Nach Tag suchen: "max ophuls preis"

Fado

Überwältigende Eifersucht - in seinem Spielfilmdebüt FADO, auf den Filmfestivals Max-Ophüls-Preis und IFF-Rotterdam erstaufgeführt, lässt Jonas Rothlaender (FAMILIE…

Von  batchUser vor 3 Monaten 0    | 1,386  
SKU
4909
Film title_en
Fado
Film title_de
Fado
Original title
Fado
Long Description_en
The DFFB production FADO and first feature by Jonas Rothlaender (FAMILIAR CIRCLES), debuted at the film festivals Achtung Berlin, Max-Ophüls-Preis and IFF Rotterdam. Young Berlin doctor Fabian tries to win back his architect girlfriend Doro in Lisbon but is thwarted by his unrelenting jealousy. "Jonas Rothlaender's FADO is an atmospheric study that sees sexual jealousy turn into a claustrophobic melodrama." (Perlentaucher) After a first night back together, Fabian’s old fears and anxieties start to overwhelm him. Fabian tries but fails to suppress his jealousy over Doro’s close friendship with her charismatic colleague, Francisco. During a trip to the Atlantic coast the tension between Doro and Fabian escalates, and the couple is driven apart and confronted with the depth of his fears, Fabian spirals into a pyschotic nightmare.
Long Description_de
Überwältigende Eifersucht - in seinem Spielfilmdebüt FADO, auf den Filmfestivals Max-Ophüls-Preis und IFF-Rotterdam erstaufgeführt, lässt Jonas Rothlaender (FAMILIE HABEN) einen jungen Arzt seine ganz persönliche 'Saudade' erleben, jenes wehmütig-melancholische Lebensgefühl der Portugiesen, das der Fado besingt. Fabian (Golo Euler) weiß: Sein Liebesglück wird sich niemals erfüllen. Und Schuld daran ist allein er selbst. Seiner Ex-Freundin (Luise Heyer) nach Lissabon nachgereist, lebt die innige, aber auch schmerzhafte gemeinsame Zeit wieder auf. Bei einem Ausflug an die Atlantikküste kippt die angespannte, von Misstrauen und Schuldzuweisungen geprägte Stimmung ins Bedrohliche. Das Paar treibt unaufhaltsam auseinander. Als Fabian endlich realisiert, dass er loslassen muss, um seine Ängste zu besiegen, macht er eine Entdeckung, die ihn mit aller Wucht in einen Albtraum reißt. "Mit FADO legt Jonas Rothlaender ein eindrückliches Spielfilmdebüt vor - und hat den Schauspieler der Stunde gleich mit dabei. Der Zuschauer wird im Verlauf von "Fado" immer wieder die Erfahrung machen, dass er den Bildern nicht trauen kann." (Spiegel)
Year
2016
Country
Germany, Portugal
Length
101
Age Recommendation
FSK 16
Primary Language Version
German
Secondary Language Version
English
Subtitles
English
German
Featuring
Golo Euler; Luise Heyer; Albano Jerónimo; Pirjo Lonka; Duarte Grilo; Isabel Abreu; Suzana Borges; Rui Morisson
Director
Jonas Rothlaender
Screenplay
Sebastian Bleyl; Jonas Rothlaender
Cinematography
Alexander Haßkerl
Editing
Dietmar Kraus
Sound
Julian Cropp; Johannes Kaschek; Lindsay Pepper
Awards
Jonas Rothlaender BEST DIRECTOR at Max-Ophüls-Preis 2016, Filmpreis der saarländischen Ministerpräsidentin; Achtung Berlin -Best Director and Exberliner Film Award; BEST FEATURE FILM -SEHSÜCHTE Festival Potsdam;
Festivals
Achtung Berlin New Berlin Film Award; Max-Ophüls-Preis; International Film Festival Rotterdam ; Jeonju International Film Festival South Korea; Chicago International Film Festival;; Denver International Film Festival; Filmkunstfest Mecklenburg Vorpommern; Festival des Deutschen Films Ludwigshafen; Nordische Filmtage
Production
Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin (DFFB); Atara Film; Primeira Idade; Atara Film
Image label
Fado, Jonas Rothlaender, Sebastian Bleyl, Golo Euler, Luise Heyer
full_film
0_zh8z1sph

Lichtgestalten

"Selten war deutsches Kino in den vergangenen Jahren so innovativ, emotional, bunt und gleichzeitig bedrückend wie in Christian Moris Müllers neuem Film LICHTGESTALTEN, der auf dem…

Von  batchUser vor 3 Monaten 0    | 1,828  
SKU
4907
Film title_en
Icons of Light
Film title_de
Lichtgestalten
Original title
Lichtgestalten
Long Description_en
"Rarely has German cinema of the past few years been as innovative, emotional, colorful and brutal as Christian Morismüller's new film, ICONS OF LIGHT, which premiered at the Filmfestival Max-Ophüls-Preis." (Max Fischer / We are Movies) Katharina (Theresa Scholze) and Steffen (Max Riemelt) seem like the quintessential successful Berlin couple – they have well-paying jobs, a loving relationship and a spectacular apartment. One night, fed up with the predictability of their lives, they decide on a radical change: They’re going to extinguish all traces of their existence and start over. They set up a camera to film the process, hoping others will follow their lead. They begin to destroy their belongings, empty their bank accounts and erase the digital remnants of their lives. Even from their best friends, the couple Robert and Paul, they intend to hide their plan to disappear forever. As everything around them breaks into pieces, their film takes a turn of its own – and their secretive revolution becomes a fight for their love.
Long Description_de
"Selten war deutsches Kino in den vergangenen Jahren so innovativ, emotional, bunt und gleichzeitig bedrückend wie in Christian Moris Müllers neuem Film LICHTGESTALTEN, der auf dem Filmfestival Max-Ophüls-Preis seine Premiere feiern durfte." (Max Fischer/ Wir sind Movies) Katharina (Theresa Scholze) und Steffen (Max Riemelt) sind ein aufstrebendes Berliner Paar. Sie haben gute Jobs, eine liebevolle Beziehung – eine Dachgeschosswohnung auf zwei Etagen. Doch die beiden sehnen sich danach, der wohligen Vorhersehbarkeit ihres Lebens zu entkommen. Eines Nachts entschließen sie sich zu einem radikalen Schritt: Sie werden jegliche Zeichen ihrer Existenz vernichten, um irgendwo anders neu anzufangen. Die beiden richten eine Kamera ein, um ihre Tat zu filmen, in der Hoffnung, dass auch andere ihnen folgen. Sie beginnen ihr Eigentum zu zerstören, lösen die Bankkonten auf und löschen ihre digitalen Spuren. Auch dem besten Freundespaar Robert und Paul wollen sie verschweigen, dass sie für immer verschwinden werden. Während alles in Stücke splittert, nimmt ihr Vorhaben fast unmerklich eine Wendung: Die heimliche Revolution wird zum Kampf um ihre Liebe. "LICHTGESTALTEN ist großes Kino, einer der Hoffnungsträger des jungen deutschen Films" (BUCH & FILM, Michael Hensch)
Year
2015
Country
Germany
Length
81
Age Recommendation
FSK 0
Primary Language Version
German
Featuring
Theresa Scholze; Max Riemelt; Sebastian Schwarz; Max Woelky
Director
Christian Moris Müller
Screenplay
Christian Moris Müller
Cinematography
Mario Krause
Editing
David J. Rauschning
Sound
Benjamin Kalisch; Lukas Lücke
Music
Phillip Feneberg; Felix Raffel; Chandra Fleig
Festivals
Achtung Berlin New Berlin Film Award - (2015, Eröffnungsfilm); Max Ophuels Preis
Production
Christian Moris Müller
Image label
Lichtgestalten, Icons of Light, Christian Moris Müller, Berlin Film
Skip_review
yes
full_film
0_c30g3x1i

Nachtschattengewächse

Max Hegewald, bekannt vor allem als Schauspieler (SCHERBENPARK, SCHNEE ESSEN, Weissensee, Nackt unter Wölfen) studiert auch Drehbuch an der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf. Liebe ist…

Von  batchUser vor 3 Monaten 0    | 802  
SKU
4918
Film title_en
Nachtschattengewächse
Film title_de
Nachtschattengewächse
Original title
Nachtschattengewächse
Long Description_en
The actor Max Hegewald (SCHERBENPARK, SCHNEE ESSEN, Weissensee, Nackt unter Wölfen) also studied screenwrtiting at the Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf. Love is not for winners - is the tag line of his directoral debut film NACHTSCHATTENGEWÄCHSE. Hegewald won the Golden Gamera - Lilli Palmer & Curd Jürgens as best acting newcomer in 2011. In 2012 he was nominated for the New Faces Award as best newcomer actor; Günter Strack TV Prize 2014; nomination for the Jupiter Award in2015. It is astonishing that Max Hegewald also finds the time for screenwriting and direction. His NACHTSCHATTENGEWÄCHSE premiered at the 'Mittellanger Film' competition of the Max-Ophüls-Preis film festival, and thus competed directly with Hegewald's other directorial work SCHNEE ESSEN. The story in NACHTSCHATTENGEWÄCHSE centers on Manuel, an autism-prone gardener at the botanical garden. While his mother nags him to finally find a woman, Manuel much prefers to live in his own cocoon made of plants and flowers. But the young ice cream vendor Victoria has cast an eye on the timid gardener. Her efforts to get closer to Manuel know no bounds and violate more than one limit. "I was not able to make a big changes to the screenplay. I thought it was a very sweet, little love story, almost like a fairy tale movie, and then I said, ok then, we have to make a fairy tale movie and go a bit over the top with it." (Max Hegewald)
Long Description_de
Max Hegewald, bekannt vor allem als Schauspieler (SCHERBENPARK, SCHNEE ESSEN, Weissensee, Nackt unter Wölfen) studiert auch Drehbuch an der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf. Liebe ist nichts für Gewinner - so der Headliner für sein Regiedebüt NACHTSCHATTENGEWÄCHSE. Goldene Kamera - Lilli Palmer & Curd Jürgens Gedächtniskamera als bester Nachwuchsschauspieler 2011; Nominierung für den New Faces Award als bester Nachwuchsschauspieler 2012; Günter-Strack-Fernsehpreis 2014; Nominierung für den Jupiter Award 2015. Erstaunlich, das Max Hegewald auch noch für Drehbuchstudium und Regie die Zeit findet. Sein NACHTSCHATTENGEWÄCHSE lief zur Premiere beim 'Wettbewerb Mittellanger Film' des Filmfestivals Max-Ophüls-Preis, - und trat so in direkte Konkurrenz mit Hegewalds anderer Regie-Arbeit SCHNEE ESSEN. In NACHTSCHATTENGEWÄCHSE steht Manuel, ein zum Autismus neigender Gärtner des Botanischen Gartens im Mittelpunkt. Während seine pedantische Mutter ihn drängt, doch endlich Mal eine Frau kennen zu lernen, möchte Manuel am liebsten einfach weiter abgeschottet in seiner Welt aus Pflanzen leben. Aber die junge Eisverkäuferin Victoria hat ein Auge auf den schüchternen Gärtner geworfen. Sie lässt nicht locker bei dem Versuch, ihrem Schwarm näher zu kommen. Und dabei überschreitet sie mehr als nur eine Grenze. "Ich durfte an dem Drehbuch nichts groß ändern. Ich fand es eine sehr süße, kleine Liebesgeschichte, fast wie ein Märchenfilm. Und dann habe ich gesagt, ok dann müssen wir auch einen Märchenfilm draus machen und ihn auch ein bisschen überziehen." (Max Hegewald)
Year
2014
Country
Germany
Length
39
Primary Language Version
German
Featuring
Maja Lehrer; Philipp Buder; Babett Arens; Uwe Dag Berlin; Milton Welsh
Director
Max Hegewald
Screenplay
Florina – Alice Biro
Cinematography
Valentin Selmke
Editing
Marielle Pohlmann
Sound
Roman Pogorzelski
Music
Sebastian Schmidt; Therese Strasser
Festivals
Max-Ophüls-Preis
Production
Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf; Robert Stürze
Image label
Nachtschattengewächse, Max Hegewald, konrad wolf, romance
full_film
0_skrw5oz1

Treppe aufwärts

3 Generationen, Großvater, Vater und Sohn - alles Berliner Zocker, immer ganz unten auf der Suche nach der TREPPE AUFWÄRTS. In ihrem Spielfilmdebüt begibt sich Regisseurin Mia Maariel…

Von  batchUser vor 3 Monaten 0    | 316  
SKU
4906
Film title_en
Treppe aufwärts
Film title_de
Treppe aufwärts
Original title
Treppe aufwärts
Long Description_en
Mia Maariel Meyer's debut film, the Berlin social drama TREPPE AUFWÄRTS, tells a 3-generational story about the grandfather whose gambling addiction has destroyed the life of his son and grandson.
Long Description_de
3 Generationen, Großvater, Vater und Sohn - alles Berliner Zocker, immer ganz unten auf der Suche nach der TREPPE AUFWÄRTS. In ihrem Spielfilmdebüt begibt sich Regisseurin Mia Maariel Meyer in die Welt der Spielotheken, unspektakulär und unsentimental die Abwärtsspirale beschreibend - Kitchen-Sink-Realism. Die Hoffnung auf die drei Kirschen: Adam (Hanno Koffler) ist ein Zocker. Er knackt in Spielhöllen Automaten, um mit den „Einnahmen“ den Schuldenberg abzutragen, den sein demenzkranker Vater Woyzeck (Christian Wolff) durch seine Spielsucht angehäuft hat. Dieser fristet sein Dasein jetzt in ihrem kleinen Familienhaus am Rande der Plattenbauten. Doch das fragile Konstrukt gerät ins Wanken, als überraschend Adams 16-jähriger Sohn Ben (Matti Schmidt-Schaller) vor der Tür steht. Ben, der normalerweise bei seiner Mutter lebt, sucht allerdings offenbar nicht wirklich Kontakt und Nähe zu seinem Vater, sondern will sich in erster Linie Geld beschaffen. TREPPE AUFWÄRTS entstand als Crowd-Funding-Projekt, "Flucht aus der Förderung" nannte es der Berliner Tagesspiegel. "Der lakonische, ungeschönte Naturalismus des Films bewahrt vor wohlfeilem Sozialpathos und thesenhaften Deutungsmustern." (epd-Fim)
Year
2015
Country
Germany
Length
92
Age Recommendation
FSK 12
Primary Language Version
German
Featuring
Hanno Koffler; Christian Wolff; Matti Schmidt-Schaller
Director
Mia Maariel Meyer
Screenplay
Mia Maariel Meyer
Cinematography
Marco Braun
Editing
Anne Kliem
Sound
Tobias Rüther
Music
Martin Wanderer
Festivals
Max Ophüls Preis; Home of Films - Weltpremiere Internationale Hofer Filmtage; Internationales Filmfest Braunschweig; Sehsüchte Film Festival; Achtung Berlin New Berlin Film Award; Festival des Deutschen Films Ludwigshafen
Production
P. Wolff, M. Leberling; M. M. Meyer; Onni Film GmbH
Supported by
Leica; Schacht; Das Werk; Rotor Film; MBF Filmtechnik; Landesstelle Glücksspielsucht in Bayern; Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung
Image label
Treppe aufwärts, Mia Maariel Meyer, Young German Film
full_film
0_040fq8xx

