be. Once a tourist hot spot nestling in the picturesque mountains of Bavaria, it became a run-down hotel with only a few remaining guests in their late sixties. But there is something very unique about the place: it now offers shelter to refugees from all across the globe. For each one of them it carries the hope of a new beginning, the aspiration of a new home – waiting somewhere behind a multitude of obstacles. So what does it take for them to arrive for good? What does it really take for a place to become home?
Long Description_de
Der mit dem DEFA Förderpreis ausgezeichnete Dokumentarfilm CAFE WALDLUFT von Matthias Koßmehl zeigt wie aus einen Alpenhotel ein Unterkunft und vielleicht ein Zuhause für Geflüchtete aus aller Welt wird. CAFE WALDLUFT wurde unter anderem auf dem DOK Leipzig, One World HRFF Prague und UNHCR Refugee FF Tokyo aufgeführt. Tiefste bayrische Provinz, Postkartenidylle, malerische Kulisse. Das Café Waldluft im Berchtesgadener Land, zu Zeiten der Nationalsozialisten im „Führersperrgebiet Obersalzberg“ gelegen, hat seinen Hotelbetrieb eingestellt und ist nun vollständig zu einer Flüchtlingsunterkunft umfunktioniert worden. „Matthias Koßmehl ist in seinem 80-Minüter ein erstaunlich liebevolles, unaufgeregtes Porträt eines speziellen Ortes gelungen, an dem sich die Lebenswege der von Krieg und Folter oder Perspektivlosigkeit geflohenen Menschen mit denen der Einheimischen und Betreiber der Herberge kreuzen.“ Im Alltag „denken die Protagonisten gemeinsam nach, was das eigentlich ist, Heimat, Religion, Sprache, Werte.“ (…) „Nicht zuletzt mit seinen brillant und präzisen fotografierten Bildern ist Koßmehl mit »Café Waldluft« ein kurzweiliges, humorvolles Porträt aus der bayrischen Provinz gelungen.“ (Kreuzer – Das Leipzig Magazin)
Year
2015
Country
Germany
Length
79
Age Recommendation
FSK 12
Primary Language Version
German
Secondary Language Version
Arabic
Subtitles
German
Director
Matthias Koßmehl
Screenplay
Matthias Koßmehl
Cinematography
Bastian Esser
Editing
Andreas Nicolai
Sound
Ralph Thiekötter; Till Wollenweber; Thekla Demelius
Music
André Feldhaus
Awards
DOK Leipzig 2015 - DEFA Förderpreis - Sponsoring Prize for an outstanding long German documentary film
Festivals
DOK Leipzig; One World - Human Rights Festival Prague; I Represent FF Lagos; Sehsuechte Student FF Filmuniversity Babelsberg; Trento FF; DOK.fest Munich; Docs Against Gravity IDF Warsaw; Lessinia IFF; Freistadt IFF; Wathann FF Yangon Myanmar; Flahertiana IDF Perm; UNHCR Refugee FF Tokyo; Valladolid IFF; Kassel IDF; EU Human Rights FF Ankara - Istanbul; Guadalajara IFF; Bolzano IFF; In Light HRFF Bloomington; Melbourne HRFF
Production
Matthias Koßmehl
Image label
Cafe Waldluft, Matthias Koßmehl, documentary about refugees in Germany
full_film
0_jmatcyrv

Cahier Africain

Im Mittelpunkt von Heidi Specognas (Carte Blanche, Das Schiff des Torjägers) Dokumentation CAHIER AFRICAIN steht ein schmales Heft, gefüllt mit Zeugenaussagen von 300 zentralafrikanischen…

Von  batchUser vor 2 Monaten 0    | 76  
SKU
4952
Film title_en
Cahier Africain
Film title_de
Cahier Africain
Original title
Cahier Africain
Long Description_en
It all started with a small school exercise book. But instead of being full of vocabulary, the pages were checkered with the courageous testimonies of 300 Central African women, girls and men. They reveal what Congolese mercenaries did to them between October 2002 and March 2003 in the wake of armed conflict. On their own initiative, they gathered together their testimonies in this book to record the crimes committed against them. As a result of rape, Amzine, a young Muslim woman, gave birth to a child. Looking at her now 12-year-old daughter Fane is a daily reminder of the suffering she entrusted to this book. Arlette, a Christian girl, has agonised for years due to a gunshot to the knee that did not want to heal. After a successful surgery in Berlin, she holds on to hope for a pain-free existence. CAHIER AFRICAIN is a long-term observation that begins accompanying its protagonists in the village of PK 12 in 2008. But while they try to master their difficult daily lives with confidence – and while, in The Hague, the legal prosecution of crimes committed during the last war is still in progress – the next war breaks out in the Central African Republic Amzine, Fane and Arlette must once again face a maelstrom of violence, death and expulsion. At their side, the film bears witness to the collapse of order and civilization in a country torn apart by civil war and coup d’états.
Long Description_de
Im Mittelpunkt von Heidi Specognas (Carte Blanche, Das Schiff des Torjägers) Dokumentation CAHIER AFRICAIN steht ein schmales Heft, gefüllt mit Zeugenaussagen von 300 zentralafrikanischen Mädchen und Frauen. Aussagen über die Gräueltaten, die von kongolesischen Söldnern in der Zeit von Oktober 2002 bis März 2003 im Dorf PK12, vor den Toren der Hauptstadt Bangui, verübt wurden. Bei einer Recherchereise begegnete Heidi Specogna der jungen muslimischen Frau Amzine und dem CAHIER AFRICAIN, dem namensgebenden afrikanischen Heft. Das unscheinbare Heft wurde Jahre später als wichtiges Beweisstück im Prozess vor dem Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag gegen Jean-Pierre Bemba, der die für Kriegsverbrechen verantwortlichen Truppen kommandierte, verwendet. Konzipiert als Langzeitdokumentation erzählt CAHIER AFRICAIN die Geschichten seiner Protagonisten seit dem Jahr 2008. „CAHIER AFRICAIN ist eine Verbeugung vor dem Mut der Frauen, die gegen ihre Peiniger aussagen. Doch der Film ist auch ein Fingerzeig für Europa und zwingt, hinzusehen, wo Wegsehen oftmals bequemer und angenehmer ist. Denn in diesen 119 Minuten erfährt man mehr über die Wirklichkeit des Lebens, der Geschichte und der Tragödie Afrikas als in vielen Nachrichtenformaten zusammen. CAHIER AFRICAIN - eine immens wichtige Dokumentation. Ein klug reflektiertes Stück Zeitgeschichte. Und ein bewegender Film.“ (fbw-filmbewertung) Heidi Specognas Dokumentarfilm wurde mit dem Swiss Film Award für Best Documentary und Best Film Editing ausgezeichnet. CAHIER AFRICAIN wurde ebenfalls beim Internationalen Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilms (DOK Leipzig) und beim Locarno Festival prämiert.
Year
Cahier Africain
Country
Germany; Switzerland
Length
119
Age Recommendation
FSK 0
Primary Language Version
Multiple Languages
Subtitles
German
Director
Heidi Specogna
Screenplay
Johann Feindt
Cinematography
Johann Feindt
Editing
Kaya Inan
Awards
Deutscher Filmpreis 2017 - Bester Dokumentarfilm; DOK Leipzig 2016 - Silberner Taube; Schweizer Filmpreis 2017 - Bester Dokumentarfilm; Schweizer Filmpreis 2017 - Bester Schnitt; Deutscher Menschenrechtsfilmpreis 2016; Festival del Film Locarno 2016 Semaine de la Critique; Kinofest Lünen PERLE Award; Prädikat Besonders Wertvoll - Deutsche Film- und Medienbewertung;
Festivals
Festival Del Film Locarno; Dok Leipzig; ; Docs Against Gravity Film Festival – Poland; Solothurner Filmtage mit Nomination für Prix de Soleure; Kinofest Lünen
Production
PS Film & Filmpunkt GmbH
Supported by
BAK Ministry of Culture - Switzerland; Success Cinema; Zurich Film Fund; Film- und Medienstiftung NRW; UBS Foundation; George Foundation; Amnesty International Switzerland
Image label
Cahier Africain, doku, africa war, vergewaltigung, heide Specogna, filmpreise
full_film
0_cmddip43

Release

Jannik Tesch lässt den namenlosen Protagonist in seinem Drama RELEASE nach einem Ausweg aus der endlosen Spirale von Arbeit und Konsum suchen. RELEASE wurde bei den Film Festspielen Cannes Short…

Von  batchUser vor 2 Monaten 0    | 188  
SKU
4977
Film title_en
Release
Film title_de
Release
Original title
Release
Long Description_en
The nameless protagonist in Jannik Tesch's drama RELEASE feels trapped in an endless spiral of work and consumption. RELEASE was featured at the Cannes Short Film Corner and the Erie International Film Festival. The nameless protagonist flees his own consumerism and the man-made city and goes through a painful process of self-discovery. In the hostile environment of the high mountains he frees himself of his possessions – items he took with him to secure his own survival.
Long Description_de
Jannik Tesch lässt den namenlosen Protagonist in seinem Drama RELEASE nach einem Ausweg aus der endlosen Spirale von Arbeit und Konsum suchen. RELEASE wurde bei den Film Festspielen Cannes Short Film Corner und dem Erie International Film Festival aufgeführt. Der namenlose Protagonist flüchtet vor der vom Menschen geschaffen Welt und seiner eigenen Konsumsucht in die Berge und durchläuft dort einen schmerzhaften Prozess der Selbstfindung. Er entledigt sich in der lebensfeindlichen Umgebung seiner Besitztümer, die ihm dort oben eigentlich das Überleben sichern sollen.
Year
2014
Country
Germany
Length
21
Age Recommendation
12
Primary Language Version
English
Featuring
Zhenja Isaak
Director
Jannik Tesch
Screenplay
Jannik Tesch
Cinematography
Jannik Tesch
Editing
Mirco Mattschull
Sound
Julius Galla
Music
Martin Lösekann
Festivals
Cannes Official Selection – Short Film Corner; Erie International Film Festival
Production
Jannik Tesch
Supported by
Production M; iD-Film; MBF Filmtechnik
Image label
Release, Jannick Tesch, short film, mountains, young german filmmaker
Skip_review
yes
full_film
0_14anw0kg

Paradies

In PARADIES von Matthias J. Michel wird Alexander Gregor (Kleine Kreise) zum Landstreicher Bobby, der auf der Suche nach Glück ist. Bobby ist obdachlos, sammelt Flaschen und lebt in Berlin.…

Von  batchUser vor 2 Monaten 0    | 105  
SKU
4943
Film title_en
Paradise
Film title_de
Paradies
Original title
Paradies
Long Description_en
In PARADISE by Matthias J. Michel, Alexander Gregor (Little Circles) is a homeless hobo searching for happiness. Bobby lives in Berlin and collects deposit bottles for a living. One day, he fishes out a trash bin a mysterious book that describes the path to a promising place. Getting to the promised land however means leaving the big city and all that is familiar. Will he find there what he has been dreaming of? What exactly awaits him at this mysterious spot? For all who have ventured to this place have yet to return. PARADISE was shown at the Berlin Short Film Festival as part of the Official Selection.
Long Description_de
In PARADIES von Matthias J. Michel wird Alexander Gregor (Kleine Kreise) zum Landstreicher Bobby, der auf der Suche nach Glück ist. Bobby ist obdachlos, sammelt Flaschen und lebt in Berlin. Eines Tages findet er ein geheimnisvolles Buch, dass den Weg zu einem verheißungsvollen Ort beschreibt. Dafür muss er jedoch seine gewohnte Umgebung, die Großstadt, verlassen. Wird er an diesem mysteriösen Ort, von dem noch nie jemand zurück gekehrt ist, sein Glück finden? PARADIES wurde auf dem Berlin Short Film Festival als Teil der Official Selection aufgeführt.
Year
2015
Country
Germany
Length
10
Age Recommendation
12
Primary Language Version
German
Subtitles
English
Featuring
Alexander Gregor
Director
Matthias J. Michel
Screenplay
Matthias J. Michel
Cinematography
Matthias J. Michel
Editing
Matthias J. Michel
Sound
Matthias J. Michel
Music
Matthias J. Michel
Festivals
Berlin Short Film Festival
Production
Matthias J. Michel
Image label
PARADIES, Matthias J. Michel, short film, homeless
Skip_review
yes
full_film
0_v9p1dlzg

