Nach Tag suchen: "zukunft"

Future Works - Ein Film über Arbeit

Arbeit, Arbeitslosigkeit, Zukunftstechnologien, Ökonomie, Gemeinschaft, Grundeinkommen, Selbstverwirklichung, Erfüllung, Kunst. Was ist eigentlich Arbeit? In welche Richtung wird sie sich…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0   150   
SKU
2727
Film title_en
Future Works - Ein Film über Arbeit
Film title_de
Future Works - Ein Film über Arbeit
Original title
Future Works
Long Description_en
FUTURE WORKS is documentary by Nataša von Kopp about work, basic income, self-realization and art. What actually is work and what is the future of work as we know it today? Work, Unemployment, future technologies, economy, community, basic income, self realization, art. What actually is work, what does it mean to us? Where is the world of world of work leading? The filmmakers traveled through Germany, met researchers and practitioners and people from the street. They talked with all of them about new forms of work. We saw robots, urban gardening, alternative economic activities and also theater. We listened to spontaneous opinions in our interview boxes and profound analysis by the philosopher and practitioner Frithjof Bergmann. We had beautiful, funny, absurd and sad encounters. This journey led to a kaleidoscopic film about work. Sometimes documentary, sometimes fiction.
Long Description_de
Arbeit, Arbeitslosigkeit, Zukunftstechnologien, Ökonomie, Gemeinschaft, Grundeinkommen, Selbstverwirklichung, Erfüllung, Kunst. Was ist eigentlich Arbeit? In welche Richtung wird sie sich entwickeln? FUTURE WORKS reist durch Deutschland und sammelt Eindrücke von alten und neuen Formen der Arbeit. Im Film erzählt Frithjof Bergmann, der praktische Philosoph, seine Vision einer neuen flexibleren Form des Arbeitens. Der Unternehmer Götz Werner wirbt für das bedingungslose Grundeinkommen. Das Team traf Menschen, die Arbeit neu überdenken und gestalten, die sich mit Recycling, Robotern und Gärtnern beschäftigen. Sie sprachen auch mit zufällig ausgewählten Menschen von der Straße, für die sie Interviewboxen bauten, in denen sie sich äußern konnten.
Year
2013
Country
Germany
Length
84
Language_code
de:ove;de:en
Featuring
Sekine Bayrak
Prof. Frithjof Bergmann
Walter Enkelmann
Prof. Andreas Gebhardt
Uta Glaubitz
Dr. Ing. Matthias Kammüller
Rainer Kippe
Fahrettin Özcan
Armin Pongs
Reinhard Röder
Reginald Schlüter
Dr. Hilmar Schneider
Prof. Jochen Steil
Prof. Götz Werner
Director
Nataša von Kopp
Cinematography
Wolfgang Busch
Editing
Sven Kulik
Sound
Nataša von Kopp
Simon Wolf
Julia Fonseca
Music
Frank Schreiber
Festivals
Istanbul IFF
Supported by
MFG Baden-Württemberg
Miscellaneous_en
Educational rights available.
Miscellaneous_de
Bildungsrechte verfügbar.
Image label
Future Works - Ein Film über Arbeit, Nataša von Kopp
Related_film_SKUs
0258
0119
0125
1112
2287
2463
2976
3582
3588
Product_creation_date
06/01/2014
URL_key
future-works-ein-film-uber-arbeit
URL_path
future-works-ein-film-uber-arbeit.html
full_film
1_yq1jm9dl