Dicke Mädchen

Die Tragikomödie DICKE MÄDCHEN war das Spielfilmdebüt von Axel Ranisch, seinerzeit Student an der Filmhochschule Konrad Wolf. Mit einem Produktionsbudget von EUR 517 und…

Von  batchUser vor 6 Monaten 0    | 1,689  
SKU
4761
Film title_en
Heavy Girls
Film title_de
Dicke Mädchen
Original title
Dicke Mädchen
Long Description_en
Dramedy HEAVY GIRLS is the feature debut of Axel Ranisch, then a student at the Konrad Wolf Media University in Potsdam. With a production budget of 517 EUR and a wealth of ideas and imagination, the film initiated the German Mumblecore wave. By creating a warm, improvisational style, Axel Ranisch has won filmgoers’ hearts.Sven (Heiko Pinkowski) lives with his mother Edeltraut (Ruth Bickelhaupt), who is suffering from dementia.He shares his entire life, the apartment, even the bed with her. During the day he works at a bank. While he is at work, Daniel (Peter Trabner) comes to the apartment to look after Edeltraut. He takes her to hairdresser’s, goes for walks, shopping, and tidies up the apartment. But one day while Daniel is cleaning the windows, Edeltraut locks him out on the balcony and takes off. The two men go out looking for her. But what they find is not just Edeltraut, but also a tender fondness for one another, one which turns both of their lives upside down.
Long Description_de
Die Tragikomödie DICKE MÄDCHEN war das Spielfilmdebüt von Axel Ranisch, seinerzeit Student an der Filmhochschule Konrad Wolf. Mit einem Produktionsbudget von EUR 517 und unerschöpflichen Reichtum an Ideen hat Ranisch den “German Mumblecore” mit ins Leben gerufen und begeistert seitdem mit seinem warmherzigen, improvisatorischen Stil Kinogänger. Sven Ritter (Heiko Pinkowski) lebt mit seiner an Demenz erkrankten Mutter Edeltraut (Ruth Bickelhaupt) zusammen, teilt mit ihr das Leben, die Wohnung, sogar das Bett. Tagsüber arbeitet er in der Bank. Während Svens Arbeitszeit kommt Daniel (Peter Trabner) in die Wohnung und passt auf Edeltraut auf, geht mit  ihr zum Friseur, spazieren, einkaufen und hält die Wohnung in Schuss. Doch eines Tages macht Edeltraut sich allein aus dem Staub. Die beiden Männer gehen auf die suche nach ihr. Doch was sie finden, ist nicht nur Edeltraut, sondern eine zarte Zuneigung zueinander, die das Leben der beiden gehörig durcheinander bringt.
Year
2012
Country
Germany
Length
75
Age Recommendation
FSK 12
Primary Language Version
German
Featuring
Ruth Bickelhaupt; Heiko Pinkowski; Peter Trabner; Paul Pinkowski
Director
Axel Ranisch
Screenplay
Axel Ranisch; Heiko Pinkowski, Peter Trabner
Cinematography
Axel Ranisch
Editing
Milenka Nawka; Guernica Zimgabel
Sound
Axel Ranisch; Johannes Varga
Music
Tilmann Dehnhard
Awards
Deutscher Kurzfilmpreis in Gold, Sonderpreis; Achtung Berlin – New Berlin Film Award 2012: Bester Spielfilm; Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg 2012: Jurypreis; Kinofest Lünen 2011: Preis für das beste Drehbuch; 6. Festival Mauvais Genre in Tours, 2012: Preis der Jury in der Sektion Langfilme; Deutscher Kurzfilmpreis 2012: Sonderpreis für mittellange Filme
Festivals
Home of Films - Hofer Filmtagen; Achtung Berlin – New Berlin Film Award; Slamdance Film Festival; Internationales Filmfestival Warschau; Max-Ophüls-Preis Saarbrücken
Production
Sehr gute Filme
Image label
Dicke Mädchen, Axel Ranisch, Ruth Bickelhaupt; Heiko Pinkowski; Peter Trabner; Paul Pinkowski
full_film
0_r7twuppv

Babai – Mein Vater

BABAI, das Spielfilmdebüt von Visnar Morina, ist ein packendes Coming of Age Drama mit einer ungewöhnlichen Familiengeschichte, das vor dem Hintergrund des von Konflikten zerrütteten…

Von  batchUser vor 7 Monaten 0    | 491  
SKU
4823
Film title_en
Babai
Film title_de
Babai – Mein Vater
Original title
Babai
Long Description_en
Feature debut BABAI by writer-director Visnar Morina is a coming of age tale set against the backdrop of conflict-scarred Kosovo. The story of ten-year-old Nori plays out in early 1990s Kosovo, in Germany, and on the road between the two countries. His father Gezim dominates his entire world. Gezim, however, is a weak-willed outsider who uses his son to earn a meager living selling cigarettes on the street. He never wants to talk about why his wife left him, and one day he himself decides to abandon the boy and his former life for a naïve vision of Germany as a change for the better. Desperate Nori’s secret journey to find his father occupies a large part of the story during which he gets knocked down hard but learns to snap back with resilience. In the end he is more grown-up than Gezim ever was, but this statement suggests a bitterness over a childhood lost. This feature debut from a talented Kosovan filmmaker is rendered with exceptional intensity and a flair for portraying the emotional complexities of the child’s situation.
Long Description_de
BABAI, das Spielfilmdebüt von Visnar Morina, ist ein packendes Coming of Age Drama mit einer ungewöhnlichen Familiengeschichte, das vor dem Hintergrund des von Konflikten zerrütteten Kosovos spielt. "Ein Meisterwerk vor dem wir uns tief verneigen." (Filmfest München). "Schon ab der ersten Minute des Films ist man mittendrin." (Saarbrücker Zeitung) Der zehnjährige Nori und sein Vater Gezim verkaufen zusammen Zigaretten auf den Straßen des Vorkriegs-Kosovo der 90er Jahre. Auf Noris Mutter möchte Gezim nicht angesprochen werden. Der Vergangenheit zu entfliehen gehört zur Stärke des Vaters. Nun will er dem Kosovo entfliehen, ohne Nori. Doch der Sohn stellt sich quer und versucht mit allen Mitteln ihn davon abzuhalten. Es kommt zu einem Unfall. Der entsetzte Vater bringt er seinen Sohn ins Krankenhaus. Als Nori entlassen wird, ist sein Vater heimlich gegangen. Voller Wut und Entschlossenheit folgt er ihm auf diese gefährliche Reise und findet tatsächlich seinen Vater in Deutschland wieder. Mit kindlicher Konsequenz konfrontiert er ihn mit seiner Tat, die er ihm nicht verzeihen kann.
Year
2015
Country
Germany
Kosovo
Republic of Macedonia
Length
104
Age Recommendation
FSK 12
Primary Language Version
Albanian
Subtitles
German
Featuring
Val Maloku; Astrit Kabashi; Adriana Matoshi; Enver Petrovci; Xhevedet Jashari; Armend Ismajli; Arijeta Ajeti; Alban Ukaj
Director
Visar Morina
Screenplay
Visar Morina
Cinematography
Matteo Cocco
Editing
"Stefan Stabenow; Anne Fabini; Maja Tennstedt
Sound
Igor Popovski
Music
Benedikt Schiefer
Awards
Filmfest München - Best Director, Best Script, Best Actor; Karlovy Vary IFF - Best Director; Europa Cinemas Label; Tirana IFF - Best Film Media Jury Special Selection; Prix Europa - Most Innovative TV Fiction Script
Festivals
Filmfest München; Karlovy Vary IFF; Tirana IFF; Around the World in 14 Films; Film Festival Cottbus; Max Ophüls Preis Saarbrücken; BFI London Film Festival
Image label
Babai – Mein Vater, Val Maloku; Astrit Kabashi; Adriana Matoshi; Enver Petrovci; Xhevedet Jashari; Armend Ismajli; Arijeta Ajeti; Alban Ukaj, Visar Morina
full_film
0_s77ev5yy

Der Kuckuck und der Esel

Die im TV-Business angesiedelte schwarze Komödie DER KUCKUCK UND DER ESEL erzählt die Geschichte der eigenwilligen Familie Weitzmann, die in der Nähe Berlins auf dem Lande lebt.…

Von  batchUser vor 7 Monaten 0    | 1,526  
SKU
4825
Film title_en
The Cuckoo and the Donkey
Film title_de
Der Kuckuck und der Esel
Original title
Der Kuckuck und der Esel
Long Description_en
THE CUCKOO AND THE DONKEY, the sophomore outing by upcoming German director Andreas Arnstedt, is a black comedy set in the TV business. “Arnstedt uses every opportunity to skewer clichés about (German) cinema.”(epd Film) Conrad Weitzmann is not a very successful author. He is, however, convinced that the world needs to hear about the love story of his parents. 10 years ago, following the death of his mother, he began writing the screenplay ‘The Orange Grove’. And indeed, the material seemed to inspire the television editor Stuckradt Halmer. But after five years of mail traffic and countless changes, Conrad is forced to accept that he hasn’t progressed a single step - and must now resort to drastic action. He makes a momentous decision: Without further ado, Weitzmann, together with his father Ephraim, kidnaps the television man and holds him captive in their basement until he agrees to help finish the script. But it appears that Conrad’s hostage has never even heard about the screenplay.
Long Description_de
Die im TV-Business angesiedelte schwarze Komödie DER KUCKUCK UND DER ESEL erzählt die Geschichte der eigenwilligen Familie Weitzmann, die in der Nähe Berlins auf dem Lande lebt. “In seiner Satire lässt Arnstedt keine Gelegenheit aus, Klischees des (deutschen) Films bloßzustellen.” (epd Film) Vor zehn Jahren, nach dem Tode seiner Mutter, beschloss der bis dahin wenig erfolgreiche Autor Conrad Weitzmann die Liebesgeschichte seiner Eltern zu verfilmen. Für ihn ist es die größte Liebesgeschichte der Menschheit, deren Verfilmung der uralte Vater verdammt noch mal noch erleben soll.... Er blutet seine Seele in jahrelanger Arbeit in seinem Drehbuch „Der Orangenhain“ aus und sucht den Kontakt zu einem Fernsehsender. Tatsächlich scheint sich ein Redakteur, Stuckradt Halmer, für den Stoff zu begeistern. Doch nach fünf Jahren Mailverkehr mit dem Redakteur muss Conrad erkennen, dass er keinen Schritt weitergekommen ist. Immer wieder hat er neue Fassungen geschrieben. Immer wieder hat er unzählige Änderungen auf Wunsch des Senders vorgenommen, nach denen von der ursprünglichen Geschichte wenig übrig geblieben ist. Und doch fordert der Redakteur immer wieder Änderungen. Conrad muss einsehen, dass das Buch niemals fertig werden wird, auch wenn er noch weitere fünf Jahre daran arbeitet. Er fasst einen folgenschweren Entschluss: Gemeinsam mit seinem Vater Ephraim entführt der kleine Autor Conrad Weitzmann den großen Redakteur Stuckradt Halmer. Und an diesem Punkt beginnt unsere Geschichte."
Year
2014
Country
Deutschland
Length
95
Age Recommendation
FSK 16
Primary Language Version
German
Subtitles
English
Featuring
Jan H. Stahlberg; Thilo Prothmann; Joost Siedhoff; Marie Schöneberg; Gertie Honeck
Director
Andreas Arnstedt
Screenplay
Andreas Arnstedt; Horst Fichte
Cinematography
Moritz Anton
Editing
Sylvan Coutandin
Sound
Julian Cropp
Music
David Orlowsky Trio
Awards
Internationale Hofer Filmtage - New German Talent Award; Snowdance Film Festival - Best Director
Festivals
Achtung Berlin New Berlin Film Award;Zurich IFF; Home of Films - Internationale Filmtage Hof; Sao Paulo IFF; Max Ophüls Preis Saarbrücken; Cluj Comedy Festival
Production
Martin Lehwald; Andreas Arnstedt; SCHIWAGO FILM GmbH
Image label
Der Kuckuck und der Esel, deutsche komödie
full_film
0_21mj48du

Desire Will Set You Free

In seiner Berlin-Dokufiktion DESIRE WILL SET YOU FREE spielt Regisseur Yony Leyser (WILLIAM S. BURROUGHS - A MAN WITHIN) die Hauptrolle. "Die Dramödie erzählt, perfekt verdichtet und…