Das bedrohte Paradies - Der Photograph Heinrich Kühn

Markus Heltschl eröffnet in seinem Dokumentarfilm DAS BEDROHTE PARADIES Einblicke in das Werk und Leben des Farbfotografie-Pioniers Heinrich Kühn. Heltschel porträtiert das Leben und…

Von  batchUser vor 2 Monaten 0    | 187  
SKU
4942
Film title_en
Paradise threatened - The Photographer Heinrich Kühn
Film title_de
Das bedrohte Paradies - Der Photograph Heinrich Kühn
Original title
Das bedrohte Paradies
Long Description_en
In his documentary PARADISE THREATENED, Markus Heltschl opens up insights into the work and life of the color photography pioneer, Heinrich Kühn. Heltschel portrays the life and work of one of the most important photographers of the early 20th century who is also considered the world's best autochrome photographer. "Artistic, sensual and intense masterpieces are at the center of his work. His visual language and pictorial excerpts anticipated the aesthetics of Modernism towards the end of the 19th century" (Artclub Imst) For his film, Heltschl was able to win over well-known artists such as Jeff Wall, Peter Weibel (ZKM Karlsruhe), Monika Faber, Peter Weiermair, Uwe Schögl, Ulrich Pohlmann (City Museum Munich), Alexander Kluge, Florian Ebner as well as Heinrich Kühn's grandchildren. In 1907, the autochromatic photoplates of the Lumière brothers debuted on the world stage and marked the beginning of commercial and artistic color photography. Together with Alfred Stieglitz, Eugene Smith and Edward Steinchen, Heinrich Kühn coined this new art and presentation form. Kühn, a medical doctor, developed his own lenses and left a fundus of over 300 autochromatic patients.
Long Description_de
Markus Heltschl eröffnet in seinem Dokumentarfilm DAS BEDROHTE PARADIES Einblicke in das Werk und Leben des Farbfotografie-Pioniers Heinrich Kühn. Heltschel porträtiert das Leben und Werk eines der bedeutendsten Fotokünstler des frühen 20. Jahrhundert, der auch als der weltweit beste Autochrom-Fotograf gilt. „Im Zentrum seines Schaffens standen kunstvolle, sinnliche und intensive Meisterwerke, (…) deren Formen und Bildausschnitte bereits gegen Ende des 19. Jhd. die Ästhetik der Moderne vorwegnahmen." (Artclub Imst) Dafür konnte Heltschl namhafte Künstler_innen und Kurator_innen wie beispielsweise Jeff Wall, Peter Weibel (ZKM Karlsruhe), Monika Faber, Peter Weiermair, Uwe Schögl, Ulrich Pohlmann (Stadtmuseum München), Alexander Kluge, Florian Ebner sowie die Enkel Heinrich Kühns gewinnen. 1907 betraten die Autochrom-Fotoplatten der Brüder Lumière die Weltbühne und markierten den Beginn der kommerziellen und künstlerischen Farbfotografie. Gemeinsam mit Alfred Stieglitz, Franz Eugene Smith und Edward Steinchen prägte Heinrich Kühn diese neue Kunst- und Darstellungsform. Der studierte Mediziner Kühn entwickelte eigene Objektive und hinterließ einen Fundus von über 300 Autochrompallten.
Year
2015
Country
Austria; Germany
Length
90
Age Recommendation
12
Primary Language Version
German
Subtitles
English
Featuring
Jeff Wall; Peter Weibel; Monika Faber; Florian Ebner; Ulrich Pohlmann; Peter Weiermair; Uwe Schögl; Anette Kicken; Klaus Pollmeier; Leo Andergassen; Christine Lammer-Kühn; Diether Schönitzer
Director
Markus Heltschl
Screenplay
Markus Heltschl
Sound
Gabi Heltschl; Gregor Kuschel
Music
Gregor Arnsberg
Supported by
Südtiroler Landesmuseum für Kultur; Landesgeschichte Schloss Tirol; österreichische Nationalbibliothek; Kulturstiftung des Bundes
Image label
Das bedrohte Paradies - Der Photograph Heinrich Kühn, dokumentarfilm, Markus Heltschl , Jeff Wall
full_film
0_v3g15gj7

Cancelled Faces

"Selten sah man ein schöneres Schwarz-Weiß." (taz) Lior Shamriz‘ CANCELLED FACES mixt im Nouveau-Noir Genre amerikanische Popkultur, biblische Geschichte und Fetisch-Mode…

Von  batchUser vor 4 Monaten 0    | 427  
SKU
4936
Film title_en
Cancelled Faces
Film title_de
Cancelled Faces
Original title
Cancelled Faces
Long Description_en
A man, striving for autonomy, in fear of being absorbed by his lover. Lior Shamriz’s black and white production CANCELLED FACES deals with cultural and historical appropriation. Elements of the New Queer Cinema, American pop culture, Biblical history, and fetish fashion are singled out, taken out of context, then re-contextualized and integrated into an unconventional narrative that consciously recites cinematic conventions at the same time. Seoul today, when Unk hits Boaz with his scooter, an amour fou takes its course between the two Young men. But soon, striving for autonomy, Unk starts living in fear of being absorbed by his lover. Meanwhile, in a TV series, a poet faces the fall of Jerusalem two thousand years ago. In the form of what could be called a cinematic mash-up, Cancelled Faces alienates cultural signifiers and opens a view to the concept of alienation on various levels. The personal alienation of two lovers inside a relationship, the cultural alienation of subjects in a globalized consumer culture and lastly, the alienation of concepts of national, sexual, or cultural identity. (Berlinale Festival)
Long Description_de
"Selten sah man ein schöneres Schwarz-Weiß." (taz) Lior Shamriz‘ CANCELLED FACES mixt im Nouveau-Noir Genre amerikanische Popkultur, biblische Geschichte und Fetisch-Mode zu einer Liebesgeschichte, deren Musikalität an seinen früheren SATURN RETURNS erinnert. "Als würden wir auf Gesichtern die Katastrophe erwarten, die das Ende der Liebe einläutet selbst in den Momenten, in denen wir auf dem Gesicht nur die Liebe selbst sehen können. Funktionieren deshalb Close-Ups so gut im Kino, weil man eine Katastrophe und die Liebe gleichermaßen darin antizipieren kann?" (jugendohnefilm.com) Korea, das Jetzt: Eine schicksalhafte Begegnung zieht ihre Kreise, als ein junger Mann unerwartet einem Fremden begegnet, in den er sich leidenschaftlich verliebt. Als Unk mit seinem Scooter durch die Nacht fährt, übersieht er einen betrunkenen Passanten, einen Mann namens Boaz, und fährt ihn an. Der Unfall hat ungeahnte Folgen.. "Die persönliche Entfremdung zweier Liebhaber innerhalb einer Beziehung, die kulturelle Entfremdung von Subjekten einer globalisierten Konsumkultur und zuletzt die Entfremdung von Konzepten einer nationalen, sexuellen und kulturellen Identität." (Toby Ashraf/Berlinale, Forum Expanded)
Year
2015
Country
South Korea; Germany
Length
80
Primary Language Version
Korean
Subtitles
English
Featuring
KIM Won-mok; LEE Je-yeon; YE Soo-jeong; WON Tae-hee; KIM Hye-na
Director
Lior Shamriz
Screenplay
Lior Shamriz
Cinematography
Lior Shamriz
Sound
Assaf Gidron
Music
Ohal Grietzer
Festivals
Berlinale - World Premier Forum Expanded ; Lisbon Gay & Lesbian FF ; Q Fest Indonesia; Feminist & Queer FF Romania; REZ Belgrade; Black Nights FF; Q Fest USA
Production
Spektakulativ Pictures; Lior Shamriz
Image label
cancelled faces, Lior Shamriz, berlin
full_film
0_7r6xheiu

A Low Life Mythology

Als 'intellectual burlesque' bezeichnet Lior Shamriz seinen Spielfilm LOW LIFE MYTHOLOGY, auf dem Achtung Berlin Festival aufgeführt und inspiriert von Pierre Menards Roman…

Von  batchUser vor 4 Monaten 0    | 516  
SKU
4937
Film title_en
A Low Life Mythology
Film title_de
A Low Life Mythology
Original title
A Low Life Mythology
Long Description_en
Shot on location in Berlin in high-definition cinemascope, A LOW LIFE MYTHOLOGY is a contemporary love story in the heart of Europe, of two passionate young persons, whose sense of reality is too frequently mediated by a failure to ‘live in the moment’ and by computer screens. A love story between two videographers who mix life and art. So as a result their own works are capsules of momentary perspectives they had on their life. Mana, 28, originally from the fictional Kakabuka, lives in Berlin on a student visa she was granted to attend a technical film school she hates. She is a productive video artist, but most of the time she is stoned and gets herself kicked out of apartments faster than the seasons change. She productively makes her short videos, but never seems to care about showing them or taking care of a career. She is trapped in the tunnel connecting her art and her life. She meets Asten (22) at a boring house party, they have sex and fall in love and she immediately lets him into her life and into her work. A native Berliner who is in touch more with what he doesn't want than with the things he really wants. Their story takes place in the “in between”, never in the "now".
Long Description_de
Als 'intellectual burlesque' bezeichnet Lior Shamriz seinen Spielfilm LOW LIFE MYTHOLOGY, auf dem Achtung Berlin Festival aufgeführt und inspiriert von Pierre Menards Roman 'Nous, Maintenant, et la Lune n'existe pas' aus dem Jahre 1942. Offiziell studiert die 28-jährige Mana an einer Berliner Filmhochschule. Doch die Kurse besucht sie nur sporadisch, all ihre Energie fließt in ihre Filme. Sie ist Videokünstlerin und lebt in ihrer eigenen Welt, hat wenige soziale Kontakte und kifft viel. Auf einer langweiligen Party trifft sie den 22-jähigen Asten. Sie bleiben zusammen bis in die frühen Morgenstunden und landen schließlich im Bett. Asten weiß ziemlich genau, was er nicht möchte - dafür aber umso weniger, wo die Reise hingehen soll. Die Beziehung zu Mana ist künstlerisch produktiv, aber wie real ist ihr Liebe? Sie findet nie im Hier und Jetzt, sondern immer in einem Tunnel irgendwo dazwischen statt. "Nothing is serious, nothing is indispensable and nothing is definitive in these stories that travel from Berlin to Tel Aviv, where queer and cosmopolitan paradigms (a saturated, necessary but unavoidable cosmopolitism) come first." (Monica Delgado in desistfilm.com)
Year
2012
Country
Germany; Israel; USA
Length
80
Age Recommendation
16
Primary Language Version
German
Subtitles
English
Featuring
Nina Fog; Johannes Henrdik Langer; Kirsten Burger;Imri Kahn; Katja Sallay; Lucas Confurius; Patrizia Cavaliere; Anton Garber
Director
Lior Shamriz
Screenplay
Pierre Menard (novel); Lior Shamriz
Cinematography
Marco Armborst
Editing
Lior Shamriz
Sound
Assaf Gidron; Jochen Jezussek
Music
Assaf Gidron
Awards
Preis der Nationalgalerie in Germany (nomination)
Festivals
Achtung Berlin New Berlin Film Award; Israel Film Festival Berlin; Thessaloniki International Film Festival
Production
Spektakulativ Pictures
Supported by
Berlin-Brandenburg Medienboard; The Bambi Foundation
Image label
A Low Life Mythology, Lior Shamriz, Berlin
full_film
0_3ysir25j

Viacrucis Migrante - Kreuzweg der Migrant_innen

Nicht nur die Flucht über das Mittelmeer nach Europa ist lebensgefährlich, sondern auch die Reise durch Mexiko in die USA kann tödlich enden. Der Dokumentarfilm VIACRUCIS MIGRANTE…