Niggers

Der Dokumentarfilm NIGGERS untersucht die europäische Asylproblematik anhand des Schicksals von Flüchtlingen auf Lampedusa, der kleinen italienischen Mittelmeerinsel. Regie führte der…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0   10   
SKU
2455
Film title_en
Niggers
Film title_de
Niggers
Original title
Nìguri
Long Description_en
NIGGERS is an award-winning documentary about Lampedusa and the political refugees who seek asylum on this small Mediterranean island. By Italian filmmaker Antonio Martino. What happens to migrants requesting political asylum between their arrival in Lampedusa and the granting of the refugee status? Are we really ready to welcome these persons by the relevant legislation? And how did we, Italians, forget our not so remote migrant past? The tensions between immigrants and locals in Lampedusa, a little village which hosts one of the greatest transit camp of Europe, reflect social problems growing everywhere in Italy: fear of diversity and poverty, alarmed reactions against the ongoing arrival of so many people in need.
Long Description_de
Der Dokumentarfilm NIGGERS untersucht die europäische Asylproblematik anhand des Schicksals von Flüchtlingen auf Lampedusa, der kleinen italienischen Mittelmeerinsel. Regie führte der italienische Filmemacher Antonio Martino. Was passiert mit Migranten, die politisches Asyl ersuchen, zwischen ihrer Ankunft in Lampedusa und der Anerkennung ihres Flüchtlingsstatus? Martino fragt, ob Italien bereit ist, die entsprechende Gesetzgebung zu erlassen, die Flüchtlinge willkommen heißen würde. Und er ruft in Erinnerung, dass auch Italiener vor nicht allzu langer Zeit in andere Länder ausgewandert sind. Die Spannungen zwischen Migranten und einheimischen im Hauptdorf von Lampedusa, wo das größte Transitlager Europas steht, spiegeln die wachsenden soziale Probleme wie auch überall in Italien wider: Angst vor Vielfalt und Armut und hilflose Reaktionen auf die fortwährende Ankunft zahlreicher Menschen in Not.
Year
2010
Country
Italy
Length
47
Language_code
it:en
Director
Antonio Martino
Cinematography
Antonio Martino
Editing
Antonio Martino
Sound
Marco Pianges
Music
Antonio Martino
Leonida Maria; Antonio Calzone
Awards
Cinema & Ciociaria (Italy), 2nd Prize; EstFilmFestival (Italy), Best Documentary; Festival del Documentario d'Abruzzo (Italy), Best Documentary; Hai Visto Mai? (Italy), Best Documentary; Parma Video Film Festival (Italy), Best Documentary; ViaEmili@DocFest (Italy), Current TV Prize; Sardinian Sustainability Film Festival (Italy), Special Mention; Beirut International Documentary Festival - Docudays 2011, Jury Special Mention Award
Image label
NIGGERS
Related_film_SKUs
0252
0105
0127
0964
1971
2131
2016
2475
2841
Product_creation_date
11/11/2013
URL_key
niggers-niguri
URL_path
niggers-niguri.html

Little Precious

Der österreichisch-chinesische Kurzfilm LITTLE PRECIOUS handelt von einem jungen Provinzler, der in der Metropole Peking sein Glück sucht: zwischen Verliebtsein, dem täglichen…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0   20   
SKU
2273
Film title_en
Little Precious
Film title_de
Little Precious
Original title
Xiao Baobei
Long Description_en
The Austro-Chinese short film LITTLE PRECIOUS is about a young man from the provences who seeks his fortune in the metropolis of Beijing. A film portrait about being in love, positive thinking, and the daily struggle for survival. Director C.B.Yilin, born in China and now a student at Vienna’s Film Academy, manages to present a spectrum of emotions in only 24 minutes thanks to careful timing and a sensitive narrative style.
Long Description_de
Der österreichisch-chinesische Kurzfilm LITTLE PRECIOUS handelt von einem jungen Provinzler, der in der Metropole Peking sein Glück sucht: zwischen Verliebtsein, dem täglichen Überlebenskampf und einem unerschütterlichen Gemüt. Xiao Bao, der junge Mann, versucht sich in der chinesischen Hauptstadt mit dem Verkauf von Eis und Wasser in einem Park über Wasser zu halten. Doch die Konkurrenz ist groß und Xiao Bao kann sich nicht durchsetzen. Auch die Kellnerin, in die er sich verliebt hat, erwidert seine Gefühle nicht. Trotzdem resigniert der junge Mann nicht und nimmt das Leben so, wie es ist. „So ist LITTLE PRECIOUS keineswegs das Porträt einer Frustration. Das eher offene Ende lässt interpretatorischen Spielraum, in dem durchaus auch für einen Hauch von Optimismus Platz ist.“ (Andreas Ungerböck)
Year
2011
Country
Austria
China
Length
23
Language_code
zh:en
Featuring
Wang Giangsheng
Huang Rong
Zheng Xue
Wu Bing
Huang Lu
Cai Libao
Mao Binran
Liu Dongren
Director
C.B. Yilin
Screenplay
C.B. Yilin
Cinematography
Yi Seungwoo
Editing
C.B. Yilin
Sound
Hjalti Bager-Jonathansson
Festivals
Bergamo - Cortopotere Int. Film Festival; Graz- Diagonale; Istanbul - Int. Short Film Festival; Winterthur - Kurzfilmtage; Angers - Premiers Plans; Clermont-Ferrand - Festival de Court Metrage
Image label
Little Precious
Related_film_SKUs
0045
0222
2271
2272
2274
2275
2276
2277
2278
2442
Product_creation_date
20/09/2013
URL_key
little-precious
URL_path
little-precious.html
full_film
1_gwoaqm5v