Von  batchUser vor 7 Monaten 0    | 1,208  
SKU
4824
Film title_en
Desire Will Set You Free
Film title_de
Desire Will Set You Free
Original title
Desire Will Set You Free
Long Description_en
Based on a true story, DESIRE WILL SET YOU FREE, directed by and starring Yony Leyser (WILLIAM S. BURROUGHS - A MAN WITHIN) is a feature-length doc-fiction hybrid that portrays the ghosts of queer past, present and future in contemporary Berlin. Filmed entirely in Berlin. Ezra (Leyser), an American writer of Palestinian and Israeli parentage living in Berlin, spends his days clubbing, taking drugs, having pseudo-philosophical conversations and wanting to be more punk, whilst wishing he wrote more. In search of his next excitement fix, he ends up in one of Berlin’s famous gay hustler bars. There Ezra meets Sasha (Tim-Fabian Hoffmann), a Russian immigrant working as an escort. Ezra pulls Sasha on a journey through Berlin’s underground and queer scenes. He discovers remnants of WWII, The Weimar Republic, Bowie and the present day party kids. Much like taking a drug itself, the line between reality and desire is blurred in the land of excess. Featuring cameos by ‘Godmother of Punk’ Nina Hagen as Oracle, cult musician and performance artist Peaches, along with Rosa Von Praunheim, Rummelsnuff, Blood Orange, and Einstürzende Neubauten and Blixa Bargeld (formerly of Nick Cave and The Bad Seeds).
Long Description_de
In seiner Berlin-Dokufiktion DESIRE WILL SET YOU FREE spielt Regisseur Yony Leyser (WILLIAM S. BURROUGHS - A MAN WITHIN) die Hauptrolle. "Die Dramödie erzählt, perfekt verdichtet und in zauberschön fotografierten Bildern, von Berliner Menschen in der Transition." (Zitty) Ezra ist ein junger amerikanischer Schriftsteller in Berlin. Bald verliebt sich Ezra in einen russischen Stricher (Tim-Fabian Hoffmann) und führt ihn in die Berliner Queer- und Untergrundszene ein. Im Zuge ihrer hedonistischen Exzesse offenbaren sich nach und nach ihre wahren Sehnsüchte und Begehren. Vor dem Hintergrund der Originalschauplätze zeigt der Film Gastauftritte zahlreicher Berliner Szene-Größen, von denen einige sich selbst spielen, darunter die 'Godmother of Punk' Nina Hagen, die Kult-Musikerin und Performance-Künstlerin Peaches sowie Rosa von Praunheim, Rummelsnuff, Blood Orange, Einstürzende Neubauten und Blixa Bargeld, welcher zuvor bei Nick Cave and the Bad Seeds spielte.
Year
2016
Country
Germany
Length
89
Age Recommendation
FSK 16
Primary Language Version
English
Subtitles
German
Featuring
Yony Leyser; Tim-Fabian Hoffmann; Chloe Griffin; Amber Nenson; Rosa von Praunheim; Nina Hagen; Peaches; Blixa Bargeld; Blood Orange; Wolfgang Müller
Director
Yony Leyser
Screenplay
Yony Leyser; Paula Alamilo Rodriguez
Cinematography
Ali Ocay Gözkaya
Editing
Rob Myers
Sound
Achim Burkhart
Music
Steve Morell; Joey Hansom
Festivals
Max Ophüls Preis Saarbrücken; Achtung Berlin New Berlin Film Award; Montreal World Cinema Festival; Boston LGBT Film Festival; Istanbul Independent FF; Chicago International Movie & Music Festival; TLV Festival Tel Aviv
Production
Amard Bird Films
full_film
0_jf36y2zs

Schmitke

Mit SCHMITKE verfilmte der Regisseur Štepán Altrichter die tragikomische Geschichte von Tomas Koncinsky über einen deutschen Ingenieur, den Quichotte-gleich mit Windmühlen an…

Von  batchUser vor 10 Monaten 0    | 1,646  
SKU
4696
Film title_en
Schmitke
Film title_de
Schmitke
Original title
Schmitke
Long Description_en
Czech Lion winner SCHMIDKE - a journey into the mind of an unfortunate man - is set in the fog of the Erzgebirge Mountains in the Czech Republic is a story set somewhere between comedy and mystery. Directors note: The film is based on a short story by the writer and screenwriter Tomáš Končinský entitled “Julius Schmitke slipped through death’s fingers like an awkward seal”, which immediately captured my interest. It is a story set somewhere between comedy and mystery, somewhere in the fog of the Ore Mountains, full of the atmosphere of this mysterious stretch of land, its history and its people. But first of all it's the story of the inner world of an aging, clumsy man who is unable to participate in the world around him. He shows us a feeling that we all know in today’s ultra-fast virtual world. It's a journey into the mind of an unfortunate man, which makes us feel what we don't allow ourselves to feel that much anymore.
Long Description_de
Mit SCHMITKE verfilmte der Regisseur Štepán Altrichter die tragikomische Geschichte von Tomas Koncinsky über einen deutschen Ingenieur, der Quichotte-gleich mit Windmühlen an der tschechischen Grenze zu kämpfen hat. Julius Schmitke ist ein 57-jähriger deutscher Ingenieur für Windkraftanlagen. Er fühlt sich kränklich, sein Körper altert, knarzt, knirscht und ächzt. Eines Tages wird er irgendwo ins tschechische Erzgebirge geschickt, um eins seiner alten Patente zu reparieren, eine mysteriöse C 174, die ebenfalls nicht aufhören will zu knarzen und zu quietschen. Aber das ist nicht das einzige Geheimnis, das ihn dort erwartet. Sein Kollege Thomas verschwindet, es geschehen merkwürdige Dinge, und Schmitke beginnt den Geist des Waldes um sich herum zu spüren. Je länger Julius durch die rauen und nebligen Wälder streift, desto mehr überrascht es ihn, dass die gesamte Expedition in den rätselhaften, unbekannten Wald eine Rückkehr zu alten, bekannten Orten in ihm selbst zu sein scheint. ""Der in stoischer Ruhe zwischen Komödie und subtilen Fantasy-Humor oszillierende Film lebt von seinem authentischen Personal und seinem herausragenden Hauptdarsteller." (Filmdienst)
Year
2014
Country
Germany
Czech Republic
Length
98
Age Recommendation
FSK 6
Primary Language Version
German
Subtitles
English
Featuring
Peter Kurth; Johann Jürgens; Helena Dvoráková; Lana Cooper; Petr Vrsek
Director
Štěpán Altrichter
Screenplay
Štěpán Altrichter; Jan Fusek; Tomás Koncinský
Cinematography
Cristian Pirjol
Editing
Andrea Schumacher; Philipp Wenning
Music
Johannes Repka
Awards
Filmfestival Cottbus: Best Debut; Filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern: FIPRESCI Award; Czech Lion: Best Sound Design
Festivals
Filmfestival Cottbus; Busan IFF; Max Ophüls Preis Saarbrücken; Filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern; Karlovy Vary IFF; Finale Pilsen; Trento FF; Febiofest Prague; Festival des deutschen Films Ludwigshafen
Production
credo:film GmbH; Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF; Tomáš Vach; Produkce Radim Procházka; Mamoko Entertainment
Image label
Schmidtke, Štěpán Altrichter, Czeck feature
full_film
0_d6qondy3

Männer zeigen Filme und Frauen ihre Brüste

Nachwuchsregisseurin Isabell Šuba hat es geschafft. Einer ihrer Kurzfilme läuft auf dem Filmfest in Cannes. Empört über keinen einzigen Wettbewerbsbeitrag von einer Frau, gibt…

Von  batchUser vor einem Jahr 0    | 2,454  
SKU
4620
Film title_en
Men Show Movies & Women Their Breasts
Film title_de
Männer zeigen Filme und Frauen ihre Brüste
Original title
Männer zeigen Filme und Frauen ihre Brüste
Long Description_en
Isabell Šuba has made it – or so she thinks! One of her short films is screening at the world’s largest film festival. But instead of red carpet and caviar, her chauvinistic producer and an overbooked hotel await her in Cannes. In a partnership of convenience, the two are trying to find investors for a new project, unfortunately to no avail. Isabell looks reality straight in the eye: David’s neanderthal-like behavior is no exception. Even in Cannes, there is no exception to the rule: men show their movies, women show their breasts! This movie is an experiment with reality. In 2012 the “real” director Isabell Šuba transformed her invitation to the 65th Festival de Cannes into her latest filmproject. During the whole course of the festival she gave her identity to actress Anne Haug and accredited herself as film student Anne Woelky. “Men show movies and women their breasts” was shot in five days without any funding. It is supposed to point the way for equality of opportunities for men and women in the movie industry, for female role models which need to be established alongside men. But how is that supposed to work out when German funding goes almost always to male filmmakers? It’s time for change,, for new women à la Isabell Šuba: talented. self-confident, fierce.
Long Description_de
Nachwuchsregisseurin Isabell Šuba hat es geschafft. Einer ihrer Kurzfilme läuft auf dem Filmfest in Cannes. Empört über keinen einzigen Wettbewerbsbeitrag von einer Frau, gibt sie ihre Identität für die Reise nach Cannes an Schauspielerin Anne Haug ab und wagt ein filmisches Experiment. In einer Zweckgemeinschaft mit einem Produzenten, der seine Verpeiltheit mit Chauvigebarden geschickt kompensiert, stolziert das Duo weniger auf dem Roten Teppich als dass es in jedes Fettnäpfchen tritt… Dieser Film war ein Experiment mit der Wirklichkeit: Die real existierende Regisseurin Isabell Šuba machte 2012 aus ihrer Einladung nach Cannes ein neues Filmprojekt. Für „Männer zeigen Filme und Frauen ihre Brüste“ gab sie ihre Identität im gesamten Festivalzeitraum an Schauspielerin Anne Haug ab und akkreditierte sich selbst als Filmstudentin Anne Woelky. Dieser Film entstand in fünf Drehtagen, ohne Gagen und sollte ein Zeichen setzen: für die Chancengleichheit von Männern und Frauen in der Filmindustrie und dafür, dass wir weibliche Vorbilder brauchen, die sich endlich neben den Herren der Branche etablieren. Aber wie soll das gehen, wenn in Deutschland die hohen Förderbeträge fast ausschließlich von männlichen Filmemachern eingestrichen werden? Zeit für Veränderung. Zeit für neue Frauenfiguren à la Isabell Šuba: talentiert, selbstbewusst, kämpferisch.
Year
2014
Country
Germany
Length
80
Age Recommendation
FSK 0
Language_code
de;en
Featuring
Anne Haug; Matthias Weidenhöfer; Eva Bay
Director
Isabell Šuba
Screenplay
Isabell Šuba; Lisa Glock
Cinematography
Johannes Louis
Editing
Clemens Walter
Sound
Tina Laschke
Awards
Max Ophüls Preis: Best Socially Relevant Film
Festivals
achtung berlin; Internationale Hofer Filmtage; Max Ophüls Preis Saarbrücken; Zurich Film Festival; Berlinale
Product_creation_date
13/05/2016
URL_key
manner-zeigen-filme-frauen-ihre-bruste
URL_path
manner-zeigen-filme-frauen-ihre-bruste.html
full_film
0_31za9d3c

Reuber

German Mumblecore für die ganze Familie… wirklich? Als Robby (Tadeus Ranisch) auf seine kleine Schwester aufpasst, passiert, was nicht passieren darf: Während er im Supermarkt…

Von  batchUser vor einem Jahr 0    | 538  
SKU
4621
Film title_en
Reuber
Film title_de
Reuber
Original title
Reuber
Long Description_en
German Mumblecore for the whole family… really? Robby (Tadeus Ranisch) screwed up. And because he is afraid of going home, he escapes head over heels into the woods.But there live some dark 'friends', who are just waiting for such a young desperate boy who gets lost in the woods! The Magician Stefan (Peter Trabner) wants to have Robby's childhood and the bad-tempered robber-chief (Heiko Pinkowski) sneaks through the woods with his machete. No wonder that Robby is soon in very big trouble…
Long Description_de
German Mumblecore für die ganze Familie… wirklich? Als Robby (Tadeus Ranisch) auf seine kleine Schwester aufpasst, passiert, was nicht passieren darf: Während er im Supermarkt für sie Süßigkeiten kaufen will, wird seine Schwester mitsamt Kinderwagen gestohlen. Robby traut sich nicht nach Hause und läuft davon. Er landet im Wald und trifft dort auf den Zauberer Stefan (Peter Trabner), der es auf Robby's Kindheit abgesehen hat. Und auf den schlecht gelaunten Räuberhauptmann Rüdiger, der mit seiner Machete durch den Wald schleicht. Kein Wunder, dass sich Robby innerhalb kürzester Zeit in größten Schwierigkeiten befindet. Dann aber hat er eine Idee. Er kann im Wald beim Herrn Reuber (Heiko Pinkowski) das Räubern lernen, damit er seine Schwester zurück räubern kann. Leichter gesagt als getan, denn der Zauberer Stefan haut ihn gewaltig übers Ohr. Aber nachdem er in die Räuberlehre gegangen ist, wird er es ihm heimzahlen! Und mit seinem großen Reuber-Freund hat er einen gefährlichen Komplizen an seiner Seite. Eine schräg und witzig erzählte Räuberpistole der etwas anderen Art.
Year
2013
Country
Germany
Length
70
Age Recommendation
FSK 6
Primary Language Version
German
Language_code
de
Featuring
Tadeus Ranisch; Heiko Pinkowski; Peter Trabner; Lena Zipp; Sibylla Rasmussen; Ruth Bickelhaupt
Director
Axel Ranisch
Screenplay
Axel Ranisch; Heiko Pinkowski; Peter Trabner; Dennis Pauls
Cinematography
Dennis Pauls
Editing
Guernica Zimgabel; Mienka Nawka
Sound
Tobi Rahm; Peter Roigk; Veit Norek; Jan Pasemann; Johannes Varga
Music
Lydia Gorstein
Awards
Kinofest Lünen: Best Children's Film
Festivals
Filmfest München; Kinofest Lünen; Max Ophüls Preis; Queens World Film Festival
Production
Sehr gute Filme
Image label
reuber,
Product_creation_date
12/05/2016
URL_key
reuber
URL_path
reuber.html
full_film
0_2n54bzyp