Von  batchUser vor 4 Monaten 0    | 208  
SKU
4935
Film title_en
Viacrucis Migrante – Migrant Crossing
Film title_de
Viacrucis Migrante - Kreuzweg der Migrant_innen
Original title
Viacrucis Migrante - Kreuzweg der Migrant_innen
Long Description_en
The Journey through Mexico to get to the US-border is potentially lethal. The documentary VIACRUCIS MIGRANTE – MIGRANT CROSSING by Hauke Lorenz gives people a voice who are on the arduous path to "the promised Land". The film focuses on a migrant shelter which is run by a Church in southern Mexico. VIACRUCIS MIGRANTE – MIGRANT CROSSING is a documentary about the men, women and children fleeing the extremely dangerous conditions in their home countries of Honduras, El Salvador and Guatemala. On thier journeys they put themselves at risk of encountering many life-threatening perils. Just past the Southern Mexican border, they find a shelter with people who want to help them survive the martyrdom of the 1,700 kilometer trip to get to the USA. Not only young men cross into Mexico. We also meet a young woman, a family and an LGBT-person, all of whom are seeking protection from organized crime in their home country. Fearing the perilous journey towards the United States, they apply for asylum in Mexico. They all are aware of the risks of the journey and take power from faith to reach the 'promised land'. People on the run towards what they hope will be a better life: José, Noé, Alberto, Natalia, Ricarter, Dionicio, Carlos, Derick and Oswaldo tell us why they have no choice but to risk their lives on the journey through Mexico.
Long Description_de
Nicht nur die Flucht über das Mittelmeer nach Europa ist lebensgefährlich, sondern auch die Reise durch Mexiko in die USA kann tödlich enden. Der Dokumentarfilm VIACRUCIS MIGRANTE von Hauke Lorenz gibt Menschen auf dem beschwerlichen Weg ins „Gelobte Land USA“ eine Stimme. Kurz hinter der südmexikanischen Grenze finden sie eine Herberge mit Menschen, die ihnen dabei helfen wollen, das Martyrium der mindestens 1.700 Kilometer langen Reise Richtung USA zu überstehen. Der Film stellt die Arbeit einer von der Kirche betriebenen Migrantenherberge im Süden Mexikos in den Fokus: Hier kommen nicht nur junge Männer unter, die auf der Durchreise sind. Wir begegnen auch einer jungen Frau, einer Familie und einer Transgenderperson, die vor dem organisierten Verbrechen Schutz suchen. Sie alle sind sich bewusst über die Gefahren der Reise und schöpfen vor allem Kraft aus ihrem Glauben, um das „Gelobte Land“ zu erreichen. Menschen auf der Flucht hin zu einem, wie sie hoffen, besseren Leben. "Mit seinem Langfilmdebüt gelingt es dem Hamburger Ethnologen, Lateinamerikanisten, die individuellen Geschichten von Alberto und seinen Weggefährten zu erzählen. "Viacrucis Migrante - Kreuzweg der Migrant_innen" lässt sie erklären, warum sie ihr Leben auf einer Reise durch eines der gefährlichsten Länder der Welt in die Ungewissheit riskieren." (Amnesty International)
Year
2015
Country
Germany
Length
65
Age Recommendation
FSK 0
Primary Language Version
Spanish
Subtitles
English
German
Spanish
Director
Hauke Lorenz
Screenplay
Hauke Lorenz
Cinematography
Juan Carlos Martínez Cristancho; Hauke Lorenz
Editing
Marianne von Deutsch
Sound
Roland Musolff
Festivals
Filmfest Schleswig-Holstein Kiel;Contra el Silencio todas las Voces Ciudad de México; New York City Independent Film Festival; World Festival of Emerging Cinema Trinidad and Tobago; Dokumentarfilmwoche Bonn; Mostra Internacional de Cine Etnográfico Santiago de Compostela; Tlanchana Metepec; Human District Festival Belgrad; Año Dual Alemania-México; Festival del Nuevo Cine Latinoamericano La Habana; Cine Latino Stuttgart, Freiburg, Tübingen
Production
Hauke Lorenz Filmproduktion; Tide - Hamburgs Communitysender und Ausbildungskanal
Supported by
Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein; Brot für die Welt; Missionszentrale der Franziskaner; MISEREOR; Crowdfunding-Kampagne
Image label
Viacrucis Migrante - Kreuzweg der Migrant_innen, Hauke Lorenz, Mexico, immigration, USA
full_film
0_0wqtss8j

The Saviour

Christoph Bach (Dutschke, Carlos, Charité) ist 'Der Erlöser von Tempelhof' in Charlotte Roustangs mittellanger Parabel THE SAVIOUR über eine mysteriöse Begegnung auf…

Von  batchUser vor 4 Monaten 0    | 362  
SKU
4934
Film title_en
The Saviour
Film title_de
Der Erlöser von Tempelhof
Original title
The Saviour
Long Description_en
Christoph Bach (Dutschke, Carlos, Charité) is 'the redeemer from Tempelhof' in Charlotte Roustang's THE SAVIOUR, a midlength parabel about personal doubts, unforeseen twists, and a mysterious encounter at Tempelhof airfield. THE SAVIOUR premiered at the International Hofer Film Days, then had successful festival apperances at the Mumbai Women's International Film Festival, won the Platinum Remi Award at the Houston International Film Festival and was - of course - featured at the achtung Berlin festival. Paul has everything he wants to be happy: a stable job, a beautiful and loving wife who is expecting their first child, and a lot of friends. But on his 37th birthday everything is about to change, all within a single day. At the mythical Tempelhof park, Berlin's ex-airport, he runs into a mysterious stranger who will make him doubt his life and invite him to open his ears. And from that moment, he will experience the rest of the day with a completely unexpected turn.
Long Description_de
Christoph Bach (Dutschke, Carlos, Charité) ist 'Der Erlöser von Tempelhof' in Charlotte Roustangs mittellanger Parabel THE SAVIOUR über eine mysteriöse Begegnung auf dem Berliner Flugfeld, Zweifel und unvorhergesehene Wendungen. Roustangs SAVIOUR stammt auch aus der Feder Carsten Ludwigs (66/67-Fairplay war Gestern, 1. Mai - Helden der Arbeit), mit dem sie das Drehbuch verfasste. Buch und Film setzen den Fokus auf Paul, der eigentlich alle hätte um glücklich zu sein: Einen krisensicheren Job, eine liebende Frau in Erwartung des ersten gemeinsames Kindes und einen Haufen guter Freunde. Doch am Morgen seines 37. Geburtstags ändert sich alles. Er begegnet einem seltsamen Unbekannten, der ihn dazu bringt, sein bisheriges Leben neu zu bewerten. Innerhalb eines Tages gerät Pauls perfektes Leben aus den Fugen. THE SAVIOUR, bei den Internationalen Hofer Filmtagen uraufgeführt, hatte anschließend erfolgreiche Festival-Apperances beim Mumbai Women's International Film Festival, gewann den Platinum Remi Award des Houston International Filmfestivals und war - natürlich - bei achtung Berlin zu sehen.
Year
2014
Country
Germany
Length
23
Primary Language Version
German
Subtitles
English
Featuring
Christoph Bach; Leonie Parusel; Carsten Ludwig; Florian Panzner; Inga Birkenfeld; Andreas Leupold; Kiera Bahl; Andreas Borucki; Walburga Raeder; Karim Cherif; Chun Mei Tan; Gerhold Selle; Natalie Krane; Doris Hartmann
Director
Charlotte Roustang
Screenplay
Charlotte Roustang; Carsten Ludwig
Cinematography
Moritz Kaethner
Editing
Jessica Ehlebracht; Charlotte Roustang
Sound
Daniel Weis; Johannes Krause; Moritz Capellmann; Ansgar Frerich
Music
Alfred Schnittke; Deaf Center; Franck Sforza; Alessandro Sefana; Paul Cibis; Dirk Dresselhaus
Awards
Worldfest Houston International Film Festival (USA); International Filmfestival Of Spirituality Jakarta - Award Of Excellence Winners (Indonesia)
Festivals
Home Of Films - International Film Festival Germany; Mumbai Women’s International Film Festival India; Worldfest Houston International Film Festival; Achtung Berlin New Berlin Film Award; International Filmfestival Of Spirituality Jakarta; KinoBerlino 2017
Production
Zischlermann filmproduktion GmbH; Charlotte Roustang and Samsonido in collaboration with ZDF / Arte
Supported by
BKM Deutschland
Image label
Der Erlöser von Tempelhof, The Saviour, Charlotte Roustang
full_film
0_wvy9eyct

Familie haben

Filmemacher und DFFB-Absolvent Jonas Rothlaender versucht in seiner auf dem Filmfestival Max-Ophüls-Preis uraufgeführten Doku FAMILIE HABEN den tiefen Zerwürfnissen in seiner Familie…

Von  batchUser vor 4 Monaten 0    | 934  
SKU
4908
Film title_en
Familiar Circles
Film title_de
Familie Haben
Original title
Familie Haben
Long Description_en
Premiered at the Filmfestival Max-Ophüls-Preis FAMILIAR CIRCLES by filmmaker and DFFB graduate Jonas Rothlaender investigates an deep family conflict that affects his life as a third generation family memeber. When will it stop? The filmmaker seeks out the conflict origins and lands at doorstep of his grandfather. During his lifetime, 90-year-old Günther squandered several million dollarss, including the entire fortune of his then wife Anne, on failed stock market speculations.Now, Günther is obsessed with settling his debts (and assuaging his guilty conscious) by scoring one last big deal. Director Jonas Rothlaender digs deep at the roots of this seemingly hopeless family conflict. It originated with his grandparents, was passed on to his mother and eventually took root in his own life. The question becomes: is reconciliation between generations even possible? "FAMILIAR CIRCILES is introspective without resorting to self therapy. It addresses the the distress but doesn't resort to blaming... The film has created a common language, and when the film stops, the conversations starts." (Critic.de)
Long Description_de
Filmemacher und DFFB-Absolvent Jonas Rothlaender versucht in seiner auf dem Filmfestival Max-Ophüls-Preis uraufgeführten Doku FAMILIE HABEN den tiefen Zerwürfnissen in seiner Familie nachzugehen, die ihn in der dritten Generation betreffen. Und hört das irgendwann wieder auf? Der Filmemacher sucht seinen Großvater Günther auf, der im Laufe seines Lebens mehrere Millionen in riskanten Börsenspekulationen veruntreut hat, darunter auch das gesamte Vermögen seiner damaligen Ehefrau Anne. Der 90-Jährige ist besessen von dem Gedanken, seine "Schuld" mit einem letzten großen Geschäft zu begleichen. Immer tiefer stößt Jonas Rothlaender zu den Wurzeln des scheinbar unheilbaren Familienkonflikts vor und gelangt dabei von der Geschichte seiner Großeltern, über seine Mutter, bis hin zu seinem eigenen Leben. Am Ende steht die Frage: Ist eine Versöhnung zwischen den Generationen wirklich möglich? "FAMILIE HABEN ist introspektiv, aber keine Eigentherapie; schonungslos, aber keine Abrechnung; verletzt, aber keine Anklage. ... Der Film hat eine gemeinsame Sprache geschaffen. Wo er aufhört, beginnt das Aussprechen." (critic.de)
Year
2015
Country
Germany
Length
130
Age Recommendation
FSK 0
Primary Language Version
German
Subtitles
English
Director
Jonas Rothlaender
Cinematography
Jonas Rothlaender
Editing
Dietmar Kraus; Julian Cropp;
Sound
Jonas Rothlaender
Festivals
Max Ophüls Preis; Filmfest Schleswig-Holstein; Dokumentarfilmwoche Kreuzberg; Nordische Filmtage Lübeck; ;FILMZ - Festival des deutschen Kinos
Production
Jonas Rothlaender; Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin
Supported by
Filmwerkstatt der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein
Image label
Familie haben, Familiar Circles, Jonas Rothlaender
full_film
0_bjovfosv

Lichtgestalten

"Selten war deutsches Kino in den vergangenen Jahren so innovativ, emotional, bunt und gleichzeitig bedrückend wie in Christian Moris Müllers neuem Film LICHTGESTALTEN, der auf dem…