Nikola Tesla – Visionär der Moderne

Vom Urvater des Zweiphasenwechselstroms, des Radios und der Satellitentechnik, Nikola Tesla, handelt diese mittellange deutsche Doku von Michael Krause. Tesla, der geniale serbisch-amerikanische…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0   11   
SKU
1488
Film title_en
Nikola Tesla - Visionary of Modern Times
Film title_de
Nikola Tesla – Visionär der Moderne
Original title
Nikola Tesla – Visionär der Moderne
Long Description_en
Nikola Tesla (1856-1943), the famous futurist inventor and showman, is the star of this feature documentary by Tesla expert Michael Krause. “He’s a role model for all of us. He was a great genius and he envisioned entire systems and they got put together and they worked.” David L. Goodstein, California Institute of Technology Nikola Tesla (1856-1943), the famous futurist inventor and showman, is the star of this documentary by Tesla expert Michael Krause. Tesla was one of the masterminds of the modern age. He invented the alternating current system, the most important energy transmission system in the world. He is also one of the fathers of wireless and the transmission of electromagnetic waves (radio) and first envisioned the wireless capture energy from space. In this respect, humanity can thank Tesla today for our satellite technology, modern trains and electric cars.
Long Description_de
Vom Urvater des Zweiphasenwechselstroms, des Radios und der Satellitentechnik, Nikola Tesla, handelt diese mittellange deutsche Doku von Michael Krause. Tesla, der geniale serbisch-amerikanische Erfinder, gilt als ein Mastermind des 20. Jahrhunderts. Diese Doku ist wie ein Thriller aufgezogen: über Technologie, Geld und Strom – vom Tesla-Experten Michael Krause. Teslas berühmteste Erfindung, der Wechselstrom, ist bis heute die gebräuchlichste Form der Energieübertragung und hat Energie weltweit verfügbar gemacht. Doch auch die Übertragung elektromagnetischer Wellen, kurz Radio, ist auf ihn zurückzuführen, ebenso wie die Vision von kabellosem Strom aus dem All. Insofern darf sich die Menschheit bei Tesla heute auch für Satellitentechnik, moderne Züge und Elektro-Autos bedanken.
Year
2012
Country
Germany
Length
51
Primary Language Version
German
Featuring
Mike Maria as Nikola Tesla
Director
Michael Krause
Screenplay
Michael Krause
Cinematography
Florian Pawliczek
Martin Kukula
Editing
Michael Krause
Music
Graham Reynolds
Production
rich & famous films
Supported by
Nordmedia
Miscellaneous_en
Educational rights available.
Miscellaneous_de
Bildungsrechte verfügbar.
Image label
Nikola Tesla-Visionary of Modern Time-Michael-Krause, Nikola Tesla – Visionär der Moderne - Michael -Krause
Related_film_SKUs
0014
0198
0681
1112
1727
2129
4222
3710
Product_creation_date
28/11/2012
URL_key
nikola-tesla-visionary-of-modern-times-nikola-tesla-visionar-der-moderne
URL_path
nikola-tesla-visionary-of-modern-times-nikola-tesla-visionar-der-moderne.html
full_film
1_vp6mvej4