Der Fotograf vor der Kamera

Tizza Covi und Rainer Frimmel begleiten in DER FOTOGRAF VOR DER KAMERA den auch heute noch viel beschäftigen 90-Jährigen Fotografen Erich Lessing. Lessing hat mit seiner Kamera epochale…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0    | 171  
SKU
4572
Film title_en
The Photographer In Front Of The Camera
Film title_de
Der Fotograf vor der Kamera
Original title
Der Fotograf vor der Kamera
Long Description_en
In THE PHOTOGRAPHER IN FRONT OF THE CAMERA, Tizza Covi and Rainer Frimmel accompany the still very active 90-year old photographer Erich Lessing. Lessing shot iconic photos of historical events in the mid-20th century such as the Hungarian Revolution. Photographer Erich Lessing documented contemporary history with his pictures. His photograph of Leopold Figl standing on the balcony of the Belvedere palace presenting the signed Austrian State Treaty in May 1955 has been forever etched in Austria’s collective memory. Lessing, a member of the legendary photographic agency Magnum, is one of the most important photojournalists of the post-war era: His pictures of the Hungarian Revolution are contemporary documents that are as artistic as his portraits of European politicians, such as Konrad Adenauer and Nikita Khrushchev. The documentary takes the time to focus on the details - as Lessing believes artistic photography must. Small gestures and brief glimpses give the film a special charm, such as when the great photographer, when tying his tie, laments that the Windsor knot has gone out of fashion, and the fact that he preserves his analogue photographs in a digital archive. The film invites its audience to view the works of this extraordinary artist in a new light as well.
Long Description_de
Tizza Covi und Rainer Frimmel begleiten in DER FOTOGRAF VOR DER KAMERA den auch heute noch viel beschäftigen 90-Jährigen Fotografen Erich Lessing. Lessing hat mit seiner Kamera epochale Ereignisse wie die ungarische Revolution von 1956 festgehalten. Der Fotograf Erich Lessing hat mit seinen Bildern Zeitgeschichte geschrieben. Mit seiner Aufnahme, die Leopold Figl im Mai 1955 mit unterzeichnetem Staats-vertrag am Balkon des Belvedere zeigt, hat er sich im kollektiven Gedächtnis Österreichs verewigt. Lessing, Mitglied der legendären Foto-Agentur Magnum, gehört zu den bedeutendsten Reportage-Fotografen der Nachkriegszeit: Seine Bilder vom Aufstand in Ungarn sind ebenso kunstvolle Zeitdokumente wie seine Porträtaufnahmen europäischer Politiker wie Konrad Adenauer und Nikita Chruschtschow. Der Film nimmt sich – wie Lessing es von der künstlerischen Fotografie einfordert – Zeit für Details: Es sind die kleinen Gesten und kurzen Momente, die diesem Film seinen besonderen Reiz verleihen, etwa wenn der große Fotograf beim Krawattenbinden dem vergessenen Windsor-Knoten nachtrauert und seine analogen Bilder im digitalen Archiv vor dem Verschwinden bewahrt. Eine gute Fotografie müsse zum Weiterdenken anregen, meint Lessing, und so lädt auch Der Fotograf vor der Kamera dazu ein, die Arbeit dieses außergewöhnlichen Künstlers mit neuen Augen zu betrachten.
Year
2014
Country
Austria
Length
75
Language_code
de:de,en
Featuring
Erich Lessing
Director
Tizza Covi
Rainer Frimmel
Screenplay
Tizza Covi
Rainer Frimmel
Cinematography
Rainer Frimmel
Editing
Emily Artmann
Sound
Manuel Grandpierre
Tizza Covi
Festivals
Diagonale Graz; Jüdisches Filmfestival Wien; Max Ophüls Preis Saarbrücken
Image label
Der Fotograf vor der Kamera
Related_film_SKUs
0205
0888
3176
3984
4547
3236
1876
2058
3581
3186
3951
3952
3955
3961
Product_creation_date
22/01/2016
URL_key
der-fotograf-vor-der-kamera
URL_path
der-fotograf-vor-der-kamera.html
full_film
1_qtw3t3ay

Honey and Ashes

Das Drama von Nadia Fares HONEY AND ASHES erzählt die Geschichte und das Schicksal dreier Frauen im heutigen Nordafrika, hin- und hergerissen zwischen Tradition und Moderne: Naima, Ärztin,…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0    | 166  
SKU
4529
Film title_en
Honey and Ashes
Film title_de
Honey and Ashes
Original title
Miel et cendres
Long Description_en
HONEY AND ASHES sheds light on the story and fate of three women trapped between tradition and modern life in North Africa today. Naima, a doctor, Amina, a graduate, and Leila, a young student, are pursuing their individual routes to an independent life when their paths cross. “Fares’ script is intelligent and dramatically involving.” (Variety) Aged just twenty, Leila (Nozha Khouadra) is a young, rebellious woman with an unbridled desire for freedom. She leaves her family and embarks on a degree course in the city. Amina (Amel Ledhili), aged 30, marries her former, liberal university professor and believes she has found a degree of stability in her life. She tries to keep her small family intact, until the jealousy of her husband destroys everything. Naima (Samia Mzali) is 45 years old and a dedicated doctor and mother. She supports Leila and treats Amina's injured hand. The three women share a longing for a self-determined life and the dream of a viable relationship in a difficult socio-political environment.
Long Description_de
Das Drama von Nadia Fares HONEY AND ASHES erzählt die Geschichte und das Schicksal dreier Frauen im heutigen Nordafrika, hin- und hergerissen zwischen Tradition und Moderne: Naima, Ärztin, Amina, Universitätsabsolventin, und Leila, eine junge Studentin. Sie begegnen sich auf dem Weg in ein unabhängiges Leben. „Das Drehbuch von Fares ist intelligent und packend.“ (Variety) Im Alter von 20 Jahren ist Leila (Nozha Khouadra) noch eine junge, rebellierende Frau mit einem wilden Drang nach Freiheit. Sie verlässt ihre Familie und beginnt ein Studium in der Stadt. Amina (Amel Ledhili) heiratet mit dreißig Jahren ihren ehemaligen liberalen Universitätsprofessor und denkt eine gewisse Stabilität in ihrem Leben gefunden zu haben. Sie versucht ihre kleine Familie aufrechtzuerhalten, bis die Eifersucht ihres Mannes alles zerstört. Naima (Samia Mzali), 45 Jahre alt, engagiert sich voll als Ärztin und Mutter. Naima steh für Leila ein und behandelt Aminas verletzte Hand. Die drei Frauen verbindet die Sehnsucht nach einem selbstbestimmten Leben und der Traum von einer lebbaren Beziehung in einem schwierigen, politisch sozialen Umfeld.
Year
1996
Country
Switzerland
Tunesia
Length
76
Language_code
ar;fr:de,en,fr
Director
Nadia Fares
Screenplay
Nadia Fares
Yves Kropf
Cinematography
Ismael Ramirez
Editing
Kahina Attia Riveille
Music
Jean-Francois Bovard
Mami Azairez
Slim Larnaout
Awards
Locarno: Ecumenical Film Preis; Festival International du Film Francophone, Namur: Best Actress, Youth Jury Award, Prix Emile Cantillon; FESPACO: Best first feature Film; Max Ophüls Preis: Filmpreis des Saarländischen Ministerpräsidenten; UNESCO Tolerance Prize; United Nations Award, San Francisco IFF: Skyy Prize
Festivals
Festival del Film Locarno; Max Ophuels Preis Saarbruecken; TIFF - Toronto; Karlovy Vary IFF; FESPACO Ouagadougou; Moscow International Film Festival; Festival International de Films de Femmes Créteil; Shanghai International Film Festival; Festival International de Cine de Mar del Plata
Production
Samir
Image label
Honey and Ashes, Nadia Fares
Related_film_SKUs
1226
1864
3942
4510
4511
4523
2292
3520
4148
4040
3793
3813
Product_creation_date
11/11/2015
URL_key
honey-and-ashes
URL_path
honey-and-ashes.html
full_film
1_6abbpkz6

Little Girl Blue

LITTLE GIRL BLUE ist eine ungewöhnliche Coming-of-Age-Geschichte – gedreht mit Laiendarstellern - über die junge Sandra, die bei ihren Versuchen, in einer neuen Klasse angenommen zu…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0    | 356  
SKU
4528
Film title_en
Little Girl Blue
Film title_de
Little Girl Blue
Original title
Little Girl Blue
Long Description_en
LITTLE GIRL BLUE is an unusual coming of age tale, cast with non-professional actors, about a young girl torn between new love, family loyalty and the everyday trials of just trying to fit in a new school. Cineman.ch described writer-director Anna Luif as a “filmmaker to watch.” Sandra is new to the neighborhood and she's shy. The girls in her class don't make it easy for her, either. She doesn't fit into the cool clique around Nadja and Isa at all. But when she meets 14-year-old Mike who lives in the house across the street, all her problems seem to be forgotten. She falls head over heels in love with him. However Sandra doesn't know that Nadja, too, has had a crush on Mike for some time, and Nadja doesn't miss an opportunity to score points with her feminine charms. Nevertheless, Sandra and Mike are becoming closer. But their young love is soon put to the test. One day, they observe Mike's mother with a stranger. Mike is outraged. He can't understand that only a year after his sister died, his family will now be completely destroyed. But Sandra is staggered as well. How can she explain to Mike that the stranger is her father? Afraid of losing Mike, she tries everything to keep the matter secret. But by doing so, she becomes entangled in contradictions. Mike is puzzled by her sudden changes of mood and disappointedly turns away from her.
Long Description_de
LITTLE GIRL BLUE ist eine ungewöhnliche Coming-of-Age-Geschichte – gedreht mit Laiendarstellern - über die junge Sandra, die bei ihren Versuchen, in einer neuen Klasse angenommen zu werden, zwischen Liebe und Familie hin- und hergerissen wird. Über die Schweizer Regisseurin Anna Luif befand cineman.ch, dass „eine ernst zu nehmende Autorenfilmerin am Heranwachsen ist.“ Sandra ist neu im Quartier. Und schüchtern. Die Mädchen aus der Klasse machen es ihr auch nicht gerade leicht: Sandra passt viel zuwenig in die coole Clique um Nadja (Marina Guerrini) und Isa (Alini Blaich). Doch als sie den 14jährigen Mike (Andreas Eberle) trifft, scheint alles vergessen. Sie verliebt sich auf den ersten Blick in ihn. Was Sandra aber nicht weiss: seit längerem hat auch Nadja ein Auge auf Mike geworfen - und diese lässt nichts aus, um mit ihren körperlichen Reizen zu punkten... Trotzdem kommen sich Sandra und Mike langsam näher. Doch schon bald wird ihre erste Liebe auf eine harte Probe gestellt. Eines Tages beobachten sie Mikes Mutter (Sabine Berg) mit einem fremden Mann (Mark Kuhn). Mike ist entrüstet. Er kann es nicht fassen, dass nur ein Jahr nach dem Tod seiner Schwester die Familie nun endgültig zerstört werden soll. Aber auch Sandra ist fassungslos. Wie soll sie Mike klarmachen, dass der Fremde ihr Vater ist? Aus Angst, Mike zu verlieren, versucht sie mit allen Mitteln, das Geheimnis zu hüten. Dabei verstrickt sie sich immer mehr in Widersprüche. Mike, der ihren Stimmungswandel nicht verstehen kann, wendet sich enttäuscht von ihr ab...
Year
2003
Country
Switzerland
Germany
Length
81
Language_code
gsw:de,en,fr
Featuring
Muriel Neukom
Andreas Eberle
Bernarda Reichmuth
Sabine Berg
Mark Kuhn
Michel Voita
Director
Anna Luif
Screenplay
Anna Luif
Micha Lewinsky
Cinematography
Eeva Fleig
Editing
Myriam Flury
Music
Balz Bachmann
Awards
Locarno: Best Swiss Film Score; Swiss Film Award: Nomination Best Film
Festivals
Festival del Film Locarno; Internationale Filmtage Hof; Max Ophüls Preis Saarbrücken; Karlovy Vary IFF; Festival Films du Monde Montreal; IFF Mannheim-Heidelberg; AFI Fest Los Angeles; Femme totale Dortmund; Feminale Internationales Frauenfilmfestival Köln
Image label
Little Girl Blue
Related_film_SKUs
3123
3643
4060
4118
4129
3808
3859
4215
4516
4527
Product_creation_date
11/11/2015
URL_key
little-girl-blue
URL_path
little-girl-blue.html
full_film
1_6jcormrj

Liebeskind

Das Regiedebüt LIEBESKIND von Jeanette Wagner ergründet mit Leichtigkeit und nötigem Ernst ein Tabuthema. Anna Fischer wurde in ihrer Rolle als Alma mit dem Max-Ophüls-Preis…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0    | 458  
SKU
4505
Film title_en
Liebeskind
Film title_de
Liebeskind
Original title
Liebeskind
Long Description_en
LIEBESKIND, a directorial debut by Jeanette Wagner, uses a light touch to explore the seriousness of a taboo subject. Anna Fischer, in the lead role as Alma, won the Max Ophüls Prize for best young actress. Alma wants to get her long absent father back into her life. He left the family when she was still a child, but now she is 17 and discovering her effect on men. Initial attempts to reestablish a father-daughter relationship fail as they realize that they cannot simple pick up where they left off. Instead, both begin to develop more than just familial feelings for each other and the relationship drifts in a dangerous direction.
Long Description_de
Das Regiedebüt LIEBESKIND von Jeanette Wagner ergründet mit Leichtigkeit und nötigem Ernst ein Tabuthema. Anna Fischer wurde in ihrer Rolle als Alma mit dem Max-Ophüls-Preis für die beste Nachwuchsdarstellerin ausgezeichnet. Alma will ihren Vater zurück. Als der die Familie verließ, war sie noch ein Kind - nun ist sie 17 und dabei, ihre Wirkung auf Männer zu entdecken. Anfängliche Versuche, an die gemeinsame Vergangenheit anzuknüpfen, scheitern. Und sie merken, dass sie nicht mehr da weiter machen können, wo sie aufgehört haben. Stattdessen beginnen beide, mehr als nur verwandtschaftliche Gefühle füreinander zu entwickeln: Die Beziehung driftet in eine gefährliche Richtung...
Year
2005
Country
Germany
Length
83
Age Recommendation
FSK 16
Featuring
Anna Fischer
Lutz Blochberger
Suzanne Vogdt
Vivian Bartsch
Director
Jeanette Wagner
Screenplay
Jeanette Wagner
Cinematography
Francisco Dominguez
Editing
Frank Brummundt
Sound
Tom Doepgen
Ansgar Frerich
Awards
Max Ophüls Preis Saarbrücken: Best Actress
Festivals
Max Ophüls Preis Saarbrücken; Festival des deutschen Films Ludwigsburg; Slamdance Film Festival
Image label
Liebeskind, Jeanette Wagner, Anna Fischer
Related_film_SKUs
2736
3257
3534
3628
3643
3644
4129
4155
4215
Product_creation_date
18/10/2015
URL_key
liebeskind
URL_path
liebeskind.html
full_film
1_xn59afbu