Von  batchUser vor 5 Monaten 0    | 2,232  
SKU
4907
Film title_en
Icons of Light
Film title_de
Lichtgestalten
Original title
Lichtgestalten
Long Description_en
"Rarely has German cinema of the past few years been as innovative, emotional, colorful and brutal as Christian Morismüller's new film, ICONS OF LIGHT, which premiered at the Filmfestival Max-Ophüls-Preis." (Max Fischer / We are Movies) Katharina (Theresa Scholze) and Steffen (Max Riemelt) seem like the quintessential successful Berlin couple – they have well-paying jobs, a loving relationship and a spectacular apartment. One night, fed up with the predictability of their lives, they decide on a radical change: They’re going to extinguish all traces of their existence and start over. They set up a camera to film the process, hoping others will follow their lead. They begin to destroy their belongings, empty their bank accounts and erase the digital remnants of their lives. Even from their best friends, the couple Robert and Paul, they intend to hide their plan to disappear forever. As everything around them breaks into pieces, their film takes a turn of its own – and their secretive revolution becomes a fight for their love.
Long Description_de
"Selten war deutsches Kino in den vergangenen Jahren so innovativ, emotional, bunt und gleichzeitig bedrückend wie in Christian Moris Müllers neuem Film LICHTGESTALTEN, der auf dem Filmfestival Max-Ophüls-Preis seine Premiere feiern durfte." (Max Fischer/ Wir sind Movies) Katharina (Theresa Scholze) und Steffen (Max Riemelt) sind ein aufstrebendes Berliner Paar. Sie haben gute Jobs, eine liebevolle Beziehung – eine Dachgeschosswohnung auf zwei Etagen. Doch die beiden sehnen sich danach, der wohligen Vorhersehbarkeit ihres Lebens zu entkommen. Eines Nachts entschließen sie sich zu einem radikalen Schritt: Sie werden jegliche Zeichen ihrer Existenz vernichten, um irgendwo anders neu anzufangen. Die beiden richten eine Kamera ein, um ihre Tat zu filmen, in der Hoffnung, dass auch andere ihnen folgen. Sie beginnen ihr Eigentum zu zerstören, lösen die Bankkonten auf und löschen ihre digitalen Spuren. Auch dem besten Freundespaar Robert und Paul wollen sie verschweigen, dass sie für immer verschwinden werden. Während alles in Stücke splittert, nimmt ihr Vorhaben fast unmerklich eine Wendung: Die heimliche Revolution wird zum Kampf um ihre Liebe. "LICHTGESTALTEN ist großes Kino, einer der Hoffnungsträger des jungen deutschen Films" (BUCH & FILM, Michael Hensch)
Year
2015
Country
Germany
Length
81
Age Recommendation
FSK 0
Primary Language Version
German
Featuring
Theresa Scholze; Max Riemelt; Sebastian Schwarz; Max Woelky
Director
Christian Moris Müller
Screenplay
Christian Moris Müller
Cinematography
Mario Krause
Editing
David J. Rauschning
Sound
Benjamin Kalisch; Lukas Lücke
Music
Phillip Feneberg; Felix Raffel; Chandra Fleig
Festivals
Achtung Berlin New Berlin Film Award - (2015, Eröffnungsfilm); Max Ophuels Preis
Production
Christian Moris Müller
Image label
Lichtgestalten, Icons of Light, Christian Moris Müller, Berlin Film
Skip_review
yes
full_film
0_c30g3x1i

When I Dance

In Daniela Lucatos Doku WHEN I DANCE versuchen vier TänzerInnen aus Israel, Spanien und Italien, mit ihren Körpern die Geschichten von Refugees darzustellen und zu interpretieren. "Ich…

Von  batchUser vor 5 Monaten 0    | 298  
SKU
4921
Film title_en
When I Dance
Film title_de
When I Dance
Original title
When I Dance
Long Description_en
In Daniela Lucatos docu WHEN I DANCE, four dancers from Israel, Spain and Italy attempt to interpret the stories of refugees. "I wanted to work with dance, because body language is something universal and can build a bridge between cultures. The body has a very communicative power and a special gift: it can remember." (Daniela Lucato) The starting point of WHEN I DANCE was the "Connecting Fingers" performance presented at the English Theater in Berlin. This work connects the stories by refugees now living in local refugee facilities in Berlin about their current situation and private and political issues relating to their countries of origin. For the dancers, the challenge was to explore the possibilities of the body, to tell stories so universally that social and ethnic differences would receed an allow the common bonds that connects people from different groups to come to the fore.
Long Description_de
In Daniela Lucatos Doku WHEN I DANCE versuchen vier TänzerInnen aus Israel, Spanien und Italien, mit ihren Körpern die Geschichten von Refugees darzustellen und zu interpretieren. "Ich wollte mit Tanz arbeiten, weil Körpersprache etwas Universelles ist und so eine Brücke zwischen den Kulturen bauen kann. Der Körper hat eine sehr kommunikative Kraft, und dazu auch eine besondere Gabe: Er kann sich erinnern." (Daniela Lucato) Ausgangspunkt von WHEN I DANCE ist das Performance Projekt 'Connecting Fingers' des English Theatres in Berlin, bei denen BewohnerInnen von Flüchtlingsheimen ihre aktuelle Lage, aber auch Privates und Politisches aus ihren Herkunftsländern einbringen konnten. Für die TänzerInnen lag die Herausforderung darin, die Möglichkeiten des Körpers zu erforschen, Geschichten so universal zu erzählen, dass soziale und ethnisch Unterschiede zurücktreten würden zu Gunsten des Gemeinsamen, was die Menschen aus den verschiedenen Gruppen verbindet.
Year
2016
Country
Germany
Length
67
Primary Language Version
Multiple Languages
Subtitles
English
Featuring
Nicola Campanelli;Roberta Ricci;Ana Cotoré;Liat Benattis;Maia Pik
Director
Daniela Lucato
Screenplay
Daniela Lucato
Cinematography
Jacopo Pantaleoni; Vlad Margulis;Simone Trotta;Ian Wood
Editing
Daniela Lucato
Sound
Samuele Dessí
Music
David Travers
Festivals
Social World Film Festival - International Competition; Inshadow Dance Film Festival - International Competition; Rollout Dance Film Festival Macao - World Competition ; Dhaka International Film Festival - Women Filmmakers; Boddinale International Competition; Sguardi Altrove International Competition; David di Donatello Prizes - International Competition
Production
Daniela Lucato
Image label
When I dance, Daniela Lucato, a documentary about refugees
full_film
0_wy1dmmxy

Schnee essen

Max Hegewalds neue Regiearbeit SCHNEE ESSEN lief auf dem Max Ophüls Preis-Festival im Wettbewerb der mittellangen Filme und widmet sich einem schwierigen Thema: Suizid in der Jugend. Der Film,…

Von  batchUser vor 5 Monaten 0    | 345  
SKU
4917
Film title_en
Eat Snow
Film title_de
Schnee essen
Original title
Schnee essen
Long Description_en
Max Hegewald's new directorial work EAT SNOW was invited to play in the competition section for mid-length features at the Max Ophüls Prize Festival. The film is devoted to a difficult topic: suicide among teenagers. Based on a true story, it accompanies three girls - played by Carolyn Genzkow, Josefine Israel and Lisa Hrdina - who met each other in an online chat. They decide to meet in a secluded forest to carry out their plans to end their lives. The film concentrates on the moments just before the act when each of them is confronted with their decision. Hegewald ties in the backstory of his figures by integrating finely honed sequences from their lives prior to their first meeting in the woods. “EAT SNOW is a bold film, not just because it tackles a sensitive subject, but also for the way the director handles it. Thanks to a healthy sense of humor and a few visual devices, he strips away some of the depressive darkness and succeeds in finding an innovative – and appropriate - way to address a social dark zone." (wirsindmovies.com)
Long Description_de
Max Hegewalds neue Regiearbeit SCHNEE ESSEN lief auf dem Max Ophüls Preis-Festival im Wettbewerb der mittellangen Filme und widmet sich einem schwierigen Thema: Suizid in der Jugend. Der Film, der auf einer wahren Begebenheit basiert, begleitet drei Mädchen – gespielt von Carolyn Genzkow, Josefine Israel und Lisa Hrdina – die sich über einen Onlinechat kennengelernt haben, bei ihrem grausamen Vorhaben. Mitten in einem abgelegenen Waldstück wollen die jungen Frauen ihren Leben ein Ende bereiten. Hegewald konzentriert sich auf den Zeitabschnitt kurz vor der Tat. Er interessiert sich mehr für das, was die Personen im Moment ihres Zusammentreffens denken und gliedert die Vorgeschichte der einzelnen Mädchen als kunstvolle Einzelsequenzen in die Handlung ein. "SCHNEE ESSEN ist ein mutiger Film geworden. Nicht einfach nur, weil er ein sensibles Thema anpackt, sondern die Art und Weise der Auseinandersetzung ist entscheidend. Mit einer gesunden Prise Humor und einigen visuellen Kniffen zieht er der Geschichte den depressiven Grund unter den Füßen weg und findet so einen neuartigen, aber auch angemessen Zugang zu einer gesellschaftlichen Dunkelzone." (wirsindmovies.com)
Year
2016
Country
Germany
Length
30
Age Recommendation
18
Primary Language Version
German
Featuring
Carolyn Genzkow; Josefine Israel; Lisa Hrdina
Director
Max Hegewald
Screenplay
Max Hegewald
Cinematography
Juliane Liebers
Editing
Max Hegewald
Sound
Roman Pogorzelski
Music
Christoph Wolke; Adam Taylor; Max Hegewald; Sounds of Water;Seryn; Brendan James
Awards
LA Shorts Award: BEST SHORTFILM GOLD AWARD: Eat Snow (by Max Hegewald) // BEST DIRECTOR: DIAMOND AWARD: Max Hegewald (Eat Snow) International Youth Film Festival Langesund: (HONORABLE MENTION) Dada Saheb Falke Film Festival: (CERTFICATE OF EXCELLENCE) Best Shorts Competition: AWARD OF MERIT SPECIAL MENTION: Film Short
Festivals
Max Ophüls Preis; Cannes Shortfilm Corner; Achtung Berlin New Berlin Film Award; International Short and Independent Film Festival Dhaka India 2016 Los Angeles Lift Off Film Festival 2016
Production
Kunsthaus e.V.; Max Hegewald
Image label
Schnee Essen, Eat Snow, Max Hegemann
full_film
0_k8d8wutk

Nachtschattengewächse

Max Hegewald, bekannt vor allem als Schauspieler (SCHERBENPARK, SCHNEE ESSEN, Weissensee, Nackt unter Wölfen) studiert auch Drehbuch an der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf. Liebe ist…

Von  batchUser vor 5 Monaten 0    | 1,028  
SKU
4918
Film title_en
Nachtschattengewächse
Film title_de
Nachtschattengewächse
Original title
Nachtschattengewächse
Long Description_en
The actor Max Hegewald (SCHERBENPARK, SCHNEE ESSEN, Weissensee, Nackt unter Wölfen) also studied screenwrtiting at the Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf. Love is not for winners - is the tag line of his directoral debut film NACHTSCHATTENGEWÄCHSE. Hegewald won the Golden Gamera - Lilli Palmer & Curd Jürgens as best acting newcomer in 2011. In 2012 he was nominated for the New Faces Award as best newcomer actor; Günter Strack TV Prize 2014; nomination for the Jupiter Award in2015. It is astonishing that Max Hegewald also finds the time for screenwriting and direction. His NACHTSCHATTENGEWÄCHSE premiered at the 'Mittellanger Film' competition of the Max-Ophüls-Preis film festival, and thus competed directly with Hegewald's other directorial work SCHNEE ESSEN. The story in NACHTSCHATTENGEWÄCHSE centers on Manuel, an autism-prone gardener at the botanical garden. While his mother nags him to finally find a woman, Manuel much prefers to live in his own cocoon made of plants and flowers. But the young ice cream vendor Victoria has cast an eye on the timid gardener. Her efforts to get closer to Manuel know no bounds and violate more than one limit. "I was not able to make a big changes to the screenplay. I thought it was a very sweet, little love story, almost like a fairy tale movie, and then I said, ok then, we have to make a fairy tale movie and go a bit over the top with it." (Max Hegewald)
Long Description_de
Max Hegewald, bekannt vor allem als Schauspieler (SCHERBENPARK, SCHNEE ESSEN, Weissensee, Nackt unter Wölfen) studiert auch Drehbuch an der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf. Liebe ist nichts für Gewinner - so der Headliner für sein Regiedebüt NACHTSCHATTENGEWÄCHSE. Goldene Kamera - Lilli Palmer & Curd Jürgens Gedächtniskamera als bester Nachwuchsschauspieler 2011; Nominierung für den New Faces Award als bester Nachwuchsschauspieler 2012; Günter-Strack-Fernsehpreis 2014; Nominierung für den Jupiter Award 2015. Erstaunlich, das Max Hegewald auch noch für Drehbuchstudium und Regie die Zeit findet. Sein NACHTSCHATTENGEWÄCHSE lief zur Premiere beim 'Wettbewerb Mittellanger Film' des Filmfestivals Max-Ophüls-Preis, - und trat so in direkte Konkurrenz mit Hegewalds anderer Regie-Arbeit SCHNEE ESSEN. In NACHTSCHATTENGEWÄCHSE steht Manuel, ein zum Autismus neigender Gärtner des Botanischen Gartens im Mittelpunkt. Während seine pedantische Mutter ihn drängt, doch endlich Mal eine Frau kennen zu lernen, möchte Manuel am liebsten einfach weiter abgeschottet in seiner Welt aus Pflanzen leben. Aber die junge Eisverkäuferin Victoria hat ein Auge auf den schüchternen Gärtner geworfen. Sie lässt nicht locker bei dem Versuch, ihrem Schwarm näher zu kommen. Und dabei überschreitet sie mehr als nur eine Grenze. "Ich durfte an dem Drehbuch nichts groß ändern. Ich fand es eine sehr süße, kleine Liebesgeschichte, fast wie ein Märchenfilm. Und dann habe ich gesagt, ok dann müssen wir auch einen Märchenfilm draus machen und ihn auch ein bisschen überziehen." (Max Hegewald)
Year
2014
Country
Germany
Length
39
Primary Language Version
German
Featuring
Maja Lehrer; Philipp Buder; Babett Arens; Uwe Dag Berlin; Milton Welsh
Director
Max Hegewald
Screenplay
Florina – Alice Biro
Cinematography
Valentin Selmke
Editing
Marielle Pohlmann
Sound
Roman Pogorzelski
Music
Sebastian Schmidt; Therese Strasser
Festivals
Max-Ophüls-Preis
Production
Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf; Robert Stürze
Image label
Nachtschattengewächse, Max Hegewald, konrad wolf, romance
full_film
0_skrw5oz1