The Black Sun

Johannes Hammels Interpretation einer Kurzgeschichte des Sci-Fi-Kultautors Samuel R. Delany. Geschildert wird das konfliktgeladene Aufeinandertreffen eines androgynen „Spacer“-Wesens mit…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0   3   
SKU
0783
Film title_en
Black Sun
Film title_de
The Black Sun
Original title
Die schwarze Sonne
Long Description_en
Mara Mattuschkas Interpretation einer Kurzgeschichte des Sci-Fi-Kultautors Samuel R. Delany. Geschildert wird das konfliktgeladene Aufeinandertreffen eines androgynen „Spacer“-Wesens mit einem menschenähnlichen „Frelk“. „Die "unmögliche Liebesbeziehung ereignet sich in einer zukünftigen Welt, in der die Körper strahlen und die Schatten zu Spiegelflächen werden und die Dunkelheit den Raum erhellt. Der Mensch als Insekt unter dem schwarzen Licht der Sonne, in einer fernliegenden Zeit, die fälschlicherweise oft als Kindheit bezeichnet wird.” (Johannes Hammel)
Long Description_de
Johannes Hammels Interpretation einer Kurzgeschichte des Sci-Fi-Kultautors Samuel R. Delany. Geschildert wird das konfliktgeladene Aufeinandertreffen eines androgynen „Spacer“-Wesens mit einem menschenähnlichen „Frelk“. „Die "unmögliche Liebesbeziehung ereignet sich in einer zukünftigen Welt, in der die Körper strahlen und die Schatten zu Spiegelflächen werden und die Dunkelheit den Raum erhellt. Der Mensch als Insekt unter dem schwarzen Licht der Sonne, in einer fernliegenden Zeit, die fälschlicherweise oft als Kindheit bezeichnet wird.” (Johannes Hammel)
Year
1992
Country
Austria
Switzerland
Length
26
Primary Language Version
German
Subtitles
English
Featuring
Hakan Baykal
Eva Maria Klauser
Director
Johannes Hammel
Screenplay
Michael Kathe
Johannes Hammel
Johannes Rosenberger
Cinematography
Johannes Hammel
Editing
Frank Soiron
Sound
Roland Guggenbichler
Music
Hannes Konecny
Production
Constantin Wulff
Miscellaneous_en
Speaker: Viktor Couzyn, Doris Mayer
Miscellaneous_de
Sprecher: Viktor Couzyn, Doris Mayer
Image label
The Black Sun, schwarze Sonne, Mara Mattuschka, media arts classic, avantgarde medienkunst
Related_film_SKUs
0769
0770
0779
0780
0782
0771
0773
0772
0774
0775
0776
0777
0778
Product_creation_date
19/03/2012
URL_key
die-schwarze-sonne
URL_path
die-schwarze-sonne.html
full_film
1_a5p015cj

Gelbe Sorte

Robert Bramkamps erster abendfüllender Spielfilm ist so etwas wie eine Liebesgeschichte in Zeiten des Schweinezyklus. "Dieser Bauer, Bernd, geht pleite... Die Preise sinken zyklisch. Das…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0   13   
SKU
0295
Film title_en
Yellow Species
Film title_de
Gelbe Sorte
Original title
Gelbe Sorte
Long Description_en
Robert Bramkamp's first full-length feature film YELLOW SPECIES (1987) concerns a young farmer’s struggle for survival. Rather than making a predictable melodramatic milieu study, Bramkamp's film revolves around a tale of sophisticated subsidy fraud. Bramkamp combines the conspiracy tale with elements of industrial film and Chinese communist propaganda to create a love story made under the sign of the pig cycle.
Long Description_de
Robert Bramkamps erster abendfüllender Spielfilm ist so etwas wie eine Liebesgeschichte in Zeiten des Schweinezyklus. "Dieser Bauer, Bernd, geht pleite... Die Preise sinken zyklisch. Das nennt man Schweinezyklus. Und immer, wenn die Schweinepreise weit im Minus sind, also unter den Herstellungskosten, sterben viele Bauern. ... Bernd ist in einer Situation, dass er relativ notgedrungen ganz sicher pleite gehen wird." (Annett Busch) Jenseits von absehbaren melodramatischen Milieustudien erzählt der Film von einem raffinierten Subventionsbetrug und verbindet eine Verschwörungsgeschichte mit Industriefilm und rot-chinesischer Propaganda.
Year
1987
Country
Germany
Length
90
Primary Language Version
German
Featuring
Christin König
Josef Drees
Henry Spencer
Heinrich Hüser
Dorothee Busch
Bernhard Wutka
etc.
Director
Robert Bramkamp
Screenplay
Robert Bramkamp
Cinematography
Herbert Baumann
Editing
Robert Bramkamp
Martin Hagemann  
Sound
Hubertus Müll
Production
Silly Girls im Auftrag des ZDF
Redaktion Peter Nadermann
Miscellaneous_en
Educational rights available.
Miscellaneous_de
Bildungsrechte verfügbar.
Image label
Yellow Species (Gelbe Sorte)
Related_film_SKUs
0294
0296
1030
1032
Product_creation_date
19/11/2011
URL_key
gelbe-sorte
URL_path
gelbe-sorte.html
full_film
1_0r5uzrj7