Wintertochter

Johannes Schmid ("Blöde Mütze!") widmet sich in seinem zweiten Spielfilm WINTERTOCHTER erneut der Gefühlswelt von Kindern und begeisterte zahlreiche Kinozuschauer und…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0    | 237  
SKU
4215
Film title_en
Winter Daughter
Film title_de
Wintertochter
Original title
Wintertochter
Long Description_en
WINTER DAUGHTER, the second family film by Johannes Schmid (“Blöde Mütze!”), is a cross-cultural and inter-generational journey of a teenage girl, her best friend and a 70 year old woman seeking lost family and peace of mind. Winner of the German Film Award LOLA for Best Children's and Youth Film. “A godsend for children's cinema.” (Süddeutsche Zeitung) 12 year-old Kattaka finds something very unexpected in her Christmas stocking: the revelation that the man she has called “Papa” is not really her father. Together with her best friend Knäcke and 70-year-old Lene she travels to Gdansk, Poland on a clapped-out barge to find her real dad. For Kattaka it’s an escape. For Lene it’s a journey back: back to her home in Masuren, from which she fled in the Second World War. And back to her suppressed pain of having lost both parents. Only together can this ragtag band regain the ground beneath their feet and find themselves.
Long Description_de
Johannes Schmid ("Blöde Mütze!") widmet sich in seinem zweiten Spielfilm WINTERTOCHTER erneut der Gefühlswelt von Kindern und begeisterte zahlreiche Kinozuschauer und Kritiker. Die Geschichte von Kattaka, die sich plötzlich mit der Frage der Herkunft beschäftigen muss und auf der Suche nach ihrer wahren Identität und dem leiblichen Vater durch Deutschland und Polen reist, wurde mit dem Deutschen Filmpreis als Bester Kinderfilm ausgezeichnet. Die 12jährige Kattaka fällt aus allen Wolken, als sie an Weihnachten erfährt, dass der Mann, den sie bisher Papa genannt hat, nicht ihr richtiger Vater ist. Wutentbrannt und zu allem entschlossen macht sie sich mit ihrem besten Freund Knäcke und der 75jährigen Nachbarin Lene auf den Weg nach Polen, wo ihr leiblicher Vater als Matrose auf einem Schiff arbeitet. Was nun beginnt, ist ein aufregender Roadtrip, der sich sowohl für Kattaka als auch für Lene zu einer Reise in die eigene Vergangenheit entwickelt. Ursula Werner ist nach ihrem großen Erfolg mit „Wolke 9“ (Andreas Dresen) zurück auf der großen Leinwand.
Year
2011
Country
Germany
Poland
Length
93
Age Recommendation
FSK 0
Primary Language Version
German
Featuring
Nina Monka
Ursula Werner
Leon Seidel
Dominik Nowak
Merab Ninidze
Katharina Marie Schubert
Maxim Mehmet
Daniel Olbrychski
Director
Johannes Schmid
Screenplay
Michaela Hinnenthal
Thomas Schmid
Cinematography
Michael Bertl
Editing
Thomas Kohler
Music
Michael Heilrath
Kathrin Mickiewicz
Awards
FBW-Prädikat: besonders wertvoll; German Film Awards LOLA: Best Children's or Youth Film; Vision Kino/KIKA: Kindertiger Drehbuchpreis; Deutsche Kindermedienstiftung GOLDENER SPATZ: Drehbuchpreis
Festivals
Max Ophüls Preis Saarbrücken; München Filmfestival; Berlin & Beyond Film Festival, San Francisco; Augsburg Filmtage
Image label
Wintertochter, Johannes Schmid
Related_film_SKUs
2845
3605
3654
3662
4059
3808
4207
4189
4190
Product_creation_date
09/02/2015
URL_key
wintertochter
URL_path
wintertochter.html
full_film
1_7zjs0iq8

Polnische Ostern

In seiner satirischen Komödie POLNISCHE OSTERN räumt Spielfilmdebütant Jakob Ziemnicki mit deutsch-polnischen Vorurteilen auf und verhilft Grazyna Szapolowska, der Grande Dame des…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0    | 314  
SKU
4207
Film title_en
Polnische Ostern
Film title_de
Polnische Ostern
Original title
Polnische Ostern
Long Description_en
German-Polish culture clash comedy POLNISCHE OSTERN pits German star Henry Hübchen (“Go For Zucker“, AM HANG) against Polish cinema icon Grazyna Szapolowska (“Decalogue VI“) in a battle for the affections of his granddaughter. “Charming contribution to cross cultural understanding.” (Stern) Baker Werner Grabosch (Hübchen) is heartbroken – after his daughter dies in an accident, his only granddaughter Matilda decides to leave Germany to live with her Polish father. So Grabosch devises a plan: he will visit the Polish in-laws for Easter, to reveal that the Poles are unfit to raise Matilda. He doesn't expect that he might actually like it there... POLNISCHE OSTERN is Jakob Ziemnicki's debut. He grew up in Germany after his family emigrated there from Poland after the declaration of martial law in 1981.
Long Description_de
In seiner satirischen Komödie POLNISCHE OSTERN räumt Spielfilmdebütant Jakob Ziemnicki mit deutsch-polnischen Vorurteilen auf und verhilft Grazyna Szapolowska, der Grande Dame des polnischen Films („Dekalog VI: Ein kurzer Film über die Liebe“) und Henry Hübchen („Alles auf Zucker!“, AM HANG) zu wahren Glanzvorstellungen. Bäckermeister Werner Grabosch bricht es das Herz: nach dem Unfalltod seiner Tochter soll seine einzige Enkelin Mathilda bei ihrem polnischen Vater aufwachsen. Mathilda wird nach Polen geschickt, doch Grabosch hat schon einen Plan. Zum Osterfest wird er sich bei der polnischen Familie einnisten, Beweise sammeln, die unhaltbaren Zustände vor Ort dokumentieren und so dafür sorgen, dass die Polen das Sorgerecht verlieren. Anfangs läuft alles nach Plan, doch dann fühlt sich Grabosch eigenartigerweise immer wohler… „Mit einfallsreicher Situationskomik, Ironie, satirischen Überspitzungen und Chuzpe.“ (BR Kino Kino)
Year
2011
Country
Germany
Poland
Length
90
Age Recommendation
FSK 6
Primary Language Version
German
Featuring
Henry Hübchen
Grażyna Szapołowska
Adrian Topol
Director
Jakob Ziemnicki
Screenplay
Katrin Milhahn
Jakob Ziemnicki
Cinematography
Benjamin Dernbecher
Editing
Dirk Grau
Sound
Ulrich Fengler
Music
Dirk Dresselhaus
Awards
FBW-Prädikat: besonders wertvoll
Festivals
Max Ophüls Preis Saarbrücken
Image label
Polnische Ostern, Jakob Ziemnicki, Henry Hübchen
Related_film_SKUs
1217
1222
2552
4220
4000
4086
4047
4057
4062
4196
Product_creation_date
29/05/2015
URL_key
polnische-ostern
URL_path
polnische-ostern.html
full_film
1_pl87fqg9

Journey to Jah

Die Doku JOURNEY TO JAH begleitet den deutschen Reggae Superstar Gentleman und sein italienisches Gegenstück Alborosie nach Jamaika, der Heimat von Reggae und Rastafari. „Die…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0    | 407  
SKU
4205
Film title_en
Journey to Jah
Film title_de
Journey to Jah
Original title
Journey to Jah
Long Description_en
German reggae superstar Gentleman and his Italian counterpart Alborosie are the guides on this JOURNEY TO JAH - to Jamaica - to trace the roots of the riddims and Rastafari culture that inspire fans and other musicians all over the world. “Dynamically shot and well-edited to reggae rhythms...deep, witty and thoughtful observation.” (cineman.ch) The two directors Noël Dernesch and Moritz Springer, as well as cameraman Marcus Winterbauer (“Rhythm is it“), spent seven years following two unique reggae artists to the land of Rastafari and reggae: Jamaica. Along the way they meet Damian Marley (youngest son of Bob), Richie Stephens and Natty – driver and friend of Gentleman, who offers them an uncluttered look into the daily struggle for survival, far removed from the picture-book image of the Caribbean island. Professor Carolyn Cooper provides contrasting intellectual insight into Jamaican politics and culture, while reggae stalwart Jack Radics reveals some astonishing truths. It's world where music is used as an outlet to confront poverty, criminality and a lack of prospects, but also one that is characterized by a deep and uplifting spiritual bond.
Long Description_de
Die Doku JOURNEY TO JAH begleitet den deutschen Reggae Superstar Gentleman und sein italienisches Gegenstück Alborosie nach Jamaika, der Heimat von Reggae und Rastafari. „Die vielschichtige Betrachtung zu einem überraschend komplexen und oft widersprüchlichen Phänomen„ (filmstarts). Regisseure Noël Dernesch und Moritz Springer begleiteten die bekannten Reggae-Stars Gentleman und Alborosie sieben Jahre lang. Dabei treffen sie auf Künstler der Szene, wie das Reggae-Urgestein Jack Radics, und werfen darüber hinaus jedoch nicht nur einen Blick auf das karibische Idyll, sondern auch auf die Schattenseiten, die Armut, Perspektivlosigkeit, Umweltverschmutzung und Gewalt. Bei allen bestehenden Problemen spielen Reggae und Spiritualität in Jamaika immer eine wichtige Rolle und geben den Menschen Halt und Hoffnung.
Year
2013
Country
Germany
Switzerland
Length
91
Age Recommendation
FSK 0
Featuring
Gentleman
Alborosie
Terry Lynn
Natty
Richie Stephens
Jack Radics
Prof. Dr. Carolyn Cooper
Director
Noël Dernesch
Moritz Springer
Screenplay
Moritz Springer
Noël Dernesch
Cinematography
Marcus Winterbauer
Editing
Michèlle Barbin
Christoph Senn
Sound
Patrick Böhler
Music
Beat Solèr
Awards
German Film Award LOLA: Nomination Best Documentary; Max Ophüls Preis Saarbrücken: DEFA Foundation Award; Zürich Filmfestival: Audience Award
Festivals
Berlinale; Max Ophüls Preis Saarbrücken; Zürich Filmfestival; IDFA; Planete Doc Warsaw; Sarajevo IFF
Image label
Journey to Jah, Gentleman, Alborosie, Terry Lynn, Natty, Richie Stephens, Jack Radics, Prof. Dr. Carolyn Cooper
Related_film_SKUs
2583
2919
4132
4071
4039
3795
4026
3646
3673
4139
4216
4120
Product_creation_date
29/05/2015
URL_key
journey-to-jah
URL_path
journey-to-jah.html
full_film
1_pq01yeua

Der Albaner

Johannes Naber (ZEIT DER KANNIBALEN) erzählt in seinem mehrfach ausgezeichneten Drama DER ALBANER die Geschichte von Arben, der sich vom ärmsten Land Europas in das reichste aufmacht und…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0    | 354  
SKU
4201
Film title_en
The Albanian
Film title_de
Der Albaner
Original title
Shqiptari
Long Description_en
Celebrated at major film festivals, THE ALBANIAN by Johannes Naber is a drama that follows the journey of an immigrant from Europe's poorest country, Albania, to its richest, Germany as he seeks to earn the money he needs to build a life back home. “An engaging film that poses important questions regarding Europe's humanity.” (Cineuropa) Albanian villager Arben (Nik Xhelilaj) wants to marry Etleva, daughter of a neighboring clan. He and his father work in neighboring Greece to earn money for the marriage, but Arben is outbid and Etleva's father promises her to another man who offers 10,000 Euros. However, Etleva is carrying Arben's child. To avoid scandal, Arben must come up with 10,000 Euros within six months. Or else he will not only lose Etleva but her brothers will also take revenge for the dishonor he has brought their family. His resources limited in Albania, Arben undertakes the strenuous journey to Europe's Eldorado: Berlin. As one of thousands of migrants, the city isn't exactly waiting for him. The lucrative path is offered by crime. Will Arben go down it?
Long Description_de
Johannes Naber (ZEIT DER KANNIBALEN) erzählt in seinem mehrfach ausgezeichneten Drama DER ALBANER die Geschichte von Arben, der sich vom ärmsten Land Europas in das reichste aufmacht und aus guten Gründen zum Schlepper wird. „Ein emotional packender Film dank exzellenter Schauspieler und starker Kameraarbeit!“ (Plärrer) Dies ist die Geschichte von Arben, der sich vom ärmsten Land Europas in das reichste aufmacht. Arben braucht Geld, um seine große Liebe Etleva zu heiraten und den Bräuchen seiner Heimat zu entsprechen. Aber das gelobte Land hat seine eigenen Gesetze. Nur wer keine Skrupel kennt, setzt sich hier durch. Arben riskiert alles, um seinen Traum vom Leben mit Etleva zu erfüllen. Regisseur Johannes Naber: "Albanien schien mir am Anfang interessant wegen seiner Nähe zu Europa und wegen seiner absurden Geschichte. Das Land hat sich ja nach langen Jahren vom paranoiden Steinzeit-Stalinismus zu einer turbokapitalistischen Mediengesellschaft entwickelt. Eine enorme Fallhöhe. Die Vorurteile, die in Mitteleuropa über dieses Land herrschen, sind so falsch, dass schnell ein weiterer Grund für diesen Film hinzukam: Albanien in den Fokus zu rücken. Das Land braucht eine Chance in Europa, und dazu müssen eine Menge Klischees überwunden werden.“
Year
2012
Country
Germany
Albania
Length
103
Age Recommendation
FSK 12
Primary Language Version
Albanian
Subtitles
German
Featuring
Nik Xhelilaj
Xhejlane Terbunja
Ivan Shvedoff
Amos Zaharia
Stipe Erceg
Çun Lajçi
Luan Jaha
André M. Hennicke
Bruno Shllaku
Eva Löbau
Director
Johannes Naber
Screenplay
Johannes Naber
Christoph Silber
Andeta Spahivogli
Alexander Steimle
Cinematography
Sten Mende
Editing
Ben von Grafenstein
Music
Oli Biehler
Awards
Max Ophüls Preis: Best Film; German Film Award LOLA: Nomination Best Score; Antalya Film Festival: Best Actor; Festival Cinéma Tous Ecrans Genève: Best Film, Audience Award; Moscow International Film Festival: Special Jury Award, Best Actor; Ludwigshafen Festival des Deutschen Films: Best Director; FILMZ - Festival des Deutschen Kinos: Best Feature
Festivals
Filmfest München; Max Ophüls Preis Saarbrücken; Karlovy Vary Film Festival; Moscow International Film Festival; Antalya Film Festival; Ludwigshafen Festival des Deutschen Films; FILMZ - Festival des Deutschen Kinos
Image label
Der Albaner, Johannes Naber
Related_film_SKUs
1132
2996
3677
4122
4113
4123
3785
3805
4197
Product_creation_date
22/05/2015
URL_key
der-albaner
URL_path
der-albaner.html
full_film
1_6xjd27i3