Und in der Mitte der Erde war Feuer

Vera Kohn, Schülerin von Karlfried Graf Dürckheim, Wegbereiterin des Zen Buddhismus in Ecuador und Überlebende des Holocaust steht im Mittelpunkt der preisgekrönten Doku UND IN…

Von  batchUser vor 5 Monaten 0    | 203  
SKU
4920
Film title_en
And There Was Fire in the Center of the Earth
Film title_de
Und in der Mitte der Erde war Feuer
Original title
Und in der Mitte der Erde war Feuer - Y en el centro de la Tierra había fuego
Long Description_en
"The Erasmus EuroMedia jury therefore honors Bernhard Hetzenauer's film "AND THERE WAS FIRE IN THE CENTER OF THE EARTH" with a special prize in the category "comprehensive historical analysis." Born in 1912 in Prague, Vera Kohn escaped Czechoslovakia a few months after Nazi Germany had invaded her country. In 1939 she made her way with her family to Ecuador where many Jews found refuge. Here she began a new life. After a career as a leading actress in Quito, she traveled to Europe to undergo psychotherapy with German Gestalt psychotherapist Karlfried Dürckheim. After three years of studying Dürckheim's "Initiation Therapy" Vera returned to Ecuador, where for many years she was a practicing psychologist and teacher of Zen Buddhism. This film tells Vera's story, which the film's director Bernhard Hetzenauer contrasts and merges with his personal questions of collective guilt and individual responsibility as he attempts to come to terms with his family's legacy: his Austrian grandfather had been a member of the SS, the Nazi military corps.
Long Description_de
Vera Kohn, Schülerin von Karlfried Graf Dürckheim, Wegbereiterin des Zen Buddhismus in Ecuador und Überlebende des Holocaust steht im Mittelpunkt der preisgekrönten Doku UND IN DER MITTEL DER ERDE WAR FEUER von Regisseur Bernhard Hetzenauer. 'Von einem, der auszieht, um die Vergangenheit zu verstehen und einer, die diese nie verstehen wird, ihm dabei helfen aber soll', so fasst Bernhard Hetzenauer seine 4 Jahre mit Vera Kohn zusammen. Er trifft die 98-jährige Psychotherapeutin im ecuadorianischen Quito. Von ihr möchte der junge Filmemacher lernen, mit der SS-Vergangenheit seines Großvaters umzugehen. Doch die Frau, die er um Hilfe ansucht, stand als Jüdin einst auf der Opferseite. 1939 floh Kohn mit ihrer Familie nach Südamerika und kämpfte selbst jahrelang mit dem Trauma des Heimatverlusts. Kann die Grande Dame dem Regisseur einen Weg weisen? "Während des Drehs geht Hetzenauer mit seinem Gegenüber auf Erinnerungsreise in eine durchwachsene und hochinteressante Biografie. Der sehr persönliche Film wird für beide zur therapeutischen Unternehmung." (Cine Latino Filmfestival, Tübingen) Die Erasmus EuroMedia – Jury zeichnete UND IN DER MITTE DER ERDE WAR FEUER mit dem Spezialpreis in der Kategorie der nachhaltigen Aufarbeitung von Geschichte aus.
Year
2013
Country
Germany; Austria; Ecuador
Length
78
Age Recommendation
12
Primary Language Version
German
Secondary Language Version
Spanish
Subtitles
English
French
Spanish
Featuring
Vera Kohn; Bernhard Hetzenauer
Director
Bernhard Hetzenauer
Screenplay
Bernhard Hetzenauer
Cinematography
Diego Arteaga; François "Coco" Laso; Dario Aguirre; Diego Falconí; Patricio Burbano; Maria Rank; Bernhard Hetzenauer; Vera Kohn
Editing
Amparo Mejías; Bernhard Hetzenauer
Sound
Janne von Busse; Patricio López; Patricio Burbano; Manuel Calisto; Alex Cisneros; Bernhard Hetzenauer; Rainer Schwarte
Music
J.S. Bach; Bernhard Hetzenauer; String Thing
Awards
2nd JURY PRIZE, BIENNIAL OF VISUAL ARTS Toluca Mexico; ST. PETERSBURG FILM PRESS FEDERATION DIPLOMA; ERASMUS EURO MEDIA AWARD; HFBK FILM PRIZE Hamburgische Kulturstiftung THEODOR KÖRNER PRIZE FOR ART Vienna; ANNI UND HEINRICH SUSSMANN GRANT Vienna; DAAD PRIZE HFBK Hamburg
Festivals
États généraux du film documentaire Lussas; FIDBA Buenos Aires; Nordische Filmtage Lübeck; Malaga IFF; Minsk IFF; One World IFF Pilsen; Santiago Álvarez IDFF Cuba; Ecuadorian Film Festival New York; Semaine du Cinéma Équatorien de Paris; Mois du film documentaire France
Production
Bernhard Hetzenauer
Supported by
Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein; HFBK Hamburg; Zukunftsfonds Österreich; BMUKK; BmeiA; Land Steiermark; Bundeskanzleramt Österreich (Online-Vertrieb)
Miscellaneous_en
Educational Film
Miscellaneous_de
Educational Film
Image label
Und in der Mitte der Erde war Feuer, Bernhard Hetzenauer, National socialism Aufarbeitung, dokumentarfilm
full_film
0_lnwfmv58

Schwarzer Panther

SCHWARZER PANTHER, nominiert für den FIRST STEPS Award, ist der DFFB-Abschlussfilm von Gaetan Innocent Varone (Kamera), Luis Singer (Producer) und Samuel Perriard (Regie). Mit Crowd-Funding…

Von  batchUser vor 5 Monaten 0    | 497  
SKU
4915
Film title_en
Black Panther – The Story of Emilie and Jacob
Film title_de
Schwarzer Panther
Original title
Schwarzer Panther
Long Description_en
SCHWARZER PANTHER, nominated for the FIRST STEPS Award, is the DFFB final film by Gaetan Innocent Varone (camera), Luis Singer (producer) and Samuel Perriard (director). Completed with crowdfunding, it tells the story of love between a brother and sister and the beauty of the forbidden. Emilie and Jacob cannot help feeling a deep love for each other. After the death of their parents, they meet in the mountains after being apart for many years. Emilie shares her sadness about the loss of their parents, but also a well-hidden secret. Can the two siblings really live a love that must remain invisible, a love that is source of hope and fear at the same time. Samuel Perriard's stylized corporeality - the extremely closeup, high resolution erotic sequences - are an ode to the beauty of the forbidden. These are coupled with the visual intensity of landscape - high rock walls, snowcapped mountains and deserted valleys. The Swiss landscape is a fairy tale backdrop reflecting the forbidden feelings of the siblings. "Wonderful - tragic - flickering and drifting - inevitable - consistent and hopeful. That's the mood of the movie for me." (Samuel Perriard)
Long Description_de
SCHWARZER PANTHER, nominiert für den FIRST STEPS Award, ist der DFFB-Abschlussfilm von Gaetan Innocent Varone (Kamera), Luis Singer (Producer) und Samuel Perriard (Regie). Mit Crowd-Funding fertiggestellt, erzählt er die Geschichte von Geschwisterliebe und der Schönheit des Verbotenen. Emilie und Jakob können nichts für ihre Liebe. Distanziert treffen sie in den Bergen aufeinander. Doch ihre unterdrückten Gefühle und der eigene Lebensentwurf prallen unaufhaltsam aufeinander. Manchmal kämpfen sie dagegen an, dann leben sie ihre Emotionen wieder exzessiv aus. Die Liebe ist Ursprung der Hoffnung und Angst zugleich. Das Bild der stilisierten Körperlichkeit dominiert, die Samuel Perriard seinen Zuschauern mittels hochauflösender Erotiksequenzen aus extremster Nähe vermittelt, auch als Ode an die Schönheit des Verbotenen, in der die visuelle Intensität von Landschaft - Hohe Felswände, weiße Schneekuppen und menschenleere Täler - und Figuren verschmilzt, eine märchenhaften Kulisse, in der sich die verbotenen Gefühle der Protagonisten spiegeln. "Wunderschön – tragisch – flirrend und driftend - unausweichlich – konsequent und hoffnungsvoll. Das ist für mich die Stimmung des Filmes." (Samuel Perriard)
Year
2013
Country
Germany; Switzerland
Length
79
Age Recommendation
FSK 12
Primary Language Version
German
Featuring
Lucy Wirth; Ole Jacobs; Jonas Hien
Director
Samuel Perriard
Screenplay
Samuel Perriard
Cinematography
Gaëtan Varone
Editing
Samuel Perriard
Sound
Johannes Kaschek; Alexandre Leser
Music
Sarah Vieth
Awards
FIRST STEPS Awards 2013 Nominierungen Bester Spielfilm; Studio Hamburg Nachwuchspreis, Studio Hamburg Nachwuchspreis - Beste Regie 2014 (Nomination)
Festivals
Achtung Berlin New Berlin Film Award; Filmfest München; Chicago International Film Festival; Solothurner Filmtage; exground filmfest Wiesbaden; Internationales Filmfest Braunschweig Competition
Production
Luis Singer; Stickup Filmproduktion; DFFB
Image label
Schwarzer Panther, Samuel Perriard, incest, berlin, drama
full_film
0_lshngln4

Rebecca

Für REBECCA, die German Mumblecore Studie über eine Frau, die 'sich treiben lässt' in Berlin, gewann Anna Kohlschütter den "Best Medium-length Film" Award bei…

