Nach Tag suchen: "recherche"

Der versiegelte Brief des Soldaten Döblin

Wolfgang Döblin, Sohn des Schriftstellers Alfred Döblin, gilt heute als bedeutender Erneuerer der modernen Wahrscheinlichkeitstheorie. In ihrem Dokumentarfilm DER VERSIEGELTE BRIEF DES…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0 likes 85 views
SKU
2247
Film title_en
The Last Equation of Private Doeblin
Film title_de
Der versiegelte Brief des Soldaten Döblin
Original title
Der versiegelte Brief des Soldaten Döblin
Long Description_en
Wolfgang Doeblin, son of the famous novelist Alfred Döblin, was a brilliant mathematician. The documentary THE LAST EQUATION OF PRIVATE DOEBLIN by Jürgen Ellinghaus and Hubert Ferry sketches the tragic fate of a young German refugee who died as a French infantryman. Wolfgang Doeblin, born 1915 in Berlin, was one of four sons of Alfred Döblin, author of "Berlin Alexanderplatz", and notorious anti-nazi. After the Döblin family escaped to France in 1933, Wolfgang studied at the Sorbonne and became the youngest mathematician PhD in France. He was considered one of the most talented probability theorist of his generation. A French citizen since 1936, he was called up for military service by the French army in 1938. In the years 1939/40, Wolfgang Döblin wrote extensively about „random movements“ in probability theory. In 1940, during the days of the French surrender to Nazi Germany, he killed himself in a Vosgian village. His latest manuscripts were unreleased until the year 2000 and, once published, became a scientific sensation. This carefully researched documentary by Jürgen Ellinghaus and Hubert Ferry is a tribute to a great talent whose own life turned to a „random movement“ and who found himself in an inescapable situation brought about by the National Socialists.
Long Description_de
Wolfgang Döblin, Sohn des Schriftstellers Alfred Döblin, gilt heute als bedeutender Erneuerer der modernen Wahrscheinlichkeitstheorie. In ihrem Dokumentarfilm DER VERSIEGELTE BRIEF DES SOLDATEN DÖBLIN zeichnen Jürgen Ellinghaus und Hubert Ferry das tragische Schicksal des jungen Exilanten nach. Wolfgang Döblin wurde 1915 in Berlin als Sohn Alfred Döblins, des Autors u.a. von „Berlin Alexanderplatz“ geboren. Nachdem die Familie Döblin 1933 vor den Nationalsozialisten nach Frankreich geflohen war, studierte Wolfgang an der Sorbonne Mathematik, wurde zum jüngsten promovierten Mathematiker Frankreichs und galt bald als einer der begabtesten Wahrscheinlichkeitstheoretiker seiner Generation. Zwei Jahre nach seiner Einbürgerung wurde er 1938 als Wehrpflichtiger zur französischen Armee einberufen. 1940, in den Tagen nach der Kapitulation Frankreichs, nahm er sich das Leben. In den Jahren zuvor hatte Wolfgang Döblin zahlreiche umfangreiche Arbeiten über „zufallsunterworfene Bewegungen“ in der Wahrscheinlichkeitsrechnung verfasst. Seine letzten Manuskripte, die erst nach 60 Jahren zugänglich wurden, sorgten im Jahr 2000 für eine wissenschaftliche Sensation. Der sorgsam recherchierte Dokumentarfilm von Jürgen Ellinghaus und Hubert Ferry stellt eine Hommage an einen überaus talentierten Forscher dar, der durch die Nationalsozialisten in eine unentrinnbare Situation gebracht wurde und dessen eigener Lebensweg im Rückblick einer „zufallsunterworfenen Bewegung“ gleicht.
Year
2006
Country
Germany
France
Length
86
Language_code
de;fr
Director
Jürgen Ellinghaus
Hubert Ferry
Screenplay
Jürgen Ellinghaus
Hubert Ferry
Miscellaneous_en
Educational rights available.
Miscellaneous_de
Bildungsrechte verfügbar.
Image label
Der versiegelte Brief des Soldaten Doeblin, Juergen Ellinghaus
Related_film_SKUs
1624
1644
1722
1723
2246
Product_creation_date
19/08/2013
URL_key
der-versiegelte-brief-des-soldaten-doblin
URL_path
der-versiegelte-brief-des-soldaten-doblin.html
full_film
1_w1roba5f