Saila - Punk Dystopia from Berlin

In ihrem ersten abendfüllenden Spielfilm entwirft Filmmacherin Julia Ostertag ein filmisches Paralleluniversum in dem die Regeln des herkömmlichen Erzählkinos aufgehoben werden. Auf…

Von  anglade@eyzmedia.de vor einem Jahr 0   131   
SKU
0186
Film title_en
Saila - Punk Dystopia from Berlin
Film title_de
Saila - Punk Dystopia from Berlin
Original title
Saila – Punk Dystopia from Berlin
Long Description_en
In her first full-length fiction film, filmmaker Julia Ostertag creates a cinematic parallel universe, an odyssey through a doomsday scenario on the brink of apocalypse. In search of her lost memories, Saila moves through a hermetically sealed area whose laws are only slowly revealed. She encounters a world dominated by violence, a society at the brink of apocalypse where everyone is fighting for survival.
Long Description_de
In ihrem ersten abendfüllenden Spielfilm entwirft Filmmacherin Julia Ostertag ein filmisches Paralleluniversum in dem die Regeln des herkömmlichen Erzählkinos aufgehoben werden. Auf der Suche nach ihrer verlorenen Erinnerung, bewegt sich Saila durch einen hermetisch abgeriegelter Bezirk, dessen Gesetze sich ihr erst nach und nach offenbaren. Sie trifft auf eine Welt, die von Gewalt beherrscht wird, eine Endzeitgesellschaft, in der jeder rücksichtslos um sein Überleben kämpft. Die Welt außerhalb des Bezirks bleibt unsichtbar aber zu hören sind verzerrten Radiobeiträgen, die eine erschreckende Gesellschaft ausmalen: Umweltkatastrophen, ein Atomkrieg zwischen Pakistan und Indien, weltweite Obdachlosigkeit. Immer wieder wird Saila von albtraumhaften Visionen und Erinnerungen verfolgt.
Year
2008
Country
Germany
Length
94
Age Recommendation
FSK 16
Language_code
en
Featuring
Kathryn Fischer
Suzy Rifle
Nicolas Isner
Sandro Piras
Juan de Chamié
Marcin Baczyk
Joseph Hauss
Barbara Green
Joséma Tacatún
Director
Julia Ostertag
Screenplay
Julia Ostertag
Cinematography
Julia Ostertag
Editing
Julia Ostertag
Music
Jarboe
Cyruss
Phal : Angst / Drk
Fake Empire
Death Trip
Filth of Mankind
Toxic Nation
The Secret Star
Awards
2008: Best Feature Film Award, Minneapolis Underground Film Festival (USA)
Festivals
2009: But Film Festival (NL); Female Eye Film Festival, Toronto (CAN); Denver Underground Film Festival (USA); Braunschweig International Film Festival (D); São Paulo Mix Film Fest (BR)
Production
Trashnostar Productions
Miscellaneous_de

Auf DFILMS kannst Du Dich über alle Filme von Julia Ostertag und vielen anderen informieren. Probiers aus!

Image label
Saila - Punk Dystopia from Berlin
Related_film_SKUs
0269
0052
0062
0174
1636
Product_creation_date
08/09/2011
URL_key
saila-berlin-punk-dystopia
URL_path
saila-berlin-punk-dystopia.html
full_film
1_rp3hydnx