Von  batchUser vor 5 Monaten 0    | 1,478  
SKU
4916
Film title_en
Rebecca
Film title_de
Rebecca
Original title
Rebecca
Long Description_en
Young German talent Anna Kohlschütter won the "Best Medium-length Film" Award at achtung berlin for REBECCA, a German Mumblecore study about a young woman adrift in Berlin. Rebecca has recently split up with Ben. She now lives in the shared flat of her best friend, sleeping on the sofa in a walk-through room. Rebecca is restless, walking through the streets of the big city, drifting. Rebecca goes to see her father in a nursing home almost every day. She meets Philipp but she does not really know herself what is going on between the two of them. REBECCA is part of the German Mumblecore Edition, presented by Achtung Berlin New Berlin Film Award, which includes, among others, DICKE MÄDCHEN, STILLER FRÜHLING, MÄNNER ZEIGEN FILME & FRAUEN IHRE BRÜSTE, and KOHLHAAS ODER DIE VERHÄLTNISMÄSSIGKEIT DER MITTEL. The achtung berlin jury had this to say about Kohlschütter's graduation film from the 'IFS Internationale Filmschule Köln': "Precisely staged throughout, there is an ease and originality to the look and feel of both the visuals and the narrative. REBECCA shines in all the disciplines of filmmaking. Without relying on a a lot of music, yet with a clear cut rhythm and a coherent film and costume design, Anna Kohlschütter has created a film of breathtaking intensity."
Long Description_de
Für REBECCA, die German Mumblecore Studie über eine Frau, die 'sich treiben lässt' in Berlin, gewann Anna Kohlschütter den "Best Medium-length Film" Award bei achtung Berlin. Rebecca hat sich von Ben getrennt und wohnt übergangsweise auf der Couch in der WG ihrer Freundin. Rebecca ist rastlos, kann nicht schlafen, läuft durch die Straßen der Großstadt, lässt sich treiben. Ihr passieren die Dinge. Ihre einzige Konstante im Leben sind die Besuche bei ihrem demenzkranken Vater. REBECCA ist Teil der German Mumblecore Edition, präsentiert Achtung Berlin New Berlin Film Award, zu der unter anderem auch DICKE MÄDCHEN, STILLER FRÜHLING, MÄNNER ZEIGEN FILME & FRAUEN IHRE BRÜSTE, KOHLHAAS ODER DIE VERHÄLTNISMÄSSIGKEIT DER MITTEL gehören. Über Köhlschütters Abschlussfilm der 'ifs internationale filmschule köln' befand die Jury bei achtung Berlin:„Konsequent und extrem präzise inszeniert, leicht erzählt und originell im Visuellen sowie Erzählerischen – REBECCA besticht durch eine grandiose Zusammenarbeit aller Gewerke. Ohne viel Musik, mit einen klaren Schnittrhythmus und einem stimmigen Szenen- und Kostümbild hat Anna Kohlschütter so eine packende Intensität erschaffen, in die man gerne eintaucht, um mit den grandiosen Figuren durch das junge Leben in Berlin zu treiben.“
Year
2014
Country
Germany
Length
29
Primary Language Version
German
Subtitles
English
Featuring
Lise Wolle; Björn von der Wellen; Christin Nichols; Maggie Parto; Axel Siefer
Director
Anna F. Kohlschütter
Screenplay
Anna F. Kohlschütter
Cinematography
Bine Jankowski
Editing
Gesa Hille
Sound
Ronny Müller; Gesa Hille
Music
Romain Vicente
Awards
Winner "Best Medium-length Film" at Achtung Berlin - New Berlin Film Award 2015; Dekalog Filmprize 2014 3. Platz
Festivals
CONTACT International Student Film Festivals; Filmfest Düsseldorf; International Film Festival Message To Man; Tel Aviv 16th International Student Film Festival; new talents biennale; Achtung berlin – new berlin film Award
Production
Maureen Adlawan
Supported by
ifs - international filmschool and NRW Filmstiftung
Image label
Rebecca, berlin, Anna F. Kohlschütter, achtung berlin, mumblecore
Skip_review
yes
full_film
0_wk1ctb8b

Treppe aufwärts

3 Generationen, Großvater, Vater und Sohn - alles Berliner Zocker, immer ganz unten auf der Suche nach der TREPPE AUFWÄRTS. In ihrem Spielfilmdebüt begibt sich Regisseurin Mia Maariel…

Von  batchUser vor 5 Monaten 0    | 474  
SKU
4906
Film title_en
Treppe aufwärts
Film title_de
Treppe aufwärts
Original title
Treppe aufwärts
Long Description_en
Mia Maariel Meyer's debut film, the Berlin social drama TREPPE AUFWÄRTS, tells a 3-generational story about the grandfather whose gambling addiction has destroyed the life of his son and grandson.
Long Description_de
3 Generationen, Großvater, Vater und Sohn - alles Berliner Zocker, immer ganz unten auf der Suche nach der TREPPE AUFWÄRTS. In ihrem Spielfilmdebüt begibt sich Regisseurin Mia Maariel Meyer in die Welt der Spielotheken, unspektakulär und unsentimental die Abwärtsspirale beschreibend - Kitchen-Sink-Realism. Die Hoffnung auf die drei Kirschen: Adam (Hanno Koffler) ist ein Zocker. Er knackt in Spielhöllen Automaten, um mit den „Einnahmen“ den Schuldenberg abzutragen, den sein demenzkranker Vater Woyzeck (Christian Wolff) durch seine Spielsucht angehäuft hat. Dieser fristet sein Dasein jetzt in ihrem kleinen Familienhaus am Rande der Plattenbauten. Doch das fragile Konstrukt gerät ins Wanken, als überraschend Adams 16-jähriger Sohn Ben (Matti Schmidt-Schaller) vor der Tür steht. Ben, der normalerweise bei seiner Mutter lebt, sucht allerdings offenbar nicht wirklich Kontakt und Nähe zu seinem Vater, sondern will sich in erster Linie Geld beschaffen. TREPPE AUFWÄRTS entstand als Crowd-Funding-Projekt, "Flucht aus der Förderung" nannte es der Berliner Tagesspiegel. "Der lakonische, ungeschönte Naturalismus des Films bewahrt vor wohlfeilem Sozialpathos und thesenhaften Deutungsmustern." (epd-Fim)
Year
2015
Country
Germany
Length
92
Age Recommendation
FSK 12
Primary Language Version
German
Featuring
Hanno Koffler; Christian Wolff; Matti Schmidt-Schaller
Director
Mia Maariel Meyer
Screenplay
Mia Maariel Meyer
Cinematography
Marco Braun
Editing
Anne Kliem
Sound
Tobias Rüther
Music
Martin Wanderer
Festivals
Max Ophüls Preis; Home of Films - Weltpremiere Internationale Hofer Filmtage; Internationales Filmfest Braunschweig; Sehsüchte Film Festival; Achtung Berlin New Berlin Film Award; Festival des Deutschen Films Ludwigshafen
Production
P. Wolff, M. Leberling; M. M. Meyer; Onni Film GmbH
Supported by
Leica; Schacht; Das Werk; Rotor Film; MBF Filmtechnik; Landesstelle Glücksspielsucht in Bayern; Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung
Image label
Treppe aufwärts, Mia Maariel Meyer, Young German Film
full_film
0_040fq8xx

Zoe

Von  batchUser vor 5 Monaten 0    | 676  
SKU
4919
Film title_en
Zoe
Film title_de
Zoe
Original title
Zoe
Long Description_en
Maren-Kea Freese's (WAS ICH VON IHR WEISS) ZOE was her award-winning graduate film as a student at the German Film and Television Academy Berlin that perfectly encapsulated the lives of drifters in Berlin at the turn of the millennium. Just as the Berlin School is low-key and stoic (and Freese does share a similar lean toward the anti-dramatic), ZOE is laconic, yet near hallucinatory. "Fascinating portrait of one of the 'broken characters' that director/author Freese is so fond of." (Moving Pictures). “Compellingly brighter and humorous moments do surface, but don't expect to the leave the cinema skipping.“ (Central European Review) ZOE is main charachter and a 26-year-old itinerant making an occasional deutschmark as a D-jane but basically biding her time in the city. She struggles to maintain casual friendships and messy romantic relationships alike while hoping to learn more about her estranged dead mother. A film in lurid colors set to the slo-mo trip hop rhythms dictating the characters' lives.
Long Description_de
"Maren-Kea Freeses (WAS ICH VON IHR WEISS) Abschlussfilm an der DFFB wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. auch mit dem Regienachwuchspreis beim Filmfest München. ZOE fängt das verlangsamte innere Leben im Boomtwon Berlin der Jahrtausendwende. „Eine Gratwanderung, immer haarscharf an der Grenze zur Komik, zur Aggressivität, zur Anarchie.“ (tip Berlin) Sie ist 26 und zieht mit Plastiktüten durch Berlin. In einer sind die Schallplatten, mit denen sie manchmal nachts als DJ Geld verdient. Morgens weiß sie meist noch nicht, wo sie in der Nacht schlafen wird. Sie lebt nur für die Gegenwart, bis sie eines Tages vom Tod ihrer Mutter erfährt. Ihre Reise in die heimatliche Provinz führt sie zurück in die eigene Vergangenheit und auf die Spur der fast unbekannten Mutter. "Ich liebe Menschen, im Kino und in der Wirklichkeit, die sich konventionellen Lebensdramaturgien verweigern, die anecken, Brüche zeigen, stark sind und verletzlich, die lieber scheitern, als sich mit Vorsicht über die Runden zu retten." (Maren-Kea Freese)
Year
1999
Country
Germany
Length
79
Age Recommendation
12
Primary Language Version
German
Subtitles
English
Featuring
Kirsten Hartung; Eva Weißenborn; Wotan Wilke Möhring; Solveig Amarsdottir; Rüdiger Rudolph; André Meyer
Director
Maren-Kea Freese
Screenplay
Maren-Kea Freese
Cinematography
Matthias Maaß
Editing
Gabriele Herms
Sound
Christian Reichelt
Awards
Filmfest München – Hypopreis
Festivals
Berlinale; Filmfest München; Int. Filmfestival Moskau; Göteborg int. Filmfestival; Camerimage Lodz
Image label
Maren-Kea Freese, Zoe, Berlin, komodie
Skip_review
yes
full_film
0_5ls6kgzw

Wir sind die Flut

Meer ohne Wasser, ewige Ebbe. Mit dem Wasser sind auch die Kinder eines Dorfes verschwunden. Sebastian Hilgers Regie-Erstling WIR SIND DIE FLUT webt darum ein Sci-Fi-Drama, das die Vorstellung von…

Von  batchUser vor 5 Monaten 0    | 667  
SKU
4912
Film title_en
We are the tide
Film title_de
Wir sind die Flut
Original title
Wir sind die Flut
Long Description_en
Ocean without water, eternal low tide. As the water disappeared, so did the children of the village. Sebastian Hilger's directorial debut WIR SIND DIE FLUT weaves a sci-fi drama exploring the notion of proximity and distance. 15 years ago, the sea disappeared off the coast of Windholm. The tide went out, and from that time on, it stayed out. For no apparent reason, just so. Since then, this anomaly creates discomfort, like a curse on the environment. Jana and Micha, two young physicists, set out to discover what's behind the mysterious phenomenon. Once in Windholm, they are drawn into the spell of a lonely village community without children. "In young German film, the precision and virtuosity of a cinematographic etude in WIR SIND DIE FLUT is a rarity." (Mirror)
Long Description_de
Meer ohne Wasser, ewige Ebbe. Mit dem Wasser sind auch die Kinder eines Dorfes verschwunden. Sebastian Hilgers Regie-Erstling WIR SIND DIE FLUT webt darum ein Sci-Fi-Drama, das die Vorstellung von Nähe und Distanz neu auslotet. Vor 15 Jahren ist vor der Küste von Windholm das Meer verschwunden. Es zog sich zurück und fortan blieb die Flut aus. Ohne erkennbaren Grund, einfach so. Seither liegt diese Anomalie wie ein Fluch auf der Umgebung, wirft Fragen auf, bereitet Unbehagen. Jana und Micha, zwei junge Physiker, machen sich auf den Weg, dem rätselhaften Phänomen auf den Grund zu gehen. In Windholm angekommen, werden sie in den Bann einer vereinsamten Dorfgemeinschaft ohne Kinder gezogen. Hilger konkretisiert in WIR SIND DIE FLUT - der ersten Koproduktion eines abendfüllenden Spielfilmes zwischen zwei deutschen Filmhochschulen, der Filmakademie Baden-Württemberg und der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf - seine Science-Fiction-Vision durch den gekonnten Wechsel zwischen Innen- und Außenperspektive: das Innerhalb des Schutzhelms und das Außerhalb des Watts. Es gelingt ihm, die bedrückende Atmosphäre eines traumatisierten Ortes zu kreieren und das Gefühl des Stillstands auf sein Publikum zu übertragen. "So präzise und virtuos sieht man eine kinematografische Etüde im deutschen Nachwuchsfilm selten." (Spiegel)
Year
2016
Country
Germany
Length
84
Age Recommendation
FSK 6
Primary Language Version
German
Subtitles
English
Featuring
Max Mauff; Lana Cooper; Gro Swantje Kohlhof
Director
Sebastian Hilger
Screenplay
Nadine Gottmann
Cinematography
Simon Vu
Editing
Linda Bosch
Sound
Valentin Finke
Music
Leonard Petersen
Awards
Gewinner des Publikumspreises auf dem 34. Torino Film Festival 2016; Gewinner des Achille Valdata Preises auf dem 34. Torino Film Festival 2016; Nominiert in der Kategorie „Bester abendfüllender Spielfilm“ beim First Steps Award 2016; Nominiert für den „Michael-Ballhaus-Preis“ für die beste Kamera beim First Steps Award 2016; Nominiert für den NDR Filmpreis für den Nachwuchs Internationales Filmfest Emden-Norderney 2016; Nominiert für den Creative Energy Filmpreis Internationales Filmfest Emden-Norderney 2016
Festivals
Berlinale - Perspektive Deutsches Kino; Torino Film Festival; Nordische Filmtage Lübeck; Busan International Film Festival - Nominiert für den Flash Forward Audience Award; Festival des deutschen Films Ludwigshafen; Filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern;Internationales studentisches Film Festival Sehsüchte
Production
Anna Wendt Filmproduktion
Image label
wir sind die flut; Sebastian Hilger
full_film
0_fjc7u1kq