5 Jahre Leben

5 JAHRE LEBEN ist ein erschütterndes Drama um den Deutschtürken Murat Kurnaz (Sascha Alexander Geršak, „Im Angesicht des Verbrechens“) der als angeblicher Terrorist…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0    | 426  
SKU
4197
Film title_en
Five Years
Film title_de
5 Jahre Leben
Original title
5 Jahre Leben
Long Description_en
In his graduate film, Stefan Schaller tackles the post 9/11 miscarriage of justice – the arrest and detention of Murat Kurnaz, a German citizen of Turkish descent, in Guatanamo Bay for FIVE YEARS based upon tenuous evidence. Schaller concentrates on Kurnaz' battle of wills with a US interrogator and Kurnaz' struggle to retain his humanity in the face of torture. “German cinema needs more directors like Stefan Schaller who masterfully put difficult subject matter on the screen.” (Frankfurter Rundschau) “A film so painful and unbearably realistic that we wish constantly for relief, but there is none beyond the human endurance of its subject. But if we are ever to understand the things we are doing to the world in the name of human freedom, we have no right to look away.” John le Carré Murat Kurnaz is a 19 year old German from Bremen of Turkish descent. As a fresh convert to Islam, he was on a pilgrimage to Pakistan and was promptly arrested on suspicion of terrorism, in 2001 in the aftermath of 9/11. He was handed over to the US authorities then detained in Afghanistan and finally at Guantánamo for over five years, until 2006. Stefan Schaller's intense debut FIVE YEARS, based on true events, tells how Kurnaz was tortured and interrogated continuously and mercilessly.The film concentrates on the harsh struggle between Kurnaz and his American interrogator, Gail Holford, who tries to win Kurnaz' trust to make him confess. All the while, the physical and psychological torture continues. Schaller seldom shows the violence explicitly. Rather, he lets the imagination of the viewer do the work, which makes the horror of Kurnaz's detention all the more nightmarish.
Long Description_de
5 JAHRE LEBEN ist ein erschütterndes Drama um den Deutschtürken Murat Kurnaz (Sascha Alexander Geršak, „Im Angesicht des Verbrechens“) der als angeblicher Terrorist fünf Jahre in Guantanamo gefangen gehalten wurde. Ein auf Tatsachen beruhender „exzellenter Film, ein Oscar-Kandidat, wenn Deutschland sich traut" (Die Welt) Der Film basiert auf der wahren Geschichte des Deutsch-Türken Murat Kurnaz, der insgesamt fünf Jahre als Gefangener der USA in Afghanistan und Guantanamo inhaftiert war. Er ist nicht nur die Chronik eines unvorstellbaren Missbrauchs, sondern zeigt auch den Überlebenswillen eines Mannes, dem man alles genommen hat. Zugleich schildert der Film das Duell zweier außergewöhnlich starker Persönlichkeiten. Auf der einen Seite Murat Kurnaz, der seinem Leben einen neuen Sinn geben wollte, als er sich dem Islam zuwandte und nach dem 11. September nach Pakistan aufbrach, um eine Koranschule zu besuchen. Auf der anderen Seite Gail Holford, Verhörspezialist der US-Regierung, der alle Tricks von Manipulation bis Einschüchterung beherrscht und dessen Hauptziel es ist, Kurnaz ein Geständnis zu entlocken. Aber Kurnaz hat nichts zu gestehen. Er ist unschuldig. So verstreichen Monate – Monate voller psychischer und physischer Folter – bis Kurnaz begreift, dass seine Weigerung, ein Geständnis zu unterzeichnen, das Einzige ist, was ihm bleibt. “A film so painful and unbearably realistic that we wish constantly for relief, but there is none beyond the human endurance of its subject. But if we are ever to understand the things we are doing to the world in the name of human freedom, we have no right to look away.” (John le Carré)
Year
2013
Country
Germany
Length
91
Age Recommendation
FSK 12
Primary Language Version
English
Subtitles
German
Featuring
Sascha Alexander Geršak
Ben Miles
Trystan Pütter
John Keogh
Timur Işık
Kerem Can
Şiir Eloğlu
Tayfun Bademsoy
Director
Stefan Schaller
Screenplay
Stefan Schaller
David Finck
Cinematography
Armin Franzen
Editing
Simon Blasi
Music
Enik
Awards
Max Ophüls Preis Saarbrücken: Interfilm-Preis, Preis der Jugendjury; German Film Award LOLA: Nomination Best Actor
Festivals
Max Ophüls Preis Saarbrücken; Internation Film Festival Rotterdam; Jeonju International Film Festival; São Paulo International Film Festival; Stockholm International Film Festival
Miscellaneous_en
aka Kurnaz - Fünf Jahre Leben
Miscellaneous_de
aka Kurnaz - Fünf Jahre Leben
Image label
5 Jahre Leben, Stefan Schaller
Related_film_SKUs
0994
2090
4150
3798
3825
3801
3806
3809
2103
2921
3517
3636
Product_creation_date
22/05/2015
URL_key
5-jahre-leben
URL_path
5-jahre-leben.html
full_film
0_lzuwskj6

Chi l'ha visto - Wo bist du

Eine Spurensuche beschreibt das Roadmovie CHI L'A VISTO – WO BIST DU. Ein Berliner Halbitaliener sucht seinen Vater in Italien. »Eine feinfühlig inszenierte Reise voller…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0    | 161  
SKU
4165
Film title_en
Chi l'ha visto
Film title_de
Chi l'ha visto - Wo bist du
Original title
Chi l'ha visto
Long Description_en
CHI L'HA VISTO is a hauntingly photographed road movie set in the beautiful landscapes of North Italy. The story follows a young man (who grew up with his mother in Germany) who goes looking for his absent father in Italy. However, the lies that have built up around his father prevent our hero from learning his true past. The story circles questions of personal as well as national identity and develops into a refined reflection about how lost family members influence - and even control - the lives of those left behind. “A sensitively directed journey full of encounters and illusions.” (Neues Deutschland)
Long Description_de
Eine Spurensuche beschreibt das Roadmovie CHI L'A VISTO – WO BIST DU. Ein Berliner Halbitaliener sucht seinen Vater in Italien. »Eine feinfühlig inszenierte Reise voller Begegnungen und Illusionen.« (Neues Deutschland) Mit Gianni Meurer, Paul Kominek. Halbitaliener Gianni ist bei seiner Mutter in Berlin aufgewachsen. Seinen Vater hat er das letzte Mal gesehen, als er sieben Jahre alt war. 25 Jahre später macht sich Gianni auf die Suche nach ihm in Rom – vergebens. Schließlich ist Giannis letzte Hoffnung CHI L'A VISTO, eine italienische Fernsehshow, die bei der Suche nach vermissten Verwandten hilft. Gianni Meurer heißt auch im wahren Leben Gianni Meurer und auch er hat als Kind den Kontakt zu seinem Vater verloren. Der Film spürt auf verschiedenen Ebenen dem Verhältnis von Fiktion und Realität nach, spielt mit ästhetischen Elementen des Dokumentarfilms und behält sich doch das Geheimnisvolle eines fiktionalen Stoffes vor.
Year
2009
Country
Germany
Length
88
Age Recommendation
FSK 0
Primary Language Version
Italian
Subtitles
German
Featuring
Gianni Meurer
Paul Kominek
Director
Claudia Rorarius
Screenplay
Claudia Rorarius
Gianni Meurer
Cinematography
Claudia Rorarius
Editing
Andreas Menn
Claudia Rorarius
Nina Schley
Sound
Frank Kruse
Awards
FBW-Prädikat: wertvoll
Festivals
Max Ophüls Preis Saarbrücken; Montréal World Cinema Festival; Karlovy Vary IFF; Torino Film Festival; Atlanta Film Festival
Image label
Chi l'ha visto, Claudia Rorarius, Gianni Meurer
Related_film_SKUs
3535
3609
3662
3678
4100
4053
4052
4129
3792
Product_creation_date
16/04/2015
URL_key
chi-l-ha-visto-wo-bist-du
URL_path
chi-l-ha-visto-wo-bist-du.html
full_film
1_ae57autr

Schuld sind immer die anderen

Lars-Gunnar Lotz erzählt in seinem Debüt SCHULD SIND IMMER DIE ANDEREN von einem jungen Straftäter, der in einem Modell des freien Vollzugs eine zweite Chance erhält. Das…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0    | 363  
SKU
4130
Film title_en
Shifting the Blame
Film title_de
Schuld sind immer die anderen
Original title
Schuld sind immer die anderen
Long Description_en
In SHIFTING THE BLAME, a young convict is given a second chance when he is allowed to serve his sentence in open prison. Lars-Gunnar Lotz won all main awards at the Emden Film Festival with his social drama of “Shakespearean magnitude” (Tagesspiegel). “Powerful performances in a moving story of a thug's attempted rehabilitation.” (The Hollywood Reporter) At the idyllic open prison “Waldhaus”, Ben is given the once in lifetime opportunity to start over. As one of seven youth offenders he is placed in a family to learn social skills and experience the warmth and security he didn't have before. But he's in for a shock when he meets mother Eva: she was one of his victims. He was never identified as one of her attackers. While Ben does everything he can to fit in with the group, Eva's suspicions are aroused... Lars-Gunnar Totz' feature debut and graduate film at the Filmakademie Baden-Württemberg won the Studio Hamburg New Talent Award for Best Director. Totz also took home the three main awards at the Emden-Norderney International Film Festival, including the Bernhard Wicki Award.
Long Description_de
Lars-Gunnar Lotz erzählt in seinem Debüt SCHULD SIND IMMER DIE ANDEREN von einem jungen Straftäter, der in einem Modell des freien Vollzugs eine zweite Chance erhält. Das Sozialdrama von „shakespearescher Wucht“ (Tagesspiegel) gewann drei Preise auf dem Filmfest Emden. „Eine starke schauspielerische Leistung in einer bewegenden Geschichte.“ (The Hollywood Reporter) Ben bekommt im idyllisch gelegenen „Waldhaus“ die einmalige Chance auf einen Neuanfang: Als einer von sieben jugendlichen Straftätern soll er in der familiären Gemeinschaft soziale Kompetenz erlernen und Geborgenheit erfahren. Doch als er auf seine Hausmutter Eva trifft, ist er geschockt: Sie ist eines seiner Opfer. Sein brutaler Überfall auf sie wurde nie aufgeklärt. Während Ben alles versucht, um in der Gruppe nicht aufzufallen, wächst in Eva der Verdacht. Der Abschlussfilm an der Filmakademie Baden-Württemberg wurde mit dem Studio Hamburg Nachwuchspreis in der Kategorie „Beste Regie“ ausgezeichnet. Außerdem erhielt Lars-Gunnar Lotz beim Internationalen Filmfest Emden-Norderney gleich drei Hauptpreise, darunter den Bernhard Wicki Preis.
Year
2012
Country
Germany
Length
92
Age Recommendation
FSK 12
Primary Language Version
German
Featuring
Edin Hasanovic
Julia Brendler
Attila Borlan
Natalia Rudziewicz
Pit Bukowski
Marc-Benjamin Puch
Aram Arami
Alexander Becht
Joachim Foerster
Oliver Konietzny
Kais Setti
Director
Lars-Gunnar Lotz
Screenplay
Anna Maria Praßler
Cinematography
Jan Prahl
Editing
Julia Böhm
Sound
Christian Heck
Benjamin E.G. Gruber
Awards
FBW-Prädikat: besonders wertvoll; Günter-Rohrbach-Filmpreis: Darstellerpreis; Studio Hamburg Nachwuchspreis: Günter-Strack-Fernsehprei, Regine Sixt Preis, Beste Regies; Festivals des deutschen Films, Ludwigshafen: Publikumspreis; Filmfest Emden-Norderney: NDR Filmpreis, DGB Filmpreis, Bernhard Wicki Preis; Filmschau Baden-Württemberg: Baden-Württembergischer Filmpreis, Bester Spielfilm; São Paulo International Film Festival: Bester Hauptdarsteller; Biberacher Filmfestspiele: Schülerbiber; Filmfestival Cottbus: Bester Jugendfilm
Festivals
Max Ophüls Preis Saarbrücken; FilmFestival Cottbus; Festivals des deutschen Films, Ludwigshafen; Filmfest Emden-Norderney; São Paulo International Film Festival; Montréal World Film Festival; Zlín International Film Festival for Children and Youth; Zurich Film Festival; Thessaloniki International Film Festival
Image label
Schuld sind immer die anderen, Lars-Gunnar Lotz
Related_film_SKUs
0765
2107
4090
4063
4129
2131
2412
2672
2567
2964
3644
3666
3667
Product_creation_date
31/03/2015
URL_key
schuld-sind-immer-die-anderen
URL_path
schuld-sind-immer-die-anderen.html
full_film
1_f4rmgxk7