Fukushima und die Mopsfledermaus

Der Dokumentarfilm des jungen Berliner Regisseurs Philipp von Becker untersucht die Energiewende in Deutschland, Windkraft und Bürgerbeteiligung. Der Film geht der Frage nach, ob erneuerbare…

Von  batchUser vor 6 Monaten 0    | 228  
SKU
4857
Film title_en
Fukushima and the Bats
Film title_de
Fukushima und die Mopsfledermaus
Original title
Fukushima und die Mopsfledermaus
Long Description_en
After the catastrophic events in Fukushima, the transition to renewable energy was placed firmly on the political agenda in Germany. This envirnomental documentary by young, Berlin based filmmaker Philipp von Becker looks at the various issues surrounding the so-called 'energy shift' to green power in Germany. Wind power is a preferred energy source. As a result, ever-increasing numbers of wind turbines are built across the country, casting an expanding mark on previously unspoilt landscapes. In the countryside, the construction of wind parks faces huge opposition - especially if the plants are built in forests. By examining the controversy over wind farms in the forests of central Germany, the film poses fundamental questions: How does renewable energy, which should protect nature, paradoxically threaten it? How far are we willing to preserve landscapes to keep them free from industrial overdevelopment? What are we willing to sacrifice to keep our energy-intensive lifestyles? Do we need to abandon the paradigm of permanent growth?
Long Description_de
Der Dokumentarfilm des jungen Berliner Regisseurs Philipp von Becker untersucht die Energiewende in Deutschland, Windkraft und Bürgerbeteiligung. Der Film geht der Frage nach, ob erneuerbare Energien und Naturschutz ein Widerspruch sein müssen. "Geht dem Projekt "Energiewende" in all seiner Komplexität nach." (Tagesspiegel) Angesichts der Katastrophen der Atomkraft und der Endlichkeit der fossilen Brennstoffe gehört die Zukunft den erneuerbaren Energien. Doch was bedeutet die in Deutschland eingeleitete "Energiewende" ganz konkret? Vor allem der Ausbau der Windkraft sorgt deutschlandweit für scharfe Konflikte. In unzähligen Kommunen streiten Politiker, Unternehmen, Bürgerinitiativen und Naturschützer um den Erhalt von Heimat, Landschaft und Natur sowie um wirtschaftliche und monetäre Interessen. Insbesondere Planungen, die den Bau von Windrädern in Waldgebieten vorsehen, stoßen bei der Bevölkerung auf erheblichen Widerstand. Fukushima und die Mopsfledermaus zeigt diesen Kampf am Beispiel des hessischen Spessarts und wirft dabei grundsätzliche Fragen auf: Wie steht es um Mitsprache und Beteiligung von Bürgern an politischen Entscheidungsprozessen? Wie sind globale und regionale Zusammenhänge politisch vereinbar und gestaltbar? Wie lassen sich Erhalt der Natur und wirtschaftliche Interessen zusammenbringen? Letztlich geht es um jeden Einzelnen von uns und ein Leben, das ohne Elektrizität nicht mehr möglich zu sein scheint. Die eigentliche Frage lautet deshalb wohl: Was sind wir bereit, für unseren energieintensiven Lebensstil zu opfern? Beziehungsweise: Auf was sind wir bereit zu verzichten, um unsere natürlichen Lebensgrundlagen zu erhalten?
Year
2015
Country
Germany
Length
82
Age Recommendation
12
Primary Language Version
German
Subtitles
English
Director
Philipp von Becker
Screenplay
Philipp von Becker; Misha Bours
Cinematography
Misha Bours
Editing
Philipp von Becker; Misha Bours; Andreas Landeck
Sound
Ludwig Fiedler
Festivals
Kasseler DOKFEST; WildLife Vaasa Nature Film Festival; EKO Filmfestival Brünn; Kuala Lumpur Eco Film Festival; Festival El OJO COJO Madrid; Matsalu Natur Film Festival
Production
Philipp von Becker
Image label
Fukushima und die Mopsfledermaus, Philipp von Becker; Misha Bours, documentary, wind power, energiewende
full_film
0_yoowfn75

Hier sprach der Preis

Jungtalent Sabrina Jäger erzeugt mit HIER SPRACH DER PREIS das humorvolle und einfühlsame Bild eines untergehenden Einzelhandels im provinziellen Deutschland. Ein Film über Würde…

Von  batchUser vor 7 Monaten 0    | 615  
SKU
4858
Film title_en
It's All About The Price
Film title_de
Hier sprach der Preis
Original title
Hier sprach der Preis
Long Description_en
In her debut film, Young German talent Sabrina Jäger brings to the screen a prize-winning documentary about the death of small businesses in rural Germany. A tragicomic story of the last two employees at Praktiker Markt. A film about dignity and courage, a hopeful testimony in a world of global economic crises. With heads held high outrage in their hearts, the workers at the home and hobby center have to make it through the closing week of store they worked at for many, many years. Praktiker Markt in Buschsal-Hildesheim is going out of business and everything must go, including their jobs.
Long Description_de
Jungtalent Sabrina Jäger erzeugt mit HIER SPRACH DER PREIS das humorvolle und einfühlsame Bild eines untergehenden Einzelhandels im provinziellen Deutschland. Ein Film über Würde und Mut, als hoffnungsvolles Zeugnis in einer Welt globaler Wirtschaftskrisen. HIER SPRACH DER PREIS ist die tragisch-komische Geschichte der letzten zwei Mitarbeiterinnen im Praktiker Markt Bruchsal-Heidelsheim. Mit erhobenem Kopf und einer ordentlichen Portion Wut im Bauch durchleben sie die Ausverkaufs- und Schließungswochen ihrer langjährigen Arbeitsstelle – die Insolvenz ihres geliebten Praktiker Baumarktes. "Der Film ist ein berührendes Dokument von Menschlichkeit, Mut und Verzweiflung im Angesicht von Krise und Konsum­terror. Hier sprach der Preis entblättert eine tragisch-komische Szenerie zwischen Angst und Anarchie an dem herrenlos gewordenen Ort in der deutschen Provinz." (artechock.de)
Year
2015
Country
Germany
Length
72
Age Recommendation
FSK 0
Primary Language Version
German
Subtitles
English
Featuring
Elena Lerch; Marina Pitler-Gick; Sven Köberlein
Director
Sabrina Jäger
Screenplay
Sabrina Jäger; Stephan Weiner
Cinematography
Sabrina Jäger
Editing
Sabrina Jäger; Stephan Weiner
Sound
Sabrina Jäger
Awards
Le Prix des bibliothèques - Cinéma Du Réel; Publikumspreis Festival Filmer le travail in Poitiers; beste dokumentarische Arbeit DokKa 2 Festival in Karlsruhe; CARTE BLANCE - Nachwuchspreis des Landes NRW der 38. Duisburger Filmwoche
Festivals
Cinéma Du Réel; Eröffnungsfilm Filmfest Freistadt; 1001 Documentary Film Festival in Istanbul; DokKa 2 Festival in Karlsruhe; Lichter Filmfest Frankfurt; 38. Duisburger Filmwoche; 31. Kasseler Dokumentarfilm- und Videofest; FILMZ – Festival des deutschen Kinos; Filmtage Friedrichshafen
Production
Filmproduktion Jäger&Weiner
Supported by
Mfg Filmförderung Baden-Württemberg
Miscellaneous_en
Film Sponsor: Acht Imaging
Miscellaneous_de
Film Sponsor: Acht Imaging
Image label
Sabrina Jäger, hier Sprach Der Preis, doku,
full_film
0_6o0bpy1s

Sin & Illy Still Alive

In ihrem Debütfilm SIN & ILLY STILL ALIVE erzählt Maria Hengge eine Freundinnen und Mutter-Tochter Geschichte aus dem Frankfurter Rotlichtviertel. “Hengge ist mit SIN & ILLY…

Von  batchUser vor 8 Monaten 0    | 1,136  
SKU
4835
Film title_en
Sin & Illy Still Alive
Film title_de
Sin & Illy Still Alive
Original title
Sin & Illy Still Alive
Long Description_en
The directorial debut SIN & ILLY STILL ALIVE by Maria Hengge is a gritty, realistic portrait of drug addiction, “A Christiane F. for the 21st century.” (Claus Löser, Berliner Zeitung). The young woman Sin is addicted to heroin and wants to get clean. Her plan is to leave gray, cold Frankfurt and fly to a Greek island where she will give up drugs. Sin sells blank prescriptions that she stole from her father's medical practice to get the money she needs for the flights. Sin separates from her boyfriend Leon and tries to win her friend, the young prostitute Illy, to go with her. Illy recently lost her pimp, Mesuth. However, the two girls don'T get very far. Looking for Illy's passport they get stranded at a campsite near the Frankfurt airport. Using the mobile home owned by Illy ́s alcoholic mother, the story reveals all the misery of addiction and hopelessness and shows a realistic, unsparing look at the endless cycle of drugs, alcohol and drug-related crime, which Sin wants to escape by any means possible, but she can manage it only by burning all bridges behind her.
Long Description_de
In ihrem Debütfilm SIN & ILLY STILL ALIVE erzählt Maria Hengge eine Freundinnen und Mutter-Tochter Geschichte aus dem Frankfurter Rotlichtviertel. “Hengge ist mit SIN & ILLY eine Art Christiane F. des 21. Jahrhunderts gelungen. Hier schaut jemand nicht von aussen auf ein exotisches Sujet, sondern weiß genau wovon die Rede ist.” (Berliner Zeitung , Claus Löser) Die 18 jährige SIN und ihre Freundin ILLY wollen aus dem Drogenmilieu aussteigen und auf eine griechische Insel fliehen. Dort hoffen sie „clean“ zu werden. Der Plan scheitert. Realistisch und schonungslos wird der endlose Kreislauf von Sucht, Prostitution und Beschaffungskriminalität dargestellt, dem sich SIN nur entziehen kann, indem sie alle Brücken hinter sich abbricht. Die 24-jährige Ceci Chuh (Die Unerzogenen) begeistert durch ihre schauspielerische Leistung als SIN. Die berühmte Film- und Theaterschauspielerin Angela Winkler spielt in einer Nebenrolle als SIN`s Ärztin.
Year
2015
Country
Germany; Austria
Length
70
Age Recommendation
FSK 12
Primary Language Version
German
Subtitles
English
Featuring
Ceci Chuh; Cosima Ciupek; Angela Winkler; Burak Yigit; Pascale Schiller; Ulrich Fassnacht
Director
Maria Hengge
Screenplay
Maria Hengge
Cinematography
Peter Roehsler
Editing
Karina Ressler
Sound
Benjamin Kalisch
Music
Chorea Huntington
Awards
Lichter Filmfest Frankfurt International: White Bembel Award for best feature film; International Film Awards Berlin: Best Actress; Montelupo International Independent Film Festival: Best Director; Buzz Cee International Film Festival, Romania: Best Feature Film; World of Film International Festival, Scotland: Best Feature Award – Female Perspective; Manhattan Independent Film Festival: Best Narrative Feature Film
Festivals
achtung berlin – new berlin film award; Montréal World Film Festival; Biberacher Filmfestspiele; Hong Kong Salento International Film Festival; Snowdance Independent Film Festival; Lichter Film Festival Frankfurt; Austrian Independent Film Festival, Vienna
Supported by
hessischer Filmförderung; österreichischem Bundeskanzleramt KunstsektionFilm; Stadt Wien Kultur; Crowdfunding Startnext; German Films
Image label
Sin & Illy Still Alive, Maria Hengge
full_film
0_3h4hggq2

Anhedonia - Narzissmus als Narkose

„Anachronistisch und ironisch, wild, schön, albern: ANHEDONIA - NARZISSMUS ALS NARKOSE ist angenehm seltsames Kunstkino.“ (Toby Ashraf, taz). Mit einem Cast von musizierenden…

Von  batchUser vor 8 Monaten 0    | 4,677  
SKU
4836
Film title_en
Anhedonia - Narcisis
Film title_de
Anhedonia - Narzissmus als Narkose
Original title
Anhedonia - Narzissmus als Narkose
Long Description_en
With a cast of actors moonlighting as musicians (German babyfaced enfant terrible Robert Stadlober, who also co-directed), musicians dabbling in acting with the frontmen of premier German indie bands Einstürzende Neubauten (Blixa Bargeld) and Tocotronic (Dirk von Lowtzow) and acclaimed young actress Paula Kalenberg, director-author Patrick Siegfried Zimmer has created a pitch black satire that expresses our current longing for meaning and veracity. The world in the year 2020. Plagued by sensory overload through digital media and driven by narcissistic, hedonistic and careerist urges implanted by the Establishment, millions of humans succumb everyday to the first ever worldwide epidemic of anhedonia, the inability to feel pleasure and satisfaction. Two exemplary cases are the very different, but inseparable aristocratic brothers Franz (Robert Stadlober) and Fritz Freudenthal (Wieland Schönfelder). They vegetate in their senseless and deplorable fun-free existence until they discover the new and groundbreaking pleasure-stimuli therapy of world famous psychotherapist Prof. Dr. Immanuel Young (Dirk von Lowtzow). The Freundthal brothers pin all their hopes on the unorthodox medical technique.
Long Description_de
„Anachronistisch und ironisch, wild, schön, albern: ANHEDONIA - NARZISSMUS ALS NARKOSE ist angenehm seltsames Kunstkino.“ (Toby Ashraf, taz). Mit einem Cast von musizierenden Schauspielern (Robert Stadlober, auch Co-Regie), schauspielenden Musikern der prägendsten deutschen Bands der letzten 30 Jahre (Blixa Bargeld von den Einstürzenden Neubauten, Dirk von Lowtzow von Tocotronic) sowie Jungstar Paula Kalenberg hat Regisseur Patrick Siegfried Zimmer mit ANHEDONIA - NARZISSMUS ALS NARKOSE eine bitterböse Satire geschaffen, die die aktuelle Sehnsucht nach Sinn genau trifft. Wir schreiben das Jahr 2020. Weltweit werden tagtäglich Milliarden von Menschen Opfer der digitalen, medialen, narzisstischen, hedonistischen, karrieristischen und konsumorientierten Reizüberflutung und Suggestion durch das Establishment. Auf bis dato unerklärliche Weise erkranken schlagartig hunderte Millionen Bürger der ersten Welt epidemisch an Anhedonie, der Unfähigkeit, Freude, Lust und Befriedigung zu empfinden. Zwei Musteropfer dieser unsäglichen Umstände sind die ungleichen, aber dennoch unzertrennlichen Aristokraten-Söhnchen Franz (Robert Stadlober) und Fritz Freudenthal (Wieland Schönfelder). Völlig sinnentleert und gepeinigt durch ihr jämmerliches, lust- und spaßfreies Dasein vegetieren sie dahin, bis sie auf die neue einzigartige Lust-Stimuli-Therapie des weltberühmten und angesagten Psychotherapeuten Prof. Dr. Immanuel Young (Dirk von Lowtzow) aufmerksam werden und darin die Lösung all ihrer Probleme sehen.
Year
2016
Country
Germany
Length
79
Age Recommendation
FSK 12
Primary Language Version
German
Subtitles
English
Featuring
Robert Stadlober; Blixa Bargeld; Paula Kalenberg; Wieland Schönfelder; Matthias Scheuring; Dirk von Lowtzow
Director
Patrick Siegfried Zimmer; Robert Stadlober
Screenplay
Patrick Siegfried Zimmer; Sebastian Schultz
Cinematography
Marius von Felbert; Julia Lohmann
Editing
Habiba Laout
Sound
Stephan Radom
Music
Patrick Siegfried Zimmer
Festivals
Hamburg Film Festival
Production
Klaus Maeck
full_film
0_y3rjuftz

Dicke Mädchen

Die Tragikomödie DICKE MÄDCHEN war das Spielfilmdebüt von Axel Ranisch, seinerzeit Student an der Filmhochschule Konrad Wolf. Mit einem Produktionsbudget von EUR 517 und…

Von  batchUser vor 8 Monaten 0    | 2,021  
SKU
4761
Film title_en
Heavy Girls
Film title_de
Dicke Mädchen
Original title
Dicke Mädchen
Long Description_en
Dramedy HEAVY GIRLS is the feature debut of Axel Ranisch, then a student at the Konrad Wolf Media University in Potsdam. With a production budget of 517 EUR and a wealth of ideas and imagination, the film initiated the German Mumblecore wave. By creating a warm, improvisational style, Axel Ranisch has won filmgoers’ hearts.Sven (Heiko Pinkowski) lives with his mother Edeltraut (Ruth Bickelhaupt), who is suffering from dementia.He shares his entire life, the apartment, even the bed with her. During the day he works at a bank. While he is at work, Daniel (Peter Trabner) comes to the apartment to look after Edeltraut. He takes her to hairdresser’s, goes for walks, shopping, and tidies up the apartment. But one day while Daniel is cleaning the windows, Edeltraut locks him out on the balcony and takes off. The two men go out looking for her. But what they find is not just Edeltraut, but also a tender fondness for one another, one which turns both of their lives upside down.
Long Description_de
Die Tragikomödie DICKE MÄDCHEN war das Spielfilmdebüt von Axel Ranisch, seinerzeit Student an der Filmhochschule Konrad Wolf. Mit einem Produktionsbudget von EUR 517 und unerschöpflichen Reichtum an Ideen hat Ranisch den “German Mumblecore” mit ins Leben gerufen und begeistert seitdem mit seinem warmherzigen, improvisatorischen Stil Kinogänger. Sven Ritter (Heiko Pinkowski) lebt mit seiner an Demenz erkrankten Mutter Edeltraut (Ruth Bickelhaupt) zusammen, teilt mit ihr das Leben, die Wohnung, sogar das Bett. Tagsüber arbeitet er in der Bank. Während Svens Arbeitszeit kommt Daniel (Peter Trabner) in die Wohnung und passt auf Edeltraut auf, geht mit  ihr zum Friseur, spazieren, einkaufen und hält die Wohnung in Schuss. Doch eines Tages macht Edeltraut sich allein aus dem Staub. Die beiden Männer gehen auf die suche nach ihr. Doch was sie finden, ist nicht nur Edeltraut, sondern eine zarte Zuneigung zueinander, die das Leben der beiden gehörig durcheinander bringt.
Year
2012
Country
Germany
Length
75
Age Recommendation
FSK 12
Primary Language Version
German
Featuring
Ruth Bickelhaupt; Heiko Pinkowski; Peter Trabner; Paul Pinkowski
Director
Axel Ranisch
Screenplay
Axel Ranisch; Heiko Pinkowski, Peter Trabner
Cinematography
Axel Ranisch
Editing
Milenka Nawka; Guernica Zimgabel
Sound
Axel Ranisch; Johannes Varga
Music
Tilmann Dehnhard
Awards
Deutscher Kurzfilmpreis in Gold, Sonderpreis; Achtung Berlin – New Berlin Film Award 2012: Bester Spielfilm; Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg 2012: Jurypreis; Kinofest Lünen 2011: Preis für das beste Drehbuch; 6. Festival Mauvais Genre in Tours, 2012: Preis der Jury in der Sektion Langfilme; Deutscher Kurzfilmpreis 2012: Sonderpreis für mittellange Filme
Festivals
Home of Films - Hofer Filmtagen; Achtung Berlin – New Berlin Film Award; Slamdance Film Festival; Internationales Filmfestival Warschau; Max-Ophüls-Preis Saarbrücken
Production
Sehr gute Filme
Image label
Dicke Mädchen, Axel Ranisch, Ruth Bickelhaupt; Heiko Pinkowski; Peter Trabner; Paul Pinkowski
full_film
0_r7twuppv

Der Kuckuck und der Esel

Die im TV-Business angesiedelte schwarze Komödie DER KUCKUCK UND DER ESEL erzählt die Geschichte der eigenwilligen Familie Weitzmann, die in der Nähe Berlins auf dem Lande lebt.…

Von  batchUser vor 9 Monaten 0    | 1,671  
SKU
4825
Film title_en
The Cuckoo and the Donkey
Film title_de
Der Kuckuck und der Esel
Original title
Der Kuckuck und der Esel
Long Description_en
THE CUCKOO AND THE DONKEY, the sophomore outing by upcoming German director Andreas Arnstedt, is a black comedy set in the TV business. “Arnstedt uses every opportunity to skewer clichés about (German) cinema.”(epd Film) Conrad Weitzmann is not a very successful author. He is, however, convinced that the world needs to hear about the love story of his parents. 10 years ago, following the death of his mother, he began writing the screenplay ‘The Orange Grove’. And indeed, the material seemed to inspire the television editor Stuckradt Halmer. But after five years of mail traffic and countless changes, Conrad is forced to accept that he hasn’t progressed a single step - and must now resort to drastic action. He makes a momentous decision: Without further ado, Weitzmann, together with his father Ephraim, kidnaps the television man and holds him captive in their basement until he agrees to help finish the script. But it appears that Conrad’s hostage has never even heard about the screenplay.
Long Description_de
Die im TV-Business angesiedelte schwarze Komödie DER KUCKUCK UND DER ESEL erzählt die Geschichte der eigenwilligen Familie Weitzmann, die in der Nähe Berlins auf dem Lande lebt. “In seiner Satire lässt Arnstedt keine Gelegenheit aus, Klischees des (deutschen) Films bloßzustellen.” (epd Film) Vor zehn Jahren, nach dem Tode seiner Mutter, beschloss der bis dahin wenig erfolgreiche Autor Conrad Weitzmann die Liebesgeschichte seiner Eltern zu verfilmen. Für ihn ist es die größte Liebesgeschichte der Menschheit, deren Verfilmung der uralte Vater verdammt noch mal noch erleben soll.... Er blutet seine Seele in jahrelanger Arbeit in seinem Drehbuch „Der Orangenhain“ aus und sucht den Kontakt zu einem Fernsehsender. Tatsächlich scheint sich ein Redakteur, Stuckradt Halmer, für den Stoff zu begeistern. Doch nach fünf Jahren Mailverkehr mit dem Redakteur muss Conrad erkennen, dass er keinen Schritt weitergekommen ist. Immer wieder hat er neue Fassungen geschrieben. Immer wieder hat er unzählige Änderungen auf Wunsch des Senders vorgenommen, nach denen von der ursprünglichen Geschichte wenig übrig geblieben ist. Und doch fordert der Redakteur immer wieder Änderungen. Conrad muss einsehen, dass das Buch niemals fertig werden wird, auch wenn er noch weitere fünf Jahre daran arbeitet. Er fasst einen folgenschweren Entschluss: Gemeinsam mit seinem Vater Ephraim entführt der kleine Autor Conrad Weitzmann den großen Redakteur Stuckradt Halmer. Und an diesem Punkt beginnt unsere Geschichte."
Year
2014
Country
Deutschland
Length
95
Age Recommendation
FSK 16
Primary Language Version
German
Subtitles
English
Featuring
Jan H. Stahlberg; Thilo Prothmann; Joost Siedhoff; Marie Schöneberg; Gertie Honeck
Director
Andreas Arnstedt
Screenplay
Andreas Arnstedt; Horst Fichte
Cinematography
Moritz Anton
Editing
Sylvan Coutandin
Sound
Julian Cropp
Music
David Orlowsky Trio
Awards
Internationale Hofer Filmtage - New German Talent Award; Snowdance Film Festival - Best Director
Festivals
Achtung Berlin New Berlin Film Award;Zurich IFF; Home of Films - Internationale Filmtage Hof; Sao Paulo IFF; Max Ophüls Preis Saarbrücken; Cluj Comedy Festival
Production
Martin Lehwald; Andreas Arnstedt; SCHIWAGO FILM GmbH
Image label
Der Kuckuck und der Esel, deutsche komödie
full_film
0_21mj48du