Scherbenpark

Das preisgekrönte Drama SCHERBENPARK von Bettina Blümner („Prinzessinnenbad“) basiert auf dem Buch von Alina Bronsky. Jasna Fritzi Bauer (BARBARA) spielt Sascha, die sich an…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0    | 562  
SKU
4129
Film title_en
Broken Glass Park
Film title_de
Scherbenpark
Original title
Scherbenpark
Long Description_en
BROKEN GLASS PARK by Bettina Blümner (“Pool of Princesses”) is an adaptation of Alina Bronsky's novel. Jasna Fritzi Bauer (BARBARA) plays Sascha, a troubled teen who wants to kill her stepfather to avenge her mother's murder. “Outstanding.” (Frankfurter Rundschau). “Riveting and sometimes quite amusing youth drama.” (Buster Film Festival) Seventeen-year-old Sascha has two dreams: to write a novel about her mother and to take revenge on step-father Vadim, who brutally murdered her mother in front of the children. Sascha lives in an ugly housing project and has found her own way to cope with the trauma. When she reads a newspaper article that puts Vadim in a favorable light, she angrily confronts the newspaper's editor, Volker. To make amends, he invites her to come to his place where he lives with his son, Felix. A subtle love triangle begins. It helps Sascha to find her own, personal way of growing up. Jasna Fritzi Bauer won the Best New Actress Award at the Max Ophüls Preis Film Festival. Also starring Ulrich Noethen (GRIPSHOLM, “Oh Boy”), Max Hegewald (“Weissensee“) and Vladimir Burlakov (“In the Face of Crime”).
Long Description_de
Das preisgekrönte Drama SCHERBENPARK von Bettina Blümner („Prinzessinnenbad“) basiert auf dem Buch von Alina Bronsky. Jasna Fritzi Bauer (BARBARA) spielt Sascha, die sich an ihrem Vater für den Mord an ihrer Mutter rächen will. „Überragend.“ (Frankfurter Rundschau) „Jasna Fritzi Bauer (BARBARA, FÜR ELISE, EIN TICK ANDERS) überzeugt als wütende 17-Jährige, die zwischen Hochhaustristesse und Vorstadtidyll pendelt.“ (Missy Magazine) Auch die Nebendarsteller können sich sehen lassen: Neben Ulrich Noethen (GRIPSHOLM, „Oh Boy“) spielen Max Hegewald („Weissensee“) und Vladimir Burlakov („Im Angesicht des Verbrechens“) in der Literaturverfilmung mit. Die 17-jährige Sascha hat nur ein Ziel vor Augen: Sie will ihren Stiefvater Vadim umbringen. Sie will Vergeltung für das, was er ihr und ihrer Familie angetan hat. Vadim hat vor den Augen von Sascha und ihren beiden kleinen Geschwistern ihre Mutter erschossen. Sascha lebt in einer hässlichen Hochhaussiedlung und hat ihre ganz eigene Art, mit dem Trauma, dass ihre Mutter vom Stiefvater getötet wurde, umzugehen. So geht sie auch prompt in die Offensive, als ein Artikel in der Zeitung veröffentlicht wird, der den Mörder ihrer Mutter in ein positives Licht rückt. Wutentbrannt stellt sie den verantwortlichen Redakteur zur Rede. Als Kompensation bietet der ihr sein Haus als vorübergehende Bleibe an, worauf sich eine Dreiecksgeschichte zwischen Sascha, dem Journalisten und dessen Sohn Felix entspinnt. Jasna Fritzi Bauer wurde auf dem Filmfestival Max Ophüls Preis als beste Nachwuchsdarstellerin ausgezeichnet.
Year
2012
Country
Germany
Length
90
Age Recommendation
FSK 12
Primary Language Version
German
Featuring
Jasna Fritzi Bauer
Ulrich Noethen
Max Hegewald
Vladimir Burlakov
Jana Lissovskaia
Cedric Koch
Director
Bettina Blümner
Screenplay
Katharina Kress
Cinematography
Mathias Schöningh
Editing
Inge Schneider
Sound
Christian Lutz
Music
Ali N. Askin
Awards
FBW-Prädikat: besonders wertvoll; Max Ophüls Preis Saarbrücken: Fritz-Raff-Drehbuchpreis, Beste Nachwuchsdarstellerin; filmkunstfest M-V: Der CineStar, Publikumspreis, Preis der Jury der deutschsprachigen Filmkritik in der FIPRESCI; Bolzano Film Days: Best Film
Festivals
Max Ophüls Preis Saarbrücken; filmkunstfest M-V Schwerin; Zlín International Film Festival for Children and Youth
Image label
Scherbenpark, Bettina Blümner
Related_film_SKUs
2131
2632
3669
4114
4150
4090
2672
2985
3628
3635
3643
3644
3666
3667
Product_creation_date
31/03/2015
URL_key
scherbenpark
URL_path
scherbenpark.html
full_film
1_dswcc986

Ein Sommersandtraum

Skurriler Liebesfilm aus der Schweiz über einen Misanthropen, der plötzlich Sand verliert und so auf die Hilfe seiner Nachbarin angewiesen ist. Die „originelle, märchenhafte…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0    | 108  
SKU
4095
Film title_en
The Sandman
Film title_de
Ein Sommersandtraum
Original title
Der Sandmann
Long Description_en
In the surreal comedy THE SANDMAN, conductor Benno battles his neighbor and wannabe singer Sandra. But Benno's got a bigger problem: he's turning into a pile of sand. And only Sandra can help... “A cross between Kafka and Eternal Sunshine of the Spotless Mind.” (Denver Film Festival) THE SANDMAN by Peter Luisi (“Vitus”) is an entertaining, playfully surreal modern fairy tale that’s like a cross between Kafka, “Eternal Sunshine of the Spotless Mind”, and nothing else seen before. Boasting wackily appealing acting, visuals and music, writer/director Luisi’s laugh-out-loud comedy explores the discrepancy between what every person could be and what he or she actually is. One fine morning, arrogant orchestra conductor and stamp collector Benno finds sand in his bed. At first he tries to ignore the mess, but he soon realizes that the sand is coming from him. As he sheds more and more sand, his limbs start to vanish. Day after day the amount of sand increases and soon his time literally starts running short. Finally Benno is left no choice but to ask for help. Sandra is a frustrated singer who runs a small coffee shop underneath his apartment. Although Benno hates her with a passion, he starts dreaming about her every night. What could Sandra and the dreams have to do with the sand? THE SANDMAN won the Audience Award at Filmfestival Max Ophuls in Saarbrücken.
Long Description_de
Skurriler Liebesfilm aus der Schweiz über einen Misanthropen, der plötzlich Sand verliert und so auf die Hilfe seiner Nachbarin angewiesen ist. Die „originelle, märchenhafte Komödie“ (Die Zeit) gewann den Publikumspreis auf dem Max Ophüls Festival. Schwarzer Humor und phantasievolle Romantik machen den neuen Film des Schweizer Regisseurs Peter Luise (Drehbuch für „Vitus“) zu einer unverwechselbar charmanten Liebeskomödie. Benno mag sein Leben gern geordnet. Er liebt Beethoven und schöne Frauen. Die Nachbarin, Sandra, und ihre Musik sind ihm ein Dorn im Auge. In ihrem Café, ein Stockwerk unter seiner Wohnung, probt Sandra lautstark ihre Songs, träumt vom großen Durchbruch und lässt sich von Bennos Beleidigungen nicht beeindrucken. Als Benno eines Morgens aufwacht, findet er – Sand. Und der kommt von niemand anderem als ihm selbst. Und er wird jeden Tag mehr. Schon lässt sich die Sandspur nicht mehr ignorieren und Benno versucht verzweifelt, die skurrilen Vorkommnisse zu vertuschen. Je mehr Sand er verliert, desto leichter wird er. Der Sand scheint etwas einzufordern, das Benno einfach nicht wahrhaben will – verborgene Sehnsüchte und geheime Wünsche, die mit der ungeliebten Musikerin zu tun haben könnten.
Year
2011
Country
Switzerland
Length
87
Age Recommendation
FSK 6
Primary Language Version
Swiss German
Subtitles
German
Featuring
Sigi Terpoorten
Fabian Krüger
Frölein Da Capo (Irene Brügger)
Florine Deplazes
Beat Schlatter
Director
Peter Luisi
Screenplay
Peter Luisi
Cinematography
Lorenz Merz
Editing
Claudio Cea
Music
Michael Duss
Christian Schlumpf
Martin Skalsky
Awards
Max-Ophüls-Preis: Publikumspreis; Riverside International Film Festival: Best Dramatic Feature; Crossroads Film Festival: Best Dramatic Feature; Schweizer Filmpreis: Nominierungen Bester Film, Bester Hauptdarsteller, Bestes Drehbuch
Festivals
Max-Ophüls-Preis Saarbrücken; Solothurn Filmfestival; Riverside International Film Festival; Crossroads Film Festival
Image label
Ein Sommersandtraum,Peter Luisi
Related_film_SKUs
0344
1424
4087
4043
4053
4057
2377
2378
2418
2684
2716
2789
2535
3618
4101
4078
Product_creation_date
03/03/2015
URL_key
ein-sommersandtraum
URL_path
ein-sommersandtraum.html
full_film
0_sxyjxau4

Der Papst ist kein Jeansboy

Der österreichische Schauspieler, Kolumnist, Autor, Moderator, der gescheiterte Pastoralassistent, der bekennende schwule Sadomasochist, das Gesamtkunstwerk Hermes Phettberg, der schon immer…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0    | 320  
SKU
3995
Film title_en
Der Papst ist kein Jeansboy
Film title_de
Der Papst ist kein Jeansboy
Original title
Der Papst ist kein Jeansboy
Long Description_en
Hermes Phettberg - Austrian actor, columnist, TV personality, openly gay bondage BDSM enthusiast, failed clergical assistant and 'gesamtkunstwerk' - is at the center of this documentary by author-director Sobo Swobodnik. The film unsparingly shows the good, the bad and the ugly of Phettberg's life, infused with his and Swobodnik's mordant wit. Hermes Phettberg used to be a mountain of a man, but now, due to illness, he has slimmed down dangerously. Despite his physical deteriation, this self-proclaimed “failure of a man” is still a charismatic commentator on Austrian society. As Austria's most famous welfare recipient fights for daily survival, he spends his days on the internet and writes a weekly column in the Vienna city magazine “Der Falter”. Sobo Swobodnik portrays the struggles of former star after suffering three strokes, a heart attack, extreme incontinence, as well as his tremendous will to live. DER PAPST IST KEIN JEANSBOY is a Passion Play in black and white.
Long Description_de
Der österreichische Schauspieler, Kolumnist, Autor, Moderator, der gescheiterte Pastoralassistent, der bekennende schwule Sadomasochist, das Gesamtkunstwerk Hermes Phettberg, der schon immer sein Leben, sein Leiden an sich und der Welt schonungslos offen thematisierte, gibt Dokumentarfilmregisseur Sobo Swobodnik einzigartigen Einblick in sein derzeitiges Dasein. „DER PAPST IST KEIN JEANSBOY erschließt ein kleines Leben für die große Leinwand... Ein berührendes, mutiges, radikales Menschen- und Phettberg-Porträt.(Max Ophüls Preis Jury) Hermes Phettberg ist trotz seines Verfalls ein charismatischer, einzigartiger „Scheiterhaufen“ (wie er sich selbst bezeichnet) geblieben, der sein langsam vergehendes Leben täglich im Internet und in seiner wöchentlichen Kolumne im Wiener Stadtmagazin „Falter“ dokumentiert und als bekanntester Sozialhilfeempfänger Österreichs um sein Überleben kämpft. Sobo Swobodnik zeigt diesen täglichen Kampf eines einstmaligen Stars, der zu einem bevormundeten Außenseiter wurde – mit drei Schlaganfällen, einem Herzinfarkt, extremer Blasenschwäche und einem unbändigem Willen weiter zu leben – als eindrucksvolles Passionsspiel in Schwarz-Weiß.
Year
2011
Country
Germany
Austria
Length
74
Age Recommendation
FSK 16
Language_code
de
Featuring
Hermes Phettberg
Josef Hader (narrator/Erzähler)
Director
Sobo Swobodnik
Screenplay
Sobo Swobodnik
Cinematography
Sobo Swobodnik
Editing
Stefanie Kosik
Sound
Helen Neikes
Music
Malte Eiben
Awards
Max Ophüls Preis Saarbrücken: Best Documentary
Festivals
DOK Leipzig; achtung berlin; Max Ophüls Preis Saarbrücken
Image label
Der Papst ist kein Jeansboy, Hermes Phettberg, Josef Hader
Related_film_SKUs
1035
1062
3916
4193
1064
2248
3544
3593
3603
3646
4145
3166
Product_creation_date
15/10/2015
URL_key
der-papst-ist-kein-jeansboy
URL_path
der-papst-ist-kein-jeansboy.html
full_film
0_5fy5b7e0

Adopted

Die Doku ADOPTED begleitet drei Europäer, die nach Afrika reisen, um dort von Familien aufgenommen zu werden. Der „skurrile, durchgehend komische und lehrreiche Film“ (crtitify.de)…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0    | 30  
SKU
3972
Film title_en
Adopted
Film title_de
Adopted
Original title
Adopted
Long Description_en
ADOPTED is delightful documentary about a very unusual cross cultural exchange. African families 'adopt' Western adults who are estranged from their own families. “Ninety amusing minutes: authentic, true to life and informative.” (stuttgart.stadtus.de) The film depicts the life of the three protagonists Gisela, Thelma and Ludger, their journey to their new families in Ghana and a process of anticipated closeness and inevitable misunderstandings. What started out as an art project of sorts evolved into an intercultural encounter that left lasting traces on all involved.
Long Description_de
Die Doku ADOPTED begleitet drei Europäer, die nach Afrika reisen, um dort von Familien aufgenommen zu werden. Der „skurrile, durchgehend komische und lehrreiche Film“ (crtitify.de) zeigt „die Umkehrung der üblichen Geber-Nehmer-Verhältnisse.“ (Stuttgarter Zeitung) Eine dokumentarische Utopie über einen ungewöhnlichen, interkulturellen Austausch: In einem Pilotprojekt adoptieren afrikanische Großfamilien emotional verarmte Europäer ‒ erwachsene Menschen, die sich nach einem wirklichen, traditionellen Familienleben sehnen, das sie in ihrer eigenen Heimat nicht finden. Von der weltoffenen Studentin bis zur verwitweten Rentnerin. Der Film erzählt aus dem Leben der Protagonisten, von ihrem Weg nach Afrika und einem Prozess erwarteter Annäherung sowie unvermeidbarer Missverständnisse.
Year
2010
Country
Germany
Ghana
Length
88
Age Recommendation
FSK 0
Language_code
de
Director
Gudrun F. Widlok
Rouven Rech
Screenplay
Gudrun F. Widlok
Rouven Rech
Cinematography
Grischa Schmitz
Editing
Julia Wiedwald
Sound
Oliver Stahn
Music
Matthias Falkenau
Awards
Filmschau Baden-Württemberg: Best Documentary; Saratov Sufferings Filmfestival: Harmonica Award
Festivals
Max Ophüls Preis Saabrücken; Dok.fest München; Filmfest Zürich; Planete Doc Warsaw; Filmkunstfestival MV Schwerin; Frauenfilmfestival Tübingen; Filmfestival Yaoundé Kamerun; Saratov Sufferings Filmfestival Russland
Image label
Adopted, documentary, Gudrun F. Widlok, Rouven Rech
Related_film_SKUs
0009
0252
0193
0997
2016
2400
2552
2992
3601
3611
3948
3896
Product_creation_date
15/10/2015
URL_key
adopted
URL_path
adopted.html
full_film
0_7kjaq5jb

The First Sea

Das Meer ist gerade einmal 40 Kilometer von ihrem Zuhause im Westjordanland entfernt – für Wafaa und Raneen bleibt es dennoch unerreichbar, die Grenze zu Israel ist geschlossen. Dieser…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0    | 61  
SKU
3798
Film title_en
The First Sea
Film title_de
Das erste Meer
Original title
The First Sea
Long Description_en
Documentary THE FIRST SEA sets focus on Wafaa and Raneen, two West Bank teen agers who, along with a group of other young Palestinians, are invited by an NGO to spend a day at the beach – in Israel. Although they live nearby, an impenetrable barrier has always made it impossible for them to go there. Is this trip a fantasy or a window on the future? For Wafaa and Raneen the sea is just 40 kilometers away from their house in the West Bank, but the two 12 year old girls don’t have permits to cross the border into Israel. This changes when a group of peace activists organize a day trip to the coast of Tel Aviv. Wafaa is excited about her first visit to Israel, a country she has only ever heard stories about. Raneen, however, will not accompany her, as she has often experienced violent clashes between Israeli soldiers and people from her village. She refuses to accept an invitation from anybody occupying her family’s country. Despite such skeptical voices, the packed coach travels over the border to the beach, and the Palestinian guests are soon splashing around in the cool water with their Israeli hosts. Meanwhile, with only a view over the huge wall to Israel, Raneen starts protesting in her village. With this film, documentary filmmaker Clara Trischler not only presents the problems of the Israeli settlement policy from a new and unusual perspective, but also highlights the contrast of pro-Palestinian projects. This is a story about the magic of first times. "For me the story started in 2009, when my former Israeli flat mate told me about the initiative for Palestinians to be able to travel to the sea, for the first time in their lives. Something about this story touched me, the surreal image of seemingly hostile groups spending a day on the beach together…" (Director's Statement)
Long Description_de
Das Meer ist gerade einmal 40 Kilometer von ihrem Zuhause im Westjordanland entfernt – für Wafaa und Raneen bleibt es dennoch unerreichbar, die Grenze zu Israel ist geschlossen. Dieser Tage aber organisiert eine Gruppe israelischer Friedensaktivistinnen Tagestrips an den Strand von Tel Aviv. Wafaa freut sich nun auf den ersten Besuch Israels, Raneen indes geht nicht mit, denn sie will keiner Einladung jener folgen, die das Land ihrer Familie besetzen. Solche Skepsis verhindert die gegenseitige Annäherung aber nicht, bald schon tummeln sich die palästinensischen Gäste mit ihren israelischen Gastgeberinnen ausgelassen im kühlenden Nass. Zur selben Zeit zieht Raneen protestierend durch ihr Dorf, lauthals die Unabhängigkeitslieder singend. Mit frischem Blick führt uns die Dokumentaristin Clara Tischler die Gefahren israelischer Siedlungspolitik vor Augen, aber auch die Widersprüchlichkeiten propalästinensischer Projekte.
Year
2013
Country
Austria
Germany
Length
60
Language_code
div:en
Director
Clara Trischler
Screenplay
Clara Trischler
Cinematography
Jakob Fuhr
Editing
Svanja Plaas
Sound
Anna Kirst
Music
StefanTrischler
Christian Mrazek
Awards
“Perspektive Österreichisches Nachwuchsfilmschaffen” Grant, Honorable Mention spec_script Award 2010
Festivals
2013: Zürich International Film Festival, 2014: Filmfestival Max Ophüls Preis Saarbrücken, FIPA Biarritz, Diagonale Graz, Jüdische Filmwoche Wien, Doc Point Helsinki 2014
Production
Sarita Sharma
Supported by
Kulturabteilung der Stadt Wien MA7
Gebhardt Productions
Verein Freunde der Filmakademie Wien
Crowdfunders on Indiegogo.com
Cinema for Peace
öH Wien
Film and Music Austria
Mischief Films
Image label
The First Sea, Clara Trischler
Related_film_SKUs
0273
0126
2993
3704
0153
0280
1877
2598
2866
2867
2868
2932
Product_creation_date
20/04/2015
URL_key
the-first-sea
URL_path
the-first-sea.html
full_film
1_25rov13r

Peter Tscherkassky – Films From A Dark Room

Der österreichische Found-Footage-Pionier Peter Tscherkassky bearbeitet Filmmaterial an der optischen Bank, um verborgene Bedeutungen zu bergen. Die Filme der Kollektion FILMS FROM A DARK ROOM…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0    | 66  
SKU
3713
Film title_en
Peter Tscherkassky – Films From A Dark Room
Film title_de
Peter Tscherkassky – Films From A Dark Room
Original title
Peter Tscherkassky – Films From A Dark Room
Long Description_en
Austrian found footage film pioneer Peter Tscherkassky processes film clips with the optical printer to unearths their hidden meanings. The films assembled in FILMS FROM A DARK ROOM sample the Brothers Lumière and Science Fiction flicks. FILMS FROM A DARK ROOM compiles six short films by Peter Tscherkassky, including his internationally acclaimed found footage trilogy - L'ARRIVÉE, OUTER SPACE, DREAM WORK. “A confrontation with the codes of narrative-representational cinema is one of Peter Tscherkassky´s constant concerns. If one attempts to distill a constant from his films, then this must surely be the oscillation between the abstract and the concrete, between the dry and the sensual, which is the source of energy of his work. The question of belly or brain is one which Tscherkassky stopped asking long ago - for ultimately sobriety is the route to ecstasy.” (Gabriele Jutz) Films: L´arrivée Outer Space Dream Work Manufraktur Motion Picture (La Sortie Des Ouvriers de l´usine Lumière à Lyon) Get Ready
Long Description_de
Der österreichische Found-Footage-Pionier Peter Tscherkassky bearbeitet Filmmaterial an der optischen Bank, um verborgene Bedeutungen zu bergen. Die Filme der Kollektion FILMS FROM A DARK ROOM sampeln u.a. von den Gebrüdern Lumière und Science Fiction Streifen. FILMS FROM A DARK ROOM ist eine Kompilation von sechs Kurzfilmen von Peter Tscherkassky, darunter sein die international gefeierte Found-Footage-Trilogie - L'ARRIVÉE, OUTER SPACE, DREAM WORK. „Tscherkassky legt in quasi musikalischer Montage die schwarzweißen Bilder übereinander und gegeneinander, spielt mit trügerischer Ruhe und ekstatischer Entladung, konstruiert Motivwiederholungen und -variationen ­ und bezieht dabei die äußeren Ränder des Materials, etwa die Tonspur und die Perforation des Filmstreifens, in seine Komposition mit ein. Der outer space des Kinos beginnt an den Kanten seiner Bilder.” (Stefan Grissemann) Filme: L´arrivée Outer Space Dream Work Manufraktur Motion Picture (La Sortie Des Ouvriers de l´usine Lumière à Lyon) Get Ready
Year
1983-2002
Country
Austria
Length
30
Primary Language Version
German
Director
Peter Tscherkassky
Screenplay
Peter Tscherkassky
Awards
Für "Outer Space": DOK Leipzig: Special Mention for Innovation; San Francisco - Golden Gate Award Int. Film Festival: Best Short & Golden Spire New Visions; Split - Festival of New Film and Video: Grand Prize
Festivals
Cannes Official Selection; Sundance; Max Ophüls Preis; DOK Leipzig; International Film Festival Rotterdam; Clermont-Ferrand Festival de Court Metrage; Hamburg International Short Film Festival; Osnabrück - European Media Art Festival; Stuttgart - Filmwinter Expanded Media Festival; Diagonale Festival of Austrian Film Graz; Winterthur Kurzfilmtage; Viennale; New York Film Festival; BFI London Film Festival; Internationale Kurzfilmtage Oberhausen; Dresden Film Festival
Image label
Peter Tscherkassky – Films From A Dark Room
Related_film_SKUs
0277
0769
3717
3718
0775
1059
1071
1072
3712
3714
3715
3716
Product_creation_date
16/03/2015
URL_key
peter-tscherkassky-films-from-a-dark-room
URL_path
peter-tscherkassky-films-from-a-dark-room.html
full_film
1_4p68uk5x

Freiland - Der Film zur Lage der Nation

Eine bitterböse Anarcho-Satire ist FREILAND. Sie greift die aktuellen Themen von Politik- und Feuilleton-Ressorts zu Politikverdruss und dem lauten Ruf nach Volksbegehren treffsicher und…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0    | 187  
SKU
3681
Film title_en
Freiland
Film title_de
Freiland - Der Film zur Lage der Nation
Original title
Freiland
Long Description_en
The feature film FREILAND is a fierce anarchic satire. It accurately and pointedly deals with current hot topics such as the political apathy felt by many people and the claim for more referendums. Starring Aljoscha Stadelmann, Matthias Bundschuh. Niels Deboos (Aljoscha Stadelmann) is fed up with everything, namely eurobonds, state bankruptcy, corruption and capitalism. He decides to found his own state. Supported by downfall prophet Christian Darré (Matthias Bundschuh), he manages to put his crazy plan into practice. In the outskirts of Berlin, his new state comes into life, with its own ministries, its own radio stations and questionable ideas for the fight against demographic change. However, the state is being challenged from the outside, and there is also turmoil within Niels’s own rangs…
Long Description_de
Eine bitterböse Anarcho-Satire ist FREILAND. Sie greift die aktuellen Themen von Politik- und Feuilleton-Ressorts zu Politikverdruss und dem lauten Ruf nach Volksbegehren treffsicher und zugespitzt auf. Mit Aljoscha Stadelmann, Matthias Bundschuh, Bruno Cathomas. Niels Deboos (Aljoscha Stadelmann) hat die Schnauze voll. Eurobonds, Bankenrettung, Staatsbankrott, Korruption und Kapitalismus – das ganze Elend geht Niels gehörig gegen den Strich. Er beschließt, einen eigenen Staat zu gründen. Vom Untergangs-Propheten Christian Darré (Matthias Bundschuh) unterstützt, gelingt es ihm, seinen zunächst verrückt anmutenden Plan in die Tat umzusetzen. Vor den Toren Berlins entsteht sein Staat: mit eigenen Ministern, eigenem Radio und fragwürdigen Ideen zur Bekämpfung des demographischen Wandels. Neben Druck und Ärger von außen brodelt es allerdings auch in den eigenen Reihen. Der Showdown bringt Krawall...
Year
2013
Country
Germany
Length
87
Age Recommendation
FSK 12
Language_code
de:ove
Featuring
Aljoscha Stadelmann
Matthias Bundschuh
Thomas Morris
Lilly Anders
Henrike von Kuick
Stephan Grossmann
Bruno Cathomas
Klaas Heufer-Umlauf
Markus Engels
Andreas Leupold
Rainer Reiners
Hildegard Schroedter
Director
Moritz Laube
Screenplay
Moritz Laube
Verena Veihl (Dramaturgie)
Cinematography
Frank Blau
Editing
Johannes Hubrich
Sound
Tomas Fernandez
Marko Weichler
Stefan Gollhart
Music
Philippe Glandien
Festivals
Max-Ophüls-Preis Saarbrücken
Image label
Freiland - Der Film zur Lage der Nation, Moritz Laube, Aljoscha Stadelmann, Matthias Bundschuh, Henrike von Kuick, Stephan Grossmann, Bruno Cathomas, Klaas Heufer-Umlauf, Markus Engels, Andreas Leupold, Rainer Reiners, Hildegard Schroedter, Thomas Morris,
Related_film_SKUs
1622
2099
3251
3528
3557
3615
3623
3647
3677
4067
Product_creation_date
22/01/2015
URL_key
freiland-der-film-zur-lage-der-nation
URL_path
freiland-der-film-zur-lage-der-nation.html
full_film
1_f6k4ykw6

Festung

Das Spielfilmdebüt von Kirsi Marie Liimatainen schildert Gewalt in der Familie, erste Liebe und Mut. FESTUNG lief bei „achtung berlin“ („ein Höhepunkt des…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0    | 124  
SKU
3644
Film title_en
Festung
Film title_de
Festung
Original title
Festung
Long Description_en
Kirsi Marie Liimatainen's feature debut is a drama about domestic violence, first love and courage. FESTUNG screened at achtung berlin (" a highlight of the dramatic competion" - ND) and features top flight performances by Elisa Essig and Peter Lohmeyer.
Long Description_de
Das Spielfilmdebüt von Kirsi Marie Liimatainen schildert Gewalt in der Familie, erste Liebe und Mut. FESTUNG lief bei „achtung berlin“ („ein Höhepunkt des Spielfilmwettbewerbs“, ND) und bietet großartige Darstellungen von Elisa Essig und Peter Lohmeyer. Das adrette Einfamilienhaus verschließt sich vor der Nachbarschaft. Geschwister Johanna (13) und Moni (6) und ihre Mutter sind wie erstarrt. Alles sollte anders, schöner werden. Vor kurzem erst ist der gewalttätige Vater Robert von einer Therapie nach Hause zurückgekehrt. Die Familie scheint wieder vereint und intakt. Aber der Vater kann seine Aggressionen gegen die Mutter nicht unterdrücken. Er hat sich selbst nicht in der Gewalt. Alle wahren nach außen den Schein, aus Scham und aus Angst davor, die Familie zu zerstören. Doch die Fassade aus Verheimlichung und Wegschauen wird durch Johannas erste Liebe erschüttert. Zerrissen zwischen ihrer Loyalität gegenüber der Familie und dem langsam wachsendem Vertrauen zu ihrer Jugendliebe, muss Johanna sich entscheiden...
Year
2011
Country
Germany
Length
87
Age Recommendation
FSK 12
Language_code
de:ove
Featuring
Elisa Essig
Ursina Lardi
Peter Lohmeyer
Ansgar Göbel
Antonia T. Pankow
Karoline Herfurth
Bernd Michael Lade
Christian Wittmann
Monika Lennartz
Director
Kirsi Liimatainen
Screenplay
Nicole Armbruster
Cinematography
Christine Anna Maier
Editing
Sarah J. Levine
Music
Matthias Petsche
Thomas Mehlhorn (Songs/Lieder)
Awards
FBW-Prädikat: wertvoll; achtung berlin - new berlin film award: Beste Regie; Max-Ophüls-Preis: Preis der Jugendjury; Filmfest für Kinder und junges Publikum, Chemnitz: Förderpreis der DEFA-Stiftung
Festivals
Max-Ophüls-Preis Saarbrücken; achtung berlin - new berlin film award; Montréal World Film Festival
Image label
Festung, Kirsi Liimatainen
Related_film_SKUs
0873
1728
2330
2789
3017
2991
3635
3643
3695
Product_creation_date
15/01/2015
URL_key
festung
URL_path
festung.html
full_film
1_bwdm4y15